Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Seite 1 von 1446
neuester Beitrag: 14.04.21 00:24
eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukun. Anzahl Beiträge: 36136
neuester Beitrag: 14.04.21 00:24 von: JimRakete Leser gesamt: 4282535
davon Heute: 1928
bewertet mit 37 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1444 | 1445 | 1446 | 1446   

07.09.17 11:26
37

10206 Postings, 1723 Tage SchöneZukunftTesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Tesla hat mit den Modellen S3X gezeigt, dass sie phantastische und wettbewerbsfähige Autos bauen können. Zu S3X kommt bald das Y und dann weitere Modelle wie ein Pick-Up-Truck und der neue Roadster.

Aber Tesla ist inzwischen auch in anderen Bereichen aktiv. In kürze soll das Konzept für einen Sattelschlepper vorgestellt werden. Die Produktion für Solarziegeln soll noch dieses Jahr hoch gefahren werden und die Powerwall 2 erreicht allmählich eine breite Verfügbarkeit in den Märkten. Batteriespeicher zur Stabilisierung der Stromnetze spielen eine immer größere Rolle.

Inzwischen ist klar, dass den erneuerbaren Energien die Zukunft gehört, schon alleine weil sie inzwischen billiger geworden sind als herkömmliche Energieträger. Insofern passt eigentlich alles zusammen und es sieht so aus als ob Tesla der Technologiekonzern der Zukunft wird.

Neben Tesla gibt es eigentlich nur noch einen Hersteller, der ähnlich aufgestellt ist, den chinesischen Hersteller BYD.

Doch Tesla mach noch keinen Gewinn, hat große Schulden angehäuft und hat inzwischen eine Marktkapitalisierung erreicht die höher ist als z.B. die von Ford oder GM, die wesentlich mehr produzieren. Viele zweifeln daran, dass Tesla es schafft seine Pläne umzusetzen, daher gehen viele von einer Blase aus.

Darüber möchte ich hier diskutieren. Dabei sollten der Unterschied zwischen Fakten und Meinungen respektiert werden. Beleidigungen werden weder gegenüber Aktien-Käufern noch gegen Tesla-Bären geduldet. Bezeichnungen wie Naivlinge, Lemminge, dumme Kleinanleger, Sekten-Jünger etc. bitte ich zu unterlassen.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1444 | 1445 | 1446 | 1446   
36110 Postings ausgeblendet.

13.04.21 13:11
1

623 Postings, 306 Tage Micha01@SZ

man merkt, das US wieder anzieht, von der Wirtschaft - ich glaube alle Hersteller - haben hier Absatzrekorde melden können. Dies macht sich dann auch bei Tesla bemerkbar.

Ich glaube sie werden sogar weiter erhöhen - denn mit dem absehbaren wiederkommenden Steuerbonus in US - kann man entsprechend abschöpfen.

Im Sommer ging man gleich mal 3K runter https://www.teslarati.com/tesla-model-y-price-reduction/ oder z. B. 2k runter https://www.electrive.com/2020/05/27/...prices-especially-of-model-x/ um jetzt 500 entgegenzukommen.

Btw. könntest du das Wort "Bären" lassen? Man könnte sich ganz einfach mit unterschiedlichen Meinungen in einem Forum austauschen... Überraschender Weise gibt es dann auch Meinungen die nicht die eigene sind.  

13.04.21 13:24
1

10206 Postings, 1723 Tage SchöneZukunft@Micha01: Bullen und Bären

Bären und Bullen sind doch gängige Bezeichnungen in einem Aktien-Forum. Aber du hast Recht, ich danke dir für die Erinnerung und versuche mich wieder mehr zu mäßigen.

Ich werde hier so oft beschimpft, dass sich auch bei mir immer wieder ein unnötig aggressiver Ton einschleicht. Ich hätte kein Problem mit der Bezeichnung Tesla-Bulle oder so. Aber dabei bleibt es ja nicht. Letztendlich sind es einige wenige die das Klima systematisch versauen und wenn man sich auf deren Niveau begibt haben sie gewonnen.

Die schlimmsten Unruhestifter versuche ich von hier fern zu halten, aber bei Tesla ist die Diskussion generell sehr emotional. Jede Veränderung erzeugt Ängste und das wird man nicht ganz weg bekommen.  

13.04.21 13:29

10206 Postings, 1723 Tage SchöneZukunft@Micha01: USA und Preiserhöhungen

Die USA sind ja nicht das einzige Land in dem die Preise erhöht wurden.

Tesla lenkt die Auslieferung global und versucht die Preise dabei so zu gestalten dass jedes verkaufte Auto den gleichen Deckungsbeitrag liefert.

So oder so, 2021 dürfte ein gutes Jahr für Tesla werden. Ob sie die Verdopplung auf eine Million schaffen bleibt abzuwarten, aber von 500 auf 850 Tausend wäre ja auch schon nicht schlecht.  

13.04.21 13:33

10206 Postings, 1723 Tage SchöneZukunftPreiserhöhungen

13.04.21 13:41

10206 Postings, 1723 Tage SchöneZukunftWo wird die nächste Fabrik gebaut?

Darüber lässt sich trefflich spekulieren.

Das Gelände in Austin ist ja riesig und da hat Tesla noch viel zu tun. Ähnliches gilt für Grünheide und in Shanghai wird ja auch weiter gebaut. Aber wie geht es dann weiter?

Tesla wird sicherlich nicht warten bis alle aktuellen Bauprojekte beendet sind. Wenn man bald 2 Millionen Autos verkaufen will, dann darf man nicht stehen bleiben, sonder muss im Gegenteil noch mehr Gas geben:
  1. Neben dem Gelände in Shanghai wird Bauland präpariert. Kommt da die dritte Produktion für ein kleineres "China-Modell" hin?
  2. Für die USA ist über eine nicht näher definierte neue Produktion gesprochen worden.
  3. In Indien hat China den Geschäftsbetrieb aufgenommen und verhandelt u.a. mit Karnataka über eine Ansiedelung.
  4. Nicht zuletzt ist der Standort in Nevada erst zu einem Drittel ausgebaut (wie ein "Experte" nimmer müde wird zu betonen). Wie geht es dort weiter?

Auf jeden Fall können wir schon mal froh sein dass die erste Fabrik in Europa in Deutschland entsteht.

 

13.04.21 13:47

10206 Postings, 1723 Tage SchöneZukunftGigafabrik Nevada

Wie richtig festgestellt wurde ist die Fabrik von der Grundfläche her ja nur zu einem Drittel fertig. Warum das so ist weiß man nicht (es sei denn man ist "Experte").

Die Logistikkosten dürften eine Rolle spielen. Tesla möchte ja möglichst die gesamte Produktion an einem Ort konzentrieren der Nahe zu den Absatzmärkten ist.

Aber ich vermute dass das eigentliche Problem die Arbeitskräfte sind. In einem Ort wie Reno braucht es einige Zeit bis man eine Belegschaft im fünfstelligen Bereich aufbauen kann. Es fehlt schlicht an lokal verfügbaren Arbeitskräften und um jemand von außen zu rekrutieren muss ein ausreichendes Angebot an attraktivem Wohnraum vorhanden sein.

Mit dem Semi, insbesondere wenn er im Konvoi oder gar autonom fährt dürften mit der Zeit die Logistikkosten deutlich sinken. Und mit der Zeit sollten mehr Wohngebiete erschlossen sein. Ich denke daher für die Gigafactory Nvada gilt "aufgeschoben ist nicht aufgehoben".  

13.04.21 14:48
3

303 Postings, 2400 Tage JimRakete@SZ

Gerüchte über Giga UK sind auch schon länger im Umlauf. Das würde m.M. nach auch Sinn ergeben, 2ter Link.

https://www.somersetlive.co.uk/news/somerset-news/...ing-huge-5228282
https://www.spglobal.com/platts/en/...n-new-ice-cars-10-years-to-2030

Giga Shnaghai Erweiterung befindet sich ja quasi schon im Bau. Gibt div. Videos auf YT, einige nennen das ganze schon Giga Shnaghai 2 (bezugnehmend auf die Größe)
https://finance.yahoo.com/news/...igafactory-expansion-094021144.html

Zu Giga Japan gab es auch bereits Gerüchte. Halte ich akt. für weniger wahrscheinlich. Kann sein, dass die neuliche Geschichte mit Toyota Kooperation daher rührt. Ein Analyst meinte bei Bloomberg live, ein möglicher deal wäre garnicht soo abwägig - Tesla braucht Kapazitäten, Toyota die Technik. Quelle: Bloomberg paywall

Wir dürfen gespannt sein, ich tippe auf Uk als nächstes announcement.

ps: bullish/bearish Bulle/Bär definiert nur ob ein Investor steigende oder fallende Kurse erwartet. Nicht mehr und nicht weniger. Meines Wissens erstammt das aus einer Zeichnung in einer amer. Zeitung während der Krise 1929. Zumindest hat man uns das damals im ersten Semester beim Besuch der Frankfurter Börse so erzählt... Seitdem ist das ganz normaler Börsenjargon und (solange man kein pos/neg Adjektiv davorhängt) neutral und in keinster Form. eine Beleidigung oder sonstwas.  

13.04.21 17:27
1

66621 Postings, 7839 Tage KickyTesla Canaccord Genuity KZ v. $419 auf $1,071.

und Upgrade von Hold auf Buy
Another notable upgrade came last week from Daniel Ives of Wedbush, who upgraded Tesla to Outperform from Neutral and upped the price target from $950 to $1,000. Ives has a long-term bull case target of $1,300 on Tesla.
https://www.benzinga.com/news/21/04/20602452/...n-and-zoom-are-moving  

13.04.21 17:42
1

749 Postings, 4443 Tage andkosModellvielfalt und Standorte

Also Nevada ist doch einfach ein mieser Standort. Man krieg die Leute dort nicht gut hin und die Anbindung ist auch nicht so top. Damals war Tesla noch eine finanziell viel schlechter aufgestellte Firma, man kam vom Staat Nevada einfach den besten Deal. Ich glaub nicht an eine Erweiterung des Standortes.
In den USA schaut es nach einem Mega-Standort Austin aus.
Ich lasse mich gerne von einem neuen Standort überraschen, aber momentan haben die Leute bei Tesla mit Austin, Shanghai und Berlin schon extrem viel zu tun und gutes Personal um solche Sachen aufzuziehen wächst auch nicht auf Bäumen.

Die Modellvielfalt ist sowohl eine Stärke als auch eine Schwäche. Die Stärke liegt sicher in den sehr fokussierten Skaleneffekten, die schwäche in der geringen Abdeckung der unterschiedlichen Geschmäcker. Gerade Modellvielfalt bzw. aus einem Modell viele rauszustampfen, ist eben eine sehr große stärke der großen bekannten Autohersteller. Für Tesla war es schon ein Kraftakt, nach dem Model 3 mit dem Model Y nachzulegen. Bei VW würde ich das nicht sagen, der Kraftakt war MEB mit dem ID.3 und dann kaum auch schon gleich mal der ID.4.
Man muss sich nur mal die komplett breiten Modellpaletten bei den Verbrennern anschauen, beinahe verrückt wie da alles abgedeckt wird.

Ich erwarte aber von Tesla nicht, dass Sie da groß nachlegen. S3XY ist gesetzt, was kleines kommt evtl. aus China noch dazu, der Cybertruck und Semi. Und schon was wird schwierig zu stemmen. Den Roadster verschiebens ja schon sehr bewusst, ist halt ein Flagship Car, bringt aber der Firma selber meiner Meinung nach nicht gerade viel.  

13.04.21 18:21
1

490 Postings, 5085 Tage ikaruzVerrückt

"Nur die Unterschrift fehlte noch: VW-Chef Herbert Diess hätte auch Tesla-Chef werden können"

https://app.handelsblatt.com/unternehmen/...090788.html?share=twitter  

13.04.21 18:58

623 Postings, 306 Tage Micha01Semi

@sz meine Vermutung zum Semi ist tatsächlich, dass es nicht weitergehen soll und man was anderes plant.

Hintergrund:
Es macht mehr Sinn in der Fabrik ein neues Fahrzeug für Privat anzubieten. Modell oder was weiss ich.

Tesla kann nicht Service was für B2B notwendig ist. Da braucht man Servicestationen, Teilemanagement, Lager etc. Da wartet kein Logistiker mehrere Wochen auf Abhilfe wegen nem Ersatzteil, das muss in wenigen Tagen (eher ein Tag) funktionieren. Das ist einfach ein anderes Business einmalig verkaufen reicht nicht.

Na mal sehen wann er kommt, jetzt ist ja ?2022? letzte Info.  

13.04.21 19:35
1

10206 Postings, 1723 Tage SchöneZukunft@Micha01: Semi

Ich halte deine Ideen für sehr abwegig. Tesla wird liefern was sie ankündigen, wie immer. Ende diesen Jahres soll es ja eine kleine Pilot-Linie geben und die Serienfertigung dann nächstes Jahr in Austin.

Und natürlich kann Tesla B2B. Statt Servicestationen sind mobile Service-Einheiten viel flexibler. Zumal ein E-LKW ja nur ein Bruchteil der Wartung braucht und kaum je eine Panne haben dürfte.

Eine Ersatzteilinfrastruktur baut Tesla ja seit Jahren auf. Wo soll da das Problem sein auch die LKW-Teile ordentlich zu bevorraten?

Es dauert ja nicht mehr so lange, dann sehen wir wer Recht hat. Die Elektrifizierung des Logistiksektors ist einfach viel zu wichtig und lukrativ um sie auf zu geben.  

13.04.21 20:05

623 Postings, 306 Tage Micha01Naja

Es kann da nicht nur nen Motor kaputtgehen. Die Bevorratung muss in jeder Region sicher gestellt sein auch die Service Center und Mitarbeiter müssen geschult sein. Kundenmanagement muss erfolgen und nein nicht nur ne Hotline oder App.. ähnliche Situation wie Firmenleasing (Flottenfahrzeuge) in D, man kommt nicht durch die Tür, daher gehe ich deiner Aussage nicht mit, das Tesla BB kann (nicht das sich das nicht ändern könnte).

Jup wir werden sehen, ob und wieviel sie verkaufen und Tesla ist hier nicht der Erste.
2017 kam die Präsentation und 2019 sollte es kommen. Nun vielleicht in 2022, aber abwarten.

https://teslamag.de/news/...mi-alle-details-sattelkraftfahrzeug-16899  

13.04.21 20:14

2300 Postings, 1122 Tage StreuenFlottenfahrzeuge in D

Das ist doch Unsinn. Tesla ist produktionslimitiert, warum sollen sie sich dann verfrüht um Flotten kümmern die große Rabatte einfordern?

Tesla hat mit den Ranger eine tolle Service-Option und die kann man genauso gut für den Semi nutzen.

Und man muss nicht in allen Märkten gleichzeitig anfangen. Am Anfang sind es ein paar Pilot-Kunden in den USA und Kanada.

Mein Fazit: du unterschätzt die Fähigkeiten von Tesla massiv. Das haben schon viele gemacht. Ich hoffe du wettest nicht gegen Tesla, denn da kann man sich eine blutige Nase holen.  

13.04.21 21:04
1

749 Postings, 4443 Tage andkosSemi

Den Semi einstellen oder verschieben? Never, Tesla wird den Semi massiv pushen, das Problem ist hauptsächlich die Hochskalierung der neuen Zellen. B2B Service kann Tesla entweder selber machen oder gleich an jemanden anderes auslagern, da seh ich überhaupt keine Probleme.

Das Argument mit den Flotten ist ja kurios, bei den Flottengeschäften gehts ja nur noch um Stückzahlen, die Margen sind aufgrund der extremen Rabatte schon sehr gering.

Model 3 war das meistverkaufte Auto im März in Österreich? Verrückt!

Ich versteh zwar nicht mehr, was den Kurs treibt, aber es treibt ihn ordentlich.  

13.04.21 21:11
1

623 Postings, 306 Tage Micha01@streuen ich Wette gegen Niemanden

Mein bisheriges Fazit du überschätzt Tesla, aber sind halt unterschiedliche Ansichten.

Man hat im Sommer doch auch massive Rabatte als Produktionslimitiertes Unternehmen gegeben;)

Btw. Q1 Umsatz steht an, was wird erwartet? Gleichviel wie Q4 2020?
 

13.04.21 21:14

623 Postings, 306 Tage Micha01@andkos

Ich glaube nicht das irgendwelche Verkäufe einen Zusammenhang mit Teslas Börsenbewertung haben. Es wurde halt viel gepushed und es gibt viel Geld;)  

13.04.21 21:23
1

623 Postings, 306 Tage Micha01Grund für heutigen Kursanstieg?

13.04.21 22:26

2300 Postings, 1122 Tage StreuenToken

Echt, da glaubst du dran dass das wesentlich für den Kurs ist? Ist ja witzig.  

13.04.21 22:28

623 Postings, 306 Tage Micha01Ja bin sogar recht sicher

13.04.21 23:26

749 Postings, 4443 Tage andkostoken

ich kanns 5x durchlesen, ich verstehs irgendwie nicht.

und können die token der grund für den kursanstieg sein? tja, wahrscheinlich, gibts ja irgendwie sonst nichts und 8-9% bei einem unternehmen mit der marktkapitalisierung müssen ja irgendwo herkommen. die paar robinhood-trader sind es eher nicht.  

14.04.21 00:09

623 Postings, 306 Tage Micha01Wenn ich es richtig interpretiere 6.6 Mrd

Als Volumen https://www.binance.com/de/stock-token

Mal sehen wenn dann weitere Aktien aufgenommen werden.. spannend oder beängstigend, bin mir da selbst nicht einig... aber eher beängstigend  

14.04.21 00:24

303 Postings, 2400 Tage JimRaketeNope....

9008 stk mit einem Volumen von 6679622$.... oder mit anderen Worten ein Tropfen auf dem heissen Stein im Bezug auf vol. an der Börse.
https://www.binance.com/en/stock-token/trade/TSLA_BUSD  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1444 | 1445 | 1446 | 1446   
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: spirolino, Flaschengeist, Harald aus Stuttgart, Volkszorn, Weltenbummler

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln