finanzen.net

Softing AG - Die M2M Company

Seite 394 von 398
neuester Beitrag: 16.10.19 10:42
eröffnet am: 31.03.11 21:49 von: Scansoft Anzahl Beiträge: 9940
neuester Beitrag: 16.10.19 10:42 von: Gomeres Leser gesamt: 1165159
davon Heute: 177
bewertet mit 28 Sternen

Seite: 1 | ... | 392 | 393 |
| 395 | 396 | ... | 398   

10.05.19 09:57
4

2733 Postings, 4796 Tage allavistaHV kurze Info

Denke man ist auf dem richtigen Weg und eine Prognoseanhebung dieses Jahr sehr wahrscheinlich

Messtechnik im letzten Jahr 0,8 Mio. Umsatz, dieses Jahr 2 bis 2,5 Mio. Umsatz 2019 erwartet, höchster Auftragseingang in diesem Bereich bisher und man sieht dies auch für die nächsten Jahre. Preise u. Marge wurden angehoben. Auslieferung Q3 u. Q4 im AB enthalten

China erwartet der Umsatz 2019, 2 Mio. Euro

Globalmatix Umsatz 2018 ca. 100.000 Euro, Q1 0, 2 HJ. 2019 erwartet 4 Mio. Euro, wird noch viel Hardware sein. Der erwartete größere Deal, ist endverhandelt u. liegt Kundenseitig auf dem Tisch, sollte bald unter Dach u. Fach sein (Tochter großer dt. OEM). Der haate Softing immer wieder mit Ergänzungen beschäftigt, hier will man künftig sich nicht mehr so fokussieren und breiter in den Markt gehen. Das Geschäft wird entsprechend hochlaufen, peu a peu Auslieferung Hardware u. anschl. monatl. Servicefees. Break eaven zw. 3 u. 5 Mio. Euro Umsatz erwartet (je nach Mix Hardware/Services)

In den Bereichen HIL und TDX kommt man auch sehr gut voran.

DTS9 (Hauptumsatzträger Automotive) kommt demnächst u. hier dürfte die ein o. andere Meldung auch noch kommen.

IT Network bisher ca. 30% Eigenprodukte, soll ab nächstem Jahr mit 50% + x  laufen durch neue Produkte, hier fallen auch noch f. Entwicklungsdienstleister Kosten im lfd Jahr an

Dann schaun wir mal..


 

10.05.19 14:15
3

2733 Postings, 4796 Tage allavistaErgänzung HV

Bsp. DTS 9 , früher hätte man, bei neuen Lizenzen, nen schönen Umsatz u. Ergebniskick gehabt. Jetzt durch die Umstellung auf Mietverträge, 3-5 Jahre, kommt das halt ratierlich. Zu Beginn schade, dafür künftig planbarere Umsätze und Ertrag, weniger Konjunktursensibel.

Bsp. Globalmatix, man hat auch Interesse von Stadtbussbetreiber, das Feld ist hier offen. Auch an die Automatenbranche mit epay Funktion, will man mit dem Modell ran. Für 5-10 Euro Fee monatlich, plus einmal die Box, kann man alles anschließen (Stückzahl muß insg. natürlich hoch genug sein).

Für Siemens CNC Maschinen, wird man Ende des Jahres auch was bringen.

Niederlassung Kirchentellinsfurt, Entwicklung f. Kunden, ist man dieses Jahr schon ausgelastet. Ebenso OLDI Entwicklungsbereich f. 19 ausgelastet. Hier will man auch mit neuen MA wachsen, wird aber sehr schwer bei dem Arbeitsmarkt.

Prozessindustrie AB über 2 Mio., Lieferung Ende des Jahres

Wenn man heute wieder die Drohung zu Autozöllen liest, ist dies sicher die Ungewissheit, wie stark sowas die Autoindustrie trifft u. wie diese reagiert..  

10.05.19 16:49

1568 Postings, 5339 Tage langen1Besten Dank für die Infos.

Kann leider selber zu den meisten HVs nicht fahren.
-Muß leider noch arbeiten..   :-)


 

14.05.19 09:50

1629 Postings, 4875 Tage paris03jetzt komme wir so langsam in den Bereich,

wo man wieder die ersten Kauforders in den Markt legen kann.

wir werden wohl in dem Bereich von 6.50 Euro eine Stabilisierung sehen, es kann aber auch jetzt im Bereich von 7 Euro drehen - mal sehen, ob ich richtig liege.

Spannung!  

14.05.19 10:10

1189 Postings, 2768 Tage NussitWenn der Handelsstreit die Börse

nicht vollens in die Knie zwingt, dürften wir am Ende des Monats wieder gegen 8 Euro gelaufen sein. Softing ist definitiv überverkauft.  

15.05.19 18:38

40 Postings, 924 Tage stepp59Kauforder von wem

Wer sollte jetzt noch ausser durch gesetzten Stoplos mit Verlusten verkaufen ? Wer jetzt noch drin ist bleibt sicherlich :-)  

16.05.19 15:35
1

11950 Postings, 3122 Tage crunch time#9831

stepp59: Wer sollte jetzt noch ausser durch gesetzten Stoplos mit Verlusten verkaufen ?
=================================
Vielleicht Leute die nach den jüngsten mauen Q.1 Zahlen, dem dürftigen Ausblick für 2019 (Margenerwartung unter 5%, obwohl Trier seit 5 Jahren ständig 10%+x Margen verspricht) und den sich selbst mit maßlosem Vorstandsgehalt bis zur Oberkanten Unterlippe zuschüttenden Trier und dessen ewige Schaumschlägerei und "mittelfristigen " Versprechen nicht mehr hören können und auch nicht mehr dem Stockholm-Syndrom erliegen wollen, was verhinderte zu deutlich besseren Kursen schon früher zu verkaufen und man jetzt schon wieder in 6,x Regionen abtaucht, denen auch vielleicht noch eine 5 vor dem Komma folgen könnte, falls man der großen langjährigen Abwärtsbewegung weiter folgt und so dem langjährigen Aufwärtstrend stetig immer näher kommt?

Also es ist so wie bei jeder Aktie. Von daher verstehe ich nicht wie man sich nicht vorstellen kann wer vielleicht noch verkauft. Man verkauft eben, wenn man mit einem Unternehmen nicht zufrieden ist und parallel bessere Alternativen sich anbieten. So einfach ist die Sache. Wer nicht emotional gehemmt ist (d.h. nicht  handlungsscheu auflaufende Verluste in frühem Stadium zu begrenzen) und striktes Money Management betreibt, der  verkauft, wenn das Investment über ein bestimmtes Maß gegen die Erwartungen läuft, die man beim Kauf hatte. Gibt Werte die seit Jahren klettern, in den letzten Monaten frische Allzeithochs hinlegten (auch während des ganzen Trump/China Theaters) und dabei auch noch solide Divis ausschütten und gute Zahlen liefern. Man verliert seit Jahren quasi doppelt durch "aussitzen" bei Softing. Zum einen direkt beim  laufenden Investment in Softing und durch Nicht-Teilnahme an einem anderen Investment, was stetig nach oben klettert.

Es wäre falsch den schlechten Verlauf der Softing Aktie zu sehr nur dem Gesamtmarkt in die Schuhe zu schieben. Kann natürlich verstehen, wenn der Trier das gerne so hindrehen will, um vom eigenen Versagen abzulenken. Hier sind es in erster Linie weiter hausgemachte Probleme zu sehen (inflationäres Wachstum der Gesamtaktienzahl in den letzten Jahren mit entsprechenden negativen Auswirkungen aus das EPS, extrem schwaches Margenwachstum, Umsatzwachstum kaum organisch, sondern zuletzt durch immer weiter verwässernde Zukäufe, sowie ein schwacher CEO, der durch reichlich Fehlprognosen die letzten Jahre Vertrauen verspielt hat), die den Kurs seit Jahren belasten (gelegentlich unterbrochen von kurzen Strohfeuer-Anstiegen durch medialen Push gerichtsbekannten Lemmingscheucher aus Franken und andere Scheucher, wo anschließend aber wieder alles zusammenbricht, da fundamental nicht hinreichend unterfüttert). Ich bin kein Hellseher und sich sage auch nicht die Aktie fällt jetzt zwingend noch auf 5?. Gönne es auch jedem, falls die Aktie nun doch nach oben dreht und dann nurnoch steigt. Aber ich kann durchaus nachvollziehen, wenn Leute sich selbst beim aktuellen Kurs von dem Wert trennen. Es ist nunmal beim profitorientieten Börsenleben üblich ein stetiges abwägen von Alternativen parallel zu betreiben  und zu überprüfen, ob das laufende Investment noch die Kriterien erfüllt die man beim Einstieg hatte.  Wenn das nicht mehr der Fall ist, dann ist eben Exit angesagt. Man kann jederzeit ja wieder rein, falls sich etwas grundlegend bei einem Wert ändern sollte.  
Angehängte Grafik:
chart_free_softing.png (verkleinert auf 45%) vergrößern
chart_free_softing.png

16.05.19 16:05

2733 Postings, 4796 Tage allavistaUSA Industrietrend geht weiter nach oben

Philly-Phed etc.. Ölpreis stabil und Autosteuern erstmal verschoben.

Sieht nicht nach einem Wirtschaftseinbruch, dieses Jahr, aus. Somit dürfte Trier entspannen und die Prognose zuksessive ohne Sicherheitsabschlag anpassen...

Entgegen den gut laufenden werten, mit mittlerweile sehr ambitionierten Bewertungen, passt hier das Chance Risiko Verhältnis.  

16.05.19 17:20

40 Postings, 924 Tage stepp59Börse

ist nunmal Zukunft - trotz schlechter Vergangenheit  

17.05.19 07:14

1189 Postings, 2768 Tage Nussit@Crunchtime

"Man kann ja wieder rein, wenn ..." Dann aber zu höheren Kursen.

Ich glaube zwar nicht, dass Trier der richtige Mann für den CEO bei Softing ist, aber eine gewisse Lernfähigkeit würde ich ihm schon attestieren. Das schöne ist, dass Softing so ausgebombt ist, dass sich eine 50%zige Steigerung im Gewinn (so sie denn käme), wohl auch mindestens im gleichen Maße auf den Kurs auswirken dürfte. Naja, dann wären wir wieder zumindest zweistellig.  

20.05.19 11:00

1189 Postings, 2768 Tage NussitAd Hoc _ Kurs zeiht deutlich an

Softing AG: Globalmatix erzielt Abschluss mit Großkunden
Die Globalmatix AG, eine 100%-Tochter der Softing AG, hat nach umfangreichen Tests mit einem Großkunden einen Vertrag zur Lieferung von Hardware und Dienstleistungen für die Steuerung von Marken-gemischten, kommerziell genutzten Fahrzeugflotten geschlossen. Der Vertrag hat eine Laufzeit von zunächst fünf Jahren. Der Großkunde, eine 100%-Tochter eines großen deutschen Automobilherstellers, wird auf Basis der von Globalmatix gelieferten Telematik- und Diagnosedaten umfassende Serviceprodukte zur Flottensteuerung sowie zur Fernüberwachung von Fahrzeug und Motor erbringen. Wesentlicher Grund für den Abschluss mit Globalmatix waren die umfassende Leistungsfähigkeit, die hohe Sicherheit vor externen Manipulationen und die Tatsache, dass mit Globalmatix ein Partner alle Teilaufgaben bis zur Bereitstellung der Daten in einer gesicherten Cloud abdeckt.

Der Beginn der Vermarkung der Serviceprodukte durch den Großkunden ist ab etwa Jahresmitte 2019 geplant. Globalmatix erwartet im Vertragszeitraum den Anschluss von mehr als 200.000 Fahrzeugen.

Globalmatix rechnet durch den Vertragsabschluss mit einer positiven Signalwirkung für eine Reihe weiterer potentieller Kunden.  

20.05.19 11:02

2733 Postings, 4796 Tage allavistaEndlich !! Mal schaun wie der Markt die

nächste Zeit darauf reagiert  

20.05.19 11:10

2733 Postings, 4796 Tage allavistaVor allem auch die 5 jahre Laufzeit, zeigen

das man hier mit Softing nachthaltig den Weg geht..

Bisher hat der Markt, durch die noch nicht vorhandenen Umsätze bei Globalmatix, das Geschäftsfeld ausgepreist. Dies sollte nicht nun suksessive ändern.

Das Geschäft wird durch die Services, auf monatlicher Basis, einen Ramp up haben, dafür aber sichere wiederkehrende und ab einem Level größer 3-5 Mio. Euro, hochrentable Umsätze einfahren..  

20.05.19 11:19

1189 Postings, 2768 Tage NussitWir können jetzt hoffen,

dass der Kurs wieder gegen 8 Euro läuft und sich - so Trump will - dort auch stabilisiert. Was jetzt wichtig wäre, wäre eine zügige Anpassung des Ausblicks 2019 nach oben. Naja, besser durch Trier als durch die ewigen Pusher.  

20.05.19 11:34

868 Postings, 1164 Tage Perlensucher 23Da Trier

ja nun oft vertrösten muss, da er gerne zu gute Entwicklungen in Aussicht stellt, wäre es mir lieber, er korrigiert den Ausblick nicht nach oben, sondern überrascht mit fantastischen und realen Zahlen!  

20.05.19 11:35

2733 Postings, 4796 Tage allavista@Nussit, was der Kurs kurzfristig macht, ist mir

ziemlich egal. So lange ich überzeugt bin, daß die wirtschaftliche Entwicklung des Unternehmens auf Kurs ist.

Softing macht seine Hausaufgaben, was man durch die Umstellung des Geschäfts auf lfd. Serviceverträge aber nicht so sieht. Globalmatix hat ebenso aufs Ergebnis gedrückt, ist aber bei einem Startup nicht zu vermeiden. DTS 9 (neue Version), das wichtigste Produkt im Automotivebereich, ist demnächst fertig und kommt ebenso mit lfd. Verträgen. Hier hängt man momentan auch noch mit 20-25 MA an der Fertigstellung.

Da werden wir die nächste Zeit sicher auch Meldungen zu kriegen.

Somit sollte Softing jetzt wieder auf einem stabilen Wachstumspfad sein, mit Perspektive auf mittelfristig sehr gute Margen.

Ich erwarte nicht, daß der Markt Softing in einem Schritt wieder lieb hat, aber wenn man diese Entwicklung verstetigt, wird dies zuksessive passieren und wenn dann der Gesamtmarkt intakt ist, wird man Softing auch die entsprechenden Multiplen des Marktes zugestehen.

Sollte dies so kommen, werden wir hier noch sehr viel Freude haben..  

20.05.19 11:36

1293 Postings, 2670 Tage Scooby78Sauber!

Das ist die Nachricht schlechthin. Aufgrund der Schauspielerei und des Hinahltens in den letzten Jahren durch den Vortsandsvorsitzenden hatte ich Zweifel ob das ein guter Deal für Softing ist mit Globalmatix.

Es scheint so zu sein.

Jetzt ist Platz da in jeglicher Hinsicht: Fürs EBIT und den Kurs.  

20.05.19 11:52

1189 Postings, 2768 Tage NussitSofting

ist bei mir nicht nur eine Langfristanlage, sondern auch eine Tradingposition. Daher bin ich auch im Augenblick mal wieder für steigende Kurse ;) +10% heute, das kann sich sehen lassen ...  

20.05.19 13:59

868 Postings, 1164 Tage Perlensucher 23Langfristanlage

und Tradingposition zugleich?? Möglich ist das, aber sinnvoll? Splitted mind?

Wann bist Du wieder eingestiegen? (falls Du das sagen willst)  

20.05.19 14:05

291 Postings, 3206 Tage allein schonsoviel zum "Markt".....

der ja alles einpreist, die entsprechenden Stellenanzeigen bei Globalmatix waren seit 13.05. raus.  

20.05.19 14:22

507 Postings, 1347 Tage Dawnrazorhat keinen interessiert

^da trat der Kurs die ganze Woche bei 7? (bis sogar 6,80?) auf der Stelle.  

20.05.19 14:26
1

2733 Postings, 4796 Tage allavistaBeim Kurs von 10 Euro, haben wir gerade mal

ne Bewertung von ca. 90 Mio Euro, also einfacher Umsatzmultiple.

Gibt derzeit wenige Aktien, die en so schönes Chance/Risikoverhältnis haben, die nächsten Jahre. Nettoschuldenfrei und mit Globalmatix ein hoch skalierbares Geschäftsmodell, das mit Services absolut den Zeitgeist trifft und kombiniert mit der Diagnosekompetenz von Softing, am Markt derzeit einzigartig ist.

 

20.05.19 14:34

1189 Postings, 2768 Tage NussitTradingposition und Langfristanlage

geht natürlich.

Es gibt dafür sogar Gründe:

1.) Wenn man einen kurzfristigen Trade vorhat, sollte man von der Aktie überzeugt sein, zumindest im Sinne, dass das Risiko nach unten begrenzt ist.
2.) Erfolgreiche kurzfristige Trades verbilligen den effektiven Gesamteinstandskurs, wenn man das dann gegen die Langfristanlage rechnen möchte.
3.) Wichtig ist in meinem Fall, ein zweites Depot zu verwenden, da meine Langfristanlage steuerfrei ist und es auch bleiben sollte.

Softing war letzte Woche ...

- überverkauft
- KGV niedrig
- Buchwert > Kurswert

Tradingpositionen sollten aber max. 15% der Langfristposition ausmachen.
Ehrlich gesagt habe ich auf einen Gegenreaktion und weitere Gesamtmarkterholung spekuliert und nicht auf good news.

 

20.05.19 15:06

1189 Postings, 2768 Tage NussitUnd noch was

mit meinen Kurzfristaktionen auf andere Aktien habe ich im Augenblick eher das Nachsehen. Nicht dass man mich hier für den Überflieger hält.  

20.05.19 16:01

2733 Postings, 4796 Tage allavistaTradingpostion, kann ja jeder so machen wie er wil

Denke wichtig ist nur eins (alla Buffett o. wers auch immer gesagt hat), halte keine Aktie nur eine Sekunde, die du nicht auch bereit wärst, 10 Jahre zu halten, oder so ähnlich.

Sollte man mal in Rücksetzer rutschen, (nicht operativ begründet), kann man das auch aussitzen zur Not (im Gegensatz zu manchen Optionspapierchen etc.)

Der Reiz des schnellen Geldes, ist wohl jeder schon erlegen...

Ansonsten gilt denke ich wie immer, Aktie kaufen (möglichst billig :-)) von der man überzeugt ist und bei Kursübertreibungen, mal Stücke hineinverkaufen. Bei starken Rücksetzern wieder aufstocken.

Ach wenns nur so einfach wäre....Bsp. Softing zeigt ja, daß Börsengewinne eher Schmerzensgeld ist, daß allerdings sich ganz schön auftürmen kann..

Hoffe das wir jetzt wirklich den Törn sehen und wir viele schöne Jahre vor uns haben...

 

Seite: 1 | ... | 392 | 393 |
| 395 | 396 | ... | 398   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Netflix Inc.552484
Apple Inc.865985
PowerCell Sweden ABA14TK6
Deutsche Telekom AG555750
CommerzbankCBK100
TUITUAG00
Infineon AG623100