Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Seite 1 von 2683
neuester Beitrag: 29.05.24 10:16
eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukun. Anzahl Beiträge: 67066
neuester Beitrag: 29.05.24 10:16 von: frequency Leser gesamt: 13827048
davon Heute: 4435
bewertet mit 45 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2681 | 2682 | 2683 | 2683   

07.09.17 11:26
45

13757 Postings, 2864 Tage SchöneZukunftTesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Tesla hat mit den Modellen S3X gezeigt, dass sie phantastische und wettbewerbsfähige Autos bauen können. Zu S3X kommt bald das Y und dann weitere Modelle wie ein Pick-Up-Truck und der neue Roadster.

Aber Tesla ist inzwischen auch in anderen Bereichen aktiv. In kürze soll das Konzept für einen Sattelschlepper vorgestellt werden. Die Produktion für Solarziegeln soll noch dieses Jahr hoch gefahren werden und die Powerwall 2 erreicht allmählich eine breite Verfügbarkeit in den Märkten. Batteriespeicher zur Stabilisierung der Stromnetze spielen eine immer größere Rolle.

Inzwischen ist klar, dass den erneuerbaren Energien die Zukunft gehört, schon alleine weil sie inzwischen billiger geworden sind als herkömmliche Energieträger. Insofern passt eigentlich alles zusammen und es sieht so aus als ob Tesla der Technologiekonzern der Zukunft wird.

Neben Tesla gibt es eigentlich nur noch einen Hersteller, der ähnlich aufgestellt ist, den chinesischen Hersteller BYD.

Doch Tesla mach noch keinen Gewinn, hat große Schulden angehäuft und hat inzwischen eine Marktkapitalisierung erreicht die höher ist als z.B. die von Ford oder GM, die wesentlich mehr produzieren. Viele zweifeln daran, dass Tesla es schafft seine Pläne umzusetzen, daher gehen viele von einer Blase aus.

Darüber möchte ich hier diskutieren. Dabei sollten der Unterschied zwischen Fakten und Meinungen respektiert werden. Beleidigungen werden weder gegenüber Aktien-Käufern noch gegen Tesla-Bären geduldet. Bezeichnungen wie Naivlinge, Lemminge, dumme Kleinanleger, Sekten-Jünger etc. bitte ich zu unterlassen.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2681 | 2682 | 2683 | 2683   
67040 Postings ausgeblendet.

27.05.24 20:40

1082 Postings, 271 Tage cvr infoDas war jetzt wirklich ein Brüller :-)

"Ich finde die Tesla-Aktie ist unterbewertet. " You made my day.

Aber ich gebe zu, Tesla verkauft nicht nur Autos. Die machen nur 94% des Umsatzes aus
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/...von-tesla-segmente/

Hingegen kommt der größte Teil der AKTIVITÄTEN aus dem Bereich Ankündigung, Versprechen und der Verkauf von Dunst. Bringt nur leider keine Kohle, weil nicht eingehalten wird.  

27.05.24 21:03

1897 Postings, 5264 Tage studibucrv Traue keiner statista....

Schau doch gleich in Teslas Quartalsberichte, dann würdest Du sehen dass aus dem Autoverkauf "nur" 80-85% generiert werden. Das ist  immer noch sehr hoch, wird sich aber schnell ändern wenn FSD immer mehr Verbreitung findet. Auch das Batteriespeichergeschäft wächst deutlich schneller als die Autosparte. Optimus wird wohl noch ein paar Jahre brauchen bis zum Massenprodukt,  wird aber dann die Autosparte umsatzmäßig schnell hinter sich lassen mMn.

https://ir.tesla.com/#quarterly-disclosure  

27.05.24 21:50

1082 Postings, 271 Tage cvr infoLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 28.05.24 12:08
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unbelegte Aussage

 

 

27.05.24 22:45

1897 Postings, 5264 Tage studibucvr Trau keiner Statista

Du kannst auch gerne die Quartale aus 2023 nehmen und wirst da auch nur auf Anteile der Automobilsparte von 80-85% Prozent am Gesamtumsatz kommen.

Deine Schätzungen zu FSD und wie viele das jetzt schon nutzen und  aber in Zukunft nicht noch mal kaufen würden hast Du auch von statista?
 

28.05.24 10:43

1082 Postings, 271 Tage cvr infoEs kommt wohl drauf an, ob man

"Services and Other" ganz draußn lässt oder teilweise zum Automobilsektor zählt.

Wie auch immer, die Schätzungen betr. FSD stammen aus Beiträgen von Wiwo oder Handelsblatt. Keine youtube-Videos und keine unseriösen Börsenblättchen. Wenn ich Zeit habe, suche ich es mal wieder raus. aber natürlich basiert das auf Aussagen von Tesla-Kunden, und die können ihre Meinung auch wieder ändern.

 

28.05.24 12:31
1

1367 Postings, 3273 Tage oli25aber

melden und löschen lassen, wenn Ihnen was nicht in den Kram passt, das können Sie die bären.
armselig.
Ich verabschiede mich von dem kiga hier endgültig..Da ist mir meine Zeit zu schade dafür.
Schade um die wirklich guten und sachlichen Beiträge von studibu, streuen, SZ ....
Ich hoffe, dass diese nicht komplett untergehen in diesem abartigen, von Angst und Haß getriebenen Bärensumpf hier.
Glückwunsch Ihr Bären, ihr habt es geschafft, ihr habt den thread hier unlesbar gemacht. Danke.
Euere bescheidenen Leben haben also doch noch endlich einen Sinn gefunden.
Allen neutralen, die sich wirklich für das Thema interessieren kann ich nur raten,
lasst euch nicht beeinflussen von der Bärengrütze hier und informiert euch neutral.
Lest am besten mal die aktuelle Bio von Isaacson über EM und dann urteilt über das, was er geleistet hat. Unabhängig davon, ob man in mag oder nicht.
Ihr Bären, Ihr seid einfach nur billige Wasserträger für die Auto- und Fosil-lobby.
Bauernopfer, ohne es zu wissen. Billige, ewig gestrige  Populisten und Nachplapperer mit Brett vor dem Kopf und Stock im Hintern, getrieben von Eurer Future_Angst.
Typisch deutsch halt. Und da wundert man sich...
So, husch husch. Schnell melden.
Mal schauen, wie lange es diesmal dauert.
So, das wars von mir endgültig.
Adios
 

28.05.24 12:47

13757 Postings, 2864 Tage SchöneZukunft@Streuen: Autonomes Fahren

Sehr gute Zusammenfassung in Autonomes Fahren

Mich würden wirklich die Argumente dagegen interessieren. Aber da kommt seit Jahren leinder nichts.

Kein anderer Hersteller außer Tesla hat alle aufgeführten Voraussetzungen um das Problem des autonomen Fahrens zeitnah zu lösen, weder Waymo noch Baidu und schon gar keiner der alten Hersteller.

 

28.05.24 14:14
1

127 Postings, 728 Tage Rainer QuatschWarum ist das 20 Mio Ziel gestrichen worden?

Man müsste ja spätestens jetzt den Bären eingestehen, dass sie in der Sache richtig lagen.

Elon Musk hat sich mit seinen aggressiv Preissenkungen selber ins Knie geschossen. Wer möchte ein Auto kaufen, was so einen hohen Wertverlust verzeichnet.

Ich war immer der Meinung, dass er ein bisschen an Intelligenz besitzt und sich ausmalen kann, was am Markt passiert, wenn man einen Preiskampf anzettelt. Ist wirklich ärgerlich was da passiert, für die Aktionäre und auch Besitzer von Tesla Fahrzeugen.

https://www.wiwo.de/unternehmen/auto/...immel-versprach/29815774.html  

28.05.24 15:01
1

316 Postings, 1208 Tage Hopsing74Musk hat keinen Preiskampf ausgelöst...

Aus meiner Sicht hat er die Bereicherung an Kunden der Hersteller beendet. Auch Tesla hat am Endkunden und am Staat kräftig verdient

Was ist denn am Elektromobil so teuer?
Der Akku, ja genau. Die Preise haben sich stark verringert und diese Ersparnis wurde nicht an die Kunden weitergegeben.

Kurze Zeit nach Wegfall der Förderung wurden urplötzlich Preisnachlässe gewährt. Merkwürdigerweise in nahezu gleicher Höhe der ausgelaufenen Förderung.

Klar war es für die Gebrauchtwagenpreise schlecht... Aber das Leben ist hart!

Für mich ist und bleibt Musk ein Wegbereiter der Elektromobilität, auch wenn ich nicht alle Entscheidungen und Ankündigungen für gut befinden kann.






 

28.05.24 15:39

13757 Postings, 2864 Tage SchöneZukunft@Rainer Quatsc.: Warum ist das 20 Mio Ziel gestric

Man müsste ja spätestens jetzt den Bären eingestehen, dass sie in der Sache richtig lagen.

Das ist noch lange nich gesagt. Richtig ist, dass das 20 Millionen Ziel bis 2023 nicht mehr aktuell ist. Es war sehr ambitioniert und wäre extrem kapitalintensiv gewesen, aber trotzdem realisierbar wenn sich die ganze Firma darauf fokussiert.

Jetzt führen die Fortschritte bei der AI im Allgemeinen und FSD im Speziellen aber dazu dass man das Ziel schon sehen kann. Aber auch hier braucht man enorme Kapitalmittel um die Technik zu einem Erfolg zu führen. Für beides gleichzeitig fehlt selbst Tesla das Kapital. Daher hat man sich entschieden die AI Entwicklung vor zu ziehen und die Milliarden eher in Rechenzentren als in einen schnellen Ausbau neuer Fabriken zu stecken.

Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Tesla wird auch bei den Autos weiter wachsen.


 

28.05.24 15:52
1

127 Postings, 728 Tage Rainer QuatschDanke für die Info ...

also muss nun endlich im Bereich KI was passieren.  

28.05.24 16:25

13757 Postings, 2864 Tage SchöneZukunft@Rainer Quatsc.: also muss nun endlich im Bereich

Das ist in der Tat richtig. Wenn Tesla jetzt alle freien Ressourcen in KI steckt und dann kommt nichts dabei raus, dann war es das für eine ganze Weile mit den Aktienkursen.

Deshalb ist der aktuelle Strategiewechsel aus meiner Sicht auch bullisch zu bewerten, denn Tesla würde das wohl kaum machen wenn sie nicht tatsächlich Land in Sicht hätten. Und das kann auch jeder selbst nachvollziehen denn man kann sich die Entwicklung von FSD Supervised 12.x in den letzten Monaten in Nordamerika genau anschauen.

Tesla will den offensichtlichen Vorsprung den sie haben jetzt über die Ziellinie bringen. Oben in Autonomes Fahren wurde ja erklärt woher dieser Vorsprung kommt.



Dass es einen Strategiewechsel gab ist ebenfalls offensichtlich, denn dass das neue kleinere Modell, mit den ganzen gezeigten Kostensenkungen, zu einem großen Erfolg wird steht für mich auch außer Frage. Der einzige Grund warum Tesla da jetzt also langsamer macht ist aus meiner Sicht  eben der Strategiewechsel.

 

28.05.24 16:30
1

13757 Postings, 2864 Tage SchöneZukunftUnd es liegt nicht an der Nachfrage

Man kann ja die These aufstellen, dass Tesla mit den bisherigen Modellen an eine Grenze gestoßen ist.

Dann ergibt es aber erst Recht keinen Sinn die neuen und deutlich günstigeren Modell nicht schnellstmöglich weiter zu treiben. Dass Tesla stattdessen das Kapital in AI steckt ist aus meiner Sicht daher bullisch.

Denn die neuen Modelle werden ja auch benötigt um die Expansion auf großen Teilen des Weltmarktes voran zu treiben. Tesla war ja bisher weder in Süd- noch Mittelamerika und auch nicht in ganz Afrika vertreten. Ebenso nicht in Indien und vielen anderen Ländern. Die Eroberung all dieser Märkte steht ja noch bevor.  

28.05.24 16:32

13757 Postings, 2864 Tage SchöneZukunftMit den neuen deutlich günstigeren Modellen

Nicht in ganz Süd- und Mittelamerika und auch in ganz Afrika nicht. Wollte ich schreiben.  

28.05.24 18:10

2534 Postings, 324 Tage St2023Schöne Zukunft

Was ist wenn Musk mit seinen Erpressungen ernst macht und die 55 Milliarden nicht bekommt.
Er hat öffentlich gesagt Tesla ist ohne ihm und KI nichts Wert.  

28.05.24 18:39

2534 Postings, 324 Tage St2023Jetzt ist die Katze aus dem Sack

28.05.24 18:57

7233 Postings, 3112 Tage Winti Elite BTesla ist viel zu billig !

28.05.24 19:41

3564 Postings, 1771 Tage MaxlfSZ Nachfrage

"Und es liegt nicht an der Nachfrage"
Du meinst bestimmt:
"Und es liegt nicht an der FEHLENDEN Nachfrage"

Shanghai -20%

https://www.reuters.com/business/...n-shanghai-data-shows-2024-05-24/

Aber Reuters ist ja unseriös, ähnlich wie RT!  

28.05.24 22:19
1

122 Postings, 4170 Tage frequencyStrategiewechsel...

So nennt man das also wenn die Verkaufszahlen zurück gehen :D

#67051
"Daher hat man sich entschieden die AI Entwicklung vor zu ziehen und die Milliarden eher in Rechenzentren als in einen schnellen Ausbau neuer Fabriken zu stecken."

Ja, was hätte man in den Fabriken auch machen sollen? Autos stapeln?
Kapazität ist momentan nicht das Problem.  

28.05.24 23:04
2

1650 Postings, 5503 Tage kollebb77@SZ und allg. zu sinkender Verkäufe, Strategie

die Bullen haben hier tausende male gepredigt das die modelle Hochprofitabel sind, selbst wenn Tesla hohe rabatte gibt. Neue fabriken wurden angepriesen, 20Mio autos und und und..echte konkurrenz gibt es nicht.
Was nun? achja alles nachvollziehbar, nun ist das autogeschäft zu vernachlässigen.
merkt ihr eigentlich selber wie ihr euch verbiegt. Plappert alles nach und glaubt was der Technoking sagt und revidiert euch ohne es zuzugeben.
Entweder hat SZ uns von anfang an angelogen oder er hat wirklich an das Wachstum geglaubt. Jetzt glaubt er jedenfalls plötzlich nicht mehr an das Automobilgeschäft, sondern nun nur noch AI/KI, Optimus und FSD.

Frage: Wieviele abonnieren oder Verlängern denn ihr FSD ?
Die nachfrage nach FSD ist in wahrheit sehr überschaubar in den USA.
Das taxigeschäft macht irgendwas um die 500Mrd $ weltweit, wahrlich kein Billionen markt.

Wir Bären können nur schmunzeln und uns teilweise täglich fremdschämen wenn man so manche Verwindungen hier miterleben muss.

Vom Automobilgeschäft werden wir wohl mittelfristig nix von tesla erwarten können, da wird nur noch Cash verbrannt.
Alles andere ist heisse luft und nicht im traum so viel wert wie die Aktie momentan.
 

29.05.24 09:46

13757 Postings, 2864 Tage SchöneZukunft@frequency: Strategiewechsel...

Ja, was hätte man in den Fabriken auch machen sollen? Autos stapeln?
Kapazität ist momentan nicht das Problem.

In den neuen Fabriken werden die neuen Modelle gebaut werden. Nicht noch mehr der bestehenden. Ist nicht so schwer zu verstehen.

 

29.05.24 09:51

13757 Postings, 2864 Tage SchöneZukunft@kollebb77: allg. zu sinkender Verkäufe, Strategie

die Bullen haben hier tausende male gepredigt das die modelle Hochprofitabel sind, selbst wenn Tesla hohe rabatte gibt. Neue fabriken wurden angepriesen, 20Mio autos und und und..echte konkurrenz gibt es nicht.
Was nun? achja alles nachvollziehbar, nun ist das autogeschäft zu vernachlässigen.

Die Autos sind mit fast 20% Bruttomarge hochprofitabel und das Autogeschäft ist keineswegs zu vernachlässigen. Ist nur zur Zeit nicht der Fokus für die Kapitalinvestitionen weil es eine Option mit noch höher zu erwartenden Renditen gibt.

Deine Lügenvorwürfe kannst du dir sonstwohin schieben ...

Vom Automobilgeschäft werden wir wohl mittelfristig nix von tesla erwarten können, da wird nur noch Cash verbrannt.

Und du redest von Fremdschämen? Wo wird den da Cash verbrannt? Das Gegenteil ist der Fall, die Autos finanzieren gerade das nächste ganz große Ding: AI !

 

29.05.24 09:58

13757 Postings, 2864 Tage SchöneZukunft@Maxlf: Nachfrage

Wie so oft schreibst du am Thema vorbei. Es geht um die neuen Fabriken und die werden die neuen Modelle bauen.  Das hat mit der Nachfrage nach dem Model Y ziemlich wenig zu tun.

Und zum Thema Nachfrage nach den aktuellen Modellen ist das letzte Wort noch lange nicht gesprochen. Ich gehe nach wie vor davon aus dass 2024 mehr verkauft werden als 2023. Trotz der gesamten Kaffesatzleserei von Reuters und der Bären.  

29.05.24 10:00

13757 Postings, 2864 Tage SchöneZukunft@St2023: Erpressung

Von welcher Erpressung redest du? Statt Informationen von BI oder NYT  oder sonstigen sehr einseitigen Quellen zu lesen solltest du mal lesen und hören was Musk selbst schreibt und sagt.

Ich als Investor fühle mich in keiner Weise erpresst ...  

29.05.24 10:16

122 Postings, 4170 Tage frequencyNeue Modelle

"In den neuen Fabriken werden die neuen Modelle gebaut werden. Nicht noch mehr der bestehenden. Ist nicht so schwer zu verstehen."

Doch schwer zu verstehen. Wenn neue Modelle kommen braucht man die alten kaum noch. Also werden dann in den alten Fabriken Autos gestapelt?  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2681 | 2682 | 2683 | 2683   
   Antwort einfügen - nach oben

  6 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: börsianer1, stockwave, Geo Sam, Maverick01, Knillenhauer, Niko_Belic