finanzen.net

Tom Tailor Holding AG

Seite 219 von 223
neuester Beitrag: 13.10.19 10:01
eröffnet am: 22.03.10 09:03 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 5573
neuester Beitrag: 13.10.19 10:01 von: derbestezock. Leser gesamt: 911632
davon Heute: 83
bewertet mit 20 Sternen

Seite: 1 | ... | 217 | 218 |
| 220 | 221 | ... | 223   

10.09.19 08:30

529 Postings, 2367 Tage Optimist1975TT

340 Milliarden geben muslimische Frauen für Mode aus. In Westeuropa wird dieser Bedarf kaum bedient. Warum verkauft man nicht einfach in den Bonita Geschäften passende Mode und benennt die Shops dann.z.B.:Medina.  

10.09.19 10:04
1

73 Postings, 371 Tage Perca@Optimist1975

Da muss man sehr vorsichtig mit dem Image sein.
In Deutschland ist eine Partei sehr weit vorne, die auf Rassismus setzt, Angst schürt vor der Islamisierung. Was würde es für einen Aufschrei geben, wenn eine deutsche Marke sich vom westlichen Markt zurückzieht, um auf den muslimischen Markt einzusteigen? Ich denke, dies würde nur mit starken Einbrüchen im Kerngeschäft einhergehen, um einen neuen Markt zu erobern, von dem man nicht sicher weiß, ob er funktionieren wird.  

10.09.19 10:24

529 Postings, 2367 Tage Optimist1975TT

@ Perca: Es gibt schon in den meisten Supermärkten z B:.Ayran, hab da keinen Aufschrei gehört, aber ich weiss, was du meinst. Irgendjemand wird auf die Veränderung der Bevölkerung reagieren und damit ein Bombengeschäft machen.  

10.09.19 10:46
1

73 Postings, 371 Tage PercaTT

Es ist aber schon ein Unterschied, ob ich im Supermarkt ein Produkt einführe, oder einen Laden komplett neu ausrichte und umbenenne.
Das Aldi jetzt Ayran anbietet tangiert kaum jemand negativ. Würde Aldi jetzt, um ein Klischee zu bedienen, sich Üldü nennen, dann wird sofort dagegen protestiert und viele Käufer würden zu anderen Läden ausweichen.
Was du vorschlägst ist ja kein kleiner Zusatz, sondern eine Wendung um 180 Grad.
Da sollte man eher entsprechende Produkte in den Onlineshop integrieren oder als Marke in andere Läden bringen.  

10.09.19 11:27

1101 Postings, 1781 Tage EtelsenPredatorPerca

Üldü = witzig!

Neenee, es war eben ein Fehler, das TT-Konzept über Bonita zu stülpen. Habe ich immer gesagt, und die Läden sahen aus wie second hand.
Nachdem Bonita nicht verkauft werden durfte/darf, bin ich gespannt, was passiert.
Irgendwann demnächst müssten ja TT-News kommen. Kann mir nicht vorstellen, warum es so schwierig ist, so ein Gutachten zu erstellen...  

10.09.19 11:30

1101 Postings, 1781 Tage EtelsenPredatorOptimist

Ich unterstelle, das die Zahl 340 Milliarden korrekt ist. Aber sie kaufen nicht alle Schador etc., sondern auch ganz "normale" Mode (wahrscheinlich sogar überwiegend). Nicht jede Muslima ist streng gläubig...  

10.09.19 11:49

529 Postings, 2367 Tage Optimist1975TT

Bei Bonita gibt es kaum mehr Kunden
die in andere Läden ausweichen könnten;)
War vorige Woche bei einem Restaurant(myIndigo)in dem 2 Frauen im Verkauf waren mit Kopftuch!!! Der Laden war trotzdem brechend voll...die Zeiten ändern sich.  

10.09.19 12:10

529 Postings, 2367 Tage Optimist1975TT

Der jährlich um 5%Prozent wachsende Markt soll 2024 umgerechnet ca.340 Milliarden Euro umfassen,heißt es im Jahresbericht zur islamischen Wirtschaft des Medienkonzerns Reuters.  

10.09.19 12:17

73 Postings, 371 Tage PercaTT

Wie gesagt, der Unterschied ist ob ich eine kleine Änderung vornehme (Einführung eines Produktes, Angestellte mit Migrationshintergrund), was, abgesehen von einen ewig gestrigen, gesellschaftlich voll akzeptiert und überall praktiziert wird, oder ob ich gleich alles komplett ändere, vom Firmennamen bis hin zu den Produkten. Hier wäre man Vorreiter, eine gewisse Partei würde sich sofort hierauf stürzen, das medienwirksam ausschlachten. Mir persänlich wäre es ja egal, aber man muss leider einsehen, dass hier mittlerweile eine große Macht über die Meinungsmache entstanden ist, über die man eigentlich nur den Kopf schütteln kann. Auch wenn sie mMn sonst nichts können, Angst entstehen lassen und Meinungen manipulieren können sie auf höchstem Niveau. Und ob man dann derjenige sein möchte, auf dessen Schultern dies gemacht wird, ist fragwürdig bis riskant. Es kann gut gehen, kann aber auch sehr stark nach hinten losgehen. Der Markt ist sicherlich da, auch wenn ich da bei Etelsen bin, ein Großteil trägt westliche Klamotten, der Markt ist daher nicht so groß wie die Zahl vermuten lässt, diesen Markt lässt sich eher mit einer neuen Firma, einer neuen Kette erschließen als eine bestehende hierfür zu opfern.  

10.09.19 12:34

529 Postings, 2367 Tage Optimist1975TT

Ein "Skandal" wäre super...gratis Werbung.Was wollen die ewig gestrigen machen. Läden anzünden? Vielleicht die Kebapstände auch gleich. Falls jemand Läden anzünden würde, wäre das durch die Versicherung eh abgedeckt. Mir ist alles lieber,  als jedes Quartal bei Bonita ein fettes Minus zu sehen.  

10.09.19 15:30
Dem Laden geht's gut, wenn man sich es leisten kann, den Posten des Head of Sales Women neu zu schaffen. Lehst die Meldung von heute Mittag.  

10.09.19 16:18

529 Postings, 2367 Tage Optimist1975TT

Lt.Finance Ausgabe Sept/Okt. Sagte Thomas Dressendörfer:"Wir bekommen Anfragen, vorwiegend von Strategen, die Bonitas mehr als 700 Standorte umfassendes Filialnetz für sich nutzen wollen....Die Gespräche mit den Banken verliefen konstruktiv".  

10.09.19 16:53

529 Postings, 2367 Tage Optimist1975TT

lt.Finance: War das Hauptproblem beim gescheiterten Bonitaverkauf eine Gewinnabführungsklausel, dadurch wäre TT in einem Zeitfenster bei einer Insolvenz von Bonita weitere Kosten nach dem Verkauf entstanden..war wohl ein unkalkulierbares Risiko.  

10.09.19 21:25

87 Postings, 1679 Tage onkelhansbonita

Wer bei Bonita eine Chance mit Bekleidung für Muslime sieht ist weltfremd. Auch hierbei eine Bedrohung durch die AfD herbeizuführen  ist schon sehr abenteuerlich . Bei Bonita, Gerry Weber, Esprit und viele andere sind Fehler gemacht worden.  Der Markt ändert sich gewaltig und überleben wird fast zur Glückssache.   Selbst Superdry   liegt am Boden.  

11.09.19 09:42

1101 Postings, 1781 Tage EtelsenPredatorOnkel Hans

Ich stimme dir zu mit Ausnahme Fehler bei Bonita". Diese Fehler machte TT (erst Holzer, dann die Nachfolger incl. Fosun).  

11.09.19 10:04

529 Postings, 2367 Tage Optimist1975TT

Islamische Mode bei Chanel, Versace und Burberry. Sport-Kopftücher bei Nike, Hidschabs aus Jeansstoff bei American Eagle. Dazu Kollektionen zum Fastenmonat Ramadan bei Mango, DKNY, Zara und Tommy Hilfiger. Die Modewelt, die sich in diesen Wochen wieder zum großen Schaulaufen in New York und Paris versammelt, scheint Muslimas endlich als Kundinnen wahrzunehmen.Modest Fashion? heißt das Schlagwort, unter dem sich solcherart ?zurückhaltende? Mode sich in den vergangenen fünf Jahren im Mainstream etabliert hat - also etwa Kleidungsstücke mit längeren Säumen und Ärmeln, höheren Halsausschnitten und blickdichten Stoffen. Models erscheinen mit Kopftuch auf dem Catwalk, Modemagazine zeigen Muslimas auf Titelseiten.Modest Fashion? heißt das Schlagwort, unter dem sich solcherart ?zurückhaltende? Mode sich in den vergangenen fünf Jahren im Mainstream etabliert hat - also etwa Kleidungsstücke mit längeren Säumen und Ärmeln, höheren Halsausschnitten und blickdichten Stoffen. Models erscheinen mit Kopftuch auf dem Catwalk, Modemagazine zeigen Muslimas auf Titelseiten.Modest Fashion? heißt das Schlagwort, unter dem sich solcherart ?zurückhaltende? Mode sich in den vergangenen fünf Jahren im Mainstream etabliert hat - also etwa Kleidungsstücke mit längeren Säumen und Ärmeln, höheren Halsausschnitten und blickdichten Stoffen. Models erscheinen mit Kopftuch auf dem Catwalk, Modemagazine zeigen Muslimas auf Titelseiten.
Modest Fashion? heißt das Schlagwort, unter dem sich solcherart ?zurückhaltende? Mode sich in den vergangenen fünf Jahren im Mainstream etabliert hat - also etwa Kleidungsstücke mit längeren Säumen und Ärmeln, höheren Halsausschnitten und blickdichten Stoffen. Models erscheinen mit Kopftuch auf dem Catwalk, Modemagazine zeigen Muslimas auf Titelseiten...Quelle gestern Kronenzeitung  

11.09.19 10:06

529 Postings, 2367 Tage Optimist1975TT

Sorry ist beim Kopieren was schiefgelaufen.  

11.09.19 11:56

529 Postings, 2367 Tage Optimist1975TT

Das Management ruft Feiern aus. Neue Angestellte werden für Toppositionen eingestellt. Die Chefetage hat offensichlich eine ganz andere Wahrnehmung als wir.

Eine Kapitalerhöhung würde Fosun wieder reales Geld kosten. Eine zeitlich begrenzte Bürgschaft ist sicher die risikoärmer und billigere Option; und wurde schon zweimal praktiziert.  

11.09.19 15:21

529 Postings, 2367 Tage Optimist1975TT

8 Bekleidungsketten sind in der jüngsten Vergangenheit pleite gegangen. Die Risikobereitschaft der Banken ist gering. Mir ist im Detail egal, was Bonita in Zukunft macht, aber mit dem alten Konzept weitetwurschteln, ist sicher der falsche Weg.
Was wäre mit Sportbekleidung für Bodybuilder.. die haben die Bereitschaft viel Geld für Oberflächlichkeiten auszugeben,  es gibt immer mehr von ihnen, meisten ist der Rumpf kurz, die Brust sehr breit und die Taille schmal..denen passen die üblichen Klamotten kaum.
 

11.09.19 19:38

1101 Postings, 1781 Tage EtelsenPredatorOptimist

Kaum faselst du was von Bodybuilder-Bekleidung, geht der Kurs gleich 7,5% in den Keller (lächel)..  

12.09.19 11:10

529 Postings, 2367 Tage Optimist1975TT

Ich bringe ständig neue Warenideen in mein Geschäft ein, oft freuen sich die Kunden einfach über Abwechslung. Im Tom Tailor webshop werden 120 Hosen für Herren angeboten, wenn man zum Beipiel 5 für sehr muskulöse  Männer anbieten würde, wäre das sicher ein nettes Zusatzgeschäft und eine Werbung.
Ein fescher mukelbepackter Bodybuilder, der auf seiner Brust Tom Tailor stehen hat, kann ich mir auch gut vorstellen.Können die Linie auch gerne Tom Strong nennen;)  

12.09.19 11:23
Aus meinem Lebensabschnitt des Ziehens/Stemmens/Drückens weiß ich, dass diese Bekleidung von echten kleinen Schwarzeneggers im Internet bei spezialisierten Shops zusammen mit ihren Nahrungsergänzungsmitteln kaufen.
Die normalen Besucher von Fitnessbuden tragen auch normale Sportbekleidung.
Unterm Strich dann doch eher Muslima als Zielgruppe als Schwitzer.  

12.09.19 12:22

529 Postings, 2367 Tage Optimist1975TT

Die Muslima kaufen ihre Bekleidung auch notgedrungen im Internet aus dem selben Grund, in der Einkaufsstrasse oder im Einkaufzentrum gibt es null Angebot für sie
Bonita kann man nicht einfach von heute auf morgen zusperren, die Mietverträge laufen bis zu 10 Jahre und bei den Angestellten müssen auch die Kündigungsfristen. eingehalten werden.
Beim Peek und Cloppenburg gibt es wenigsten 10 grosse Tische mit Normalopolos. Und 10 Tische mit Standardpullis von den verschiedenen Marken, alle hübsch gleich geschnitten. Von 100 Kunden, könnte man glauben, wären die Hälfte Lehrer oder Buchhalter.
Da wird massiv am realen Kunden vorbei produziert!
 

12.09.19 17:17

529 Postings, 2367 Tage Optimist1975TT

Morgen sollte es eine Einigung mit den Banken geben. Nervt schon ziemlich.  

12.09.19 19:40

Seite: 1 | ... | 217 | 218 |
| 220 | 221 | ... | 223   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Infineon AG623100
Apple Inc.865985
BASFBASF11
CommerzbankCBK100
BayerBAY001
Aurora Cannabis IncA12GS7
Deutsche Telekom AG555750
TUITUAG00