finanzen.net

CORESTATE Capital Holding S.A

Seite 176 von 185
neuester Beitrag: 20.11.19 16:57
eröffnet am: 26.10.15 15:15 von: Zuckerberg Anzahl Beiträge: 4617
neuester Beitrag: 20.11.19 16:57 von: erfg Leser gesamt: 699061
davon Heute: 124
bewertet mit 15 Sternen

Seite: 1 | ... | 174 | 175 |
| 177 | 178 | ... | 185   

18.10.19 11:14

12 Postings, 160 Tage xssarrrXetra

Mir scheint das heute wieder die LV bei Xetra tätig sind, es sind zwei Posten mit in Summe rd. 26 Tasusend Stück gehandelt worden.  

18.10.19 11:16

1058 Postings, 174 Tage immo2019also

es gibt 21,4mio Aktien
eps = 135mio  = ?6,3

Dvidende ?3,15 = 50%

verstehe ich das richtig?

 

18.10.19 11:22

768 Postings, 746 Tage Ghosttrader1@ immo

Nein, EPS wird im Bereich 5,16? - 5,40? liegen. Voraussichtlich also DPS ~ 2,6? - 2,7?  

18.10.19 11:48

29 Postings, 353 Tage x_mandivi discount

im grunde kannst du gerne schon die kommende divi vom kurs abziehen.
in 6 monaten hast du also
29,50 - 2,60  => EK von ca 27   (wegen divi steuer evtl 27,50)
was dann wiederum beduetet dass mit dem EK du ab dann einen divi von 10% hast.
evtl rechne ich mir das alles gerade schön zurecht... aber ja so ist es doch wenn kein unglück passiert.  

18.10.19 11:49
1

1058 Postings, 174 Tage immo2019ich überlege mir in core ne posi zu nehmen

18.10.19 12:21
9

1355 Postings, 1960 Tage Mitsch@Neu2019

Wie oft willst du eigentlich noch mit diesem Nebenbörse und Leitbörse Quatsch anfangen?

Vom Prinzip her ist es doch völlig egal, wo gekauft und verkauft wird. Tradegate, L&S und Co. schaffen die Aktien doch auch nicht aus dem Nichts. L&S und Tradegate orientieren sich immer nur am Angebot auf Xetra. Und wenn es bei L&S u. Tradegate einen starken Kaufüberhang gibt, werden die sich entsprechend über Xetra wieder eindecken, um nicht ins Risiko zu gehen. Also mach mal Halblang. Wenn alle, die über Nebenbörsen kaufen, plötzlich über Xetra handeln, würde der Kurs auch nicht höher stehen als jetzt.
 

18.10.19 12:44
4

2106 Postings, 3878 Tage Goethe21@Mitsch

Manchmal macht es mir wirklich Angst,mit was für einen Halbwissen die Leute hier an der Börse agieren. Neu2019 scheint so überzeugt von seiner skurrilen Theorie zu sein, dass er den Unsinn gebetsmühlenartig wiederholt. Wenn man das glaubt, ist man wahrscheinlich auch empfänglich für Chemtrails....

Zu Corestate:

Ich glaube auch, dass sich die Shorties langsam aber sicher verrannt haben. Jetzt muss die Nervosität aus der Aktie und dann laufen wir die nächsten Wochen wieder stetig zum alten Hoch. Bin recht entspannt und finde insb. die Kapitalmarkt Kommunikation hervorragend. Es gibt gegen Short-Attacken kein besseres Mittel als operativ überzeugende Fakten. Und die werden kommen!  

18.10.19 13:47

29 Postings, 353 Tage x_manverrannt

den gedanken dass die shorties sich verrannt haben gibts hier schon seit ca 1j immer wieder.
und dennoch hört es nicht auf.  ist denn CCH so ein tolles opfer? gibts da nichts besseres aufn markt?  

18.10.19 13:53
1

2594 Postings, 3170 Tage erfgHauck und Auhäuser:

HAMBURG (dpa-AFX Analyser) - Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat die Aktie desImmobilienverwalters Corestate Capital auf 'Buy' mit einem Kursziel von 45 ...
 

18.10.19 14:12

476 Postings, 1046 Tage OlliCashErholung dauert wohl noch etwas

18.10.19 14:28
1

6 Postings, 168 Tage KIEZ QLIPSquared Asset Management

hat gestern weiter  von 2,84 % auf 2,58% reduziert  

18.10.19 15:04
1

1471 Postings, 1403 Tage knmnPSqaured

Scheinen ja jetzt gut rauszukommen. Die hatten den besten Kurs von den LV. Durchschnittlich etwa 35,50€.


Verstehe nur nicht wo das ganze Volumen herkommt, und dass sich die leerverkaufer jetzt anscheinend ohne Probleme eindecken können.

Sehr komisch das ganze ...

Heute ist das Volumen ja auch wieder hoch, Kurs sogar im minus.  

18.10.19 15:05
1

673 Postings, 1548 Tage schnorps01Die Reduzierungen sind ja erst ein kleiner Anfang

...aber ein kleiner Stein kann eine Lawine zum Rollen bringen.
Der Verkaufsdruck lässt auch nach.

Ich habe nachgekauft.  

18.10.19 15:12

95 Postings, 119 Tage ToffTheorie mit Haupt-/Nebenbörsen

Ich will den Faden zu dem leidigen Thema nochmals aufnehmen, weil es schon einen Aspekt gibt, der mir valide erscheint.

Wenn Du als LV auf XETRA Deine Stücke raushaust, werden wohl viele Ihre Stops auch dort plaziert haben (weil man das wg der etwas höheren Nervosität der Kurse nicht bei den Nebenbörsen machen wird). Der Abrissbirneneffekt ist dann natürlich mit weniger Einsatz stärker ausgeprägt - die notwendige Reaktionsenergie ist sozusagen geringer. Das soielt dem LV in die Hände, der sich dann - klammheimlich wieder über die Nebenbörsen eindeckt.

Immerhin scheint ja - auf Basis der Bundesanzeiger Daten - mit einem neuen Engagement von MW von 0.5% eine Eindeckung von 0,76% bei anderen LV gelungen zu sein - und das bei fallenden Kursen.  

18.10.19 15:18
1

2390 Postings, 828 Tage CoshaBin auch auf der Käuferseite

18.10.19 15:32
1

18 Postings, 232 Tage Joker666Eigentlich ganz einfach

Die LVs helfen PSSquared aus der Patsche deren Rückgabefrist ansteht und bekommen dafür einen Obolus.

Gegenseitig den Kurs klein halten und verhaltenspsychologisch auf die anderen Anlager, die abgezockt werden sollten, einwirken.

Ist ein Trauerspiel, welches langfristig dem Kurs nicht standhalten kann (spätestens bei der nächsten Dividende).

Dem Unternehmen geht es gut!!!  

18.10.19 17:39

1987 Postings, 2149 Tage Volker2014Tatsächlich

18.10.19 19:09
3

1448 Postings, 2242 Tage CentimoHammer Druck zum Schluss über 30 ?

SK Xetra 30,30 ?.

Montag dann schnell Richtung 31-32 ?.
Die Shorties haben ausgespielt.
Anfang November dann Zahlen. Vielleicht ja mit kl. Prognoseanhebung...  

18.10.19 23:12
1

65 Postings, 194 Tage poordadFragen zur Gewinnentwicklung usw.

Hallo zusammen,

mir ist heute die Aktie aufgefallen. Hier juckt mir die Dividende und somit die Rendite ganz schön in den Fingern.

Kann mir hier jemand vlt. ne Frage beantworten.
Im 2018er Annual Report ist auf Seite 47 die Gewinnberechnung aufgeführt.
Es scheint mir so, dass die im 2018er Jahr nur so eine fette Gewinnsteigerung gemacht haben, aufgrund des Punktes G.8. Net Gain from Selling Property Holding Companies/Inventories
-> also einem Verkauf von einer Firma oder Gebäuden usw. mit einem Gewinn von ca. 60 Mio Euro.

Weiß man, was das genau war? Wo kann ich denn mehr dazu lesen?
Ist das die Vorgehensweise bei diesem Unternehmen so kontinuierlich Gewinne zu erwirtschaften?

Auf Seite 41 unter dem Punkt F8, dass nur noch ca. 80 Mio unter inventories aufgeführt ist.
-> Sieht für mich nicht so aus, wie wenn man solche Sondergewinne nicht dauernd wiederholen kann.

Wie will denn bitte das Unternehmen weiterhin so hohe Gewinne erwirtschaften? Wenn man sich die Schätzungen bei finanzen.net usw. anschaut, sollen die ja weiterhin so hoch sein.
Aber ohne diesen Effekt wäre man nach Steuern wohl eher bei 50 bis 60 Mio Gewinn, also einem ähnlichen Gewinn wie das Jahr zuvor. Das wäre immernoch ein KGV von ca. 10.  Aber dann wäre die hohe Dividende fast der gesamte Gewinn vom Unternehmen.

Ich würde mich freuen, wenn mir hier jemand ne Rückmeldung oder n paar Infos zu dem Thema gibt.

Cheers poordad
 

19.10.19 07:47
1

1544 Postings, 677 Tage HonigblumeEinfach sich mal die Mühe machen in diesem

Tread darüber was nachzulesen. Dort ist ausführlich darüber diskutiert worden.  

19.10.19 15:42
3

96729 Postings, 7191 Tage Katjuschasoll er sich 4393 Postings durchlesen, um auf die

50 Postings zu stoßen, in denen über Warehousing diskutiert wurde?

Wäre ja einfacher, die Sache nochmal anzusprechen.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

19.10.19 16:23

768 Postings, 746 Tage Ghosttrader1Warehousing

Steht auch im Geschäftsbericht erklärt.

Kurz gesagt: Im letzten Jahr waren die Gewinne vom Warehousing außergewöhnlich hoch. Das Gesamtlevel an Umsatz und Gewinn aus dem letzten Jahr kann voraussichtlich auch dieses Jahr gehalten werden, weil Corestate sich in den anderen Geschäftsfeldern hervorragend entwickelt und das hohe Level vom Warehousing aus dem letzten Jahr somit durch Wachstum in anderen Geschäftsbereichen ausgleichen kann.  

19.10.19 20:33

65 Postings, 194 Tage poordadDanke für die Infos

Vielen Dank für die Infos. Hab tatsächlich auch versucht die relevanten Einträge hier im Forum zu finden, aber da muss man sich echt ewig durchwühlen. Und da man hier immer nur ein paar Seiten nach hinten scrollen kann ist es echt frustierend, da es nur um irgendwelche Leerverkäuferquoten geht.

Wenn der Gewinn auf ähnlichem Niveau bleibt, ohne diese Sondereffekte wäre das eine brutale Steigerung.

Was mich ehrlich gesagt aber etwas stört ist, dass hier 560 Mio Euro Goodwill eingetragen sind. (Seite 41 F3 vom Report 2018), sprich mehr ca 90% vom Eigenkapital ist Goodwill. Vorteilhaft bei der letzten Bilanzierung war aber, dass das Goodwill nur 10 Mio zugenommen hat. Vor allem, weil der Goodwill mehr als 3 mal so viel ist wie der Umsatz des Unternehmens vom Kerngeschäft (ca. 180 Mio Euro). Der Umsatz bzw die Gewinnmarge müsste extrem gewachsen sein, wenn der Gewinn gleich bleiben soll ohne Sondereffekt. Die Gewinnmarge war eh schon extrem hoch (bei 170 Mio Umsatz 100 Mio Gewinn vor Zinsen und Steuern), das ist brutal. Von der Quote her ist das kaum noch zu toppen. Wenn das so bleibt bei Umsatzsteigerungen ist das ne brutale Cashcow.

Ich denke, ich werde hier mir mal noch andere Unternehmen anschauen, die in einem ähnlichen Umfeld arbeiten. Weiß hier jemand Unternehmen, die in einem ähnlichen Umfeld arbeiten?

Cheers poordad  

19.10.19 20:53

1471 Postings, 1403 Tage knmnGoodwill

Der Goodwill liegt halt an den Zukäufen, die zu Anschaffungskosten bilanziert werden. Ist ja ganz normale Praxis.


Der Anteil am EK vom Goodwill ist aktuell auch nur so hoch, weil der Kurs hier so zerschossen worden ist. Wenn wir wieder Richtung 50.00€ laufen würden, wo corestate herkommt, sieht das ganze ja ganz anders aus.

Zudem wird man den nächsten Jahren, so wie Lars Schnidrig es gesagt hat, jedes Jahr fur einen Mittleren zweistelligen Mio Betrag zukaufen, die andere Hälfte wird als Dividende ausgeschüttet. Da wird sehr viel für Shareholder Value getan. Das wird sich die nächsten Jahre in starken Steigerungen der Dividende auswirken.

Konkurrent/Mitbewerber ist Patrizia Immobilien. Sonst fällt mir spontan keiner wirklich ein, der zu einer großen Übereinstimmung passt.

VG  

19.10.19 23:59
1

15 Postings, 1098 Tage hermanalbertder Kurs einer Aktie hat doch keinen Einfluss

auf das Eigenkapital. Auch bei einem Kurs von ? 50 ist das Verhältnis von Goodwill zu Eigenkapital kein anderes als aktuell.  

Seite: 1 | ... | 174 | 175 |
| 177 | 178 | ... | 185   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Bank AG514000
Aurora Cannabis IncA12GS7
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Amazon906866
BASFBASF11
Allianz840400
EVOTEC SE566480
Plug Power Inc.A1JA81
TeslaA1CX3T