Biotech-Star BioNTech aus Mainz

Seite 1 von 1217
neuester Beitrag: 06.03.21 23:28
eröffnet am: 18.10.19 14:15 von: moneywork4. Anzahl Beiträge: 30410
neuester Beitrag: 06.03.21 23:28 von: Nachdenker . Leser gesamt: 5391499
davon Heute: 1319
bewertet mit 55 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1215 | 1216 | 1217 | 1217   

18.10.19 14:15
55

612 Postings, 674 Tage moneywork4meBiotech-Star BioNTech aus Mainz



DER AKTIONÄR findet die Milliardenbewertung der Mainzer Biotech-Gesellschaft absolut gerechtfertigt. Starke Partner, namhafte Investoren und eine prall gefüllte Pipeline sorgen langfristig für viel Fantasie. BioNTech brauch sich hinter dem großen Rivalen Moderna keineswegs verstecken.

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...=MzUH057hSEev3sU8n0XjZA

biontech.de/our-dna/vision

de.wikipedia.org/wiki/BioNTech  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1215 | 1216 | 1217 | 1217   
30384 Postings ausgeblendet.

05.03.21 18:18

16 Postings, 8 Tage susa312Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 06.03.21 11:41
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: mehrfach gesperrte Nachfolge-ID

 

 

05.03.21 21:39

2882 Postings, 346 Tage 0815trader33Pfizer CEO's Israel visit cancelled because

Pfizer CEO's Israel visit cancelled because he is unvaccinated - report - The Jerusalem Post
Bourla said in December that he has not yet received the vaccine yet because he does not want to "cut in line."
https://www.jpost.com/breaking-news/...-is-unvaccinated-report-661100
Pfizer CEO's Israel visit cancelled because he is unvaccinated - report
Bourla said in December that he has not yet received the vaccine yet because he does not want to "cut in line."
By JERUSALEM POST STAFF   MARCH 5, 2021 22:32  

06.03.21 07:36

16 Postings, 8 Tage susa312Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 06.03.21 11:41
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: mehrfach gesperrte Nachfolge-ID

 

 

06.03.21 09:17

16 Postings, 8 Tage susa312Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 06.03.21 11:41
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: mehrfach gesperrte Nachfolge-ID

 

 

06.03.21 09:31
2

163 Postings, 38 Tage palandSusa

reicht das Kleingeld nicht aus, um nachzukaufen oder überhaupt einzusteigen. Gib uns mehr von deinen mimimi  

06.03.21 09:59
1

16 Postings, 8 Tage susa312Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 06.03.21 11:41
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: mehrfach gesperrte Nachfolge-ID

 

 

06.03.21 10:45
1

163 Postings, 38 Tage palandLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 06.03.21 11:53
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

06.03.21 11:28

1543 Postings, 3222 Tage MedipissPaland

wir alle wissen genau worüber du dich lustig gemacht hast, erbärmlicher Versuch sich da jetzt rauszuwinden.. kann mich susa‘s Äußerungen nur anschließen!

Und die kursprognosen sind realistisch und real hier, gelacht wird einheitlich über Fehlprognosen die gebetsmuhlenartig aus dem offensichtlich dafür extra gegründeten Nachbatthread stammen!

Wobei der Thread ja inzwischen nur noch zu rd 90% Impfstoff Politik und Schlechtreden der Mitbewerber beinhaltet... LOL LOL LOL

Biontech Aktie wird durch den Impfstoff wohl kaum noch an Wert zulegen, da muss jetzt mal was aus der Krebsforschung kommen, aber wie lange das dauert sieht man ja daran, dass im vergangenen Jahr so gut wie nichts an News aus dem Bereich kam, was den Kurs beeinflusst hat!
 

06.03.21 11:42

163 Postings, 38 Tage palandLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 06.03.21 12:07
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

06.03.21 12:12

10 Postings, 15 Tage tapirat@Susa312

Dass die Impfreaktionen, die sich grundsätzlich ähneln, sich lediglich hinsichtlich des Zeitpunkts unterscheiden ist hinlänglich bekannt: Bei Vektorimpfstoffen fallen sie nach der Erstimpfung stärker aus, bei mRNA-basierten nach der Zweitimpfung.
Ebenfalls bekannt ist, dass es hierzulande aktuell bzgl. AstraZeneca, dem m. W. aktuell einzigen zugelassenen Vektorimpfstoff in Deutschland - mehr Meldungen über Nebenwirkungen nach der Impfung gibt. Die Gründe dafür sind allerdings unbekannt. In Frage kommen Zusammenhänge mit dem vermeintlich schlechten Image, eine vorübergehende Häufung aufgrund erhöhter Impfzahlen mit diesem Impfstoff, bisher nicht erfolgte Zweitimpfungen mit mRNA-Impfstoffen, sodass die Vergleichbarkeit nicht gegeben ist, oder tatsächliche Unterschiede.
Was bei mir aber die ausschlaggebende Unbekannte ist, die ich noch stärker als die unterschiedliche Schutzwirkung gewichte, sind potenzielle Langzeitschäden. Wir befinden uns hier in einer Blase der gut Informierten. Mal gucken, ob es dabei bleibt oder die Bevölkerung ihr Informationsinteresse ausbaut ... Dass, was Dingermann in der FR beschreibt, sind jedenfalls dicke Schiffe (genotoxische und karzinogene Fragezeichen).
Quelle: https://www.fr.de/politik/...orimpfstoff-rna-dna-kritik-90195947.html

Spätestens bei der Bekämpfung potenzieller Virusmutationen dürften mRNA-Impfstoffe sich perspektivisch durchsetzen, weshalb ich bzgl. des Biontech-Aktienkurses langfristig sehr optimistisch bleibe - jenseits der Pipeline von Entwicklungen gg. Krebs, Herpes, MS usw.

Der Fall der verstorbenen Krankenschwester könnte in Österreich hingegen für den nächsten Impfstopp von AstraZeneca sorgen. Was das für das Image bedeutet, kann sich jeder ausmalen. Ich bin sehr gespannt, ob die Obduktion einen Zusammenhang ergibt.

Deiner Mutter wünsche ich alles Gute, sie ist jetzt wesentlich besser geschützt als vorher und das ist doch toll. Die Zweitimpfung dürfte sie auch besser vertragen. Insofern: Bashing ist doch Käse. Das übergeordnete Ziel ist das Ende der Pandemie. Und das ist mehr wert als Einzelpositionen oder Geld überhaupt.  

06.03.21 12:36
1

62 Postings, 392 Tage Nachdenker 2030Voller Impfschutz mit 66 % oder mit 95 %?


?Kommenden Donnerstag will die EMA über die mögliche Zulassung eines vierten Impfstoffs in der EU und damit auch in Deutschland entscheiden. Das Präparat von ?Johnson & Johnson? muss im Gegensatz zu den drei bisher zugelassenen Wirkstoffen nur einmal gespritzt werden, um den vollen Impfschutz zu erreichen??
https://www.oldenburger-onlinezeitung.de/...rholt-biontech-60471.html

In der deutschen Presse werden zur Zeit meist fälschlicherweise alle Impfstoffe als gleichwertig dargestellt. Ist es wirklich Unwissenheit der Journalisten oder steckt da die Absicht dahinter, die Bürger bewusst falsch zu informieren? Kann man sich ja wirklich kaum vorstellen.
Das wirkt sich natürlich auf die Bewertung von Biontech aus. Warum sollte Biontech hoch bewertet werden, wenn alle Impfstoffe gleichwertig sind und der Impfstoff von ?Johnson & Johnson? sogar besser, weil er den vollen Impfschutz mit nur einer Spritze erreicht? (Game-Changer?)
Aber was bedeutet ?voller Impfschutz?? Steht nicht im Artikel:
Deutlich weniger als 66 Prozent (66-prozentigen Schutz vor mittleren oder schweren Covid-19-Krankheitsverläufen).
Warum wird nicht angegeben, wie hoch die Wirksamkeit gegen Erkrankungen ist, also auch leichte ?Covid-19-Krankheitsverläufe?? Die meisten von uns wollen nämlich nach einer Impfung überhaupt nicht erkranken.
Eine Frage an die deutsche Presse:
Bedeutet ?voller Impfschutz?: Weniger als 66 Prozent (Johnson & Johnson) oder etwa 95 Prozent (Biontech)?

 

06.03.21 12:48

2882 Postings, 346 Tage 0815trader33In zehn Monaten soll alles vorbei sein

In zehn Monaten soll alles vorbei sein: Coronavirus-Pandemie vor dem Ende? WHO-Experte überrascht mit Aussage

Nächste Woche Texas und Missisippi kein Lockdown mehr, keine Maskenpflicht,alles offen , 100% Normalität....... irgendwann ist Schluß sagt  die republikanischen Governor aus Texas, die Wirtschaft darf nicht zerstört werden !!!  .....

 

06.03.21 12:56
1

2882 Postings, 346 Tage 0815trader33Astrazeneca überholt Biontech

Astrazeneca überholt Biontech
Von DTS Nachrichtenagentur   6. März 2021
Erstmals hat es an einem Tag mehr Erstimpfungen mit dem Wirkstoff von Astrazeneca gegeben als mit dem von Biontech und Pfizer. Das geht aus Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI) vom Samstag hervor. Demnach betrug der Anteil von Astrazeneca bei den Erstimpfungen am Freitag etwa 49 Prozent, der von Biontech/Pfizer rund 47 Prozent.
 

06.03.21 13:21
1

2882 Postings, 346 Tage 0815trader33BioNTech Earnings Date, Estimates & History

Q1 2022  am höchsten, dann abwärts ......
https://www.marketbeat.com/stocks/NASDAQ/BNTX/earnings/
aktuelle Erwartungen der Börse:  
in der Zukunft fallende Umsätze ? wie wirkt sich das auf den Aktienkurs aus, wo die Zukunft gehandelt wird und nicht die Gegenwart ?

 
Angehängte Grafik:
earningszu_2021-03-06_13-18-05.png (verkleinert auf 35%) vergrößern
earningszu_2021-03-06_13-18-05.png

06.03.21 13:26

1543 Postings, 3222 Tage MedipissImpfstoffe

05.03.2021 ‧ Marion Schlegel
Nach BioNTech und Moderna: Jetzt also doch

BioNTech MODERNA Astrazeneca
Das für die Sicherheit von Impfstoffen zuständige Paul-Ehrlich-Institut (PEI) hält den Covid-19-Impstoff von Astrazeneca für ebenso gut wie die Vakzine von BioNTech/Pfizer und Moderna. Allerdings würden für den Vektorimpfstoff mehr Verdachtsfälle von Nebenwirkungen gemeldet als für die beiden mRNA-Impfstoffe, berichtete das Institut in seinem am Donnerstagabend veröffentlichten Sicherheitsbericht.
Die Melderate unerwünschter Reaktionen sei bei Astrazeneca "vergleichsweise höher", berichtete das PEI. Daraus könne aber "nicht zwangsläufig auf eine höhere Reaktogenität des Impfstoffes geschlossen werden, da die erhöhte Melderate auch mit der erhöhten medialen Aufmerksamkeit für den Impfstoff und den unterschiedlichen Altersgruppen der geimpften Personen zusammenhängen könnte".

Zudem seien viele Meldungen als "gefühlt schwerwiegend" gemeldet worden, obwohl es sich beispielsweise nur um vorübergehendes Fieber gehandelt habe. In Großbritannien etwa gibt es dem PEI zufolge keinen großen Unterschied bei den gemeldeten Nebenwirkungen der unterschiedlichen Impfstoffe.

Wegen ein bisschen Fieber und Schüttelfrost jammern einige rum... ist doch albern, ist doch eher ein richtig gutes Zeichen... eine Immunreaktion!

Würde mir eher Gedanken machen, wenn ich gespritzt werde und der Körper null Reaktion zeigt... so wie es ja meist bei Biontech mrna-Stoff ist...!  

06.03.21 13:47

62 Postings, 392 Tage Nachdenker 2030Impfstofflieferungen in Deutschland bis 5. März

(Eigene Abbildung unter Verwendung der nachfolgenden Daten und Quelle)

Bis zum 5. März 2021 wurden in Deutschland 10.377.045 Dosen Impfstoff geliefert. Hiervon stammen 7.595.445 Dosen vom Hersteller BioNTech/Pfizer, 2.102.400 Dosen von AstraZeneca und 679.200 Dosen von Moderna.
https://impfdashboard.de/...yrpi7U05c0yqsiBYCZySA8O2BNexoC3jIQAvD_BwE  
Angehängte Grafik:
impfstofflieferungen_biontech_moderna_astrazen....jpg (verkleinert auf 83%) vergrößern
impfstofflieferungen_biontech_moderna_astrazen....jpg

06.03.21 14:59

2882 Postings, 346 Tage 0815trader33Tja die Statistiken

Aussage RKI und Impfsdashboard.de  (Aussage Bundesministerium Gesundheit und RKI) widersprechen sich.  
Eigentlich stellt dies als weiteres Puzzleteil nochmal  das ganze Chaos in der Organisation /Ablauf  dar...... Die Zeche für weniger durchdachtes Handeln  und seinen Bürgern schnell  zu helfen/zu versorgen  
(Beweis dass  es geht,  für optimale Versorgung : siehe Israel, UK und USA)  wird nun nur der Steuerzahler und nur  der  Mittelstand  kräftig mit Steuererhöhungen zahlen. Also die , die wirklich Steuern zahlen....

Bin mal gespannt ab die versprochenen Abnahmemengen BNTX auch eingehalten werden..... nicht nach dem Motto:" was interessiert mich mein Geschwätz von gestern..... " wenn plötzlich andere Wettbewerber schneller liefern können und keine Lieferengpässe haben.

 

06.03.21 15:28
2

51 Postings, 241 Tage GolfwolframNebenwirkungen Astrazeneca

Also bei uns sind über 25% für 2-5 Tage ausgefallen nach Gabe von Astrazeneca.
Wenn man 40 Grad Fieber als Kleinigkeit abtut, dem kann nicht mehr geholfen werden.
Weitere Nebenwirkungen mit teils massiven Armschwellungen etc.
Ist bei Biontech nicht so bekannt.
Bei der Wahl würde ich jedenfalls Biontech bevorzugen.
Grundsätzlich ist impfen allemal besser , als auf der Intensivstation zu landen oder das Virus weiter zu verbreiten.
Ich denke Astrazeneca wird nicht der Dauerrenner werden ,da bald genug Alternativen vorhanden sind  

06.03.21 16:12

62 Postings, 392 Tage Nachdenker 2030Keine stärkere Nebenwirkungen bei AstraZeneca?

Kann mich Golfwolfram nur anschließen. Es ist sehr erstaunlich, was das Paul-Ehrlich-Institut hier von sich gibt. Nebenwirkungen sind nur Einbildungen?

Gemäß dem Paul-Ehrlich-Institut (PEI) kann man nicht von stärkeren Nebenwirkungen oder Impfkomplikationen (höhere Reaktogenität) des Impfstoffes von Astra-Zeneca von AstraZeneca ausgehen.

?Laut dem für die Sicherheit von Impfstoffen zuständigen Paul-Ehrlich-Institut (PEI) ist der Covid-19-Impfstoff von Astra-Zeneca ebenso gut wie die Vakzinen von Biontech/Pfizer und Moderna. Allerdings würden für den Vektorimpfstoff mehr Verdachtsfälle von Nebenwirkungen gemeldet als für die beiden mRNA-Impfstoffe, berichtete das Institut in seinem am Donnerstagabend veröffentlichten Sicherheitsbericht. Die Melderate unerwünschter Reaktionen sei bei Astra-Zeneca »vergleichsweise höher«, berichtete das PEI. Daraus könne aber »nicht zwangsläufig auf eine höhere Reaktogenität des Impfstoffes geschlossen werden, da die erhöhte Melderate auch mit der erhöhten medialen Aufmerksamkeit für den Impfstoff und den unterschiedlichen Altersgruppen der geimpften Personen zusammenhängen könnte«. Jüngere reagieren den Zulassungsstudien zufolge im Durchschnitt stärker auf Covid-19-Impfungen als ältere Personen.?

https://www.pharmazeutische-zeitung.de/...stra-zeneca-vakzine-124205/

Ich bezweifele, dass dies so ist, denn die Nebenwirkungen oder Impfkomplikationen von AstraZeneca waren schon in der Studie (also vor der Zulassung) deutlich höher als bei Biontech, obwohl AstraZeneca zur Reduzierung von Nebenwirkungen in den Studien offenbar Paracetamol eingesetzt hatte, was natürlich schon dort für nicht nachvollziehbare Ergebnisse gesorgt hatte. Durch den Einsatz von zweifelhaften Methoden sollte man Studienergebnisse nicht verzerren. Zum Impfen gehört Vertrauen.
 

06.03.21 16:20

62 Postings, 392 Tage Nachdenker 2030Doch stärkere Nebenwirkungen bei AstraZeneca?

Doch stärkere Nebenwirkungen bei AstraZeneca?
Wenn ich mir die gemeldeten (also schwereren?) Nebenwirkungen oder Impfkomplikationen ansehe, die dem Paul-Ehrlich-Institut kommen mir aber Zweifel, ob diese Aussagen des Paul-Ehrlich-Instituts ehrlich sind oder politisch.

Eigene Abbildung unter Verwendung der hier angegebenen Daten und Quelle:


https://www.pharmazeutische-zeitung.de/...stra-zeneca-vakzine-124205/
 
Angehängte Grafik:
2021_03_06_nebenwirkungen_biontech_moderna....jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
2021_03_06_nebenwirkungen_biontech_moderna....jpg

06.03.21 16:25

62 Postings, 392 Tage Nachdenker 2030Anzahl Verdachtsfälle Nebenwirkungen bzw. Impfkomp

Verdachtsfälle von Nebenwirkungen oder Impfkomplikationen pro 100.000 Impfungen

Hier zu meiner Berechnung:
Biontech/Pfizer: 8368 gemeldete Verdachtsfälle zu 5.400.000 Millionen Impfungen: 0,154 % = 154 pro 100.000 Impfungen
Moderna: 484 gemeldete Verdachtsfälle zu 168.000 Millionen Impfungen: 0,288 % = 288 pro 100.000 Impfungen
Astra-Zeneca: 2765 gemeldete Verdachtsfälle zu 364.000 Millionen Impfungen: 0,759 = 759 pro 100.000 Impfungen

Originaltext:
"Der PEI-Bericht umfasst die Meldungen bis 26. Februar, also etwa zwei Monate seit Beginn der Impfungen in Deutschland. Seither wurden laut PEI knapp 12.000 »Verdachtsfälle von Nebenwirkungen oder Impfkomplikationen im zeitlichen Zusammenhang mit der Impfung« gemeldet ? bei einem Stand von 5,9 Millionen Impfungen (5,4 Millionen mit Biontech/Pfizer, rund 168.000 mit Moderna und knapp 364.000 mit Astra-Zeneca). 8368 Verdachtsfälle wurden zu Biontech/Pfizer gemeldet, 484 zu Moderna und 2765 zu Astra-Zeneca. In rund 300 weiteren Fällen wurde der Impfstoff nicht angegeben. »Die Melderate betrug für die drei Impfstoffe zusammen 2,0 pro 1000 Impfdosen«, berichtete das PEI. Zählt man nur die als schwerwiegend eingestuften Reaktionen, betrug die Quote 0,6 pro 1000 Impfdosen für alle drei Impfstoffe."
"https://www.pharmazeutische-zeitung.de/...stra-zeneca-vakzine-124205/

Hab ich mich jetzt verrechnet oder ist dies wirklich ebenso gut, wie das Paul-Ehrlich-Institut sagt?

Einleitung aus der gleichen Quelle: ?Laut dem für die Sicherheit von Impfstoffen zuständigen Paul-Ehrlich-Institut (PEI) ist der Covid-19-Impfstoff von Astra-Zeneca ebenso gut wie die Vakzinen von Biontech/Pfizer und Moderna...?
 

06.03.21 18:53

161 Postings, 228 Tage warliWHO Aussage

Die Aussage von der WHO zum Ende der Pandemie wurde bereits am 23.2.21 bekannt
Während in Deutschland Warnungen vor Virusmutationen und vor der "dritten Welle" publik werden, spricht die WHO von einem seit Wochen gegenläufigen Trend. Einige sprechen bereits von einem Ende der Ausnahmesituation im Laufe dieses Jahres ? ganz ohne Impfung.
 

06.03.21 19:22

161 Postings, 228 Tage warliBericht PEI vom 4.3.21

hier der aktuelle Bericht vom PEI
Eine Übersicht der Einzelfallberichte zu  Verdachtsfälle auf Nebenwirkungen der jeweilig zugelassenen Impfstoffe auf Seite 5 ( hoffe Link funktioniert)

https://www.pei.de/SharedDocs/Downloads/DE/...publicationFile&v=8  

06.03.21 22:12

2882 Postings, 346 Tage 0815trader33EU will Astrazeneca-Impfstoff aus den USA

EU will Astrazeneca-Impfstoff aus den USA importieren.

"Die EU-Kommission will die Vereinigten Staaten bitten, die Ausfuhr von Astrazeneca-Impfstoff zu genehmigen, der in den USA produziert oder abgefüllt wird", wie die "Financial Times" berichtet.
https://www.ft.com/content/e4aaf7a8-3ccb-4223-b8e9-4cd069a9dbf2  

06.03.21 23:28

62 Postings, 392 Tage Nachdenker 2030Pferde-Virus breitet sich aus. Zukünftiger Markt?

Pferde-Virus breitet sich aus
Immer mehr verschiedene Viren (hier wohl kein Corona-Virus?) bei Tieren.
?
Die Zahl der toten Pferde nach Herpes-Infektionen bei einem Reitturnier in Valencia war unterdessen weiter gestiegen. Nach Angaben des Weltverbandes FEI sind inzwischen neun Fälle bekannt, darunter zwei in Deutschland. Der Weltverband berichtet zudem von einer "sehr großen Anzahl von schweren klinischen Fällen". Fünf tote Pferde gab es laut FEI in Valencia auf dem Turniergelände und in einer Klinik sowie zwei weitere in Barcelona. Nach Angaben von Teilnehmern der Turnierserie in Valencia ist die Zahl sogar noch höher?
https://www.n-tv.de/sport/der_sport_tag/...h-aus-article22407012.html
Pferde, Geflügel, Haustiere usw.
Ein weiterer, großer, jahrelanger Markt für Biontech und Co.? Gut, dass es solche innovativen Unternehmen gibt.
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1215 | 1216 | 1217 | 1217   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln