Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0

Seite 1069 von 1085
neuester Beitrag: 24.01.22 17:58
eröffnet am: 26.07.13 11:40 von: Scansoft Anzahl Beiträge: 27106
neuester Beitrag: 24.01.22 17:58 von: Hein_Blöd Leser gesamt: 5845530
davon Heute: 431
bewertet mit 114 Sternen

Seite: 1 | ... | 1067 | 1068 |
| 1070 | 1071 | ... | 1085   

09.08.21 19:59

794 Postings, 2371 Tage RisikoklasseCC

Nun hat also offensichtlch kein Mensch live den Conference Call gehört. Auch ich nicht, denn ich saß in einer Sitzung.
Woran mag es gelegen haben? Zu komplex? Schlechte Dramaturgie? Desinteresse?  

09.08.21 20:28
1

9208 Postings, 5863 Tage Hardstylister2Akustische Abendlektüre

für mich.  

09.08.21 20:55

512 Postings, 1237 Tage Hein_Blödcc

Alle mussten arbeiten dieses Mal? :-) ich höre morgen mal rein, ist mir doch zu wenig melodiös für den Abend schöne grüße  

09.08.21 21:40
4

2547 Postings, 8086 Tage Netfox@HeinBlöd

Entweder hat man Hypoport verkauft- dann muß man nicht mehr arbeiten, aber der CC interessiert dann auch nicht mehr. Oder man muß von Quartal zu Quartal länger arbeiten, um sich bei den steigenden Kursen noch ein paar mehr Aktien leisten zu können- dann kann man den CC eventuell erst sehr viel später anhören...;)  

09.08.21 22:20

391 Postings, 2245 Tage CabriofahrerSplit

Wäre es evtl. nicht ratsam der Aktie einen Split zu unterziehen? Würde dies evtl. keine neue Käufer anziehen?  

09.08.21 22:55

320 Postings, 1778 Tage Dr. QSplit

Also ich find so "hochpreisige" Aktien ganz sympatisch. Erst heute wieder - gibt nicht viele solide Werte, die einfach mal 30 EURO in n paar Stunden klettern.

Aber im Ernst: Ronald hat glaube ich mal erwähnt, dass eher kein Split kommen wird, er gerne auch die teuerste dt. Aktie sein würde...
...so in etwa, ist schon etwas her, sorry.  

09.08.21 23:00
4

2547 Postings, 8086 Tage NetfoxEinen Split wird es mit RS nicht geben.

Wenn der Kurs einer Aktie im Bereich des Quadratmeterkaufpreises für eine zentrale Münchner Neubauwohnung angekomnen ist, dann gibt es vielleicht eine A und eine B-Aktie wie bei Berkshire.
RS war beim CC ganz gut drauf. Jetzt will er sogar schon die nächsten 20 Jahre im Umsatz und im Ebit jährlich zweistellig wachsen! Das finde ich  recht (ent)spannend...:-)  

10.08.21 07:46
2

4580 Postings, 4402 Tage JulietteBerenberg erhöht Kursziel für HYPOPORT

von ?550 auf ?600. Buy. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

10.08.21 07:48

622 Postings, 260 Tage unbiassedBerenberg

erhöht KZ auf 600?

https://www.godmode-trader.de/artikel/...iel-fuer-hypoport-12,9660047

Vlt. geht ja Metzler nochmal 5? tiefer auf 410?  

10.08.21 07:49

622 Postings, 260 Tage unbiassedÄlter ja

aber für mich reicht es noch :)  

10.08.21 09:20

9208 Postings, 5863 Tage Hardstylister2Ergänzung zu Dr. Q

in dem gleichen Call hatte RS gesagt, dass ein Split unnötigen Aufwand und Kosten verursacht und dass ein hoher Aktienpreis ja auch wertig aussieht. Der einzige Grund einen Split zu erwägen wäre für ihn wenn Hypoport sonst die MA nicht mehr partizipieren lassen könnte.

Zum Abschluss im Call gestern noch ein launiger Ausblick auf Fortschritte mit der Deutschen Bank. Gesamteindruck wie von Netfox schon gesagt, läuft weiter.  

10.08.21 09:43
7

4645 Postings, 1624 Tage CoshaFür mich war der CC Routine

Das klingt jetzt langweiliger als es ist, im Grunde dient der CC nur als zwischenzeitliche Bestätigung, das der Fahrplan eingehalten wird.
Auf eine Prognoseerhöhung in Bezug auf das Ebit angesprochen, ist Slabke ausgewichen und hat auf die kommenden Quartale verwiesen. Zwischen den Zeilen hörte man aber schon raus, das die Dynamik zuletzt wieder zugenommen hat.
Hier und da mit dem Wachstumstempo nicht glücklich, z.B. Immobilienplattform, wurden jedoch "qualitative Fortschritte" gemacht, sodass auch hier noch einiges zu erwarten ist.
 Die Antworten zur Perspektive im Genossenschaftsbereich in Puncto Vermarktungsplattform oder eben auch zum Stand der Dinge mit der Deutschen Bank haben gezeigt, dass permanent Gespräche und Bemühungen laufen und im Grunde alles nur eine Frage der Zeit sei. Die Erklärung kennen Hypoport Aktionäre allerdings auch schon.

Denke nach wie vor, das sich das Wachstum in Halbjahr 2 noch mal deutlich erhöhen wird, nicht nur der saisonalen Effekte wegen und das auch die ein oder andere News bzgl. strategischen Beteiligungen noch kommen wird.  

10.08.21 09:55
1

4580 Postings, 4402 Tage JulietteWarburg Research erhöht Kursziel für HYPOPORT

von ?535 auf ?605. Buy. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

10.08.21 11:48

7 Postings, 2560 Tage tierfreundMitarbeiterbeteiligung

Ein Split ist diesbezüglich nicht mehr notwendig,  da die Grenze deutlich angehoben wurde.  

10.08.21 11:56

2547 Postings, 2287 Tage unratgeberTierfreund, aber nicht zufällig

auf DAUSEND, oder? :-)  

10.08.21 12:36
1

253 Postings, 1200 Tage jakobjrNeue Grenze jetzt bei 1440,-

Aber das schafft Hypo auch noch.

(Ohne Quelle - hoffentlich läßt L. das stehen)  

10.08.21 12:55
7

1259 Postings, 2357 Tage matze91ergänzende Infos zum CC

Zum CC
Kann die Infos von Cosha bestätigen.

Wachstumstempo Immobilienplattform (FIO und VALUE je 9 % Marktanteil) nicht befriedigend. Hier ist eine stärkere Marktbearbeitung insbesondere bei den VB nötig, dies wird auch von Hypoport unterstützt. Nutzerzahlen bei Immo-Plattform liegen noch bei ca. 10% (Spark 88%).

Anmerkung Matze: Ich komme selbst aus dem VB-Bereich und kann bestätigen was RS feststellte: „Hier ist noch Aufbauarbeit zu leisten“. Im Immobilienbereich wurden insbesondere bei den kleinen/mittleren VB kaum/wenig Aktivitäten entfaltet. Dies muss sich und wird sich die nächsten Jahre ändern, da ist einiges zu erwarten. Die VB sind halt aufgrund ihrer Strukturen etwas langsamer als die Spark. Beachtet mal die sehr dynamische Entwicklung bei GENOPACE! Der Druck auf die Ertragslage bei den Banken und die aktuell gute Marktlage im Immo-Bereich wirken hier als Beschleuniger.
Hervorgehoben wurden die guten Margen bei den Kredit- und Immobilienplattform.
RS hat -wiederholt- auch darauf hingewiesen, dass der Versicherungsbereich jetzt vorrangig ausgebaut wird (derzeit >8 % Marktanteil). Der derzeitige Zuwachs sei eine Untergrenze. Die Projektgeschäfte trudeln jetzt langsam aus.
(Matze: Der Ausbau der Plattformnutzer erscheint offenbar etwas schwieriger als erwartet. Ob es an der Preisgestaltung liegt? Angabegemäß sind ja nun auch wieder mehr Vor-Ort-Aktivitäten durch MA der Versicherungsplattform möglich).

Es wurde angedeutet, dass das Wachstum im 2. Hj noch dynamischer werden dürfte (Matze: Aussage vorsichtig, aufgrund Unsicherheiten bei der Pandemieverlauf).
RS sieht für Hypoport auch die nächsten 20 Jahre Potenzial für ein stetig hohes Wachstum (Matze: schaun mer mal).
Die Geschäftskontakte mit der DB entwickeln sich nach meinem Eindruck hoffnungsvoll aber Abschlüsse stehen, glaube ich, nicht unmittelbar bevor.
Ansonsten klang RS optimistisch und wirkte (wie gewohnt) überzeugend.

Beurteilung: Das wird schon!
 

10.08.21 15:15
1

278 Postings, 447 Tage Nicolas95REM Capital Ag

https://www.remcapital.de/2021/08/09/...-durch-optimiertes-kraftwerk/
....Aktuell ging es um die Einbindung eines hocheffizienten Gaskessels beim Umbau des betriebseigenen Kraftwerks. Durch die Optimierung werden jährlich etwa 2.000 Tonnen CO² vermieden. Mit Hilfe der REM CAPITAL AG wurde ein Zuschuss von mehr als einer halben Million Euro bei förderfähigen Projektkosten von knapp zwei Millionen Euro erreicht....
Oliver Sigloch, Bereichsleiter Zuschüsse der REM CAPITAL AG: ?Die Förderung der enormen Prozessoptimierung war alles andere als einfach. Die förderrechtlichen und projektbezogenen Rahmenbedingungen sind komplex. Umso mehr freuen wir uns gemeinschaftlich mit der Felix Schoeller Group über den positiven Zuwendungsbescheid.?  

10.08.21 15:21

9208 Postings, 5863 Tage Hardstylister2VB und Immoplattform

Ich hab das so verstanden, dass die langsame Entwicklung teilweise auch auf das dynamische Genopace Wachstum zurückgeht weil dadurch die Ressourcen gebunden werden und wenn die freiwerden die Immoplattform ähnlichen Schub bekommen dürfte wie zuletzt Genopace.  

10.08.21 15:56
1

1259 Postings, 2357 Tage matze91Genobanken: Mühlen mahlen langsamer

@ Hardstylister2

nein, so habe ich das nicht gemeint.

Habe den Vergleich mit Genopace nur herangezogen um zu zeigen, dass bei den Volksbanken die Anschlüsse an die Hypoportplattformen langsamer von statten gehen als bei den Sparkassen. Das hat auch damit zu tun, dass es in D. rd. 800 selbständige Volksbanken und nur 370 Sparkassen gibt, obwohl die Marktanteile der Sparkassen deutlich größer sind als die der Voba (ca. 25%:35%). So betrachtet muss Hypoport rein zahlenmäßig viel mehr Überzeugungsgespräche führen als bei Sparkassen und aufgrund der Betriebsgrößen bzw. Strukturen laufen solche Entscheidungsprozesse bei kleineren Banken (auch unter Kostenabwägungen) langsamer ab und es ist ja nicht so, dass es bei den Voba noch keine Digitalisierung (durch Rechenzentrum FIDUCIA) gibt (aber halt nicht so umfassende bzw. komfortable, volldigitalisierte Prozesse).  

10.08.21 16:33
1

4645 Postings, 1624 Tage CoshaHypoport Partner Statitik

Mal eine kleine Übersicht zur Entwicklung der Partner auf EUROPACE auf Quartalsbasis.
Es beginnt mit dem Q-1 2018 und endet mit dem aktuellen Q-2 2021.

EUROPACE gesamt                                                                                                                                                          
       534       565       598       618       662       674       693§706        726 739   758 770 782   790
  GENOPACE                              §
       245       264       279       292       323       331       342§345        354 358 368 370 378   379
    FINMAS                              §
       199       210       227       233       246       255       262§277        287 294 302 311 313   320

GENOPACE:     + 54,69 %

FINMAS:           +  60,80 %  

10.08.21 16:59

1259 Postings, 2357 Tage matze91Stückzahl Europace-Anschlüsse

die Statstik zeigt ja, dass insbesondere bei den Voba noch einiges an Potenzial schlummert. Allderdings muss man bei den Stückzahlen berücksichtigen, dass es es vornehmlich die größen Banken sind, die bereits angeschlossen sind.
:

 GENOPACE                                        §
      245       264       279       292       323       331       342§345        354 358 368 370 378  / 379 (von ca 800)
   FINMAS                                        §
      199       210       227       233       246       255       262§277        287 294 302 311 313  / 320 (von 370)  

10.08.21 17:20

4645 Postings, 1624 Tage CoshaTAV Entwicklung

Wenn man allerdings die Partnerstatistik in Relation zum Transaktionsvolumen setzt, sieht man, dass die Sparkassen lange die Nase vorn hatten, die Genossen dann aber aufgeholt und schließlich überholt haben.
Weniger Banken sorgen also für mehr TAV.

Mal nur ab Q-1 2019 bis zum aktuellen Q-2 2021 (in Mrd.)

                             Q-1  19                                                                               Q-2  21
FINMAS  TAV        1,3 1,5   1,8   1,6   2,0   1,8   2,3   1,5   2,6   2,7
GENOPACE  TAV 0,7 1,0   1,4   1,5   1,7   1,8   2,1   2,2   3,1   3,2
 

10.08.21 20:51

9208 Postings, 5863 Tage Hardstylister2@matze

Ich hatte nicht Dich so verstanden sondern RA in der Fragerunde. Da hat er sich unzufrieden mit der Geschwindigkeit geäußert und etwas in die Richtung wie oben geschrieben gesagt, muss ich dann nochmal nachhören morgen wie das genau war.  

11.08.21 09:38
1

4580 Postings, 4402 Tage JuliettePareto erhöht Kursziel für HYPOPORT

von ?540 auf ?575. Buy. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

Seite: 1 | ... | 1067 | 1068 |
| 1070 | 1071 | ... | 1085   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln