Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 1 von 4047
neuester Beitrag: 28.11.20 21:59
eröffnet am: 23.06.11 21:37 von: Tony Ford Anzahl Beiträge: 101159
neuester Beitrag: 28.11.20 21:59 von: minicooper Leser gesamt: 16003622
davon Heute: 146
bewertet mit 171 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
4045 | 4046 | 4047 | 4047   

23.06.11 21:37
171

24619 Postings, 7147 Tage Tony FordBitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13? / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500? / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100? auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.? !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000?.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
4045 | 4046 | 4047 | 4047   
101133 Postings ausgeblendet.

28.11.20 15:20

17868 Postings, 7669 Tage preisfuchsLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 28.11.20 16:56
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

28.11.20 15:28

623 Postings, 1082 Tage ThunderJunkyMeine Güte

wie kann man so erbärmlich um Aufmerksamkeit betteln. Armes Würstchen.  

28.11.20 16:30
1

5929 Postings, 4514 Tage Motox1982soda

Bitcoin könnte sich nun wieder im schub modus befinden.

die instis werden wohl nicht weniger bitcoin zu kaufen, denke das war der drop. war nicht viel aber gesund.

now ready um das ath zu knacken, der weg ist frei!



 

28.11.20 16:55
2

180 Postings, 988 Tage id-1101war's das schon?

war's das schon mit dem drop? kann ich mir irgendwie kaum vorstellen. wenn man sich die letzten drei monate anschaut sind wir jetzt eher wieder auf der "aufwärtslinie". der schnelle aufstieg von 16 auf 18 war da zu krass. sollte es jetzt schon wieder nach oben gehen fehlt eigentlich die wirkliche korrektur noch....

aber nur mein bauchgefühl, ich hab keine ahnung und bitcoin macht  eh was er will.  

28.11.20 17:10

5929 Postings, 4514 Tage Motox1982so

begrenzt wie btc war noch nie etwas zu vor, das geht schon noch steiler ... :)

nix mit KE's und co ...  

28.11.20 17:44

Clubmitglied, 24397 Postings, 5361 Tage minicooperDas wars wohl schon mit der korrektur

Hatte eigentlich mit einem downer bis 12,8 gerechnet.
30 prozent downer waren früher bei btc aufgrund der extremen vola üblich.
Die ausschläge haben sich aber offenbar mit einstieg der institutionellen und big player schön abgeflacht.
Will jetzt nicht zu euphorisch sein, aber mmn ist das jetzt richtig bullisch.
But we will see....;-)


-----------
Schlauer durch Aua

28.11.20 17:46

Clubmitglied, 24397 Postings, 5361 Tage minicooperDie institutionen sind da....

28.11.20 17:47

Clubmitglied, 24397 Postings, 5361 Tage minicooperBtc trotz downer im up trend

28.11.20 17:48

Clubmitglied, 24397 Postings, 5361 Tage minicooperBtc wird größer als facebook, amazon und appl

28.11.20 17:50

Clubmitglied, 24397 Postings, 5361 Tage minicooperFinanzminister scholz für digitalen euro

28.11.20 17:50

Clubmitglied, 24397 Postings, 5361 Tage minicooperEth aufm weg zum ath

28.11.20 17:51

Clubmitglied, 24397 Postings, 5361 Tage minicooperBloomberg. Btc in 2021 bei 180k

28.11.20 18:20

336 Postings, 1100 Tage C9nX@MOTOX

oh das ist wirklich Shit, wenn die IBAN die falsche war.

Ganz so leicht, dass die Bank das zurückholen kann, ist das leider ganz und gar nicht.

Deine Bank, bei der Du die Überweisung ausführst, sendet nicht einmal den Betrag von Deinem Konoto auf das Empfängerkonto bei der anderen Bank. Deine Bank bittet lediglich die Bank des Empfängers, den Betrag an den Empfänger, auszuzahlen/ gut zu schreiben und leiht Deine Bank in dem Moment den Betrag und schuldet der Bank des Empfängers diesen.

Du MUSST in jedem Fall ein Nachforschungsantrag bei deiner Bank stellen. Darauf darf sie Dir dann den Kontoinhaber der IBAN mitteilen.I.d.R. musst Du dann selber, dich mit diesem in Verbindung setzen, dass dieser Dir das Geld zurück überweist.

Sowas ist zwar kein Kavaliersdelikt. Umso höher der Betrag umso schwieriger wird es, einem Gericht klar zu machen, das mit diesen übersehen haben könnte und nicht wahrgenommen hat, das das Geld für diesen nicht bestimmt war.
Das erhöht aber nur das Strafmaß, weil der Betrug in dem Fall vorsätzlich ist.

Zurück erstatten muss der falsche Empfänger dies in jedem Fall.

Problem leider ist, die Kohle kann er theorethisch schon ausgegeben haben. Ein Titel, dass Du 30 Jahre lang Anspruch auf den Betrag hast und der Gläubiger dann Zahlungspflichtig wäre, sobald er Einkünfte hat, die über eine Pfändungsgrenze gehen.

Ein wenig stuzig macht mich allerdings, dass scheinbar im gleichen Zu, die alte IBAN mit der neuen nicht mehr funktioniert.
Würde die IBAN nicht mehr existieren, wäre das Geld zurück gekommen, wenn sich die IBAN nicht zuordnen lässt, weil sie nicht existiert.
Gleichzeitig ist eine IBAN keine Handy-Nr. die heute am Tag ein anderer bekommt, weil seit gestern jemand diese nicht mehr hat.

Soweit ich weiß, wird die garnicht ein zweites mal Nutzbar?

Ist irgendwie etwas faul... bist Du sicher, dass die Beträge nicht wieder gutgeschrieben wurden ?




 

28.11.20 19:05

5929 Postings, 4514 Tage Motox1982thx

C9nx

Habs erst gestern überwiesen und heute ist es mir aufgefallen, das ich nun eine neue iban habe bei cb pro.

schau ma mal was da raus kommt.

Nachforschungsantrag warte ich mal ab was mir der cb support zurück schreibt.

dachte vl hat das gleiche problem hier schon jemand anders auch gehabt.

 

28.11.20 19:48

138 Postings, 295 Tage stksat|229237942Etherium 2.0

Kann mir Mal jemand erklären wie das vor sich geht mit dem staking, kann ich meine ether einfach auf bitcoin.de legen und gut ist?  

28.11.20 20:55

5929 Postings, 4514 Tage Motox19822 tage

hätte der bitcoin noch um bereits im november das ath zu knacken. :)

2000usd in 2 tagen wäre machbar wenn ein grosser player einkauft ...

aber noch bis montag ein neues ath bei btc wär wohl zu krass aber dennoch leicht möglich dank institutionellem interesse.

und nie vergessen, zuerst sOOntag dann mOOntag, würde passen ...
 

28.11.20 21:05

Clubmitglied, 24397 Postings, 5361 Tage minicooperRipple, eth und btc gehen steil :-)

-----------
Schlauer durch Aua

28.11.20 21:13

5929 Postings, 4514 Tage Motox1982aber

der markt ist schon genial.

mit dem drop auf die knapp 16K von 19.4K aus, hat es bitcoin geschafft die evtl aufkommende fomo der retail investoren wieder zu zerstören.

bitcoin wird quasi ohne extrem viel retail fomo durch die 20K marschieren.

der anstieg danach wird vermutlich richtig brutal werden, den dann wird weder das institutionelle fomo noch das retail fomo leicht zu stoppen sein, da sich ab 20K vermutlich wieder wie zuletzt 2017 die mainstreammedien darauf stürzen werden.
wenn dann noch bald ein us etf kommt ...

glorreiche zweiten  stehen an jungs....  

28.11.20 21:23

5929 Postings, 4514 Tage Motox1982nach

diesem drop frage ich mich auch wie zahlreiche CFOs nun denken.

"ach warten wir vl schmeisst noch jemand btc auf den markt"

oder eher

"nutzen wir die chance des drops!"

wenn in ein paar jahren der ceo auf den cfo zu geht und ihn fragt, wir haben keine btc weil du damals auf noch tiefere kurse SPEKULIERT hast!?

denke kein cfo handelt momentan nach dem prinzip, ach noch ein bisschen abwarten...
das tun vl gepanikte retailinvestoren gg

Btc wird weiter steigen, jede wette!  

28.11.20 21:24

Clubmitglied, 24397 Postings, 5361 Tage minicooperInstitutionelle pushen btc 2021 auf 250k

28.11.20 21:25

Clubmitglied, 24397 Postings, 5361 Tage minicooperBayern lb mutiert zum btc bullen :-)

28.11.20 21:26

5929 Postings, 4514 Tage Motox1982was

machen die manager in den grossen unternehmen?

spekulieren oder handeln?

warten das ein unbekannter wahl stücke auf den markt wirft?

oder eher aktive vermögenssicherung?
 

28.11.20 21:31

5929 Postings, 4514 Tage Motox1982jo mini

solche kursziele von 250K sind m.m.n. überhaupt nicht utopisch, wir stehen vermutlich vor der grössten vermögensumschichtung in der geschichte von bitcoin, nur haben das noch nicht wirklich so viele auf dem radar.  

28.11.20 21:59

Clubmitglied, 24397 Postings, 5361 Tage minicooperMotox

Von mir aus gerne mehr....;-)
-----------
Schlauer durch Aua

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
4045 | 4046 | 4047 | 4047   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln