RedHill Biopharma (NASDAQ / TASE: RDHL)

Seite 1 von 43
neuester Beitrag: 11.05.21 15:33
eröffnet am: 18.07.15 15:34 von: Cobra7 Anzahl Beiträge: 1075
neuester Beitrag: 11.05.21 15:33 von: MBrW Leser gesamt: 159352
davon Heute: 20
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
41 | 42 | 43 | 43   

18.07.15 15:34
2

4565 Postings, 2640 Tage Cobra7RedHill Biopharma (NASDAQ / TASE: RDHL)

hier eine sehr interessante Biotechaktie mit einer noch interessanteren Pipeline


http://www.redhillbio.com/products




RHB-105 - A combination therapy for Helicobacter pylori infection, with successful top-line results from a first Phase III study.


RHB-104 – A combination therapy for the treatment of Crohn’s disease, with a phase III clinical study underway, and for multiple sclerosis, with a Phase IIa proof of concept study underway.


BEKINDA™ (RHB-102) – A once-daily oral pill formulation of ondansetron, with a Phase III study underway in the U.S. for acute gastroenteritis and gastritis and a European marketing application for chemotherapy and radiotherapy-induced nausea and vomiting submitted to the UK MHRA in December 2014.


RHB-106 – An encapsulated formulation for bowel preparation licensed to Salix Pharmaceuticals Ltd.


ABC294640 – A Phase II-stage orally-administered SK2 inhibitor targeting multiple inflammatory-GI diseases and related oncology indications


MESUPRON® – A Phase II uPA inhibitor, administered by oral capsule, targeting gastrointestinal and other solid tumor cancers.


RP101 –  A Phase II-stage Hsp27 inhibitor, administered by oral tablet, targeting pancreatic and other gastrointestinal cancers, currently subject to an option-to-acquire by RedHill.


RIZAPORT™ (RHB-103) – An oral thin film formulation of rizatriptan, for the treatment of acute migraines, with a U.S. NDA under review by the FDA and a European marketing application submitted to the German BfArM in October 2014.




link für die Presentation:




http://ir.redhillbio.com



link für die News:

http://www.redhillbio.com/news-2015

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
41 | 42 | 43 | 43   
1049 Postings ausgeblendet.

06.05.21 16:43
1

377 Postings, 353 Tage Dilettantrader@ koeln2999 - Natürlich kann...

...als Ergebnis der P3 Opaganib Studie noch etwas negatives herauskommen. Das glaube ich aber aus den folgenden Gründen nicht:
1. Als Aktiengesellschaft ist das Unternehmen verpflichtet eventuell kursrelevante Entwicklungen zu melden. Eine solche Meldung liegt bis jetzt nicht vor.
2. Wie Du schon angemerkt hast, wurden entsprechende Produktionskapazitäten geschaffen. Man überzeugt keine Partner mit schlechten Zwischenergebnissen.
3. Laufen die Studien seit August 2020 ohne Unterbrechung - wir wissen von Astra, was mit dem Kurs passiert, wenn Studien mal ausgesetzt werden ;o)

Außerdem könnte die aktuelle Crash Runde für die Bio Impfstoffwerte, die Diskussion um Aussetzung der Patentrechte dafür und die Lieferengpässe von Zukaufstoffen eine Suche nach Alternativen anstoßen. Diese Alternativen sehe ich unter anderem bei Redhill. Außerdem scheint RDHL von der Biotech Sturzwelle nicht betroffen zu sein, bzw. hat diese schon seit Tagen hinter sich.
Zugegeben ist meine positive Meinung sicherlich auch von meinem EK von 7,44?/ Share und der Hoffnung auf bessere Kurse getrieben ;o(
Im long View auf den RDHL Kurs müsste eigentlich der Boden erreicht sein. Also sehe ich mal positiv optimistisch in die nächsten Wochen - wie immer n.m.M.  

06.05.21 17:05
2

1425 Postings, 374 Tage koeln2999@Dilettantrader

Einen furchtbare Forennamen hast Du Dir da ausgesucht. Ich muss immer gucken wie man den schreibt,-)

Ich widerspreche Dir mit Deinem Punkt 1. Es kann sein dass es heute noch nichts zu veröffentlichen gibt, dafür aber morgen schon. Von daher ist das kein Grund warum es gut gehen sollte.

Bei allen anderen Punkte sehe ich das genau so wie Du und da Du mich wieder mal mit Deinem Optimismus begeistert hast, habe ich die erstmals gesehenen 5,10 Euro gerade für einen weiteren Nachkauf genutzt.
Nächster Nachkauf bei 4,25 Euro falls es dazu kommt.

Da ich weiss dass Du auch bei CAPR unterwegs bist - auch da bin ich eben wieder mit einer (kleinen) Einstiegsposition rein. Es sind die Tage der Chancen.  

06.05.21 18:23
1

1454 Postings, 1070 Tage gdchsAlso laut Ariva

haben wir bei Redhill eine Marktkap. von etwas unter 300 Millionen.
Aber selbst Cytodyn  (auch so ein "heisser" Covid play)   hat  aktuell  noch 1.5 Mrd Euro  (und diese haben bisher noch keine wirklich erfolgreiche Studie durchbekommen).
Da sollte beim Erfolg  von Opaganib oder Upamostat   schon ganz gut Luft nach oben sein bei Redhill .  

06.05.21 20:50

103 Postings, 4224 Tage Kristoffer@koeln2999

Ich habe eine persönliche Frage, vielleicht magst du die per BM beantworten:
Mit wieviel bist du jetzt investiert? Hast du die 350 heute bei Tradegate zu 5,10 ? nachgekauft? ;)
Du hast dich an die Geldtöpfe erinnert. Sehr gut.
Ich hätte nie gedacht, dass es hier so kommt...
Jetzt Zähne zusammenbeißen und hoffen, dass die anderen Medikamente den Break Even heranspülen, sodass ich wieder mein EK erreiche :D.
Ich  traue mich noch nicht wieder nachzukaufen, aber...
wir sind tiefer als 2017 und laufen fast Richtung Corona tief.
Eigentlich unvorstellbar da es hier ja wirklich laufende Umsätze gibt und Medikamente in der Pipeline.
 

07.05.21 14:00
4

15 Postings, 711 Tage James RyanInvestorenkonferenz

Gestern war der CTO von Redhill bei einer Investorenkonferenz, Video kann über Google gefunden werden.

Gab nicht so viel neues aber hier ein paar Highlights:

- Opaganibstudie zu 90% rekrutiert, in wenigen Wochen 100%
- Ergebnisse aus der Studie werden noch ein paar Wochen brauchen
- Redhill ist sehr optimistisch und hofft, dass Opaganib "Gamechanger für das Unternehmen und im Kampf gegen die Pandemie" werden kann. Als Vergleich wurde Remdesivir mit mehreren Milliarden Dollar Umsatz genannt.
- Für Movantik und Talicia sehr optimistisch, Aemcolo läuft langsam wieder an, vor allem durch Reisen nach Mexiko.

Muss jeder selbst wissen ob er die Geduld hat hier an Bord zu bleiben. Ich gehe auf Sicht von 2-3 Jahren (vllt auch früher) von einem Tenbagger aus.  Wenn man sich mal einige Unternehmen aus der Peer-Group anschaut und z.B. das KUV zu Grunde legt (3-5), ist RDHL auf Basis der für 2021 erwarteten Umsätze aus den drei bestehen Produkten jetzt schon unterbewertet.  

07.05.21 18:26
1

377 Postings, 353 Tage Dilettantrader@ Schnorps & James - Danke...

...für die Informationen - RDHL in 2 - 3 Jahren Tenbagger hört sich doch gut an. Auch wenn ich sicherlichlich, wie einige andere auch, ein bisschen schneller Gewinne erzielen wollte, ist das eine akzeptable Zeitspanne. Durch "Wellen traden" hatt ich schon ein paar kleinere 4- stellige Beträge mit RDHL erzielen können seit Jahresbeginn. Als ich etwas übermütiger wurde und eine größere Summe investiert habe, ist der Kurs leider runtergegangen und ich habe den Ausstieg nicht gemacht, bzw. wollte es auch nicht wirklich. Ich bin von RDHL nach wie vor überzeugt, die Story und die Zahlen passen, so what?!? Nur viel länger sollte es dann aber bitte auch nicht dauern. Um Aktien für 10 oder 20 Jahre liegen lassen fehlt mir mit Anfang 50 einfach die Lebenszeit ;o)
Also, auf steigende Kurse...  

08.05.21 11:33
1

15 Postings, 711 Tage James RyanIch denke nicht..

.. das wir 10 Jahre warten müssen.
Neben den Covidgeschichten gibt es ja noch andere spannende Projekte.

Die finale Studie zu RHB 204 gegen NTM hat letzten November begonnen, nach 6 Monaten (also jetzt) soll die erste Phase der Studie abgeschlossen sein. Vielleicht hören wir hierzu bald Zwischenergebnisse. Wenn alles gut läuft sollte der Zulassungsantrag spätestens nächstes Jahr kommen.

Das Mittel gegen Crohn soll laut Timeline von RDHL nach NTM kommen, also vielleicht in 2 Jahren!?  

08.05.21 12:52
1

1454 Postings, 1070 Tage gdchsNTM Studie ist sicherlich interessant

aber ich denke schon in den nächsten 2-3 Monaten kommt es vor allem auf Opaganib an.
Im Investorcall  wurde ja gesagt das die Phase 3 "Opa" Studie jetzt zu 90% fertig ist mit der "Rekrutierung" von Patienten  also hoffen wir mal das im Laufe des Mai  noch ein Abschluß des enrollment gemeldet werden kann.
Das würde vielleicht auch den Kurs ein bisschen stabilisieren, er hat ja leider ziemlich gelitten.  

08.05.21 16:14
1

1425 Postings, 374 Tage koeln2999Aber in Q2 soll doch das Ergebnis der Phase 3

bei Opaganib verkündet werden. Wie lange läfut denn die Phase 3 wenn man Ende Mai erst die Patienten bereit stehen.
Mir ist generell unklar wie man so langfristig Patienten rekrutieren kann, denn man muss es doch geben wenn Covid ausgebrochen ist. Oder sind das gesunde Menschen die sich wissentlich für die Forschung infizieren lassen und dann auch noch welche die das Placebo bekommen.
Ist meine Frage nun dumm?
Ich kann mit nicht vorstellen dass der Kurs steigt nur weil die Phase 3 beginnt. Eher wenn es heisst "endet demnächst". Das wird ja ein intensiver Juni für Redhill.
Ich bin nach wie vor überzeugt dass der Kurs spekulativ stark ansteigen wird. Nur bin ich im Nahhinein zu früh rein.  

08.05.21 17:00
2

1454 Postings, 1070 Tage gdchsdie phase 3 beginnt ja

nicht die läuft schon länger. aber irgendwann hoffentlich noch im Mai ist das enrollment durch. 28 Tage später wird dann ein erstes Ergebnis gezogen, dann noch Auswertung. Es sind echte Patienten, keine Challenge study mit gesunden das wäre unüblich.
Es gab wohl zwischen Auswertung durch das study Board und da wurde beschlossen die Teilnehmer Zahl zu erweitern. das hat die Sache verzögert. meist gibt es auch Nebenbedingungen für die Aufnahme in solche Studien.  

09.05.21 14:51

15 Postings, 711 Tage James RyanPhase 3

Ich denke die Phase 3 wurde bewusst breit aufgestellt mit Patienten in verschiedenen Krankenhäusern und Ländern, damit man dann auch in möglichst vielen Ländern die Zulassung beantragen kann. Viele Zulassungsbehörden erkennen Studien aus anderen Ländern ja nicht an.

Wäre natürlich schön wenn es schneller geht aber RDHL setzt hier Qualität vor Schnelligkeit. Da ja auch bereits Impfstoffe für die nächsten 2 Jahre bestellt wurden, wird auch Opaganib mindestens solange gebraucht werden.  

09.05.21 19:58

376 Postings, 3329 Tage mirko75momentan

wird eh alles verkauft, was therapeutic oder pharmaceutical heisst. geht schon seit ca. 4-5 wochen so. sollten die käufer wieder zugreifen, sollten auch hier schnelle 30% drinnen sein .  

09.05.21 20:00

376 Postings, 3329 Tage mirko75p.s.

die frage ist natürlich, wie weit die bio's noch sinken ...  

10.05.21 19:04

54 Postings, 315 Tage MBrWUps...

... da kommen wir ja gar nicht vor... muss ich mir Sorgen machen?  

10.05.21 20:27

377 Postings, 353 Tage DilettantraderMBrW - nein, Sorgen machen...

...musst Du Dir nicht. Schau einfach eine Weile nicht mehr auf den Kurs - das hilft ;o)
mal ehrlich, als wir unser Geld noch auf die Bank gebracht haben und Zinsen dafür bekommen haben - ich meine, welche die man auch nachweisen konnte - da haben wir auch nicht täglich auf den Zinsertrag geschaut, oder ;o) Im Moment macht es für mich keinen Sinn hier täglich den RDHL Kurs zu verfolgen - auch wenn es schwer fällt. Bis der Kurs für mich wieder im Plus ist, sprich ab ca. 7,50?, dauert es eh noch eine Weile. Solange die Story und die Zielverfolgung von RDHL stimmt, muss man sich nicht all zu viele Sorgen machen. Vielleicht zieht es in 6 - 7 Wochen wieder an, wenn die Ergebnisse aus der P3 Studie ausgewertet und veröffentlicht sind. Bis dahin gibt es wohl eher noch bessere Nachkauf- Kurse. Für mich auch nicht relevant, ich stecke hier eh schon völlig überinvestiert drin ;o(

Bis in 7 Wochen - und allen bis dahin gute nerven und good luck  

10.05.21 21:17
1

1454 Postings, 1070 Tage gdchsMBrW Spiegel - Artikel

> da kommen wir ja gar nicht vor... muss ich mir Sorgen machen?

Nein mußt du nicht !  In der WHO Studie wollen wir gar nicht dabei sein, die schadet erfahrungsgemäß mehr als sie nutzt.
RedHill macht seine Studie selber, ich denke das ist auch besser so !  

10.05.21 21:25

880 Postings, 2088 Tage schnorps01Wieviel hat Waynwright hier reininvestiert? ;-)

Nur mal so am Rande....

Und die "Großen " bleiben scheinbar ruhig und sind auch "etwas" in den Miesen..
Bisher hat keiner reduziert  

10.05.21 21:30

880 Postings, 2088 Tage schnorps01H.C. Wainwright natürlich

7 USD und 8 USD bei der 2. per ADS :-)
Nur nochmal zur Erinnerung  

10.05.21 22:38

54 Postings, 315 Tage MBrWOK...

laufend auf sinkende Kurse in 5% Schritten zu gucken macht einen echt kirre, erst recht, wenn man so gar keine Erklärung findet. Ich blende Redhill jetzt einfach mal aus. Ebenso bei Inflarx, das ist derzeit auch so ein Tiefflieger...  

10.05.21 23:07

1425 Postings, 374 Tage koeln2999Kurs

Solange die Story und die Zielverfolgung von RDHL stimmt, muss man sich nicht all zu viele Sorgen machen.


Der Dilettantrader hats gut gesagt. Es gilt Nerven zu bewahren und wenn man es kann und an das Unternehmen glaubt sollte man die Kurse nutzen um zu verbilligen. Oder einfach halten.
Ne Weile nicht hingucken das halte ich hier für keine gute Idee.

Wer jetzt verkauft sollte mal plausibel erklären wo der Vorteil sein sollte.  

11.05.21 09:27

5691 Postings, 4495 Tage Buntspecht53Ohne Unterstützung - Aktie fällt ins Bodenlose

11.05.21 15:33
1

54 Postings, 315 Tage MBrWSingular ist gut

Ich würde gerne im Plural sprechen. Aktien, soweit das Auge reicht, im Sinkflug. Egal ob Nischenpapier oder Highflyer, ich denke ne Korrektur am Markt ist überfällig. Mit dem Titel hat das was grad passiert nix zu tun. Für solche Fälle horte ich immer ein bisschen Cash zum nachkaufen, abervuch glaube es geht noch tiefer. Vorteil, es wird noch günstiger was nachzukaufen.
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
41 | 42 | 43 | 43   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln