finanzen.net

European Lithium - einen Blick wert !

Seite 143 von 145
neuester Beitrag: 05.08.20 22:28
eröffnet am: 04.11.16 10:18 von: celi-michi Anzahl Beiträge: 3622
neuester Beitrag: 05.08.20 22:28 von: Realtime1 Leser gesamt: 900294
davon Heute: 176
bewertet mit 15 Sternen

Seite: 1 | ... | 141 | 142 |
| 144 | 145  

02.06.20 08:39

19 Postings, 155 Tage Ndh2020Danke

Für die Informationen! Weiterhin viel Erfolg, allen ernsthaft Investierten.  

02.06.20 10:06

827 Postings, 2364 Tage alessioEins

muss man dem Tony lassen der schafft es immer gerade mal so vorm Game Over den
Kopf aus der schlinge zu ziehen.
Diesmal  muss Winance als Pfandleier mal
wieder einspringen.
Na ja irgendjemand muss ja für sein auskommen
einstehen.
Also dürfen sich die deutschen  Fan Boys freuen
es gibt demnächst wieder jede Menge frische
neue Aktien....
Auch mal zu den Fakten man hat ja auch noch ein Projekt hier hat sich seit der PFS vor knapp
3 Jahren außer unzähligen Versprechen die
sich allesamt in Luft aufgelöst haben nichts
mehr getan.


 

02.06.20 10:24
1

19 Postings, 155 Tage Ndh2020Ar.....lessio

Hör mal. Du solltest ganz lange spazieren gehen. Verschone uns doch bitte. Hast Du was Fundamentales zu sagen? Dann tue es. Deinen Dünn...... schreib doch bitte in Dein Tagebuch. Da kann es ganz für Dich alleine bleiben.  

02.06.20 16:57

2193 Postings, 977 Tage SeckedebojoVielleicht könnte man die Höhleneingänge mit

..den Fotos der verarschten und abgezockten Aktionäre pflastern.

Dann könnte man wenigstens ein paar Führungen veranstalten.

 

03.06.20 17:48
1

356 Postings, 822 Tage CafeSolodie Lage

Hallo zusammen,

- entgegen jeder Basher-theorie, möchte ich doch darauf hinweisen, dass Winance letztendlich das Projekt weiterhin fördert. Die Konditionen sind nun mal Wucherüblich, da ansonsten das Projekt stillstehen würde (Übrigens nicht nur bei EUR). Insofern, ein guter Punkt!

- ich teile gerne nochmal meine persönliche Auffassung über TS und die Mine, weil es nach wie vor ein realistischer Ausgang wäre und einen Teil der Konflikte zwischen ihm und SM erklärt. SM selbst hat TS schon als "Trüffelschwein" bezeichnet und erklärt, dass die Australier Weltmeister im Erkunden und Aufbauen solcher Projekte sind, die sie dann zum richtigen Zeitpunkt Gewinnbringend verkaufen wollen. Die Interesse von SM für EUR in Europa war es die Mine in Produktion zu bringen. Ob das nun mit ihm geklappt hätte, möchte ich hier nicht debattieren. Jedenfalls konnte ein Teil dessen ohne den Willen von TS so oder so nicht umgesetzt werden. Ein Bsp. ist die Verlegung des Sitzes nach Österreich. Jetzt, da SM den TS nicht mehr schützen muss, hat er ja schon preisgegeben, dass TS das Projekt nicht aus den Händen geben will und damit eindeutig den Konflikt zwischen beiden offengelegt. Weitere Player aus Australien kommen ins Boot, von denen man hier nichts hört (Vetternwirtschaft nennt man das). Erst jüngstens lagert TS mit der Gewinnung von Talaxis einen neuen profitorientierten Player in die Welt und nach Europa aus. TS muss sich damit nicht weiter beschäftigen und Talaxis möchte daran verdienen - insofern kein schlechter Punkt. TS weiß um den aufkommenden Need in Europa nach Lithium und auch was die Nachhaltigkeit bezüglich Südamerika und der Unabhängigkeit bezüglich China betrifft. In seinem letzten Interview vor 7 Monaten mit CRUX Investor https://www.youtube.com/watch?v=TbgM2yyYJa4 ist er sogar darauf eingegangen und betonte, dass er vor der DFS und vor einem guten Zeitpunkt keine Offtake-agreements eingeht, weil einerseits bei steigenden Li-Preisen dies kontraprodukttiv wäre und andererseits er sich vielmehr den höchstbietenden aussuchen möchte und nicht den, der als erstes schreit. Das sind prinzipiell Aspekte, die Aktionäre eher freuen sollte, auch wenn er natürlich ein wenig um die Wette auf die Zukunft pokert. Seine erste große Errungenschaft war eine (ich glaub Goldmine?) die er für das fast 10-fache verkauft hat und somit sein erstes großes Vermögen gemacht hatte. Ich bin fast überzeugt, das TS EUR nicht unbedingt in Europa in Produktion bringen möchte, sondern die Mine profitorientiert weitergeben will. Viele Konflikte zwischen SM und TS und auch der schleichende Fortschritt sprechen dafür. Trotzdem ist die DFS - wenn sie dann kommt - durch das Pilotprojekt von Anza und erweiterte Bohrungen gut aufgestellt und umfangreich. Inwiefern das rentabel ist, hängt einzig und allein vom Li-Preis ab. Ich verspreche mir diesjahr nicht viel, fest steht, der Druck auf TS steigt auch seitens der ASX und eine Pleite möchte er sicher nicht. Eine gute DFS unabhängig des dann vorherschenden Li-Preises wäre eine gute Grundlage. Ob Talaxis etwas reißen wird bleibt abzuwarten, aber auch das wird wahrscheinlicher, wenn einen unabhängige DFS vorliegt. Während SM so getan hat, als sei alles 2020 in Butter, wird der boom des Li-Marktes ja erst so richtig ab 2023 erwartet. Insofern, ich denke durchaus, dass vor Mitte/Ende nächsten Jahres keine wirklich essentiellen News (Ausnahme Ergebnisse Dorfner und vll. sogar die DFS) bezüglich der Zukunft des Unternehmens in Europa kommen. Die Politik wird hier maßgeblich eine Rolle spielen, aber EUR muss diese KOntakte natürlich auch pflegen, was laut SM nicht wirklich geschieht. Der widerum will natürlich seine DGWA anpreisen. Bringt alles nichts, wenn der Bedarf momentan noch überschaubar ist. Q2 wird nicht weltbewegend. In diesem Sinne Glück auf 



 

04.06.20 08:46

827 Postings, 2364 Tage alessioNatürlich

hängt  vieles von einer positiven DFS ab.
Wenn man auf die  Lithium Preise schaut aktuell
ist dieses nicht gegeben...
Man braucht mindestens eine verdopplung der
Aktuellen Abnahme Preise um eine halbwegs
passable DFS hinzubekommen.
Selbst dieses ist keine Garantie für dieses Projekt es gibt genug Projekte die trotz glänzender Aussichten den Weg zur  Pruduktion nie gefunden haben und das ist noch nicht mal ansatzweise hier gegeben.
In ihrer Aussage ohne das Geld  vonWinance steht dieses Projekt still auch mit diesem Geld
steht dieses Projekt still..
Warum veröffentlich man nicht die Ergebnisse von Dorfner was ist mit  den Bohregebnissen warum
wurde die DFS nicht  fertig gestellt...
Zeit wahr mehr als genug vorhanden...
Man weiß genau warum die arbeiten nicht fortgesetzt werden das  hat selbst ein  S. Müller
mittlerweile eingestanden das dieses Projekt
nicht rentabel betrieben werden kann nach den ganzen Lügen die man de Aktionären aufgetischt
hat.
Also macht es wenig Sinn das ein  Wanke das Büro über der Dorf  Tankstelle wieder aufspert.



 

04.06.20 12:05

356 Postings, 822 Tage CafeSolo#3556

Wir machen das jetzt mal ähnlich wie auf WO - wo ihre Kommentare auch nur noch belächelt werden:
-->Alessio: Natürlich hängt  vieles von einer positiven DFS ab. Wenn man auf die Lithium Preise schaut aktuell ist dieses nicht gegeben...Man braucht mindestens eine verdopplung der Aktuellen Abnahme Preise um eine halbwegs passable DFS hinzubekommen.
--> Kommentar: Die Durchführung der DFS ist nicht an den aktuellen Preis gekoppelt, sondern darf durchaus aktuelle und prognostizierte Preise oder den Mindestpreis der Rentabilität enthalten. Davon abgesehen, bringt dieser Einwand keinen Neuwert, da dies seit Jahren bekannt ist und der ganze Li-Sektor eine Wette auf die Zukunft. Das gleiche gilt übrigens für ihr angepriesenes, nicht sehr nachhaltiges und moralisch bedenkliches AVZ Vorhaben. Schon vergessen, was ein Explorationsunternehmen ist? Hauptsachte irgendwas dagegen sagen, nech?

-->Alessio: Selbst dieses ist keine Garantie für dieses Projekt es gibt genug Projekte die trotz glänzender Aussichten den Weg zur  Pruduktion nie gefunden haben und das ist noch nicht mal ansatzweise hier gegeben.
--> Kommentar: Der erste Teil ist korrekt, auch wenn das wie bereits erwähnt keine Neuerkenntnis und wohl den Meisten Aktionären bewusst ist. Was den Weg zur Produktion betrifft, kann das auch nicht im Ansatz gegeben sein, das Stadium ist ein frühes mit vielen Verzögerungen und letztendlich ist die Frage ob EUR selbst oder jemand anderen produzieren wird. Möglich ist auch eine Fremdproduktion des Rohmaterials, wobei die Mine eher aufgekauft würde. Halte wir fest, die Mine existiert zumindest und das ist per see in Verbindung mit der gut gelegenen Infrastruktur keine schlechte Ausgangsposition

-->Alessio: In ihrer Aussage ohne das Geld  von Winance steht dieses Projekt still auch mit diesem Geld steht dieses Projekt still..
--> Kommentar: Das können Sie nicht wissen und ist schlicht eine sehr extreme und emotional formulierte Behauptung, die sich in den ganzen Quatsch, der auf WO-geschrieben wird einreiht. Aber Verschwörungstheorien sollen ja den gedanklich verwirrten Menschen halt geben. Insofern passt das ja zu Ihnen. Die Tatsache, dass letztendlich die Gründe geschildert und der erste Teil der Tranche 2 gezogen wurde, entwertet alle vorigen Behauptungen, wie Winance sei nicht weiter interessiert etc. Auch hier, Hauptsache durch nicht fundierte und unqualifizierte Behauptungen dagegenreden.  

--> Alessio: Warum veröffentlich man nicht die Ergebnisse von Dorfner was ist mit  den Bohregebnissen warum wurde die DFS nicht fertig gestellt...Zeit wahr mehr als genug vorhanden...
--> Kommentar: Dazu gibt es immer wieder Stellungsnahmen seitens EUR, teilweise sogar detailliert begründet, was Sie wüssten, würden Sie sich die Mühe machen die Berichte zu Lesen. Darüber hinaus sind weder Sie, noch andere nicht aktiv involvierte Personen qualifiziert zu behaupten, dass genügend Zeit ins Land ging. Diese Aussage allein zeugt von persönlichem Unmut und Unwissenheit.

--> Alessio: Man weiß genau warum die arbeiten nicht fortgesetzt werden das  hat selbst ein  S. Müller mittlerweile eingestanden das dieses Projekt nicht rentabel betrieben werden kann nach den ganzen Lügen die man de Aktionären aufgetischt hat. Also macht es wenig Sinn das ein  Wanke das Büro über der Dorf  Tankstelle wieder aufspert.
--> Kommentare: SM hat nichts eingestanden, er sagte lediglich, dass Projekt sei ohne Fremdfinanzierung aktuell unwirtschaftlich. Das liegt glaube ich auf der Straße, war all die Jahre nicht anders (auch bei ihrer AVZ nicht) und braucht von Ihnen nicht erneut wie ein negatives Omen über alle Teilbereiche des Vorhabens gelegt zu werden. Das ist unsachlich, emotional und persönlich, nichts weiter. Im übrigen muss nicht jede umgesetzte Angelegenheit gleich als Lüge verkauft werden, manche Dinge gehen nicht auf, andere ändern sich, SM ist Geschichte und hatte offenbar viele Meinungsverschiedenheiten mit TS. Dennoch arbeitete er im Interesse von EUR. Haben Sie schonmal einen Staubsaugervertreter gesehen, der ihnen alle Nachteile, statt Vorteile des Gerätes auftischt? Die Hauptverantwortlichen sind nicht die anpreisenden, sondern die, die letztendlich klicken ohne sich des Risikos bewusst zu sein oder richtig zu informieren. Für den Kauf der Aktien kann niemand TS oder SM verantwortlich machen. Wenn es nach ihrer Aussage zu Herrn Wanke geht, dreht dieser auch nur Däumchen, ich bin gespannt welchen quatsch sie dann wieder aus dem Ärmel holen um alles schlecht zu reden. Das einzige was Sie wissen ist, dass sie gar nichts wissen und das gilt für jedermann.


Abschluss:
Bin ich deshalb zufrieden? Nein! Bin ich mir des Risikos bewusst gewesen, ja, dennoch habe ich mich verleiten lassen mehr als ich ursprünglich wollte zu Kaufen. Bereue ich es? Nein, weil ich überzeugt bin, dass irgendjemand in den nächsten 10 Jahren das Zeug da rausholen will. Gibt es Verbesserungsbedarf? Allerhand! Wann rechne ich mit veröffentlichungen? Nicht vor Anfang/Ende nächsten Jahres (spekulativ)
   

04.06.20 13:45

19 Postings, 155 Tage Ndh2020CafeSolo

Vielen Dank für Ihr Statement! Objektiv und Stand der Dinge.
Ich frage mich nur, was dieser Ar....lessio hier überhaupt will?
Vielleicht macht er sich die Mühe, in geeigneter Form (was hier schon zu bezweifeln ist) eine Anfrage an EL zu stellen.
Oder er verschont uns hier und geht lange spazieren. Dabei kann er seine Gedanken in sein Tagebuch schreiben.  

10.06.20 10:40

69 Postings, 81 Tage McLarenLange war es ruhig um EL

Ich denke diese Zeit ist ganz bald vorbei. Die DFS wird im nächsten Viertel Jahr bestimmt veröffentlicht. Des Weiteren gehe ich davon aus, dass auch 1-2 Kooperationen mit Groß Abnehmern geschlossen werden. Ich bin nach wie vor überzeugt, dass die Mine Anfang 21 mit der Forderung beginnen wird. Stay tuned!  

10.06.20 22:54

827 Postings, 2364 Tage alessioPraktisch

6 Monate  bis  zur Produktion ......

Interessant  währe  es  zu  wissen  wie  man  die  ganzen Schritte  die noch Notwendig  sind in diesen
Zeitrahmen zu  bekommen .

Erstmal  DFS  die bei  den aktuellen Abnahme-Preisen Negativ ausfallen wird  bei den  zahlen kann man sich  aus  der PFS  bedienen die  werden sich  nicht großartig  verändert haben .
Dann  brauch  man  jemand  der hier  knapp  eine halbe Milliarde   auf den Tisch legt zur Finanzierung  bei dem  keinerlei Gewinn zu erwarten ist  und vor allem  noch  jemand   der die Verluste trägt
die beim Abbau enstehen  .
Dann hat man immer noch  keinen Standort  für die Aufbereitungsanlage  der schon 2018 und
2019  versprochen wurde .
Dazu  sämtliche Genehmigungs-Verfahren  dazu  die UVP  das Umweltgutachten .
Sämtliche Ausschreibungen  zum Bau  der Anlage .
Dazu  der Bau der Anlage  Probebetrieb ....usw  .....

Bin  mal  gespannt  .......
 



 

 

11.06.20 10:58

19 Postings, 155 Tage Ndh2020Ars.....lessio

Wenn Du nicht investiert bist, brauchst Du auch keine Spannung aufbauen. Besser für Dich und vor allen Dingen für uns ernsthaft Investierten.
Geh spazieren und schreib Dir Deine wirren Gedanken für Dich in Dein Tagebuch. Du nervst.  

11.06.20 11:57

158 Postings, 983 Tage KillerfrogHi Alessio,

11.06.20 12:03

158 Postings, 983 Tage KillerfrogLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 11.06.20 13:10
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 

11.06.20 13:02

1804 Postings, 1385 Tage Chaecka@Echoroomer

Stellt doch einfach eine Petition an den Threaderöffner, dass ihr hier gerne nur einseitige Aussagen in eurem Sinne lesen wollt und er den Alessio sperren soll. Vielleicht macht er das ja.

Einer von hundert solcher Werte kommen irgendwann einmal zurück. Ich sehe keine Indizien dafür, dass EL einer davon sein wird. Ich verfolge den Wert seit 2017 und habe jede Menge Hassmails von denjenigen erhalten, denen meine (kritischen) Beiträge (z.B. 05.12.2017) nicht gefielen.

Ich finde schon wichtig, dass in diesen Threads nicht nur den Berufsoptimisten schreiben. Denn immerhin schaut hier ja ab und zu ein Neuer vorbei, der das dann glaubt und womöglich Geld verliert.  

11.06.20 15:00

356 Postings, 822 Tage CafeSoloKritik

ist vollkommen in Ordnung und erwünscht. Alessio ist praktisch das Gegenteil der einseitigen Beleuchtung, er ist ausschließlich gegen jeden Post und dabei völlig uninformiert, teilweise am Thema vorbei und bringt das ganze mit persönlichen Noten auf die Spitze. Da fehlen einem manchmal die Worte und das hat nichts mit Kritik zu tun, sondern ist nichts als Geschwafel.
Aber, zu seiner Verteidigung, ich glaube auch nicht, dass wir hier in 3 Monaten eine DFS und Anfang 2021 eine Produktion sehen.  

12.06.20 13:00

827 Postings, 2364 Tage alessioZeitfenster EL

Gehen   wir  mal  von  einem  Best OFF  Rosa - Rot  Szenario   aus

Also  man bekämme  Morgen
Eine Positive  DFS  
Dazu   direkt die Knapp  halbe Milliarde  auf den Tisch  zur Finanzierung

Nächster  Step
Grundstück  damit ist auch die UVP- Umweltgutachten  zum    Standort - bezogen    verbunden
und auch alle  Genehmigungsverfahren
Sollte es  keinerlei Klagen gegen dieses Projekt geben.
Ist  mit einen Jahr  zu rechnen.
Nächster Step
Ausschreibungen  Planung  zum Bau der Anlage  ,Bestellung  der Komponenten  Vorlaufzeit  bis  zur
Lieferung
Ist mit  anderthalb Jahren  zu rechnen .
Bau  und Probebetrieb -Testlauf     der Anlage
Ist mit einem Jahr zu rechnen .
Also  man  kann bei optimalen Verlauf und wenn man ein kompetentes  Team hätte  frühstens
im Jahre 2024  mit dem ersten Lithium - Hydroxid rechnen .
Das  dieses  wirklich  komplex  ist  kann  man  am Beispiel  Nemaska  sehen .
   

12.06.20 19:08

2193 Postings, 977 Tage SeckedebojoLeider hat Alessio mit seinen Prognosen recht...

Also...stell mal auf POSITIVE NACHRICHTEN um.

Vielleicht hilft es  

13.06.20 13:22

1804 Postings, 1385 Tage ChaeckaLithium-Abbau in Baden-Württemberg

Heute ist ein interessanter Beitrag in Spiegel Online über ein Unternehmen, das in BW Lithium gewinnen will.
Es wäre lustig, wenn das eine AG würde. Die Begeisterung in dem Forum dort würde ich gerne erleben.

Scheint so, als ob der Daimler als Kunde für EL ausfällt.
;-)  

14.06.20 14:27

356 Postings, 822 Tage CafeSoloOptimismus

Die Vorlage der DFS bis - spätestens - August, woran machen Sie das fest? Zweifelsohne ist diese laut Ankündigungen EL weit überfällig, jedoch habe ich bereits starke Zweifel, ob diese überhaupt noch dieses Jahr erscheint. Glaubt man den offiziellen Bekanntmachungen, sind die praktischen Arbeiten so gut wie abgeschlossen - Status Dorfner Lock cyle Wiederholung unbekannt - Auswertung, unabhängige Begutachtung, Schreiben, Behörden usw. Das war ja von März bis Mai fast eingefroren (COVID19). Die Geldsorgen gerieten in den Vordergrund und sicherlich auch strategische Fragen. Ich halte es dies Jahr nicht für ausgeschlossen und würde mich freuen, aber spätestens August? Unwahrscheinlich. Danach steht wohl eine weitere Bewährungsprobe auf dem Spiel, ich mutmaße seit jeher, TS will das Profitabel loswerden. Grüße  

15.06.20 10:05

356 Postings, 822 Tage CafeSoloNEWS: Greenpeg

Quelle Webiste:
https://wcsecure.weblink.com.au/pdf/EUR/02244625.pdf

Lesen! Initialfunds of ?120k has been received.

Auch wenn das wie ein Tropfen auf dem heißen Stein wirkt, initial fund! Darüber hinaus zeigt es, dass EL möglicherweise doch wahrgenommen und nicht aufgrund von Sage und Co kategorisch ausgeschlossen wird. Bleibt spannend

LG  

15.06.20 12:58

356 Postings, 822 Tage CafeSoloInformation

21.06.20 10:36

356 Postings, 822 Tage CafeSoloSt Paul Gewerbepark

https://unterkaerntner.at/index.php?id=3947

Hat jemand Zugriff auf den ganzen Artikel? Ich weiß ehrlich gesagt nicht ob es u.A. darin um EUR geht, aber das Gelände in st.Paul  war ja lange ein Thema. Nun soll das Gelände wohl verkauft werden? Inwieweit EUR dabei mitspielt weiß ich nicht, aber thematisch gehört dies hier hin.
VG  

21.06.20 11:01

123 Postings, 506 Tage AurorahiCafesolo

Das klingt gut und macht Hoffnung, ich bleibe dabei.
Das kann nur E.L. sein  

21.06.20 21:17

123 Postings, 506 Tage Aurorahi#

Einigung erzielt: Meilenstein in der Entwicklung für den Interkommunalen Gewerbepark LavanttalAusgabe 25 | Mittwoch, 17. Juni 2020

Viel Zeit ist seit den ersten Gesprächen bezüglich eines Interkommunalen Gewerbeparks vergangen. Nun konnte man sich mit den Grundbesitzern in St. Paul auf einen Verkauf einigen. Auch die Bürgermeister der neun Gemeinden stimmten dem Gewerbepark zu.

0 Kommentare

?Von Philipp Tripolttripoltno@spamunterkaerntner.at

?Auf zwei Flächen, im Norden und Süden des neuen Bahnhofs »Lavanttal« bei St. Paul, soll der Interkommunale Gewerbepark entstehen. Einigkeit herrscht bei den Gemeinden. Der allgemeine Tenor: Der Gewerbepark ist eine Chance, die man nützen müsse. Foto: Tripolt

Artikel

St. Paul. Viele Jahre sind seit den ersten Gesprächen für die Errichtung des Interkommunalen Gewerbeparks, der sich im Bereich des neuen Bahnhofs »Lavanttal« bei St. Paul befinden soll, vergangen. Kürzlich konnte man sich mit dem Eigentümer des Grundstücks, dem Stift St. Paul, auf einen Verkauf einigen.

»Wenn man diese Chance jetzt nicht wahrnimmt, ist es zu spät«
Hans-Peter Schlagholz, über den Gewerbepark

Der Bau der Koralmbahn schreitet zügig voran. Am heutigen Mittwoch, 17. Juni, ist der finale Tunneldurchschlag vorgesehen ? 18 Jahre nach den ersten Probebohrungen. Ab 2025 nimmt die Bahnstrecke zwischen Graz und Klagenfurt nur noch 45 Minuten in Kauf und schließt die gesamte Region an das höchstrangige Schienennetz an. Man erhofft sich dadurch natürlich auch einen wirtschaftlichen Aufschwung für das Lavanttal. Mit dem Interkommunalen Gewerbepark soll zusätzliche Attraktivität für Unternehmen geschaffen werden.

Dass es diesen Vorteil zu nutzen gilt, weiß auch ÖVP-Bezirksparteiobmann und NRAbg. Johann Weber: »Wir leben in einer wunderschönen Gegend mit engagierten, gut ausgebildeten Bewohnern. Die neue Zugverbindung und die bestehende Autobahn, kombiniert mit attraktiven Flächen, sind die Jahrhundertchance in unserer Heimat zusätzlich Impulse am Arbeitsmarkt setzen zu können. Der interkommunale Technologiepark Lavanttal ist genau der richtige Ansatz.«

Ähnlich beurteilt auch Wolfsbergs Bürgermeister und Vorsitzender des Regionalmanagement Lavanttal (RML), Hans-Peter Schlagholz, die Situation: Wenn man diese Chance jetzt nicht wahrnimmt, ist es zu spät.« Hinzu fügte er, dass Absichtserklärung, Kaufverträge, Umwidmungen und Aufschließungen noch zu erledigen sind, was »mit Gewissheit noch zwei bis drei Jahre dauern werde«.

»Es stimmt uns positiv, dass die Politik nun Schritte für eine Umsetzung verkündet hat«
Gerhard Oswald, WK-Bezirksstellenobmann

Erfreut über die jüngsten Entwicklungen zeigte sich auch WK-Bezirksstellenobmann Gerhard Oswald: »Die Umsetzung eines Interkommunalen Technologieparks im Lavanttal ist eine langjährige Forderung der regionalen Wirtschaft. Es stimmt uns positiv, dass die Politik nun Schritte für eine tatsächliche Umsetzung verkündet hat. In vielen Sitzungen mit den Bürgermeistern des Tals und dem Regionalmanagement, aber auch in zahllosen Einzelgesprächen im Hintergrund haben wir als Interessenvertretung dieses Thema stets vorangetrieben.«

Zusammenarbeit der Gemeinden
Einstimmigkeit herrschte bei den neun Gemeinden, die sich allesamt für den Gewerbepark aussprachen. Schlagholz: »Die Gemeinden arbeiten in vielen Bereichen zusammen. Das geschieht auch in diesem Fall. Wir sind uns der Bedeutung des Gewerbeparks bewusst.«

Die Kommunalsteuer des zukünftigen Gewerbeparks soll unter den neun Gemeinden aufgeteilt werden. Vertretend für die Gemeinden wird das RML fungieren.
»Wichtig ist, dass alle Gemeinden, die Arbeitgeber- und die Arbeitnehmerseite profitieren. Ich bin froh, dass nun das Kirchturmdenken überwunden ist. Durch die Bündelung der Kräfte entstehen zusätzliche Synergien. Es gilt parteiübergreifend, fächerübergreifend alle mit ins Boot zu holen und an einem Strang zu ziehen«, so NRAbg. Johann Weber.

»Es gilt parteiübergreifend, fächerübergreifend alle mit ins Boot zu holen«
Johann Weber, Nationalratsabgeordneter

»Um langfristig Erfolg zu haben, braucht es in einem starken Wirtschaftsraum Süd sowohl tatkräftige Unternehmer als auch engagierte, hoch qualifizierte Mitarbeiter. Wir als Wirtschaftskammer sehen die Bezirke Wolfsberg und Deutschlandsberg als einen möglichen Zukunftsraum zwischen den beiden heutigen Zentralräumen Graz und Klagenfurt/Villach«, so Oswald.


 

27.06.20 17:14

154 Postings, 3937 Tage JT_MarlinHab ich den Artikel richtig

Verstanden und da werden Grundstücke aufgekauft usw? Was wäre dabei zu holen für EL?  

Seite: 1 | ... | 141 | 142 |
| 144 | 145  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Wirecard AG747206
BayerBAY001
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
TeslaA1CX3T
Lufthansa AG823212
Siemens AG723610
Infineon AG623100
BASFBASF11
Allianz840400