Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 6767
neuester Beitrag: 04.10.22 19:04
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 169154
neuester Beitrag: 04.10.22 19:04 von: Kicky Leser gesamt: 24211180
davon Heute: 20097
bewertet mit 108 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
6765 | 6766 | 6767 | 6767   

04.11.12 14:16
108

20752 Postings, 6890 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage


Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
6765 | 6766 | 6767 | 6767   
169128 Postings ausgeblendet.

04.10.22 14:49
5

2521 Postings, 768 Tage Coronaazum Glück

gibt es nur im Westen einige Verblödete,
der Rest der Welt denkt normal.


Während eines Interviews mit dem US-Sender Bloomberg überraschte der Ökonom Jeffrey Sachs die Moderatoren mit seiner Behauptung, die USA, und vielleicht Polen, stünden hinter den Anschlägen auf die Nord Stream-Pipelines. Die Reaktion der Moderatoren sprach Bände.

Während eines Interviews mit dem US-Sender Bloomberg am Montag spekulierte der US-amerikanische Wirtschaftswissenschaftler Jeffrey Sachs darüber, dass die Sabotage der Nord Stream-Pipelines das Werk der USA und möglicherweise Polens sei. Sehr zum Leidwesen der Bloomberg-Moderatoren, die daraufhin versuchten, das Thema zu wechseln.

Nord Stream 2 ? Der wahre Grund für den Abscheu der US-Regierung
Analyse
Nord Stream 2 ? Der wahre Grund für den Abscheu der US-Regierung
Der heute an der Columbia University lehrende Sachs, der auch Direktor des UN Sustainable Development Solutions Networks ist, wurde in Russland als Vordenker der sogenannten "Schocktherapie"-Reformen in den 1990er Jahren berühmt-berüchtigt. Die Umgestaltung der gesamten sowjetischen Wirtschaft zerstörte das Leben von Millionen von Russen und führte dazu, dass der Reichtum des Landes an eine Handvoll Oligarchen überging. In den letzen Jahren gehörte er jedoch auch zu den Kritikern des Westens im Zusammenhang mit dem Ukraine-Konflikt.

Während der Bloomberg-Sendung Surveillance äußerte sich Sachs zunächst zu dem militärischen Konflikt in der Ukraine und erklärte, der Konflikt befinde sich "auf dem Weg der Eskalation zu einem Atomkrieg" und habe nicht im Februar 2022 begonnen. "Der größte Teil der Welt sieht das nicht so, wie wir es beschreiben", so Sachs.

Der Ökonom sagte zudem, dass sich die EU in einem "sehr starken wirtschaftlichen Abschwung" befinde. Die Energieengpässe würden durch die Zerstörung der Nord Stream-Pipelines noch verschlimmert, so Sachs weiter. In diesem Zusammenhang sagte er auch:

"Ich würde wetten, dass dies eine Aktion der USA war - vielleicht der USA und Polens."

Offenbar zu viel für die Moderatoren von Bloomberg, die ihn sofort unterbrachen und nach "Beweisen" für diese Behauptung verlangten. Daraufhin antwortete Sachs:

"Nun, zunächst einmal gibt es direkte Radarbeweise, dass US-Hubschrauber, Militärhubschrauber, die normalerweise in Danzig stationiert sind, über diesem Gebiet kreisten. Wir hatten auch die Drohungen der USA Anfang des Jahres, dass wir Nord Stream so oder so beenden werden. Wir haben auch die bemerkenswerte Erklärung von [US-Außenminister Antony] Blinken vom letzten Freitag in einer Pressekonferenz, in der er sagte: 'Dies ist auch eine enorme Chance.' Tut mir leid, aber das ist eine seltsame Art zu reden, wenn man sich Sorgen um die Piraterie an internationalen Infrastrukturen von lebenswichtiger Bedeutung macht."

Und er ergänzte:

"Ich weiß, dass dies unserem Narrativ zuwiderläuft und dass es im Westen nicht erlaubt ist, solche Dinge zu sagen, aber Tatsache ist, dass die Menschen überall auf der Welt, wenn ich mit ihnen spreche, glauben, dass es die USA waren."  

04.10.22 14:53
1

5093 Postings, 8286 Tage fwsBilder von russischen Zerstörungen ...

04.10.22 15:11
4

5093 Postings, 8286 Tage fws#103: Schwachsinn ist das richtige Wort ...

... für diesen Krieg und Putin und seine FSB-Bande tragen diesen Schwachsinn in ihren Köpfen. Auszug aus deinem eingestellten Link:

"... Während riesige Ressourcen für die Zerstörung vergeudet werden und die fossile Brennstoffindustrie gut gelaunt die Erschließung neuer Gas- und Ölfelder feiert, um die Atmosphäre noch mehr mit Treibhausgase zu vergiften, teilen uns die Wissenschaftler mit, dass ihre düsteren Warnungen viel zu konservativ waren.

So haben wir vor kurzem erfahren, dass sich die Region des Nahen Ostens, nicht weit von der umkämpften Ukraine entfernt, fast doppelt so schnell erwärmt wie der Rest der Welt, mit einem geschätzten Anstieg von fünf Grad Celsius bis zum Ende des Jahrhunderts, und dass der Meeresspiegel im östlichen Mittelmeerraum bis Mitte des Jahrhunderts um einen Meter und bis zum Jahr 2100 um bis zu 2,5 Meter ansteigen wird. Das ist natürlich noch nicht alles. Die Folgen sind kaum abzuschätzen.

In der Zwischenzeit ist der Nahe und Mittlere Osten der globale Hotspot der Erderhitzung, die ihn an den Rand der Überlebensfähigkeit und bald darüber hinaus schiebt. Und während Israel und der Libanon vielleicht schon bald im Meer versinken, streiten sie sich, wer die Ehre haben wird, die beiden Länder durch die Ausbeutung der fossilen Brennstoffe an ihren Seegrenzen zu vernichten ? ein Wahnsinn, der sich weltweit wiederholt. Angesichts solcher Realitäten stellt die Eskalation des Ukraine-Kriegs ein Ausmaß an Schwachsinn dar, das sich nur schwer in Worte fassen lässt. ..."

 

04.10.22 15:30
7

75878 Postings, 6725 Tage Anti Lemming# 127 Ist es dir nicht furchtbar peinlich, fill

ignorant zu behaupten, es gäbe in D. zu viel Gas?  

04.10.22 15:31
1

8551 Postings, 4692 Tage SufdlDer Klimawandel

ist ein Segen. Wer profitiert von kaltem Wetter? Der böse Russ.

Vebrennt allen Müll, haut die Bäume im Garten weg und macht zusätzlich Papierbriketts, damit könnt ihr Putin ärgern und die Kälte nachhaltig bekämpfen.  

04.10.22 16:35
4

8551 Postings, 4692 Tage SufdlDer Doppelwumms ist ein Rohrkrepierer

Die EU wird ihn kippen. In D kann eben NICHTS mehr beschlossen werden. Die EU hat alle Macht, auch ohne demokratische Legitimation.

https://www.n-tv.de/politik/...e-Lindner-dagegen-article23628308.html

Der Abwehrschirm gegen hohe Energiepreise ist auch ein "Doppelwumms" vor die Köpfe vieler EU-Staaten. Sie fürchten, dadurch weiter hinter das reiche Deutschland zurückzufallen. Sie fordern eine europäische Lösung mit gemeinsamen Schulden.  

04.10.22 16:43
1

12226 Postings, 6840 Tage sue.vi.

Putins Sprecher sagt, der Kreml betrachte es als "sehr positiv", dass
@elonmusk
nach Auswegen aus der Situation um die Ukraine sucht "
https://twitter.com/maxseddon/status/...9105?cxt=HHwWgsDQtYm9v-MrAAAA  

04.10.22 17:16
2

5093 Postings, 8286 Tage fwsRussischer Diebstahl in der Ukraine

Für die russischen Kleptokraten ist Diebstahl natürlich die reinste Gewohnheit und seit Jahrezehnten geübte Praxis in Russland selbst. Dies macht es im Nachbarland aber auch nicht besser.

"... +++ 06:52 Russland stiehlt Getreide im Wert von 530 Millionen Dollar +++
Nach Informationen der Nachrichtenagentur AP hat Russland ukrainisches Getreide im Wert von mindestens 530 Millionen Dollar gestohlen, wie der "Kyiv Independent" berichtet. Anhand von Satellitenbildern und anderen Daten seien drei Dutzend Schiffe verfolgt worden, die auf mehr als 50 Fahrten Getreide aus den russisch besetzten ukrainischen Häfen in den Nahen Osten transportierten. ..."

https://www.n-tv.de/politik/...he-Annexionen-ab--article23143824.html


 

04.10.22 17:21
2

5093 Postings, 8286 Tage fws#137: Sogar der Iran lehnt die Annexionen ab

"... +++ 16:55 Auch der Iran lehnt russische Annexionen ab +++
Die völkerrechtswidrigen Annexionen von vier ukrainischen Regionen stoßen nicht nur im Westen, sondern auch bei Moskaus Verbündeten in Teheran auf Ablehnung. Auf die Annexion der Regionen Donezk, Luhansk, Cherson und Saporischschja nach den Volksabstimmungen angesprochen, sagt der Sprecher des Außenministeriums, Nasser Kanaani: "Wie immer und auf der Grundlage ihrer prinzipiellen Haltung betont die Islamische Republik Iran die Notwendigkeit der vollständigen Einhaltung des Prinzips der territorialen Integrität der Staaten als grundlegende Regel des Völkerrechts und der Achtung der Grundsätze und Ziele der Charta der Vereinten Nationen." Und weiter heißt es: "Die Islamische Republik Iran ist der Ansicht, dass jede Provokation, die den Weg zu Frieden, Stabilität und Ruhe versperren könnte, vermieden werden muss." ..." [gleicher Link]

 

04.10.22 18:19
2

74987 Postings, 8377 Tage KickyBlinken sprach Freitag v.enormer Chance

US-Außenminister Antony J. Blinken hat vergangenen Freitag, bisher unbeachtet von deutschen Medien, einige Klarstellungen zur Zerstörung der Nord Stream-Pipelines getätigt. Diese Aussagen lassen aufhorchen. So erklärte er unter anderem, dass die Sabotage eines der zentralen europäischen Energieversorgungsnetze ?eine enorme strategische Chance für die kommenden Jahre? biete. Zudem betonte der US-Chefdiplomat in diesem Zusammenhang: ?Wir sind jetzt der führende Anbieter von LNG in Europa.? Natürlich ist das kein offizielles Schuldeingeständnis. Blinkens Aussage spricht aber Bände darüber, wie die USA auf diesen Sabotageakt gegen die Versorgungssicherheit ihrer engsten europäischen Verbündeten schauen: Als eine hochwillkommene ?business opportunity? ganz im Sinne von ?America First?. Von Florian Warweg https://www.nachdenkseiten.de/  

04.10.22 18:27
2

74987 Postings, 8377 Tage KickyLauterbachs Krieg

https://www.cicero.de/innenpolitik/...gierung-ukrainekrieg-entlassung
Via Twitter verbreitet Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach, die Bundesrepublik befinde sich im ?Krieg? mit Putin. Das ist nicht nur eine unfassbare Grenzüberschreitung, sondern auch eine Steilvorlage an den Kreml, um die Situation weiter zu eskalieren. Als Mitglied der Bundesregierung ist Lauterbach eine Gefahr für Deutschland. Er ist seines Amtes unwürdig und gehört unverzüglich entlassen. [?]
Was Karl Lauterbach sich da geleistet hat, mag man als gedankenloses Irrlichtern abtun, als eine weitere Wegmarke in der Kommunikation eines ganz offensichtlich psychisch verhaltensauffälligen Narzissten, der es aufgrund der Dysfunktionalität politischer Auswahlmechanismen bis in die Regierung geschafft hat. Aber es ist natürlich völlig undenkbar, eine solche Person in dieser Funktion zu belassen.  

04.10.22 18:29
4

14347 Postings, 1865 Tage Shlomo SilbersteinVanDelf vs. yurx

10 : 4 Grünenbewertung pro VanDelf. Danke, Thread. Hier denken viel mehr queer als befürchtet. Der Thread-IQ ist im Schnitt also recht hoch.  
Angehängte Grafik:
fireshot_capture_197_-....png
fireshot_capture_197_-....png

04.10.22 18:30
1
"existiert ohne russische Quellen mittlerweile ein Gas-Überangebot"

Unbelegte Aussage. Totaler Quatsch.

Die Bundesnetzagentur sagt das genaue Gegenteil, nur fill weiß es besser.    

04.10.22 18:32

74987 Postings, 8377 Tage KickySahra Wagenknecht zu Preisbremse

"Mit Zusatzkosten von mindestens 500 Euro fürs Heizen müssen Bewohner einer durchschnittlichen Wohnung in diesem Jahr rechnen, im Einzelfall können es auch deutlich mehr sein. Die Lebensmitteltafeln können den Andrang von inzwischen 2 Millionen Menschen schon jetzt nicht mehr stemmen. Derweil hat der Krieg in der Ukraine durch den Anschluss der vier besetzten Regionen an Russland, die Androhung eines Atomwaffeneinsatzes und die Teilmobilmachung eine neue Eskalationsstufe erreicht und niemand scheint sich ernsthaft um eine Verhandlungslösung zu bemühen. Ich finde: So geht es nicht weiter und es braucht dringend mehr Druck von unten für eine andere Politik. In Berlin wird deshalb heute, am 3. Oktober, um 13:00 Uhr, für ?Heizung, Brot und Frieden? demonstriert. Ich hoffe, dass viele Menschen ihren Protest hier und anderswo auf die Straße tragen, denn dies ist der einzige Weg, die Ampel-Regierung zu stoppen und zu einer Kurskorrektur zu zwingen."
https://www.facebook.com/sahra.wagenknecht/
dito Sahra Wagenknecht
Die Regierungspolitik ist eine einzige Katastrophe. Die Existenzangst von Millionen Menschen wegen der explodierenden Energiekosten hat die Ampel bisher ignoriert. Der personifizierte Gipfel der Unfähigkeit ist momentan Wirtschaftsminister Robert Habeck. Noch vor zehn Tagen verteidigte er seine unsoziale Gasumlage, die die bereits gebeutelten Gaskunden noch stärker belastet hätte. Aufgeregt schnauzte er die Opposition im Bundestag an, dass ihr nichts Besseres einfiele als »Die Gasumlage muss weg!« zu rufen. Eine Woche später wurde die Gasumlage von der Ampel begraben ? ganze zwei Tage vor ihrer Einführung. Habeck meint, die Gasumlage werde dennoch in »die Annalen der Geschichte eingehen«.
Bei genauerem Hinsehen handelt es sich aber zunächst nur um einen alternativen Finanzierungsvorschlag zur Gasumlage, um Energiekonzerne zu stützen. Dazu soll der Wirtschaftsstabilisierungsfonds Kredite in Höhe von bis zu 200 Milliarden Euro aufnehmen können ? also nach dem »Sondervermögen« für die Aufrüstung ein weiterer Schattenhaushalt. Auch die ominöse Energiepreisbremse soll darüber finanziert werden.....  

04.10.22 18:34
2

14347 Postings, 1865 Tage Shlomo SilbersteinWochenlang durften Ausländer nicht nach Isjum

nun endlich führt ein belgischer Reporter durch die "Folterkeller der Russen". Die "Foltergeräte" der "Russen" (zwinkerzwinker) liegen dabei ordentlich drappiert auf einem Tisch, genau wie "nach deren Flucht vorgefunden". Ja nee, is klar....

https://www.n-tv.de/mediathek/videos/politik/...-article23628552.html  

04.10.22 18:35

12226 Postings, 6840 Tage sue.vi..


........."  hoffen, dass sich die europäischen Gesellschaften in einem hoffentlich kalten Winter bei hohen Energiepreisen erheben."
...........................................................
" Doch kann Europa auch langsam sterben. Und dann wird die Büchse der Pandora erst richtig aufgemacht. Das muss unbedingt verhindert werden."

Der ehemals starke Euro wird jetzt zur Lira 2.0
https://www.focus.de/finanzen/boerse/konjunktur/..._id_155290350.html  

04.10.22 18:36

74987 Postings, 8377 Tage KickyHeiner Flasbeck zur Wahl in Italien

Italien hat vergangenen Sonntag in einer Art und Weise gewählt, die alle diejenigen tief erschrecken müsste, die noch einen Hauch von Verantwortung für Europa in sich spüren. Aber nichts dergleichen kann man in der deutschen Politik oder der Öffentlichkeit beobachten. Man sieht lediglich die eigenen Vorurteile bestätigt und mahnt die italienische Politik reflexartig, endlich auf den von Deutschland schon lange vorgezeichneten Pfad der Tugend einzuschwenken. Dass dieser Wahl in Italien ein langer Prozess von Enttäuschung und Frustration über das Verhalten der wichtigsten europäischen Nachbarn vorausgegangen ist, wird einfach ausgeblendet....
Wirtschaftlich, so geht die Geschichte weiter, ist das Land lange auf dem absteigenden Ast, weil es zu wenig spart und investiert und deswegen an Wettbewerbsfähigkeit gegenüber den erfolgreichen nördlichen Ländern verloren hat. Der Euro, so die immer wieder gern erzählte Schauergeschichte, ist zu stark für die Italiener und zu schwach für die Deutschen, aber Italien liebt die europäische Union, weil sie dem Land immer wieder ? nach Corona ganz besonders ? unter die Arme greift und ihm damit aus der selbst verschuldeten Patsche hilft.
https://www.relevante-oekonomik.com/2022/09/30/...-trifft-die-schuld/  

04.10.22 18:42
2

3345 Postings, 1715 Tage yurxIronie on:

Shlomo: Der Thread-IQ ist im Schnitt also recht hoch.

Ja, aus deiner Perspektive mag das so aussehen.
Das täuscht, wir sind nicht sooo klug, wie du meinst.
Das sieht nur so aus für dich. :-))  

04.10.22 18:43

74987 Postings, 8377 Tage KickyAmerikaner wollen Trainingszentrum in Wiesbaden

https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/...-ukraine-18355658.html
Das amerikanische Verteidigungsministerium arbeite derzeit einen Plan aus, der Ausbildung und Ausrüstung der ukrainischen Soldaten eine neue Struktur geben soll. Das berichtete die ?New York Times? am Freitag. Der Plan, über den in den kommenden Wochen entschieden werden soll, spiegelt die Bereitschaft Washingtons wider, die Ukraine langfristig in dem Krieg gegen Russland zu unterstützen.
So soll ein Ausbildungszentrum in Wiesbaden, dem Hauptquartier des amerikanischen Heeres in Europa und Afrika, unter einem einheitlichen Kommando eines ranghohen Generals geschaffen werden. Dieses soll General Christopher Cavoli, dem Kommandeur der amerikanischen Streitkräfte in Europa, unterstellt werden und Entscheidungen der Ukraine-Kontaktgruppe ausführen. Das ist eine Koalition von 40 Staaten, die auf Initiative des Pentagons nach Beginn des Angriffskrieges gegründet worden war.

30 Mitgliedstaaten hat die Nato !  

04.10.22 18:48
1

61946 Postings, 5232 Tage Fillorkill'überraschte der Ökonom Jeffrey Sachs die'

Der hatte auch schon zuvor mit der Gleichsetzung von Impfungen mit dem Holocaust überrascht*. Im Unterschied zum russischen Modellstaat gehört Dissidenz im Westen unter Intellektuellen zum guten Ton.   Praktisch niemand unter ihnen lässt Regierungen, Institutionen, die Medien, das System, den Cap im allgemeinen und den Imp im besonderen hochleben. Der Westen erscheint so in der Eigenbespiegelung seiner Intellektuellen und Kulturellen als eine einzige katastrophale Mangelveranstaltung mit extrem ungünstiger Prognose.

Speziell amerikanische Intellektuelle hadern aber nicht nur mit dem Imp, sondern sind von seinen gesammelten Schandtaten geradezu beseelt, wobei sie es dazu drängt selbst in die Verantwortung zu gehen.  Denn als intellektueller Ami fühlt man sich von vornherein schuldig für alles Unheil auf der Welt**, hinter dem wenigstens am Ende immer der Militärisch-Industrielle Komplex, die CIA, der tiefe Staat usw als Verursacher ausgemacht wird.

Dieser internalisierte Antiamerikanismus ist sozusagen die inverse Wiederholung der von Offiziellen gerne gepredigten amerikanischen  Exzeptionalität, beide Seiten treten dann ja auch parallel auf und man bedient sich gleichzeitig ganz nach Bedarf (s Trump) auf beiden Seiten. Dass daraus eine Unfähigkeit resultiert, Dinge auf dem Globus ohne antiamerikanischen Filter also für sich zu betrachten, bleibt dann nicht aus.

* Sachs has repeated COVID-19 disinformation by China by stating publicly that COVID-19 came out of "US lab biotechnology". While Sachs has leanings toward the possibility of a virus leak from a "U.S.-backed laboratory research program", he has stated "A natural spillover is also possible, of course. Both hypotheses are viable at this stage".[48] In August 2022 Sachs appeared on the podcast of anti-vaccine conspiracy theorist Robert F. Kennedy Jr. where he accused officials like Anthony Fauci of "not being honest? about the origins of COVID.[49] He received criticism for comparing vaccine mandates to the Holocaust on the podcast.[50]

https://en.wikipedia.org/wiki/Jeffrey_Sachs#cite_note-50

** Sontag received angry criticism for her remarks in The New Yorker (September 24, 2001) about the immediate aftermath of 9/11.[60] In her commentary, she referred to the attacks as a "monstrous dose of reality" and criticized U.S. public officials and media commentators for trying to convince the American public that "everything is O.K." Specifically, she opposed the idea that the perpetrators were "cowards," a comment George W. Bush made among other remarks on September 11. Rather, she argued the country should see the terrorists' actions not as "a 'cowardly' attack on 'civilization' or 'liberty' or 'humanity' or 'the free world' but an attack on the world's self-proclaimed superpower, undertaken as a consequence of specific American alliances and actions."[61

-----------
all things are

04.10.22 18:50

12226 Postings, 6840 Tage sue.vi"Das unbestrittene Monopol"


            Einige sehen in diesen neuen, digitalen Assets eine Möglichkeit, zu einem wettbewerbsfähigen System zurückzukehren. Die Zentralbanker scheinen ziemlich besorgt zu sein, dass ihr Monopol erodieren könnte. Wie dieser Beitrag andeutet, sind einige Fragen zu diesem Monopol berechtigt.

The Unquestioned Monopoly
https://pricetheory.substack.com/p/the-unquestioned-monopoly


 

04.10.22 18:53
2

1263 Postings, 4744 Tage VanDelftAntiamerikanismus, weil man Fakten benennt ?

Hallo Yurx,

Du schreibst:
"....Die Spekulationen zur möglichen Täterschaft (der USA) bei den Anschlägen sind doch Wunschdenken? Oder?....Die USA sind der Bösewicht für viele hier ...... Das wird dann entschuldigt durch die latente Schuldzuweisung an die USA, die bei manchen ein Automatismus sind...... Ich weiss einfach nicht was sich all die Leute für ein Europa wünschen? Eines unter den Nazis allenfalls ..... Oder unter Stalinismus-Kommunismus ......................... zur verhassten USA in Europa....."

Ähm, wieso sollte es der "Wunsch" von Menschen sein, daß die USA Verantwortliche derartiger Anschläge sein sollten ?  Und warum sollten diese Menschen die USA "hassen" ?

Ich war nach einer früheren recht intensiven Phase jahrelang nicht mehr auf diesem Forum, habe hier aber, von einzelnen Figuren abgesehen, weit überwiegend seriöse und an meist sachlicher Diskussion interessierte Teilnehmer erlebt.  Selbst gegenüber Personen, mit denen man in der Sache durchaus heftig aneinandergerät, bleibt man höflich. Ich halte das für einen Riesenvorteil dieses Forums !
Und deshalb kann ich mir auch nicht vorstellen, daß es hier permanent unbegründete und reflexhafte  (Du nanntest es "Automatismus") Anschuldigungen gegenüber den USA gibt. Wenn hier Verdacht gegenüber den USA geäußert wird, dann wird dieser begründet.

Du aber tust in Deinem Post (ich hoffe, nicht immer) dagegen etwas ganz Unangenehmes: Du stellst Diejenigen, die (ohne jeden erkennbaren Hass) begründeten Verdacht äußern und diesen argumentativ unterlegen, in die Ecke des "Nazi-Europa",  des "Stalinismus-Kommunismus" oder schlicht der "verhassten USA".  
Genau dies, die Diffamierung als "Rechter und Nazi, Radikaler und US-Hasser" ist aber heute die Methode des überwiegenden Teils von Presse und Politik, mißliebige Meinungen radikal ins Abseits zu stellen mit dem vorrangigen Ziel, der Auseinandersetzung mit anderen Meinungen mangels eigener Argumente aus dem Weg zu gehen.  
Weil: Demokratie endet ja  stets an Eurer (oder Nancy Faesers oder Annalena "ich kommeausdemVölkerrecht" Baerbocks) Meinung.

Wie sagte einer der m. E. intelligentesten Männer des 20. Jahrhundert, Eduard Teller, auf die Frage, was er für das Böse halte: "die religiös anmutende Überzeugung, allein Recht zu haben".

Und zum Thema "Hass": nur,  weil jemand die Hunderttausenden Zivilopfer und getöteten Kinder im völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen den Irak (oder anderen, von den USA völkerrechtswidrig angezündeten Kriegen) erwähnt (und damit aus Sicht vieler den russischen Krieg "relativiert"), ist er noch kein "USA-Hasser" und ebensowenig ein "Putin-Fanboy".
Man kann Dinge auch nüchtern betrachten, nüchtern und emotionslos bewerten und ebenso nüchtern und emotionslos aussprechen (zumindest so lange, wie man dies in diesem Land noch darf - Nancy ist ja dabei, diesen unhaltbaren Zustand zu ändern).







 

04.10.22 18:54

74987 Postings, 8377 Tage KickyJaques Baud Der Westen will keine Verhandlungen

https://zeitgeschehen-im-fokus.ch/de/...tember-2022.html#article_1415
Auf ukrainischer Seite stand Kiew unter Druck, auf dem Feld Erfolge zu erlangen. Wolodymyr Selenskij hat Angst, dass die westliche Unterstützung ausbleiben könnte, und die Amerikaner drängten ihn, Offensiven im Raum Cherson zu starten. Diese Offensiven, die ungeordnet, mit enormen Verlusten und ohne Erfolg durchgeführt wurden, führten zu Spannungen zwischen Selenskij und seinem Generalstab.

Einige westliche Experten hatten bereits vor Wochen die Präsenz der Russen in Charkow in Frage gestellt, da diese eindeutig keine Absicht hatten, in der Stadt zu kämpfen. In Wirklichkeit diente ihre Präsenz in der Region einzig und allein dazu, die ukrainischen Truppen zu fixieren, damit sie nicht in den Donbas marschierten, der das eigentliche operative Ziel der Russen ist.

Die im August vorliegenden Informationen deuteten darauf hin, dass die Russen schon lange vor dem Beginn der ukrainischen Offensive geplant hatten, diese Region zu verlassen. Sie zogen sich also geordnet zurück,..Ein Beweis dafür ist, dass das riesige Munitionslager in Balaklaya leer war, als die Ukrainer es entdeckten, was beweist, dass die Russen bereits seit einigen Tagen alles sensible Personal und Material evakuiert hatten.....
Jacques Baud , geboren am 1 st April 1955 , ist ein ehemaliger Schweizer strategischer Analyst mit den Schwerpunkten Geheimdienst und Terrorismus .
 

04.10.22 19:03

14347 Postings, 1865 Tage Shlomo Silbersteinwir sind nicht sooo klug, wie du meinst

Ich hatte doch garnicht behauptet, dass du klug wärst.  

04.10.22 19:04

74987 Postings, 8377 Tage KickyWirt will für ein Wiener Schnitzel 149 Euro

Nachdem seine Stromrechnung von 300 auf 5200 Euro angestiegen war, hat ein Gastronom in Österreich seine Preise ?angepasst?.Erst vor wenigen Tagen machte ein Wirt aus Sachsen Schlagzeilen, der ein Gans-Gericht in seinem Restaurant nur noch gegen Vorkasse serviert. Grund: Er müsse durch die gestiegenen Energiekosten mehr als 35 Euro pro Portion kassieren. Also heißt es für ihn: Erst zahlen, dann essen! Ganz andere Preise fährt nun ein Wirt aus dem Nachbarland Österreich auf. Wiener Schnitzel für 149 Euro, ein gemischter Salat mit Kernöl für 54 Euro, eine Frittatensuppe für 43 Euro oder Palatschinken (immerhin 2 Stück) für 42 Euro dazu ? bei diesen Preisen dürfte so manchem Gast des Gasthofs Hoamat im österreichischen Landl der Appetit wieder vergehen.Bezahlt man sonst in Österreich für ein Wiener Schnitzel um die 25 Euro, prescht Gastronom Ulrich Matlschweiger (34) aus der Steiermark nun mit diesem Angebot ganz weit nach vorn. Wer das ganze Menü ordert, zahlt also gleich mal 288 Euro ? exklusive Trinkgeld, wie Matlschweiger am Ende der Karte extra betont.Doch diese Spezialpreise muss nicht jeder zahlen. Diese Mondpreise verrechnet Wirtshaus-Chef Ulrich Matlschweiger laut Kleine Zeitung nämlich nur einer ganz exklusiven Gruppe von Personen: den Energieversorgern.

https://www.berliner-zeitung.de/news/...-schnitzel-149-euro-li.273120
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
6765 | 6766 | 6767 | 6767   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln