LPKF - ist interessant !

Seite 3 von 7
neuester Beitrag: 12.02.15 23:47
eröffnet am: 25.10.06 13:21 von: max45 Anzahl Beiträge: 161
neuester Beitrag: 12.02.15 23:47 von: youmake222 Leser gesamt: 49457
davon Heute: 12
bewertet mit 4 Sternen

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 7   

07.12.06 13:35

742 Postings, 7862 Tage KannibaleIch bin gestern tradingmäßig zu 4,88 rein.

Traue dem Braten aber erst mal nicht länger und werde heute wieder für 5,18 verkaufen.  

08.12.06 11:04

135 Postings, 6891 Tage max45Kleine Schritte auf diesem Niveau

werden uns wieder in bessere Gefilde bringen.
Das Interesse ist nicht groß, doch wer LPKF kennt ist das gewöhnt.
Immerhin stehen zur Zeit in Frankfurt 11700 Stücke im Bid zu 5.10
 

15.12.06 10:48

135 Postings, 6891 Tage max45Das nächste Ziel

5,50 rückt wieder in greifbare Nähe.
Darüber ist doch die Richtung klar vorgegeben.

Es wäre schön wenn @invest uns mal wieder einen Chart
mit Prognose zeigen könnte    

17.12.06 11:12

2259 Postings, 7411 Tage investadviserschon zur stelle

also die 4,20 als kursziel kann man getrost vergessen :o)

alle die, die seit meinem beitrag (#49) den bottom, der offensichtlich bei 4,80-4,90 liegt, abgefischt haben, konnten inzwischen 50, 60 cents holen. das umkehrsignal ist im daily chart eingezeichnet.

eigentlich sollte es nächste woche positiv weitergehen. die 6 euro sind das nächste ziel. gerade montag ist aber nochmal möglich, dass lpkf kurz zu ca. 5,25 zurückkehrt.

die 6 euro sind das eigentliche hindernis!

grüße!



 

17.12.06 11:12

2259 Postings, 7411 Tage investadvisermist , hab die charts

vergessen :o)

 
Angehängte Grafik:
lpkftg.png (verkleinert auf 49%) vergrößern
lpkftg.png

17.12.06 11:13

2259 Postings, 7411 Tage investadviserwochenchart verkleinert o. T.

 
Angehängte Grafik:
lpkfwo.png (verkleinert auf 76%) vergrößern
lpkfwo.png

18.12.06 08:49

135 Postings, 6891 Tage max45Das sieht doch gut aus

- bei der 6 Euro Grenze wird es doch ein gutes Signal geben.
Quelle happyYuppie  
Angehängte Grafik:
yup1.png
yup1.png

22.12.06 11:13

135 Postings, 6891 Tage max45Interessant

da bildet sich doch eine schöne rechte Schulter im Chartbild aus.
Ich freue mich schon auf die Entwicklung im neuen Jahr !

ariva.de  

15.01.07 09:25

2259 Postings, 7411 Tage investadvisersehr gute

strategische entscheidung ;o)

 
Angehängte Grafik:
lpkftg.png (verkleinert auf 83%) vergrößern
lpkftg.png

15.01.07 09:29

6268 Postings, 5787 Tage Fundamental@invest

"... sehr gute strategische entscheidung ;o) ..."


Im Thema Ankündigungen war LKPF zuletzt deutlich
stärker als in der realen Umsetzung ihrer "strategischen
Entscheidungen"

Bin da skeptischer alsu Du - zumindest solange ich keine
Erfolge (= Fundamentals) sehe !

 

15.01.07 09:38

135 Postings, 6891 Tage max45NEWS - LPKF steigt in Solartechnik ein!

15.01.07 09:44
1

135 Postings, 6891 Tage max45Investitition in die Zukunft

LPKF steigt in Solartechnik ein

08:57 15.01.07

Garbsen (aktiencheck.de AG) - Die LPKF Laser & Electronics AG (ISIN DE0006450000/ WKN 645000), ein Spezialist für Lasertechnologie, hat die strategische Unternehmensentscheidungen getroffen, in die Solartechnik einzusteigen.

Wie das Unternehmen am Montag bekannt gab, verkauft es jetzt Laseranlagen zur Dünnschichtstrukturierung von Solarzellen und engagiert sich damit erstmals im Markt der Photovoltaik. Erste Aufträge für die Systeme, welche unter dem Namen LPKFSolar verkauft werden, liegen bereits vor. Hierdurch will der Konzern seine Abhängigkeit von den Zyklen des Elektronikmarktes reduzieren.

Am Freitag stiegen die Aktien um 2,94 Prozent und schlossen bei 5,25 Euro. (15.01.2007/ac/n/nw)  

15.01.07 11:31

560 Postings, 5566 Tage buckstar@Fundamental

Soviel fehlt zur "realen Umsetzung ihrer 'strategischen Entscheidungen'" ja nicht mehr. Erste Aufträge sind ja laut Meldung bereits eingegangen, da fällt es mir schwer, die Meldung als nicht positiv geschweige denn negativ zu beurteilen. Solartechnik ist - auch abgesehen vom Hype darum - ein Markt mit außerordentlichen Zukunftschancen.  

15.01.07 12:18

6268 Postings, 5787 Tage Fundamental@buckstar

"... da fällt es mir schwer, die Meldung als nicht positiv geschweige denn negativ zu beurteilen. ..."

Ich will ja auch nichts schlecht reden, nur mahnt mich
mein Erfahrungen an der Börse zur Vorsicht. Sicherlich
kann diese "Strategie" LPKF nach vorne bringen. Aber wer
kann denn anhand dieser adhoc bewerten, wieviel Umsatz
und vor allem Überschuss generiert werden können ? Wie
groß sind denn die "ersten Aufträge" (0,1 Mio., 1 Mio.,
10 Mio. oder 100 Mio.) ? Welche Anlaufkosten belasten
das Ergebnis in der nächsten Zeit ? Warum hat man sich
nicht schon viel früher in diese "Boom-Branche" begeben ?
Oder schwenkt man jetzt um, weil das eigentliche Kern-
geschäft wegbricht ? Wie ist die Wettbewerbssituation ?

Es bringt nichts, sich seine Investments schön zu reden.
Erfolg an der Börse setzt ein Maximum an kritischer Aus-
einandersetzung voraus - und nichts anderes möchte ich
mit meinen Fragen bezwecken.

Die Wahrheit spiegelt sich niemals in Strategien oder
Plänen wider - davon gab`s am ehemaligen Neuen Markt mehr
als genug. Faktisch setzen sich nur 20% aller neuen Ideen
erfolgreich um - und Erfolg lässt sich  a u s s c h l i e ß l i c h
an Zahlen messen.

Viele Grüße,
- Fundamental -  

15.01.07 12:47

560 Postings, 5566 Tage buckstar@Fundamental

Mir fällt dazu folgender Spruch ein: "Es ist nicht gesagt, dass es besser wird, wenn sich etwas ändert. Aber damit es besser wird, muss es sich auf jeden Fall ändern."

Ich gebe Dir völlig Recht: ob die 'Strategie' Erfolge bringt oder nicht, dass muss sich erst noch zeigen. Dass LPKF aber versucht die Schwankungen in den traditionellen Geschäftsfeldern abzufedern und sich hier engagiert, erfreut mich als investierten Anleger, der von Hochs und Tiefs in diesem Titel zu berichten weiß, zunächst mal. Aber ganz klar: in jeder Chance steckt auch ein Risiko.

Die Strategie hab ich jetzt auch mal in Anführungszeichen gesetzt, da sie (so wie bisher veröffentlicht) noch ziemlich unklar ist und eher einer Idee ähnelt.  

15.01.07 18:28

2259 Postings, 7411 Tage investadviser@funda

bin deiner meinung....bisher nur ankündigung der neuen strategischen ausrichtung!

mich als überzeugter chartist beeinflusst das andererseits gar nicht :o)



 
Angehängte Grafik:
lpkfwochen.png (verkleinert auf 83%) vergrößern
lpkfwochen.png

15.01.07 21:38

560 Postings, 5566 Tage buckstar@invest

Ich hatte bisher immer den Eindruck, dass auch Charties (zu denen ich eindeutig nicht gehöre) Fundamentaldaten zur Bewertung ihrer Investments heranziehen. Triffst Du Deine Entscheidungen tatsächlich nur nach Chart-Indikatoren?

Mal ne Idee: Du scheinst ja LPKF regelmäßig zu traden. Willst Du nicht mal in einem öffentlichen Transaktionsdepot solche Trades aufzeichnen? Fände ich sehr interessant.  

16.01.07 08:44

2259 Postings, 7411 Tage investadvisercharties

verwenden nur charts und indikatoren, im prinzip egal für welchen titel und timeframe. bin sozusagen durch die "schule" von steve nison gegangen. die candles unterstützen einen wirklich sehr.

ein beispiel von vielen: vor monaten bildete funkwerk plötzlich eine rote lange kerze aus, keine news, nichts. tage später kam funkwerk dann "überraschenderweise" mit ergebniskorrekturen ;o)

usw. usw.

man muss die candlestick-technik aber mit der westlichen kombinieren, um noch bessere ergebnisse zu erzielen.

gruß IA
 

16.01.07 08:46

2259 Postings, 7411 Tage investadviseranmerkung zu

funkwerk: natürlich meine ich nicht die kerze von ende juli06. sorry, tempus edax, liegt doch schon noch länger zurück :o)

 

16.01.07 09:27

135 Postings, 6891 Tage max45auch heute

geht was - die 6 "überspringen" wir  

danke für den chart @invest  

16.01.07 13:13

135 Postings, 6891 Tage max45Akkumulieren - neue Analyse


hier mal eine neue Einschätzung

16.01.2007 11:19
LPKF Laser & Electronics AG: akkumulieren (AC Research)
Westerburg (aktiencheck.de AG) - Der Analyst von AC Research, Sven Krupp, nimmt ein Upgrade für die LPKF Laser-Aktie (ISIN DE0006450000 (Nachrichten/Aktienkurs)/ WKN 645000) von "reduzieren" auf "akkumulieren" vor.

Die im November publizierten Neunmonatszahlen für das Fiskaljahr 2006 hätten keine Begeisterungsstürme ausgelöst. Zwar habe der Umsatz um 8,9% gg. VJ auf 27,4 Mio. Euro ausgeweitet werden können, dagegen sei das Konzernergebnis um 1,6% gg. VJ auf 2,25 Mio. Euro zurückgegangen. Das EBIT habe sich um 6,3% auf 4,21 Mio. Euro verringert und die entsprechende Marge habe sich von 17,8% im Vorjahreszeitraum auf nun 15,4% verschlechtert.

Besonders die Reduzierung der Umsatzprognose für 2007 von 50 auf ca. 45 Mio. Euro habe bei den Anlegern für Verunsicherung gesorgt. Die Aktie habe daraufhin von ca. 6,50 Euro auf rund 5,00 Euro verloren.

Auf der Basis eines Auftragsbestands in Höhe von rund 7,5 Mio. Euro per 30.09.2006 würden die Analysten von AC Research aber mit einem guten Schlussquartal bei LPKF Laser rechnen. Vor allem für das wichtigste Segment, Lasersysteme, werde eine starke Umsatzentwicklung prognostiziert, da sich im Vorfeld der Markteinführung eines neuen leistungsstarken Standardsystems im Bereich StencilLaser Kunden mit Aufträgen zurückgehalten hätten.

Wachstumstreiber für 2007 dürften die Bereiche 3D MID und Laserstrahl-Kunststoffschweißen sowie Rapid PCB Prototyping sein. Zudem würden die Analysten von AC Research sich von der Ankündigung des Unternehmens, in die Solartechnik eingestiegen zu sein, Umsatz- und Ergebnissteigerungen versprechen. So verkaufe LPKF Laser nun auch Laseranlagen zur Dünnschichtstrukturierung von Solarzellen und engagiere sich damit erstmals im dynamisch wachsenden Markt der Photovoltaik. Erste Aufträge lägen bereits vor.

Vor diesem Hintergrund würden die Analysten die bei der Vorlage der Neunmonatszahlen reduzierte Umsatz-Guidance für 2007 für zu niedrig halten, zumal sich die Gesellschaft in Verhandlungen mit wichtigen Kunden für die 3D MID-Anlagen befinde und bereits wenige Aufträge ausreichen würden, um die neue Umsatz-Schätzung zu erreichen. Den für 2006 in Aussicht gestellten Umsatz in Höhe von 41 Mio. Euro sollte LPKF Laser erreichen.

Das Unternehmen befinde sich in einem Wachstumsmarkt und sollte auch zukünftig zweistellige Wachstumsraten aufweisen. Zusätzliche Fantasie verleihe der Einstieg in den Solartechnik-Bereich. Hier müsse zwar noch abgewartet werden, wie sich LPKF behaupten könne, doch dürfte die Gesellschaft aufgrund ihrer guten Positionierung bereits im laufenden Geschäftsjahr nennenswerte Umsatzsteigerungen erzielen.

Beim gestrigen Schlusskurs von 5,73 Euro erscheine der Titel mit einem KGV 2007e von gut 13 im Hinblick auf die guten Wachstumsperspektiven moderat bewertet. Nach Meinung der Analysten von AC Research weise der Wert ein attraktives Chance/Risiko-Verhältnis auf.

Vor diesem Hintergrund nehmen die Analysten von AC Research ein Upgrade für die LPKF Laser-Aktie von "reduzieren" auf "akkumulieren" vor.
(16.01.2007/ac/a/nw)
Analyse-Datum: 16.01.2007

 

18.01.07 18:58

2259 Postings, 7411 Tage investadviserlpkf hat intraday

das 38er retracement angetestet :o)

die wochenkerze (siehe #66) verlängert sich vielleicht doch noch bis zu 6 euronen bis wochenende!


 
Angehängte Grafik:
lpkftageschart.png (verkleinert auf 83%) vergrößern
lpkftageschart.png

23.01.07 11:03

135 Postings, 6891 Tage max45Das Interesse ist wieder da

Hier mal ne neue Einschätzung

Quelle: Platow online

LPKF Laser - Solarmarkt kann zu Neubewertung führen

Mit einem kleinen Kursfeuerwerk meldete sich die zuletzt arg gebeutelte LPKF Laser & Electronics zurück. Die Aktie stieg am vorvergangenen Montag um bis zu 7%, nachdem das Unternehmen den Einstieg in den Markt für Photovoltaik gemeldet hatte. LPKF will künftig Laseranlagen zur Dünnschichtstrukturierung von Solarzellen anbieten, erste Aufträge lägen bereits vor.

Mit diesem Schritt will sich LPKF unabhängiger von den Zyklen des Elektronikmarktes machen. Seit Anfang der 90er Jahre stellen die Niedersachsen bereits Lasersysteme für die Leiterplattenfertigung und Mikroelek-tronik her. 2006 lag der Umsatz nach neun Monaten bei 27,4 Mio. Euro, ein Plus von 9%. Das Betriebsergebnis ging dagegen um 6% auf 4,2 Mio. Euro zurück.

In der für 2007 auf 45 Mio. Euro reduzierten Umsatzguidance sind diese ersten Aufträge bereits mit eingerechnet. Das Unternehmen hat aber die Chance, durch Folgeaufträge und bei neuen Kunden zu punkten. Dünnschichtsolarzellen weisen im Vergleich zu klassischen Zellen aus kristallinem Silizium geringere Materialkosten auf. LPKF kann dabei auf die Erfahrung bei der Lasermaterialbearbeitung sowie auf das Know-how der Tochter LPKF Motion & Control bei der Anlagensteuerung zurückgreifen. Das Geschäft mit diesen Zellen wächst schneller als der Gesamtmarkt, der Anteil soll lt. Branchenangaben mittelfristig von 7 auf 20% steigen.

Für das abgelaufene 4. Quartal machte das Unternehmen Hoffnung auf Besserung, lag der Auftragsbestand mit 7,6 Mio. Euro (+16%) doch deutlich höher. Im schwachen 3. Quartal litten die Garbsener zudem unter der Zurückhaltung der Kunden im Bereich StencilLaser, da Neuprodukteinführungen bevorstanden. Das Papier (5,90 Euro; DE0006450000) ist mit einem 07er KGV von 13 moderat bewertet, der Einstieg in die Photovoltaik könnte aber den Aufbruch zu neuen Ufern und zu einer Neubewertung sein. Platow-Leser verbuchten bisher Gewinne von 13% und 9% (PB v. 26.6.06 bzw. 21.8.06) und bleiben dabei. Neuleser steigen noch bis 6 Euro ein. Neuer Stopp für alle: 4,75 Euro.

Dieser Artikel ist in der Platow Börse vom 22.1.2007 erschienen. Sie haben noch kein Platow-Abonnement? Kein Problem. Hier haben Sie die Möglichkeit, dies zu ändern. Kostenpflichtige Einzelausgaben (Download) erhalten Sie bei unserem Kooperationspartner Börsenkiosk.  

23.01.07 15:11

408 Postings, 5338 Tage TuncEuramS: LPKF steigt ins Solargeschäft ein

http://www.finanzen.net/news/news_detail.asp?NewsNr=474773

LPKF Laser: Halten (EuramS)
22.01.2007 16:06:00


   
Meldung relativiert sich
LPKF steigt ins Solargeschäft ein. Die Niedersachsen produzieren nun auch Laseranlagen, die zur Dünnschichtstrukturierung von Solarzellen benötigt werden. Erste Aufträge liegen bereits vor. Durch den Einstieg ins Solargeschäft will sich LPKF von den Zyklen des Elektronikgeschäfts abkoppeln. Allerdings wird das neue Geschäftsfeld über eine Tochtergesellschaft abgewickelt, an der LPKF nur zu 51 Prozent beteiligt ist. Die Meldung ist bisher zudem wenig aussagekräftig, da LPKF das mögliche Geschäftsvolumen selbst noch nicht abschätzen kann

 

24.01.07 07:35

135 Postings, 6891 Tage max45auf dem Level ein Kauf

siehe


Aus "Der Aktionär" - Mehr aus der aktuellen Ausgabe siehe http://www.fraunhofer.de/images/nav/pfeil_blink.gif Thread 1106805


Top-Tipp spekulativ: LPKF Laser. 2007er KGV von 14. Einstieg ins
lukrative Photovoltaikgeschäft sorgt für zusätzliche Fantasie.
Die Aktie ist auf dem Level ein Kauf. Kursziel 8,90 Euro.
 

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 7   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln