Pfizer - zu Unrecht im Keller

Seite 1 von 130
neuester Beitrag: 24.11.20 21:12
eröffnet am: 21.10.04 12:39 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 3228
neuester Beitrag: 24.11.20 21:12 von: 0815trader3. Leser gesamt: 344175
davon Heute: 491
bewertet mit 25 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
128 | 129 | 130 | 130   

21.10.04 12:39
25

65029 Postings, 6047 Tage Anti LemmingPfizer - zu Unrecht im Keller

Pfizer (PFE, NYSE) ist der weltgrößte Pharmakonzern und vertreibt u. a. Viagra. Standfest war die Aktie trotzdem nicht. Mit 28,30 USD "hängt" sie z. Z. auf einem Zwei-Jahres-Tief. Anfang des Jahres stand sie noch bei 38 USD. Grund für den Einbruch sind Probleme beim Konkurrenten Merck & Co (MRK, NYSE). Merck musste kürzlich sein Schmerzmittel Vioxx vom Markt nehmen, weil es Herzinfarktspatienten potenziell gefährdet. MRK hatte mir Vioxx 2,5 Mrd. USD Umsatz, die Merck-Aktie fiel um 25 %. Eine Vergleichsstudie, veröffentlicht in einer med. Fachzeitschrift, ergab, dass Vioxx eine 50 % höhere Mortalitätsrate hat als ein vergleichbares Produkt von Pfizer, Celebrex. Nun fürchtet Wall Street, das auch Pfizer sein Schmerzmittel Celebrex vom Markt nehmen muss. Die Studie indes zeigt das Gegenteil: Celebrex ist weit ungefährlicher als Vioxx. Die Ängste sind daher unbegründet.

Gestern hat PFE gute Zahlen vorgelegt (siehe Meldung unten). Einige Analysten geben der Aktie ein Kursziel von 42 USD. Das ist 50 % höher als der jetzige Kurs. Das KGV für 2005 liegt bei 12, die Dividenden-Rendite bei 2,7 %.

Fazit: Bei Pfizer sollte mindestens eine technische Erholung in die tiefen 30er drin sein.

--------------------------------------------------

21.10.2004 11:21:
Pfizer: Strong Buy

Die Analysten von SEB bewerten in ihrer aktuellen Studie die Aktie des amerikanischen Pharmakonzerns Pfizer (Nachrichten) mit "Strong Buy". Das Kursziel liegt bei 42 Dollar.

Der weltgrößte Pharmakonzern habe in den ersten neun Monaten 2004 sowohl Umsatz als auch Ergebnis gesteigert. Im dritten Quartal hätten die Erlöse mit 3,34 Mrd. Dollar rund 4 Prozent über dem entsprechenden Vorjahreszeitraum gelegen und die durchschnittlichen Markterwartungen nicht erfüllen können. Der Gewinn habe jedoch um 15 Prozent auf 0,55 Dollar/Aktie oder 4,16 Mrd. Dollar zugelegt, womit die Schätzungen der Marktteilnehmer übertroffen worden seien. Für das Gesamtjahr habe Pfizer das bisherige Ergebnisziel von 2,12 bis 2,14 Dollar/Aktie bestätigt, habe aber darauf hingewiesen, dass in Folge der stärker gewordenen Konkurrenz durch Nachahmerprodukte die Umsatz- und Ergebnisdynamik insgesamt nachlassen werde.

(KOMMENTAR: Bei Pfizer laufen nächstes Jahr sechs Patente aus, es gibt aber 12 neue Medikamente in der Zulassungs-Pipeline.)

Die weiteren Perspektiven seien somit etwas eingetrübt, würden aber keinesfalls die Bewertung der Pfizer-Aktie mit gegenwärtig dem weniger als 12-fachen der erwarteten Gewinne für 2005 rechtfertigen. Hinzu komme, dass eine nachlassende Wachstumsdynamik in der weltweiten Pharmaindustrie sich bereits seit einigen Monaten ablesen lasse.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
128 | 129 | 130 | 130   
3202 Postings ausgeblendet.

21.11.20 12:20

139 Postings, 719 Tage CyberspacerKann mir wer bitte

Ausdeutschen, um was es da genau ging? Bin erst seit kurzem in Pfizer investiert - vielen Dank im voraus. Warum wurden für die Stammaktionäre komplett neue Aktien ausgegeben? Was hat es mit dem Upjohn auf sich?


CANONSBURG (dpa-AFX) - Pfizer Inc. (PFE) has completed the transaction to spin off its Upjohn Business and combine it with Mylan N.V. The combined company was renamed Viatris in connection with the closing. Viatris (VTRS) will begin trading on November 17, 2020. As of the closing, Pfizer stockholders owned approximately 57% of the outstanding shares of Viatris common stock, and Mylan shareholders owned approximately 43% of the outstanding shares of Viatris common stock.

Upjohn Inc. was spun off to Pfizer stockholders by way of a pro rata distribution and immediately thereafter combined with Mylan. Pfizer stockholders received approximately 0.124079 shares of Viatris common stock for every one share of Pfizer common stock held as of the close of business on the record date. Pfizer stockholders also retained as of the closing the same number of shares of Pfizer common stock as they held immediately prior to the transaction.


 

21.11.20 16:16

7117 Postings, 1260 Tage hardyleinHier

CANONSBURG (dpa-AFX) - Pfizer Inc. (PFE) hat die Transaktion zur Ausgliederung seines Upjohn-Geschäfts und dessen Zusammenlegung mit Mylan N.V. abgeschlossen. Das kombinierte Unternehmen wurde im Zusammenhang mit dem Abschluss in Viatris umbenannt. Viatris (VTRS) wird den Handel am 17. November 2020 aufnehmen. Zum Zeitpunkt des Abschlusses besaßen Pfizer-Aktionäre etwa 57% der ausstehenden Aktien des Viatris-Stammkapitals und Mylan-Aktionäre etwa 43% der ausstehenden Aktien des Viatris-Stammkapitals.

Upjohn Inc. wurde im Wege einer anteilsmäßigen Ausschüttung an die Pfizer-Aktionäre ausgegliedert und unmittelbar danach mit Mylan zusammengelegt. Pfizer-Aktionäre erhielten etwa 0,124079 Viatris-Stammaktien für jede einzelne Pfizer-Stammaktie, die zum Geschäftsschluss am Stichtag gehalten wurde. Die Pfizer-Aktionäre behielten am Abschlussdatum auch die gleiche Anzahl von Pfizer-Stammaktien, die sie unmittelbar vor der Transaktion besaßen.


Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

21.11.20 16:19

7117 Postings, 1260 Tage hardyleinAuch hier

FDA setzt Sitzung am 10. Dezember zur Abwägung der Impfstoff-Zulassung von Pfizer/BioNTech fest
20. November 2020, 17:21 Uhr ETPfizer Inc. (PFE)Von: Jason Aycock, SA Nachrichtenredakteur75 Kommentare
Die Food & Drug Administration hat den 10. Dezember als Sitzung eines beratenden Ausschusses festgelegt, um den Antrag auf eine Notfallzulassung von Pfizer (NYSE:PFE) und BioNTech (NASDAQ:BNTX) für ihren COVID-19-Impfstoff zu erörtern.
Zu diesem Zeitpunkt wird der Beratende Ausschuss für Impfstoffe und verwandte biologische Produkte zusammenkommen, um die Beratung zu erörtern, die er der FDA in Bezug auf den EUA-Antrag erteilen wird. Dieses Treffen wird live auf YouTube, Facebook und Twitter sowie über die Website der FDA übertragen.
Spätestens zwei Werktage vor dem Treffen wird er auch Hintergrundmaterial für die Öffentlichkeit zugänglich machen.
Die Injektionen des Impfstoffs könnten fast unmittelbar nach der vollständigen FDA-Zulassung der EUA folgen.
"Die FDA erkennt an, dass Transparenz und Dialog entscheidend dafür sind, dass die Öffentlichkeit Vertrauen in COVID-19-Impfstoffe hat", sagt FDA-Kommissar Stephen Hahn. "Ich möchte dem amerikanischen Volk versichern, dass der Prozess der FDA und die Auswertung der Daten für einen möglichen COVID-19-Impfstoff so offen und transparent wie möglich sein wird.
Er konnte nicht vorhersagen, wie lange der Prozess dauern würde, aber "eine Diskussion über die Sicherheit und Wirksamkeit des Impfstoffs von Pfizer und BioNTech mit diesem Ausschuss, der sich aus externen wissenschaftlichen und Gesundheitsexperten aus dem ganzen Land zusammensetzt, wird dazu beitragen, ein klares öffentliches Verständnis der wissenschaftlichen Daten und Informationen zu gewährleisten, die die FDA auswerten wird.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

21.11.20 16:21

7117 Postings, 1260 Tage hardylein@Cyber

Ein Teil wurde ausgegliedert, wodurch der Stammaktionäre etwas verliert. Dafür erhält er einen Teil der neu geschaffenen Unternehmung.  Ist ja klar.  

21.11.20 19:08

1665 Postings, 244 Tage 0815trader33$PFE : Covid vaccine shots in as little as 8 weeks

HEALTH AND SCIENCE
Five U.S. agencies have started telling employees they could get Covid vaccine shots in as little as 8 weeks
PUBLISHED FRI, NOV 20 2020 12:09 PM EST

Essential federal workers would be among the first group of Americans to get the Covid-19 vaccine after health workers, according to the CDC's interim plans.
The timing depends heavily on how fast the Food and Drug Administration can clear the vaccine for emergency use.
Pfizer, which developed its vaccine with German pharmaceutical company BioNTech, said they are submitting their application some time Friday and Moderna is expected to soon follow suit.  

21.11.20 22:48

1665 Postings, 244 Tage 0815trader33Trump Medikamentenpreissenkung in USA

Die Amerikaner "werden den niedrigsten Preis" für Medikamente zahlen: Donald Trump
21/11/2020|14min
Präsident Donald Trump hat angekündigt, dass er die "Ungerechtigkeit", die das Gesundheitssystem der Vereinigten Staaten durchkreuzt, beenden und den Amerikanern "kolossale Einsparungen" bringen wird - er erklärte, "wir werden den niedrigsten Preis" für Medikamente unter den entwickelten Ländern zahlen.

"Meine Regierung erlässt zwei bahnbrechende Regeln, um den Preis für verschreibungspflichtige Medikamente für das amerikanische Volk - insbesondere für unsere geschätzten Senioren - sehr dramatisch zu senken", sagte er.

"Die beispiellosen Reformen, die wir heute abschließen, sind das direkte Ergebnis der historischen Verordnungen zur Arzneimittelpreisgestaltung, die ich im Juli unterzeichnet habe.

"Seit Generationen wurde das amerikanische Volk von Big Pharma und ihrer Armee von Anwälten, Lobbyisten und gekauften und bezahlten Politikern missbraucht.

Präsident Trump sagte, die erste Aktion würde amerikanischen Senioren Milliarden sparen, indem "berühmte Mittelsmänner" daran gehindert würden, "Medicare-Patienten abzuzocken", indem sie höhere Preise für verschreibungspflichtige Medikamente verlangen.

"Gegenwärtig gewähren die Arzneimittelhersteller große Rabatte auf den Preis verschreibungspflichtiger Medikamente, darunter fast 40 Milliarden Dollar an Rabatten", sagte er.

"Doch oft verhindern Mittelsmänner, dass diese Rabatte an die Patienten gehen, was uns interessiert, nicht die Mittelsmänner.

"Die Patienten werden nun den Nutzen daraus ziehen und nicht mehr diese sehr wohlhabenden Personen.

"Die Patienten zahlen sehr hohe Preise, und das schon seit vielen Jahren, obwohl wir sie zum ersten Mal seit 51 Jahren gesenkt haben, wobei sich die Kosten auf Hunderte oder sogar Tausende von Dollar pro Jahr und Patient belaufen.

"Die heutige Aktion beendet diese Ungerechtigkeit und verlangt, dass diese Rabatte direkt an die Menschen gehen.

"Dies wird den Patienten bis zu 30 Prozent sparen, könnte 40 Prozent betragen, könnte 50 Prozent betragen, könnte viel höher sein.

"Das sind Zahlen, an die noch niemand auch nur gedacht hat."

Präsident Trump sagte, die zweite Aktion, die heute abgeschlossen wird, sei eine Veränderung der Art und Weise, wie die USA für Medikamente bezahlen, um "die globale Trittbrettfahrerei auf dem Rücken der amerikanischen Bürger und Patienten zu beenden".

"Bis jetzt wurde Amerikanern oft mehr als doppelt so viel für genau das gleiche Medikament berechnet wie anderen medizinisch fortgeschrittenen Ländern", sagte er.

"Im Falle eines Falles nach dem anderen zahlen unsere Bürger massiv höhere Preise und andere Nationen zahlen für genau die gleiche Pille, aus der gleichen Fabrik, wodurch der Sozialismus im Ausland mit in die Höhe schnellenden Preisen im Inland effektiv subventioniert wird.

"So etwas wird es nie geben, ich hoffe nur, sie behalten es, ich hoffe, sie haben den Mut, es zu behalten, denn die mächtige Drogenlobby, die Big Pharma, übt Druck auf Menschen aus, wie Sie es nicht glauben würden.

"Medicare wird jetzt den Preis betrachten, den andere entwickelte Länder für ihre Medikamente zahlen, und statt den höchsten Preis auf der Liste zu zahlen, und wir sind wesentlich höher als jedes andere Land der Welt, werden wir den niedrigsten Preis zahlen.

"Mit anderen Worten, wir nehmen den niedrigsten Preis und passen uns an, was auch immer der niedrigste Preis ist, was zu kolossalen Einsparungen für alle Amerikaner führt.

Präsident Trump sagte, er werde auch ein Programm namens "Unapproved Drugs Initiative" beenden, das, wie er sagte, dazu führte, dass die Preise um 1.000 Prozent auf 5.000 Prozent angehoben wurden.

"Darüber hinaus ergreife ich heute eine weitere historische Maßnahme, um die Drogenpreise niedrig zu halten", sagte er.

"In der Vergangenheit war es Arzneimittelherstellern erlaubt, bestimmte sehr alte, generische Medikamente zu identifizieren, die seit Jahrzehnten weit verbreitet sind, und ein fehlgeleitetes Programm namens Unapproved Drugs Initiative auszunutzen.

"Ich kündige an, dass wir die Initiative für nicht genehmigte Medikamente beenden werden.
 

22.11.20 13:11

1665 Postings, 244 Tage 0815trader33Review Pfizer-

Angehängte Grafik:
tiptanks.png (verkleinert auf 41%) vergrößern
tiptanks.png

22.11.20 16:00

49 Postings, 5 Tage Cigary9Grandious

22.11.20 16:28

1665 Postings, 244 Tage 0815trader33First Americans Could Be Vaccinated December 11

U.S. Vaccine Program Head Says First Americans Could Be Vaccinated on December 11

https://www.usnews.com/news/us/articles/...cinated-on-december-11-cnn  

22.11.20 18:02

155 Postings, 4027 Tage MrMacGyverBezugsverhältnis

Bei mir wurde die Aktie nun am Freitag von Comdirect eingebucht bzw. gestern bekam ich die entsprechende Mitteilung. Mich wundert, dass das Bezugsverhältnis nun 0,1240789 statt wie zunächst angekündigt 0,1247 betrug.  

Ist bekannt, wie es zu dieser Abweichung kam?  

22.11.20 21:20

1665 Postings, 244 Tage 0815trader33UK 1. Dezember

Pfizer Covid vaccine could get green light by end of week

British regulators are about to start their formal appraisal of the jabs, with the NHS told to be ready to administer them by December 1

https://www.telegraph.co.uk/news/2020/11/22/...-green-light-end-week/

Der Impfstoff von Pfizer wird voraussichtlich vor Ende des Monats im Vereinigten Königreich zugelassen, berichtete der Telegraph am Sonntag. Dem Nationalen Gesundheitsdienst (NHS) wurde angeblich mitgeteilt, dass die Impfung bereits am 1. Dezember beginnen kann  

23.11.20 09:14
1

142 Postings, 171 Tage Pepino75Viatris

Hallo zusammen, ich habe nach der Ausschüttung ua. 0,584 Viatris Aktien. Laut meinem Broker kann ich diesen "Anbruch" aber nicht verkaufen. Wie handhabt ihr das? Wie wird man das los? Vielen Dank.  

23.11.20 12:49
1

2 Postings, 16 Tage zwiebelchen89Viatris

Kannst du sie nicht verkaufen, weil es Bruchstuecke sind?

Dann probier es mal per Telefon.
Manche lassen den Online-Handel mit Bruchstuecken nicht zu.

Ist nur die Frage, ob die Transaktionskosten nicht hoeher sind, als der Wert in deinem Bestand.

Ich lasse sie liegen und hoffe auf ein bisschen Dividende...  

23.11.20 14:15

7117 Postings, 1260 Tage hardyleinFortschritt im Bereich Bluterkrankheit

23.11.20 15:12

4044 Postings, 4960 Tage maverick77Habe heute viatris Aktien gutgeschrieben bekommen

Den Bruchteil einer Aktie kannst du nur an deinen Broker verkaufen.

Ich halte die viatris Aktien erstmal scheinen recht günstig von den Fundamentaldaten her zu sein.
Z.b. KGV um die 4 und 4 Milliarden free Cashflow.  

23.11.20 17:07

7117 Postings, 1260 Tage hardyleinSo ist halt Börse

American Airlines mit über 4% im Plus. Und der Impfretter Pfizer im Minus!  

24.11.20 06:45

390 Postings, 1478 Tage bertelhardylein...

der "Impfretter" Pfizer scheint hier im Forum keinen mehr zu interessieren. Das Augenmerk liegt im Moment bei den paar lausigen Vitaris Aktien die einige Anleger bekommen haben. Man greift schon nach dem Strohhalm um wenigstens einen Hauch von Gewinn zu realisieren, wenn "Bruchstücke" verkauft werden sollen. Warum Pfizer trotz der in naher Zukunft steigender Milliarden Gewinne (Verkauf von Impfdosen) hier nur auf der Stelle tritt bleibt ein Rätsel. Das erklärt noch nicht einmal den Abstieg aus dem DOW, noch die schlechteren Umsatzzahlen vergangener Monate. Wacker 5% Plus wegen Curevac...  

24.11.20 09:15

1745 Postings, 3698 Tage cordiekommt alles noch, kaufe dazu

auch Viatris.  

24.11.20 11:47

2739 Postings, 974 Tage neymarPfizer

24.11.20 13:36

772 Postings, 3168 Tage EvolaDie Shortseller

scheinen Pfizer fest im Griff zu haben; so lange die drücken steigt hier gar nichts.....  

24.11.20 19:00

7117 Postings, 1260 Tage hardyleinIch lach mich tot,

alles steigt, berstet, explodiert. Nikkei auf Höchststand, Dow auch ....  

24.11.20 19:02

7117 Postings, 1260 Tage hardyleinIst halt kein Zockerwert,

lebt von der Dividende. Auch die Enttäuschung über ausbleibende FedHilfe .... schreckt Investoren ab.  

24.11.20 19:32

772 Postings, 3168 Tage EvolaAlso, was kann

man machen? Ich bleibe beim "Tanker" Pfizer; die Dividende mitnehmen und sicher sein, dass die Aktie in 10 Jahren ungefähr bei 30,xx Euro  bzw. 36,xx Dollar steht.  

24.11.20 19:33

1665 Postings, 244 Tage 0815trader33kann nur hoffen , daß $PFE nach der Covid 19

Impfstoff Zulassung steigt und sich da lange Warten auszahlt... Im im Juli 2020  beim Tief um die 28,7 ? eingestiegen  und dachte liegenlassen und vergessen.  Aktuell 30,7 ?, nicht der Hit.
Keine Aktie zum liegenlassen , mit Traden wäre  bedeutend mehr verdient worden....
 

24.11.20 21:12

1665 Postings, 244 Tage 0815trader33PFE stock will be 60% higher within several years

Pfizer Looks Like Good Value With Its Vaccine Catalyst and Dividend Yield
PFE stock will be 60% higher within several years, after the FDA grants EUA for its Covid-19 vaccine
https://investorplace.com/2020/11/...t-more-once-vaccine-is-approved/


What to Do With PFE Stock
Interestingly, PFE stock is down 7.6% year-to-date. The EUA designation and distribution of this vaccine will eventually lead to a significantly higher stock. My estimate is that it would be 60% higher within several years.

I suspect that the good news of the FDA EUA approval for Pfizer?s and BioNTech?s vaccine will offer an interesting investing point for most value investors.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
128 | 129 | 130 | 130   
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Drattle, Kowalski100, Nutzlos, POWWOW, Shenandoah, W Chamäleon, waswiewo, WernerRoberts

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln