finanzen.net

Morphosys: Substanz beginnt sich durchzusetzen

Seite 252 von 253
neuester Beitrag: 13.05.18 17:57
eröffnet am: 02.01.07 23:07 von: ecki Anzahl Beiträge: 6319
neuester Beitrag: 13.05.18 17:57 von: nutella28 Leser gesamt: 410223
davon Heute: 3
bewertet mit 55 Sternen

Seite: 1 | ... | 249 | 250 | 251 |
| 253  

29.12.08 21:58
3

96454 Postings, 7163 Tage Katjuschaach Gottchen, du nimmst den Split ja wichtiger

als die investierten User.

Frag mich was das soll?

Ein Split ist aus meiner Sicht total nebensächlich, aber hat die von mir angesprochenen kleinen psychologischen Effekte.

Letztlich ist Morphosys klar unterbewertet, und wenn du das anders sehen würdest, würdest du hier nicht deine Zeit verschwenden. Insofern überleg dir mal, was ich mit meinem sarkastischen Beitrag zu deiner "Gewinnmaximierung" meinte!

Auch ich halte übrigens Aktien sehr selten länger als 1-2 Jahre. Zum traden nutze ich allerdings Zertis und OS, und dann halte ich die Scheine oft nicht mal 2 Tage. Morphosys hingegen ist jetzt 4 Jahre seitwärts gelaufen, trotz klasse fundamentaler Entwicklung. Irgendwann wird der Ausbruch nach oben kommen. Da warte ich lieber darauf, als jetzt zu riskieren trotz Unterbewertung auszusteigen, nur um möglicherweise bei 14-15 ? wieder einsteigen zu können.  

29.12.08 23:16

606 Postings, 3986 Tage Leo35Ich glaube, dass gerade Biotechs eine gute Branche sind länger gehalten zu werden,

besonders wenn das Geschäftsmodel so risikoarm ist wie bei Morphosys; das Risiko kommt erst, wenn man mal genau weiss, in welchen Indikationen tatsächlich P1-P3 Studien stattfinden, wie wiksam die MOR Antikörper sind im Verlgiech zu bestehenden Lösungen bzw. ob bisjetzt z.B.nicht heilbare Krankheiten anvisiert werden etc...

Mein Tipp: MOR kaufen und mal 3-5 Jahre halten und dann hoffentlich mit einer ordntlichen Pipeline von Medikamenten in der P1 bis P3 Phase..

Es gibt noch einen anderen guten Grund MOR zu kaufen, nämlich der, dass diese Branche einfach noch nicht im Fokus der Anleger und Analysten ünerhaupt stand; mit Biotechs lässt sich einfach nicht auf die Schnelle Geld verdienen, dazu gab es noch zu viele Misserfolge in der Vergangenheit; aber das wird sich ändern - dafür passiert zu viel in der Branche.

 

30.12.08 00:53
2

51327 Postings, 7064 Tage eckiDas schnelle Geld lässt sich nicht verdienen.

Mag sein. Letztlich wird es drauf ankommen, ob eine Neubewertung stattfindet.

Aktuell ist MOR immer noch lächerlich niedrig bewertet mit KGV unter 20 und massivem Wachstum, und dabei wird so viel Geld investiert, das man auch ein KGV von 12 ausweisen könnte.

Alles verlorenes Forschungsgeld? Nicht umsonst hat sich MOR2008 der allgemeinen Krise entzogen, eben weil sie schon so billig war. Sollte mal jemand anfangen der Pipeline Perspektive einzupreisen dann sind auch schnelle 100% drin.  

30.12.08 08:23
1

606 Postings, 3986 Tage Leo35MOR wird heute eben noch als Forschungsdienstleister wahrgenommen und nicht

als angehendes Pharmaunternehmen, daher ist auch ein KGV von 20 durchaus ok. Sobald die Pipeline aber mal sichtbarar wird in Form klinischer Produktkandidaten wird sich das ändern. Ab dann werden Analysten die Pipeline mit einbeziehen...ich denke inbesondere erfolgreiche P2 Studien werden das auslösen, weil dort auch schon die Effizienz eines neuen Wirkstoffs nachgewiesen wird.  

30.12.08 08:39
2

606 Postings, 3986 Tage Leo35und nicht zu vergessen, viel hängt natürlich vom eigenen Programm und dessen

Fortschritt ab; denn im Unterschied zu den Auftragsarbeiten werden hier eventuelle Partnerschaften nach erfolgreicher P2 Phase sehr viel lukrativer sein für MOR; schaut man sich andere Biotechs an, dann sind 50 % Beteiligungen am Umsatz durchaus normal. Das würde auch bedeuten, das ein eigenes Medikament durchaus 5-10 mal so viel Umsatzbeteiligung für MOR ergeben würde, wenn es nach erfolgreicher P2 Studie auslizensiert würde bzw.mit einem anderen Unternehmen gemeinsam entwickelt würde im Vergleich zu einem der den laufenden mehr als 50 R&D Projekten.

Trotzdem ist der Effekt der laufenden >50 präklinischen R&D Pojekte nicht zu unterschätzen; alles was davon mal in den Markt kommt beschwert MOR Umsatz / Gewinn ohne das dafür noch was getan werden muss. Irgendwann wird es für MOR esponentiell nach oben gehen und das kann von mir au ach gerne noch 3-4 Jahre dauern.

 

30.12.08 10:49
1

25951 Postings, 6691 Tage PichelGodmode heute

MORPHOSYS - Erwacht aus dem Dornröschenschlaf?   Zum Merkzettel   Drucken   Als PDF exportieren  


30.12.2008 10:16  

Morphosys - WKN: 663200 - ISIN: DE0006632003

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 18,78 Euro

Am 06.02.2007 markierte die Aktie von Morphosys splitbereinigt ein Hoch bei 20,16 Euro. Damit endete zunächst einmal eine Aufwärtsbewegung, die nach dem Allzeittief bei 1,56 Euro im Dezember 2002 eingesetzt hatte.

Nach diesem Hoch setzte eine Korrekturbewegung ein. Diese lief recht volatil ab, denn im Tief notierte der Wert bei 10,91 Euro. Diese Korrektur lief als Seitwärtsbewegung ab.

Im gestrigen Handel durchbrach der Wert eine Abwärtstrendvariante, die aktuell bei 17,35 Euro verläuft, mit einer langen weißen Kerze. Heute morgen setzt sich der Wert zunächst weiter nach oben ab.

Bei 20,16 Euro liegt mit dem Hoch aus 2007 eine wichtige Hürde. Diese dürfte die Aktie im ersten Anlauf nur schwerlich signifikant durchbrechen können. Im bereich um 20,16 Euro könnte es also zu Gewinnmitnahmen kommen. Dabei könnte die Aktie noch einmal in den Bereich um 18,00 bis 17,00 Euro zurückfallen, also entweder den kurzfristigen Aufwärtstrend testen oder gar auf den gebrochenen Abwärtstrend zurückfallen. Wenn dann an einer dieser Marken wieder  Kaufinteresse aufkommt, dann stünden die  Chancen auf einen Ausbruch über 20,16 Euro gar nicht schlecht.

Falls die Aktie aber doch wieder unter den Abwärtstrend bei aktuell 17,35 Euro abfallen sollte, dann wären Abgaben bis ca. 15,60 oder gar 12,00 Euro möglich.
-----------
"Worüber die Trader in den Foren im Internet meist diskutieren ist zwecklos. In der Regel sind Methoden, die Schweigen umgibt, häufig Gold." (Emilio Tomasini)

Gruß Pichel

30.12.08 11:01
3

25951 Postings, 6691 Tage Pichelwindowdressing

DJ: MARKT/Morphosys von "Window Dressing" gestützt
Morphosys werden zum Jahresende von "Window Dressing" gestützt, heißt es aus
dem Handel. "Zum Jahresende profitieren einige Fonds von Mittelrückflüssen.
Morphosys hat dann auch unter einigermaßen guten Umsätzen in den letzten Tagen
zulegen können", fasst ein Händler zusammen.

 Vor dem Aktiensplit am 23. Dezember war die Aktie wiederholt an der
psychologisch wichtigen Marke um die 50 EUR gescheitert. Seidtem legte sie
bislang um mehr als 6% zu. Auf Jahresbasis ergibt sich damit ein Aufschlag von
19%, womit Morphosys der einzige TecDAX-Wert im Plus ist. Aktuell gewinnt die
Aktie 1,9% auf 18,90 EUR. Der nächste Widerstand liegt im Bereich um die 19,16
bis 19,18 EUR, an dem die Titel im Tagesverlauf bereits zweimal gescheitert ist.

  DJG/eyh/mod/raz

 (END) Dow Jones Newswires

 December 30, 2008 04:59 ET (09:59 GMT)
Dow Jones & Company, Inc.2008
-----------
"Worüber die Trader in den Foren im Internet meist diskutieren ist zwecklos. In der Regel sind Methoden, die Schweigen umgibt, häufig Gold." (Emilio Tomasini)

Gruß Pichel

30.12.08 16:25
4

51327 Postings, 7064 Tage eckiJahreskerzen

 
Angehängte Grafik:
mory.png (verkleinert auf 79%) vergrößern
mory.png

30.12.08 16:27
3

51327 Postings, 7064 Tage eckiHalbjahreskerzen

Tolle Ausbruchskerze!  
Angehängte Grafik:
morhj.png (verkleinert auf 79%) vergrößern
morhj.png

30.12.08 16:32

4579 Postings, 6837 Tage tom68Na das ist doch ein wirklich

guter Jahresabschluß. Schaun wir mal, wohin die Reise geht.

Ich geh jetzt gleich wieder ins Bett, denn Eckis Grippe ist jetzt
auch bei mir angekommen...

Guten Rutsch Euch allen!
-----------
Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.  Konrad Adenauer

30.12.08 16:37
3

51327 Postings, 7064 Tage eckiQuartalskerzen:

Steigende Kurse, steigende Umsätze
Es geht klar gegen Oberkante des blauen Mehrjahrestrends. Hoffentlich kann dieser zügig geknackt werden, er ist schon zu lange dominierend.....
In Orangerot ist der Novartis-Trend eingezeichnet. Er hat zwar noch nicht sehr viele Auflagepunkte aber er umschliesst alle Kurse, seit Novartis den ersten Deal mit Morphosys abgeschlossen hat. Der erste deal half zum break even, die Erweiterung schaffte Planungssicherheit, der Großdeal Ende 2007 ermöglichte Morphosys den beschleunigten Aufbau einer eigenen Pipeline.
Jedenfalls ist die Steigung des Trends blau für ein so erfolgreiches Unternehmen einfach auf Dauer zu gering. Wer will MOR 2011 schon bei 15 bis 27 sehen?  
Angehängte Grafik:
morq.png (verkleinert auf 79%) vergrößern
morq.png

30.12.08 16:53
4

51327 Postings, 7064 Tage eckiMonatskerzen:

Der klare Aufwärtstrend seit Herbst 07 hat im Dezember einen furiosen und gapfreien Sprint angesetzt.  
Angehängte Grafik:
morm.png (verkleinert auf 79%) vergrößern
morm.png

30.12.08 17:37
2

51327 Postings, 7064 Tage eckiDie interessantesten Werte des Jahres 2008

Die interessantesten Werte des Jahres 2008

30.12.2008 - Dax, Volkswagen, Commerzbank, Morphosys, Conergy, Biotest, Hypo Real Estate und viele andere Unternehmen im Blickpunkt des Handelsjahres

 

Am nachrichtenarmen letzten Handelstag des Jahres lohnt es sich nicht wirklich, die aktuellen Kursbewegungen einzelner Aktien zu analysieren. Interessanter ist es, sich die Veränderungen auf Jahresbasis anzusehen. Kaum ein Experte hatte zu Jahresbeginn einen solchen Crash vorhergesehen. Aus Sicht von 12 Monaten hat der Dax mehr als 40 Prozent eingebüßt, der Mdax gibt um 44 Prozent nach, während beim TecDax ein Minus von rund 49 Prozent notiert werden muss. Da wirken die etwa 37 Prozent Minus beim Dow Jones schon fast moderat.

 

Wenig anders sieht es bei den einzelnen Aktien aus. Im Dax gibt es nur einen Wert im grünen Bereich: Volkswagen kann im Jahresvergleich um mehr als 60 Prozent zulegen. Der Einstieg von Porsche, der Höhenflug aufgrund der Spekulationen, all das verhilft dem Autobauer, trotz Warnung von Analysten, zum Platz an der Sonne. Tief im Keller stehen dagegen die Papiere von Infineon, die im Jahresverlauf rund 90 Prozent nachgegeben haben. Das hat nicht nur mit der Schwäche der Tochter Qimonda zu tun, doch so mancher Aktionär wäre sicherlich froh, wenn dieses „Projekt“ im kommenden Jahr gelöst werden könnte. Mit der Commerzbank (-75 Prozent), der Postbank (-75 Prozent) und der Deutschen Bank (-70 Prozent) gehören drei Banktitel ebenfalls zu den großen Verlierern des Jahres. Die Banken- und Finanzkrise fordern ihren Tribut. Noch immer ist nicht klar, ob nicht noch weitere Unannehmlichkeiten in den Büchern zu finden sind. Doch das kommende Jahr sollte für Banken, auch dank des Rettungspaketes der Bundesregierung, wieder bessere Augenblicke bringen.

In anderen Indizes ist die Situation nicht besser. Der TecDax hat ebenfalls nur einen Wert im Plus, Morphosys (+15 Prozent). Ganz am Ende der Liste finden sich die Solarwerte mit Conergy (-95 Prozent) an der Spitze. Die Finanzprobleme und die jüngste Kapitalerhöhung haben dem ehemaligen Vorzeigeunternehmen mächtig zugesetzt. Doch auch die Investoren von Solon (-81 Prozent), Roth&Rau (-77 Prozent) oder Manz (-76 Prozent) können mit dem Jahresverlauf nicht zufrieden sein. Doch auch hier steckt für 2009 einiges an Potential dran. Bisweilen sind die Unternehmen mit dem Trend nach unten gegangen, fundamental ist manches gar nicht so düster.

Während im MDax mit der Norddeutschen Affinerie (+8 Prozent) auch nur ein Unternehmen auf Jahresbasis im Plus steht, sind es im SDax immerhin vier Companies: Biotest (+42 Prozent), Klöckner-Werke (+11 Prozent) sowie Fielmann und MVV Energie (beide +2 Prozent) haben den Anlegern das Jahr ein wenig versüßen können. Bei den kleinen und mittelgroßen Werten sind Arques (-90 Prozent), C.A.T. Oil (-87 Prozent), Hypo Real Estate (-91 Prozent) und ProSiebenSat.1 (-86 Prozent) die großen Verlierer.

Man muss schon etwas genauer schauen, um auf Jahresbasis überhaupt größere Gewinner auszumachen, die am Markt zumindest ein wenig bekannt sind. Fündig wird man dann beispielsweise bei BBK Kontor Berlin (+1.336 Prozent), Mediantis (+439 Prozent), SGL Carbon (+176 Prozent), Jerini (+140 Prozent), Arbomedia (+106 Prozent) oder Ersol (+49 Prozent). Am anderen Ende der Liste stehen solche Unternehmen, die im laufenden Jahr einen Insolvenzantrag stellen mussten, was die Kurse verständlicherweise in den Keller brachte. Dazu zählen 10tacle Studios, Hirsch, Lintec und Thielert, die bis zu 99 Prozent eingebrochen sind.
( js )
4investors.de

 

30.12.08 22:11
5

4463 Postings, 4686 Tage SarahspatzWindowdressing?

Weiß nicht. Mor ist ja vorwiegend bei Biotech-Fonds im Depot. Die Branche ist allgemein gut gelaufen. Ob da große Publikumsfonds was gekauft haben? Die fanden vorher Bio riskant und wollen sich jetzt damit schmücken, Outperformer im Tecdax zu sein? Glaub ich nicht.
Eher die Abgeltungssteuer-Anleger. Die denken: hey, ne Mor kannst Du Dir in Krisenzeiten mal ein paar Jahre steuerfrei in's Depot legen. Da kann nicht soviel schief gehen.

Preis, haste geschmissen? Meine kriegste nicht mehr steuerfrei *g*.
-----------

30.12.08 23:02
3

15491 Postings, 7358 Tage preisja , bin heut zu 19 raus .

depot geräumt . mein geposteter tepladeal ist heute auch beendet worden ,und das jahr ist damit mit nettem plus abgeschlossen .
ich schreibe den anstieg der letzten tage auch den steuersparern zu . von mor bin ich natürlich  überzeugt aber die paar steuerspareuronen hol ich locker wieder rein .
ich hab hier so viele käufe und verkäufe von mor aktien dokumentiert , daß ich, glaube ich nicht übertreibe , wenn ich behaupte die kursperformance um ein x faches geschlagen zu haben .
ich freu mich auch für euch , wenn sie jetzt durchläuft bis 40 .

grüße und viel glück im neuen jahr.
-----------
ja preis , "Die Macht" wird mit dir sein .
(Yodangelam)

02.01.09 09:54
1

3817 Postings, 5372 Tage SkydustFOCUS-MONEY - MorphoSys Kursziel 57 Euro

09:20 02.01.09

München (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "FOCUS-MONEY" sehen bei der Aktie von MorphoSys (Profil) ein Kursziel von 57 Euro.

Pharmakonzerne aus der ganzen Welt würden sich an das Unternehmen wenden. In ihrem Auftrag suche MorphoSys dann nach Antikörpern für die gewünschten Ziele. Einen Teil der Rechte an den Antikörpern behalte MorphoSys. Wenn die klinische Entwicklung voranschreite, erhalte das Unternehmen Prämien und später, sofern die Medikamente den Markt erreichen würden, eine Umsatzbeteiligung. Auf diese Weise sei der Konzern an 55 Projekten beteiligt.

Aus einem Abkommen mit Novartis erhalte MorphoSys bis zu eine Milliarde USD in den nächsten Jahren. MorphoSys habe auch begonnen, selbst Medikamente zu entwickeln. Die Pipeline sei mit zwei Projekten aber noch sehr klein.

Die Experten von "FOCUS-MONEY" sehen bei der Aktie von MorphoSys ein Kursziel von 57 Euro. Ein Stoppkurs sollte bei 38 Euro gesetzt werden. (Ausgabe 02/09) (02.01.2009/ac/a/t)  

02.01.09 10:07
1

390 Postings, 4817 Tage VilleFocus Money!

Hallo Split! :-))  

02.01.09 11:56
4

170 Postings, 4657 Tage Maik300@Focus

Man sind die Behindert und glaub dem Scharlatanen nicht die labbern nur scheisse !

Deren Kursempfelungen sind schon immer fürs Klo gewesen . 

 

02.01.09 12:13
4

4463 Postings, 4686 Tage Sarahspatzso isses

ich weiß noch genau wie die vor ein paar Jahren Infineon bei 18 Euro gesehen haben. Mit Aufmachertitel und allem Getöse.  

02.01.09 14:55
4

51327 Postings, 7064 Tage eckiFocus Money, wenig Licht und viel Schatten

Die "Analysten" bei Focus Money geben sich Mühe zu den schlechtestetn der Branche zu gehören.
Wenn man eine Empfehlung zu einer Aktie aufsetzt, sollte man doch wenigstens die Unternehmensmeldung der letzten Wochen anschauen? Zu viel der Mühe, wenn man noch schnell nach der Silvesterparty was aus dem Ärmel schütteln will.

Am 30.12., unmittelbar vor Börsenschluss schrieben sie noch:

http://www.focus.de/finanzen/boerse/aktien/MONEY-boerse/mone…

30.12.08, 11:08
2008 war ein verlorenes Jahr
Dieses Jahr ist wohl kein Anleger ungeschoren davongekommen. Es war das schlimmste seit der großen Depression in den 30er-Jahren. Ein Rückblick.
Von FOCUS-MONEY-Redakteur Helmut Achatz

Nur 1931 während der großen Depression fiel das amerikanische Börsenbarometer binnen zwölf Monaten prozentual noch stärker ab als im Katastrophenjahr 2008. Damals verlor der Dow Jones die Hälfte an Wert, 2008 waren es „nur“ 36 Prozent. Börsenguru und Buchautor Max Otte hat insofern recht, wenn er sagt, dass „wir gemeinsam das schlimmste Börsenjahr seit 1931 überstanden haben“.

....

Dann zu anderen Indizes und auch noch das hier:

Schatten fällt auf Solaraktien

Im Technologiewerte-Index TecDax gibt es keinen richtigen Gewinner: Morphosys schlug sich noch am besten, auf Jahressicht verbucht die Aktie dennoch nur eine schwarze Null.

xxxxxxxxxxxxxxx

16% plus sehen sie als schwarze null an. augen verdrehen Da kann man schon auch mal nen Split übersehen. weinen
 

xxxxxxxxxxxxxx

Ansonsten: Weiter im neuen Thread?!

 

02.01.09 17:42
2

15491 Postings, 7358 Tage preisso schnell kanns gehen .

bin wieder dabei .
viel glück im neuen jahr .
-----------
ja preis , "Die Macht" wird mit dir sein .
(Yodangelam)

13.01.09 16:37

15491 Postings, 7358 Tage preiszu 16,40 heute verdreifacht .

damit hab ich alle wieder , die zu 19 raus sind , und hab noch cash .
-----------
Broccoli hat auch Gefühle !
Die Arivagruppe "Rettung Aufrechten Frischgemüses" RAF

14.01.09 18:48
2

51327 Postings, 7064 Tage eckiMorphoSys Rücksetzer nutzen

MorphoSys Rücksetzer nutzen

13.01.09 - TradeCentre.de

Lichtenstein, 13 Jan. (newratings.de) - Die Experten von "TradeCentre.de" empfehlen Kursrücksetzer zum Kauf der Aktie von MorphoSys (ISIN DE0006632003 / WKN 663200) zu nutzen.

Das Münchener Biotechnologieunternehmen strebe in 2009 ein zweistelliges Umsatzwachstum an. Das sage Firmenchef Simon Moroney den Experten im Hintergrundgespräch. "Wir blicken zuversichtlich auf das Jahr 2009 und spüren nur sehr geringe Auswirkungen der Finanzkrise auf unser Geschäft." Wegen der zahlreichen Partnerprogramme im Bereich therapeutischer Antikörper und einer umfassenden Partnerschaft mit Novartis habe MorphoSys eine sehr hohe Planungssicherheit für die kommenden Jahre.

Zur Gewinnentwicklung habe sich Moroney nicht geäußert. "Wir sind nicht EPS getrieben, sondern wollen verstärkt unsere eigene Produktpipeline ausweiten", sage der CEO. "Dadurch schaffen wir mehr Wert für unsere Aktionäre, als kurzfristig den Profit zu maximieren." Die Ausgaben für Forschung und Entwicklung würden in 2009 deutlich erhöht. "Wir wollen allerdings weiter profitabel bleiben und sind in der schönen Situation parallel unsere Pipeline ausbauen zu können", sage Moroney.

Mit MOR103, einem Antikörper gegen Rheumatoride Arthritis, würden die Bayern in 2009 den Start der klinischen Phase II anstreben. Nach Abschluss der Phase IIa, klinische Wirksamkeit beim Patienten, könnte die Substanz auslizenziert oder mit einem Partner weiterentwickelt werden. "Wir haben noch nicht entschieden, wie weit wir MOR103 selbst entwickeln." Nach eigenen Angaben habe die Substanz Blockbuster-Potenzial. Im Plan befinde sich auch MOR202. Für die Behandlung des multiplen Myeloms und bestimmter Leukämien könnte Anfang 2010 die klinische Phase I beginnen. Mindestens zwei weitere Mittel würden mit Partnern entwickelt.

"Unser Ziel ist, dass wir unsere eigene Pipeline deutlich ausbauen", sage der Firmenchef. Moroney habe Einlizenzierungen von existierenden Projekten als auch Übernahmen kompletter Unternehmen mit einer guten Pipeline nicht ausgeschlossen. Im Interesse seien Unternehmen im Bereich Antikörper mit dem Fokus Entzündung und Onkologie. Für Zukäufe habe das Unternehmen eine solide gefüllte Kriegskasse von gut 130 Millionen Euro. (Anmerkunfg: 30.9.08 waren es 127,3 mio€!)

"Dank der Finanzkrise sehen wir gute Chancen für Akquisitionen zu attraktiven Preisen. Diese Chance wollen wir nutzen." Dass MorphoSys die eigene Produktpipeline erheblich verstärken wolle, spiegele sich auch in der Verpflichtung eines Entwicklungsvorstandes wider. Mit Arndt Schottelius sei ein ehemaliger Manager von Genentech, dem vielleicht erfolgreichsten Biotech-Unternehmen auf der Welt, verpflichtet worden.

Für das Jahr 2008 habe der promovierte Chemiker auf die aktuelle Prognose verwiesen. Bei einem Umsatz zwischen 73 und 76 Millionen Euro, solle ein operativer Gewinn von bis zu 16 Millionen Euro erzielt werden. Netto könnten gut zwölf Millionen Euro übrig bleiben. Bereits nach neun Monaten habe der operative Gewinn 15,1 Millionen Euro betragen. Nicht auszuschließen sei nach Erachten der Experten also, dass die erhöhte Gewinnprognose nochmals übertroffen werde. Grund für die Anhebung der Prognose im Oktober sei in erster Linie gewesen, dass die Forschung- und Entwicklungskosten in 2008 lediglich bei 9 anstatt bei 13 Millionen Euro liegen würden.

Die Aktie von MorphoSys habe sich im Crash an den Börsen sehr gut gehalten. Mit einem Börsenwert von über 400 Millionen Euro sei das Unternehmen aufgrund der zahlreichen Partnerprogramme und hohen Planungssicherheit sehr günstig bewertet. Die Experten würden MorphoSys sogar für das beste Biotech-Unternehmen in Deutschland halten.

Die Experten von "TradeCentre.de" raten Rücksetzer in der Aktie von MorphoSys zum weiteren Kauf der Anteilsscheine zu nutzen. (Analyse vom 13.01.2009) (13.01.2009/ac/a/t)

 

14.01.09 19:08
1

51327 Postings, 7064 Tage eckiMittlerweile ganz schön deftig.

Der Gesamtmarkt zieht mal wieder kräftig runter.

In ca. 3 Wochen Vorabzahlen mit erneuter Ergebnisprognose-Anhebung? ;-)

Der cash sei auf über 130 mio? gestiegen und der Umsatz wird auch 2009 zweistellig wachsen. Ist doch sehr schön. Nur das Ergebnis wird so nicht mitsteigen, denn man will weiter massiv die Pipeline ausbauen.

Alles bekannt, alles betont sicher und unaufgeregt. :-)  
Angehängte Grafik:
mor.png (verkleinert auf 79%) vergrößern
mor.png

27.02.09 21:56

51327 Postings, 7064 Tage eckiFirmeneigene Produktpipeline

Stand Ende 2008
-----------
Angehängte Grafik:
mor-bipk2009-s11.png (verkleinert auf 74%) vergrößern
mor-bipk2009-s11.png

Seite: 1 | ... | 249 | 250 | 251 |
| 253  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
Microsoft Corp.870747
NEL ASAA0B733
Infineon AG623100
Apple Inc.865985
Amazon906866
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Ballard Power Inc.A0RENB
BayerBAY001
Siemens AG723610