ADELONG AKTIENÜBERNAHMEANGEBOT

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 03.04.00 10:11
eröffnet am: 22.03.00 12:12 von: Artus Anzahl Beiträge: 33
neuester Beitrag: 03.04.00 10:11 von: deUhwastehn. Leser gesamt: 3727
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 | 2  

22.03.00 12:12

19 Postings, 7599 Tage ArtusADELONG AKTIENÜBERNAHMEANGEBOT

An alle DB24 Kunden
heute schon mal in den Briefkasten geschaut?????
Folgende Überraschung fand ich in meinem!

Deutsche Bank 24
Sehr geehrte Depotkundin, sehr geehrter Depotkunde,
die Odd Lot Securities bietet den Aktionären der Adelong Capital Ltd. an, ihre Aktien zu einem

Stückpreis von

AUD 0,05 je Adelong Capital Ltd. Aktie

zu übernehmen.

Zu Ihrer Information
Kurs der Adelong Capital Ltd. Aktien: zur Zeit keine Börsennotierung
Deutsche Bank Devisenreferenzkurs (Briefkurs) vom 20.03.2000:1 Euro = AU$ 1,6245

Wir möchten Sie darauf hinweisen, daß dies ein nicht öffentliches, unverlangtes Angebot ist, daß nicht den Gesetzen und Vorschriften des Corporations Acts unterliegt. Die Be- stimmungen von derartigen Angeboten entsprechen deshalb nicht immer den in diesem Gesetz festgelegten Bestimmungen und Vorschriften.

Bitte beachten Sie, daß das Übemahmeangebot auf insgesamt 2.000.000 Aktien beschränkt ist und es deshalb zu einer Repartierung kommen kann.

Sofern Sie dieses Angebot annehmen möchten, bitten wir Sie, uns Ihre Weisung bis spätestens
31. März 2000, 10:00 Uhr zukommen zu lassen. In diesem Fall werden wir Ihnen für die Abwicklung der Übernahme die bankübliche Provision berechnen.

Sollten wir bis zu diesem Termin keine Weisung von Ihnen erhalten, werden wir in dieser

Angelegenheit keine Schritte unternehmen und Ihren Aktienbestand unverändert belassen.

Mit freundlichen Grüßen

Deutsche Bank 24

WAS SOLL DAS??????????
Betroffene bitte melden.  
Seite: 1 | 2  
7 Postings ausgeblendet.

23.03.00 10:08

301 Postings, 7920 Tage BatpedIch biete 0,16 EURO außerbörslich :-)

und räume jeden Käufer eine Rückkaufoption zu 0,31 Euro ein

 

23.03.00 14:26

2395 Postings, 7614 Tage auf geht´sIch hatte solche Angebote schon bei mehreren Aktien : z.B. Bank Bali,Abador,Iridium

bei Iridium hätte ich besser verkauft und die paar Mark mitgenommen.

Biete 0,20 E außerbörslich für ADELONG !!!

Gruß AUF GEHT`S  

23.03.00 15:10

296 Postings, 7607 Tage BlechiHab den Quatsch kürzlich mit Abador mitgemacht.

Nur gut, daß ich vorher schon in den Boards von sowas gehört hab.
Ansonsten hätt ich mich ganz schön gewundert. ;-)

 

23.03.00 18:21

803 Postings, 7746 Tage ruebeEher würde ich mein Schlafzimmer mit adelong tapezieren, als denen

nur ein Stück zu verkaufen. Ich habe damals 12000 Stück zu 0.20 gekauft und 2000 zu 1,o9  Euro verkauft, nachdem ich das Interview mit Manners gelesen habe, war ich doch sehr schockiert, was ein Mann für einen aufgeblasenen Unsinn erzählen kann.

Dummerweise hat mich entgegen meiner sonstigen Ängstlichkeit hier die Gier überfallen (und die Blödheit) Wollte bei 1,5 Euro verkaufen. Mittlerweile sehe ich die Aktie als Kult. Soviel wie hier über einen penny-stock geschrieben und recherchiert wird, habe ich während meinen 15 Bankjahren  nicht erlebt. Lang lebe die adelong-bewegung. Gebt Ollie (oder wie die heißen) kein Stück.

Gruß ruebe

 

23.03.00 18:54

1524 Postings, 7653 Tage DaLuigiFrechheit,!!!!!!!!!!!!! Habe diesen sch.... Zettel direkt im Müll geworfen !!!!!! )-: o.T.

23.03.00 20:19

143 Postings, 7790 Tage SchueRe: ADELONG AKTIENÜBERNAHMEANGEBOT

Tja, heute kam der entsprechende Zettel auch von Consors. Aber auch die weisen ausdrücklich darauf hin, daß sie verpflichtet sind, dieses Angebot weiterzuleiten.

Was mir so ein bischen aufstößt ist die Bezeichnung "Abfindungsangebot". Das hört sich ja so an, als gäbe es die Firma nicht mehr und jemand würde uns dafür eine Abfindung zahlen... Vielleicht liegt es nur an meiner mangelnden Erfahrung mit solchen Bezeichnungen, aber auf den zweiten Blick würde ich dieses Schreiben als Bauernfängerei bezeichnen...  

23.03.00 22:22

2048 Postings, 7753 Tage checkitBesonders suspekt an diesen Angeboten ist:

Woher hat diese Firma unsere Adressen bzw. die Liste der Banken und Aktionäre ?
Dass das Angebot völliger Schwachsinn einer Firma (mit guten Abzocker-Ideen) ist, das ist klar. Aber woher hat OddLot (o.ä.) die Liste der Aktionäre?
Die Aktien können zwar im Heimatland Namensaktien sein, was die Regel ist, aber bei Käufen über deutsche Banken werden in Australien nur die Banken und die Summe der Anteile genannt.
Also...
Ist klar.. ?
Wer verschachert unsere Depot-Informationen ?
Genau !..
Nämlich unsere Banken, die verdienen ein Schweinegeld mit dem Verkauf von Adressen!
Mein Anlageberater hat zwar behauptet, man müßte diese Anforderungen weiterleiten, aber woher die Basisinfos kommen, das wußten die angeblich auch nicht. Wer's glaubt, wird seelig.

CHECKIT
 

23.03.00 23:51

2395 Postings, 7614 Tage auf geht´sHi CHECKIT: Ich denke eher die schreiben alle Banken pauschal an und unterbreiten

denen Ihr Angebot zur Übernahme der Aktien.
Die Banken sind dann verpflichtet,aus welchem Grund auch immer,diesen Käse an Ihre Aktionäre weiterzugeben.
Für die Bank ist es ein leichtes anhand Ihrer vorhandenen Datenbanken nach zu sehen, welcher Kunde den besagten Wert im Depot hat und geben dann das
Schreiben an Ihre Aktionäre weiter.
Ich glaube nicht das die Banken irgendwelche Adressen verkaufen bzw. weitergeben - das können die sich gar nicht leisten!!!!

Ich habe übrigens noch kein Schreiben von meiner Bank erhalten - wandert sowieso gleich in den Müll.

Ich stehe auch weiterhin zu ADELONG und glaube fest an ein gutes Investment auf lange Sicht :-))

Es grüßt AUF GEHT`S

Gute Nacht, gehe jetzt in die Kiste.  

23.03.00 23:54

2395 Postings, 7614 Tage auf geht´sAußerdem CHECKIT, wenn ich mich recht erinnere arbeitest du doch bei einer Bank

und müßtest somit wissen ob oder was da abgeht !!!

Wie gesagt ich glaube nicht das die unsere Adressen verhökern.

Gähn, und tschüß.....  

24.03.00 08:06

267 Postings, 7607 Tage brianRe: wer verkauft unsere Daten?

Weiterzuleiten - OK,einverstanden,aber etwas stinkt hier trotztdem...

Nur 2 von 7 Angebote letzte 2 Monate.

1.Kauf von 8 Containern je Stck. 7 000 DM abzgl. Rabatt je Stck. 40 DM

 Starnberger 5-Seen-Land Vermoegensbetreungs GmbH&Co
 Soeckinger Str.28
 82319 Stamberg

2.Sehr geehrter Herr "Brian",
 ...werden Sie deshalb jetzt Aktionär der ersten Stunde bei der Deutsche Operating Leasing AG,die den weltweiten Handel und die Vermietung von Flugzeugen betreibt...

 BfG Bank AG
 Gruppe SEB Vermoegensmanagement - Center
 Tauentzienstr. 6
 10789 Berlin

Sowas bekomme ich seit ich mich mit Wertpapiere beschäftige.Das weiß nicht mal meine Frau!(geschied.) Finanzammt  - auch nicht!

Nur einer weiß das - MEINE BANK!!
 


 

27.03.00 23:01

185 Postings, 7699 Tage Rayko78Re: ADELONG AKTIENÜBERNAHMEANGEBOT

Hej Kicky mal eine Frage woher glaubst du zu wissen das die Anfang April wieder gehandelt werden sollen ??? Halte das für nahezu unmöglich gabs da nicht vor wenigen Wochen eine Bestimmung wann Adelong wieder gehandelt werden darf vonwegen 50 % des eigene Kapitals muß investiert sein bzw. eine Summe von "weißichnichtmehrgenau" oder was ?!
Laßt mich nicht dumm sterben ...  

27.03.00 23:16

32 Postings, 7554 Tage FlyingBirdsongRe: ADELONG AKTIENÜBERNAHMEANGEBOT. Wie langsam sind eigentlich diese

Direktbanken? Heute erst die Nachricht erhalten?

Mein Schreiben liegt seit einer Woche im Müll! Bin bei meiner Hausbank und zahl gerne etwas mehr für klar besseren Service. Ich lach mich oft über meine Kollegen schlapp, wenn sie entnervt immer wieder versuchen über Internet oder Telefon irgendetwas zu kaufen/verkaufen. Und jetzt dieses Schreiben. Aber wann die wieder gehandelt werden interessiert mich natürlich auch.

Gruß FB  

28.03.00 09:25

155 Postings, 7656 Tage Trundlekann nur lachen..............

über dieses Angebot billig an meine Aktien zu kommen!
Ich muß bald tapezieren und würde schon lieber die Aktienpapiere als Unterlage benutzen als sie zu "verschenken"!

P.S.: Alle die über Adelong läßtern, haben verpaßt damals einzusteigen und schreiben deshalb die Aktie runter!

     - schon mal drüber nachgedacht ?

Gruß
Trundle  

28.03.00 10:25

554 Postings, 7682 Tage BPaulTrundle: Das ist ein bisschen zu einfach!

Realistisch betrachtet war der Kursanstieg tatsaechlich nur in den Aussagen von Mr. Manners im Board-Interview begruendet. Bisher gibt es keine Anzeichen einer Umsetzung der von Mr. Manners angekuendigten Strategie.
Sollten vor dem Re-Listing nicht sehr gute Nachrichten aufkommen, wird der Kurs zunaechst maechtig abstuerzen.
Die Hoffnung, dass alle Anleger Vernunft bewahren und abwarten und insbesondere keine unlimitierten Verkaufauftraege abgeben, scheint mir nicht begruendet. Einige werden versuchen, so schnell wie moeglich ihr Geld herauszuziehen, da sie ueber Wochen zittern mussten, was passieren wird.
Ich sehe momentan keinen Grund, warum jemand, der nicht in Adelong investiert ist, neidisch auf einen anderen sein sollte, dessen Geld in einer zur Zeit ausgesetzten Aktie steckt, von der nicht abzusehen ist, wie die zukuenftige Entwicklung aussehen wird. Zur Zeit sind die Vorhaben von Afelong lediglich Lippenbekenntnisse!
Und wenn ich mich jetzt wiederhole: Schaut Euch die Homepagevon Adelong an - ein Trauerspiel. Ich weiss, dass die z.Z. ganz andere Sorgen haben, aber wenn sich ein Unternehmen schon im Internet praesentiert - und das noch als Internet-Beteiligungsgesellschaft - dann doch bitte nicht so.
Toll, dass Adelong soviel Geld auf der hohe Kante hat. Nur: Bis zu einem gewissen Grad muss Adelong investiert sein, sonst klappt der Wechsel an das Industrial-Board nicht. Wo bleiben denn die Beteiligungen, die einerseits großspurig angekuendigt wurden und andererseits fuer den Boardwechsel unabdingbar sind?  
Fazit: Außer einer Hoffnung, dass vor dem Re-Listing ueberraschend gute Nachrichten rauskommen, faellt mir zur Zeit kein einziges Argument ein, welches dafuer sprechen wuerde, dass Adelong nach dem Re-Listing abschmieren wird.
Laßt uns an alle Adelong-Aktionaere appellieren, dass sie keine unlimitierten Verkauforders abgeben, sonst gibt es ein Gemetzel!

Gruss
bpaul  

28.03.00 10:54

64312 Postings, 7669 Tage KickyDer neueste Bericht von Adelong aus dem Bord von Zockeronline

Adelong Capital Limited 3/27/00 -
Company Update

HOMEX - Perth
-------------------------
Company Update

It has come to the attention of the directors that Oddlot Securities
Ltd is making off market offers to Adelong shareholders to purchase
shares at Euro 0.03 (AUD$0.05) per share.

The directors are concerned that shareholders are fully informed and
point out to shareholders that, as of the date of this announcement,
the Company has cash of approximately AUD$11.5 million. Therefore the
Company's cash backing is approximately 10 cents per share. In
addition Adelong has investments in a number of companies such as
Free ISP and E Smart.

The suspension of the Company's shares from trading on the Australian
Stock Exchange ("ASX") is pursuant to the ASX Listings Rules and is
part of the process that typically occurs when listed companies
undergo a substantial change in direction. In Adelong's case, the
Company has changed from being a mining company to becoming a venture
capital company. Therefore the suspension of the Company's shares is
not an unusual event.

The directors are currently working with Adelong's lawyers and
advisors, CIBC World Markets, to have the Company re-listed as soon
as possible.

Meanwhile the Company is presently considering a number of investment
opportunities and will make the appropriate announcements as and when
the investments are made.

The directors wish to record that none of them are in any way related
to Oddlot Securities Ltd.

The directors recommend that in view of the impending re-listing of
the Company's shares on the ASX, shareholders wait until the shares
recommence trading on an official exchange before considering selling
their shares at a price well below their cash backing.

C McKee
DIRECTOR

Quelle: stockhouse.com.au

Übersetzung (aus Zeitgründen online, daher etwas seltsam):

Er ist zur Aufmerksamkeit der Direktoren gekommen,
die Sicherheiten Ltd. Oddlot den Aktionären weg von den
Marktangeboten Adelong Anteile an Euro0,03 (AUD$0.05)
pro Anteil kaufen läßt.

Die Direktoren werden betroffen, daß Aktionäre völlig
informiert sind und zu den Aktionären unterstreichen, daß,
ab dem Datum dieser Ansage, die Firma Bargeld ungefähr
AUD$11.5 Million hat. Folglich beträgt der
Bargeldschutzträger der Firma ungefähr 10 Cents pro Anteil.
Zusätzlich hat Adelong Investitionen in einer Anzahl
von Firmen wie freiem intelligentem ISP und E.

Die Aufhebung der Anteile der Firma vom Handeln auf der
australischen Börse ("ASX") ist gemäß den ASX-Listerichtlinien
und ist ein Teil des Prozesses, der gewöhnlich auftritt,
wenn aufgeführte Firmen eine erhebliche Änderung in der
Richtung durchmachen. Im Fall Adelongs hat die Firma vom
Sein eine Minenfirma zum Werden eine
Wagniskapitalgesellschaft geändert.
Folglich ist die Aufhebung der Anteile der Firma nicht
ein ungewöhnlicher Fall.

Die Direktoren arbeiten aktuell mit Rechtsanwälten Adelongs
und Beratern, CIBC-Weltmärkte, um die Firma so bald wie
möglich Re-ausdrucken zu lassen.

Unterdessen betrachtet die Firma momentan eine Anzahl von
günstigen Möglichkeiten der Geldanlage und wird die passenden
Ansagen bilden, wie und wann die Investitionen gebildet
werden.

Die Direktoren möchten speichern, daß keine von ihnen in
jeder Hinsicht sind, die auf Sicherheiten Ltd. Oddlot in
Verbindung gestanden wird.

Die Direktoren empfehlen, daß angesichts der schwebenden
Re-Listen der Anteile der Firma auf dem ASX, Aktionäre
warten, bis die Anteile das Handeln auf einem amtlichen
Austausch wieder aufnehmen, bevor sie ihre Anteile zu
einem Preis unterhalb ihres Bargeldschutzträgers gut
verkaufend betrachten.

Sorry mit dem Datum Anfang April hab ich mich wohl geirrt oder es mit Adultshop verwechselt
 

28.03.00 11:32

64312 Postings, 7669 Tage KickySchr,von Adelong an die Aktionäre zu Oddlot Securities Angebot! o.T.

29.03.00 00:58

155 Postings, 7656 Tage TrundleDanke bpaul endlich..........

mal ein paar vernünftige Sätze zu Adelong. Auf diesem und auf anderen Boards habe ich schon einen derartigen Müll über diese Thema gelesen, sodas ich mich hier mal auslassen mußte! Ich bin auch der Meinung das die hälfte meines Depotwertes ich so gut wie vergessen kann.(Panikverkäufe am 1.Handelstag!) Dennoch werde ich wohl drin bleiben und erst mal die Dinge auf mich zukommen lassen.

Gute Nacht und bis morgen um 8.30 Uhr in alter Frische!
Trundle  

29.03.00 10:36

554 Postings, 7682 Tage BPaulRichtigstellung zu mmeinem letzten Posting

In meinem letzten Posting stand als Fazit zu lesen:
Außer einer Hoffnung, dass vor dem Re-Listing ueberraschend gute Nachrichten rauskommen, faellt mir zur Zeit kein einziges Argument ein, welches dafuer sprechen wuerde, dass Adelong nach dem Re-Listing abschmieren wird.

Dies ist natürlich Käse und nicht passend zu den anderen obigen Aussagen.
Richtig muss der Satz enden mit:  ...dass Adelong nach dem Re-Listing nicht abschmieren wird.

Logisch: Wenn nicht sehr gute Nachrichten vor dem Re-Listing rauskommen, schmiert Adelong ab.


Gruss
bpaul  

29.03.00 23:07

18 Postings, 7795 Tage GoldiniAn Rayko78: Kicky hat Adelong mit Abador verwechselt. o.T.

29.03.00 23:21

2048 Postings, 7753 Tage checkitABADOR heute +354%. Teledata hat heute anscheinend bei allen Aktien, die

ausgesetzt sind, einen aktuellen Wert von 1,00 E geliefert.
Mein Depot sah verdammt gut aus, weil meine Abador jetzt von 0,22 auf 1,00 hochgesetzt wurden.
Naja, denken sich die Broker-Heinis, auch Spaß muss mal sein.......
CHECKIT

 

30.03.00 08:19

11 Postings, 7592 Tage MaikRe: ADELONG AKTIENÜBERNAHMEANGEBOT

dieses angebot gab es schon mal bei abador, es war auch für den MÜLLEIMER.  

02.04.00 21:37

185 Postings, 7699 Tage Rayko78Re: ADELONG AKTIENÜBERNAHMEANGEBOT

Dieses "Abfindungsangebot" galt doch bis 31.4 10 Uhr , so stand es in der Info , die ich von der Sparkasse erhielt jetzt ratet doch mal wann ich diesen Brief bekam die Kunden der Dt.Bank beriets am 22.4 oder kurz danach erhielten ?!
Punkt 12.23 Uhr am 31.4 kam der Postbote und überbrachte mir den Brief - nicht das ich davon hätte gebrauch machen wollen aber das kanns ja wohl nicht sein !!!!

Mit freundl Grüßen an alle Sparkassenmitarbeiter ...  

03.04.00 00:29

2048 Postings, 7753 Tage checkitHi Rayko78: Einen Zeitmaschinen-Briefkasten hätte ich auch gern. Die Post von in

4 Wochen kommt schon heute. Wow, wir wären gemachte Leute...

Nichts für ungut (31.04. statt 31.03..)

Eins ist aber klar, alle ignorieren diese Abzockerangebote, dann hat niemand Probleme.
Oder wir machen zusammen auch so eine Firma auf, hoffen auf die Looser, und liegen in 1-2 Jahren garantiert unter den Palmen.

CHECKIT
 

03.04.00 10:02

33 Postings, 7593 Tage tante kneteLest dazu mal EURO am Sonntag S. 103 ................................................

viel Glück den Adelong Aktionären.........  

03.04.00 10:11

363 Postings, 7522 Tage deUhwastehnergibts doch nicht mehr, hier der text:

    Die Story klang einfach zu gut: Kaum hatte die aust- ralische Goldminengesellschaft Adelong verkündet, sie Wohle sich zur Intemet-Holding wandeln, raste die Nachricht durch die Zocker-Boards im Internet. Prampt trieben europäische Anleger de n   Kurs des Penny- Stocks in Schwindel erregende Höhen ? bis das Mana- gement sich von großen Aktienpaketen trenn  f  e und das Papier vom Handel ausgesetzt wurde (EURQ berichte- te). Nun glauben offenbar einige Glücksritter lm Out- back, die Naivität deutscher Aktionäre sei grenzenlos. Eine Firma namens Oddlat Securities bietet den An- teilseignern van Adelong für ihre Papiere außerbörslich 0,05 australische Dollar oder umgerechnet d  ~  ei Cent je Aktle inbar. Die letzte Notiz varder Handelsaussetzung Ende Januar lag bei1,15 Euro, Oddlat will alsa ein Acht- undd  r  ei8igstel (!) des Börsenkurses zahten. Doch da- mit nich  f   genug: Weitere ammöse Fir  v  en sind auf den Zug autgesprungen und bombardieren die Depotban- ken mit Abfindungs- oder Übernahme-Angeboten. Das Problem: Die Banken müssen diese zweifelhatten Schriftstücke an die Aktionäre weiter  l  eiten. Aus der ir- reführenden Bezeichnung ?Übernahme-Angebot?  
schl i  e6en nun viele Anleger, Oddlot oder einer der Tritt- brettfahrer walle Adelong übernehmen. Doch d  i  e lnitiato  r  en der Offe  d  en haben es vieJmehr au  f   das Geld arg  I  oser Aktiooäre abgesehen, Die Ab- zocker wollen nur die Aussetzung des Papiers vam Handel und die damit verbundene Verunsicherung der Anleger nutzen, um möglichst   viele   Adelong-Akt  i  en e  i  n- zusammeln. Die Rechnung: Sobald der Hande  !   wieder beginnt, verwelfacht sich ihr Einsatz. Anleger sollten die dubiosen Schreiben desha  l  b ignovieren, Selbst im aus  f  ralischen Busch käme niemand auf die Idee, drei Cent für eine wertlose Ak  t  ie zu bezahten. Odd  k  ot und Konsarten gehen also davan aus, dass die Aussetzung nicht ewig dauert, Adelong-Direktar Clive McKee bemüht siah derzeit mit Unterstützung mehie- re  v   Rechtsanwälte und der Beratungsfirma C  J  BC World Marke2s um em ba  k  diges Re-Listing an der Börse. Adelong-Aktionäre so  k  lten ihre Papiere a  )  sa behal- ten und auch dann nicht panikartig verkau  t  en, wenn der Börsenhandel wieder einsetzt. Selbst wenn die Akfie beim Stand von   C  ,15 Euro sehr hoch bewertet isf-von einer bevarstehenden P  $  eite kann keine Rede sein.  
 

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTechA2PSR2
TeslaA1CX3T
Amazon906866
Apple Inc.865985
BayerBAY001
CureVacA2P71U
NEL ASAA0B733
BYD Co. Ltd.A0M4W9
AlibabaA117ME
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
XiaomiA2JNY1
Ballard Power Inc.A0RENB
Wirecard AG747206
Deutsche Telekom AG555750