Macropore 940682

Seite 7 von 10
neuester Beitrag: 07.11.05 11:31
eröffnet am: 12.02.04 09:10 von: Bayer Anzahl Beiträge: 243
neuester Beitrag: 07.11.05 11:31 von: Bayer Leser gesamt: 18098
davon Heute: 4
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | ...  

11.11.04 17:00

2927 Postings, 6587 Tage VerdampferDer hat meine Postingüberschrift #144 gelesen ;-)

Sogar von mir kann man noch wat lernen.
Gut aufgepaßt.

Auktion ?
Die verkloppen die Aktien über Ebay? ;-)
Nee nee nee ... und hier bin ich eingestiegen.
Vielleicht will er ja seine Taten nur ein bischen tarnen.

Wieso nur verkauft der in so großen Mengen?
Die Logik is mir unlogisch.

Mit Gruß vom Dampfer  ariva.de...be happy and smile

 

12.11.04 09:15

2927 Postings, 6587 Tage VerdampferKein großes Paket über ne Auktion verkooft ?

Sehe ich das richtig?
Heute wird´s bullish oder?
So Gesammtmarktmäßig oder?

Mit Gruß vom Dampfer ...be happy and smile

 

12.11.04 13:53

2927 Postings, 6587 Tage VerdampferNix los hier ? Warten alle auffe Amis ? o. T.

12.11.04 14:14

7114 Postings, 7352 Tage Kritiker@ Verdampfer, nochmals, also

wenn Du unter Fumdament reingehst in komplett, dann liest Du Eigenkapital = 14,9 Mio und Verlust (Fehlbetrag) = 9,7 Mio und wenn Du das gegenüberstellst, bleiben nach
1 Jahr nur noch 5,2 Mio übrig + Meilensteinzahlung 2 Mio = 7,2 und das reicht nicht ganz für das nachfolgende Jahr!
Es sei denn, die Verluste gehen zurück oder es gibt höhere Gewinne. Und wegen diesem Risiko gehen die Aktionäre raus. Ist klar? - oder?
Und ich gehe deswegen nicht rein! Schönes Wochenende und mach' bald 'ne Dampferfahrt - weit weg von Macropore! - Kritiker.  

12.11.04 15:46

13933 Postings, 7930 Tage LalapoKritiker

wenn du die Zahlen von Ariva als stimmig siehst .. dann erklär mir doch mal wo der CMF Verkauf ist ..( 9 Mill ) .. und wie kommst du dazu den Verlust hochzurechnen auf"s nächstes Jahr (weißt du überhaupt woher der Verlust kommt ) .
Nach meiner Rechnung sollte Cash etwas um die 17/18 Mille liegen ..

Das nur nebenbei .. um Fundamentals geht es hier eh nicht .. XMP ist ein Hoffnungswert .. manche sagen Schrottwert ..wie fast alle Unternehmen in diesem Sektor ----ein Unternehmen welches auf Tief steht--- ein Bein in der Stammzellenforschung hat...in einem Sektor der immer interessanter wird , und argumentativ explodiert ..

Dummerweise sind viele Werte ,egal ob Garage oder nicht , weit von Ihren Tiefs weg ....

Darum geht"s .. das XMP mit einem anderen Standbein produziert und verkauft , kannst hier zusätzlich noch als Sicherheit oder Risiko sehen ...

Gute Werte bringe ich hier genug ,XMP ist bestimmt keiner davon , um Value geht"s hier aber auch nicht .... ...

Leider macht man öfter"s mit (kalkulierbaren )Schrott mehr als mit Value ...kann hier sein .. muss nicht ..keiner ist gezwungen mitzuspielen ...

Gruss

;)  

12.11.04 16:20

473 Postings, 6938 Tage kantKritiker

Die Angaben in "Fundamental" sind nicht besonders ergiebig, aber der Bilanzwert "Eigenkapital" ist bereits um den Jahresverlust bereinigt. Die GuV gibt den Fehlbetrag explizit mit 9.3 mio an. Den darfst Du also nicht erneut vom Eigenkapital abziehen. Auch wenn das Eigenkapital = 0 ist, muß das nicht heißen, dass der Ofen aus ist. Dem gesamten Fremdkapital steht immerhin ein höherer Betrag an Aktiva gegenüber.

Zu dem Wert kann man, kurz gesagt, keine rationale Aussage machen. Emotional (also irrational) halte ich ihn für besonders interessant und bin daher seit einiger Zeit investiert.

 

12.11.04 16:41

2927 Postings, 6587 Tage VerdampferGenau das wollte ich auch gerade schreiben lol :) o. T.

12.11.04 21:37

7114 Postings, 7352 Tage KritikerAlso einigen wir uns auf Zock!

Für mich geht es darum, daß Macropore jährlich 9 Mio's verbraucht, jedoch keine entsprechenden Gewinne einfährt und deshalb das Ende auszurechnen ist.
Ihr rechnet damit, daß die Explosion (Medikamenten-Durchbruch) vor der Pleite kommt - oder vor einer Kapitalerhöhung.
Ich wollte vor allem erklären, daß andere dies anders sehen werden und daher der Kursrutsch - dieser ist logisch. Auf mich kommt es nicht an! - Kritiker.  

15.11.04 09:24

30853 Postings, 7611 Tage ZwergnaseHeute gibt's die Zahlen und einige Insider

haben sich bereits Freitag bzw. werden sich jetzt schon positionieren. Das Kursplus vom Freitag kommt ja nicht von ungefähr, oder? Ich rechne mit wesentlich besseren Zahlen, als von vielen vermutet.

Wird spannend werden, den Kurs nach den Zahlen in die Höhe schiessen zu sehen ;-))

Also, schön aufgepasst.

Grüße, ZN  

15.11.04 09:32

3393 Postings, 7657 Tage BoxenbauerBin mir nicht sicher Zwergnase,

ich habe meine am Freitag für 2,10 und 2,12 rausgehauen. Das waren zwei Teilausführungen mit jeweils nur 500 Stück in Frankfurt. Ich habe eher das Gefühl, das "Insider" in den letzten Tagen jeweils 10.000 bis 30.000 Stück pro Tag auf den Markt geschmissen haben; und zwar immer direkt zur Eröffnung. Freitag gingen z.B. auch 10.000 Stück für 1,99 über den Tresen. Das Kursplus kam meiner Meinung nach nur durch Kleinanlegerkäufe zustande - achte mal auf die Stückzahlen.

Ich spekuliere auf schlechte Zahlen und schaue dann, ob bei fallenden Kursen große Stückzahlen "zurückgekauft" werden. Vielleicht gehe ich dann wieder rein.



Fussball- Grüße

Boxenbauer  

15.11.04 09:43

30853 Postings, 7611 Tage ZwergnaseXetra-Kurs RT 2,23

Zwar sind nur einige Hundert Stk. gehandelt, aber es gibt nix mehr unter 2,20 zu kaufen. Sehe nicht, dass derzeit grosser VK-Druck aufkommt und rechne daher mit stark steigenden Kursen.

Mag sein Boxenbauer, dass Du Recht hast, bin selbst mit hoher Anzahl dabei, kann es aber nicht so ganz glauben. M.E. hat sich lediglich irgendein Fonds koste es was es wolle, von denen verabschiedet. Wir werden sehen, was der Nachmittag bringt. So long u.

Grüße, ZN  

15.11.04 13:00

30853 Postings, 7611 Tage ZwergnaseScheinbar kommt doch etwas VK-Druck auf

Bin vorsichtshalber mal in F zu 2,17 raus. Besser kleiner Gewinn, als gar nix. Lege mich mal auf die Lauer, nach den Zahlen weiss man mehr.
Grüße, ZN  

15.11.04 13:13

1728 Postings, 6506 Tage StrotzJa, nach den Zahlen weiss man mehr....

aber man rennt auch dem Kurs hinterher....

:-)  

15.11.04 16:11

7149 Postings, 7830 Tage LevkeZahlen sind da o. T.

15.11.04 16:18

9261 Postings, 7219 Tage sbrokerzahlen..

15.11.2004

Adhoc-Mitteilung übermittelt durch die EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

San Diego, CA, 15. November 2004. Das an der Frankfurter Wertpapierbörse
(XMP) gelistete Unternehmen MacroPore Biosurgery, Inc. hat heute die
Geschäftsergebnisse für das am 30. September endende dritte Quartal sowie
die ersten neun Monate des Jahres 2004 veröffentlicht. MacroPore Biosurgery
entwickelt Therapien für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, für Wirbelsäulen und
orthopädische Erkrankungen und für die rekonstruktive Chirurgie unter
Anwendung adulter Stammzellen aus Fettgewebe.

Der Gesamtumsatz für das am 30. September 2004 endende dritte Quartal lag
bei 1,8 Mio. US$ gegenüber 4,5 Mio. US$ im Vergleichszeitraum 2003, was
einem Rückgang von 60% entspricht. Der Gesamtumsatz für die ersten neun
Monate in 2004 betrug 5,7 Mio. US$ gegenüber 9,3 Mio. US$ im
Vergleichszeitraum 2003, was einem Rückgang von 39% entspricht.

Das Nettoeinkommen für das dritte Quartal und die ersten neun Monate in
2004 betrug 4,5 Mio. US$ bzw. 0,31 US$ pro verwässerte Aktie und 2,2 Mio.
US$ bzw. 0,15 US$ pro verwässerte Aktie. Dies steht im Vergleich zu einem
Nettoverlust im entsprechenden Zeitraum des Vorjahres 2003 von 2,8 Mio. US$
bzw. 0,19 US$ pro verwässerte Aktie und 8,1 Mio. US$ bzw. 0,56 US$ pro
verwässerte Aktie. Die im dritten Quartal und in den ersten neun Monaten
2004 erzielten Ergebnisse wurden begünstigt durch:

?den Erhalt und der Anerkennung der zuvor erwähnten Know-How Zahlung von
1,5 Mio. US$ im dritten Quartal 2004 für die Erfüllung des letzten
Meilensteins im Zusammenhang mit dem Verkauf der CMF Produktlinie in 2002.

?die Anerkennung von 7,4 Mio. US$ im dritten Quartal 2004 verbunden mit dem
Nachkommen der Verbindlichkeiten aus dem Verkauf der CMF Produktlinie;
zuvor in der Bilanz auf dem Posten ?deferred gain on sale of assets,
related party? ausgewiesen.

?einem 5,0 Mio. US$ Gewinn im zweiten Quartal 2004 für den Abschluss der
Faster Resorbing Polymers-Studie, ein Meilenstein innerhalb der
Verkaufsvereinbarung der CMF Produktlinie.

MacroPore Biosurgery schloss das dritte Quartal 2004 mit flüssigen Mitteln
und kurzfristigen Finanzanlagen in Höhe von 17,0 Mio. US$ ab. Nach
Abschluss des Quartals hat MacroPore Biosurgery 1,25 Mio. US$ von Senko
erhalten. Während des dritten Quartals wurde MacroPore Biosurgery auch ein
Zuschuss über bis zu 850.000 US$ für das Fortfahren der zweiten Phase der
National Institutes of Health Small Business Innovation Research (NIH)
Studie gewärt (Geldmittel werden während 2004 und 2005 erwartet).

Höhepunkte im dritten Quartal

?Zuschuss von bis zu 850.000 US$ durch die NIH zur Fortsetzung von
Untersuchungen des Potenzials von aus Fettgewebe extrahierter,
regenerativer Zellen für die Behandlung von Herzkrankheiten.

?Das vom U.S. Patent- und Trademarkamt an die University of California
erteilte Patent für aus Fettgewebe gewonnene Stammzellen, die sich in eine
Vielzahl von Zelltypen differenzieren können (U.S. Patent Nr. 6.777.231);
MacroPore Biosurgery ist exklusiver, weltweiter Lizenzinhaber.

?Veröffentlichung von Ergebnissen einer präklinischen Sicherheitsstudie,
die eine Verbesserung der Herzfunktion nach einem Herzinfarkt durch
Infusion von aus Fettgewebe gewonnener, regenerativer Zellen demonstrieren;
die Studie am Schwein bestätigt die früheren präklinischen Arbeiten von
MacroPore Biosurgery und anderen, die nahegelegt hatten, dass die
Technologie sicher und möglicherweise von klinischem Nutzen ist.

?Erhalt einer 510(k) Zulassung für ein am Behandlungsort einzusetzendes
Fettgewebe extrahierendes System von der U.S. Food and Drug Administration
(FDA); das Extraktionssystem wurde entworfen, um Fettgewebe herauszuziehen
und aufzufangen; die Zulassung ist eine zahlreicher Komponenten, die vor
der Vermarktung die Abnahme durch die FDA erfordern.

?Erhalt von 1,5 Mio. US$ für die Erfüllung des letzten Meilensteins
(Transfer des Know-Hows einschließlich des Herstellungsprozesses) im
Zusammenhang mit dem Verkauf der Craniomaxillofacial (CMF) Produktlinie an
Medtronic, Inc. im September 2002.

?Erhalt der CE Zulassung für die Vermarktung von HYDROSORB ? Cornerstone ?
HSR, die erste und einzige Europa-Zulassung für ein resorbierbares
Fusionsimplantat für die Halswirbelsäule.

?Lizenzvergabe an Senko Medical Trading Co. (Senko) für Vertrieb der
Thin-Film-Produkte in Japan für 1,5 Mio. US$ plus regulatorische
Meilensteinzahlungen, Mindestabnahmen und anteilige Umsätze für die Dauer
von drei Jahren nach Vermarktungsbeginn in Japan.

?Erhalt einer 1,25 Mio. US$ Meilensteinzahlung von Senko nach Abschluss des
Quartals und Einreichen eines Zulassungantrags beim Japanese Ministry of
Health, Labour and Welfare (MHLW) im Zusammenhang mit der im September 2004
abgeschlossenen Vertriebsvereinbarung.

MacroPore Biosurgery setzte im dritten Quartal die Verschiebung der
Ausrichtung auf die regenerative Zelltechnologie fort. Währenddessen hat
MacroPore Biosurgery das erste Patent für Stammzellen aus Fettgewebe und
die erste Zulassung in Bezug auf das regenerative Zelltechnologiesystem
erhalten. Weiterhin hat die NIH die Forschungszuschüsse erhöht und das
Unternehmen konnte positive präklinische Studienergebnisse im Bereich
Herzkrankheiten bekanntgeben. MacroPore Biosurgery erwirtschaftet Cash aus
Verkäufen der bioresorbierbaren Technologie, um die Entwicklung des
regenerativen Zelltechnologieprogramms zu unterstützen. Im dritten Quartal
und am Anfang des vierten Quartals sind dem Unternehmen 4,25 Mio. US$ aus
Lizenzvergaben und Anlagenverkäufen im Bereich der bioresorbierbaren
Technologie zugeflossen.


?Wir freuen uns darauf, über das nächste Jahr hinweg über weitere
Fortschritte in den laufenden präklinischen Studien für
Herzkreislauferkrankungen, das Einreichen von weiteren regulatorischen
Anträgen unseres Bedside Systems, unserem Forschritt in klinische Studien
und dem Erweitern unserer Patentlage zu berichten,? so Christopher J.
Calhoun, Chief Executive Officer bei MacroPore Biosurgery. ?Strategisch
werden wir Partnerschaften für die regenerative Zelltechnologie in
verschiedenen klinischen Gebieten verfolgen, was uns ermöglicht, unsere
Entwicklungen zu beschleunigen und in mehrfache therapeutische Märkte
einzutreten.?

Telefonkonferenz
Das Management von MacroPore Biosurgery wird heute um 16:30 Uhr
(Frankfurter Zeit) bzw. 10:30 Uhr (New Yorker Zeit) eine Telefonkonferenz
abhalten. Die Telefonkonferenz wird live im Internet auf der
Investor-Relations-Seite unter http://www.macropore.com übertragen, steht
als archivierte Version nach Beendigung des Calls auf gleicher Webseite zur
Verfügung und wird als Aufzeichnung für 24 Stunden telefonisch unter den
Nummern +49 / 69 / 58 99 90 568 (PIN: 132784#) bzw. +1 (303) 590-3000 (PIN:
11013849#) abrufbar sein.

Über MacroPore Biosurgery, Inc.
MacroPore Biosurgery (Frankfurt: XMP) ist auf die Erforschung, Entwicklung
und Vermarktung von Technologien in der regenerativen Medizin
spezialisiert. Das Unternehmen hat zwei
Technologie-plattformen-regenerative Zelltechnologie und bioresorbierbare
Technologie. Im Rahmen seines regenerativen Zelltechnologieprogramms
entwickelt MacroPore Biosurgery gegenwärtig ein System zur Isolierung von
autologen, homologen regenerativen Zellen. Gleichzeitig entwickelt das
Unternehmen durch interne Forschung das wissenschaftliche Know-how zur
Unterstützung der klinischen Verwendung dieser Zellen. Das am weitesten
entwickelte Forschungs- und Entwicklungsprogramm zielt auf die Reparatur
von kardiovaskulärem Gewebe ab, das durch einen Herzinfarkt geschädigt
wurde. Zu den weiteren Anwendungen, die vom Unternehmen in der
regenerativen Zelltechnologie erforscht werden, gehören Knochenreparatur,
Bandscheibenregeneration sowie kosmetische und rekonstruktive Chirurgie.
Die chirurgischen Implantate von MacroPore Biosurgery, die auf unserer
bioresorbierbaren Technologie basieren, zählen zu den jüngsten
Weiterentwicklungen auf dem Gebiet der Medizin für Wirbelsäule und
Orthopädie. Nähere Informationen zum Unternehmen sind im Internet unter
http://www.macropore.com abrufbar.

Risikohinweis bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen bezüglich
Ereignisse und Trends, die sich auf die zukünftigen Betriebsergebnisse und
Finanzposition von MacroPore Biosurgery auswirken können. Solche Aussagen
unterliegen Risiken und Ungewissheiten, die zur Folge haben könnten, dass
die tatsächlichen Ergebnisse und Finanzposition von MacroPore wesentlich
von denjenigen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen
angenommen werden. Diese und andere Risiken und Ungewissheiten werden in
unserem Jahresbericht 2003, Form 10-K, für das am 31. Dezember 2003
beendete Geschäftsjahr (unter der Überschrift ´Risikofaktoren?)
beschrieben, welcher auf unserer Website eingesehen werden kann. Zu den
Risiken gehört, dass MacroPore Biosurgery nicht in der Lage ist, zu
prognostizieren, ob und wann HYDROSORBTM Umsätze wieder anziehen. MacroPore
Biosurgery ist nicht verpflichtet, Änderungen der zukunftsgerichteten
Angaben zu aktualisieren, um Ereignisse, Trends oder Umstände nach dem
Datum, an dem sie gemacht wurden, zu reflektieren.

Kontakt:
Stefanie Bacher
Investoren International
Tel. +1-858-362-0365
sbacher@macropore.com

Tom Baker
Medien/US-Investoren
Tel. +1-858-458-0900
tbaker@macropore.com


Ende der Mitteilung, (c)EquityStory AG 15.11.2004


 

ariva.de...be happy and smile

 

 

15.11.04 16:23

30853 Postings, 7611 Tage ZwergnaseWas denkt Ihr?

M.M. nach sind die Umsätze zwar rückläufig, die Ertragslage aber doch recht positiv.

Aussichten sollten auch nicht so schlecht sein und Cash reicht auch noch einige Zeit.

Grüße, ZN  

15.11.04 16:29

30853 Postings, 7611 Tage ZwergnaseKurs scheint abzustürzen, so ganz

kann das eigentlich nicht nachvollziehen, aber scccheinbar war mein VK nicht ganz so falsch. Die Zahlen kommen offensichtlich nicht gut bei der Börse an.

Grüße, ZN  

15.11.04 16:36

9261 Postings, 7219 Tage sbrokerbei zahlen ist lalapo gefragt!

15.11.04 17:16

13933 Postings, 7930 Tage Lalapozahlen

meiner Meinung nicht gut ... muß da aber nochmal genauer reinschauen ... gute oder schlechte Zahlen haben den Wert eh nie bewegt .. daher schaun wir mal ob aus dem Zockwert ein Zock wird ...nochmal ... Risikowert ..alles möglich .. nach beiden Seiten ..

 

Gruss L.

 

 

 

18.11.04 11:07

13933 Postings, 7930 Tage Lalapo2,35 :) o. T.

mußten wohl erst grottenschlechte Zahlen kommen damit das Teil wachgeküßt wird ;)  

18.11.04 12:21

13933 Postings, 7930 Tage Lalapo2,43 ;)

war das ein Krampf die Tage ;)  

18.11.04 12:30

9261 Postings, 7219 Tage sbrokerschöönn..

18.11.04 18:41

2927 Postings, 6587 Tage VerdampferFroi mich mit Euch :) 2,41 Hui ! o. T.

18.11.04 19:04

622 Postings, 6407 Tage KleinGeldGlückwunsch am Allen, besonders Lali,Sbroker

Leider mein KK=1,80-1,90 nicht abgefischt worden, damit bin ich nicht dabei.
bis zum nächsten Mal
KG  

18.11.04 19:10

7149 Postings, 7830 Tage LevkeAuch ich diesmal nur wenig

daher nach diesen (für mich) schlechten Zahlen bin ich zu 2,24 raus,
schade dass hätte das doppelte werden können........

beim nächsten mal wieder mehr  

Seite: 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | ...  
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln