finanzen.net

OTI-On Track Innovations-Zeitenwende 2018

Seite 1 von 157
neuester Beitrag: 21.05.19 23:06
eröffnet am: 30.03.18 14:31 von: Orion66 Anzahl Beiträge: 3907
neuester Beitrag: 21.05.19 23:06 von: Orion66 Leser gesamt: 201884
davon Heute: 59
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
155 | 156 | 157 | 157   

30.03.18 14:31
2

6867 Postings, 2001 Tage Orion66OTI-On Track Innovations-Zeitenwende 2018

Hallo Leute,
mit erfolgreichem NonGaap-BreakEvan im Gesamtjahr 2017 ist bei OTI offensichtlich die Erkenntnis gereift, sich verstärkt um die Kursentwicklung und die Belange der Investoren zu bemühen. Aus diesem Grund wurde das global tätige Beratungsunternehmen MZ-Group  beauftragt. Der interessante Schriftverkehr mit MZ und schon besprochene Gründe haben mich dazu bewegt, eine neue Diskussion zu eröffnen, da ich von einer Zeitenwende in der Informationspolitik als auch bei dem Bemühen um Shareholder Value seitens OTI ausgehe.
Gleichzeitig habe ich eine neue geschlossene Gruppe gegründet, um interne Kommunikation/Boardmails zu erleichtern.
Ich hoffe, dies ist auch in Eurem Interesse!
GLTALongs
;-)))  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
155 | 156 | 157 | 157   
3881 Postings ausgeblendet.

16.05.19 23:05

6867 Postings, 2001 Tage Orion66Zugriffe: 199.191 / Heute: 818

Schade eigentlich.
Nur drei "Trottel" haben sich heute wieder einmal zur Schau gestellt.
Kein Wunder, dass die meisten Informationen und Diskussionen mittlerweile direkt über Boardmails laufen.
Ein gangbarer Weg.  

17.05.19 09:54

3125 Postings, 1038 Tage KautschukWenn ich den Schlüssel zur alles entscheidenden

Tür finde, würde ich das eh erst einmal als Boardmail verschicken. Arbeit soll sich ja auch lohnen :-))  

18.05.19 10:32

6867 Postings, 2001 Tage Orion66neuer Tweet

Die neuesten Tweets von OTI Global (@OTIGlobal). OTI Ltd. designs, develops, and markets cashless payment solutions worldwide. It operates through Retail and Mass Transit Ticketing; and Petroleum. United States
 

20.05.19 12:04

6867 Postings, 2001 Tage Orion66und weiter

Die neuesten Tweets von OTI Global (@OTIGlobal). OTI Ltd. designs, develops, and markets cashless payment solutions worldwide. It operates through Retail and Mass Transit Ticketing; and Petroleum. United States
 

20.05.19 16:51

3125 Postings, 1038 Tage KautschukHier noch einmal die Übersetzung von Fingo

Informationen zu unserem Produktdisplay bei Cashless Tech
Wir werden unsere Produkte auf der Cashless Tech ausstellen, die vom 19. Februar (Dienstag) bis zum 22. Februar (Freitag) 2019 auf der Tokyo Big Sight stattfindet.
Wir werden hauptsächlich das leistungsstarke IoT-Zahlungsterminal von OTI für unbemannte Flugzeuge vorstellen, mit dem die vom Unternehmen entwickelte FeliCa-Funktion EMV-kompatiblen Zahlungsterminals hinzugefügt wird.
Wir werden Sie auf dem Stand von Besuka Co., Ltd. vorstellen.
Bitte schauen Sie vorbei.
?Periode?
19. Februar 2019 (Dienstag) bis 22 (Freitag) von 10.00 bis 17.00 Uhr (bis zum letzten Tag 16:30)
?Veranstaltungsort?
Tokyo International Exhibition Center "Tokyo Big Sight" Yubinbango135-0063 Ariake, Koto-ku, Tokyo 3-10-1 Veranstaltungsort in der Karte
?Standposition?
East 7 Halle D16 Besuka Co., Ltd. Stand ?offizielle Seite der Ausstellung?
  https://www.jma.or.jp/hcj/exhibit/service_tech.php
[Kontakt bezüglich dieser Angelegenheit]
FinGo Corporation
Teikoku Hotel Tower 12F, 1-1-1 Uchiyukicho, Chiyoda-ku, Tokio 100-0011, Tel: 03-6457-9407 (Vertreter)
E-Mail: info@fingo.co.jp
15. Februar 2019 FinGo Corporation  

20.05.19 17:01

3125 Postings, 1038 Tage KautschukHab denen jetzt mal auf Japanisch

geschrieben, vielleicht verstehen die das bei Fingo besser  

20.05.19 18:25

6867 Postings, 2001 Tage Orion66Zusammenhang?

20.05.19 18:54

3125 Postings, 1038 Tage KautschukOTI is follower

20.05.19 19:07

6867 Postings, 2001 Tage Orion66Danke

Das Ask scheint ziemlich dünn zu sein!
Komm Shlomi, hau einen raus!!!!

;-)))  

20.05.19 19:28

6867 Postings, 2001 Tage Orion66in Japan flächendeckend

Sehr schön!!!
Das wird die Ausdehnung auf den ÖPNV weltweit massiv beschleunigen. Reader sind gefragt!!!
Um schneller mit dem iPhone für Bus- und Bahn-Fahrten zu bezahlen, können Nutzer auf die biometrische Authentifizierung verzichten.
 

21.05.19 08:17

3125 Postings, 1038 Tage KautschukMal eine Zusammenfassung von Zacks

Die OTIV war Gegenstand einer Reihe weiterer Forschungsberichte. Zacks Investment Research hat On Track Innovations in einem Bericht am Freitag, dem 8. März, von einem "Hold" -Rating auf ein "Buy" -Rating angehoben und ein Kursziel von 0,75 USD für das Unternehmen festgelegt. TheStreet stufte On Track Innovations in einem Bericht am Montag, dem 18. März, von ?c-? auf ?d? herab. Ein Aktienanalyst hat die Aktie mit einem Verkaufsrating bewertet, zwei haben ein Hold-Rating vergeben und einer hat dem Unternehmen ein Kaufrating erteilt. On Track Innovations hat derzeit ein Konsensrating von ?Halten? und ein durchschnittliches Kursziel von 1,38 USD.

Die On Track Innovations-Aktie wurde am Donnerstag bei 0,66 USD eröffnet. On Track Innovations hat ein Jahrestief von 0,55 USD und ein Jahreshoch von 1,40 USD. Das Unternehmen hat eine Marktkapitalisierung von 28,09 Mio. USD, ein Preis-Leistungs-Verhältnis von -13,20 und ein Beta von 1,41.

On Track Innovations (NASDAQ: OTIV) hat zuletzt am Mittwoch, den 13. März, seine Ergebnisse veröffentlicht. Das Technologieunternehmen meldete für das Quartal einen Gewinn je Aktie von (0,02 USD), wobei die Konsensschätzungen der Analysten von (0,01 USD) mal (0,01 USD) fehlten. On Track Innovations erzielte eine negative Nettomarge von 1,15% und eine negative Eigenkapitalrendite von 12,93%. Das Unternehmen erzielte im Quartal einen Umsatz von 4,53 Mio. USD, verglichen mit Analystenschätzungen von 7,21 Mio. USD.  

21.05.19 10:20

3125 Postings, 1038 Tage KautschukHat Shlomi sich einen ins Wohnzimmer gestellt :-)

21.05.19 10:54

6867 Postings, 2001 Tage Orion66Sehr schon!

Scheint ja Bedarf in Russiea zu geben.
ARS ist wirklich super!!!
AR Systems high tech vending machines   are perfect for your business
 

21.05.19 17:17

3125 Postings, 1038 Tage KautschukSchön das ich mir

1000 USAT zugelegt habe :-)  

21.05.19 18:21

6867 Postings, 2001 Tage Orion66Die wiedergewählte

Marks Donna Seidenberg
hat 30000 Optionen erhalten.
Ausübungskurs $0,58, gesplittet a 10000 Stück in den nächsten 3 Jahren.  

21.05.19 18:28

3125 Postings, 1038 Tage KautschukNa da wird die doch auch erst

bei 10 Dollar so einigermaßen Spaß dran haben  

21.05.19 18:45

6867 Postings, 2001 Tage Orion66So ist es.

Die ausstehenden Optionen im Überblick (10-Q):

Options outstanding

Weighted Average Exercise Price ($)                               Number outstanding as of March 31, 2019

0.75                                                                                                644,000

1.23                                                                                                701,666

2.35                                                                                                170,000

3.03                                                                                                   40,000

Sie müssen sich schon anstrengen, wenn sich ihre Optionen nicht in Luft auflösen sollen!

;-)))  

21.05.19 21:51

6867 Postings, 2001 Tage Orion66Dürfte weitestgehend unbekannt sein:

"Abgesehen von der Zahlung von USD 1.370.000, die am 8. Januar 2019 an Merwell, Inc., geleistet wurde"

Von Zeit zu Zeit werden wir in verschiedene routinemäßige Rechtsstreitigkeiten verwickelt, die sich aus unserem normalen Geschäftsverlauf ergeben. Abgesehen von der Zahlung von NIS 5.080 (ungefähr USD 1.370), die am 8. Januar 2019 an Merwell, Inc., geleistet wurde (siehe unten), glauben wir nicht, dass die Ergebnisse dieser Gerichtsverfahren in der jüngsten Vergangenheit stattgefunden haben oder (in Bezug auf) haben werden anhängigen Verfahren), wesentliche Auswirkungen auf unsere Finanz- und Ertragslage.



Am 2. September 2012 haben wir beim israelischen Hauptbezirksgericht eine Versicherungsklage gegen Harel Insurance Company Ltd. oder Harel wegen Schäden eingereicht, die uns durch Überschwemmungen in der Produktionsstätte unseres Subunternehmers (Smartrac) in Thailand im Jahr 2011 entstanden sind Betrag von rund 11 Millionen US-Dollar. Dies führte zu Störungen in unserer Lieferkette und wirkte sich insbesondere auf unsere Fähigkeit aus, Produkte an unsere Kunden zu liefern. Am 23. August 2017 erließ das Bezirksgericht in Israel ein Urteil zu unseren Gunsten in Höhe von ca. 2,3 Mio. USD (einschließlich 0,7 Mio. USD, die speziell für Anwaltskosten usw. festgesetzt wurden) für den Versicherungsschutz für Schäden, die im Zusammenhang mit Überschwemmungen in Thailand entstanden sind. Harel legte Berufung gegen das Urteil beim israelischen Obersten Gerichtshof ein und beantragte die Aussetzung des Urteils. Am 30. Oktober 2017 lehnte das Gericht den beantragten Aufenthalt ab. Auf die Ablehnung von Harels Bitte hin wurde eine Zahlung in Höhe von ca. 1,6 Mio. USD geleistet. Basierend auf den Ratschlägen eines Anwalts ist die Gesellschaft derzeit der Ansicht, dass es ausreichende Gründe gibt, um die Entscheidung des Bezirksgerichts aufrechtzuerhalten, und als solche wird die Berufung von Harel abgelehnt. Die Berufungsverhandlung war für den 29. Mai 2019 angesetzt.



Am 3. Oktober 2013 wurde beim Handelsgericht von Paris, Frankreich, eine finanzielle Klage gegen uns und unsere damalige Tochtergesellschaft Parx France (in diesem Absatz gemeinsam als Beklagte bezeichnet) eingereicht. Die Schadenssumme belief sich auf 1,5 Mio. EUR und beruhte auf der Behauptung, dass der Kläger gewisse Verluste im Zusammenhang mit der Nichtgewährung des ausschließlichen Vermarktungsrechts des Klägers für den Vertrieb und den Betrieb des PIAF-Parksystems der Beklagten in Paris und auf der Ile of France erlitten habe. Wir haben ein erstes Verteidigungsmemorandum eingereicht, in dem alle Behauptungen und Ansprüche des Klägers zurückgewiesen wurden. Am 25. Oktober 2017 hat das Pariser Handelsgericht in dieser Sache entschieden, dass alle gegen uns erhobenen Ansprüche zurückgewiesen wurden. Parx France wurde jedoch aufgefordert, dem Kläger Schadensersatz in Höhe von 50.000 ? (zuzüglich Zinsen) zuzüglich weiterer rund 5.000 ? an sonstigen Gebühren und Strafen zu zahlen. Um die Rechtsunsicherheit zu beenden, haben wir dem Kläger angeboten, die oben genannten Beträge als Gegenleistung dafür zu zahlen, dass er keine weiteren Rechtsmittel einlegt. Der Kläger lehnte dieses Angebot ab und legte Berufung ein. Unsere Antwort auf die Berufung ist bis zum 7. November 2019 und die Berufungsverhandlung ist für den 5. Dezember 2019 geplant.
Vor der Veräußerung unserer SmartID-Sparte reichte Merwell Inc. oder Merwell im Juni 2013 eine Klage gegen uns ein, bevor ein vereinbarter Schiedsrichter eine Vertragsverletzung im Zusammenhang mit bestimmten Provisionen geltend machte, die Merwell in Bezug auf die Aktivitäten der Division in Tansania. Diese Aktivitäten sowie alle anderen Aktivitäten des Geschäftsbereichs SmartID wurden später von SuperCom Ltd. oder SuperCom beim Kauf des Geschäftsbereichs abgetreten und übernommen. SuperCom hat sich verpflichtet, uns von jeglichen Verpflichtungen freizustellen, die uns im Zusammenhang mit dem Beratungsvertrag von Merwell und dem Schiedsverfahren entstehen könnten. Am 21. Februar 2016 wurde ein Schiedsspruch erlassen, in dem Merwell 854.912 US-Dollar für ausstehende Provisionen zuerkannt wurden. Die Schiedsgerichtsentscheidung war von SuperCom angefochten worden, die Berufung wurde jedoch abgelehnt. Um die Auszeichnung entgegenzunehmen, reichte Merwell einen Antrag gegen das Unternehmen ein und am 7. Januar 2019 erließ das Bezirksgericht von Nazareth ein Urteil, das das Unternehmen aufforderte, Merwell einen Betrag von 5.080 NIS (ca. 1.370 USD) zu zahlen. Wie oben erwähnt, haften wir SuperCom auf der Grundlage der Vereinbarung mit SuperCom (die aufgrund eines Gerichtsurteils zustande kam) für alle Kosten und Verbindlichkeiten, die sich aus diesem Anspruch ergeben.



Nach dem Bilanzstichtag haben wir ein Schiedsverfahren eingeleitet, um den an Merwell gezahlten Betrag von SuperCom einzuziehen, da SuperCom uns die fälligen Beträge nicht bezahlt hat. Zum 31. Dezember 2018 haben wir eine Rückstellung in voller Höhe gebildet.



Im Dezember 2013 haben wir den Verkauf bestimmter Vermögenswerte, Tochterunternehmen und geistigen Eigentumsrechte (IP) im Zusammenhang mit dem Geschäftsbereich Smart ID zu einem Gesamtkaufpreis von 10.000.000 USD in bar und weiteren 12.500.000 USD (abhängig von erfolgsabhängigen Meilensteinen) oder der SmartID abgeschlossen Division Veräußerung. Am 20. April 2016 haben der Käufer des Geschäftsbereichs Smart ID, SuperCom, und wir eine Vergleichsvereinbarung zur Beilegung bestimmter Rechtsstreitigkeiten zwischen SuperCom und uns geschlossen, in deren Rahmen SuperCom 2.050.000 USD an uns gezahlt hat und sich bereit erklärt, bis zu 1.500.000 USD gemäß und zu zahlen unterliegen einem bestimmten Earn-Out-Mechanismus. Im November 2017 haben wir mit SuperCom ein Schiedsverfahren eingeleitet, in dem wir geltend machen, dass uns keine zusätzlichen Earn-Out-Zahlungen gezahlt wurden. SuperCom hat im Schiedsverfahren auch Ansprüche gegen uns geltend gemacht. Am 24. Dezember 2018 wurde ein Schiedsurteil zu unseren Gunsten erlassen, mit dem die Ansprüche von SuperCom abgelehnt wurden. Der Schiedsrichter hat SuperCom angewiesen, die finanziellen Informationen zu den Earn-Out-Zahlungen, zu deren Erhalt wir berechtigt sind, offenzulegen und uns entsprechend zu bezahlen, oder uns auf andere Weise den maximalen Earn-Out-Betrag zu zahlen, der 1.500.000 USD abzüglich der Earn-Out-Beträge entspricht das hat uns SuperCom schon bezahlt. Am 7. Februar 2019 reichte SuperCom beim Bezirksgericht in Tel Aviv einen Antrag auf Aufhebung der Schiedsgerichtsentscheidung ein, und wir reichten am 20. März 2019 eine Antwort auf den Antrag ein.  

21.05.19 21:56

6867 Postings, 2001 Tage Orion66Fazit

OTI ist immer brav und redlich, bezahlt immer alles im Voraus und bleibt am Ende immer auf den Kosten und den Forderungen sitzen.
So lief das bisher mit allen Klagen. Alleine der Wahnsinn, bei den ursprünglichen Forderungen gegen Harvel und Supercom einfach so auf 90% zu verzichten und dann um die letzten 10% noch beschissen zu werden!!!

Hier noch die Quelle
 

21.05.19 22:32

23 Postings, 202 Tage tonchi62sieht ganz schön

so aus,  als würden da so nebenher Geschäfte unter der Hand abgewickelt.
Alles israelische Unternehmen.
Absolut Ehrenhaft  

21.05.19 23:06

6867 Postings, 2001 Tage Orion66Wirklich ein guter Gedanke!

Alleine die Geschichte mit dem e-id-Bereich:
Den hatte OTI zuerst von Supercom gekauft. Dann hatte ihn Supercom für $22,5Mio (Angebot) zurückgekauft, incl. Inventar und Beschäftigte. Die mussten doch ganz genau wissen, was sie da machen!
Und dann sind ihnen auf einmal $2Mio schon zuviel für den Laden???
Alles zieht sich ewig hin, niemand weiss etwas genaues.

Alles äusserst seltsam!

Aber, sehr schön, von die zu hören, tonchi. Freut mich sehr!!!  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
155 | 156 | 157 | 157   
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Frozenfrog, Timchen, TonyWonderful.

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie f?r nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er ?bernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kosteng?nstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Huawei TechnologiesHWEI11
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
BayerBAY001
Amazon906866
BASFBASF11
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
Infineon AG623100
EVOTEC SE566480
Allianz840400