finanzen.net

MOMO, die Story ?

Seite 13 von 17
neuester Beitrag: 24.07.20 13:10
eröffnet am: 22.05.15 00:22 von: opkst Anzahl Beiträge: 421
neuester Beitrag: 24.07.20 13:10 von: Hühnerbaron Leser gesamt: 84885
davon Heute: 64
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 | ... | 10 | 11 | 12 |
| 14 | 15 | 16 | ... | 17   

09.12.19 21:14

3745 Postings, 1003 Tage KörnigDie Konsolidierung nervt!

Leider ist das Management von Momo nicht grade sehr kommunikativ. Somit bleiben positive Impulse aus. Hoffen wir mal das es auch ohne aktuell positive News geht. Würde gerne in Medios und Etsy umschichten, aber hier mit Minus raus wäre ganz dumm. Immerhin läuft es in der Firma gut. Dividende war dies Jahr auch okay  

13.01.20 18:58

3745 Postings, 1003 Tage KörnigLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 23.01.20 15:33
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

21.01.20 18:09

3745 Postings, 1003 Tage KörnigDiese ständigen Abverkäufe nach

den tollen Kursanstiegen geht mir schwer auf die Nerven. Die Aktie ist immer noch massiv unterbewertet für ein Wachstumsunternehmen. Ich würde mir hier mal neue ATH wünschen.  

21.01.20 20:43

444 Postings, 886 Tage YilliWenn es fällt

Steigt es wieder. Bei solchen Werten braucht man einfach Geduld. Ist kein Wert was Woche um Woche und Monat im Monat in die hohe schnellen wird.  

21.01.20 21:00
1

145 Postings, 986 Tage dinho37...

man wird doch mal seinen Frust über diese beschissene Aktie äußern dürfen nach -12% in einer Woche wegen "ist einfach so", vor allem kann mir keiner erzählen dass da ein normaler Handel abläuft, schaue auf den Chart und erkenne eine schöne Treppe. Die Amis sorgen halt dafür, dass man in ihre massiv überteuerten Unternehmen weiter Geld pumpt.  

22.01.20 15:46

145 Postings, 986 Tage dinho37...

wird bei 34,5$ an der 200er rebouncen, hoffe mal...  

22.01.20 18:25

145 Postings, 986 Tage dinho37so eine

Drecksaktie... Manipulation vom Feinsten  

22.01.20 19:14

35 Postings, 729 Tage Anfänger1234Einstieg?

Was sind die Gründe für den starken Fall?  

23.01.20 07:34

3745 Postings, 1003 Tage KörnigIch weiß es nicht, aber ja das könnte eine letzte

Chance darstellen, hier zu sehr günstigen Kursen rein zu kommen. Vielleicht nicht grade ins fallende Messer kaufen und warten bis der oder ob der Kurs sich stabilisiert! Ich habe gesehen das viele China Techs gestern abverkauft wurden! Kann etwas allgemeines sein, weil Huya u.a. auch stark abverkauft wurde.  

23.01.20 17:24

19086 Postings, 3771 Tage Balu4uVermutet wird das könnte dahinter stecken

bin nicht drin, Motto könnte aber lauten: Buy the dip?!

https://www.finanznachrichten.de/...oeing-tesla-ballard-power-398.htm  

24.01.20 08:03
1

3745 Postings, 1003 Tage KörnigBalu4u

Das Video vom Aktionär erklärt das doch alles ganz gut und ja ich sehe jetzt eine gute Chance hier nochmal nachzukaufen oder halt einzusteigen. Vergessen sollten wir auch nicht, dass Momo für ein China Tech eine schöne Dividende letztes Jahr gezahlt hat. Ich möchte die auch in mein Dividenden Depot kaufen und jetzt passt für mich alles!
Nur meine Meinung  

