finanzen.net

Apple - Chancen und Risiken

Seite 105 von 108
neuester Beitrag: 21.04.17 13:39
eröffnet am: 17.06.06 15:05 von: buckstar Anzahl Beiträge: 2684
neuester Beitrag: 21.04.17 13:39 von: buckstar Leser gesamt: 328766
davon Heute: 25
bewertet mit 15 Sternen

Seite: 1 | ... | 103 | 104 |
| 106 | 107 | ... | 108   

03.01.10 20:56

1308 Postings, 4414 Tage totopoffich liebe Apple...

...doch glaubt ihr nicht, dass die Aktie etwas überkauft ist?
Kann es nicht auch genauso gut sein, dass nach Tablet Veröffentlichung
erstmal viele Gewinne mitnehmen werden.
Was sagen den die Chartanaytiker hierzu?
War es nicht schon des öfteren gerade bei Apple der Fall, dass
nach dem Motto "sell on good news" verfahren wurde?  

04.01.10 17:45

2734 Postings, 4114 Tage tom77...

Wenn ich mir alle aktuellen Kursziele betrachte, wüßte ich nicht wieso bei Apple " Sell on good News " kommen sollte...

Für Apple gab es im Grunde keine Wirtschaftskrise , durchweg hat Apple in jedem Quartal 2009 Gewinn + Umsatz gesteigert.

Und die Zahlen für das letzte Quartal fehlen noch . Das letzte Quartal 2009 dürfte meiner Meinung nach auch das stärkste werden , aufgrund des weltweiten Weihnachtgeschäfts.

Ich sehe überhaupt keinen Grund bei Apple auszusteigen.

Stopp sollte wenn dann so bei 130 € sitzen ! 

 

 

04.01.10 20:01

103 Postings, 4617 Tage halbgotttotopoff, natürlich kann es sein,

daß es nach der tablet Veröffentlichung zu Gewinnmitnahmen kommt. Wenn die Aktie dann ihr Kursziel erreicht hat, warum nicht. Aber das ist ja noch ein paar Wochen hin, da gibt es vorher überhaupt kein Handlungsbedarf. Charttechnisch gibt es überhaupt gar keinen Widerstand, die Aktie notiert auf Alltime High.Da gilt eine einfache Börsenregel: Erreicht die Aktie nach mehr als 12 Monaten ein neues Alltime High, ist mit weiteren Kurszuwächsen von 25% zu rechnen. Also 250 Dollar mindestens.  

05.01.10 11:58
1

4 Postings, 3920 Tage diogenisDie Baume wachsen nicht in den Himmel !

Apple ist derzeit Boersenkapitalisiert das 5. teuerste Unternehmen der USA ! Damit ist Apple teurer als IBM , Cisco, HP, General electric,Pfizer, Coca Cola,Intel und vielen mehr... Gibt euch das nicht zu denken ? Ich bin jedenfalls ausgestiegen und das weil ich denke das jeder hoehenflug ein Ende hat !!! Heute ist der Boersenwert der Apple AG bei ca.200 Mrd. US dollar ! Seht euch mal die Umsatzzahlen und die Gewinne an ! Nokia oder die Dt. Telekom oder Siemens sind zusammen etwas mehr wert (ca.10Mrd US dollar). Seht euch mal die Gewinne und Marktmacht dieser Unternehmen an und vergleicht sie mit einem Unternehmen das ein Handy,Computer,Apps und in Geraumer Zeit Tablets verkauft ! Was soll dieses Tablet mehr koennen als ein Laptop das ca. 150 Unternehmen anbieten - oder ist einTouchscreendisplay sowas besonderes ? Ich bin immer ausserst misstrauisch was solche vorausagungen gemaess Kurszielen wirklich inne haben ! Das Weinachtsgeschaeft ist mit Sicherheit prima gelaufen doch ist das alles schon laengst im Aktienkurs eingepreist ! Und je groesser man wird desto schwerer ist Wachstum - siehe Telekom ! P.S. Es sind alles nur Denkanstoesse - kein Verkaufsempfehlung !!!!! Heutiger Vorboerslicher Kurs 215,20 US Dollar !!!! Vielen Dank warte auf Antworten und anderer Einstellung !  

05.01.10 13:31

2702 Postings, 4521 Tage michimunich....aber Äpfel wachsen an Bäumen...

...bei deinem Vergleich Mr. diogenis solltest du auch die Cash Position von etwa 30 Mrd. US$ nich vergessen.

Nokia hat den Trend der Entwicklung total verschlafen, Siemens hat mit der Handy-Sparte gar nichts auf die Reihe bekommen und Dt. Telekom...tss...kein Kommentar.....der Kursverlauf der letzten 10 jahre sagt alles.
Hinter diesen Firmen steht u.a. auch absolut mieses Management.

Letztendlich zählen die fundamentalen Daten und NUR diese. Im Vergleich zur Dt. Telekom, Siemens oder Nokia stimmen diese Daten bei Apple. Keine von denen kann nur annähernd auf solch ein Gewinn und allgemeines Wachstum zurückblicken....thats it!  

05.01.10 13:35

2702 Postings, 4521 Tage michimunichApple Profit Could Beat Estimates This Year 2010

"We believe that the consensus estimates for fiscal 2010, which ends in September, are too low. We believe Wall Street is underestimating the unit growth of iPhones and Macs, and that investors are also underestimating the amount of gross margin expansion that will occur from the continuing mix shift to the higher margin iPhone."

http://www.thestreet.com/_yahoo/story/10655538/1/...REE&cm_ite=NA

Die Story geht weiter....

Ich denke Apple Inc. dürfte naher Zukunft ein Kandidat für den Dow Jones sein.  

05.01.10 14:00
1

103 Postings, 4617 Tage halbgottDiogenis,

1. nichts ist wahrscheinlicher als eine Trendfortsetzung, dieses Börsengesetz hat mit weitem Abstand die größte Trefferquote.

2. Apple kann man mit Telekom und Nokia überhaupt nicht vergleichen. 50% aller Gewinne durch Handy Verkäufe macht Apple. Der Marktanteil an Handys ist aber nur ein Bruchteil davon. 

3. In die Bilanz ist noch nicht die Änderung der Bilanzierungen in den USA eingeflossen. Demnach dürfen verkaufte iphone sofort bilanziert werden und nicht erst ab 2 Jahren.

4. Aufgrund der Finanzkrise hat sich der Kurs im Jahr 2008 nicht gut entwickelt, dabei hat die Finanzkrise Apple nichts und wieder nichts anhaben können, im Gegenteil, der Vorsprung gegenüber der Konkurrenz ist gewachsen, daß Gewinnwachstum hat sich nicht verlangsamt undundund. Insofern ist die Kursentwicklung im Jahr 2009 sehr relativ. 

5. Dann die Produkte. Apple Produkte mit Telekom, Nokia, Siemens oder Microsoft zu vergleichen ist hanebüchen. Seit Jahren gibt es von Apple immer wieder neue, sehr brilliante Produktideen, die weit über das ursprüngliche Kerngebiet, nämlich Computer hinausgehen. Nokia macht nur Handys, und die sind schon länger nicht mehr die ultimativ besten. Das waren sie aber einmal. Wenn du also Nokia mit Apple vergleichen willst, müßte Nokia weiterhin nicht nur der Marktführer im Bereich neue innovative Handys sein, sondern darüberhinaus sein Kerngebiet verlassen und zusätzlich Computer bauen, die weitaus besser sind, als alles bisherige und vielleicht auch noch ipods und Fernseher undundund Davon ist Nokia Lichtjahre entfernt. 

6. Dann fragst du, woher weiteres Wachstum kommen könnte. Diese Frage läßt sich am leichtesten beantworten: Apples Marktanteil an Computern liegt in den USA bei 20%, weltweit weit darunter, der könnte sich in den nächsten Jahren vollkommen problemlos verdoppeln, der Martanteil an Handys könnte sich problemlos verdreifachen. China ist der mit weiten Abstand größte Abnehmermarkt für Handys.  Es gibt in China 720 Millionen registrierte  Nutzer. Apple hat in den ersten 40 Tagen seit iphone Einführung in China lediglich 100 000 iphones verkauft. In den darauffolgenden 20 Tagen hat Apple aber 200 000 iphones verkauft, also doppelt so viele in dopplet schnellem Tempo. Niemand weiß, wo dieses Wachstum sein Ende findet, das wäre vermessen. Aber es findet in atemberaubendem Tempo statt, das ist Fakt.

7. Apple hat eine gigantische Cash Position. Andere Unternehmen wie z.B. die Deutsche Telekom zahlen eine Dividende, davon ist Apple weit entfernt. Cash wird benötigt um weitere Innovationen voranzutreiben. Für so etwas hätte die Telekom nicht den Ansatz einer Idee.

8. Tja, und dann die Charttechnik. Auf Alltime High hat die Aktie keinen Widerstand nach oben , wohl aber Unterstüzungen nach unten. Normalerweise reicht ein neues Alltimehigh, sofern das bisherige mindestens 12 Monate alt ist, für Kurszuwächse von mindestens 25%, das wären also bei Apple mindestens 250 Dollar.

 

We will see. Ist nur meine bescheidene Meinung. 

 

 

 

05.01.10 14:24

2702 Postings, 4521 Tage michimunich@halbgott

Sehr gute und sachliche Ausführung....in etwa so hätte ich auch argumentiert, ich wollte mir aber diese Mühe ersparen soviel zu schreiben....

Verfolge Apple als treuer Investor seit bald einem Jahrzehnt....und bin überzeugt das wir noch viel Spaß und Freude mit innovativen Produkten dieser Firma haben werden.
Dies ist ein Investment was mich früher in Rente gehen lassen wird...so, meine Absicht.

Ein klein bischen mache ich mir nur Gedanken um den Gesundheitszustand von Steve Jobs.
Ist er gesund, wie lange bleibt er gesund, was passiert im "schlimmsten Fall" mit der Firma und v.a. mit dem Aktienkurs.
Ich denke eine "solche" Nachricht dürfte dem Kurs kurzfristig heftig zusetzen...  

05.01.10 14:41

6593 Postings, 5139 Tage VermeerSpekulationen um neuen Tablett-Rechner

http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/0,1518,670140,00.html
-----------
* * *

"Die Menschen sind komische Leute."

05.01.10 15:49

4 Postings, 3920 Tage diogenisHoffentlich habt Ihr recht !

Apple baut nicht seit 1 oder 2 Jahren Computer ! Warum hat sich Ihr Grafik und Design konzept der Computer nicht durchgesetzt ? Halbgott sagt Apple hat einen Anteil von 20 % in USA der sich ja verdoppeln kann ! Ich sage er kann auch stagnieren oder zurueckfallen da die Konkurenz nicht schlaeft - HP, Microsoft,IBM,Dell,Sony und und und ! Der Boersenkurs haelt eine verdoppelung fuer sicher !!!! Nokia hat mit Gummistiefeln angefangen und produzierte ueber Videorecorder , Fernseher und vielem mehr - heute Handys ! Was Nokia morgen tut wissen wir nicht ! Aber abgesehen davon - ich hab keine Nokia Aktien ! Ich moechte nur sehen wo Apples Aktienkurs hin will ! Apple Aktien wollte vor fuenf Jahren als sie die gleiche Art Grafik Computer baute keiner haben heute tut man so als waere ein Touchscreen sowas tolles ! Schaut euch mal um ob es fuer Apple produkte noch Wartezeiten gibt oder ob Sie euch die Produkte mit viel teuerer Werbung zu Spottpreisen anbieten um die Wachstumsraten zu halten !!! Damit Apple sein Wachstum und Marktanteil ausbauen kann muss es in den niedrige Preissegmente vordringen - was uebrigens solche Unternehmen wie Siemens - Erricson oder Sony im Handygeschaeft zerstoert hat! Niedrige Preise - kleine Margen - kein Wachstum !

P.S. Es formieren sich schon neue Konkorenten Google ? Microsoft ? RIM ?

 

05.01.10 16:10
2

5570 Postings, 5142 Tage skunk.works..3 Mrd itunes appl downloads

Greetings

wie "früher" schon mal gepostet, glaube ich, dass bei apple die ganze iPhone, atv, iSpartacus etc Klamotten nicht geplant waren (AAPL war selber überrascht hat aber den halo effekt gut genutzt), sondern nur ein Weg zum Ziel ist:

Langsam aber sicher eine gigantische Medienkontrolle zu erreichen (nicht die Medien selber (oder vielleicht doch application censorship (s. itunes), sondern deren Vermarktung).

Apple hat eine eigene Privatbank, die Nichts anderes macht als die mehreren Mrd$ cash zu verwalten und zu investieren.

Apple kauft sukkzezive Filmfirmen, Spielfirmen, Finanzfirmen, Verleihfirmen, Internetbetreiber, Internetverwalter

Apple kontrolliert indirekt (s. Google...) was "man" so mit seinen Apple Artikeln macht, wie man es macht, etc und das -konstant- das business Modell ist derzeit (!) unschlagbar und die Mitarbeiter fast schon religiös eingeschworen - was will man mehr

das Kerngeschäft floriert und wird weiter vorangetrieben (mit direkt/indirekten Massnahmen gegen Konkurrenten - hattet ihr nicht auch den Eindruck, dass die letzten Jahre windows eine 'schlechte, böse' Firma ist ???  ;-)  )  nur um zu sagen, dass man sich um apple keine Gedanken machen muss -

siehe auch die Portfolios vieler grosser Fondsbetreiber sollte noch ein; zwei Klopper wie ein iPod kommen, kann keiner mehr aapl das Wasser reichen (ist halt so) und falls sie dann doch wieder mit GOOGLE zusammen hecken, brauchen die US Firmen mit drei Buchstaben (Typ cia, etc) keine Angestellten mehr, sie fragen einfach googaap....

Einzige Vorsicht: der "totale" Zusammenbruch, bzw die Tonnen von daytrader/derivate trader die tagsüber die Kurse rumrauschen lassen, ja und Steves Gesundheit, aber nur kurzzeitig (wer weiss vielleicht ist Steve aber ""einer von Ihnen" "und lebt ewig ??? ;-), RIM derzeit noch andere Sparte (am Besten RIM & AAPL gleichzeitig kaufen...), boof Microsoft...aber GOOG bringts ja vielleicht heute oder morgen.....mal schaun'  viel Glück

       
AnalysisOverallShortIntermediateLong
Bullish (0.36)Bullish (0.33)Bullish (0.38)Bullish (0.38)

Support/Resistance

                                                                                                                                                                   
TypeValueConf.
resist.229.731
supp210.762
supp206.235
supp202.944
supp197.4611
supp191.862
supp188.079
supp180.862
supp177.792
supp172.272
supp166.496
supp159.592
supp148.322

Chart Indicators

                                                                             
Ind.shortInterLong
EMAVBuVBuVBu
MACDVBeBuVBe
RSI Bu 
TDD Bu 
FibsBuBeVBu
HighsVBuNN
LowsBuVBuVBu
TrendsNNVBu
Stoch.VBu  
 

05.01.10 22:47

3276 Postings, 6957 Tage GilbertusFür Apple-Jünger im Januar 2. mal Weihnachten !

06.01.10 13:54

103 Postings, 4617 Tage halbgottDiogenis,

daß ist kaum eine sachdienliche Diskussion, weil wir weitesgehend aneinander vorbeireden.

Aber daß vor 5 Jahren keiner Apple Aktien haben wollte, ist sachlich falsch. Ich selbst habe meine ersten Apple Aktien am 18.10.2004 zum splitbereinigten Kurs von 18 Euro gekauft, und hatte extreme Angst, daß ich der letzte Käufer bin, und es ab da nur noch abwärts geht. Der Kurs hatte sich von seinem März Tief 2003 immerhin glatt verdreifacht, das tat er nur weil sehr viele gekauft haben, ganz simpel. Kursentwicklung seit 18.10.2004 +728,63% Kursentwicklung seit März 2003 deutlich über 2000%

Ich hatte dann im Januar 2005, also vor genau 5 Jahren bei wallstreet-online ein Diskussionsthread eingerichtet, weil es zum damaligen Zeitpunkt keinen einzigen Diskussionsthread gab, der zu dieser Aktie positiv eingestellt war. Diesen Thread gibt es übrigens noch, mit über 500 000 Seitenaufrufen wahrscheinlich der meistgelesene in Deutschland. 

Die Diskussion, Microsoft schläft nicht, sondern wird schon sehr bald zum Gegenschlag ausholen, ist uralt, kannst du dort wunderbar nachlesen. Heute geht die Mehrheit der Marktteilnehmer NICHT davon aus, daß Nokia, Microsoft oder HP eine passende Antwort finden, man hat nicht Angst vor etwas, was jahrelang nicht stattfindet. Google wird viel mehr gefürchtet.

Du schreibst, im Börsenkurs eine Verdoppelung der Computeranteile eingepreist ist. Wie kommst du darauf? Die Aktie wurde schon zu einem weitaus höheren KGV gehandelt. Im Jahr 2000 sowieso, das ist vollkommen jenseits. Von einer derartigen Überbewertung sind wir Lichtjahre entfernt, da können wir uns alle ganz unbesorgt zurücklehnen.

Aber nehmen wir mal die Kursentwicklung seit dem 3.1.2008, das ist nun also 2 Jahre her. Schlußkurs am 3.1.2008 132,43 +12,81%

von Januar 2008  bis Januar 2010 hat sich die Aktie also mit plus 6% vergleichsweise mickrig entwickelt.

Wenn du dir demgegenüber das tatsächliche Gewinnwachstum der Firma anschaust, kommt du unweigerlich zum Ergebnis, der Kurs läuft den Nachrichten hinterher und nicht vorraus!

 

hier mein erster Beitrag in wallstreet-online Thread "Apple - unaufhaltsamer Aufstieg - wie lange noch?" vom 18.1.2005:

Apple, Zeit für einen neuen Thread

die Tatsache, daß so viele dagegen sind, stimmt mich schon sehr zuversichtlich....

Apple hat bei den Zahlen nicht nur die eigenen Prognosen übertroffen, sondern auch die sämtlicher Analysten, und zwar nicht um ein paar Pünktchen, sondern haushoch!!!

Und das, obwohl die Prognosen im Vorfeld schon deutlich erhöht wurden!!!

So eine Aktie gibt es sonst nicht, nirgends, nicht bei der Marktkapitalisierung!!!!!!!!!!
Das müßte eigentlich vollkommen ausreichen, daß alle Pessimisten bedingungslos kapitulieren, tun sie aber nicht, also hat die Aktie weiterhin ein großes Potential.

Die Vorbestellungen für den Mini sind schon jetzt großartig.

Leute, Leute ihr seid nicht dabei?

Man kann an der Börse 100% verlieren, gewinnen kann man ohne weiters 1000%, ganz simpel


Der einzigartige Kursaufschwung von Puma ist in Zeiten passiert, wo sich fast alle Aktien nicht nur halbiert, sonst oft gedrittelt, gevierteilt haben... und mehr 
Kursgewinne bei Puma letzte 4 Jahre 1200 %

So weit sind wir bei Apple noch nicht, ich halte es für möglich  

 

06.01.10 14:19

103 Postings, 4617 Tage halbgottups,

da hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen:

von Januar 2008  bis Januar 2010 hat sich die Aktie also mit JÄHRLICH plus 6% vergleichsweise mickrig entwickelt. 

 

13.01.10 10:44

3276 Postings, 6957 Tage GilbertusIPhone weiter konkurrenzlos

- alles klaro für 2o1o, noch im Januar Ankündigung des Apple tablet touch, Auslieferung für 2. Q. ?

http://www.cio.de/strategien/analysen/2218967/index.html

- Gruss an alle Applianer  

.  

25.01.10 22:50

3276 Postings, 6957 Tage GilbertusGrossartige Apple-Q-Zahlen, Gewinn & Umsatz

- wiederum super Leistung, Gratulation;

25.01.2010 22:30
Eilmeldung: Apple deutlich über Erwartungen

Cupertino - Der kalifornische Computer- und iPhone-Hersteller Apple berichtet für das erste Quartal einen Gewinn von 3,67 Dollar pro Aktie und übertrifft damit die Erwartungen von Wall Street um 1,60 Dollar.

Der Umsatz liegt mit 15,68 Milliarden Dollar ebenfalls über den Konsensschätzungen der Analysten von 12,06 Milliarden Dollar.

Quelle; © BörseGo AG 2007

     

- ist ja fast schon beängstigend, dieser Gewinnsegen bei APPLE


- und am 27.01.10 ist 2. mal Weihnachten für Apple-Investoren.

.  

27.01.10 09:55

28 Postings, 3901 Tage dubiduApples Tablet

Heute um 19 Uhr unserer Zeit wird Steve Jobs der interessierten Öffentlichkeit Apples Neuinterpretation des Tablet-PCs präsentieren.

http://www.n-tv.de/technik/computer/...ples-Tablet-article697738.html  

27.01.10 19:23
1

6593 Postings, 5139 Tage Vermeerdas iPad : ich hatte ja eigentlich

in diesem Thread posten wollen, tschuldigung


+++ 19:19 +++ Der Bildschirm ist bei E-Mails zweigeteilt. Rechts wird der Posteingang wie beim iPhone eingblendet, die linke Hälfte zeigt eine Voransicht der Nachricht.

+++ 19:19 +++ Die E-Mail-Anwendung wird gezeigt. Anhand der Oberfläche kann man erkennen, dass das iPad mit iPhone OS läuft.

+++ 19:15 +++ Jetzt setzt sich Jobs in den Sessel und demonstriert wie bequem man mit dem iPad arbeiten kann.

+++ 19:15 +++ Alle Apple-Dienste wie etwa iTunes werden vom iPad unterstützt. Natürlich kann man auch YouTube-Videos in HD-Auflösung schauen.

+++ 19:13 +++ Lagesensor passt die Ansicht automatisch an die Lage des iPads an.

+++ 19:13 +++ Das iPad ist extrem dünn, sagt Jobs. Eine virtuelle Volltastatur wird auf dem Touchscreen gezeigt.

+++ 19:11 +++ Das neue Gerät wird gezeigt. Es heißt iPad! Sieht aus wie ein großes iPhone.
-----------
* * *

"Die Menschen sind komische Leute."

27.01.10 19:31

560 Postings, 4018 Tage Stoldo09Liveticker

uhhh wann ist denn endlich Halbzeit , is ja net auszuhalten diese Spannung , den Moderator hats auch schon vom Sitz gerissen ;D  

27.01.10 19:33

560 Postings, 4018 Tage Stoldo09..

bzw bei focus gibts nen Livestream zur Presentation ...aber vorsicht die Menge grölt schon und vom Schiri is weit un breit nix zu sehn .
http://www.focus.de/digital/computer/apple/...pad-vor_aid_474785.html  

27.01.10 19:49

637 Postings, 4200 Tage vollnoobnichts neues....

einfach nur langweilig und entäuschend....schade, habe mehr erwartet...wie die meisten Anleger....5% minus....Das Teil scheint sich von den Konkurrenzprodukten kaum zu unterscheiden....  

27.01.10 19:57

637 Postings, 4200 Tage vollnoob...

+++ Jetzt kündigt Apple MLB.com an, eine Baseballseite. Sie zeigen eine Baseball-App, natürlich. Sieht nicht so aufregend aus. +++

+++ Electronic Arts betritt die Bühne, ein Spielehersteller. EA hat mehr als 40 Titel im Store. Sie zeigen Need for Speed.Im Screenplay läuft nun das Rennspiel. Sieht gut aus. High definition. Mitarbeiter lenkt, indem er das iPad nach links oder rechts dreht, wie beim iPhone. Jetzt drehen sie die Lautsprecher auf, Renngeräusche. Wieder Applaus im Publikum. +++

            //  
   

+++ Nun werden "brushes" gezeigt. Man kann mit den Fingern auf dem Schirm malen, Farben aussuchen, Pinseldicke etc. Applaus. +++

+++ Nun die New York Times. Sie zeigen eine Art Newsreader. Ist aber nicht das E-Paper. Man kann hoch und quer lesen. Sieht etwas aus wie im Browser, nur im Vollbild. Eine Art Mischung aus E-Paper und Website. "Next version of digital journalism", sagt der Verlagsmanager. +++

+++ Jetzt kommen einige Entwickler auf die Bühne, zuerst Gameloft, die haben 60 Spiele im Store mit 55 Mio. Downloads. Sie zeigen Game Nova auf dem iPad, ist ein Ego-Shooter, mit dem im Weltall Aliens abgeschossen werden.Viel Geballere. Alien-Blut auf dem Boden. Nova kommt für iPad "later this year". +++

+++ Er betont die Umwelteigenschaften: bleifrei, keine Arsen. Scott forstall, Senior Vice President kommt auf die Bühne, Jobs geht. Er redet von der iPhone-Software, es gibt 140.000 Apps. Sie funktionieren auch auf dem iPad, entweder pixelgenau in der Mitte auf einer kleineren Fläche (black box). Mit abstrichen sogar Fullscreen. Jetzt zeigt er ein Rennspiel mit Schneemobilen. Sieht schon etwas merkwürdig aus, wenn es in der Mitte läuft. Es ruckelt auch nichts, der Prozessor ist wohl schnell genug. Klatschen im Publikum. Man kann alle Apps auf sein iPad laden, die man sowieso schon gekauft oder runtergeladen hat. Das Interface von allen Apps auf dem iPad wurde neu geschrieben. +++

+++ 1,5 Pfund schwer. Ein halbes Inch dick. 9.7 Inch Display, "super high quality display", "multitouch", "super responsive", 1 Ghz Apple A4 chip, 16 bis 64 Gigabyte Flashspeicher, Wifi 802.11n, Bluetooth 2.1, Accellerometer und Kompass, zehn Stunden Batterie +++

+++ Jetzt zeigt er YouTube, wie ein Hund auf der Welle mit einem Brett reitet. Man hört hier im Theater nur das Klimpern der Tastaturen. Ist schon ganz schön unwirklich. Nun einen Movie-Trailer. Star Trek der letzte. Lautes Klatschen und Jubelrufe. Das gibt es nur bei Apple, dass Journalisten und Blogger klatschen. +++

+++ Jetzt zeigt er die Musikanwendung. Musik spielt, Akkustikguitarre von Bob Dylan. War klar, ist Jobs Fan von.Highway 61 revisited. Flasche Wasser auf dem kleinen runden Tisch vor sich. Alle Sachen, die im iTunes-Store sind, lassen sich abrufen. Dann zeigt er die Kalenderanwendung, Aufgabenliste, Adressbuch +++

+++ Nun zeigt Jobs, wie man Fotos ansehen kann. Wie beim iPhone, einfach nach links wegschieben. Totenstille im Publikum. Alle tippen wie wild. Jobs sitzt immer noch in seinem schwarzen Ledersessel. Auf dem iPad läuft eine Diashow mit Musik. +++

+++ Jetzt zeigt er E-Mail. Geht hochkant und querkant. Nun, E-Mail hat man ja irgendwie erwartet. Die Rückseite ist aus Aluminium, wie beim ersten iPhone. +++

+++ In dem iPad ist ein Beschleunigungssensor eingebaut, um den Bildschirminhalt an die Lage anzupassen. Außerdem kann man mit dem Gerät (natürlich) im Internet surfen. Steve Jobs sagt: "Das beste Surf-Erlebnis, das Sie je hatten" +++

+++ Es geht weiter zum Time Magazine, dann zum National Geographic. Fokus liegt also auf Print-Medien. +++

+++ Jetzt surft Jobs auf apple.com. Dann zur New York Times, wie damals beim iPhone. Jobs hat es sich auf seinem schwarzen Ledersofa bequem gemacht +++

+++ Sieht aus wie ein großes iPhone. Man kann es drehen, der Bildschirm dreht sich mit. Auf der Leinwand ist eine Facebookseite, dargestellt auf dem iPad. Tastatur wird virtuell auf dem Bildschirm dargestellt. Google Maps ist drin. Musik, Videos, TV-Sendungen können eingekauft werden. Kurz gesagt: Es ist ein iPhone in groß. +++

 

+++ Da ist es: Steve Jobs verrät den Namen des Tablet-PCs. Wie viele erwartet hatten, lautet er iPad. +++

+++ Ärger für die Journalisten. Mobiltelefone müssen ausgeschaltet werden. +++

+++ Er trägt - wie immer - einen schwarzen Rollkragen-Pullover. Einige Zuschauer stehen sogar auf, als er die Halle betritt. Verrückt. +++

+++ Steve Jobs betritt die Bühne. "Guten Morgen und vielen Dank fürs Kommen". Dann erzählt er von der Erfolgsgeschichte iPhone. 250 Millionen Stück habe man bereits verkauft. +++

+++ Die Musik beginnt. Laut. Niemand ohne Notebook auf den Knien, die meisten mit MacBook. Warum wundert mich das nicht? Es gibt aber auch Windows-Rechner... +++

+++ Fast alle Plätze sind inzwischen belegt. WELT ONLINE sitzt günstig, hofft auf ein eigenes Foto vom Tablet-PC. +++


 

+++ Die Kameraleute werden zuerst eingelassen. Rund 600 Gäste warten vor dem Yerba Buena Center for the Arts, die meisten sind Journalisten. Apple bietet keine Video-Live-Übertragung ins Internet. Angst vor einer Panne? +++

 

27.01.10 20:12
1

552 Postings, 5712 Tage schibibooooooooring

Hoffentlich hat Stevie noch ein oder zwei Asse im Ärmel. Bisher reisst mich das Ding nicht vom Hocker.
-----------
MfG schibi
Wenn man schon auf der Titanic fährt, kann man auch gleich noch Hein Blöd ans Steuer lassen

27.01.10 20:26

552 Postings, 5712 Tage schibiMit dem Ab-Preis von 499 USD hat

er schonmal das Ass Nummer eins gezogen. Jetzt bitte noch Multitasking vorstellen und ich bin versöhnt...
-----------
MfG schibi
Wenn man schon auf der Titanic fährt, kann man auch gleich noch Hein Blöd ans Steuer lassen

27.01.10 20:35
1

6593 Postings, 5139 Tage Vermeergefällt mir gut

die Vielseitigkeit der "Computer" nimmt immer weiter zu:

+++ 20:23 +++Apple bietet zusätzlich eine Tastatur an. Eine Halterung ist da integriert, sodass man das iPad bequem vor sich aufstellen und wie auf einem Laptop schreiben kann.
-----------
* * *

"Die Menschen sind komische Leute."

Seite: 1 | ... | 103 | 104 |
| 106 | 107 | ... | 108   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Siemens Energy AGENER6Y
NEL ASAA0B733
BioNTechA2PSR2
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Amazon906866
Siemens AG723610
BayerBAY001
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
Lufthansa AG823212