Mein Depot... Feedback?

Seite 1 von 7
neuester Beitrag: 18.01.21 23:01
eröffnet am: 28.06.19 22:04 von: MrTrillion Anzahl Beiträge: 168
neuester Beitrag: 18.01.21 23:01 von: MrTrillion Leser gesamt: 20706
davon Heute: 36
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7   

28.06.19 22:04
1

680 Postings, 610 Tage MrTrillionMein Depot... Feedback?


Hallo.

Ich möchte Euch gern mein Depot vorstellen und würde mich über Feedback - in welcher Form auch immer - sehr freuen.



Die Titel habe ich nach und nach seit Oktober 2018 erworben. Der Gesamtdepotwert beträgt derzeit rund EUR 160.000,--. Leitgedanken beim Erwerb war u.a. Diversifizierung nach Ländern, Branchen, Währungen.
Die ETFs sind Sparpläne (um den cost average-Effekt zu nutzen. Horizont: ca. 5 Jahre). 



Natürlich habe ich nicht all meine Ersparnisse ins Depot gesteckt. Ich besitze noch Immobilien (schuldenfrei) und habe genug auf dem Tagesgeldkonto, um 1 Jahr ohne Job überleben zu können und eine Renovierung zu zahlen, die nächstes Jahr definitiv anstehen wird.



Von der Einstellung her würde ich mich als wachstumsorientiert bezeichnen. Der einzige Titel im Depot, den ich als relativ hochspekulativ ansehe, ist Aurora Cannabis.

Von ABB gedenke ich mich zu trennen, sobald ich den Kursverlust wieder wettgemacht und in einen zumindest 10%igen Kursgewinn umgemünzt habe. Anders als bei den Schweizer Banken müsste ich mir hier ein Teil der Dividendensteuer von den Schweizer Finanzbehörden zurückholen. Habe mich zwar schon schlau gemacht wie das geht und werde es auch durchziehen, aber es ist mir auf Dauer zu aufwändig, daher will ich weg von diesem Titel. (Ja, ich lerne noch.)


Auch Veidekke wird diesen Zusatzaufwand mit der KeSt machen, allerdings ist Norwegen offenbar unkomplizierter (email genügt). Trotzdem: Sobald der Kurs sich erholt hat, kommt die Aktie weg.

Ich warte noch ab, wie es mit dem Brexit weitergeht. Sollten die britischen Titel abschmieren, würde ich stattdessen Galliford Try kaufen - die Briten sind unkomplizierter, was die KeSt betrifft und die Firma erscheint mir (nach ihrer Restrukturierung) weiterhin solide - hatte neulich dazu hier im Forum bereits kommentiert.



In 2020 beabsichtige ich die Sparrate für die beiden MSCI EtFs von derzeit EUR 1.250 monatlich auf 1.000 monatlich zu reduzieren und dafür noch einen russischen EtF hinzuzunehmen, mit EUR 500 monatlich. Auch den Nikkei und das Platin bespare ich mit EUR 500 monatlich.



Leider hat das Depot sich bislang nicht sonderlich gut entwickelt. Erst hoch, dann runter und jetzt ist es fast wieder bei Null, was seinen Gesamtwert betrifft. Nervlich habe ich es gut überstanden, denn ich bin auf das Geld nicht angewiesen, kann solche Schwankungen aussitzen und zudem mit einem mittel- bis langfristigen Horizont an die Sache rangegangen.

Ausgerechnet die Schweizer Aktien sind am meisten abgeschmiert - also meine größten Positionen hinter Berkshire.

Credit Suisse will ich langfristig halten, UBS hat eine tolle Rendite, ist aber mit 15% im Kurs runter seit meinem Kauf letztes Jahr. Da habe ich offensichtlich ins fallende Messer gegriffen. Allerdings war die Dividende sehr gut und ich habe bei den Schweizer Banken kein Quellensteuergedöns wie bei ABB.



Meine Zielvorstellung für dieses Depot ist,


- Aurora Cannabis langfristig ums 2-3fache steigen zu sehen und dann zu verkaufen, es sei denn, die kommen mit einer guten Dividende rüber, wenn sie irgendwann Gewinne machen

- Veidekke zu verkaufen (aber ohne Verlust)

- ABB zu verkaufen (dto)

- Berkshire zu halten (ist quasi mein US-"Fonds")

- Credit Suisse und China Affairs noch etwas aufzustocken und dann zu halten

- Galliford Try hinzuzunehmen (siehe oben) und dann zu halten

- noch einen Russland-ETF hinzuzunehmen

- noch eine Rohstoffanlagen beizumischen, aber nur wenn der Kurs stimmt (Wald-EtF, Gold o.ä.)

- das EtF-Sparen in ca. 4,5 Jahren einzustellen.


Bei UBS hoffe ich auf eine bessere Kursentwicklung. Ich würde die Aktie gern langfristig halten, wegen der Dividende. Sollte sie aber weiter so abschmieren, werde ich evt. die Reissleine ziehen müssen. Das Geld ist dann woanders besser investiert (etwa in Nachkäufen bei den anderen Titeln oder beim ebenfalls dividendenstarken Galliford, wo ich so auch noch zusätzlich in einer weiteren Währung mit drin wäre - wobei CHF gegenüber GBP nicht wirklich attraktiv erscheint, aber sei's drum).



Ich betone ausdrücklich, dass ich keinen dieser Titel zum Kauf empfehle. Diese Depotzusamenstellung beruht auf meinem eigenen Urteil und soll keine Werbung für irgendwen oder irgendwas sein.



Wünsche  noch einen schönen Abend und freue mich über etwaige Kommentare.


Moderation
Zeitpunkt: 31.03.20 22:04
Aktion: Forumswechsel
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 43%) vergrößern
unbenannt.jpg
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7   
142 Postings ausgeblendet.

30.12.20 06:44

656 Postings, 26 Tage DronatiaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 30.12.20 13:21
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotische Inhalte

 

 

31.12.20 04:25

1239 Postings, 25 Tage JoangleaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 31.12.20 10:24
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotische Inhalte

 

 

01.01.21 02:48

2983 Postings, 25 Tage WinsloaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 01.01.21 10:33
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

01.01.21 21:01

338 Postings, 25 Tage BinahintaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 02.01.21 16:30
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: mehrfach gesperrte Nachfolge-ID

 

 

03.01.21 03:02

1794 Postings, 25 Tage GgiercaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 03.01.21 10:17
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

04.01.21 06:58

1614 Postings, 20 Tage AriletaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 04.01.21 07:19
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

05.01.21 06:29

1717 Postings, 26 Tage RetiselaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 05.01.21 13:50
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Regelverstoß

 

 

07.01.21 02:53

1416 Postings, 14 Tage AngeliriaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 07.01.21 12:20
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Regelverstoß

 

 

09.01.21 12:33

680 Postings, 610 Tage MrTrillionMein Depot - Stand 9.1.2021 - sattes Plus

In den letzten Tagen war es wirklich eine wahre Freude, morgens ins Depot zu schauen. Seit heute steht es sogar erstmals zweistellig im Plus, aktuell mit exakt 10,03%.

Ich stelle mal das heutige Dashboard ein - man sieht deutlich, wie das Depot sich mit dem Markt bewegt hat und auch, daß die Etfs (in grün) sich konstanter nach oben bewegen als die nun (teilweise) ebenfalls "angesprungenen" Kurse der Einzeltitel (in blau). Die schwarze Linie stellt die Entwicklung des Gesamtvermögens dar.

Die Seitenlinie für 2019 erklärt sich durch eine Rückstellung, die ich in meiner persönlichen Buchhaltung für eine größere Ausgabe in 2020 gebildet hatte - mittlerweile liegt das hinter mir.

Bei Gründung des Depots war es mein Ziel - besser gesagt: meine stille Hoffnung - gewesen,
- meinen Cashbestand unter die Versicherungsdeckungsgrenze von ?100k für Sichteinlagen zu bringen, ohne deswegen gleich die Bank wechseln und mich womöglich mit zwei Freistellungsaufträgen herumschlagen zu müssen
- durch Investition in Wertpapiere eine weitere Diversifikation des Gesamtvermögens zu erreichen, statt mich nur auf Immobilien und Cash zu verlassen
- eine Rendite zu erzielen, die über den Tagesgeldzinsen liegt und mindestens die Inflation ausgleicht - wenn schon nicht jährlich, so doch über einen Zeitraum von 5-10 Jahren

Abgesehen von ein paar wohlmeinenden Kommentatoren hier auf Onvista (danke an Euch!) hat mich absolut niemand persönlich beraten, was die Depotgründung und seine weitere Führung betrifft. Ich treffe all meine Kauf- und Verkaufsentscheidungen mutterseelenallein, lese und recherchiere allerdings stets soviel ich kann - vor allem 2018 gingen mehrere Wochen dafür drauf, u.a. verbrachte ich einen halben Urlaub damit, meine Portfolio Performance-Klassifizierung "Top Holdings" einzupflegen, mit der ich sehen kann, wieviel die Top Holdings eines jeden ETF-Sparplans am Wertpapier- und damit auch am Gesamtvermögen denn letztlich nun tatsächlich ausmachen.

Spätestens als die Aurora Cannabis-Aktie 2020 immer mehr abschmierte und ich sie schließlich schweren Herzens mit einem fettten Minus verkaufte, hatte ich schon die Befürchtung, vielleicht doch  den falschen Weg eingeschlagen zu haben, als ich mich 2018 gegen eine weitere Immobilie und für die Depotgründung entschied. Doch je länger ich nun schon dabei bin und täglich mitverfolge, wie nah mein Depot sich an den darin abgebildeten Märkten bewegt, desto klarer wurde mir, daß ich mir nur eines immer wieder lassen muß: Zeit und Geduld. Inzwischen sehe ich Aurora Cannabis als die Ausnahme, welche mir diese Regel bestätigt hat. Letztlich war es die absehbar sich wiederholende Verwässerung, die mich zum Verkauf dieses Titels bewog und heute sehe ich diese Episode als Lehrgeld.

Seit Ende letzten Jahres mußte ich lernen damit umzugehen, wie es sich anfühlt, wenn man sein Depot nicht länger (wie im Frühjahr 2020) abschmieren, sondern binnen weniger Tage wahre Quantensprünge nach oben machen sieht. Ständig juckte es mich im Finger, wenigstens ein paar Gewinne mitzunehmen - doch letztlich habe ich sie weiter laufen lassen und jetzt empfinde ich nicht Stolz, aber eine große innere Zufriedenheit darüber.

Mir ist klar, daß es jederzeit zu einem Crash kommen und auch mal wieder in den Keller gehen kann. Aber zwei Dinge werden mich auch dies definitiv überstehen lassen:

1. Habe ich einen krisensicheren Job und bis Ende 2021 wieder genug Cash, um für den Fall der Fälle auch mal ein Jahr lang ohne einen solchen klarzukommen.
   Hohe Ausgaben stehen derzeit keine mehr an und insofern sehe ich keinen Grund, an diese Ersparnisse ranzumüssen. "Dank" Corona gebe ich zudem nur noch sehr wenig aus;
   allein der Entfall von Restaurantbesuchen und einigen anderen Dingen, die ich mir regelmässig in der Stadt zu gönnen pflegte, macht sich im Portemonnaie wirklich sehr bemerkbar.

2. Wenn die Börsengeschichte uns eines lehrt, so daß jeder Baisse noch immer (!!!) eine Hausse gefolgt ist. Die Frage ist also nicht, ob dies geschieht, sondern wann. Und sofern der
   Allmächtige das nicht anders sieht und entsprechend frühzeitig diesbezüglich interveniert, werde ich noch mindestens 2-3 Jahrzehnte vor mir haben, in denen ich einen neuerlichen
   Crash ggfs. aussitzen und die nächste Hausse wieder miterleben kann. Also wenn nicht gerade der dritte Weltkrieg ausbricht oder ein Komet die Erde verwüsten sollte, dürfte das
   machbar sein und sollte sowas tatsächlich passieren, hätte ich eh lieber eine Kapsel Zyankali griffbereit, um die Apokalypse nicht mitmachen zu müssen, insofern wäre mir der Depot-
   stand ggfs. dann eh wurscht.

Also werde ich jetzt erst mal keine Gewinne mitnehmen - lediglich bei Mountain Province Diamonds denke ich momentan darüber nach, die Hälfte des Bestandes zu verkaufen, um stattdessen vielleicht etwas mehr Cash vorzuhalten, oder den ETC auf Physical Swiss Gold zu erhöhen, sollte dessen Preis sich angesichts des aktuellen Runs auf Aktien weiter verringern. Eine weitere Alternative könnte es sein, beim nächsten Kursrücksetzer den Bestand an New Mountain Finance Corp. aufzustocken, um noch mehr von deren hoher Dividende zu profitieren. Ich werde mir das übers Wochenende nochmal gut überlegen und melde mich mit einem Update, sollte sich tatsächlich etwas daraus ergeben haben.

Derweil wünsche ich allen, die hier noch mitlesen ein schönes Wochenende und einen guten Start in die kommende Börsenwoche!


 

09.01.21 12:35

680 Postings, 610 Tage MrTrillionMein Depot - Dashboard vom 9.1.2021

Konkrete Zahlen natürlich geschwärzt  
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 74%) vergrößern
unbenannt.jpg

09.01.21 12:53

680 Postings, 610 Tage MrTrillionMein Depot - Musterdepot Onvista am 9.1.2021

Der Vollständigkeit halber hier noch der aktuelle Stand meines Musterdepots bei Onvista. Ich unterhalte es aus Sicherheitsgründen, um regelmässig die Kursbewegungen mit dem Smartphone nachverfolgen zu können, ohne dabei ständig ins Bankkonto einloggen zu müssen. Außerdem werden dort die Kurse deutlich langsamer aktualisiert als hier.

Anders als bei Portfolio Performance sind Dividenden und Steuern hier nicht mitberücksichtigt.

 
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 35%) vergrößern
unbenannt.jpg

10.01.21 03:12

1383 Postings, 12 Tage NatalesaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 10.01.21 11:55
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

11.01.21 02:21

1082 Postings, 11 Tage CarolletaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 11.01.21 07:22
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

13.01.21 03:24

1221 Postings, 8 Tage MobiannaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 13.01.21 07:48
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

13.01.21 20:24

680 Postings, 610 Tage MrTrillionMein Depot - Stand 13.01.2021 - es grünt...

Langsam wird es mir unheimlich, ins Depot zu schauen. Mit so einer raschen Erholung hätte ich wirklich nicht gerechnet, sie übertrifft meine besten Erwartungen:  
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 71%) vergrößern
unbenannt.jpg

13.01.21 20:42

680 Postings, 610 Tage MrTrillionMein Depot - Stand 13.01.2021 - Gedanken

Wie gesagt: Allmählich wird es unheimlich. Buffets Prämisse "Sei ängstlich, wenn andere gierig sind..." (und umgekehrt) sitzt mir stets im Nacken.

Daher empfinde ich u.a. die Entwicklung des Goldpreises aktuell recht interessant: https://www.onvista.de/aktien/...YSICAL-SWISS-GOLD-Aktie-DE000A1DCTL3

Vielleicht wird es Zeit, bei Mountain Province Diamonds ein paar Gewinne mitzunehmen und die Position etwas zu reduzieren im Depot - und dafür antizyklisch zu handeln.

Evt. könnte ich auch die Platin-Position auflösen und stattdessen noch etwas bei New Mountain Finance nachlegen. Dort gibt es nämlich immer noch eine fette Dividende, bei Platin winkt allenfalls ein weiter steigender Kurs - der aber mit dem nächsten Crashgewitter ebenso gen Keller fahren wird wie letztes Frühjahr schon.

Umschichtungen im Depot sind etwas, womit ich mich noch näher befassen muß. Was die ETFs betrifft,so fahre ich hier bislang eine strikte 70:30-Strategie, die auf den investierten Beträgen basiert - nicht auf dem, was die Stücke mittlerweile am Markt wert sind. Doch bei den Aktien orientiere ich mich an letzterem.

China Water Affairs und die Deutsche Rohstoff AG werde ich um die Hälfte reduzieren, sobald mich das keinen Kursverlust mehr kostet. Berkshire Hathaway sehe ich aufgrund seiner inneren Diversifizierung als eine Art Fonds, der Werte enthält, die sich im FTSE All World so nicht finden und insofern mein Depot weiter auffächern hilft. Insofern ist die hohe Gewichtung da gewollt.

Bei dem Norwegen-Fonds könnte ich mir vorstellen, ihn zu verkaufen und nochmal neu zu besparen, bis der Zielbestand wieder erreicht ist, um die Gewinne mitzunehmen - er war während der Corona-Krise ganz schön abgeschmiert und ist relativ öllastig.

Ich muß mir das nochmal in Ruhe durch den Kopf gehen lassen und mich dieser Tage dann entscheiden, ob ich einfach gar nichts mache und die Gewinne weiterlaufen lasse, oder mich etwas umstelle, um Verluste im Fall der Fälle abzusichern.

 

13.01.21 21:07

680 Postings, 610 Tage MrTrillionMein Depot - Stand: 13.01.2021 - Gedanken II

Gerade bin ich einer alten Gewohnheit gefolgt und habe meine aktuelle Gesamtperformance seit Oktober 2018 in DM umgerechnet:

Als ich noch in den 30ern war, hätte ich schlappe 10 Jahre hart (!) arbeiten müssen, um diesen Betrag aufs Sparbuch zu schaffen.

Also beschloß ich, mir mal ein Glas Rotwein zu gönnen und diese Erkenntnis sickern zu lassen.
Prost.

Ich weiß gerade ehrlich nicht, ob ich lachen oder weinen soll.
Doch eines ist ganz sicher:
Vor meinem Schöpfer liege ich auf den Knien dafür.

Danke.
Auch wenn's bisher nur ein Buch- und kein realer Gewinn ist, der sich natürlich (!) jederzeit auch wieder in Luft auflösen oder gar in einen massiven (Buch-)Verlust ausarten kann.

Nochmal Prost.

 
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 44%) vergrößern
unbenannt.jpg

13.01.21 21:14

680 Postings, 610 Tage MrTrillionMein Depot - Stand: 13.01.2021 - Branchen

 
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 66%) vergrößern
unbenannt.jpg

13.01.21 21:19

680 Postings, 610 Tage MrTrillionDas Performance-Diagramm seit 2018...

... spiegelt wieder, was für ein überaus holpriger Ritt es bislang war:

 
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 29%) vergrößern
unbenannt.jpg

16.01.21 17:27

680 Postings, 610 Tage MrTrillionMein Depot - Stand 16.01.2021 - Watchlist Update

Der Vollständigkeit halber verlinke ich hier einen Beitrag zu Triplepoint Venture Growth, den ich heute neu erstellt habe, nachdem nun endlich eine Verlinkung zur ISIN US89677Y1001 möglich ist:

https://forum.onvista.de/forum/...th_Divi_Growth-t573368#pst_28710022

Dieser Titel steht nach wie vor auf meiner Watchlist, er hat sich fast verdreifacht, seit ich in der Coronakrise auf ihn aufmerksam wurde. Zudem wirft er um die 10% Dividendenrendite ab - allerdings wird er auch nur an wenigen Plätzen gehandelt, dürfte entsprechend markteng sei und natürlich ist dabei auch die US-Quellensteuer mit zu berücksichtigen.

 

16.01.21 18:05

680 Postings, 610 Tage MrTrillionMein Depot - Stand 16.01.2021 - Forenthreadliste

16.01.21 19:47

680 Postings, 610 Tage MrTrillionMein Depot - CWA in der Forenthreadliste

Korrektur:
Der Link zum Thread über China Water Affairs in der Forenthreadliste ist veraltet. Inzwischen schreibe ich dazu hier:
https://forum.onvista.de/forum/China_Water_Affairs_ab_2020-t569522  

16.01.21 20:54

680 Postings, 610 Tage MrTrillionMein Depot - Ehang in der Forenthreadliste

Gerade habe ich noch eine Aktie auf die Watchlist aufgenommen und mich in den zugehörigen Thread hier mit eingeklinkt:
https://forum.onvista.de/forum/..._und_Flugtaxis-t567333#pst_28710412

Auch dies nur der Vollständigkeit halber.  

17.01.21 14:47

680 Postings, 610 Tage MrTrillionMein Depot - Stand: 17.01.2021 - Watchlist

Die Watchlist ist kleiner geworden. Aktuell schaut sie so aus wie unten abgebildet.

Akut zum Kauf drängt mich nichts in einem Markt, der sich dermaßen bullish zeigt wie in den letzten paar Tagen; zumal ich mir für dieses Jahr eh vorgenommen habe, den Cashbestand wieder zu erhöhen. Ich hoffe, daß der nächste Crash noch ein wenig auf sich warten läßt - ein paar Ruckler wird es bis dahin wohl noch geben, aber auch die sitze ich erst mal aus - und daß sich dann die eine oder andere Einstiegschance ergeben wird.

Bis dahin werde ich noch ein wenig weiter recherchieren und insofern kann es auch durchaus noch zu weiteren Updates an dieser Liste hier kommen.  
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg
unbenannt.jpg

18.01.21 23:01

680 Postings, 610 Tage MrTrillionMein Depot - Stand 18.01.2021 - 2 Verkäufe

Heute habe ich mich sowohl vom Platin-ETC, als auch von der Hälfte meines Bestandes an Mountain Province Diamonds getrennt.

IMO gibt es zwei Möglichkeiten:
- Aktien boomen weiter - dann könnte ich antizyklisch handeln und meine Goldzertis weiter aufstocken, sofern deren Kurs entsprechend nachgibt.
- Aktien crashen im Laufe des Jahres wieder -> siehe Watchlist im Beitrag hierüber; zudem könnte ich mir ggfs. auch vorstellen beim Global Timber Etf nochmal nachzulegen.

Derweil fühle ich mich mit der neuen Depotverteilung etwas wohler jetzt - und auch mit dem erhöhten Cashbestand. Ich komme emotional besser klar damit, wenn ich nicht nur in alle möglichen Richtungen diversifiziert, sondern auch flüssig bin.



 
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 60%) vergrößern
unbenannt.jpg

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln