"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 12292
neuester Beitrag: 24.07.21 00:12
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 307299
neuester Beitrag: 24.07.21 00:12 von: warumist Leser gesamt: 26598913
davon Heute: 2043
bewertet mit 363 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
12290 | 12291 | 12292 | 12292   

02.12.08 19:00
363

5866 Postings, 5001 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
12290 | 12291 | 12292 | 12292   
307273 Postings ausgeblendet.

23.07.21 12:17

2664 Postings, 298 Tage GoldHamerVersicherer investieren mehr in Immobilien

Das Immobiliengeschäft bleibt damit ungeachtet der Folgen der Corona-Pandemie und eines konjunkturellen Rückgangs lukrativ. Als beliebteste Anlageklasse der befragten Versicherungen haben Wohnimmobilien in diesem Jahr den vorherigen Spitzenreiter Logistik überholt. Für Wohnen geben 67 Prozent einen starken Investmentfokus und 29 Prozent einen mittelmäßigen Fokus an. Für Logistik sind es 67 Prozent mit starkem und 17 Prozent mit mittelmäßigem Fokus. Dahinter folgen Infrastruktur sowie Gesundheitsimmobilien.

https://www.faz.net/aktuell/finanzen/...-mehr-in-wohnen-17447743.html

Meine Prognose: Immobilien werden in 10 Jahren, im Preis, sich mehr als verdoppeln!

https://www.google.de/...rome..69i57&sourceid=chrome&ie=UTF-8

https://www.google.de/...rome..69i57&sourceid=chrome&ie=UTF-8  

23.07.21 12:24
1

603 Postings, 419 Tage waswiewoBauer aus dem Norden auf 180

Behörden-Nonsens Hoch Fünf in Deutschland.
Quelle NDR "Die Nordreportage"

https://www.youtube.com/watch?v=d1eOdWkaXyc  

23.07.21 12:35

2664 Postings, 298 Tage GoldHamerEskalation vermeiden? Peking ging nicht ran!

Seit Langem ist aus Washington die Klage zu hören, dass man an den engsten Kreis um Xi Jinping kaum noch herankomme. Beide Seiten haben aber erkennen lassen, dass sie nach Wegen suchen, eine Eskalation zu vermeiden. In Amerika denkt man über eine direkte Telefonleitung auf höchster Ebene nach. In der Vergangenheit scheiterten ähnliche Bemühungen auf Militärebene aber daran, dass in Peking keiner ans Telefon ging.

https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/...llfragen-17449748.html

Na dann, in Bälde werden Kanonen miteinander sprechen, das wird für die Welt, unangenehme Folgen haben.....dann holt mal den Stahlhelm aus dem Keller.  

23.07.21 12:40

2664 Postings, 298 Tage GoldHamer#307276

Der Behördenwahnsinn kennt keine Grenze und nur Schikanen über Schikanen!

https://www.youtube.com/watch?v=d1eOdWkaXyc  

23.07.21 12:53

2664 Postings, 298 Tage GoldHamerWas haben diese Typen einen an der Klatsche?

23.07.21 13:11
2

2063 Postings, 538 Tage ScheinwerfererVersteht niemand

warum der Regenbogenheld Biden nicht volle Kanne in den Rohstoffsektor wechseln tut und seinem Gegner zuvor kommt. Außerdem möchte von den vernebelten Digitaldoofy?s eh keiner Fiat mehr. Da hat der Fedzauberer schon einmal eh den Vorteil auf seiner Seite. Naja egal. <  

23.07.21 13:21

603 Postings, 419 Tage waswiewo#279

wieso, alles passt, eine Frau die sich als Mann, der neue Führer heißt Merkel ansonsten alles wie beim alten Führer

 

23.07.21 13:29

2063 Postings, 538 Tage ScheinwerfererSkyleaderin

das ist doch mal was. <  

23.07.21 13:32
3

27819 Postings, 4253 Tage WeltenbummlerEZB bleibt bei ihrer lockeren Geldpolitik, womit

die Banken hier das große nachsehen habne und es wird dieses Jahr zu Bankenpleiten kommen.  

23.07.21 13:34
2

27819 Postings, 4253 Tage WeltenbummlerDie Deutsche Bank ist mit Ihren Derivaten eine

Wasserstoffbombe und könnte in shcieflage geraten.

Deshalb hat man auch Sigmar Gabriel im Aufsichtsrat platziert.  

23.07.21 13:37
1

22321 Postings, 2791 Tage Galearisjetzt kommt Welti zum Taschenlamperer

Achtung Weltenbummler, das ist ein Bot- Lösch -Thread. War früher mal anders.
Wehe es wird  nicht  "konform " geschrieben. Nur so als Hinweis.  

23.07.21 13:50
3

1530 Postings, 1345 Tage tomtom88Alter Schwede!

... ja die Schweden leben noch! Und wie: Einschränkungen & Hygiene klares JA!

Lockdowns für willkürlich selektierte Branchen wie Facheinzelhandel, Gastro, Kunst & Kultur klares NEIN!

Milliardensubventionen für nur ausgesuchte Lieblingsfirmen mit ausländischer Sperrminorität (z. Bsp. Daimler 26% in Hand der Chinesen klares NEIN!

Richtig auch mit Blick auf die Schweiz: über 70% der Bevölkerung hat Antikörper -
Impfquote nur um die 44% - heisst, das Virus kommt so oder so!

Die Reihenfolge wäre richtig:
1. Antikörpertest
2. Impfen wer will

Wer spricht über die Auto-Immunkrankheiten???
Wenn es so einfach wäre, müsste man sich nur 10 mal gegen Influenza impfen lassen, dann wäre die Grippe Geschichte - ist es aber nicht - wir schreien schon nach der dritten Impfung!

GB 40% im Krankenhaus trotz Impfung: kann das sein, angeblich schützt die Impfung gegen schweren Verlauf - aber wer geht freiwillig ins Krankenhaus mit nur leichtem Verlauf?

China nur 220 Mio Geimpfte - bei 1.400 Mio Einwohner - faktisch keine Fälle?
Trotzdem wird die Aufklärung blockiert; alles sehr seltsam....
Ironie off!

Quelle:
https://www.nzz.ch/schweiz/...-wie-viele-menschen-sind-geimpft-second



 
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_2021-07-23_um_13.png (verkleinert auf 31%) vergrößern
bildschirmfoto_2021-07-23_um_13.png

23.07.21 13:58
3

3156 Postings, 716 Tage KK2019Kleines Gedankenspiel

Goldbestand der Bundesbank per 31.12.2020:              3.362.487,922 kg
Bevölkerungsstand 2019:                                                     83.000.000

Gold umgelegt pro Einwohner: 0,04 kg oder 40 Gramm (etwas mehr als eine Unze)

Lt. Krall halten die Deutschen ca. 9.000.000 kg privat.

Macht insgesamt je Einwohner ca. 150 Gramm (5 Unzen)

Will man darauf einen Goldstandard bauen, welche Fiat-Geldmenge sollte man dem zu welcher Zeit gegenüberstellen, um das "Vermögen" 1:1 im Gold nachzubilden? Ohne das es zu Verwerfungen kommt im Vermögen des Einzelnen?

Geldmenge M3 Ende 2020: 14,5 Billionen Euro
Zentralbankgeldmenge im Moment ca. 8 Billionen Euro
Der Einfachheit gehe ich von 20 Billionen Euro aus (20.000.000.000.000).

Dem stehen Goldreserven der Länder der europäischen Währungsunion von 10.788 Tonnen oder 10.788.000 kg gegenüber.

Das bedeutet: 1 Euro ist im Moment 0,0005394 g Gold.

Besitzt du 1000 g Gold entspräche dies 1.853.912 Euro. (sieht so aus als wäre Gold unterbewertet)

Sollte ein Goldstandard kommen, könnte ich mir vorstellen, dass die ReGIERung das Privat gehaltene Gold vorher versucht zu enteignen. So gut es eben geht.

Eine Enteignung würde auch gut ins Konzept fallen, denn wer hat die größten Goldreserven in Euroland? Wer muss immer am meisten bluten?

Schwindelerrenge Zahlen, ich hoffe es mir kein Fehler unterlaufen bei den vielen Nullen und Zahlen ;-)

Ich bitte um Verifikation oder Falsifikation

 

23.07.21 14:17
1

3156 Postings, 716 Tage KK2019und etwas weiter gesponnen

1000 g Gold entsprechen ca. 49.500 Euro Fiat-Geld

Von 49500 zu 1.853.912 sind: 3645 % Steigerung

1 Oz. = 57.650 Euro

wie gesagt: Gedankenexperiment

 

23.07.21 14:21

3156 Postings, 716 Tage KK2019Eigentlich heißt es ja

Gold dient zur Absicherung des Vermögens.

Aber:

Im Fiat-Geld bringt Gold regelmäßig einen guten Zins, besser sogar als Aktien.

Mit Gold stehe ich zumindest nicht auf der Seite der Loser! (jawohl ein o)  

23.07.21 14:26
1

3156 Postings, 716 Tage KK2019Silber habe ich in dem

Gedanken-Experiment unterschlagen. Aber da genaue Werte zu bekommen?

Im guten alten Kaiserreich waren 5 Silbermark 25 g Silber
20 Goldmark waren 7,16 g Gold

100 g Silber = 7,16 g Gold = Faktor 13,97  

Aber wie viel Silber sind im Euroland vorhanden? Das man zu echtem Geld machen könnte?

(alle Angaben ohne Gewähr)  

23.07.21 15:03
1

2063 Postings, 538 Tage ScheinwerfererDer Spread

schreckt ab vom Geld des Edelmann darum hat der König bessere Chancen. So der Eindruck , Kleingeldhalter im Bürgertum in der Euphorie aufstocken und nicht im roten Bereich. Ein unbekannter Tanz weil man davon nichts weiß.  

23.07.21 15:44
2

3156 Postings, 716 Tage KK2019Zu meinem Gedankenexperiment

Gold ist unterbewertet, das sieht man auch daran, wenn man mal vergleicht, was man im Kaiserreich mit 20 Goldmark kaufen konnte. Wenn man dann noch den Bevölkerungsanstieg seit der Zeit berücksichtigt (die Goldmenge ist lang nicht so stark angestiegen in der Zeit).

 

23.07.21 16:01
1

4252 Postings, 2588 Tage BrennstoffzellenfanGOLD mit Q2-Zahlen am 09.08.2021

Barrick Gold (GOLD) - der weltweit zweitgrösste Goldproduzent - mit Q2-Zahlen am Montag, 9. August 2021 vor Börseneröffnung (und anschliessendem Conference-Call):

http://www.barrick.com/English/home/default.aspx  

23.07.21 16:11
2

2063 Postings, 538 Tage ScheinwerfererProzentual

würde ich die Silberminen am höchsten Gewichten, dann kommt Gold im Original. Ich leuchte da auch mit einer Taschenlampe aus, welche Einzelwerte momentan hervor strahlen des hat Galearis wieder einmal gut erkannt. ..  

23.07.21 20:59
1

2664 Postings, 298 Tage GoldHamerIn Deutschland Bundesbank-Präsident:

"Inflation Richtung 5 Prozent bis zum Jahresende"
Jens Weidmann gegen zu lange Fortschreibung tiefer Zinsen im EZB-Ausblick: "Laut meinen Fachleuten könnte Inflation in Deutschland Ende 2021 Richtung fünf Prozent gehen."

Bundesbank-Präsident Jens Weidmann hat die Beschlüsse der Europäischen Zentralbank (EZB) zum geldpolitischen Ausblick auf der Zinssitzung am Donnerstag nicht mitgetragen. Ihm sei "die potenziell zu lange Fortschreibung des Niedrigzinsumfelds zu weitgehend", sagte er in einem am Freitag vorab veröffentlichten Interview der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (FAZ, Samstagsausgabe).

Grundsätzlich herrsche im EZB-Rat aber Einigkeit, dass eine expansive Geldpolitik zur Zeit angemessen sei. Weidmanns Ratskollege Pierre Wunsch, der Belgiens Notenbank leitet, hatte den Ausblick ebenfalls abgelehnt. Auch aus seiner Sicht legt sich die EZB damit vorab zu stark fest.

Inflationsziel wurde geändert

Die Anpassung des Zinsausblicks war notwendig geworden, nachdem sich die Euro-Wächter vor zwei Wochen im Zuge ihres Strategie-Checks ein neues Inflationsziel gesetzt hatten. Die EZB strebt nun mittelfristig zwei Prozent Teuerung an. Bisher hatte das Ziel auf knapp unter zwei Prozent gelautet. Die Euro-Wächter wollen unter anderem nun ihre Leitzinsen solange auf dem aktuellen oder einem noch tieferen Niveau halten, bis zu sehen ist, dass die Inflation zwei Prozent erreicht und dann erst einmal so bleibt.

Meine Fachleute erwarten etwa für Deutschland zum Jahresende 2021 Raten, die in Richtung fünf Prozent gehen könnten

Jens Weidmann

https://www.kleinezeitung.at/wirtschaft/...-Prozent-Inflation-bis-zum  

23.07.21 21:14

2664 Postings, 298 Tage GoldHamerChina sauft gerade ab: Wassermassen fluten U-Bahn

23.07.21 22:00

2063 Postings, 538 Tage ScheinwerfererIn Unterzahl

zur Stabilisierung der Währung. Daher kann die Inflation aktuell noch nicht so schlimm sein bis die Gesichter sich versteinern. Der beschwerliche Weg die Vergangenheit.#95  

24.07.21 00:08

7287 Postings, 2920 Tage warumistEinfach anschauen

24.07.21 00:12

7287 Postings, 2920 Tage warumistNoch das liebe Liebenden

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
12290 | 12291 | 12292 | 12292   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln