TECO 2030 ASA - Wasserstoff für Schiffe

Seite 1 von 125
neuester Beitrag: 21.10.21 13:57
eröffnet am: 11.12.20 08:43 von: Justachance Anzahl Beiträge: 3124
neuester Beitrag: 21.10.21 13:57 von: Wenzgeht Leser gesamt: 540549
davon Heute: 1679
bewertet mit 23 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
123 | 124 | 125 | 125   

11.12.20 08:43
23

3085 Postings, 5070 Tage JustachanceTECO 2030 ASA - Wasserstoff für Schiffe

Hier ein interessanter neuer Player aus Norwegen , der wie im Namen enthalten zukunftsorientiert  bis 2030 und darüber hinaus im Wasserstoffsektor  ein gehöriges Wort auf den Weltmeeren und Flüssen mitreden möchte mit seinen  aussichtsreichen Technologien

https://teco2030.no/

Freue mich auf spannende Diskussionen

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
123 | 124 | 125 | 125   
3098 Postings ausgeblendet.

17.10.21 19:19
2

1062 Postings, 286 Tage GalvangaaarVorlesung von Jürgen Rechberger

https://mediasite.uit.no/Mediasite/Catalog/catalogs/gjesteforelesning

Nun kam ich endlich dazu mir die Vorlesung von Jürgen Rechberger anzuschauen und die verheißt schon viel Positives für Wasserstoff als auch die Brennstoffzelle. Also definitiv sehenswert und auch einige Fakten zu AVL noch mal.
Das ist ein Partner mit Format! Er hat auch erklärt, dass es bei der Entwicklung von Brennstoffzellen für Trucks viele Synergien zu den Brennstoffzellen für Schiffe gibt.
Es gab auch folgendes Bild, wo zu sehen ist das AVL vorne liegt und dies hat der Herr Rechberger auch deutlich unterstrichen (alle großen Namen wie Toyota, Hyundai sind gefallen - Minute 37 im Video).

Er hat auch klar gesagt, dass sie Inhouse schon wieder weiter sind in der Entwicklung und sich deren Effizienz/Lebensdauer wesentlich gesteigert haben und dann 2025/2026 ordentlich liefern können, wenn es um die Brennstoffzelle Gen1 für Teco geht. Es wurde klar das AVL Technologievorreiter ist und sie dies auch bleiben wollen.

Es gab auch den netten Verweis, dass sie Teco mit ins Blue Danube Projekt geholt haben, da sie guten Kontakt zu Verbund haben und sehr stolz darauf sind das der Vertrag mit Chemgas nun zustande kam. ;-)
Ich denke AVL ist sehr am Erfolg von Teco interessiert.
 
Angehängte Grafik:
teco-kw2.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
teco-kw2.png

17.10.21 19:20

1062 Postings, 286 Tage GalvangaaarSorry der Screenshot ist etwas abgehakt

Rechts oben ist AVL 155kW Gen0 BZ für Trucks und die 0.20 BZ ist von einem "Global leading OEM".  

18.10.21 08:38

87 Postings, 201 Tage TecNerdVideo

Danke fürs Video.  Das tönt ja wunderbar! Für mich wäre in der Grafik allerdings die Langlebigkeit interessanter gewesen als die kW/l. Also das Volumen.

 

18.10.21 08:39

87 Postings, 201 Tage TecNerdOslo

Unsere TECO hat wohl übers Weekend jemanden interessiert. Das ist meines Wissens die erste Buy-Order mit MKT, welche ich vor Börsenstart entdecken konnte. TOLL, so geht eine Kuchen-Party :-)  

18.10.21 08:40

87 Postings, 201 Tage TecNerdnatürlich noch das Orderbuch...

 
Angehängte Grafik:
oslo.png (verkleinert auf 66%) vergrößern
oslo.png

18.10.21 08:59
1

47 Postings, 68 Tage AktienbulleVolumen

Das wird gleich ein hohes Volumen bei der Eröffnung geben. 55k Shares zum Kauf oberhalb 6,9NOK. Einige mit einer Market Order
Und dort auch viele zum Verkauf ;)  

18.10.21 10:11

1062 Postings, 286 Tage GalvangaaarDie Ölpreise steigen

und das könnte den Scrubber Markt endlich wieder befeuern. Da sollte nun doch endlich mal was passieren. Die Preise von VLSFO bewegen sich langsam auf dem Niveau von Anfang 2020, wo die Schwefelobergrenze eingesetzt hat.
Und HSFO gibt langsam nach beim Preis, da sollte sich die Preisschere von über 100$ wieder schnell ergeben und einen Scrubber in einen sehr attraktiven Bereich bringen.

Hoffentlich sieht das auch ein Kunde von Teco so und kauft nun ein.

https://splash247.com/...-first-time-since-the-start-of-the-pandemic/

Steigende Ölnachfrage lässt VLSFO-Preise zum ersten Mal seit Beginn der Pandemie über 600 $ steigen

Der Preis für sehr schwefelarmes Heizöl (VLSFO) hat zum ersten Mal seit dem Inkrafttreten der globalen Schwefelobergrenze Anfang letzten Jahres die Marke von 600 $ pro Tonne überschritten.

Die Ölpreise beginnen die Woche mit einem weiteren kräftigen Anstieg, nachdem sie zuvor acht Wochen lang zugelegt hatten. Brent stieg im frühen Handel um 0,97 % auf 85,68 $ je Barrel im Dezember-Kontrakt der ICE. WTI stieg an der Nymex im November um 1,36 % auf 83,40 $/Barrel und erreichte damit den höchsten Stand seit 2014.

In Rotterdam liegt der Preis für VLSFO jetzt bei 606 $ pro Tonne und in Singapur bei 622 $ pro Tonne. Das letzte Mal lagen die VLSFO-Preise im Februar 2020 im Bereich von 600 $ pro Tonne.

Die Analysten des norwegischen Schiffsmaklers Lorentzen & Stemoco stellten heute fest, dass die VLSFO-Preise weiter steigen, während die Preise für schwefelreiches Heizöl langsam nachgeben, wodurch sich die Spanne zwischen den beiden Kraftstoffarten wieder öffnet. In Fudschaira beispielsweise liegt das Delta bei über 100 $ pro Tonne.

"Das wird Schiffseigner mit Scrubber-Installationen beruhigen, die bei VLCCs, die mit Rohöl beladen sind und etwa 60 Tonnen pro Tag verbrauchen, etwa 6.000 Dollar pro Tag einsparen können", so die Analysten in einer Mitteilung an Kunden.

Jüngste Daten von Clarksons zeigen, dass 23,9 % der weltweiten Handelsflotte, einschließlich des Auftragsbuchs, mit Scrubbern ausgestattet sind.

 

18.10.21 10:12

1062 Postings, 286 Tage GalvangaaarBild vergessen

 
Angehängte Grafik:
vlsfo_prices.png (verkleinert auf 69%) vergrößern
vlsfo_prices.png

18.10.21 12:31

119 Postings, 237 Tage Yaronad@alle Teco2030 im Newsletter v.

Sharedeals.

https://www.sharedeals.de/teco-2030-neuer-deal-sorgt-fuer-kurssprung/

Kommentar von Sascha (Autor): Zitat Anfang: "Ich aber finde die Aktie mittel- bis langfristig spannend und würde einen solchen Rücksetzer hier bei einer Marktkapitalisierung von rund 73 Millionen ? zum Einstieg oder Nachkauf nutzen!"

Wie schön, dass hier nicht mit einem "schnell Trade" argumentiert wird. Auch wenn sicher nicht jeder TN aus dem Forum ein Fan von Börsenbriefen ist....

Ich wünsche allen Investierten eine schöne Woche! :)

LG Yaronad

 

18.10.21 16:19

139 Postings, 367 Tage ziggy07Kapitalerhöhung

Weiß eigentlich schon jemand, wer die Aktien der Kapitalerhöhung von vor 2-3 Wochen hält?  

19.10.21 08:00

87 Postings, 201 Tage TecNerdChart

So... Gemäss meinen einfachen Chart-Kennstnissen wurde EMA 50 durch den EMA 20 überschritten. Toller impuls?

Dies war beim letzten Anstieg im Sept allerdings auch der fall...  
Angehängte Grafik:
img-20211019-wa0000.jpg (verkleinert auf 89%) vergrößern
img-20211019-wa0000.jpg

19.10.21 08:08

87 Postings, 201 Tage TecNerdChart nun mit Tradegate-Börse

Hier ist de Impuls im 3 Monats-chart deutlicher. Auch blieb der impuls im September aus. Mal schauen ob dies jemanden interessiert...  
Angehängte Grafik:
chart.png (verkleinert auf 90%) vergrößern
chart.png

19.10.21 08:20

48 Postings, 76 Tage WenzgehtDer Bereich 7 bis 7,2 NOK

Ist ein Brett dass es zu bohren gilt. Bin gespannt wie das heute läuft?Orderbuch schaut schon mal gesund aus  

19.10.21 08:29

7440 Postings, 5526 Tage Vermeerich tanze ein "W"

19.10.21 08:42

48 Postings, 76 Tage WenzgehtTec Nerd

Danke für den Chart. Unterschied zwischen den beiden Ausbruchversuchen ist das Volumen der gehandelten Aktien. Aber keine Ahnung ob das bei der Chartanalyse ne große Rolle spielt  

19.10.21 09:06

7440 Postings, 5526 Tage VermeerVoumen ist entscheidend

20.10.21 08:18

106 Postings, 232 Tage Phoebe05Das Volumen

der letzten paar Tage haben wir die letzte Zeit im ganzenMonat nicht zusammengebracht :)  

20.10.21 16:41

48 Postings, 76 Tage WenzgehtOslo 6,96 NOK

Und Tradegate   0,732 ?.
Hat sich der Wechselkurs verändert?  

20.10.21 16:49

467 Postings, 591 Tage mscholz1978Wechselkurs

nö, nicht so viel - Tradegate ist häufig teurer wie Oslo - wird aber in der Regel morgen früh wieder in Oslo nachgeholt.  

20.10.21 17:00

7440 Postings, 5526 Tage VermeerNaja

Tradegate 1000 Stck aus der Briefseite gekauft bei einem Spread von fast 5%, -- der deutsche Kurs ist nicht so aussagekräftig.
Technisch könnte es jetzt ruhig mal auf 0,90 gehen, fänd ich nicht übertrieben  

20.10.21 18:23

672 Postings, 855 Tage maxen90Wenn man

bedenkt, dass wir ohne irgendwas in der Hand zu haben schon doppelt so hoch standen, ist das schon ein Witz. Da sieht man mal was Marktsentiment ausmacht.
Alles wartet auf die lang ersehnte Sektorrotation? vielleicht wirds was wenn die Amis endlich ihr Klimapaket verkünden.  

20.10.21 19:56

47 Postings, 68 Tage AktienbulleDas wird schon

Der Deal wird sich lange positiv auf den Kurs auswirken.
Gefühlt dreht der Sektor eh grade wieder. Plug/Ballard/McPhy haben in den letzten Wochen auch wieder einiges an Boden gut gemacht.

Bin guter Dinge. Jetzt mal eine Zeit über 0,7? bleiben und alles ist gut ;)  

21.10.21 08:23

87 Postings, 201 Tage TecNerdBitte entspannen

Wir sind doch nun in kürzester Zeit von 0.54€ auf 0.72€. Das sind etwa +33%.

Ich sehe die aktuelle Phase als absolut OK. Kurs halten und Energie tanken. Nächste grosse Hürde wird dann 0.84€, das Hoch von Mai. Aber eins nach dem anderen.  

21.10.21 13:03
1

84 Postings, 194 Tage Mikee3112Kooperationsvertrag - neue Meldung

TECO 2030 unterzeichnet Kooperationsvertrag mit UiT The Arctic University of Norway
21.10.2021 13:00:01 MESZ | TECO 2030 ASA | Nicht-regulatorische Pressemitteilungen
Lysaker, Norwegen, 21. Oktober 2021 ? Das Cleantech-Unternehmen TECO 2030 (OSE: TECO) hat eine strategische Kooperationsvereinbarung mit UiT ? The Arctic University of Norway zur Zusammenarbeit bei der Verbesserung der Forschung und Lehre in Norwegen zu Wasserstoff und Brennstoffzellen unterzeichnet.

Die Vereinbarung wurde zwischen TECO 2030 und der Fakultät für Ingenieurwissenschaften und Technologie der UiT unterzeichnet. Diese Fakultät bietet Kurse in Wasserstoff und Brennstoffzellen an und hat ihren Sitz in Narvik in Nordnorwegen, in derselben Stadt, in der TECO 2030 derzeit daran arbeitet, Norwegens erste großtechnische Produktion von Wasserstoff-Brennstoffzellen aufzubauen.

Das TECO 2030 Innovation Center in Narvik wird ein kombiniertes Fabrik- und Innovationszentrum sein. Hier produziert TECO 2030 Wasserstoff-Brennstoffzellen, die speziell für den Einsatz auf Schiffen und anderen Schwerlastanwendungen entwickelt wurden.

Wird zur Steigerung der Wertschöpfung in Nordnorwegen beitragen

?Der Beitrag zur Entwicklung nachhaltiger Energielösungen für den Land- und Seeverkehr steht im Zentrum unserer Forschungs- und Entwicklungsarbeit an unserer Fakultät, und für uns sind Brennstoffzellenlösungen, die Wasserstoff als Energieträger nutzen, von besonderem Interesse?, sagt Professor Bjørn-Reidar Sørensen. Er leitet die Abteilung Gebäude-, Energie- und Materialtechnik an der UiT.

?Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit TECO 2030. Unser Ziel ist es, dass wir durch unsere Kooperation mit TECO 2030 auch dazu beitragen können, die Wertschöpfung im Norden zu steigern?, sagt Sørensen.

?Wir haben umfangreiche Erfahrungen in der engen Zusammenarbeit mit Wirtschaft und Industrie und bieten den Studierenden heute eine Ausbildung, die direkt in die Arbeit von TECO 2030 eingesetzt werden kann. Außerdem können wir unser Studienangebot an die spezifischen Bedürfnisse von TECO 2030 anpassen?, fügt er hinzu.

Im Rahmen der Vereinbarung wird TECO 2030 dazu beitragen, die Forschung und Ausbildung von UiT im Bereich Wasserstoff-Brennstoffzellen zu verbessern. TECO 2030 bietet UiT-Forschern und -Studenten die Möglichkeit, die Testeinrichtungen für Brennstoffzellenelemente im TECO 2030 Innovation Center in Zeiten zu nutzen, in denen sie nicht für die Produktion von Brennstoffzellen verwendet werden.

TECO 2030 und UiT werden gemeinsam auch wasserstoffbezogene Projekte für marine und landgestützte Anwendungen identifizieren und kooperieren. Sie werden gemeinsam Forschungsprojekte durchführen und gemeinsam an der Effizienzsteigerung der Brennstoffzellen-Produktionsanlagen im TECO 2030 Innovation Center arbeiten.

Verbessert den Zugang zu hochqualifizierten, potenziellen zukünftigen Mitarbeitern

?Wir freuen uns sehr, mit UiT zusammenzuarbeiten, um die Ausbildung in Nordnorwegen für den Einsatz von Wasserstoff und Brennstoffzellen zu verbessern, und wir freuen uns, Studenten und Forscher der Universität in unserem neuen Innovationszentrum in Narvik willkommen zu heißen?, sagt Tore Enger, CEO von TECO 2030 ASA.

?Unsere Kooperation mit UiT wird dazu beitragen, die norwegische Kompetenz in der Brennstoffzellenentwicklung zu steigern und gleichzeitig unseren Zugang zu hochqualifizierten, potenziellen zukünftigen Mitarbeitern, die bereits in der Region leben, zu verbessern?, sagt Enger.

Die Produktion von Wasserstoff-Brennstoffzellen für den Einsatz in der maritimen Industrie befindet sich noch in einem frühen Stadium, und in Norwegen gibt es derzeit nur begrenzte Kompetenzen zur Entwicklung von Brennstoffzellen.

Wird den Motor von morgen produzieren

TECO 2030 entwickelt gemeinsam mit dem österreichischen Antriebstechnik-Unternehmen AVL Brennstoffzellen und hat das Gebäude übernommen, das diesen Sommer das TECO 2030 Innovation Center beherbergen wird. TECO 2030 ist nun dabei, detaillierte Pläne für die Fabrik und ihre Produktionslinien zu erstellen.

Wasserstoff-Brennstoffzellen sind die Motoren von morgen und wandeln Wasserstoff in Strom um und stoßen dabei nur Wasserdampf und warme Luft aus. Durch den Einbau von Brennstoffzellen können Schiffe und andere Schwerlastanwendungen von fossilen Brennstoffen auf Wasserstoff umsteigen und ihre Emissionen auf null reduzieren.

Brennstoffzellen können es Schiffen ermöglichen, auf der gesamten Fahrt oder auf kürzeren Strecken, etwa beim Ein- und Auslaufen in Häfen, emissionsfrei zu fahren.

Sie können auch während des Hafenaufenthalts, beim Laden und Löschen verwendet werden und ermöglichen so einen emissionsfreien Betrieb am Liegeplatz, ohne das Schiff an eine Landstromversorgung anschließen zu müssen.

Grüner Übergang in der maritimen Industrie

Die Internationale Seeschifffahrtsorganisation (IMO) hat sich zum Ziel gesetzt, die CO2-Intensität in der internationalen Schifffahrt bis 2030 um 40 % und die gesamten jährlichen Treibhausgasemissionen des Sektors bis 2050 gegenüber 2008 um mindestens 50 % zu senken.

Reeder auf der ganzen Welt müssen daher etwas tun, um ihre Schiffe klimafreundlicher zu machen, und TECO 2030 wird ihnen dabei helfen.

TECO 2030 liefert eine Technologie, die Schiffen hilft, ihre Umwelt- und Klimaauswirkungen zu reduzieren. Neben Wasserstoff-Brennstoffzellen entwickelt das Unternehmen Carbon Capture und Abgasreinigung  

21.10.21 13:57
3

48 Postings, 76 Tage WenzgehtDa kaufen wohl schon die

ersten Studenten?schon erstaunlich , dass da gleich über 80.000 Stück über den Ladentisch gingen?.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
123 | 124 | 125 | 125   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln