S+T AG - neuer TecDAX Kandidat?

Seite 1 von 366
neuester Beitrag: 20.01.22 13:16
eröffnet am: 31.05.13 20:25 von: Klei Anzahl Beiträge: 9147
neuester Beitrag: 20.01.22 13:16 von: Klei Leser gesamt: 2534511
davon Heute: 142
bewertet mit 27 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
364 | 365 | 366 | 366   

31.05.13 20:25
27

5210 Postings, 6881 Tage KleiS+T AG - neuer TecDAX Kandidat?

Scheinbar hat der Ex-Chef der Kontron AG - Hannes Niederhauser - ein neues Baby gefunden:

Die S+T AG - wurde auf die ehemalige "Gericom AG" alias "Quanmax AG" verschmolzen.

Im Zuge dieser Maßnahme äußerte sich der neue Firmenlenker des Gesellschaft - Hannes Niederhauser -, dass dieser sich das daraus entstandene Unternehmen gut im TecDAX vorstellen könne.

Es muss noch einiges an Marktkapitalisierung und Bösenumsätzen zulegen aber die Unternehmenszahlen sprechen für sich.

Also - nur eine Frage der Zeit, bis die Masse diese Aktie entdeckt und fiar bewertet?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
364 | 365 | 366 | 366   
9121 Postings ausgeblendet.

18.01.22 23:30
4

390 Postings, 2613 Tage McFarlaneH&A

Der Vorwurf von Perring bzgl. schlechtem Cashflow dürfte sich auch in Luft aufgelöst haben:
In Diskussionen mit dem Management hat H&A erfahren, daß der operative Cashflow alleine im 4. Quartal 80 Mio Euro (!) überschritten hat und sich seit November/Dezember die Chipsituation beginnt zu verbessern.


https://ir.snt.at/HAIB__Update_18012022.pdf  

19.01.22 00:14
9

5210 Postings, 6881 Tage KleiSerh gut McFarlane!

Auf Seite 4 kann man auch sehen, dass aktuell per Ende 2021 knapp ? 290 Mio. vorhanden sind.

Hinzu käme ja dann der Cash von ca. 600 Mio durch den Verkauf der IT Sparte, woraus sich dann ein Gesamtcashbestand von 890 Mio ergibt!

S&T ist per Heute mit knapp 950 Mio bewertet.

somit wird das Margenstarke IoT und Software Geschäft mit ca. ? 60 Mio bewertet.

Dies bei einem Umsatz OHNE den Cashbestand zu investieren - also nur aus den bisherigen Bereich - von mindestens ? 600 Mio. Hierauf müsste ein KUV Multiple von extra Tiegestapelt mindesten 2 anwendbar sein, was ? 1,2 Mrd wären. Hinzu darauf die 890 mio sind somit ? 2,09 Mrd. Euro Marktkapitalisierung zu erwarten und zwar OHNE hebelnde Zukäufe, OHNE den Verkauf des IT Geschäfts übermäßig hoch anzusetzen und NUR mit einem viel zu Tief gesatpelten KUV auf ? 600 Mio IoT/Softwareumsatz von nur ZWEI !

Hieraus ergibt sich ein "sicherer" Aktienkurs von ? 29,20.

Es gibt zahlreiche Effekte, die dieses Ergebnis noch deutlich hebeln könnten und zwischenzeitlich KAUM noch Möglichkeiten, mit denen man es "versauen" könnte.

Das Chanen / Risikoverhältnis ist somit bei einem Investment in die S&T Aktie aktuell schlichtweg "Excellent".

Die Tschechische Miliadärin hat es erkannt und sich einfach mal so ein paar Prozent der Marktkapitalisierung geschnappt.

Wer schnappt sich noch vor den Augen der Leerverkäufer ein paar günstige, sichere Stücke?

SchniSchnaSchnappi .....  

19.01.22 08:12
2

743 Postings, 975 Tage Mühlstein@Klei, sehr gute Zusammenfassung,

Börse kann so einfach sein - und gerade aktuell, wenn der Gesamtmarkt nachgibt schreien wieder alle wie wichtig Stock Picking in dieser Phase wird. Wenn S&T da mal kein Kandidat für ist und die Leerverkäufer ihr Geld nicht kurz/mittelfristig lieber sicherer für einen der vielen überbewerteten Titel nutzen...  

19.01.22 10:58
1

2273 Postings, 7431 Tage 011178Eich spekuliere auf hohe Sonderdividende

vielleicht werden wir über eine fürstliche Sonderdividende belohnt?
Cash sollte ja wohl genug da sein..  

19.01.22 11:07

2273 Postings, 7431 Tage 011178EGroßaufträge für Flugtaxis?

habe mal was über Großaufträge für Flugtaxen und IOT-Ausstattung für Luftfahrtbranche gelesen...Die könnte S&T wohl schon vorgemerkt haben?

Die Zukunft könnte nicht besser aussehen...  

19.01.22 11:19

2273 Postings, 7431 Tage 011178Eich glaube viele haben noch nicht verstanden...

dass hier was im Busch sein könnte? Übernahme? Sonderdivi? Grossaufträge?? Potenziale sind voll da  

19.01.22 11:51
3

390 Postings, 2613 Tage McFarlane@Klei

Keine Frage, S&T ist grotesk unterbewertet, aber nicht ganz so, wie du dargestellt hast.
Lt H&A (und auch nach S&T selbst und nach Marketsreener) hat S&T kein Nettocash sondern eine Nettoverschuldung von ca. 97 Mio Euro und eine Unternehmensbewertung von 1,08 Mrd. Euro. Wenn es mit dem Verkauf von IT-Services zu 600 Mio klappen sollte, hätte S&T eine Unternehmensbewertung von ca. 400-500 Mio und nicht von 60 Mio., was bei einem verbleibenden IOT-Umsatz von knapp 1 Mrd. natürlich immer noch extrem unterbewertet ist.
S&T hätte dann incl. Cash-Equivalents eine Verfügungsmasse von ca. 800-900 Mio für Übernahmen, Aktienrückkäufe und Sonderdividenden vorrätig.  

19.01.22 13:29
2

390 Postings, 2613 Tage McFarlaneHannes hat wieder zugeschlagen...

kein Wunder bei dem operativen Cashflow!
https://www.pressetext.com/news/20220119017

 

19.01.22 13:46

10260 Postings, 4524 Tage Raymond_Jameseine enterprise(EV)-bewertung ...

... hätte nach dem spartenverkauf IT-Services wegen des zuflusses erheblicher barmittel ihre relevanz verloren (abzug der barmittel beim EV)

@MCFARLANE: S&T ist weder vor noch nach dem spartenverkauf "grotesk" oder "extrem" unterbewertet; über die bewertung der aktie wird entscheiden, wie der sparten-veräußerungserlös reinvestiert wird 

 

19.01.22 14:13
1

2442 Postings, 5261 Tage rotsGrosso hat auch erneut erhöht

Gerade, ca 1,5 Millionen ?  

19.01.22 14:19

115 Postings, 582 Tage HardWorker2020@rots Grosso - Aufstockung

Glaube ich gerne, bitte um Quellenangabe, hab selbst nicts gefunden, danke.  

19.01.22 14:34
1

390 Postings, 2613 Tage McFarlane@RaymondJa

Sogar nach deinen hier von dir selbst eingestellten Tabellen mit EV/Ebitda-Multiples von 20-40 wäre S&T vor und nach Spartenverkauf massiv unterbewertet...  

19.01.22 14:51
1

25 Postings, 33 Tage Bill EraserAufstockung

Der CEO und die grosso holding haben ihre Anteile derart massiv aufgestockt, dass ich mir gut vorstellen kann, dass zunächst dieses Jahr der IT-Bereich veräußert wird und in den nächsten Jahren der Iot- Bereich, damit sie ihre Anteile wieder abstoßen können. Sollte nicht foxconn selbst den IOT Bereich übernehmen, könnte ich mir gut Schneider electric vorstellen.  

20.01.22 10:15
1

2442 Postings, 5261 Tage rotsHannes kauft erneut zu

Ca 550k, wow  

20.01.22 11:06

446 Postings, 3276 Tage mattangriffsehr schön Hannes

aber es wird auch einen Verkäufer geben, aber schätze es als positives Zeichen  

20.01.22 12:02
1

195 Postings, 2546 Tage SkodaDD

Wo hat der Hannes das Geld her?
 

20.01.22 12:06

508 Postings, 4875 Tage pinktrainerMan vertraut ihm.

20.01.22 12:18

10 Postings, 4 Tage Melomen@skoda

vielleicht von Ennoccon bekommen  

20.01.22 12:24
1

2442 Postings, 5261 Tage rotsEgal woher das Geld stammt

(Aus Osteurpa) ne war nur ein Scherz, Hauptsache der Kurs steigt wieder!  

20.01.22 12:25

146 Postings, 4304 Tage piriwoher wohl

natürlich von Marsalek; Braun wirds wohl noch nicht entbehren können ...  

20.01.22 13:16
2

5210 Postings, 6881 Tage KleiS&T - ganz ehrlich :

Niederhauser hat öffentlich angekündigt, sich Geld zu beschaffen, um größere Käufe in S&T umzusetzen.

Es ist doch schlau, wenn eine Bank jemand ein paar Mio zu diesem Zwecke leiht und auch von dem Kunden (in diesem Fall Herr Niederhauser) ist es schlau, sich sichere 100% Kursgewinn einzusammeln!

Ich sehe daran weder ein Problem, noch eine Merküwrdigkeit.

Beunruhigend fände ich das Gegenteil, wenn Herr Niederhauser sich das Geld NICHT leihen täte um das von ihm als sicher eingeschätzte Investment zu tätigen.

Wenn ich ER wäre, würde ich mir vermutlich mindestens 10% der Aktien an meiner Firma auf diesem Kursniveau kaufen! Die zu zahlenden Zinsen für das Leihen des notwendigen Geldes sind doch nur ein Bruchteil von dem Kursgewinn und niemand weiß so gut wie Herr Niederhauser, wie SICHER der Kursgewinn ist.

Ich hoffe, wir erreichen zumindest die 20 Euro noch diesen Monat. Erst dann reden wir wieder von einem halbwegs normalen aber immer noch zu geringen Kusniveau!  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
364 | 365 | 366 | 366   
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: GegenAnlegerBetrug
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln