Jetzt in STO investieren !

Seite 17 von 20
neuester Beitrag: 20.11.20 12:54
eröffnet am: 30.10.08 10:20 von: Jorgos Anzahl Beiträge: 489
neuester Beitrag: 20.11.20 12:54 von: Katjuscha Leser gesamt: 131361
davon Heute: 88
bewertet mit 11 Sternen

Seite: 1 | ... | 14 | 15 | 16 |
| 18 | 19 | 20  

05.08.20 11:05
1

100551 Postings, 7561 Tage Katjuschatolle Bullenflagge :)

Alles eine Frage der Perspektive. :)

Aber im Ernst. Durch die fundamentale Unterbewertung gehe ich davon aus, dass mit dem nächsten Finanztermin Ende August der Abwärtstrend durchbrochen wird. Würde ja dann etwa bei glatt 100 ? liegen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

06.08.20 09:42

4066 Postings, 4111 Tage Versucher1Allgemein ... mir scheint dass die Bau-nahen

Aktien (Sto, Centrotec, Helma, CR Capital, ???) allgemein aktuell unterbewertet sind. Als glaubte die Anlegerschaft noch immer, dass Corona den Bau-/Ausbau-Sektor stark negativ treffen würde; ich habe da einen anderen Eindruck nach all den Statistiken/Meldungen die ich diesbezügl. gelesen habe; (... bin investiert bei Helma und CR Capital);      

06.08.20 22:21

880 Postings, 1296 Tage xy0889ich habe hier wenn ich in meinen

Privaten Umfeld mich so umsehe, auch eher den Eindruck das es eher mehr wird mit den Baustellen, und in den Örtlichen Baumärkten wenn ich was hole ist auch immer einiges los. (die jüngsten Hornbach zahlen zeigen das mein Gefühl richtig ist)
Jeder der nicht in den Urlaub fährt richtet daheim was her, renoviert oder Terrasse die schon lange geplant ist .. das Carport dazu etc. etc.  .. mit Haus und Grund gibt es ja immer Arbeit. :-( , :D
Und auch rundum hab ich überhaupt nicht das Gefühl das es am Bau weniger geworden ist. Ich kenne auch keinen Handwerker der sagt er hätte plötzlich weniger Arbeit / Aufträge.
Deswegen waren, wahrscheinlich auch die letzten Zahlen von Centrotec auch schon  i.O. ... wenn man das dann so ansieht müssten die von Sto auch i.O. bis gut werden ... hm vlt. doch ne Bullenflagge dann ;)  

07.08.20 13:44
1

100551 Postings, 7561 Tage Katjuschaman hat so das Gefühl, der Kurs will

oben raus, aber ziert sich noch ein bisschen.

na ja, mal abwarten ... wenn er nicht sofort oben raus geht, ist vielleicht eine nochmalige Schleife bis 95-96 ? denkbar. Aber nach den Zahlen in drei Wochen müsste es dann eigentlich oben klappen. So schlecht können die gar nicht ausfallen, um diese niedrige Bewertung zu rechtfertigen, selbst wenn der Umsatz in Q2 um 10-15% gefallen sein sollte.

MACD hat ein kleines Kaufsignal schon geliefert, aber noch nicht sonderlich signifikant. Deutet aber so ein bisschen den kommenden Ausbruch an.

-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
chart_year_stovz_(5).png (verkleinert auf 49%) vergrößern
chart_year_stovz_(5).png

07.08.20 18:37

4066 Postings, 4111 Tage Versucher1hm ... Deine cartechnische Betrachtung in allen

Ehren, ... und Du blickst ja dann als erhofften Kurs-Trigger auch auf die Zahlen in 3 Wochen; dieselbe Logik passt auch für andere Bau-(nahe) Aktien die aktuell im Kurs nicht vorankommen wie Helma (Widerstand bei ca. 36 EUR) und CR Capital ( ... ca. 35 EUR) und Centrotec  (... ca. 15 EUR)  ...  obwohl das Umfeld dieser Firmen sich doch recht positiv darstellt, wie ich finde. Bau scheint mir gerade 'out' zu sein, leider;
Und sonst :-) ... gratuliere zu Deinen fantastischen 'Treffern' !!  

07.08.20 18:38

4066 Postings, 4111 Tage Versucher1... charttechnische Betrachtung

07.08.20 18:42

100551 Postings, 7561 Tage Katjuschaim Grunde muss man bei solchen Charts

ja nicht hoffen.

Man handelt einfach den Ausbruch, und bis dahin wartet man ab, egal ob der vor oder nach den Zahlen kommt. Ist bei anderen Aktien genauso, wobei ich aktuell nicht den Trend bei Centrotec im Blick habe. Ich gehe mal davon aus, dass dort kein Abwärtstrend besteht.
-----------
the harder we fight the higher the wall

07.08.20 21:02

1449 Postings, 7118 Tage aramedWenn man den chart

Von 2015 bis heute betrachtet ist es ein schöner Abwärtstrend.
Für mich war und ist  STO ein Kauf, aber fast ausschliesslich als Dividendentitel. Also rein ins Depot und dann nur raus, wenn die Firma den Bach runter geht.  

14.08.20 15:36

100551 Postings, 7561 Tage Katjuschajetzt tut sich endlich auch charttechnisch etwas

Fundamental würde ich eh 165 ? als fair bezeichnen, aber der Ausbruch der letzten 2-3 Tage (insbesondere heute) macht nun auch technisch den Weg bis 165 ? mittelfristig frei.

Im w:o Thread hab ich es näher beschrieben.

https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...ehlung#neuster_beitrag
-----------
the harder we fight the higher the wall

14.08.20 17:59

1449 Postings, 7118 Tage aramedalso wenn STO in den nächsten 6 Monaten auf 165

läuft, dann verkauf ich mein komplettes Depot und steig auf dein wiki um.  

14.08.20 18:37

100551 Postings, 7561 Tage Katjuschahast du sowas nicht kürzlich schon mal

an anderer Stelle geschrieben?


Übrigens hab ich nicht von 6 Monaten gesprochen. Wobei ich das nicht ausschließen würde. Wäre mit KGV von etwa 17 ein absolut normale Bewertung in heutigen Zeiten, zumal Sto ja noch einiges an Nettocash aufzuweisen hat.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

14.08.20 20:09

1449 Postings, 7118 Tage aramedKürzlich wohl nicht, sonst wüsste ich es noch.

Übrigens von den 6 Monaten habe ich gesprochen. Muss mir ja ein Datum setzen, sonst macht es keinen Sinn.
An welchen Zeithorizont denkst du denn bei deinen 165?? Mittelfristig bedeutet ja hoffentlich nicht 2023!  

18.08.20 15:47
2

425 Postings, 709 Tage dx30dxMan

kann es den Leuten nicht verübeln, nach dem bombastisch explosiven Anstieg von 102 auf 108 sofort Gewinne mitzunehmen....  

18.08.20 16:54

425 Postings, 709 Tage dx30dxdas

war ja mal ein fehlausbruch.....  

18.08.20 17:03
1

100551 Postings, 7561 Tage KatjuschaMan notiert wieder an der alten Trendlinie

Ist erstmal nicht unnormal so einen Retest zu machen, aber wirklich damit gerechnet habe ich nicht.

Wenn der Kurs unter 99,5? gehen würde, wo 38+200 TL liegen, dann wäre es wirklich ein Fehlausbruch. Fundamental erklärbar wäre das für mich allerdings nicht. Dass Q2 schwach gewesen sein dürfte, ist längst bekannt, aber längst eingepreist. Andere Aktien, die fürs gesamte erste Halbjahr deutlichen Umsatzrückgang verzeichnen mussten, sind nach den Zahlen trotzdem gestiegen, weil man nach vorne schaut. Und ausgerechnet bei STO geht nix, trotz deutlich geringerer Bewertung und starken Bilanzdaten?

Also ich bin tendenziell weiter auf der Käuferseite.
-----------
the harder we fight the higher the wall

18.08.20 17:12

425 Postings, 709 Tage dx30dxinteressant

wäre ob der Vorstand bei den Quartalszahlen etwas zu möglichen Übernahmen sagt. Mit dem Cash Bestand aktuell könnte man ja schon nochmals aktiv werden. Dann würde man wenigstens auf dem Papier auch wieder wachsen.  

18.08.20 17:37
1

100551 Postings, 7561 Tage Katjuschawas anorganisches Wachstum bringt, sieht man ja

bei sehr vielen Aktien, die kaum organisch wachsen, aber durch Zukäufe. Die werden weit höher bewertet und steigen stetig.

Der Markt macht heutzutage keinen Unterschied mehr zwischen organischem und anorganischem Wachstum. Hauptsache man wächst. Dann wird so ein Unternehmen sofort deutlich höher bewertet.

Meiner Meinung nach sollte der Vorstand auch über ein Aktiensplit nachdenken. Und wenn man nicht zeitnah zukaufen will, dann auch über Aktienrückkäufe. Muss man ihm nur mal sagen. Ich habe es schon per Mail getan, aber vielleicht bin ich ja der Einzige.

Genug Hebel hat die Aktie auf jeden Fall, sei es durch verschiedene Wachstumsmöglichkeiten oder durch eher psychologische Fragen und Kommunikation.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

18.08.20 18:17

1449 Postings, 7118 Tage aramedEure charttechnischen Analysen in Ehren,

Aber ich kann mir kaum vorstellen, dass hier viele Anleger darauf achten, da STO so dünn gehandelt wird. Für Trader ist so ein Wert doch eher uninteressant, oder?
STO scheint mir ein solides Unternehmen zu sein mit solidem Wachstum und anständiger Rendite (Dividende). Mehr seh ich hier nicht. Aber es reicht mir auch. Wenn man hier in Krisenzeiten (Corona) nachkauft, kann man natürlich schnell mehr ernten, aber das ist ja bei fast allen Werten so.  

18.08.20 18:46
2

100551 Postings, 7561 Tage Katjuschamüssen ja nicht drauf achten

Der Trend ist einfach da.

Ob Menschen drauf achten, ist ja nur für einen sehr kurzen Zeitraum wichtig. Sprich, die kaufen bei Kaufsignal oder verkaufen nach Verkaufssignal. Alles andere macht ja dann der Trend als solcher. Ist ja ein Vorurteil, Chartanalyse würde nur funktionieren, weil viele Leute das gleiche sehen.

Für mich ist der Chart nur das Zusammenspiel aus allen fundamentalen, psychologischen, makroökonomischen und markttechnischen Einflüssen. Das ist auch der Grund wieso ich Chartanalysen auf sehr kurzfristiger Basis immer total peinlich finde. manche Leute nehmen da zwei Hochs oder zwei Tiefs innerhalb weniger Tage und bilden daraus Keile, Dreiecke etc. und meinen dann, daraus würden sich Trends und Signale ergeben. Für mich zählen nur klar definierbare übergeordnete Trends mit sehr klaren Signalen. Und wenn bei STO eben 4 Auflagepunkte über 9 Monate vorliegen, und dieser Trend überwunden wird, dann ist das für mich aussagekräftig in mittelfristiger Hinsicht.

Ansonsten stimme ich dir durchaus zu. Wer hat denn davon gesprochen, das wäre eine typische Wachstumsaktie? Es geht darum, eine Aktie zu kaufen, die mit KGV von 11,0-11,5 bewertet ist, die nettocash ausweist, die eine solide Dividendenrendite bietet und darüber hinaus durchaus die Möglichkeit hat, mal in einen mittelfristig positiven Wachstumszyklus zu kommen, beispielsweise wenn die Politik Gebäudesanierung im großen Stil pusht. Da kommen Dinge wie Konjunkturstimulierung und Umweltschutz gleichermaßen zusammen. Mich wundert daher auch, wieso Sto als so unsexy gilt. Ist jetzt nicht das Merkmal was ich mit STO verbinden würde, also sexy zu sein, aber neben der DIV-Rendite und der soliden Bilanz ist diese Option, über Zukäufe oder dieser möglichen positiven Zyklik der Branche zu wachsen, für mich interessant.

-----------
the harder we fight the higher the wall

21.08.20 10:54

425 Postings, 709 Tage dx30dxschöne

Flagge im Chart. Hoffen wir mal auf baldige Trendfortsetzung nach oben.  

24.08.20 18:24

425 Postings, 709 Tage dx30dxda

hat tatsächlich jemand 2000 stücke Sto unlimitiert auf Tradegate geschmissen.  Bei der Positionsgröße sicher kein Kleinanleger mehr....
Die Frage hier...weiß da jemand mehr?  

24.08.20 18:29

355 Postings, 2313 Tage carpediemoggiIrgendwie komische Aktie.

24.08.20 18:33

1449 Postings, 7118 Tage aramedIch habe vor wenigen Minuten nachgekauft.

Aber keine 2000! Woher weisst du, dass die unlimitiert waren?
Wahrscheinlich kommen am Freitag Dreckszahlen!  

24.08.20 18:35

425 Postings, 709 Tage dx30dxschau

auf tradegate um 16.15.  

24.08.20 18:37

100551 Postings, 7561 Tage KatjuschaWas genau wären denn Dreckszahlen und

Was gute Zahlen und was in line?

Wenn ich sehe mit welch eher schlechten Zahlen FORTEC heute um 7% gestiegen ist, müsste das Sto eigentlich auch hinbekommen. Besser als Umsatzrückgang und deutlicher Gewinnrückgang dürfte Sto wohl schaffen. Mal davon abgesehen dass man eh bewertet ist als ob man dieses Jahr mehr als 10% Umsatz und 30-40% Gewinn verlieren würde.
-----------
the harder we fight the higher the wall

Seite: 1 | ... | 14 | 15 | 16 |
| 18 | 19 | 20  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln