finanzen.net

Griechenland Banken

Seite 1 von 1934
neuester Beitrag: 21.05.19 12:31
eröffnet am: 29.01.15 07:08 von: 1ALPHA Anzahl Beiträge: 48348
neuester Beitrag: 21.05.19 12:31 von: gaston866 Leser gesamt: 7899583
davon Heute: 1274
bewertet mit 53 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1932 | 1933 | 1934 | 1934   

29.01.15 07:08
53

9512 Postings, 4393 Tage 1ALPHAGriechenland Banken

Große Verluste durch die Politik für Anleger in Griechenland Banken bedeuten: Informationen der einen Bank können Schlüsse ergeben für die anderen Banken.

Hier sollen deshalb Infos - Meldungen - Strategien und Meinungen zusammengefaßt
besprochen werden, die die umsatzstarken griechischen Banken betreffen.

http://www.piraeusbank.gr/en/idiwtes
http://www.alpha.gr/page/default.asp?id=4&la=2
https://www.nbg.gr/en


29.Ja.2014: "...No one should nurture any illusions..."
http://www.ekathimerini.com/4dcgi/...icles_wsite3_1_28/01/2015_546580


 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1932 | 1933 | 1934 | 1934   
48322 Postings ausgeblendet.

15.05.19 16:28

1068 Postings, 7054 Tage fwsNBG Group: Q1.19 results highlights

? Group PAT from continuing operations increases to ?131m in Q1.19 (?8m in Q4.18) o Group PAT from continuing operations before VES one offs and restructuring charges reaches ?131m (?8m in Q4.18), driven by strong NII, cost containment and the recovery in trading income  
o Q1.19 NII has reversed trend, increasing for the first time in many quarters to ?290m (+5% qoq); NII incorporates part of the benefit from the agreement to replace the Greek State IRS with GGBs in mid-February  
o OpEx 5% lower yoy both on staff cost reduction (-5% yoy) reflecting the first signs of the recent VES that was completed on March 31st, as well as strong G&A cost containment (-13% yoy); as a result our C:CI declined to 59% in Q1.19 from 61% a year ago (64% in Q4.18)
o Following the Greek State IRS exchange with GGBs and excluding the associated ?59m one off gains, trading and other income recovers to ?42m in Q1.19 against losses of ?47m in the previous quarter  
o Loan impairments at ?100m in Greece in Q1.19 imply a CoR of 139bps, slightly up from the FY.18 recurring CoR of 113bps  
o 2019 estimated Voluntary Exit Scheme (VES) cost stands at ?94m and was fully expensed in Q1.19  

? NPE reduction of ?1.1bn qoq  
o NPE reduction picks up in Q1.19 (-?1.1bn qoq), driven mainly by sales (?0.7bn relating to the NPL disposal of secured SBLs and small SMEs ? Project Symbol), as well as negative formation (?0.3bn) and accounting write offs (?0.1bn)
o NPE coverage of 58% combines with NPE ratio of 39% in Greece, providing flexibility to proceed fast with the clean-up of the NPE stock as envisaged  

? Strong liquidity profile
o Superior liquidity position and low funding cost put NBG in an advantageous position to tap  solid corporate credit demand  
o Domestic deposits reach ?41.2bn, up by 7% yoy  
o Interbank exposure cut by ?2.2bn ytd reflects further funding cost optimization, with LCR and NSFR ratios kept at 151% and 113%, respectively  
o Eurosystem funding (TLTRO) at ?2.3bn  

? CET1 ratio at 15.7%  
o CET1 ratio at 15.7%, including the impairment charges on Banca Romaneasca (BROM), NBG Cyprus, and NBG Egypt  
o The completion of the above discontinued operations will benefit capital through RWA deconsolidation, not factored currently in capital calculation
o Pro forma for the Q1.19 PAT and taking into account the IFRS 9 full impact, CET1 stands at 12.8%  
o The planned sale of Ethniki Insurance will provide further support to capital ratios

Link siehe #48321
 

15.05.19 23:58

448 Postings, 603 Tage weißkopfund was meinen unsere Fachleute zum Q1/19?

16.05.19 18:01
3

994 Postings, 971 Tage Johny1926NBG...

Die NBG hat auf dem Investment day in London heute ihre neuen Geschäftspläne präsentiert.

Die NPEs sollen bis 2022 um 90% reduziert werden, von 16 Milliarden Euro auf 1,7 Milliarden Euro.
Das meiste davon dieses und nächstes Jahr (4,4 Milliarden Euro in 2019 und 4,7 Milliarden Euro 2020).
Dieses Ziel soll durch Verkäufe und Verbriefungen der NPEs erreicht werden, und das ohne Verwässeung der Aktien, wie die NBG mitteilte.

2021-2022 wird die NBG außerdem 3 Mrd. Euro an Tier-2-Anleihen ausgeben. Der CET1 wird somit bis Ende 2022 trotz der gewaltigen NPE Reduzierung noch weiterhin bei 15% liegen, von 16,1% im Jahr 2018.

Die NBG verspricht Ende 2022 außerdem eine RoE von 11%.

Wer noch mehr wissen will, kann sich die Präsentation des Investment days auf Englisch anschauen:
https://www.nbg.gr/en/the-group/...inancial-information/presentations
 

16.05.19 20:25

68 Postings, 52 Tage paccinko79@Johny1926


Hah? nicht schlecht, die scheinen ja einen konkreten Plan zu haben. Das sollte Vertrauen schaffen. Bei der Kostenreduzierung und dem Verkauf von NPE können die sicherlich auf Erfahrungswerte zurückgreifen. Ich hoffe nur dass die bei Ihren Schätzungen was die Umsatzsteigerung angeht konservativ und realistisch sind? aber wenn die sich vorsichtig nach dem BIP-Wachstum Griechenlands richten? weshalb nicht?
Mal schauen wie sich das auf den Kurs auswirkt.

Aber 3 Mrd. an Anleihen? Brauchen die das? Wenn DIE das brauchen dann will ich gar nicht erst wissen was die Piraeus Bank braucht :(
Ich fürchte von denen kommen keine guten Nachrichten in nächster Zeit.
Aber vielleicht von der Eurogruppe.

Wann können wir da was Neues erwarten?
 

17.05.19 11:49

181 Postings, 4142 Tage gaston866Bodenbildung abgeschlossen ?

Oder noch einmal eine Stufe runter ?
Charttechnisch eine spannende Frage.
Wird sich in den nächsten 3 Tagen entscheiden.  

17.05.19 23:33
1

994 Postings, 971 Tage Johny1926EB - Grivalia....

Neue Aktien werden am 22./23. Mai gehandelt. Nennwert: 0,23

Dies Kündigte die EB heute an.

Mehr Infos:
https://www.eurobank.gr/en/group/grafeio-tupou/...anakoinosi-17-05-19  

19.05.19 09:01

88 Postings, 1904 Tage freenexEB

Hallo Zusammen und Johny


Wie ist das mit den neuen Aktien (Situation mit Grivalia) zu sehen...      
Werden die nun einfach auf den Markt geschmissen... und jetzt heißt es Kaufen....

Entsteht da nicht wieder so ein Loch, dass der Markt des ganze erst aufkaufen muss.. bis es wieder hochgeht?

Kann diese Situation im moment nicht einschätzen...

Viele Grüße freenex :)

 

19.05.19 14:06

1574 Postings, 4578 Tage ertizusammenschluss



da 2 konzerne zusamen gehen wird die aktienzahl dann einfach 3, X miliarden sein .

der mehrwert von Grivalia ist ja da .    

19.05.19 18:18

2 Postings, 2 Tage Bergfreund1EB

Hallo Leute,
bin in NBG und Eurobank investiert und schreibe stehts auf Wallstreet Onlinie dazu.
Durch den Merger werden 1,53 Milliarden neue Stammaktien von EB ausgegeben,sodaß sich ja richtig die Gesamtmenge auf
gut 3 ,7 Milliarden Aktien ergeben am 22.Mai!
Fairfax wird von den neuen Aktien 600 Millionen Stücke erhalten,hält dann 33 % oder 1,15 Milliarden Aktien insgesamt..der REST von
900 Millionen geht an die Altaktionäre von GRAVILIA!...landen dann nicht automatisch auf dem Markt und ich hoffe die sind klug genug
bei EB zu bleiben!

BF  

19.05.19 18:26

2 Postings, 2 Tage Bergfreund1EB

Bei 0,71 cent akt. entspricht dies dann einer MK von 2,8 Milliarden EURO!
Alpha mit 25 Milliarden an NPL liegt schon bei 1,9 Milliarden MK

Nun wird sich zeigen,welchen Preis EB für Ihre NPL bekommen werden.  

20.05.19 15:57

448 Postings, 603 Tage weißkopfnsbesondere im April 2019 zeigte einen positiven

Auszug_Google Übersetzng:

Die beste Leistung seit 2001 wurde sowohl im April als auch im Viermonatszeitraum in Bezug auf die Schaffung von Arbeitsplätzen verzeichnet. Die Hälfte sind Vollzeitstellen. Im Tourismus die meisten Rekruten.

https://www.euro2day.gr/news/economy/article/...deihnei-h-erganh.html  

20.05.19 16:19

181 Postings, 4142 Tage gaston866PB hat sich heute erstaunlich gut gehalten

wenn das die nächsten beiden Tage so bleibt geht es charttechnisch wieder nach Norden.
Ich bin am Freitag mit einer kleinen Posi rein.
(keine Kaufempfehlung)  

20.05.19 16:30

448 Postings, 603 Tage weißkopfFitch Warnung für das Hilfspaket

20.05.19 16:59

181 Postings, 4142 Tage gaston866Fitch Warnung

ist alles schon einige Tage bekannt was  Alexis Tsipras vorhat.
Fitch verbreitet mal wieder unnötige Panik.
Ein Grund mehr einzusteigen.
Nur meine Meinung  

20.05.19 17:59

68 Postings, 52 Tage paccinko79Fitch


Was schreibt denn Fitch?
Ich glaub zwar nicht, dass das was Tsipras macht den Haushalt gefährdet, aber ich glaub es ist wenig zielführend wenn es darum geht die gr. Wirtschaft zu fördern. Auf kurze Sicht find ich das nicht so dramatisch.

Und Gaston, weshalb kaufst du PB? Aus charttechnischer Sicht oder wegen der Fundamentalzahlen?  

20.05.19 19:10

181 Postings, 4142 Tage gaston866Ich kaufe aus charttechnischer Sicht

Für mich ist DMI (5) ein guter Indikator für den Trendwechsel  
Angehängte Grafik:
pb20.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
pb20.png

20.05.19 19:14

181 Postings, 4142 Tage gaston866ist aber keine Kaufempfehlung

Es kann auch sein ,dass die Aktie noch einmal etwas fällt. Aber die grüne linie beim DMI (5) wird über die rote gehen und dazu muss die Aktie steigen. So ticken nunmal die Handelsprogramme.  

20.05.19 22:09

68 Postings, 52 Tage paccinko79also Freitag....

entscheidet sich ob die grüne über die rote...?

mal schauen was passiert wenns keine Nachrichten gibt. Ich warte ja noch immer auf ein Programm um die NPE zu verbriefen woran sich der gr. Staat beteiligt. Von bis zu 40 Milliarden war die Rede. DAS würde mal ein Kaufsignal sein ;)


PS: PB bringt seine Q1 Zahlen am 3.6. raus.  

21.05.19 00:48

181 Postings, 4142 Tage gaston866nix Freitag

Wir betrachten jetzt nur die obere Kurvenschar (...5)
Wann die grüne über die rote geht liegt in der Zukunft.
Aber um die rote zu überqueren muss der Kurs steigen.
Interessant  ist der kurzfristige Trend (Di5, ADX5) wenn du die Kurven mit der Vergangenheit vergleichst, kannst du eine baldige Trendwende ablesen.
Das ist wie bei einem Schneeballsystem, wer früh dabei ist macht einen großen Gewinn, wer zu letzt reingeht macht miese.  

21.05.19 06:32

68 Postings, 52 Tage paccinko79nix Freitag?


Ja, ich erkenne den Trend und den möglichen Trendwechsel.
Und bis die sich wieder kreuzen vergehen mehr als 3 Tage? Ja, oder...?
Ich hab das so verstanden dass du denkst das sich schon Freitag ein Chart abbildet der einen Kauf der PB nahelegt bzw. sich die kreuzen. Dein Post von gestern 16:19 Uhr Uhr.


Und zu Fitch: Ich seh das genau so wie die. Diese Maßnahmen sorgen jetzt nur für unnötige Diskussionen mit den Geldgebern und mindert den Spielraum der nächsten Regierung.

Abgesehen davon weiß ich nicht ob einfach nur Konsum die Wirtschaft stärkt. Eigentlich müsste die Regierung das Klima für Unternehmen verbessern, generell die Wettbewerbsfähigkeit Griechenlands.  

21.05.19 08:50

181 Postings, 4142 Tage gaston866wenn sie sich kreuzen

hast du denn ersten Anstieg schon verpasst. Wenn sie sich keuzen gibt es meist eine kurze Pause in der sich entscheidet ob der Kurs weiter steigt oder wieder fällt.
Keine Garantie auf meine Erfahrungen !  

21.05.19 12:01

181 Postings, 4142 Tage gaston866@paccinko79

wie du sieht hat  haben sie sich heute schon gekreuzt, viel über 1, 55 wird es wohl heute nicht mehr gehen.  

21.05.19 12:31

181 Postings, 4142 Tage gaston866hier noch der heutige Chart

 
Angehängte Grafik:
pb21.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
pb21.png

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1932 | 1933 | 1934 | 1934   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie f?r nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er ?bernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kosteng?nstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Huawei TechnologiesHWEI11
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Apple Inc.865985
BayerBAY001
BASFBASF11
Infineon AG623100
NEL ASAA0B733
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
BMW AG519000