finanzen.net

Renault langfristig

Seite 9 von 12
neuester Beitrag: 22.02.20 19:51
eröffnet am: 18.01.11 19:00 von: arno_aktie Anzahl Beiträge: 291
neuester Beitrag: 22.02.20 19:51 von: spekulant10 Leser gesamt: 58224
davon Heute: 221
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12  

23.01.20 16:23

3002 Postings, 631 Tage stockpicker68gerade nachgekauft

und das mache ich weiter alle 3 ? runter bis 30...sofern wir die sehen ;D  

23.01.20 18:24

2 Postings, 124 Tage Wettertanne#196 JKHA

Sehr richtig!
Renault ist in Sachen Elektroautos nicht so schlecht aufgestellt und das schon seit geraumer Zeit.
M.E. ist das jetzt auch eine gewaltige Übertreibung nach unten bei RNO genauso wie bei TSLA eine gewaltige Übertreibung nach oben.  

23.01.20 18:28

2024 Postings, 3941 Tage kbvlerbleibe leider dabei

wegen US ...werde ich erst bei 32 die erste Posi aufbauen  

24.01.20 17:58

866 Postings, 2459 Tage PuhmuckelDen niedrigsten Kurs treffe ich eh nicht.

Daher hab ich jetzt gekauft. Die HV ist ja schon im April. Denke mit guter Dividende ist es einen Versuch wert.  

24.01.20 18:00

17683 Postings, 2273 Tage Galearisgut so, denn Renault

ist eine hervorragende Firma.  

24.01.20 18:06
2

4806 Postings, 353 Tage GonzoderersteAutoaktien

werden dieses Jahr anziehen, Renault ist eine feine Firma, ob sie profitieren wird dieses Jahr wird sich zeigen, es die Marke meiner Jugend, hab ich die Karren geliebt, Französischer Stil, Minimalismus und Zuverlässigkeit, die Schrauber und Werkstätten, sehr speziell das waren immer Originale, schade für mich ist die Zeit vorbei, ob das die Aktienanlage ist weiss ich nicht und wage ich ehrlich gesagt zu bezweifeln, Autoaktien lasse ich die nächsten 2 oder 3 Jahre noch die Finger von bis man weiss wohin die Reise geht, klar weiss man im Prinzip jetzt schon, es wird keine einheitliche Lösung geben, die fossilen bleiben, die Hybriden auch, die E Autos werden mehr , Wasserstoff wird man sehen, Gas das selbe, volatile Entwicklungen sehr abhängig von vielen Gretas.......für mich definitiv momentan kein Invest, ich versuche noch meine Geinneraktien der 80 und 90er loszuwerden, VW, Porsche und BMW, viel zu spät bemerkt das die Dieseldiskussion ein Umdenken eingeleitet hat, was ich davon halte ist zweitrangig  

24.01.20 19:11
1

866 Postings, 2459 Tage PuhmuckelAutos wird es weiterhin geben

Renault ist bei Elektroautos dabei. Z.Z. ist viel negatives im Kurs. Eine neue Führung kann Impulse bringen. Die Dividende wird Impulse bringen. Geld ist vorhanden. Fühle mich wohl mit der Aktie.  

24.01.20 20:29

4806 Postings, 353 Tage GonzoderersteNa dann viel Erfolg!

25.01.20 01:08

2327 Postings, 3339 Tage Energiewende sofoErst hat die Politik Elektroautos

gefordert und die Franzosen bieten auch von Peugeot und Opel genug davon an und jetzt darf sie keiner kaufen, weil VW noch nicht soweit ist. Herr Altmaier hält einfach die Anträge in der Schublade bis VW die Software vom ID.3 gelöst hat. Das kann bis Oktober dauern. Eine Frechheit ist das.  

26.01.20 09:20

1057 Postings, 6841 Tage aramedVW ist ein wie ein Staatskonzern

Also logisch, was hier passiert.
Schaut euch die VW-Strategie-PR an (voll in Elekro), schaut eich den Aktienkurs an trotz Dieselgate, dann wisst ihr wohin die Reise in Deutschland geht. Es geht voll in EAutos. Vergesst  fossil, Wasserstoff in D.
Wir machen Strom, das können wir.

Andere Länder, andere Wege, evtl.  

27.01.20 17:57

2024 Postings, 3941 Tage kbvlerAramed

da freue ich mich schon drauf...auf die vielen E AUtos in Deutschland.

Und dann die neuen Atommailer in Czech und France......weil wir bei Belastungsspitzen jetzt schon diesen Atomstrom dazukaufen......

Schaut euch Paris an und die E AUto Ladestaionen dort - da sind die weiter als wir Deutschen.

OB VW mit 20 % Niedersachsen oder Renault mit 15% France........Renalt ist definitiv weiter was E Autos angeht.

FÜr mich gibt es kein Tesla.....nur BYD und/oder Renault - bei dem AKtienpries zu den FUndamentaldaten dann lieber Renault.
 

27.01.20 18:00

2024 Postings, 3941 Tage kbvlerAbwarten

ob ich wriklich für 32 Euro die ersten Renaultaktien wieder bekomme.

Mir seiht es so aus als wenn USA in Europa aus AKtien massiv Geld abzieht ...zuviele FIrmen mit guten Kennziffern sind zu günsitg im Moment und schmieren ab - habe keine andere ERklärung dafür.

WÜrde auch passen, weil man Geld für Boeing und CO braucht um Trump zu gefallen - der braucht im Spätsommer einen hohen DOW und Nasdaq für seine Novemberwahlen  

28.01.20 10:37

281 Postings, 483 Tage beulermaennlein881überverkauft

Renault ist total überverkauft, eigentlich müsste doch eine Gegenbewegung möglich sein..  

29.01.20 10:12

1528 Postings, 267 Tage immo2019gerade bei 36 nk gemacht

nun ek 39,09

 

29.01.20 11:25

3002 Postings, 631 Tage stockpicker68heute nochmal nachgekauft

30.01.20 13:33

1784 Postings, 941 Tage LupinEinstieg 35,75

Jetzt kann es nur noch steigen :-)  

05.02.20 14:57

94 Postings, 327 Tage JKHAShortseller?

Sind hier auch Shortseller am Werk? Jede Kurssteigerung (gestern und heute) wird binnen Minuten abverkauft.  

05.02.20 18:51

10 Postings, 2926 Tage Mr.BailyShortseller

Ich vermute schon. Leider finde ich auch keine Infos darüber. Kennt jemand eine Seite analog Bundesanzeiger in Frankreich?  

06.02.20 15:56

6452 Postings, 3276 Tage Gaertnerinhier wird vermtl. ...

ned allzuviel produziert grade, vielleicht macht sich das grade in den Kursen bemerkbar.
Mit nachkaufen allerdings wär ich für's erste erst mal vorsichtig, ned das die ganze Chose nochmal kurzfristig zu kippen beginnt./Bestätigung abwarten, das global alles rund läuft, m.M.
-
viel Glück allen Investierten.
Wuhan plant is the first plant in China opened by Dongfeng Renault Automotive Company (DRAC). We produce Renault Kadjar.
 

06.02.20 16:49

6452 Postings, 3276 Tage Gaertnerinin Ergänzung zu #219

Lieferausfälle in CN, es drohen aber ebenfalls Unterbrechungen der kompletten Lieferketten.
Wussten wir ja bereits vorher, aber hier steht es nochmal schön geschrieben, insbesondere auf den letten 3 Absätzen das Szenario für Europa, wenn das mit dem Virus noch länger geht ...
 

11.02.20 12:56

78 Postings, 127 Tage RonsommaLeerverkauf / Short Seller

In Renault sind dato mindestens wohl mindestens 1% Leerverkauf des Gesamtbestands:

...Renault hat aber die Besonderheit, dass es ja nur ca. 30% freefloat Aktien gibt (Staat und Institutionelle halten das Gros der Anteile) sprich dies eine Prozent Leerverkauf macht mal eben locker jede 10te Aktie des free floats aus...

Anders kann ich mir dieser Baisse nicht erklären...  

11.02.20 12:57

78 Postings, 127 Tage RonsommaMeinte jede 33 Aktie des free floats...

...Kopfrechnen 6...  

11.02.20 13:26

3002 Postings, 631 Tage stockpicker68Alle warten auf Trump

und seinen Zollhammer, der auf die europäische Autoindustrie mächtig einschlagen könnte.
Nicht umsonst machen Conti und andere deutsche Firmen ein Werk nach dem anderen in den USA auf.
Mr. President muß gnädig gestimmt werden. Alles Politik damit der wiedergewählt wird.
Schaut her...ich, euer President habe Arbeitsplätze geschaffen...blaablaaa..blubb


Bei 32 werde ich hier sicher nochmal zugreifen.  

11.02.20 14:50

78 Postings, 127 Tage RonsommaRenault nix US

Renault ist seit den 80ern nicht mehr in US vertreten. Ich halte mich bis zu den Zahlen 14.2 oder 32 zurück - der Kurs stinkt 'politisch'... Ggf. sehen wir die 32 ja heute noch ? ;/  

11.02.20 17:37

19 Postings, 1163 Tage Brak64Dividende

Hallo

Ich könnte mir vorstellen bei Renault mal ein zu steigen, auch aufgrund der doch recht netten Dividende. Allerdings ist Renault eine französische Aktie und wäre somit meine erste. Ich habe gelesen, dass bei französischen Aktien noch der französische Staat eine sog. Abgeltungssteuer erhebt. Heisst das nun, dass von der Dividende nun zum einen die französische Steuer weggeht und dann noch der deutsche Fiskus zuschlägt?
Danke für eine fundierte Antwort.  

Seite: 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: FBO2019

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Allianz840400
PowerCell Sweden ABA14TK6
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
Scout24 AGA12DM8
BASFBASF11
SteinhoffA14XB9