NEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Seite 13 von 1058
neuester Beitrag: 01.12.20 19:49
eröffnet am: 01.05.19 10:58 von: na_sowas Anzahl Beiträge: 26443
neuester Beitrag: 01.12.20 19:49 von: Neo_one Leser gesamt: 5570181
davon Heute: 13977
bewertet mit 67 Sternen

Seite: 1 | ... | 10 | 11 | 12 |
| 14 | 15 | 16 | ... | 1058   

05.05.19 09:25
5

6063 Postings, 1015 Tage na_sowas@andre

Wer hier Leute animiert Haus und Hof zu verkaufen und womöglich noch Schulden für NEL aufzunehmen hat in diesem Forum nichts verloren.
Es gibt ja noch 2 andere NEL Foren hier auf der Plattform in denen Du gerne deine Ansichten einbringen kannst.
Ist ja schön wenn du so überzeugt bist von NEL und  uns deine Erfolge unter die Nase reibst.......nur interessiert mich das recht wenig.

Ach.....und deine prognostizierten 10? für nächstes Jahr wünsche ich uns allen.

Nochmal, wir wollen hier ein sachliches, seriöses , informatives Forum über NEL sein.

 

05.05.19 09:25

157 Postings, 670 Tage Caepten_tom@na_sowas

den bericht unter #293 finde ich sehr Interessant aber wenn ich das so lese bin ich ehrlich gesagt ganz froh das Nel noch genügend andere Auftraggeber hat und weitere in der schlange stehen  , wie die das Finanzieren wollen ist mir schleierhaft 950.000$ über 7 Jahre al-in-one für einen Lkw ok das ist für die Transportfirma  mit 11.309,00$ mtl. machbar ist ja alles mit drin auch das Tanken und die Wartung  ABER Nikola muss sich damit Finanzieren die Infrastruktur sprich Stationen müssen Neu aus dem Boden gestampft werden und Ryder System wird die Techniker an den Stationen stellen auch die müssten von dem Geld was abbekommen sowie die Pächter der Stationen ok die leben dann vom Burger verkauf :-) währe noch Interessant zu sehen wie die Nel Stationen Finanziert werden .
Wird Spannend !  

05.05.19 09:40

6063 Postings, 1015 Tage na_sowas@caeptenTom

Ja das ist die große Frage wie Nikola diese Milliarden für die Infrastruktur beschaffen möchte.
Bislang sind die Finanzierungsrunden recht problemlos über die Bühne gegangen.
Ich bin auch froh das mittlerweile NEL nicht nur Nikola ist.
Aber gut, Nikola scheint fette Geldgeber zu haben. Und wer sich so weit aus dem Fenster lehnt wie Trevor der dürfte einen Plan haben.
Sollte das aber so umgesetzt werden bis 2028 wird Molnes noch sehr oft das Kursziel erhöhen müssen.  

05.05.19 09:52
2

1262 Postings, 2016 Tage moggemeisOh Mann...

@ ANDREJKA_683 der neue Prophet im Forum.
Welch lächerliche Postings.

Scheinbar trifft er nur 100%ige Voraussagen, wie lächerlich.
Tut mir leid, aber solch einen Stuss kann ich nicht ernst nehmen.

Weil er nun so reich ist, hat er genug Zeit, den ganzen Tag am PC zu sitzen und das Forum zu belästigen.
Offensichtlich wurde er wohl schon mehrfach gesperrt und hat sich wieder angemeldet.
Wie er selbst schreibt (#294), hat er schon unter verschiedenen Namen (Skyjumper, Andrej Isy, andrej683, Durchbruch, Durchbruch19, Andrejka_683) hier geschrieben.
Warum der ständige Wechsel des Profils?
Für mich einfach nur Unfug, was er von sich gibt.
Habe ihn auf "Ignorieren" gesetzt und fertig.

Eigentlich schade.
In den letzten paar Wochen tauchen hier vermehrt solche Leute im Forum auf, die nicht wirklich zu einer guten Diskussion beitragen.



 

05.05.19 10:02

610 Postings, 3617 Tage marathon400Wenn man sich

bewusst wäre, wäre man nicht in der Lage andere Schaden, Leid etc. zuzufügen. Man handelt dann aus dem Unbewussten. Ich wünsche allen einen schönen Sonntag und viele gute Erfahrungen die zu mehr Bewusstsein führen. Bitte auch nicht kommentieren, einfach nachdenken und die Dinge sein lassen wie sie sind.  

05.05.19 10:12

1262 Postings, 2016 Tage moggemeis@na_sowas

Ja, ich teile deine Einschätzungen fast zu 100%.
Du schreibst aber einen Satz, den ich nicht ganz so positiv sehe.
"Und wer sich so weit aus dem Fenster lehnt wie Trevor der dürfte einen Plan haben."

Zu vollmundige Versprechen lassen mich dann doch eher skeptisch werden.
Ja, er hat sicher einen Plan, nur realistisch muss er auch sein.

Als wichtig erachte ich für Nel, dass die Abhängigkeit von Nikola reduziert wird.
Das wäre es mir doch etwas wohler.  

05.05.19 10:12

157 Postings, 670 Tage Caepten_tom@na_sowas

schau ma mal was kommt vielleicht verbünden sich ja auch die Rivalen , glaube da war schon mal was :-)

https://de.wikipedia.org/wiki/Nikola_Tesla

 

05.05.19 10:25

6063 Postings, 1015 Tage na_sowas@caeptenTom

das würde der stolz von Elon Musk nicht zulassen.
Ich könnte mir eher vorstellen das sich Toyota,  Honda,  Kennworth oder andere an der Infrastruktur beteiligen um den Absatz ihrer H2 Trucks voranzutreiben.

Ja Moggemeis, wer so laut brüllt wie Trevor muss auch liefern.....er will, kann er aber auch? Wir werden sehen!  

05.05.19 10:50

3534 Postings, 4079 Tage tolksvarnel

Fra artikkelen:

Han heiar på omlegginga til hydrogen.
? Det blir ein suveren måte å styra kvaliteten på pelletsen på inn til smelteomnen. Det blir mindre støv her, og ikkje minst blir det stas å jobba i ei verksemd med mindre utslepp av CO?, seier Leikvoll.
Odda heiar på industrien sin, og Odda heiar på hydrogen. Byen har utropt seg til Noregs hydrogenhovudstad, og 24. april opna statsminister Erna Solberg på skjerm frå Oslo, Norsk hydrogensymposium i Kraftmuseet. Odda samarbeider med grannane Notodden og Kvinnherad om hydrogensatsinga.

Hydrogenplanane i Tyssedal har gitt heile Odda eit hydrogenløft.
? Planane ved Tizir har så store dimensjonar, at berre litt ekstra produksjon kan driva heile transportsektoren. Derfor har vi gått saman med nabokommunane om å gjera E 134 over Haukeli til hydrogenvegen mellom aust og vest, seier Haug.
Alt dreier seg om volum. Blir volumet stort, går prisen ned. Kommunane vil bidra ved å investera i ein hydrogendriven bilpark.  

05.05.19 10:51

3534 Postings, 4079 Tage tolksvarmeine allgemein wasserstoff

05.05.19 11:07

157 Postings, 670 Tage Caepten_tom@na_sowas

Ja das sollte so kommen und das ist auch der Plan von Nikola
(Wiederholung)
Nikola-Chef Trevor Milton bei der Enthüllung des Nikola-One-Trucks der Firma NIKOLA MOTOR

?Das kannst du nicht alleine machen. Toyota und die anderen können es nicht alleine schaffen, und wir könnten es auch nicht ?, sagte er. ?Das, was Nikola mitbringt, ist, dass wir tatsächlich das gesamte Netzwerk bereitstellen. Wir bauen 700 Wasserstoffstationen in ganz Amerika. Es wird das größte der Welt sein. ?


 

05.05.19 11:16
1

6063 Postings, 1015 Tage na_sowasGuter Artikel über die Versorger

Neuer britischer Klimaplan: Bis 2050 Null erreichen
Der britische Klimarat empfiehlt, 2050, einen Tag nachdem das britische Parlament die Klimakrise im Land erklärt hat, auf Null Emissionen zu gehen.

https://sysla.no/gronn/ny-britisk-klimaplan-skal-na-null-2050/  

05.05.19 11:43
4

114 Postings, 629 Tage REMBREMERDENG@nasowas "NEL nicht nur NIKOLA"

Ja, das sehe ich auch so. NEL wird nicht mit Nikola groß (oder klein). Es gibt auch andere Märkte für H2, eben nicht nur FCEV's, obwohl die derzeit in aller Munde sind.

Nehmen wir nur mal die Düngemittelproduktion auf Basis von Ammoniak (NH3). Weltweit werden pro Jahr ca. 170 Mio Tonnen NH3 produziert. Wenn man das umweltfreundlich auf Basis von Wasserstoff machen würde, benötigt man ca. 30 Mio Tonnen H2 (und spart dabei 1 Billiarde Tonnen an CO2 ein).  

Die derzeitige Düngemittelindustrie über einen relativ langen Zeitraum von 50 Jahren auf H2-Versorgung mittels Elektrolyse umzustellen würde bedeuten:
- pro Jahr ca. 600000 Tonnen H2 per Elektrolyse bereitzustellen
- pro Jahr ca. 7000 MW Elektrolyseleistung (50% Auslastung)

Das ist das etwa 20-fache der derzeitigen Fertigungskapazität von NEL! Na gut, es gibt auch andere Hersteller, aber selbst wenn die sich den Kuchen teilen bleibt da genug für NEL.

Ich muss noch nachsehen wo sich die Düngemittelfabriken über der Welt verteilt befinden. Wenn die in den Fokus von Umweltschützern kommen dann bekommen sie Druck und werden umstellen müssen. Yara, Norwegen hat mit NEL bereits den Anfang gemacht...

Demnächst sehe ich mir mal den Wasserstoffbedarf von Raffinerien an. Da kommt auch einiges an H2-Bedarf zusammen.

Fragen an Euch:
Wieviel Umsatz wären 7 GW Elektrolyseapparate?
Wie ist die Lebensdauer von den Apparaten?




   

05.05.19 11:47

17874 Postings, 7671 Tage preisfuchsInteressant

05.05.19 12:28
1

66 Postings, 659 Tage Onkel Nel SonBei lang und schwarz

Sind die zittrigen Hände , die Angst vor einer KE haben, unterwegs.  

05.05.19 12:43
1

6063 Postings, 1015 Tage na_sowas@rembremerdeng

Ja die Düngermittelindustrie hat ein riesiges Potential und mit Yara hat der größte der Welt mit NEL eine Vereinbarung geschlossen.
Wir sind dabei wenn es auch hier zum großen Wandel kommt.
1MW kostet heute 1 Mio ? bei NEL......sprich 7 GW machen stand heute 7 Milliarden ? Umsatz aus.
Lokke spricht immer von scale up und im Zuge  dessen sollten die Kosten um 40% fallen, warten wir ab wo wir in 3 Jahre stehen mit den Kosten.
Marge laut Lokke zwischen 20-30% wäre schön wenn es dann auch so ist bei einem halbautomatisierten Werk.
Elektrolyseure sind sehr robuste Geräte und ich denke die Lebensdauer dürfte sehr hoch sein.  

05.05.19 12:44

35 Postings, 1053 Tage somal@REMBREMERD weiter interessante Frage dazu ...

... woher kommt der Strom dafür her?
7GW x 24h x 365Tage = 61.32 TWh/Jahr

https://www.energy-charts.de/energy_pie_de.htm  

05.05.19 12:52

7602 Postings, 2277 Tage Ebi52Lang &Schwarz

hat den Vorteil des außerbörslichen Handelns,aber besorgniserregend sehe ich den Kursabsturz vom Samstag schon! Und eine Begründung dafür ist weggeschwatzt worden!  

05.05.19 12:53

6063 Postings, 1015 Tage na_sowas@somal

Diese Menge an Strom für Düngermittel konzentriert sich ja nicht auf einen Fleck oder auf ein Land.
Das verteilt sich über den Erdball und sollte mit Ausbau des Wind, Wasser und Solarstroms zu stemmen sein.
Die stellen sich ein paar Windräder und Elektrolyseure neben das Düngerwerk und schon hat man grünen Ammoniak....mal plakativ gesprochen.  

05.05.19 12:54
was willst du denn für eine Begründung? Die kannst du dir doch selber geben. Erstens das Leute einfach ihr Geld realisieren und zweitens das die Zahlen noch nicht gut werden. Ist doch alles bekannt.  

05.05.19 13:00
1

6063 Postings, 1015 Tage na_sowas@ebi

Der "Kurssturz" bei L&S ist mit mini Umsatz passiert. Da ist vielleicht ein SL abgefischt worden. Und Oslo interessiert L&S 0,00!
Fundamental gibt es dafür keinen Grund, sonst wäre es hier schon großes Thema.
Das es nächste Woche eine Korrektur geben kann wäre völlig normal und vernünftig.
Es kann durchaus 10% runter gehen aber auch ratzfatz bis zu 1? hochlaufen. Ich würde für beide Szenarien nicht die Hand ins Feuer legen.
Im Shortregister steht niemand.....0% short in NEL.  Es wäre mir im Moment auch zu heiß darauf zu wetten.  

05.05.19 13:09
1

6063 Postings, 1015 Tage na_sowasJapan und Norwegen

Das Land der aufgehenden Sonne beabsichtigt, norwegischen Wind und Gas in Form von flüssigem Wasserstoff auf See zu importieren. Dies könnte Norwegen neue Perspektiven für die Schaffung von Wohlstand und den Export bieten, sagen zwei norwegische Forscher.

https://geminiresearchnews.com/2015/04/liquid-wind-and-gas-to-japan/  

05.05.19 13:48
1

49 Postings, 577 Tage doc_h2letzte woche

samstag gings auf (wenn ich mich nicht irre - jedenfalls wars ein klares minus) bei lang &schwarz auf 64c runter. ist das keinem aufgefallen? montag hat das keinen mehr interessiert, weils einfach null einfluss hatte.  

05.05.19 14:10
2

1040 Postings, 635 Tage DampflokDer Kurs wird in Oslo gemacht

oder dort wo der höchste Umsatz liegt.  

05.05.19 14:29

114 Postings, 629 Tage REMBREMERDENG@somal

"...... woher kommt der Strom dafür her?..."
Die Frage ist völlig berechtigt!  Aber ich kann sie Dir nicht beantworten. Genauso wie ich nicht verstehen kann, wie man derzeit in D unterwegs ist, viele Kraftwerke abzuschalten und zukünftig nahezu ausschliesslich auf erneuerbare Energien setzt. Man geht sogar soweit dass man Regelreserve welche man bisher in Österreich vorabbestellt hat nun abmeldet, mit der Begründung man benötige sie zukünftig nicht mehr.
In meiner Ausbildung war vieles dem Diktum Wirkungsgrad und Wirtschaftlichkeit unterworfen. In meinem Beruf war ich dann immer gehalten entsprechend zu denken und zu handeln. Seit einigen Jahren jedoch stelle ich eine Veränderung fest. Es genügt nicht mehr nur nach den alten Regeln zu handeln, sondern es geht jetzt auch um Themen wie Ökologie, Umweltschutz, Kultur, etc. Nicht dass diese früher keine Rolle gespielt hätten, nur jetzt sind sie Schwerpunktthemen. Und Politiker haben das sagen, welche von den Themen, welche ich gelernt und in denen ich gearbeitet habe, wenig Ahnung haben. Gleichzeitig gehen Jugendliche auf die Strasse und demonstrieren für Dinge die ihnen wichtig erscheinen, für die sie jedoch nur sehr einfache Antworten haben, und deren Komplexität sie nicht annähernd verstehen.  Aber sie bekommen Gehör, und es wird ensprechend gehandelt. Ich kann mich dem verschließen, oder ich kann mitgehen. Seit geraumer Zeit habe ich mich für das mitgehen entschieden. Allerdings werde ich sehr gut aufpassen um den Zeitpunkt nicht zu verpassen, an dem die Masse merkt dass etwas schiefläuft. Ob der Zeitpunkt aber überhaupt kommt kann ich nicht sagen. Und bis dahin werde ich in NEL und ähnlichen Firmen investiert bleiben.

Das alles beantwortet Deine Frage natürlich nicht. Aber ich vermute dass auch andere Dir keine erschöpfende Antwort geben können.    
 

Seite: 1 | ... | 10 | 11 | 12 |
| 14 | 15 | 16 | ... | 1058   
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Fjord, Mickymaus007, tolksvar, Vestland

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln