finanzen.net

Schröder, was haben wir Dir getan, daß Du Deutsch

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 25.06.01 14:21
eröffnet am: 21.06.01 09:49 von: erzengel Anzahl Beiträge: 69
neuester Beitrag: 25.06.01 14:21 von: borgling Leser gesamt: 4758
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 | 2 | 3  

21.06.01 09:49
1

4009 Postings, 7400 Tage erzengelSchröder, was haben wir Dir getan, daß Du Deutsch

land so in den Abgrund fährst. Am Anfang mochte ich Ihn. Ich dachte er sei jung,
dynamisch und schlau und bringe frischen Wind ins Land. Aber was Schröder´s
Eichel - emm, ich meinte natürlich Schröder, Eichel & Co. machen, wird Deutschland in den Ruin treiben. Ich bin nicht für die CDU/CSU, aber was die SPD/Grüne abliefern ist Wahnsinn. Ich glaube, ich muß doch noch die deutsche Staatsbürgerschaft annehmen um wählen zu können. Die einzig tolle von den Grünen ist die Kühnast (weiter so, die finde ich bisher wirklich gut).
Ansonsten würde ich die Schlümpfe - emmm, die FDP wählen.
Schlechter können´s die auch nicht machen. Ich würde so oft eine andere Regierung wählen, bis sich die Beste rauskristallisiert.
Hab mir eben die Sendung auf N24 angesehen.
Erzi  
Seite: 1 | 2 | 3  
43 Postings ausgeblendet.

21.06.01 15:42

8554 Postings, 6857 Tage klecks1Insinder

Vergreif Dich nicht in Deiner Wortwahl...

Das ist mehr als beleidigend.

Wenn Du keine Ahnung hast, sei einfach still..

Hast Du eigentlich nicht gemerkt, dass ich nicht der einzige bin, der Dich bedauert, Bübchen.

Schau Dir doch mal die Urteile anderer an, Heintje.

Aber werde nicht beleidigend!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

1 Schwarzen hast Du heute ja schon zum Glück!  

21.06.01 15:44

2165 Postings, 6726 Tage boomerkleines Geheimn., Staatsschulden sind per se

volkswirtschaftlich nicht unsinnig und vom Art. 115, Absatz 1 GG auch entsprechend abgedeckt.
Das Problem sind die zu zahlenden Zinsen, die den Haushaltsspielraum einengen.

MfG  

21.06.01 15:48

Clubmitglied, 7918 Postings, 6903 Tage maxperformance@insider

komme natürlich auch aus den alten BL ('nicht' wurde vergessen)

Ich finde nicht dich diskrimiert zu haben. Setze mich nur mit Deiner
Meinung argumentativ auseinander. Ich finde du siehst das zu locker
wenn die die Nachfolgepartei der SED zur Protestwahl vorschlägst.
Das ist das gleiche wie wenn man die NPD als Nachfolgepartei der NSDAP vorschlagen würde.
Ewig gestrige nach Diktaturen gibt es immer, es ist allerdings nicht die Mehrheit. In der BRD hätten 1950 auch noch 25% ewig gestrige die NSDAP gewält
wäre dies möglich gewesen.

Auch habe ich dich nicht als dumm bezeichnet, sondern nur angemerkt, dass es unter einer sozialiszischen Regierung keine Börse gibt.

Deinen Kleinkrieg mit klecks1 beobachte ich schon länger, da will ich mich nicht einmischen. Allerdings bin ich bei dieser Dikussion seiner Meinung - ohne die persönlichen Angriffe.  

21.06.01 15:52

4252 Postings, 6737 Tage Wikingerfalsche partei!

schröder ist nur in der falschen partei !

wie führte er früher sein bundesland? und VW-audi

er eckte doch immer an , damals waren es nur die genossen,
und heute kommen die grünen und pds noch dazu.

das ist schon lange meine meinung.

zur zeit wird keine saubere politik mehr betrieben,

es zählt nur noch die macht, und nicht das allgemeine wohl des volkes.
es wird doch fast nur noch dreck am gegner gesucht, das seit jahren
und nicht mehr konstuktive politik gedacht.

finanztreff.de mfg wikinger finanztreff.de  

21.06.01 15:52

1292 Postings, 7015 Tage Insinder@klecks1

ich denke nicht das ich mir den Mund von irgendwelchen schwarzen Sternen verbieten lassen werde. Aber vielleicht ist es Dir auch schon aufgefallen das meine "Beleidigungen" auf keinen Fall auf einem Sprachlichem Niveau erfolgen, dass dem Deinem gleicht. Von Begriffen wie "Bübchen" oder ähnlichem will ich mich hier klar distanzieren.

Mich zu bedauern, dafür gibt es eigentlich keinen Grund. Wenn Du ihn kennst, dann kannst Du ihn mir mitteilen. Vielleicht kannst Du dann auch Äußerungen wie diese hier erklären:

"Es hat keinen Zweck. Ich lasse Insinder weiter die Meldungen verbreiten. Denn er verfolgt das gleiche System wie die PDS: Er braucht Aufmerksamkeit (positiv oder negativ ist ihm egal). So steht er wenigstens im Rampenlicht."

Ich denke für jeden normaldenkenden Menschen dürfte doch wohl klar nachvollziehbar sein, dass die Beileidigungen in diesem Thread mit dieser von Dir getätigten Aussage ihren Anfang genommen haben.

Der Satz:"1 Schwarzen hast Du heute ja schon zum Glück!" erinnert mich sehr an einen kleinen Jungen, der provozieren will. Ich kann Dir verraten: "Du wirst keinen Erfolg haben"

Mfg

Insinder

P.S. Ich habe versucht mich mit Dir anzufreunden. Ja, ich habe deinen provokativen Thread gelesen, in dem Du mich aufgefordert hast danach zu suchen, wann die Ariba Zahlen rauskommen. Ich habe die Daten nicht gefunden, aber ich habe sogar 5 Minuten danach gesucht. Es wäre nett Du würdest Dich ebenfalls ein wenig um "Frieden" hier im Board kümmern.

Auch würde ich es sehr begrüßen, von Dir einen Beitrag zu lesen, der sich über mehr als 3 Zeilen verteilt!

 

21.06.01 15:56

1292 Postings, 7015 Tage Insinder@maxperformance

o.k. das ist schon besser. Vielleicht überdenke ich auch meine Meinung in Bezug auf die PDS nochmal. Es kann leicht sein, dass ich mich in der PDS getäuscht habe! Sicher liegt die Wahrheit in der Mitte, da die PDS bestimmt nicht mit der SED 1:1 Vergleichbar ist!

Mfg

Insinder

Beileidigungen wie von Klecks1 sind dennoch nicht angebracht.  

21.06.01 16:12

7752 Postings, 6879 Tage Mr_BlueJaja, jetzt wo das prognostizierte Wirtschafts-

wachstum immer weiter in den Keller geht, fangen wieder alle auf die Bundesregierung zu schimpfen.

Aber wenn die Weltwirtschaft nicht laeuft, hat die jeweilige Regierung einer Exportnation nur einen marginalen Einfluss auf das Wachstum.

In einem Jahr wird die Stimmung wieder eine ganz andere sein. Wenn's wieder laeuft ist ploetzlich alles wieder gut und alle sind prima. War doch bei Kohl nicht anders.

Im uebrigen werden hier doch eh wieder nur die bei jedem verfestigten politischen Einstellungen zum besten gegeben.

Eichel ist der beste in Schroeders Kabinett. Welche Alternativen gibt's denn zur Staatsschuldensenkung.

Sollen wir mit Staatsknete die lahmende Konjunktur ankurbeln? Gerade, wenn diese Forderung von Konservativen und Liberalen geaeussert wird, kommt mir das doch sehr suspekt/widerspruechlich vor.


 

21.06.01 16:17

2165 Postings, 6726 Tage boomerMr_Blue, Deine Unterstellung (Konjunkturprogramme)

ist nicht zutreffend.
Bessere Rahmenbedingungen und keine Restriktionen, sondern Anreize.

MfG  

21.06.01 16:18

2421 Postings, 6767 Tage modesteHabe für die "gauche kaviar", so werden

die vollgefressenen Sozialisten und insbesondere auch die GRÜNEN in Frankreich genannt, herzlich wenig übrig. Die Parteibonzen sollen doch ihr Geld an die arme Arbeiterklasse verschenken oder sonst für eine guten Zweck abgeben, statt in der Toscana Ferienhäuser zu unterhalten. Dann können wir uns auch wieder über Glaubwürdigkeit unterhalten.

Wer auch nur eine Aktie hat, darf die Roten nicht wählen, da er von den Früchten des Kapitalismus profitiert und der Ausbeutung der Arbeiterklasse Vorschub leistet.

Die Roten würd' ich wegen ihrer Heuchelei nie wählen. Aber eins ist leider auch klar: Das, was Schröder für das Großkapital geschafft hat, hier: Deutsche Bank und Allianz und Co, und damit auch für den Standort Deutschland (Stichwort: Steuerbefreiung der Überkreuzbeteiligungen in Mrd.-Höhe) wäre bei Helmut Kohl nie gekommen....und zwar wegen der Tausenden von Lichterketten, die die gauche kaviar dann angezündet hätte....

 

21.06.01 16:26
1

366 Postings, 7011 Tage Kleines Geheimnis@boomer, Mr_Blue

@boomer:
Genau, die Zinsen reduzieren die Möglichkeit, Steuergelder sinnvoll und arbeitsplatzfördernd einzusetzen. Wirtschaftlich sind Schulden grundsätzlich (teilweise) sinnvoll, da stimme ich Dir zu. Kostensenkungsprogramme sollen auch nicht "ohne Grund" durchgeführt werden. Doch zur Zeit geht es ja gar nicht um Schuldenabbau, sondern lediglich um Senkung der Neuverschuldung. Welch kleines Ziel und welch großer Gegenwind. Logisch werden wir noch sehr sehr lange "verschuldet sein". Nur "noch mehr Schulden? Der %-Satz der Zinszahlungen am Haushalt muss endlich wieder kleiner werden.

@MrBlue:
Sehe ich auch so. :-))  

21.06.01 16:36

2165 Postings, 6726 Tage boomer@kleines Geheimn., Du bist leider schlecht

informiert:
Es werden keine Ausgaben gesenkt, sondern laufend anbetracht der Bundestagswahlen Staatsausgaben erhöht, um bestimmte Wählergruppen zu erreichen.
Unterliegst auch Du etwa der Regierungspropaganda?
MfG  

21.06.01 16:44

3051 Postings, 7295 Tage ruhrpott@boomer

Das kann doch nicht Dein Ernst sein.
Der Beamtenapparat und die teuren Langfristverträge aus der CDU Zeit fressen den Haushalt auf.
Das hat Schrödi mit Eichel gestoppt.

Aber was erzähl ich einen Bild Leser.



Viele Grüße

cityweb.de

aus dem Ruhrpott  

21.06.01 16:48

2176 Postings, 7228 Tage CrashPantherStimmt Ruhrpott

Eine neue Regierung hat immer unter den Entscheidungen
seiner Vorgänger zu leiden und meistens dauert es
mehrere Legislatur-Perioden, bis die Maßnahmen einer
neuen Regierung greifen.

Mensch, gibt's denn hier an Board so viele Blöd-Leser ?

Good trades
CP

 

21.06.01 16:56

2165 Postings, 6726 Tage boomerDie größte soziale Wohltat der jetzigen

Regierung war

die Befreiung von der Einkommen- bzw. Körperschaftsteuer
bei Beteiligungsverkauf.

Wird in 1.Linie Klein- und Mittelstandsunternehmen zu Gute kommen.  

21.06.01 17:06

366 Postings, 7011 Tage Kleines Geheimnis@boomer

Sorry, entziehe mich der jetzigen und zukünftigen Diskussionen mit Dir. Habe mich aber immerhin angestrengt herauszufinden, ob es sich lohnt, mit Dir und Deinem "Wissen" zu beschäftigen. Mach's gut, doch Deine Informationsquellen bleiben mir ein ...

Kleines Geheimnis!  

21.06.01 17:13

2165 Postings, 6726 Tage boomer@kleines Geheimnis, sorry, ganz einfach:

Leih Dir bitte ein Grundgestz und einen Kommentar.
"Der Blick ins Gesetzbuch dient der Wahrheitsfindung!"

Dazu eine kleine Einführung z.B.:

"Einführung in die Finanzwissenschaft"
von Prof. Walter Wittmann
- nur 4 relativ kleine Bücher:
Z.B. Band 1: Die öffentlichen Ausgaben

usw.

MfG  

21.06.01 17:41

233 Postings, 6886 Tage AktienfreundSchroeder und seine Lügen

wenn man sich anhört was Schroeder ,Struck und Eichel uns alles erzählen wollen,wird mir schlecht.Ende vorherigen Jahres sagten sie das BIP bleibt 2001 unverändert bei 3,0%,die Wirtschaftsweisen sagten damals schon alles Quatsch max.2% sind drin.Später mussten sie sich auten und gaben zu,ok es werden wahrscheinlich nur 2,0% !Struck sagte,aber das Wachstum ist trotzdem noch höher als bei der alten Bundesregierung!Im europäischen Vergleich sah das allerdings ganz anders aus,da sind wir mit der neuen Regierung nämlich SCHLUSSLICHT !!
Die Gründe dafür wollte keiner dieser Lügner offenlegen,also wurde dazu keine Stellung genommen.so einfach gehts,wenn einem die Meinung des Volkes nicht interessiert,sind ja auch keine Wahlen.Der Wirtschaftsminister sagt heute im 2. Halbjahr eine Steigerung des BIP von wahrscheinlich 0% und Struck kommt heraus und sagt,der ist doch bescheuert.Schroeder und Eichel sind stehen natürlich zu Struck.Was trotzdem heißen würde,das BIP wäre im Gesamtjahr unter 2%,genau das sagen die Wirtschaftsinstitute jetzt schon.Keiner will diese Regierung gewählt haben und trotzdem sind sie da.Wenn ich den Riester dazu noch nehme,entschuldigt,aber dann wird mir schlecht.Die Rentenreform ist nicht das Papier wert auf dem sie geschrieben ist.Er ist dort von den positivsten Prognosen ausgegangen die man nur machen kann.Jedes jahr 150 000 Einwanderer,die auch alle Arbeit finden,Arbeitslosenquote unter 3,5% !! usw. denn sonst hätte er die Finanzierung nie durchgekriegt.Deutsche Bank hat ein Gutachten machen lassen und das sagt in max.10 Jahren muss schon gegenfinaziert werden,ansonsten ist diese Rentenreform jetzt schon nicht tragbar.Und ganz nebenbei,was passiert eigentlich wenn du 20 Jahre eine private-staatliche Altersvorsorge gemacht hast und dann stirbst?dann kriegt Eichel die Kohle,denn man kann dieses Geld nicht vererben!!!!!!  

21.06.01 17:46
1

3866 Postings, 6942 Tage Nobody IIIrgendwie ist hier schon alles festgefahren !

Tatsache ist doch eins, dass wenn die PDS Macht bekommt, dass die die Mauer nicht wiederaufbauen und Trabis auf die Welt loslassen. Die sind eine Nachfolgepartei - außerdem ist dieser Gedanke überhaupt nicht realisierbar.

Die 25% welche im Osten die PDS wählen, sind meist verarschte arme Leute.

Über 20% der Menschen sind hier arbeitslos - viele Westfirmen haben damals zur Wende hier mit Fördergeldern den Reibach gemacht - (Leuna, die Werftengesellschafts aus Bremen komme jetzt nicht auf den Namen) . nur um bekannte Beispiele zu nennen.

Fakt ist, dass die politische Marschrichtung der DDR falsch war !
Wirtschaftlich war es auch nicht weltmarktfähig - d.h. hier war fast wirtschaftliches Niemandsland nach der Wende - Tatsache ist auch, dass die DDR von den Russen im Gegensatz zur BRD ausgebeutet wurde. Die Westmächte wußten, dass man ein starkes Westdeutschland braucht.
Politisch lief es in Westdeutschland auch nicht sauber. Ich würde sogar mal die These aufstellen, dass wenn Kohl die Wende nicht gehabt hätte er 1989 nicht wieder gewählt worden wäre.

Ein weiterer Punkt, wo sich Ossis betrogen fühlen, ist die Eigentumsfrage - sehr viele wurden nach der Wende enteignet und damit doppelt geprellt - erst wurde an die DDR für Grund und Boden gezahlt und nun mußte es neu gekauft oder zurückgegeben werden.

Klar hat die DDR die Alteigentümer enteignet - aber soll man das Land/Haus 40 Jahre so stehen lassen ?

Gut warum eventuell PDS wählen - nicht weil man die DDR wiederhaben will, sondern weil man sich bisher nur verarscht gefühlt hat.

Das sind viele Faktoren : - Gewalt an der Schule, Arbeitslosigkeit, hohe Abgaben, Kluft zwischen Arm und Reich, ...


Und ist alles unter den existierenden Parteien (SPD,CDU,CSU,FDP) entstanden und die reden alle so wie man es braucht -
dass viele nicht mehr wissen was sie wählen sollen, sieht man an den Wahlbeteiligungen !

Das die Stammparteien die Wählerstimmen gar nicht verdienen - sieht niemand mehr : bei der SPD sind noch keine größeren Ungereimtheiten aufgetreten (seit Engholm), aber die Schwarzgeldaffäre, jetzt Biedenkopf, dann die Rechtsbeugung von Kohl (Aussageverweigerung und dann auch noch Freikauf), Schäuble, ...

das sind alles Faktoren, welche die Politk unglaubwürdig und ratlos erscheinen läßt. Fazit aus den Aktionen ist doch ganz einfach - die haben ihren Arsch an der Wand und interessieren sich nicht für meine Belange : Folge : keine Wahl, Protestwahl !!!!

Zu Eichel : Irgendwie der 1. Finanzminister, welcher offen ausspricht, was Schulden sind !
Ich finde Schröder und seine Grünen auch nicht ideal - aber Eichel ist für mich einer der wenigen Politiker, vor dem ich Achtung habe !

Ein Stoiber, der seine Bauern für seine Schuld beim BSE-Skandal opfert, ein Schäuble der sich schmieren läßt, der tolle Kiepe der mal so ne Mio auf seinem Konto findet und die nicht zuordnen kann, ein Merz der auf Aussagen von vor 10 Jahren rumhackt, ...

Und sowas präsentiert Dt. !

Der politische Nachwuchs fehlt doch auch - vor ein paar Jahren war der Wulf doch noch mit 36 oder so Chef der Jungen Christdemos.

Für mich ist eins klar Politiker gibt es in Dt nur wenige - das Meiste was sich so schimpft ist nur Schleim !

Probleme dieser Gesellschaft : Arbeitslosigkeit über 20% in den neuen Ländern und die wollen arbeiten, kenne viele, welche So lospendeln und Freitag aus den alten Ländern wiederkommen, kenne auch viele welche Familie und Kinder und Haus haben und nicht pendeln können.

Im Osten sammelt sich fast nur HighTech an - Mittelstand und Industrie (mit vielen Arbeitsplätzen) ist Mangelware.

Generationsvertrag : Bei der Gesellschaftsstruktur sollte diese Lösung kein Thema mehr sein ! Viel zu wenig Kinder, würde mal meinen ca. 1 Kind ist der Durchschnitt !
Rechnet mal aus, wenn das Kind die Rente für die Eltern bezahlen soll, was es da verdienen muß !

Steuern : Ich finde Eichel macht hier gute Arbeit : 1,5 Bio Schulden - die Zinsbelastung ist schon enorm !
Länderfinanzausgleich : Bis auf Bayern und Baden-Würtemberg sind doch fast alle Länder bedürftig !

Ich habe jetzt keine Lust mehr - ich stimme mit Erzengel überein - man sollte immer den stärksten Gegner desjenigen wählen, der gerade regiert. Es sei denn man ist mit der Leistung des Regierenden wirklich zufrieden.
Man sollte sich gar nicht festlegen - man sollte nicht den Neuen wählen, sondern den Alten abwählen.

Wenn sich das durchgesetzt hat, dann wechselt die Regierung in jedem Wahlgang und man muß dann in der Amtszeit Leistung bringen und wenn die nicht stimmt - dann Tschüß !

Ein Verlierer wird selten wieder zur Wahl gestellt - da rücken dann Neue nach !

Das schafft langfristig eine gute politische Struktur und eine aufmerksame Opposition und bestrebte Regierung !




Gruß
Nobody II  

21.06.01 17:54

2165 Postings, 6726 Tage boomerHi Nobody II, sehr gut, auch wenn ich nicht mit

allem voll inhaltlich übereinstimme.
Danke, für den Stimmungsbericht aus Ostdeutschland.
MfG  

21.06.01 21:55

36 Postings, 6997 Tage catmemmenobody II

du hast leider recht. Hier im Westen ist es aber so, das eine jeweilige Partei
auch einen Kartoffelsack aufstellen kann, er wird gewählt. Auf dem Land ist das meistens die CDU, in der STadt die SPD. Wählen nach leistung machen in WstDeu.
leider viel zu wenig. Da hab ich den Osten schon immer bewundert, die haben da keine Skrupel.  

21.06.01 22:11

2165 Postings, 6726 Tage boomerHier meine Homepage

21.06.01 22:53

3574 Postings, 6956 Tage zit1interessante, amüsante diskussion ....

.... wenn aktien -investoren, -spekulanten und -zocker über poltik sich streiten ....
der thread ist jeden stern wert!
was haltet ihr in diesem zusammenhang eigentlich von sharehoder value?

@boomer: du kannst nicht mit dem schwanz wedeln? :-(
mein tip: üben, üben, üben ....

gruß,
zit  

21.06.01 23:03

33462 Postings, 7012 Tage DarkKnightvielleicht sollten Politiker hier bei ariva

über Aktien reden ... dann gäbs vielleixcht bessere Tipps? Oder sehe ich das falsch: ist hier nicht jeder der bessere Kanzler (oder Bundestrainer oder Steuerexperte)?  

21.06.01 23:36

5723 Postings, 7007 Tage majorwow .. michi

...zb. ein schneekloeckchen aus fleisch :-)) .. da haut dieser erzi so einen moerderthread raus .. aha ;-) .. gruesse tom  

25.06.01 14:21

1152 Postings, 6866 Tage borgling. o.T.

Seite: 1 | 2 | 3  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Infineon AG623100
Airbus SE (ex EADS)938914
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
EVOTEC SE566480
bet-at-home.com AGA0DNAY
Lang & Schwarz AG645932
Viscom AG784686
Sloman Neptun Schiffahrts-AG827100
flatex AGFTG111
Apple Inc.865985
Basler AG510200
Ballard Power Inc.A0RENB