finanzen.net

Aurelius

Seite 1 von 579
neuester Beitrag: 19.11.19 18:37
eröffnet am: 18.09.06 20:23 von: dagoduck Anzahl Beiträge: 14459
neuester Beitrag: 19.11.19 18:37 von: Zyzol Leser gesamt: 4086984
davon Heute: 424
bewertet mit 30 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
577 | 578 | 579 | 579   

18.09.06 20:23
30

540 Postings, 6936 Tage dagoduckAurelius

hat schon ne gute performance hingelegt  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
577 | 578 | 579 | 579   
14433 Postings ausgeblendet.

08.11.19 22:01

1610 Postings, 847 Tage LupinOD auf Kununu

Gerade mal selbst ein paar Bewertungen auf Kununu gelesen. Da kräuseln sich einem ja die Fußnägel... Die Bewertungen sind aktuell.

Quintessenz: Umbau zu Lasten der Mitarbeiter vor allem bei den unteren Angestellten, schlechte Führungsstruktur (scheinbar ziemlich hierarchisch) ohne Plan und mit mangelnder Kommunikation, ältere Arbeitnehmer wurden entlassen. Bezahlung und der Umgang der Kollegen untereinander scheint wohl in Ordnung zu sein.

So wird also vom Aurelius restrukturiert.

Ich werde die Bewertungen von dort hier nicht rein kopieren, müsst ihr schon selbst schauen.  

08.11.19 22:14
1

1610 Postings, 847 Tage LupinEs gibt aber auch positive Beiträge

Es ist schwierig wirklich was raus zu ziehen gibt auch sehr positive Beiträge dort, aber die Struktur wird doch in einigen, auch positiveren, Beiträgen bemängelt und gerade dass ist es doch was Aurelius verbessern sollte.  

09.11.19 12:25
3

181 Postings, 278 Tage FaktenTakten12Umstrukturierungen von Unternehmen können nicht

zur Zufriedenheit aller Mitarbeiter führen. Unzufriedenheit wird wohl auch eher geäußert als Lob.
Bin selbst Kunde bei Office Depot mit Unternehmen und kann nur sagen, Angebot und Leistung haben sich deutlich verbessert.
Letztendlich muss sich Office Depot auch mit Amazon und Co messen, in vielen Segmenten.

Hanse ist schon speziell, Digitalisierung und Skalierung sind hier mit höherem Aufwand zu erreichen gewesen, ist aber auch geschafft. Durch die Sondereffekte Privileg (Integration, aber viele Vorbestellungen mit hoher Marge und langen Bauzeiten) wird im Wirtschaftsjahr 2020/2021 erst der Erfolg in der Bilanz voll durchschlagen. Derzeit kann von einem Ertrag je Aktie von ca. 2 Euro ausgegangen werden, Tendenz steigend. Wir werden sehen, was dass einem Investor Wert ist und wieviel Geld von der Holding selbst, aufgewendet wurde. Wir sind jedenfalls im letzten Viertel.

 

09.11.19 12:31
1

3866 Postings, 6950 Tage Nobody IIMuss man immer relativieren

Negatives ist übergewichtet und Aurelius kauft ja keine Firmen/Teile welche durch Profitabilität auffallen. Und eine Sanierung läuft selten harmonisch ab.

Das sich die Betroffenen dann ungerecht behandelt fühlen, ist meist die logische Konsequenz. Das deutsche Arbeitsrecht schützt ja auch sehr einseitig meist die Älteren unabhängig von der Sinnhaftigkeit oder für die Firma notwendigen Mitarbeiter.

Ich gebe aber auch zu, dass viele Firmen auch sehr nach Gusto willkürlich entscheiden. Das Thema sauber zu regeln, fällt bei den vielen individuellen Facetten auch schwer.

Meist sind Ergebnisverbesserungen durch die Digitalisierung von Abläufen mit einhergehenden Personalabbau leicht zu machen, aber beim Personalabbau schwer umzusetzen.

Schade für die Betroffenen, aber durch Themen wie Mindestlohn, der hohen Abgabenquote usw. erreichen Maschinen und digitale Prozesse den Breakeven eben schneller und mit besserer Qualität.

-----------
Gruß
Nobody II

09.11.19 14:00

1610 Postings, 847 Tage Lupin@FaktenTakten

Interessant, meine Firma bestellt bei Otto Office. Wahrscheinlich weil man den Otto-Katalog / die Marke von zuhause kennt und weil es dort ab und zu eine Dose Kekse als Geschenk zur Bestellung dazu gibt :-)  

13.11.19 21:49

181 Postings, 278 Tage FaktenTakten12@Lupin Investpatriotismus oder Invest Dank Produkt

-begeisterung? Da ich seit Jahren bei Viking (Office Depot) bestellen lasse, ist die Beurteilung für mich recht einfach. Natürlich benutze ich gern Produkte/Dienstleistungen in denen ich investiert bin bzw. Investiere ich gern dort, wo ich Produkt und Dienstleistung kaufe.
Insofern ist das ja quasi verpflichtend.
Diese Werbegeschenke hat Viking früher auch gemacht, empfand ich eher als Umweltverschmutzung und habe lieber ehrliche Preise.
Ich hab bei OfficeDepot immer so ein bisschen die Hoffnung, das hier ein neuer Marktplatz entsteht. Das Kompetenz hierfür hat ja Aurelius. Liefergeschwindigkeien Paten auch schon. Mal sehen...
 

14.11.19 14:25

162 Postings, 693 Tage MichaRafaelWelche Kompetenz meinst du?

@FaktenTakten12
"Ich hab bei OfficeDepot immer so ein bisschen die Hoffnung, das hier ein neuer Marktplatz entsteht. Das Kompetenz hierfür hat ja Aurelius."
Welche Kompetenz meinst du?
Aurelius stand immer in dem Ruf, marode Firmen (Firmen in "Ausnahmesituationen") zu retten. Drumherum gab es noch andere positive Attribute, um Aurelius zu charakterisieren. Bei mir sind damals schon die Warnlampen angegangen. Denn Gesundbeter gibt es nicht, und im Betriebswirtschaftlichen überhaupt nicht.
Nun sind wir hier ja nicht unbedingt betriebswirtschaftlich unterwegs...
Und Aurelius normalisiert sich, was man so flüstern hört. Ich meine, solange die sich selbst zitieren?
Also, was bleibt an Reputation für Aurelius? Welche Kompetenz bringen sie mit, um einen neuen Marktplatz entstehen zu lassen?  

15.11.19 23:57
1

117 Postings, 1051 Tage MAW2016Absolute Kack Aktie

Die Vorstände machen sich noch schnell die Taschen voll und meinen mit der Divi könnten sie die Aktionäre billig abspeisen.
Dirk Markus toller Vorstand.
Das ich nicht lache.
Alles Lügenbeutel die Ihre eigenen Interessen vertreten, aber nicht deren Aktionäre.
Warum ist das ARP gestoppt worden und warum kauft der Vorstand nicht eigene Aktien vom Unternehmen.
Wie billig hätten sie es den gerne Herr Markus ???
Wenn ich könnte würde ich Ihnen meinen Verlust aus Ihnen rausprügeln.
Verbrecher !!!  

17.11.19 00:33
3

2205 Postings, 1338 Tage zwetschgenquetsche.Löschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 18.11.19 12:21
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

17.11.19 10:40
1

256 Postings, 1210 Tage lucky_dejavu...

Ich hab meine Aktien am Dienstag für 37,78? verkauft. Hab etwas Plus gemacht & dank der Divi hat es sich in Summe doch gelohnt!

Mir hat der Kursverlauf der letzten Zeit auch nicht gefallen - und vor ein paar Wochen hätte man noch für ca 40? verkaufen können, aber so ist es halt.
Und zudem hab ich mit kursrelevanten News in letzter Zeit gerechnet und gewartet, es kam aber nix großartiges. Deswegen bin ich raus.
Stand jetzt war die Entscheidung richtig.
Mal sehen wie es weitergeht - bin im Beobachtungsmodus ;-)

Einen Teil des Geldes hab ich in interessantere Invests gesteckt.
Je nach Kurs baue ich vielleicht wieder eine Position auf, allerdings eine kleinere als zuvor.

Allein einen schönen Sonntag!





 

17.11.19 15:29

418 Postings, 378 Tage Capricornozwetschgenquetsche

Liebe Zwetschege, es tut mir aufrichtig leid, wenn du kurz nach Mitternacht wieder das Bedürniss hattest zu sticheln oder zu stänkern ( Andere Leute finden um diese Zeit sinnvollere und/oder vergnüglichere Betätigungen ). Aber wenn du meinen Nick erwähnst, antworte ich dir gerne:
Ich hatte MAW2016 mit "gut analysiert" bewertet, weil er u.a. in seinem Beitrag  das eingeschlafene ARP ansprach. Dass du da eine andere Auffassung vertrittst, durften wir ja schon oft genug von dir lesen. Aber leider hast auch Du nicht immer recht, ich zitiere dich gerne aus deinem Beitrag #13897 ganz unten, aus dem Juli 2019: "...Vor diesem Hintergrund sind das bereits jetzt traumhafte Kaufkurse. Aber entweder nur für Investoren, die das Business verstehen oder "fresssüchtige" Senioren mit ganz guter Rente..." . Ich hoffe nur für Dich, daß deine traumhaften Kaufkurse nicht irgendwann zu einem Alptraum für Dich werden, denn inzwischen steht Aurelius ca. 10% tiefer. Einer der in dem o. g. Post ebenfalls angesprochenen "fresssüchtigen Senioren" hat sein Geld aber sinnvoller angelegt und im gleichen Zeitraum einen ordentlichen Zuwachs von ca. 40% erzielt.
Wenn sich Aurelius sich mal wieder auf seine Aktionäre besinnt, eine Kurspflege betreibt und kurstreibende Nachrichten verbreitet, steige ich gerne wieder hier ein. Aber derzeit stehe ich nur an der Seitenlinie und beobachte Kurs und Forum relativ entspannt.

Es lebe der Unterschied und die unterschiedlichen Ansichten!  

17.11.19 15:35

5 Postings, 13 Tage Junger RentnerLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 18.11.19 12:20
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

17.11.19 16:28
4

162 Postings, 693 Tage MichaRafael@Junger Rentner: wo waren Sie (bitte!) unterwegs?

Doch im alternativen Edelforum "ohne Spam", vermutlich? Dort wird gesperrt, ist bekannt.
Mehr will ich dazu nicht sagen.
Denn hier in diesem Forum geht es um die Aurelius-Aktie, die man cool abhandeln muß.
Ich meine, inhaltlich mit Argumenten, mit Überlegung und Logik und Diskussion.
Und formal mit Anstand und Höflichkeit.

Also laßt uns mal über Aurelius reden.
Wer wüßte Neues über den "statischen" Kursverlauf?
Thema könnte sein: Fairer Wert der Aktie.


 

17.11.19 19:31

5 Postings, 13 Tage Junger RentnerMichaRafael:

Ja im erlauchten, erlesenen "Edelforum", ohne Spam.
Bezug auf Aurelius Aktie.
Ich dachte in dessen Forum erfährt man mehr als nur Beleidigungen und Diffamierungen.
Aber da habe ich mich getäuscht, hätte es mir aber denken können, da ich schon über eine längere Zeit die Berichte immer wieder mal mitlese.
Von Aurelius selbst kommt ja nur Wischi-Waschi für die blöden ungeduldigen Anleger, die glauben ja eh alles was man ihnen erzählt und verspricht und dann nicht hält.
Naja, man kennt es ja auch von unseren Politikern.
 

18.11.19 08:56
2

89 Postings, 405 Tage Perca@Junger Rentner

Ich selbst habe auch keinerlei Anlass für eine Sperre oder ähnliches gesehen, zumal Kritik, sofern sie logisch nachvollziehbar und begründet ist, etwas wundervolles ist, wenn die harte Auseinandersetzung jedoch größtenteils beinhaltet, das man ohne Beweise, ja noch nicht einmal Hinweise, die Q3-Zahlen und das Testat eines großen renommierten Wirtschaftsprüfer anzweifelt, dann hat es dann doch den Anschein, dass die Kritik nicht nachvollziehbar und begründet ist, sondern der persönliche Unmut mit aller Macht geäußert werden muss. Da haben selbst die Anschuldigungen der FT gegen Wirecard aktuell mehr Substanz.
Es gibt hier wahrlich genug offene Fragen und Kritikpunkte, das ARP wurde hier ja bspw. schon angesprochen, da braucht es keine Verschwörungstheorien.  

18.11.19 11:48

256 Postings, 1210 Tage lucky_dejavuWenn

Wenn Aurelius mal einen Exit vermeldet macht der Kurs kurzzeitig einen Sprung, wird dann aber meist so schnell wieder abverkauft das irgendwie kein Aufwärtstrend entstehen kann (und der Kurs kehrt auf das Niveau des Kurses vor dem Exit zurück).
Ganz schön frustrierend...
+ die ganzen anderen offenen Themen die hier beschrieben wurden (Wie bspw ARP etc)  

18.11.19 12:49

1610 Postings, 847 Tage LupinVollzugsmeldung

Der Verkauf war ja schon bekannt (soweit ich weiß ohne Angabe Multiple/Verkaufserlös - also wohl nicht so erfolgreich). Das heute Vollzug vermeldet wird hat verständlicherweise keinen Effekt. Der Anstieg vorbörslich ist wohl uninformierten Käufern geschuldet.  

18.11.19 14:38
4

577 Postings, 1779 Tage sirmikeDetails

Aurelius vermeldet einen weiteren erfolgreichen Beteiligungsverkauf. Die Münchner Investmentgruppe veräußert ihre Konzerntochter Scandinavian Cosmetics Group an den skandinavischen Investmentfonds Accent
Angaben zum Kaufpreis wurden zwar von Aurelius erneut nicht gemacht, aber Analysten zufolge soll der erzielte Enterprise Value im Bereich von ?60 Mio. und damit deutlich über dem Buchwert gelegen haben. Der Ergebniseffekt aus diesem Exit dürfte für Aurelius bei ?15 Mio. bis ?20 Mio. Euro liegen. Mit einem geschätzten Multiple von über 120 auf das eingesetzte Kapital wäre dies dann einer der profitabelsten Exits der Unternehmensgeschichte.

Quelle: Bernecker vom 11.10.2019  

18.11.19 20:07
1

117 Postings, 1051 Tage MAW2016Wundert

mich ehrlich gesagt nicht, das der Kurs nicht steigt, weil gleich wieder abverkauft wird.
Wenn der Kurs zu meinem Einstiegskurs kommen würde, würde ich die Scheiß Aktie auch gleich abstossen wollen.
Solenl mir doch erstmal die Herren vom Vorstand zeigen wie toll ihr U ternehmen ist und das mit eigenem Zukauf von Firmenanteilen beweisen.
Damit jeder Aktionär weiß, der Vorstand steht hinter dem Unternehmen und glaubt an steigende Kurse.
Tun Sie aber nicht.
Stattdessen fällt der Kurs Stück für Stück und erreicht bald die 30 Euro.
Wann bemüht sich die Vorstandschaft endlich mal darum ihr ARP weiter zu führen um eine gewisse Kurspflege vorzunehmen.
Mich würde echt brennend Interresieren wo das Geld dafür geblieben ist, nicht das es womöglich für andere Zwecke verwendet wurde.
Der Kurs wiederrum ist ja fast schon ein Schnäppchen für ein ARP, aber auch wieder sehr günstig für die Herren von Vorstand.
Also worauf warten, greifen Sie zu meine Herren...  

18.11.19 20:25
2

1610 Postings, 847 Tage LupinEntwicklung + Kurs

Würde der Kurs woanders stehen wären hier alle hoch zufrieden mit der operativen Entwicklung (Solidus, letzte Zahlen) und den Aussichten (HY+OD+Ghotel). Dividende wird wohl gut werden, ob das Geld über ARK oder Divi fließt ist doch egal - Divi ist mir sogar lieber.

Geld ist genug vorhanden (hoffentlich ein großer Teil schon für die Divi reserviert damit es keine Überraschungen gibt). Also das wird nicht der Grund sein weshalb das ARK eingestellt wurde.

Aufgabe der Geschäftsführung ist es nicht den Kurs hoch zu pushen sondern Gewinne zu erzielen. Und irgendwie klappt das doch eigentlich ganz gut.

Ich habe keine Erklärung für den aktuellen Kurs. Hätte ich nicht dieses Gefühl, dass irgendwas nicht ganz koscher ist (zB Probleme bei einzelnen Beteiligungen die in ihrem konkreten Ausmaß nicht bekannt sind), würde ich sagen man müsste massiv nachkaufen.

Man muss wohl einfach auf die Divi-Ankündigung und den anschließenden Hochlauf warten.  

18.11.19 22:42
2

256 Postings, 1210 Tage lucky_dejavuBis zur Divi ist es noch sooo lange hin!

Des Weiteren, wer die Aktie die letzten Jahre beobachtet hat, weiß das die Aktie am Ex-Dividendentag fällt wie ein Stein.
Und dann wartet man gefühlt ne halbe Ewigkeit bis die Aktie irgendwann vielleicht mal anspringt.

Das ist aber nur meine Meinung/Erfahrung...  

19.11.19 08:19
3

181 Postings, 278 Tage FaktenTakten12Kursentwicklung ist m.E. zu erklären, da es sich

hier um nachvollziehbare Bewegungen handelt.
- Aurelius ist ein sogenannter Marktenger Wert. Da relativ wenig Aktien gehandelt werden, sind durch relativ kleine Aktionen größere Schwankungen möglich, die natürlich durch die Markteilnehmer verstärkt werden
- ein bis zwei Leerverkäufer sind fast durchgehend über der Meldeschwelle im Bundesanzeiger und wenn man die Meldungen über Jahre mal zeitlich zusammenführt, liegt die Vermutung nahe, dass die sich ein bisschen die Bälle zu spielen.
- vor einiger Zeit habe ich zwischen Privat- und Firmendepots umgeschichtet, habe also Käufer und Verkäufer zeitgleich vertreten und habe so über mehrere Tage ohne wesentliche  Dritteinflüsse den Kurs bestimmt
- aus meiner Sicht ist es nicht möglich, erhebliche Anteile von Aurelius zu erwerben ohne den Kurs nach oben zu ziehen, da eben wenig Anteile in der Handelsleqidität sind.
Macht jedoch im Sinne einer Übernahme auch keinen Sinn, da ohne die erfahrenen Mitarbeiter die Wertschöpfung endlich ist.
Ich habe Aurelius auch schon für über 50 Euro gekauft und finde diesen Preis nicht zu hoch gemessen an dem Unternehmenswert. Natürlich kauft jeder gern zum besten Preis, dass ist aber ein anderes Thema.
Mein Durchschnitt liegt etwas über dem jetzigen Nivea. Allerdings nutze ich die Schwankungen mitunter zu einigen begleitenden Tradingaktionen und habe die letzten Jahre auch ganz nette Dividenden erhalten.
Da ich in einem vergleichbarem Geschäftsfeld unterwegs bin, beurteile ich auch die Arbeit und Erfolge etwas anders und bin der Meinung, dass hier recht gute Arbeit geleistet wird.
Etwas mehr Transparenz in Sachen ARP und einiger anderer Punkte wünsche ich mir allerdings auch. Hier wäre es hilfreich die IR regelmäßig zu kontaktieren und somit etwas zu bewirken.  

19.11.19 08:21
1

162 Postings, 693 Tage MichaRafael@lucky_dejavu: Fällt wie ein Stein?

Was mit Kursen am Tag nach der Dividende passiert, ist bekannt: er sinkt üblicherweise um die Dividende, aber fällt wie ein Stein?
Ich zeige nochmal den Kursverlauf der letzten Jahre, auch wenn das eine Wiederholung ist.

Der Kurs ist nur einmal gefallen wie ein Stein. Die Ursache kennen wir. Hat mit Dividende nichts zu tun.
Bemerkenswert finde ich andere Teile der Kursentwicklung.
- Der fast kontinuierliche Anstieg 2015 bis hinein in 2017 und nach dem Crash die Erholung des Kurses mit gleich steilem Anstieg über 1 Jahr.
- Das kontinuierliche Fallen des Kurses mit Halbierung über 3/4 Jahr in 2018.

Solche Entwicklungen in ihrer Ursache zu interpretieren, wäre interessant, um möglicherweise auch das gegenwärtige Dümpeln um die Marke 36 verstehen zu können.

Mir fehlen leider die Informationsquellen. Deswegen lese ich gerne hier im Forum, um mehr zu erfahren.
Vielleicht können unsere Experten sich nochmal gezielt zum Thema äußern?  
Angehängte Grafik:
aurelius_kurs_kurs_x.png
aurelius_kurs_kurs_x.png

19.11.19 12:17

162 Postings, 693 Tage MichaRafael@FaktenTakten

Erstmal Dank für deine Stellungnahme zum Kursgeschehen.

Du arbeitest ja näher am Börsengeschehen.
Ich hätte dich gerne dazu etwas gefragt.

- (1) Enger Markt und Beeinflussung der Kurse durch Transaktionen einzelner Marktteilnehmer, auch Leerverkäufe unter Meldeniveau

- (2) Gute Arbeit der Aurelius und Zielrichtung Aktionärswohl

Einverstanden?

(1)
Große Transaktionen beeinflussen den Markt, in einem engen Markt sicher besonders zuverlässig und deutlich.
Was wäre mit der Summe kleiner Umsätze? Im Forum wird immer wieder in diese Richtung (unterschwellig?) argumentiert.
Können Leerverkäufer unterhalb der Meldeschwelle die Kurse beeinflussen?

Wie sind lang anhaltende Kursentwicklungen (Steigen und Fallen) in diesem Sinne zu erklären?
Ich weiß noch, wie, vor dem Crash, die Aurelius in den Medien immer wieder vertreten und "hochgelobt" wurde. Die Argumente PRO kamen dauerhaft immer wieder. So hat man mich auch weichgeklopft. Mit Folgen.
Ich kenne auch eine Marketing-Firma und deren Mitarbeiter, deren Geschäftsmodell es ist, Artikel pro Kunde (wäre in unserem Fall Aurelius) in der Fachpresse unterzubringen.
Und dann reagiert der Kurs?

(2)
Ich will es jetzt mal etwas polemisch ausdrücken, ok?
Ein Mitarbeiter des Aurelius-Konzerns, inklusive Vorstand, geht doch nicht morgens zur Arbeit, um für das Wohl des Aktionärs reinzuhauen!
Er arbeitet für sich selbst und für das Wohlergehen seiner Firma.
Das trifft doch besonders zu, weil der Vorstand zweimal groß ausgestiegen ist, ehe der Kurs in die Knie ging.
Ende Polemik.
Was kann, darf, muß ein Aktionär erwarten?

Oje! Lieber FaktenTakten, könntest du bitte dazu etwas sagen?

Mit besten Grüßen!
NN



 

19.11.19 18:37

1456 Postings, 4671 Tage ZyzolFakten ?

schafft der Markt und heute haben wir dafür ein bestes Beispiel.
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
577 | 578 | 579 | 579   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Aurora Cannabis IncA12GS7
CommerzbankCBK100
EVOTEC SE566480
BASFBASF11
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
K+S AGKSAG88
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Plug Power Inc.A1JA81