Lintec - wann reagiert der Markt endlich auf die..

Seite 2 von 2
neuester Beitrag: 27.12.00 21:14
eröffnet am: 13.12.00 11:24 von: CyBioFan Anzahl Beiträge: 37
neuester Beitrag: 27.12.00 21:14 von: SchwarzerLo. Leser gesamt: 4513
davon Heute: 6
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 |
 

20.12.00 13:22

231 Postings, 7545 Tage tobiasendlich, endlich Lintec hebt ab heute sehen wir 30

Ad hoc-Mitteilung verarbeitet und übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


--------------------------------------------------



Planungsrechnung bis 2004 veröffentlicht. Lintec hebt bereinigte Konzernplanungen deutlich an.

Auf der heutigen Analystenkonferenz präsentiert die Lintec Computer AG ihre neue, detaillierte Planungsrechnung bis zum Jahr 2004. Die Planung geht in den wesentlichen Kennziffern deutlich über die letzte, im September 1999 veröffentlichte Planung hinaus, obwohl in der damaligen Konzernplanung noch die PixelNet AG (damals DIS GmbH) voll konsoliert wurde.

Durch den Börsengang der PixelNet AG im Juni 2000 ist das Unternehmen aus dem Konsolidierungskreis der Lintec Computer AG ausgeschieden, die entsprechenden Umsatz- und Gewinnbeiträge des Unternehmens sind also aus der alten Planung herauszurechnen. Danach hebt Lintec die Planungsreihe für das Ergebnis nach DVFA für die Jahre 2001 und 2002 um 12,9% bzw. 49,3% gegenüber der alten, um PixelNet bereinigten Planung an. Die neuen Planwerte für das DVFA-Ergebnis je Aktie lautet für die Jahre 2001-2004 wie folgt: 1,75 / 3,18 / 4,76 / 7,01 Euro.

Die ausführliche Planungsrechnung wird im Rahmen der gesamten Analystenpräsentation im Verlauf des Tages auf unserer Homepage unter www.lintec.de veröffentlicht.

Kontakt: Lintec Computer AG, Abteilung Investor Relations, Tel. +49/034298/71-607, Fax -372

eMail aktie@lintec.de

Ende der Mitteilung

20. Dezember 2000, 11:45

Lintec Computer AG: 648600
 

20.12.00 13:34

13475 Postings, 7977 Tage SchwarzerLordTja, was habe ich immer "gepredigt"?

Diese Planzahlenanhebung ist der Hammer schlechthin. Wer jetzt noch zweifelt, dem ist nicht mehr zu helfen. Vielleicht bequemen sich die Analysten auch mal so einen Wert richtig gut anzuschauen und nicht immer nur ihre Intershops zu empfehlen. Was für ein gnadenlos günstiger Kurs.
Lintec, strong buy!  

20.12.00 13:45

231 Postings, 7545 Tage tobiasnur gut, dass ich bei 19 nochmal nachgekauft habe o.T.

20.12.00 13:50

118 Postings, 7842 Tage SwisspinguWenn die auch nur halbwegs diese Planzahlen

erreichen können, werde ich an den knapp 1000 Aktien noch viel Freude haben. Voll krass - und diesmal siehts sogar der Markt, welcher bislang mehr wie blind war gegenüber diesem absoluten Schnäppchen-Papier. 16.50 hab noch bekommen gestern :-)))

We'll see us at 50 again

Pinguin  

20.12.00 14:31

13475 Postings, 7977 Tage SchwarzerLordMainvestor: Kurspotential bei Lintec

Lintec mit neuen Planzahlen
Lintec hat nun die Planzahlen bis 2004 vorgelegt. Durch den Börsengang der PixelNet ist diese Tochter aus dem Konsolidierungskreis ausgeschieden. Die neuen angehobenen Planwerte sehen für 2001 einen Gewinn von 1,75 Euro, 2002 von 3,18 Euro, 2003 von 4,76 Euro und 2004 von 7,01 Euro vor. Die Aktie ist zuletzt kräftig unter Druck gekommen. Auf aktueller Basis sieht der Mainvestor Kurspotenzial.
[Mittwoch, 20.12.2000, 12:50]











 

20.12.00 14:50

6203 Postings, 7609 Tage Star IkoneSchwarzer Lord, wie Recht Du hast!!!

Lintec ( KGV von unter 10!!! ) bei diesem Wachstum!

Aber alle dämlichen Analysten empfehlen noch immer INTERSCHROTT, dabei zeigt Broadvision den Weg vor!
Auch Intershop wird bald Farbe bekennen. Habe aus unternehmensnahen Kreisen eindeutige und zuverlässige Infos, daß die Zahlen fürs nächste Quartal KLAR unter den Planzahlen ausfallen werden!
Na ja, gestern schön Lintec gekauft 17,05E. und die werden auch behalten!
Empfehle Intershop ( KZ 12-15E. ) zu verkaufen, da sitzen noch viel zu viele Lemminge drauf, und Lintec zum Kauf bis 25E. ( KZ 40E. )

MfG
Star Ikone  

20.12.00 19:39

102196 Postings, 7726 Tage Katjuschahabt Ihr Eure 5% Kursgewinn schon wieder

mitgenommen, oder was ist mit dem Kurs los?
So eine gute Meldung habe ich am Neuen Markt seit Monaten nicht gelesen und trotzdem scheinen hier immernoch einige unsicher zu sein!
Kann mir dieses Phenomen mal jemand erklären!  

20.12.00 19:49

13475 Postings, 7977 Tage SchwarzerLord@Kat.: mehrere Gründe

Aus mehreren Gründen sind die Gewinne heute wieder ziemlich aufgefressen worden:
1.) Lintec hatte ja selbst berichtet, daß 2 Fonds am Verkaufen sind, dies wird vermutlich auch heute noch geschehen sein.
2.) Einige Daytrader werden mit Lintec heute einige Gewinne eingefahren haben.
3.) Eine weiter nachgebende Nasdaq hat nicht die Wende für den Neuen Markt gebracht, daher waren die Spitzenkurse 21-22 nicht zu halten.
4.) Wird es noch einige Tage dauern, bis sich die Inhalte (außer den bekannten Zahlen) verbreitet haben, was auf der AK präsentiert wurde. Dann sollten aber etliche Publikationen und Analysten ihre Kursziele nach oben revidieren.
S.Lord  

20.12.00 19:51

6 Postings, 7458 Tage CyBioFanKGV02 nach angehobenen Zahlen: 6 !!!!!!!!!

Spätestens jetzt werde ich mit meinen 700 Aktien wieder ruhig schlafen. Bei 4-stelligem Verlust ist das manchmal nicht einfach von einer Aktie weiter überzeugt zu sein. Wenn ich noch Geld hätte, würde ich nochmal nachkaufen.... und katjuscha: +5% bei Nemax -10% ist so schlecht nicht. Geduld wird man weiter benötigen...  

20.12.00 21:10

13475 Postings, 7977 Tage SchwarzerLordaussichtsreich

Leider wurde in der Schlußauktion mit läppischen 100,x Stück der Kurs auf 19,61 gedrückt. Aber nach den Veröffentlichungen ist mir der Kurs schnuppe. Jetzt kann nicht mehr viel passieren, irgendwann drehen die US-Hightechs mal wieder, und wird Lintec outperformen. Ich versuche nochmal Zugriff auf die PDF-Datei von der Homepage zu bekommen.
S.Lord  

22.12.00 08:57

13475 Postings, 7977 Tage SchwarzerLordUnd es gibt wieder Empfehlungen ...

ANALYSE/Lampe: Lintec deutlich unterbewertet/"Kaufen"
Eine deutliche Unterbewertung sehen die Analysten von Bankhaus Lampe bei Lintec. Sie empfehlen den Wert daher zum Kauf. Die Gewinnreihe für 2000/2001/2002 lautet 0,92/1,75/3,18 EUR. Die vergangenen Wochen hätten gezeigt, dass sich die Lintec-Aktie trotz guter Fundamentaldaten von der abwärts gerichteten Entwicklung des Gesamtmarktes nicht habe abkoppeln können. Die auf einer Analystenkonferenz am Mittwoch präsentierten aktualisierten Planungen gingen in wesentlichen Kennziffern deutlich über die letzte, im September 1999 vom Unternehmen veröffentlichte Planung hinaus. +++ Michael Fuchs
vwd/21.12.2000/fm/reh
21. Dezember 2000, 12:01


21.12.2000
Lintec langfristiger Kauf
Neuer Markt Inside  
Wegen des zuletzt starken Kursverfalls mache Der Vorstand der Lintec Computer AG (WKN 648600) von der Ermächtigung zum Rückkauf eigener Aktien Gebrauch, so die Analysten von Neuer Markt Inside.
Das Unternehmen dürfe bis zum 15. Dezember 2001 bis zu 10% der Aktien zu einem Preis kaufen, der den Mittelwert der Börsenkurse während der letzten 3 Börsentage nicht mehr als 10 Prozent überschreite und nicht mehr als 20% unterschreite. Nach Angaben des Konzerns werde durch den Rückkauf dieser Aktien die Flexibilität des Vorstandes bei der Finanzierung zukünftiger Beteiligungsprojekte sowie des Aktienprogramms erhöht.
Im Vergleich zur Vorjahresperiode seinen die Umsätze in den ersten 9 Monaten um 84% auf 305,2 Mio. Euro gestiegen. Der Jahresüberschuss habe sogar um 220% auf 4,8 Mio. Euro respektive 0,60 Euro je Aktie zugelegt. Lintec rechne, wegen des umsatzstärksten vierten Quartals, mit einem Übertreffen der geplanten Umsätze von 383 Mio. Euro bei einem Jahresüberschuss von 7,3 Mio. Euro bzw. 0,92 Euro je Aktie.
Gemäß den Experten von Neuer Markt Inside ist Lintec mit einem KGV für 2000 von unter 20 und einem KUV von 0,37 im Bereich 18 Euro ein langfristiger Kauf. Weiter heißt es, dass ein erfolgreicher Börsengang der Lintec-Tochter RFI AG - die derzeit technologischer  Marktführer bei Bluetooth-Business-Anwendungen sei und als einziger Anbieter überhaupt seriengefertigte Module liefern könne - der Muttergesellschaft in 2001 wieder zu deutlich höheren Kursen verhelfen könnte.


20.12.2000
Lintec kaufen
Frankfurter Tagesdienst  


Der Frankfurter Tagesdienst bekräftigt die Kaufempfehlung für Lintec (WKN 648600).

Nach wie vor sei man der Überzeugung, dass der Kursrutsch der Lintec-Aktie nicht auf fundamentale Hintergründe zurückzuführen sei. Als einzigen Negativpunkt habe man bei den letzten Zahlen die Verschlechterung der Eigenkapitalquote auf 40 % herausgefunden, was aber immer noch annehmbar sei.

Darüber hinaus habe Lintec am Mittwoch noch einmal bereinigte (Entkonsolidierung der Pixelnet AG) Planzahlen für die nächsten vier Jahre heraus gegeben. Demnach rechne das Unternehmen für dieses Jahr mit einem DVFA-Ergebnis von 1,75 Euro und für 2001 3,18 Euro. In den beiden folgenden Jahren werde der DVFA-Gewinn je Aktie auf 4,76 bzw. 7,01 Euro steigen.
Auf Basis eines aktuellen Aktienkurses von 20,10 Euro notiere das Papier aktuell also mit einem KGV per 2001 von gerade einmal 6,3, was einem Kaufniveau entspreche.


Lintec: Gesteigerte Umsatzerwartung bringt Trendwende
Die Aktie setzt ihren Höhenflug auch heute fort. Bis zum späten Nachmittag steigt der Wert bei schwachem Handel um über 9%.
Ursache sind die gestern veröffentlichten, angehobenen Planzahlen für die kommenden zwei Jahre. Statt der bislang prognostizierten 364 Mio.? erwartet Lintec für das laufende Geschäftsjahr einen Umsatz in Höhe von 410 Mio.?. Im kommenden Jahr will das Computer-Unternehmen 567 Mio.? umsetzen, gegenüber geplanten 502 Mio.?. 2002 sollen es 742 Mio.? statt 724 Mio.? sein.
Der Bruttogewinn (Ebit) wird sich den Angaben zufolge in diesem Jahr auf 9,9 Mio.? belaufen. 2001 sollen 17,5 Mio.?, im darauf folgenden Jahr 31,3 Mio.? erzielt werden. Die Planzahlen sind um den Anteil der ehemaligen Tochter Pixelnet bereinigt, die durch ihren Börsengang im Juni dieses Jahres aus dem Konsolidierungskreis ausgeschieden ist. Auch die Planungsreihe für das DVFA-Ergebnis je Aktie wurde angehoben.  
Autor: Fabian Schamoni, 16:57 21.12.00




 

27.12.00 21:14

13475 Postings, 7977 Tage SchwarzerLordNeues von der Lintec-Tochter Pixelnet

Ad hoc-Service: PixelNet AG

Ad hoc-Mitteilung verarbeitet und übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. PixelNet AG - Kooperationspartner von PRIMUS Online Die METRO-Tochter PRIMUS Online GmbH überträgt die Fotodienstleistung und das Fullfilment für den Online Shop an den Marktführer für E-Photography, PixelNet AG . Zur Realisierung beabsichtigen die PRIMUS Online GmbH und die PixelNet AG die Gründung einer gemeinsamen Gesellschaft. Durch die geplante Zusammenarbeit festigt die PixelNet AG nach der erfolgreich angelaufenen Kooperation mit AOL die Marktführerschaft in der digitalen Online-Fotodienstleistung. Da weitere Partnerschaften mit großem Bildervolumen auch im B2B-Sektor in Verhandlung stehen, hat sich der Vorstand der PixelNet AG entschlossen, zum 31.12.2000 die ORWO Media GmbH mit Europas modernstem Digitallabor zu über- nehmen. Damit sichert sich die PixelNet AG die technologische Kompetenz für den weiteren Ausbau und die Entwicklung in dem rasant wachsenden Markt der Online-Digitalfotografie. Die ORWO Media GmbH verfügt am Standort Wolfen über eine Bildkapazität von ca. 100 Mio. Bilder pro Jahr sowie über internationale Markenrechte in mehr als 120 Ländern. "Die überragende Marktstellung in den aufstrebenden osteuropäischen Ländern", so PixelNet-Vorstandsvorsitzender Matthias Sawatzky, "wird uns beim Aufbau des Pixel Networks zügig weiter helfen." Ende der Mitteilung  
 

Seite: 1 |
 
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln