SMA Solar ist erstaunlich unterbewertet!

Seite 1 von 86
neuester Beitrag: 11.05.21 11:24
eröffnet am: 03.05.13 13:27 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 2137
neuester Beitrag: 11.05.21 11:24 von: Konstruktor Leser gesamt: 587085
davon Heute: 195
bewertet mit 19 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
84 | 85 | 86 | 86   

03.05.13 13:27
19

96 Postings, 3970 Tage Salim R.SMA Solar ist erstaunlich unterbewertet!

SMA Solar ist erstaunlich unterbewertet!   Seit einigen Monaten habe ich auf der Suche nach fair bewerteten Unternehmen etliche Indizien durchforstet. Vor lauter Bäumen konnte ich einfach den Wald gar nicht sehen. Während SMA Solar vor meiner Nase lag, suchte ich in fernen Osten nach guten Unternehmen, ohne Erfolg. Eines Tages las ich in der Zeitung, dass ein Solar-Unternehmen Namens Solar World einen Schuldenschnitt plant, während dessen rauschte sein Aktienkurs gen Süden. Nun es ist allgemein bekannt, dass seit 2009 den Deutschen Solar Firmen sehr schlecht geht. Viele Solar Unternehmen haben pleite gemacht, und weitere sind noch auf dem Weg dorthin. Die Schuld wird den harten und billigeren Konkurrenten aus China zugeschoben, was nur zum Teil stimmt. Innenpolitisch war allerdings auch die FDP, die so langsam die Solarbranche in Deutschland ruiniert hat, daran schuldig. Die FDP baute die Subventionen in der Solarbranche massiv ab, und vergab diese an ihrer eigenen Klientel wie z.B. Hotelbranche. Über Subventionen kann man sich politisch streiten. Aber man darf es nicht vergessen, dass viele Unternehmen in Deutschland ohne staatliche Subventionen nicht konkurrenzfähig wären, wie die Waffenindustrie, ja sogar die Atomenergie und Pharmaindustrie...

                   

Allgemeine Lage:  Im September dieses Jahres findet die Bundestagswahl statt. Das heißt die Karten werden neu gemischt. Spätestens 2011 merkte Frau Merkel, dass die Koalition mit der FDP ihr größter innenpolitischer Fehler war. In Krisenzeiten bietet eine große Koalition für unbeliebte Entscheidungen eine sichere Mehrheit, als eine Union und FDP Koalition. Nun die Probleme der Peripheriestaaten in der EU brodeln unter der Decke weiter, und Frau Merkel hat, laut Bundesverfassungsgericht, für ihre Entscheidungen bezüglich weiteren Fiskalhilfen die Zustimmung des Parlamentes zu holen.  Ist eine vernünftige Mehrheit im Parlament nicht gewährleistet, haben Frau Merkel und die EU ein Problem. Meine Einschätzung ist, dass der Plan für eine große Koalition ab Oktober 2013 schon längst in Frau Merkels Schublade liegt. Ist die SPD mit an der Regierung, wird die Solarbranche ein offnes Ohr bei der Regierung finden... Außerdem werden die Konturen der Energiewende noch mehr sichtbar. 

       

Wer gesund ist, wird erfolgreich sein:  Während viele Solar-Unternehmen seit 2009 Pleite machen oder hoch verschuldet sind, und durch den Kapitalschnitt und Kapitalerhöhung das Vermögen ihrer Aktionäre vernichten, erwirtschaftet die SMA-Solar AG Gewinne. Das Eigenkapital des Unternehmens liegt bei 62%. Das ist mehr als sehr gut. Das bezeugt, dass das Unternehmen von einem guten Management geführt wird. Im Bereich der Wechselrichter gibt es zwar Konkurrenz, aber sie ist durchschaubar. SMA beherrscht 25% des Marktanteils, und verfügt über 400 Patente.

   

Die Aktie ist massiv unterbewertet:   Allein das Umlaufvermögen (Alle Vermögenswerte, die man in kürzester Zeit in Bargeld umwandeln kann) des Unternehmens liegt bei 23€ pro Aktie. Die Aktie hat ein KGV von 8,7. Das Unternehmen hat in den letzten 7 Jahren nur Gewinne erwirtschaftet! Vor kurzem wurde ein Konkurrenzunternehmen von SMA Namens PowerOne an die ABB AG für eine Milliarde Dollar (ca.762€ Mio.) verkauft. Der Umsatz und der Gewinn der SMA AG sind doppelt so hoch wie PowerOne. Außerdem hat PowerOne in den letzten sieben Jahren vier Jahre mit Verlust abgeschlossen, und nur in den letzten drei Jahren Gewinn erwirtschaftet. Wenn wir den Preis von PowerOne als Grundlage nehmen, und es verdoppeln erhalten wir: 762x2=1,5 Milliarden Euro. Diese Summe teilen wir durch die Anzahl der Aktien von SMA und erhalten wir: 1500 mio / 34,7 mio= 43€ pro Aktie. Folglich ist die Aktie Momentan mit einem Abschlag von 44% zu ihrem fairen Preis zu haben. Wenn das nicht billig ist...

Viel Erfolg bei euren Investments,

                 

Salim R.

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
84 | 85 | 86 | 86   
2111 Postings ausgeblendet.

12.01.21 04:00

740 Postings, 121 Tage CastelicaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 12.01.21 07:36
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

13.01.21 06:27

1221 Postings, 120 Tage MobiannaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 13.01.21 07:48
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

27.01.21 09:49

349 Postings, 309 Tage akaHinnerkbewegung im thread?

...naja - bisher nicht! gibt es irgendwo ein alternatives, aktiveres forum? jemand einen tipp? danke!

warum geht es gerade runter? korrektur?  

27.01.21 14:20

594 Postings, 1258 Tage DekeRiversalles leidet heute

alle Solar und Wasserstoffwerte leiden heute kräftig. Nach der Rally kein Wunder das mal Luft abgelassen wird. Nicht schön aber, auch der Gesamtlage geschuldet Mart schwach, Corona Lockdown Verlängerungen, Gewinnmitnahmen usw.  

05.02.21 08:47

349 Postings, 309 Tage akaHinnerkerwartungen q4

wie sind denn so eure erwartungen für die Q4-zahlen? die ersten 9 monate 2020 waren ja besser als erwartet. das könnte sich nach meiner einschätzung (aus dem handgelenk) in Q4 fortsetzt haben. thema bei SMA ist ja auch die gewinnmarge. im aktuell deutlich wachsenden markt könnte es auch hier verbesserungen gegeben habe. oder was meint ihr?
 

05.02.21 15:58
1

349 Postings, 309 Tage akaHinnerkQ4-zahlen

...die zahlen sind deutlich schwächer, als ich erwartet hätte. sowohl für Q4 und insbesondere für den ausblick. die PV-branche wächst rapide - SMA aber nur vergleichsweise langsam. andere wie enphase und solaredge wachsen mit ca. 20 %/a und ziehen an SMA vorbei. keine ahnung, woran das liegt. das produkt-portfolio kenne ich nicht im detail - weiß also nicht, wie sehr die drei unternehmen vergleichbar sind. mein eindruck ist, dass SMA es nicht schafft, sich marktanteile in der branche zu sichern, wo man einst führend war. obwohl die konkurrenz seit jahren sichtbar ist. ist das einst innovative unternehmen nicht mehr zu den notwendigen innovationen in der lage?

bin erst einmal raus, weil ich vielversprechendere werte zu sehen meine...  

08.02.21 11:17

4 Postings, 92 Tage Silberpfeil60SMA prognostiziert weiteres Marktwachstum

SMA prognostiziert Marktwachstum: Der hessische Wechselrichterhersteller SMA geht von einem wachsenden Photovoltaikmarkt in Europa und Amerika aus. Das wird auch auf den Umsatz des Unternehmens auswirken, der auch in diesem Jahr bei über einer Milliarde liegen wird.  

08.02.21 17:17

19 Postings, 653 Tage Willi_WinzigNegativer Cash Flow und weiter sinkende Marge

... die Kurswerte sind deshalb so schwach, weil SMA trotz Umsatz und Mengenwachstum weiterhin einen fetten, negativen operativen und freien Cashflow einfährt und auch den Margen- und Preisverfall nicht stoppen konnte.
Wer sich die Quartalswerte anschaut sieht, dass der Preis je MW in den Quartalen, in denen ein normaler Absatz im Large Scale Geschäft erzeilet wurde, im Schnitt über alle Segmente nur noch 66 Ct beträgt - gegenüber noch 80 Ct im Vorjahr!
Ausserdem war die Bruttomarge zwar wegen angeblicher "One Time Cost" im 4. Quartal mickrig (wo kommen diese einmal Effekte her? Die Restrukturiereung ist abgeschlossen!), jedoch war dafür die Marge im 2 Quartal vollkommen annormal hoch (da hatte ich schin drauf hingewiesen, dass da im zweiten Quartal etwas nicht ganz stimmen kann). Die 16% Marge übers Jahr gehen also absolut in Ordnung.

Kurzum: SMA bleibt ein Wackelkandidat; der CashFlow sinkt obwohl der Umsatz steigt; der Preis- und Margenverfall setzt sich fort.
Keine guten Zukunftsaussichten.

Wenn man übrigens davon ausgeht, dass insb. die Overheadfunktionen zu teuer und ineffizient sind, dann liegt die Lösung nah...  

10.02.21 07:55

344 Postings, 2815 Tage Armasaraber die Auftragslage...

...ist doch OK und in China werden Mondpreise für Photovoltaik bezahlt weil sie mit der eigenen Produktion nicht die Klimaziele der Regierung erreichen. Da SMA Solar da gut aufgestellt ist sollte das Jahr besser laufen als derzeit prognostizirt.  

17.02.21 08:10

179 Postings, 2270 Tage corgi12SMA Solar fundamental 2018 vs. 2019

Moin zusammen,

ich habe mal das Unternehmen analysiert.

Um die Entwicklung aufzuzeigen, wurde der  Jahresabschluss 2018 mit dem Jahresabschluss 2019 verglichen ( vor Corona ). Häufiger wird angemerkt, warum Auswertungen mit alten Daten präsentiert werden. Bei den von mir erstellten Kurzanalysen handelt es sich um ein längerfristiges Projekt bei dem zunächst vorpandemische, danach dann inpandemische und zum Schluß nachpandemische Zeiträume dargestellt werden, um den Einfluß von Corona auf Unternehmen/Branchen zu dokumentieren.

Bilanzratingnote: Die Bilanzratingnote hat sich von 3,07 auf 2,89 leicht verbessert. Welche Faktoren (Kennzahlen) dazu beigetragen haben, kann an der Divergenzdarstellung abgelesen werden.

Positiv: Gesamtleistung um ca. 20% gesteigert; an der Rohertrag II-Quote wurde erfolgreich gearbeitet; Nettofinanzmittel von +122 Mil. ? auf 180 Mil. ? gestiegen, dadurch Liquiditätskennzahl I ebenfalls verbessert.

Negativ: Eigenkapitalquote von 43% auf 38%, durch die erstmalige Aufnahme von Leasingverbindlichkeiten (23,5 Mil. ?), gefallen.

Resume: Ein bilanziell sehr solides Unternehmen, mit einer Eigenkapitalquote von 34%, dass noch weiter an den Margen arbeiten muß ( aber auf einem soliden Weg ist ).

Wer sich für Fundamentales interessiert, kann sich meiner offenen Gruppe Bilanzrating / Fundamentalanalyse anschließen. Die Gruppe dient zur Archivsammlung  der von mir analysierten Unternehmen. Wunschanalysen und Unternehmensvergleiche sind dort möglich.
Bisher gibt es dort folgende Analyse-Threads: Nel, Hexagon, Tui, Steinhoff, Bombardier, Dt.Lufthansa, Heidelberger Druck, Meyer Burger, SAF, Aston Martin, Dt.Telekom, Hugo Boss, va-Q-tec, Norwegian Air, Ceconomy, K+S, Dt.Post, Nordex, Cancom, Leoni, ProSieben, Evotec, Encavis, HelloFresh, QSC, Verbio, CropEnergies, Berentzen, Global Fashion, Borussia Dortmund, windeln.de, zooplus, Freenet, Barrick Gold, S&T, Drillisch, Weng Fine Art, Klöckner, bpost, Hypoport, 7C Solarparken, Hochtief, CTS Eventim, Polytec, 2G Energy, IVU Traffic, Varta, Telefonica, CTT (Portugiesische Post), Salzgitter, ElringKlinger, STO, Centrotec, Puma, Adidas, Sixt, Carnival, ABO Wind, Cliq Digital, Blue Cap, cyan, Royal Mail, PNE, PostNL, Energiekontor, Voestalpin, Carl Zeiss Meditec, Nokia, M1 Kliniken, Zalando, Wacker Chemie, ams, SAP, E.ON, Fresenius Medical Care, Fraport, Aumann, Scout24, BP, Ericsson, Bayer, ADVA Optical, EVN, BMW, Siemens Energy, Bitcoin Group, Shop Apotheke, RWE, LPKF Laser, Infineon, Bastei Lübbe, Südzucker, WackerNeuson, Pepkor, TeamViewer, thyssenkrupp, Lanxess, Deutsche Börse, Auto1 Group, Nagarro, home24,  HeidelbergCement, Bilfinger, Deutz, Fielmann & SMA Solar.
https://www.ariva.de/forum/gruppe/Bilanzrating-Fundamentalanalyse-1800

Gruß corgi12
 
Angehängte Grafik:
sma_2018_2019.jpg (verkleinert auf 71%) vergrößern
sma_2018_2019.jpg

21.02.21 13:50

805 Postings, 3703 Tage fenfir123#2125

Ich habe da gearbeitet.
Man darf da nicht nur auf die zahlen schauen.
Auf einer Weihnachtsfeier hat der damalige Chef gesagt,
der Markt wird in nächster Zeit nicht wachsen, wir müssen im Markt wachsen.
Da lief denen das Geld in die Ohren und sie haben nichts gehört.

Wie verhält es sich mit dem Marktanteil?
Wenn die Produzierte Leistung wesentlich Stärker steigt als der Gewinn dann zeigt das, das Problem
Teile der Produktion sind auf Zukauf umgestellt worden.
Damit verliert man eben auch Teile der Wertschöpfung.
Produziere ich meine Leiterplatten selber,
kann ich in Stunden umstellen, wenn es Fehler gibt.
Kaufe ich aus Osteuropa zu,
dann dauert das den Transportweg und die Auftragsvergabe.
SMA hat da ein Problem, wenn ein Großer Auftrag zugesagt ist,
dann kann der Zulieferer sehr schnell die Preise nach oben Treiben.

Die Leiterplatten in Rumänien Produzieren,
in Kassel zusammen bauen
Und dann wieder verteilen.
Halte ich nicht für Schlau  

04.03.21 11:59

524 Postings, 1185 Tage Kowalski100@Flaterik

Kann den Artikel nicht lesen.. SMA kommt in den TecDAX? Danke.  

25.03.21 07:41
1

1925 Postings, 3532 Tage Flaterik1988Zahlen sind raus

Umsatz wie erwartet
Ergebnis ja aktie höher als erwartet.
Ausblick bestätigt, nicht angehoben
Prognose 5-10% umsatzwachstum

Start in jahr schwierig wegen corona und steigenden rohstoffpreisen.
Mal sehen wie der markt reagiert  

25.03.21 10:12

524 Postings, 1185 Tage Kowalski100Na ja..

Hat der Markt wohl doch mehr erwarrtet - insbesondere, als die Aktie bei knapp 70? stand.
Ich glaub nicht, dsaß es noch wesentlich weiter runter geht.. Lege mich mal bei 45? auf die Lauer..  

25.03.21 11:24

19 Postings, 653 Tage Willi_Winzig*hüstl*


Netto CF_Marge: -3,1%
Schelchter waren nur 2014 und 2018

Bruttomarge 16%

Preisverfall von 10-15% p.a. setzt sich fort.

Abschrumpfen Nettoliquidität setzt sich fort.

Es sind auch Kurse unterhalb 42€ möglich (siehe Heidelberg-Historie)  

25.03.21 12:18

1280 Postings, 825 Tage Hitman2SMA blickt zuversichtlich in die Zukunft.

25.03.21 14:17

19 Postings, 653 Tage Willi_WinzigP.S.:

Wenn man übrigens diese ominösen 55 Mio, die man von einem Lieferanten erhalten haben soll, da rausrechnen, erhält für 2020 sowie das letzte Quartal ein desaströses Ergebnis!

Und das Spiel mit den Rückstellungen wfür Garatntien, etc...wurde das nicht 2018 andersherum gespielt??  

24.04.21 01:57

10 Postings, 17 Tage LearvofaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 24.04.21 10:26
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer
Kommentar: Doppel-ID

 

 

24.04.21 13:27

9 Postings, 17 Tage LeoniegqwkaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 25.04.21 02:06
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: -

 

 

25.04.21 01:03

10 Postings, 16 Tage TanjaoydnaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 11:15
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

25.04.21 10:54

10 Postings, 16 Tage SophieciokaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 11:13
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

07.05.21 19:41

66 Postings, 247 Tage BassDancerKaufgelegentheit?!

Was meint ihr. Soll ich mit kleine Position rein oder geht noch bisschen runter?  

10.05.21 20:52

66 Postings, 247 Tage BassDancer...

Ist jemand da? gibst hier jemand der investiert ist?  

11.05.21 11:24

73 Postings, 614 Tage Konstruktor#BassDancer

Warte mal bis Morgen ab, da gibt es Zahlen.
12/05/2021§Veröffentlichung Quartalsmitteilung Januar bis März 2021
Analyst Conference Call: 13:30 Uhr (CEST)
Für das erste Quartal 2021 rechnet der SMA Vorstand mit einem Umsatz von 235
Mio. Euro bis 245 Mio. Euro (Q1 2020: 287,9 Mio. Euro) und einem operativen
Ergebnis vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern (EBITDA) von 14 Mio. Euro
bis 17 Mio. Euro (Q1 2020: 12,3 Mio. Euro). Der SMA Vorstand bestätigt die
am 5. Februar 2021 veröffentlichte Umsatz- und Ergebnisprognose für das
Geschäftsjahr 2021. Diese sieht ein Umsatzwachstum auf 1.075 Mio. Euro bis
1.175 Mio. Euro und ein operatives Ergebnis (EBITDA) von 75 Mio. Euro bis 95
Mio. Euro vor.

https://www.sma.de/investor-relations/corporate-news  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
84 | 85 | 86 | 86   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln