NEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Seite 1056 von 1110
neuester Beitrag: 19.01.21 18:02
eröffnet am: 01.05.19 10:58 von: na_sowas Anzahl Beiträge: 27736
neuester Beitrag: 19.01.21 18:02 von: Green_Deal Leser gesamt: 6204507
davon Heute: 12458
bewertet mit 69 Sternen

Seite: 1 | ... | 1054 | 1055 |
| 1057 | 1058 | ... | 1110   

30.11.20 16:26
5

2381 Postings, 5003 Tage borntoflyWas Nikola hier aufführt ist sicher...

...nichts für schwache Nerven aber auch nicht besonders ungewöhnlich in dieser Phase der Unternehmensentwicklung. M.E. wollte GM Nikola über den Tisch ziehen, was Gott sei Dank nicht funktioniert hat. Nicht jede Partnerschaft ist dem Geschäft dienlich. Ich wage sogar zu behaupten, dass GM hinter den ganzen Angriffen steht die TM betreffen. Je schneller Nikola sich von GM trennt und auspreisen lässt je besser ist es. GM war der Anfang vom Übel. Man kann nur hoffen dass Russen und/oder Brady keine GM Trojaner sind.  

30.11.20 16:30

666 Postings, 623 Tage _easy@borntofly GM liefert die Plattform für One und Tw

o, offenbar wollen sie sich damit nicht zufriedengeben und noch Wiederverkäufer der Honda Brennstoffzellen sein. Da hätte Russel hart bleiben müssen und einfach sagen müssen: "Wir schauen uns eure Bz an, aber zum Einsatz kommen die wenn überhaupt erst in Generation 2 unserer Trucs. So aber zerstört Russel wieder Vertrauen in sich und das Management von Nikola.  

30.11.20 16:51

2847 Postings, 1320 Tage franzelsepGAPs Up Oslo

1. NOK 21.22
2. NOK 22.14

Memo an mich selbst ... ;-)  

30.11.20 16:52

6431 Postings, 1064 Tage na_sowasWas ist nun der bessere Deal für Nikola?

Ursprünglich hätte man GM Aktien im Wert von 2 Milliarden USD gegeben und im Gegenzug hätte GM Batterien und Brennstoffzellen in Anzahl X gegeben.
Nun bezahlt man offensichtlich für jede Brennstoffzelle und Batterie einen Betrag X.
Ich fürchte das dieser neue Deal nun günstiger werden kann..... schließlich kann man ja auch so eine Kapitalerhöhung um die 2 Milliarden USD durchführen, die viel Cash für die Dinge bringt.

Natürlich hätte man auch Bosch wieder ins US Boot holen können aber da ist wohl die Verbindung von Girsky zu GM noch stark.  

30.11.20 16:58

2847 Postings, 1320 Tage franzelsep@na_sowas

von den Rahmenbedingungen ist es auf jeden Fall besser, dass der Deal geplatzt ist. Mit dem Cash sammeln, habe ich noch leichte Bedenken. Das wird nicht mehr ganz so einfach nach diesen Vorgeschichten. Die Blutsauger stehen bestimmt schon vor der NKLA Tür.  

30.11.20 17:01
1

6431 Postings, 1064 Tage na_sowasNEL heute vom Handel ausgesetzt

Nikolas Milliarden-Dollar-Deal mit General Motors bröckelt!

Die Kooperationsvereinbarung zwischen Nikola und General Motors ist kleiner als ursprünglich angekündigt, was den Lkw-Hersteller dazu zwingt, die Abholpläne zurückzustellen.

Nikola Motors gab am Montag bekannt, dass sie ihre Kooperationspläne mit General Motors geändert haben.
Diese Absichtserklärung schließt nicht mehr ein, dass General Motors in den Besitz des Lkw-Herstellers übergeht, was sich auf die Produktion des elektrischen Pickups Nikola Badger auswirkt.

Der ursprüngliche Plan, der erstmals im September angekündigt wurde, sah vor, dass General Motors Nikola-Aktien im Wert von zwei Milliarden Dollar erhalten würde, was 11 Prozent des Aktienkapitals des Unternehmens entspricht.

Im Gegenzug sollte General Motors für große Teile der Produktion von Nikola Badger verantwortlich sein.

Der heutige Bericht besagt, dass die Zusammenarbeit noch intakt ist, die Unternehmen jedoch bei der Herstellung des Pickups nicht mehr zusammenarbeiten werden. Stattdessen wird General Motors Technologie für die Lastwagen von Nikola liefern.

Nikola schreibt, dass die Produktion des Badger-Autos von einer Partnerschaft in der Produktionslinie abhängig war und dass sie das Geld zurückzahlen werden, das sie aus Vorbestellungen erhalten haben.

Gleichzeitig betont das Unternehmen, dass die jetzt geschlossene Vereinbarung vorläufig ist.

Die Aktie fällt stark

Die Nikola-Aktie fällt nach der Ankündigung stark und ist zum Zeitpunkt des Schreibens im Pre-Trading an der Wall Street um 15,5 Prozent gesunken.

Gleichzeitig ist der Anteil von General Motors um 0,13 Prozent gesunken.

Die Anteile an Nikolas norwegischem Partner Nel wurden nach der Ankündigung mehrmals ausgesetzt. Zum Zeitpunkt des Schreibens ist die Aktie um 2,65 Prozent gestiegen.

https://min.e24.no/...avtale-med-general-motors-smuldrer-opp/a/Gar42x


Mehrere Aktien wurden ausgesetzt in Oslo, Probleme bei der Feinjustierung des neuen Euronext Handelsystems.

https://finansavisen.no/nyheter/bors/2020/11/30/...a-oslo-bors-mandag

 

30.11.20 17:03

666 Postings, 623 Tage _easy@franzselsep Die machen die angekündigte KE nächst

es Jahr, das ist eher weniger das Problem.  

30.11.20 17:06

666 Postings, 623 Tage _easy@na_sowas

Russel hat versprochen, daß sie PC S3 Zellen für die erste Generation einsetzen werden und evtl. Honda-Bz für nachfolgende Generationen. Wenn der CEO das Analysten und Anlegern im Conference Call verkündet, muss er das auch einhalten. Er kann nicht zwei Wochen hinterher das Gegenteil sagen.  

30.11.20 17:08
2

2847 Postings, 1320 Tage franzelsep@easy

Abwarten - NKLA wird eine KE machen, wenn sie es für angebracht halten. Die Blutsauger wissen das NKLA jetzt ziemlich zeitnah Cash generieren wollen bzw. müssen und somit werden sie auch versuchen den NKLA Kurs so billig wie möglich zu "machen" ... je früher NKLA ein Offering macht, desto besser ist es weniger zu verwässern. Jedoch sind hier noch offene Baustellen SEC, Ankerinvestoren ....
Das Ding wird richtig heiß gekocht.  

30.11.20 17:14

666 Postings, 623 Tage _easyNein müssen sie nicht

Sie haben derzeit genug cash. Lies mal dazu den CC:

https://seekingalpha.com/article/...nings-call-transcript?part=single  

30.11.20 17:15

6431 Postings, 1064 Tage na_sowasIch hoffe das dies bis Weihnachten kommt!

NIKOLA: WIEDERHOLT DIE ERWARTUNG EINER VEREINBARUNG MIT EINEM ENERGIEPARTNER VOR ENDE DES JAHRES

Oslo (TDN Direkt): Nikola ist weiterhin zuversichtlich, bis Ende des Jahres eine Vereinbarung mit einem Energiepartner über den Bau von Wasserstofftankstellen zu schließen. Ein Sprecher von Nikola sagte dies am Montag laut Reuters.

Darüber hinaus gibt das Unternehmen an, dass die Absichtserklärung, die Nikola am Montag mit General Motors angekündigt hatte, am 31. Dezember 2021 ausläuft und dass die Dachsabholung auf unbestimmte Zeit ausgesetzt wurde.

NS, finans@tdn.no Infront TDN Direkt, +47 21 95 60 70  

30.11.20 17:15
2

62 Postings, 55 Tage portovinoNKLA

Die Pressemitteilung von NKLA sagt einiges aus:

- kein Statement bei der PR von NKLA von GM
- man will sich nicht mit GM binden, daher ein MoU
- mein entwickelt den Truck weiter, vermutlich mit der Erfahrung aus Ulm und setzt mittelfristig auf den Bosch Powertrain
- die GM Story ist Geschichte

... Und in der neuen Fabrik in Arizona baut man ohne GM



 

30.11.20 17:16

2847 Postings, 1320 Tage franzelsepUS H2 Infrastruktur

liegt noch nicht vor der Tür und ich kann mir kaum vorstellen, dass NKLA noch etwas mit dem Ausbau einer möglichen H2 Infrastruktur zu tun hat. Das NKLA H2 Konzept muss in den USA neu überdacht werden. Da müssen strategische Allianzen her.  

30.11.20 17:17

2847 Postings, 1320 Tage franzelsep@portovino

es wird momentan viel Geld gedruckt, aber es liegt nicht auf der Straße.  

30.11.20 17:49

1346 Postings, 3769 Tage sonnenschein2010@nasowas


NIKOLA: WIEDERHOLT DIE ERWARTUNG

von wann ist das?  

30.11.20 18:08

6431 Postings, 1064 Tage na_sowasVon heute Mittag!

30.11.20 18:14
4

6431 Postings, 1064 Tage na_sowasNel Hydrogen und Tenaris

arbeiten beim Tankstellennetz für Brennstoffzellen-LKWs zusammen!

Die Unternehmen haben sich zum ersten Mal zusammengetan, um diese Infrastruktur in Kalifornien aufzubauen.
Ein Tankstellennetz für Feststoff-Wasserstoff-Brennstoffzellen-LKWs wurde als eine der größten Herausforderungen beim Einsatz von Flotten mit H2-Antrieb angesehen. Tenaris und Nel Hydrogen haben sich zusammengetan, um diese Infrastruktur nach Kalifornien zu bringen.

Dies ist eine Premiere im Bundesstaat und wird den Hafen von LA bis hin zu einem großen Binnenlagerkomplex abdecken.
Die beiden Unternehmen werden zusammenarbeiten, um den Einsatz von Wasserstoff als erneuerbare Energiequelle im Verkehr zu unterstützen. Dieses Tankstellennetz für Brennstoffzellen-LKWs in Kalifornien wird die Region vom Hafen von Los Angeles bis zu einem großen Lagerkomplex im Landesinneren bedienen . Ziel ist es, die auf dieser Strecke entstehenden Emissionen aus dem Transport von Sattelzugmaschinen erheblich zu reduzieren.

Die Partnerschaft wurde gegründet, um Hochdruck- Wasserstoffspeicherlösungen für die Installation von Shell in Long Beach bereitzustellen. Das als Shore to Store bekannte Projekt soll in verschiedenen Phasen skaliert werden. Zu Beginn wird es zwei Hochleistungstankstellen mit hoher Kapazität geben. Der erste wird in Wilmington in der Nähe des Hafens von Los Angeles sein. Der zweite wird in Ontario, Kalifornien, in der Nähe des Lagerzentrums sein. Diese Stationen befinden sich beide in der Inbetriebnahmephase für die Fertigstellung des gesamten Hochleistungs-Wasserstoff-Kraftstoffnetzes der Region.

Das Tankstellennetz für Brennstoffzellen-LKWs wurde erstmals im Jahr 2018 vorgestellt, als die Planung für das Projekt begann.
?Ein sehr herausforderndes Projekt wurde 2018 gestartet, als wir unser solides technisches Know-how, unser F & E-Know-how und unsere vertikalen Produktionskapazitäten zusammenbrachten, um einzigartige Lösungen zu entwickeln. Wir spielen eine wichtige Rolle in der Wasserstoffrevolution und sind ein verlässlicher Partner für unsere Kunden ?, sagte Michelle Della Briotta, Präsidentin von Tenaris für Europa.



Zu den Herausforderungen für dieses Projekt gehörte die Komplexität aufgrund des hohen Arbeitsdrucks und der Wasserstoffversprödung. Tenaris schloss einen vollständigen Forschungs- und Entwicklungsprozess ab und entwickelte die technischen Lösungen für die Herstellung von Schiffen mit den erforderlichen Spezifikationen, um die Beständigkeit gegen Ermüdungslebensdauer zu erhöhen und gleichzeitig Sicherheit und Qualität zu gewährleisten .

?Neben der hohen Leistung und Zuverlässigkeit der Tenaris-Produkte haben wir bei der Bereitstellung dieses Projekts die Kundenunterstützung vor Ort geschätzt, insbesondere für die Unterstützung bei der Montage der großen Gestelle für die Schiffe, die den Unterschied ausmachten hoch zu versichern Tanknetz für Brennstoffzellen-LKW - ZapfsäuleQualitätsstufen ?, erklärte Kyle McKeown, Product Support & Application Engineering Manager für Nordamerika bei Nel Hydrogen, während er über das Projekt des Tanknetzwerks für Brennstoffzellen-LKWs sprach.

https://www.hydrogenfuelnews.com/...-truck-refueling-network/8541092/  

30.11.20 19:39

6431 Postings, 1064 Tage na_sowasMorgen wird nochmal spannend bei Nikola

Dann laufen die Lockups der Aktien ab.
Mal schauen mit welchem Volumen wir morgen rechnen können.
Ich hoffe echt das da mal bald Ruhe eingekehrt, es ist mühsam aber gehört leider zu NEL.

 

30.11.20 19:52

2847 Postings, 1320 Tage franzelsepJa, Ja

dieses NKLA ;-)

Hier kommt noch etwas ohne NKLA und ziemlich zeitnah ;-)  

30.11.20 20:45

141 Postings, 215 Tage Danone2408eigentlich

haben wir ja gegenüber Freitag noch mit Plus abgeschnitten heute. Hätte mit viel stärkerer Reaktion Richtung Süden gerechnet. Na da hoffen wir mal auf bessere News die nächsten Tage und weiter geht's.  

01.12.20 06:48
1

4216 Postings, 3715 Tage philiponel

die nikola beteiligung wurde doch vollständig abgeschrieben oder nicht?
sollte das so sein,dürfte die ausschläge für nel nicht mehr so groß werden.

 

01.12.20 07:49

1040 Postings, 4347 Tage buddikatzeSolange Nel einen großen Anteil an Aktien

besitzt werden immer wieder Ausschläge kommen ,egal in welche Richtung.  

01.12.20 08:28

6431 Postings, 1064 Tage na_sowasDänemark

Wasserstoff ebnet den Weg für eine grüne Umwandlung!

Dänemark wird künftig immer mehr Energie aus Sonne und Wind erzeugen, so dass die Notwendigkeit, Schwankungen in der Stromerzeugung auszugleichen, zunehmen wird. Hier kann die lokale dänische Wasserstoffproduktion zu einem wichtigen Stück werden, das gleichzeitig den Weg für mehr Wasserstoffautos ebnet.

https://fdm.dk/nyheder/nyt-om-biler/...int-baner-vej-groen-omstilling  

Seite: 1 | ... | 1054 | 1055 |
| 1057 | 1058 | ... | 1110   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln