Varta (WKN: A0TGJ5) wieder "geladen"

Seite 1 von 421
neuester Beitrag: 24.06.21 12:29
eröffnet am: 26.11.16 12:04 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 10523
neuester Beitrag: 24.06.21 12:29 von: Fakten Leser gesamt: 1909897
davon Heute: 3779
bewertet mit 26 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
419 | 420 | 421 | 421   

26.11.16 12:04
26

30177 Postings, 5957 Tage BackhandSmashVarta (WKN: A0TGJ5) wieder "geladen"

Der Batterie-Hersteller Varta strebt Finanzkreisen zufolge zurück an die Börse.

Der Name Varta ist eine Abkürzung für ?Vertrieb, Aufladung und Reparatur transportabler Akkumulatoren?. Die Quandts hatten den Batteriekonzern 2002 zerschlagen.

jetzt soll es ein Comeback geben !

bis zum  29.11.16 kann gezeichnet werden.
Start am 02.12.16
Preis: 9,00 - 12,50
Kurse zur Zeit: 11,70 ? - 11,89 ?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
419 | 420 | 421 | 421   
10497 Postings ausgeblendet.

23.06.21 19:53

291 Postings, 226 Tage sg-1Zugriffe heute (19:53)

Zugriffe heute

ariva/finanzen.net/ usw. : 9.053
wallstreet-online: 2.614  

23.06.21 23:14

556 Postings, 306 Tage RobinsionAngemerkt

Leute, der Kurs kann nur steigen!Jetzt wo Porsche wurde als Kunde von Varta bestätigt ist. So und was macht der Hauptaktionär von VW, die Porsche SE mit wichtigen Firmen für ihren Mega Konzern? Die beteiligen sich an diese Firmen wie jetzt Varta und kaufen sich 5 bis 10% in das Unternehmen ein um die Ware gesichert zu bekommen! Porsche SE hat bereits einige sehr interessante Beteiligungen an Zukunftsfirmen. Porsche SE ist ja auch eine Holding. Das nächste was man von Varta erfahren wird ist, wenn die Meldeschwelle erreicht ist, natürlich kommt das dann auch nicht direkt von Varta selber, die Meldung ;-)))  

24.06.21 01:50

1269 Postings, 4428 Tage aurinBitte keine Handelsblatt Werbung hier einstellen

Und @ Robin: wäre ja witzig  wenn Adhoc pflichtige Meldungen auch nicht von Varta kämen. Dann wären wir den Head of Comms und ein paar andere offenbar komplett unnütze Posten zumindest gaaaaaanz sicher los ;)  

24.06.21 07:32

36 Postings, 144 Tage Hand_wer_ker@ Seppel 1883 und @ Schricki

Guten Morgen !

@ Seppel 1883
Paßt alles - Danke für Deine Entschuldigung.
Hätte es aber nicht gebraucht. So schlimm war es nicht.
Aber es freut einen trotzdem das noch ein paar aufrichtige
und selbstkritische Charaktere am Start sind ! Danke !

@ Schricki
Ich lese auch immer Deine Mitteilungen mit Freude mit.
Gute Beiträge. Prima. Weiter so !
Danke auch für Dein Lob.
Natürlich bin ich immer noch positiv und investiert.
Bleibe ich vorerst auch.
Mir geht halt leider der Konzern auf die Nerven und nicht
das Produkt. Die Shorties machen mir auch keine Angst.
Das liegt daran, dass ich seit fast 30 Jahren mit Aktien
am Start bin - da wird man dann doch ruhiger und gelassener.
Wenn man wie ich auch schon den Arsch versohlt bekommen
hat (durch Wirecard) dann hat man auch gelernt......

Was ich nicht verstehe:
Varta hat ein Premium-/Spitzenprodukt am Start und sagen
wir mal hochkarätige Interessenten, welche das Produkt
"zwingend" benötigen. Warum darf man dann das nicht mitteilen ?
Wenn ich Varta wäre, dann würde ich den Kunden sagen:
Klar könnt Ihr meine Super-Zellen haben - aber nicht exklusiv und
mit meinem Namen drauf. Und wenn wir in Verhandlungen sind oder
lose Gespräche führen - dann teile ich das der Öffentlichkeit auch mit.
Ich würde mich nicht unter "Druck" setzen lassen und einen auf
Geheimnis machen.

Wir haben eine sehr sehr hübsche Braut am Start - quasi ein
Supermodell mit Hochintelligenz, aber leider hat man der Superbraut
einen Kartoffelsack übergezogen und findet keinen Bräutigam.
So in etwa kommt es mir gerade vor.


Allen einen guten Start in den Tag (auch den Shorties)





Handwerker



 

24.06.21 08:57

5 Postings, 66 Tage SaschaMKAKAHINNERK Handelsblatte

"Wie Analysten die Sache einschätzen"


Die gleichen Analysten die 130 für fair halten? Und denen Zahlen fehlen? Lol...  

24.06.21 09:08
1

68 Postings, 139 Tage Walter Black@Handwerker

Die kurze Antwort auf deine letzte Frage ist: Weil das für das Geschäft (momentan) vollkommen unerheblich ist. Und nebenbei hat diese Taktik bisher beim Kunden Apple doch auch nicht geschadet.

Was wäre denn damit gewonnen, wenn Varta jetzt breitbeinig in die Verhandlungen geht? Was wirklich zählt, sind die Abnahmeverträge und vor allem die Konditionen. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass sich Varta bei diesen Verhandlungen seiner prädestinierten Position durchaus bewusst ist.

Und als Aktionär kann man doch einfach auf den guten Newsflow, der ziemlich sicher kommen wird, warten.
Mir persönlich ist es egal ob Varta selber alles verkündet, oder ob es früher oder später geleaked wird.  

24.06.21 09:28

297 Postings, 225 Tage wumpeOh je

deshalb kam die Nachricht von Handelsblatt, und wurde dann von "Die Zeit" (Kröti 10383) übernommen. Die gehören beide zu DvH und GvH. Und die Britta Rybicki besucht die Georg von Holtzbrinck-Schule.
Jetzt schreibt sie "Wie Analysten die Sache einschätzen"...  

24.06.21 09:30

1183 Postings, 1025 Tage Schrickialso

eine Aktiengesellschaft sollte schon bestrebt sein, ein gewisses Shareholder Value zu betreiben und damit für faire und angemessene Kursentwicklung zu sorgen.

Wo kommen wir denn hin, wenn wichtige Unternehmensnachrichten von Journalisten oder Insidern vermeldetet werden. Wohin das führt, konnten wir doch alle hautnah beobachten. Zu Verunsicherung und volatilen Kursen. Ein Geschenk für die, die den Kurs gerne drücken.

Naja, jeder soll und darf seine Meinung dazu haben.
 

24.06.21 09:48
1

68 Postings, 139 Tage Walter Black@Schricki

Die relevanten Nachrichten kommen doch auch vom Unternehmen:
Anfang April hat man der Öffentlichkeit die Zelle mit den groben Specs und den Einsatzmöglichkeiten vorgestellt.
Das interne Ziel von 100-200 Mio. Zellen in 2024 wurde kommuniziert (hier ist glaube ich noch sehr viel Unschärfe).
Bei den Quartalszahlen wurde der erste Kunde als "Premium Automobilbauer aus Süddeutschland" verkündet.
Und bei weiteren Kunden wird es genauso kommen.

Wenn man auf bestimmte Details auf Wunsch des Kunden nicht eingehen kann, dann ist das eben so.

Was so manche Gazette dann aus Meldungen wie der vom Wochenende (eines anderen Unternehmens) macht, darauf wird man auch in Zukunft keinen Einfluss haben.

Mich hat, im Gegenteil, die schnelle Klarstellung (wenn auch auf Nachfrage) überrascht.

Und im Grunde ist doch nichts passiert, außer das ein paar Leerverkäufer noch mehr Geld verbrannt haben.  

24.06.21 10:13

36 Postings, 92 Tage abbelokommunikation ala ibutec

produktionsverzehnfachung  erwartet,,vom vartapartnerunternehmen,oder lieferant,wiie man möchte https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...=MzUH057hSEev3sU8n0XjZA
 

24.06.21 10:58
1

52 Postings, 244 Tage KadekEinsatz der V4Drive

Irgendwie sind für viele hier immer noch Batterien gleich Batterien. Varta hat die V4Drive speziell so entwickelt, dass sie sich von anderen unterscheidet. Sie ist besonders für die Powertools und als Boosterbatterie geeignet. Ich denke nicht, dass es Ziel sein sollte, ein Auto komplett mit V4Drive zu bestücken. Momentan gäbe es auch keine Ladestruktur, die ein entsprechend schnelles Laden unterstützen würde. Die V4Drive hat aber entscheide Vorteile gegenüber anderen Batterien. Sie kann Energie extrem schnell speichern und auch schnell wieder abgeben. Ideal um schnell zu beschleunigen und beim Abbremsen die Energie wieder aufzufangen. Tesla Model 3 soll wohl zum Beispiel etwa 1000? im Jahr an Strom einsparen durch die Wiedergewinnung aus der Bremsenergie. Mit einer V4Drive lässt sich hier wohl einiges mehr machen, ausserdem werden dadurch wieder weniger Wege zur Ladestationen anfallen. Varta wird sich das auch entsprechend bezahlen lassen. Sie haben ja entsprechende Patente und das KnowHow. Ich denke wenn etwa 30% eines Autos mit V4Drive gefüllt werden und der Rest mit herkömmlichen Li-Batterien macht das momentan einfach am meisten Sinn. Gerade deswegen hat Porsche wahrscheinlich auch noch den Deal mit CustomCell.  

24.06.21 11:19

193 Postings, 2464 Tage FaktenKonkurrenz Varta


Mit Storedot aus Israel  www.store-dot.com gibt es also einen ernstzunehmenden Konkurrenten für Varta, der übrigens zudem Daimler als Partner hat. Ladezeit ca. 5 Minuten.  Ab 2024 sollen die Zellen einsatzbereit sein.  

24.06.21 11:44

1240 Postings, 366 Tage slim_nesbitund?

Was soll das bringen, einzelne potentielle Konkurrenten zu listen? Es gibt derzeit eine vierstellige Zahl an universitätsnahen Spin Offs, die sich mit Batterieforschung insbesondere Anodenarchitektur, Separatoren und sogar industrieller Verfahrenstechnik beschäftigen. Und es gibt eine unzählige Anzahl an Protagonisten mit Frischgeld, die sich solche Start Ups einverleiben und bis 2024 ebenfalls schnelladefähige Akkus produzieren können. Varta hat lediglich die räumliche und verhandlungsstrategische Nähe zu deutschen Autoherstellern. Andere dafür eigenen Grünstrom, Rohstoffquellen,.... So eine Liste könnte man beliebig forstsetzen.

Maßgeblich ist Gewinnwachstum und dazu hört man in diesem Thread nix, aber auch gar nix substanzielles. Und wenn mal einer was fragt oder was verlinkt wird das in Abrede gestellt oder übergangen. Zu Hinnerks Link - 30 Jahre Handelsblatt lesen hat jedenfalls mich nicht dümmer gemacht und hier im Haus ist es immer noch Pflichtlektüre.  

24.06.21 11:46

52 Postings, 244 Tage Kadek@Fakten

Webseite sieht interessant aus. Allerdings sind da auch keine wirklich genauen Informationen und Erfahrung in der Batterieproduktion sind wohl auch noch nicht wirklich vorhanden. Sieht nach sehr ambitionierten Plänen aus. Das Format wird wohl auch anders sein als eine 21700. Sieht nach einer Flachzelle aus. Kann interessant sein.

Ob echte Konkurrenz wird sich natürlich erst zeigen müssen. Varta hat langjährige Erfahrung, Pilotlinie der V4Drive ist Ende des Jahres fertig. Also schon ein bischen handfester. Aber der Markt ist auch wirklich groß genug. Da ist Platz für mehrere Hersteller. Selbst wenn in einen Porsche Taycan nur 30% V4Drive verbaut werden sollten, also vielleicht so 1000 Stück wären das bei einer Jahresproduktion von 40000 schon alleine 40 Mio V4Drive alleine für den Taycan. Es gibt allein bei Porsche noch etliche andere Modelle. Und das es politisch gewollt ist, dass Europa in der Batterieproduktion unabhängiger wird, spielt Varta auch in die Hände.

Aber natürlich. Es wird sich viel tun in den nächsten Jahren in diesem Markt. Aber auch viele Batteriehersteller können wohl ihre vollmundigen Versprechen am Ende gar nicht einhalten. Farasis Energy hat Daimler ja wohl auch enttäuscht.  

24.06.21 11:47

68 Postings, 139 Tage Walter Black@Kadek

Prinzipiell gebe ich dir Recht, aber ein paar Anmerkungen.
Für die normale Rekuperation in einem Pkw reichen die bisher vorhanden Zellen aus. Die V4 Drive hat hierbei enormes Potenzial bei sehr schweren Fahrzeugen (Trucks und Busse). Für die Ströme die dort anfallen beim Brems- und auch Beschleunigungsvorgang ist sie ideal. Hier kann ich mir z.b. Daimler als Kunden gut vorstellen.

Es spricht wahrscheinlich nur der Preis gegen den Einsatz als Hauptbatterie im PKW. Deswegen der Fokus auf (Super)Sportwagen und das Premiumsegment sowie als Booster.
Denn wenn man mit einem (heutigen) Tesla ein paar Mal hintereinander kräftig Beschleunigt und Abbremst, wird die Leistung aufgrund der Akkuerwärmung begrenzt.
Dieses (Luxus-) Problem hat man dann mit der V4 Drive nicht mehr.
Das Thema Schnelllade Infrastruktur sehe ich nicht als hinderlich. Ich glaube eher der Möglichkeit der schnellen Aufladung (PKW seitig) kann sich ein Premiumhersteller auf Dauer nicht entziehen.
Cellforce soll einmal die Specs der V4 Drive erreichen (in einigen Jahren) und somit eine eigene Alternative werden. Als "normale" Zelle wird man eher auf die Massenbatterie von Northvolt zurückgreifen.

@Fakten: Hatten wir hier schon. Momentan noch mit Germanium (viel zu teuer). Die relevante Variante mit Silizium dominierter Anode ist als Prototyp noch in Planung.
 

24.06.21 11:58

193 Postings, 2464 Tage Faktenok

an Kadek und Walter

Alles klar, wollte das hier nur einwerfen, weil beispielsweise auch AM eine mögliche Kooperation mit DAIMLER ins Spiel gebracht hat.
Ich stell mir  die Frage welchen Sinn die Partnerschaft zwischen  Storebot und DAIMLER ergibt.  

24.06.21 12:02

68 Postings, 139 Tage Walter Black@Fakten

Den selben Sinn wie VW-Quantumscape, BMW-Solid State und jetzt neu: Porsche-Costum Cells.  

24.06.21 12:08

193 Postings, 2464 Tage Fakten@ Walter


Verständlich. Bleibt abzuwarten, ob es am Ende "The winner takes it all" heisst.


 

24.06.21 12:11

2337 Postings, 3206 Tage ellshare@Walter Black

Interessant an store-dot ist allerdings das Trommeln und Marketing "The next big thing - Schnellladen in 5 Minuten statt mehr Reichweite - Jetzt startet die Massenproduktion" "eAuto aufladen wie tanken an der Tankstelle " in unzähligen Presseberichten.
Dabei geht das nur auf dem Zweirad und ist viel zu teuer in der aktuellen Technologie.  Die tatsächliche Zelle ist bei weitem noch nicht fertig.

Varta hat das fertig im Angebot und da trommelt nichts und niemand dafür...
 

24.06.21 12:15

2337 Postings, 3206 Tage ellshare@Fakten

Der Markt ist viel zu groß für "The winner takes it all"
Die Autoindustrie kann schon froh sein wenn nicht die Produktion steht weil Akkus fehlen wie wir das aktuell gerade bei den Halbleitern sehen.  

24.06.21 12:20

20 Postings, 58 Tage davincino@ellshare

Das mit store-dot war mir auch aufgefallen. "Top-Nachrichten" ohne Ende bzgl Store-Dot obwohl die zeitlich ein paar Jahre hinter Varta zurück liegen. An der einen Minute, die sie schneller sein soll, kann es nicht liegen. Bzgl Varta musste man bis vor kurzem explizit danach suchen. Das ist echt kurios... Erst mit Porsche gab es mehrere Artikel.  

24.06.21 12:20

68 Postings, 139 Tage Walter Black@Ellshare

Na ja, die Einen müssen halt auch kräftig trommeln um an die Gelder von Investoren zu kommen um erstmal fertig zu entwickeln.
Und die Anderen sind bereits fertig und verhandeln längst über die Preise und den Fertigungsaufbau.
Kann ja jeder selbst entscheiden was davon ihm besser gefällt.  

24.06.21 12:29

193 Postings, 2464 Tage Fakten@ ellshare

hast Recht. Und wenn Varta seine  6-Minuten- Zelle heute fertig entwickelt hat und andere Hersteller auf dem Weg dorthin noch offenbar Probleme haben,  kann man sich vorstellen, dass Varta bereits heute am nächsten Schritt der Entwicklung arbeitet.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
419 | 420 | 421 | 421   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln