Helkon

Seite 3 von 4
neuester Beitrag: 27.09.03 16:30
eröffnet am: 10.09.03 12:43 von: Börsenfan Anzahl Beiträge: 90
neuester Beitrag: 27.09.03 16:30 von: StephanMUC Leser gesamt: 5783
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 | 2 |
| 4  

22.09.03 23:26

2617 Postings, 6340 Tage StephanMUCHochspekulative und interesannte Hirngespinnste

Die Tatsache:
Helkon hielt seit ca. Mai 2000 bis zuletzt eine 51%ige Beteiligung an der Newmarkt Capital Group in 90210 Beverly Hills. Diese Firma Newmarket Capital Group operiert auch heute noch und ist in der Branche bestens vertreten. Diese Firma hält die weltweiten Verwertungsrechte an mehreren werthaltigen Filmen ("Stark Raving Mad," "The Importance of Being Earnest," "The Skulls II", "Memento," "The Mexican," "All Access," "Cruel Intentions II")


Die Aufgabenstellung:
Zu einen Datum X ist diese Beteiligung verkauft / übertragen worden, soviel habe ich in Erfahrung bringen können. Wem und wann diese Beteiligung verkauft wurde entzieht sich leider meiner Kenntnis. Ich habe es trotz intensiver Recherche nicht in Erfahung bringen können. Hier wird stark gemauert, eine gewisse Nervosität ist spürbar. Eindeutig stellt dieser Punkt das sprichwörtliche "Wespennest" dar.


Die Spekulation:
Wäre Helkon noch nicht in Insolvenz gewesen, hätte man einen Verkauf der Beteiligung mittel Ad-hoc vermelden müssen. Diese Ad-hoc existiert nicht. Ich weiss auch definitiv, dass diese Newmarket Capital Group Kontakt mit dem Insolvenzverwalter Axel Bierbach hatte. Demnach folgere ich, dass der Verkaufserlös aus dieser 51%-Beteiligung der Insolvenzmasse zugeschlagen werden musste, als werthaltiges Asset anfangs, als Cashposition später (die Anteile liegen definitv nicht mehr bei Helkon bzw. Bierbach). Es zwängt sich die Frage auf, wie hoch die erlöste Position im Vergleich zu den zu tilgenden Schulden ist und welche Chancen auf Erfolg ein Insolvenzplan eingerechnet dieser Position hat / hätte. Hier wurden klar ein werthaltiges Asset veräussert, wie werthaltig bzw. zu welchem Preis weis Bierbach allein. Da Newmarket kein börsennotiertes Unternehmen ist, kann ich den Wert dieser Bude leider nicht beziffern. Was geschieht mit dem Cash, das offensichtlich zu Händen Herrn Bierbach zur Verfügung steht?

Feuer frei!

 

23.09.03 00:03

4820 Postings, 6463 Tage Klei@StephanMUC

Kompliment !

Interessante Aufgabenstellung und aufschlussreiche Spekulation, die Du da hervorgebracht hast !

Da man bei Deinem ersten Telefonat bei New Market vor ca. 14 Tagen noch sehr gespächig und interessiert war und nun scheinbar ins Gegenteil umgeschlagen ist, bedeutet dies eindeutig, dass man von deren Seite Kontakt zu Insolvenzverwalter Bierbach und/oder Aufsichtrat Deibert & Co. aufgenommen hat !!!

u.U. wäre es demnach tatsächlich möglich dass jetzt umgekehrt eine Übernahme der insolventen Helkon durch die U.S. amerikanische New Market bevorsteht ! Gar nicht auszudenken, wohin der Kurs dann geht !

Gute Arbeit. Weiter so !  

23.09.03 00:16

962 Postings, 7249 Tage ds99@Klei

wohin würde der Kurs Deiner Meinung nach landen ?
Wie lautet Dein KZ ?  

23.09.03 01:11

2617 Postings, 6340 Tage StephanMUCÜbernahme durch NM - ich seh das so

Persönlich denke ich nicht, dass die Newmarket Capital Group Interesse an Helkon hätte. Abgesehen davon ist dies für die derzeitige Kursphantasie eher sekundär.

Zunächst möchte ich den Insolvenzplan vorgelegt wissen. Mich interessiert, ob es genug Cash (aus Verkauf Newmarket-Anteil und Verkauf von Teilen der Filmbibliothek) bzw. werthaltige Assets gibt (die Reste der Filmbibliothek), um den Gläubigerbanken einen ernsthaften Vorschlag unterbreiten zu können. Hier spielt die Newmarket-Spekulation (siehe Posting No. 51) für mich die entscheidende Rolle schlechthin. Was hat man mit 51% von Newmarket erlöst?

Zu Kurszielen kann man überhaupt nichts sagen, was in irgendeiner Form begründet wäre. Andere Insolvenzbuden zeigen, dass allein die Vorlage des Insolvenzplanes und damit der Beginn der Endverhandlungen mit den Gläubigern einen einträglichen Kurssprung bewirkt. Sollte der Insolvenzplan dann Chancen haben, von den Gläubigern anerkannt zu werden, sprich man führt sogar eine Abwendung der Insolvenz herbei, geht es sehr rasch weit gen Norden. Wie weit, hängt von den Aussichten ab, die die neue Helkon dann hätte.

Der Spekulation auf eine mögliche Vorlage eines Insolvenzplanes stehe ich mittlerweilen aus folgenden Gründen (teilweise von Klei schon zur Genüge breitgetreten) positiv gegenüber:

- Die ganze Geschichte dauert nun schon ewig, die Einstellung mangels Masse wäre zu simpel und würde weniger Zeit in Anspruch nehmen.

- Es wurde im Juli 2003 (oder war noch Juni?) ein hochkarätiger Aufsichtsrat bestellt, der die blosse Aufteilung des Unternehmens auf die Gläubiger nicht rechtfertigen würde.

- Es wurde Cash gewonnen, indem Assets veräussert wurden (51%-Beteiligung an Newmarket, Teile der Filmbiliothek), welches man zum einen für einer Sofortzahlung an die Gläubiger nutzen kann und zum anderen zum Aufbau bzw. zur Forführung des operativen Geschäfts verwenden kann.

- Der verkaufte Teil der Filmbibliothek ging an eine 100%ige Tochter einer Gläubigerbank von Helkon, die mit der Branche "Medien" und der Verwertung von Filmen bisher nichts am Hut hatte. Was wollen die mit den Filmen?

 

23.09.03 09:07

2617 Postings, 6340 Tage StephanMUCDas kann nicht sein, dass hierzu keine Meinungen

kommen. Liest sich diesen Threat keiner mehr durch, nur weil "Helkon" drübersteht?  

23.09.03 09:29

1433 Postings, 6414 Tage jovidoch doch

ich gebe dir und Klei in allen Punkten vollkommen Recht aber wir können nur warten und das tun wir schon lange.
Ich meine auch das sich langsam mal was tun sollte, irgendeine Nachricht muß ja kommen und an eine Auflösung glaube ich persönlich nicht!

Gruß
Jovi  

23.09.03 10:07

2617 Postings, 6340 Tage StephanMUC@jovi - hier brennt aber die Luft

Die Fakten / Spekulationen aus #51 und #54 sind aber neu, keiner der derzeit Investierten hat diese Variante mit Newmarket bisher berücksichtigt. Auch auf WO ist darüber nichts zu finden, genausowenig gibt es eine Ad-hoc von Helkon oder Bierbach über den Verkauf. Im Kurs ist dies daher nicht eingepreist und sorgt für neue Phantasie, welche ein nicht unerhebliches Ausmass haben dürfte.

Ich bin der Meinung, dass dies egal durch wen schon längst hätte via Ad-hoc gemeldet werden müssen, da absolut kursrelevant. Da ich mir auch noch unsicher bin, wann und wie diese Transaktion stattgefunden hat, werde ich Bierbach wohl eine Mail machen müssen.

Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen und kann notfalls noch länger warten.  

23.09.03 10:15

558 Postings, 6311 Tage dirktuehabe schon eine mail an

bierbach geschickt, anfang letzter woche. bisher keine reaktion von denen.
-Dirk  

23.09.03 10:27

2617 Postings, 6340 Tage StephanMUC@dirktue - Anfang letzter Woche?

Bezüglich Newmarket? Das weis ja ich erst seit gestern abend. Oder hast Du dich nur allgemein erkundigen wollen?

Ein schlichte Mail mit der Frage nach dem Stand des Insolvenzverfahrens wird man auch nicht oder wenn dann nur ausweichend beantworten, da man keine Auskünfte, die kursrelevant sein könnten, weitergeben darf. Das ist verständlich. Jedoch erwarte ich mir eine Angabe, wieso bisher keine Ad-hoc zur Veräusserung der Newmarket-Anteile veröffentlicht wurde. Hierzu hab ich eben eine Mail verfasst, worauf Bierbach eigentlich reagieren müsste.  

23.09.03 10:34

558 Postings, 6311 Tage dirktue@stephanmuc

korrekt, war nur eine allgemeine mail. meine anfrage bezog sich
auf den allgemeinen stand des insolvenzverfahrens und wann mit
weiteren änderungen bzw. fortschritten und nachrichten zu
rechnen sei.
ich bin davon ausgegangen, dass sie zumindest darauf reagieren,
auch wenn keine auswertbaren informationen fliessen.
tatsache ist, dass sie aber noch nicht einmal geantwortet haben.

das gleiche hatte ich auch bei gedys probiert, wo ich zumindest
mal zahlenwerke haben wollte. auch dort kamen keine antworten.

ich ärgere mich darüber, wenn noch nicht einmal eine freundliche
antwort gegeben wird.

-Dirk  

23.09.03 11:57

2617 Postings, 6340 Tage StephanMUCMAn kann gegen Helkon sagen was man will,

aber in stürmischen Zeiten wie gestern und heutte hält sich das Ding verdammt gut, keinerlei Verkaufsdruck, heute sogar von 0.070 auf 0.072 geklettert, zumindest preist der MM so (ohne Umsätze).

@dirktue: Ärger Dich nicht, der Anwalt an sich ist kein IR-Mitarbeiter. Er interessiert sich nicht für den Kleinaktionär. Ich hoffe jedoch, dass er auf meine Anfrage reagiert, da ich ihn konkret auf das Fehlen der Ad-hoc zum Verkauf der Newmarket-Beteiligung hingewiesen habe. Wenn ich nur wüsste, wann dieses Päckchen verkauft wurde.  

23.09.03 20:40

1477 Postings, 6848 Tage joeflaiWo waren heute eigentlich Klei und Börsenfan!?

Kurs ist ja heute toll explodiert, 1.094 Stck. zu 72 Cent!!!
Verkaufsdruck gibt es nicht!? Wie auch hat ja keiner mehr den Schrott und die die ihn haben sind hier und klammern sich dran und versuchen durch ihr posten noch wenigstens etwas rauszuholen! ;-) Und vielleicht ist ja was dran was der Neue gepostet hat!?  

23.09.03 20:58

2617 Postings, 6340 Tage StephanMUC@joeflai

Da ich davon ausgehen, dass Du mich als "Neuen" bezeichnest, freut es mich, dass ich auch Dein geschätztes Interesse wecken konnte. Die anderen zwei Herrschaften aus der Basherzunft, die Helkon jeweils gleich eines neuen Threats würdigten sind Dir aber nicht bekannt, oder?

Ansonsten könntet ihr drei mir gern dabei helfen, Informationen zu der 51%igen Beteiligung an der Newmaket Capital Group zu beschaffen. Ich nenne Euch gerne Namen und Telefonnummern von potenziell informierten Personen, vielleicht sagt man ja Euch mehr. Der Verbleib dieser Beteiligung ist nämlich völlig unklar. Dieses Asset kann nach meinem derzeitigen Wissensstand nur Bestandteil der Insolvenzmasse sein.

Als kleine "Starthilfe" zu Deiner eigenen Recherche noch zwei weitere Filme, über deren Rechte Newmarket verfügt:

American Pie
Ich weis, was Du letzten Sommer getan hast

Ich wäre Dir noch dankbar, wenn Du mir die Stelle zitieren könntest, an der für heute über eine Kursexplusion spekuliert wurde.  

23.09.03 21:11

1477 Postings, 6848 Tage joeflaiQuatsch @ Stephan

22.07. ist zwar auch noch nicht lang her, aber ich meinte den Untoden oder so ähnlich! Der hatte doch einen Thread mit Helkon wird aufgelöst eröffnet! ;-)  

23.09.03 21:15

1477 Postings, 6848 Tage joeflai@Stephan

23.09.03 21:52

2617 Postings, 6340 Tage StephanMUCWie auch immer, joeflai,

ich kümmer mich auch weiterhin gern selber um die Fundamentaldaten meiner (Schrott-)Anlagen.

Gruss
Stephan  

24.09.03 10:58

32037 Postings, 6513 Tage BörsenfanHallo Leute, sieht doch ganz gut aus

Kurs  Volumen  Uhrzeit  

0,079 EUR    18500    10:14:24    

0,08 EUR    15025    10:51:39

Helkon wieder bei 0,08 EUR, da wissen einige mehr. Das waren Käufe aus dem Ask.  

24.09.03 11:05

266 Postings, 7016 Tage cr12BID/ASK jetzt schon bei 0,08/0,086

sollte es endlich mal interessanter werden?
Kommen bei dem guten Umfeld jetzt mal News?
 

24.09.03 11:15

32037 Postings, 6513 Tage Börsenfancr12

Hast Du nen Orderbucheinblick in Frankfurt? Mich würde mal die Ordertiefe bis 10 Niveaus interessieren (Bid & Ask). Falls Du Einblick hast, kannste mal die Zahlen hier reinstellen?

Gruß Börsenfan  

24.09.03 11:20

266 Postings, 7016 Tage cr12@Börsenfan

Nein habe ich auch nicht, wo findet man den denn?  

24.09.03 11:22

2617 Postings, 6340 Tage StephanMUCHat jemand ein Orderbuch Frankfurt, 10er Tiefe?

Würd mich auch grad interessieren. Die Hardcore-Zocker hier am Board sollten sowas doch haben. Wäre sehr nett, wenn jemand das reinstellen könnte.  

24.09.03 11:24

32037 Postings, 6513 Tage Börsenfancr12

Manche haben sich halt irgendwo registriert und zahlen dafür, um dann realtime das Orderbuch einzublicken. Es gibt Orderbucheinblicke für Berlin und Stuttgart, kostenlos und zeitverzögert, aber für Frankfurt gibts da bis jetzt nur eins bei www.stocknet.de, aber da sieht man bei Helkon nichts bzw. das funktioniert da nicht.  

24.09.03 11:39

2617 Postings, 6340 Tage StephanMUC@Börsenfan

Stocknet ist nicht Frankfurt, sondern Xetra.  

24.09.03 12:13

32037 Postings, 6513 Tage Börsenfan+19,44% o. T.

24.09.03 12:14

32037 Postings, 6513 Tage Börsenfanich glaub jetzt kommt Volumen rein... o. T.

Seite: 1 | 2 |
| 4  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln