finanzen.net

Renault langfristig

Seite 1 von 9
neuester Beitrag: 24.01.20 20:29
eröffnet am: 18.01.11 19:00 von: arno_aktie Anzahl Beiträge: 208
neuester Beitrag: 24.01.20 20:29 von: Gonzoderers. Leser gesamt: 51655
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9   

18.01.11 19:00
1

88 Postings, 3378 Tage arno_aktieRenault langfristig

renault steht jetzt im moment nicht so schlecht und ausserdem ueber den erwartungen der analysten.

jetzt wollt ich mal so allgemein um eure meinungen fragen, was ihr so von der aktie haltet?

behalten oder verkauf?

aufgestellt ist reault ja nicht soschlecht mit dacia als billig segment, was ja auch in unseren breiten zu funktionieren scheint. weiters mit nissan, samsung, und den russen....

allerdings bereite mir die hauptmarke also renault ein bisschen kopf zerbrechen, weil zwar grossteils praktisch und schoen sind, aber nicht wirklich begaert.

wuerde mich ueber ein paar Meinungen freuen.

schoen abend

 

19.01.11 10:44

246 Postings, 3734 Tage juliusjrschwachpunkt ist dass man in china schwach ist

aber wenn du dir die erwarteten und vergangenen(was möglich war könnte auch wieder möglich sein) cash-flows und gewinne anschaust wirst du fast nichts besseres finden.  

20.01.11 07:55

88 Postings, 3378 Tage arno_aktieschon klar

mich wunderts nur, dass die analysten das ding so schlecht bewerten....

 

24.01.11 11:13

171 Postings, 3557 Tage Sir RalfSchlechte Ratings

bei guten Zahlen.

Da ja alle Bekannten Informationen schon im Preis der Aktie drinnen sind, kann es längerfristig eigentlich nur mehr bergauf gehen. Wenn dann nach und nach die Analysten wieder positive Bewertungen abgeben, wird sich der Aufwürtstrend noch zusätzlich verstärken.

Analystenbewertungen sollte man nicht überbewerten. Schau dir mal VW an. Kursziele von über 160 Euro und es geht abwärts.

Ich habe Renault schon seit 3 Monaten auf meiner Watchlist. Ein KBV von 0,65 zeigt eine deutliche Unterbewertung. Zur Zeit kann man Renault mit einer guten Sicherheitsmarge kaufen. Und wenn sich das Engagement in Russland auch in Zahlen wiederspiegelt, kann es nur nach oben gehen.

 

 

24.01.11 19:55

88 Postings, 3378 Tage arno_aktiedas klingt so als ob du jetzt einsteigst?

ich habs auch so als kleinen langzeit depotzusatz....

ich bin ja durchaus ueberzeugt von renault, hab mich nur kurzzeitig bloederweise etwas verunsichern lassen...

 

schoenen abend

 

25.01.11 12:28

171 Postings, 3557 Tage Sir RalfIch muss noch warten,

da ich mich zum Jahreswechsel dann doch noch für die DB entschieden habe. Aber bei passender Gelegenheit werde ich investieren, da ich überzeugt davon bin, dass bei der weiteren, weltweiten Konjunkturerholung Renault längefristig wieder auf Kurse wie vor der Finanzkrise kommen wird. Und wenn man bei der Hausse von Anfang an dabei sein will, muss man rechtzeitig investiert sein. Ansonsten laufen einem die Kurse davon und auf einen fahrenden Zug möchte ich nicht aufspringen - siehe zB VW.

 

25.01.11 14:07

88 Postings, 3378 Tage arno_aktieist lustig

, dass du das sagst, ich hab naemlich bei 86 ueberlegt, bei vw einzusteigen, hab das dann aber nicht gemacht, daraufhin hab ich mich geaergert und wollte dann nach der korrektur bei 125 einsteigen und gleich darauf kam der grosse sturz....

jetzt waere ja vw ganz nett, aber ich bin auch bei audi investiert, renault, und bei tata motors, und jetzt denk ich mir, das ist genug von der autobranche, deswegen wirds vw eher nicht werden...

obwohl jetzt wahrscheinlich gut einzusteigen waere...

 

 

27.01.11 10:57

88 Postings, 3378 Tage arno_aktiedie ersten analysten stufen

schon wieder rauf.... sehr gut...

wenns wirklich bis 60 geht, dann kanns auch noch weiter laufen!

 

02.02.11 12:49

88 Postings, 3378 Tage arno_aktiewenn wann nicht jetzt waere

eine passende gelegenheit um zu investieren? :)

 

keine kaufempfehlung...

 

09.02.11 10:39

88 Postings, 3378 Tage arno_aktiedie 50 muessen

wir schaffen, dann ist luft nach oben

weiss wer wann die q1 zahlen kommen?

 

12.02.11 10:22

3 Postings, 3279 Tage peterianAnalysten übersehen das man Renault gratis bekommt

Ich halte Renault für deutliche unterbewertet und zwar aus einem einfachen Grund: man bekommt Renault geschenkt.

Der aktuelle Kurs wird alleine durch die Nissanbeteiligung abgedeckt (pro Renault Aktie hält man indirekt ca. 6,5 Nissan Aktien, Kurs der Nissan Aktie: 7,8 Euro => 50,7 Euro beträgt der Wert von Nissan pro Renault Aktie).

Die Nettoschulden von 1,4 Mrd Euro werden mehr als Abgedeckt durch Beteiligungen an Daimler und Volvo (zusammen sind diese ca. 2,5 Mrd. Euro Wert).

Unterm Strich bekomme man also beim aktuellen Kurs Renault (das Unternehmen macht 39 Mrd. Euro Umsatz!) und eine Mrd. Euro geschenkt. Und unter diesen Voraussatzungen diskutieren Analysten jetzt, ob das Ziel 5% operative Marge realistisch ist oder nicht.

Zitat (http://www.n-tv.de/wirtschaft/...nn-nicht-punkten-article2580911.html):

"Der Preisdruck in vielen Märkten wird anhalten       oder sich sogar verschärfen. Gleichzeitig steigen die       Rohstoffpreise stark an, das       wird die Marge von Renault belasten", sagte Marc-René Tonn,       Autoanalyst des       Bankhauses M.M. Warburg. "Wir halten circa vier Prozent für       realisierbar."       Andere Experten nannten die von Ghosn verkündeten Margenziele       dagegen "wenig       ambitioniert". Angesichts der boomenden Nachfrage in       Schwellenländern seien       deutliche Gewinnsteigerungen für alle Hersteller derzeit "ein       Muss", sagte       Jürgen Pieper vom Bankhaus Metzler.

Diese Diskussion könnte man führen wenn Renault bei 70 oder 80 Euro steht, aber nicht bei 46,70 Euro.

Ich halte Renault seit Nov. 2008 und werde keine Aktie unter 70 Euro verkaufen, interessante Informationen kann man auch von Hans-Peter Schupp auf der Seite: "http://www.fidecum.com/de/medien/index.html" finden. In seinem Fond ist Renault seit 2008 der Posten mit der größten Gewichtung

 

 

12.02.11 10:38
1

3 Postings, 3279 Tage peterianAnalysten übersehen das man Renault gratis bekommt

Ich halte Renault für deutliche unterbewertet und zwar aus einem einfachen Grund: man bekommt Renault geschenkt.

Der aktuelle Kurs wird alleine durch die Nissanbeteiligung abgedeckt (pro Renault Aktie hält man indirekt ca. 6,5 Nissan Aktien, Kurs der Nissan Aktie: 7,8 Euro => 50,7 Euro beträgt der Wert von Nissan pro Renault Aktie).

Die Nettoschulden von 1,4 Mrd Euro werden mehr als Abgedeckt durch Beteiligungen an Daimler und Volvo (zusammen sind diese ca. 2,5 Mrd. Euro Wert).

Unterm Strich bekomme man also beim aktuellen Kurs Renault (das Unternehmen macht 39 Mrd. Euro Umsatz!) und eine Mrd. Euro geschenkt. Und unter diesen Voraussatzungen diskutieren Analysten jetzt, ob das Ziel 5% operative Marge realistisch ist oder nicht.

Zitat (http://www.n-tv.de/wirtschaft/...nn-nicht-punkten-article2580911.html):

"Der Preisdruck in vielen Märkten wird anhalten       oder sich sogar verschärfen. Gleichzeitig steigen die       Rohstoffpreise stark an, das       wird die Marge von Renault belasten", sagte Marc-René Tonn,       Autoanalyst des       Bankhauses M.M. Warburg. "Wir halten circa vier Prozent für       realisierbar."       Andere Experten nannten die von Ghosn verkündeten Margenziele       dagegen "wenig       ambitioniert". Angesichts der boomenden Nachfrage in       Schwellenländern seien       deutliche Gewinnsteigerungen für alle Hersteller derzeit "ein       Muss", sagte       Jürgen Pieper vom Bankhaus Metzler.

Diese Diskussion könnte man führen wenn Renault bei 70 oder 80 Euro steht, aber nicht bei 46,70 Euro.

Ich halte Renault seit Nov. 2008 und werde keine Aktie unter 70 Euro verkaufen, interessante Informationen gibt es auch von Hans-Peter Schupp auf der Seite: "http://www.fidecum.com/de/medien/index.html". In seinem Fonds ist Renault seit 2008 der Posten mit der größten Gewichtung

 

 

05.03.11 16:08
1

152 Postings, 3651 Tage yachting1wenns gut läuft

sehen wir schon Mitte April die 50. Meine Meinung.  

11.04.11 15:40

102 Postings, 3212 Tage honukofalsche Spionagevorwürfe

aktuell eine schwierige Situation mit den falschen Spionagevorwürfe, die Renault noch teuer zu stehen kommen wird...
Ansonsten ein Top- Unternehmen und im Zuge dieser 'Affäre' sollten sich wieder deutlich günstigerer Einstiegskurse ergeben.

 

18.04.11 11:17

152 Postings, 3651 Tage yachting1ich verstehs nicht - kann mir mal jemand erklären

warum diese Aktie dermassen runtergeprügelt wird?!  

18.04.11 14:16
1

1444 Postings, 3931 Tage Stuttgart_0711Wer diese Aktie

länger handelt, der weiß um diese extremen Schwankungen. Genauso kann es aber auch in drei Tagen in Folge wieder 10 % hochgehen. Ich meine vor Japan waren wir noch bei 49xx.

Doch die Geschäftsführung ist eben sehr umstritten und das Umfeld schwierig. Das Volumen stimmt aber verdient ist nichts. Der Ausblick war konfus und der Firmenchef wurde belächelt. Renault wird im Zuge der aktuellen Themen mit Griechenland mit dem Dax fallen und auch steigen. Bei 35,30 war das letzte mal der Wiederstand und es ging wieder aufwärts.

Also ich würde hier eher halten als zu verkaufen denn viel weiter runter wirds wohl nicht gehen 

 

18.04.11 21:30

102 Postings, 3212 Tage honukoWiderstände

Naja, das war aber gut einen ganzen Monat vor dem Stand von 49€...
35,30€ ist aber ein mehrjährig- starker Widerstand, der nächste ist dann bei 33,70€.
Brechen beide ohne weiteres weg, hätten wir einen sehr starken Abwärtstrend...

Erwarten wir das Schlimmste und hoffe wir das Beste

 

19.04.11 09:47

1444 Postings, 3931 Tage Stuttgart_0711Löschung


Moderation
Moderator: ks
Zeitpunkt: 19.04.11 15:06
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Doppelposting

 

 

28.04.11 08:45

102 Postings, 3212 Tage honukogen Norden

Scheint ja Fahrt aufgenommen zu haben...

Dank positiver Zahlen und guter Daten aus dem Automobilbereich.

Stopps- Nachziehen nicht vergessen!

 

13.06.11 18:28

152 Postings, 3651 Tage yachting1ich könnte kotzen.....

wieso verfällt die Aktie so extrem? ok image vielleicht nicht so gut aber Rekordabsatz in Q1.
was denk Ihr wies weitergeht?  

18.06.11 12:47

823 Postings, 3148 Tage trader999Kaufen

wenn die Kanonen donnern. Je mehr negatives man über eine Aktie schreibt, desto wahrscheinlicher ist es, dass sie steigt. Das Marktumfeld war auch sehr schlecht und dem konnte sich die Aktie nicht entziehen. DOW hat ca. 1200 Punkte abgegeben. Einfach cool bleiben und fertig.

 

04.07.11 22:55

152 Postings, 3651 Tage yachting1Das ist eine gute Nachricht!

04.07.2011 12:10


APA-dpa-AFX-Analyser
Deutsche Bank belässt Renault auf 'Buy' - Ziel 65 Euro

Die Deutsche Bank hat Renault auf "Buy" mit einem Kursziel von 65,00 Euro belassen. In Erwartung einer sich bald wieder beschleunigenden Weltkonjunktur sowie höher als vom Markt erwarteter Margen erhöhten die Analysten in einer Strategiestudie vom Montag ihre Einschätzung europäischer Aktien von "Neutral" auf "Positive". In diesem Szenario zögen sie zyklische Werte vor, bei denen das Margenpotenzial noch nicht eingepreist sei, hieß es. Dazu zählten auch die Papiere des Autobauers Renault.

AFA0023 2011-07-04/12:06

ISIN: FR0000131906

© 2011 APA-dpa-AFX-Analyser


Keine Empfehlung zum Kauf.  

27.07.11 12:17

88 Postings, 3378 Tage arno_aktieschnell noch

ein bisschen nachlegen...

JPMorgan hebt Ziel für Renault auf 66 Euro - 'Overweight'

Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Renault von 64,00 auf 66,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Den europäischen Autosektor stufte Analyst Ranjit Unnithan in einer Branchenstudie vom Montag allerdings von "Overweight" auf "Neutral" ab. Das zweite Quartal dürfte für die Autobranche noch stark ausgefallen sein. Das belegten die in den vergangenen Monaten weiter gestiegenen Produktionsschätzungen sowie die überdurchschnittliche Entwicklung des Sektors seit Ende des ersten Quartals. Allerdings seien darüber hinaus keine größeren Kurskatalysatoren zu erwarten.

AFA0085    2011-07-25/15:21

ISIN: FR0000131906


© 2011 APA-dpa-AFX-Analyser
 

 

28.07.11 10:06

1444 Postings, 3931 Tage Stuttgart_0711Ja ja,

 Ranjit Unnithan muss es ja wissen. Er klingt auch wie ein echter Autoexperte !!

Renault ist gut, ganz sicher. Aber eben nicht mehr gut für 66 oder mehr. Ich habe diesen Traum auch die letzten drei Jahre gehegt.

2009 war es Kopf an Kopf zwischen Daimler, BMW und Renault. Doch dann versagte die Performance. Es gab einen kurzen Peaknach 50 und dann den nachhaltigen Absturz. Alle Autowerte haben fast ihre Höchststände längst wieder erreicht. Renault müsste 90 % zulegen und wie soll das bitte gehen. Mit Glück gehts aber wieder auf 45 bis 48.

 

28.07.11 15:47

1444 Postings, 3931 Tage Stuttgart_0711Ja ja,

 Ranjit Unnithan muss es ja wissen. Er klingt auch wie ein echter Autoexperte !!

Renault ist gut, ganz sicher. Aber eben nicht mehr gut für 66 oder mehr. Ich habe diesen Traum auch die letzten drei Jahre gehegt.

2009 war es Kopf an Kopf zwischen Daimler, BMW und Renault. Doch dann versagte die Performance. Es gab einen kurzen Peaknach 50 und dann den nachhaltigen Absturz. Alle Autowerte haben fast ihre Höchststände längst wieder erreicht. Renault müsste 90 % zulegen und wie soll das bitte gehen. Mit Glück gehts aber wieder auf 45 bis 48.

 

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
Varta AGA0TGJ5
Apple Inc.865985
PowerCell Sweden ABA14TK6
Microsoft Corp.870747
EVOTEC SE566480
K+S AGKSAG88
XiaomiA2JNY1
BASFBASF11