05.02.20 22:56
1

24 Postings, 400 Tage WorldsmoneyAusbruch

Sehen bald die 40 gute Nacht  

09.02.20 15:23
1

7 Postings, 177 Tage Nachdenker 2030Überlegungen

Meine Überlegungen: (1) Online-Dienste (wie Momo, Alibaba, Tencent usw.) werden von dem Corona-Virus profitieren. (a) Bisherige Kunden werden mehr online abwickeln, da offline (= vor die Tür gehen) zu gefährlich ist. Online kaufen, online soziale Kontakte pflegen, neue Menschen kennenlernen usw. (b) Neue Kunden für Online-Dienste werden hinzugewonnen, die auch nur noch die Online-Möglichkeiten haben, wenn sie wegen Corona nicht oder weniger aus dem Haus gehen. (c) Dies wird auch langfristig das Verhalten der Menschen verändern, so dass Online-Dienste auch langfristig davon profitieren.
(2) Wie alle anderen Corona-Viren vorher wird auch dieser Corona-Virus (a) bald aus den Schlagzeilen verschwunden sein, weil man ihn schrittweise in den Griff bekommt und dann schließlich (b) besiegt werden, weil es einen Wirkstoff / Impfstoff dagegen geben wird.
(3) Durch diese Entwicklungen steigen nicht nur die Kurse der Online-Dienste sondern auch die anderen Kurse wieder an. Die Online-Dienste aber stärker, da sie tatsächlich auch in der Krise ein deutliches Umsatzwachstum haben werden und neue Kundengruppen dazugewinnen.
Habe ich an alles gedacht oder etwas übersehen?
 

10.02.20 21:11

145 Postings, 986 Tage dinho37...

Meine Überlegung: wie bei allen anderen im Nasdaq gelisteten chinesischen Techs spielen auch bei Momo Fundemantaldaten keine Rolle weil die Kurse nach Belieben manipuliert werden. Also kann man sich die fundamentalen Überlegungen sparen und stattdessen Dreieckslinien im Chart zeichnen und entsprechend handeln.  

12.02.20 10:18
2

7 Postings, 177 Tage Nachdenker 2030Weitere Überlegungen

Ich kann mir gut vorstellen, dass man mit der Strategie ?Dreieckslinien im Chart zeichnen und entsprechend handeln? bei schwankenden Chartverläufen gute Gewinne machen kann. Allerdings kenne ich mich damit nicht gut aus.

Ich kann mir auch vorstellen, dass es stimmt, dass der Kurs manipuliert wird. Aber das wird auf Dauer nicht gelingen, denn je mehr Momo bekannt wird, umso stärker wird die Aktie wegen den sehr guten Fundamentaldaten auch empfohlen werden und dann nach oben gehen.

Ich setze immer auf Unternehmen mit guten Fundamentaldaten, insbesondere auf stark wachsende Umsätze, die ? wenn möglich sogar bei hohem Wachstum ? auch Gewinn haben und sogar ein gutes Kurs-Gewinn-Verhältnis.

Solange der Gewinn von Momo ca. 2 Euro pro Aktie beträgt, das Kurs-Gewinn-Verhältnis ca. 11,4 beträgt und das Eigenkapital von Momo um fast 600 Mio. Euro im Jahr wächst, bei einem Umsatzanstieg von ca. 40-50 Prozent (alles Ca.-Angaben) kann ich warten. Ein Unternehmen, dessen Wert sich steigert, wird auch an der Börse höher bewertet werden. Das geht nicht anders. Auch, wenn es mal schwankt. Mit meiner Strategie (Wachstumswerte mit guter Gewinnsituation), die ich seit ca. 5 Jahren einsetze (vorher risikoorientierter), habe ich bisher sehr gute Erfahrungen bzw. Gewinne gemacht. Keine Empfehlung, nur meine Meinung. Viel Glück.
 

14.02.20 08:00

3745 Postings, 1003 Tage KörnigSchon komisch, dass andere Aktien durch die

Decke gehen und damit auch die Bewertungen und unsere Momo fest steckt! Starkes Wachstum, günstige Bewertung und sogar Dividendenzahlungen im Tech Sektor, ist eigentlich genau das was Aktionäre suchen. Das einzige was ein Bewertungsabschlag rechtfertigt ist die Herkunft aus China! Allerdings ist der Abschlag, meiner Meinung deutlich zu hoch.
Abwarten und cool bleiben, auch wenn es schwer fällt  

14.02.20 10:30

526 Postings, 1018 Tage insysCharttechnisch hätte

Momo im Januar nach oben ausbrechen können. Verstehe den Kursverlauf auch nicht, dasselbe bei YY und Huya.
Bilbili, eine andere chin. Aktie hingegen geht durch die Decke.
Hoffen wir auf gute Q 4 Zahlen und eine erneute Sonderdividende. Mfg  

15.02.20 07:45
1

7 Postings, 177 Tage Nachdenker 2030Interessanter Artikel über Momo auf seekingalpha

Interessanter Artikel über Momo auf seekingalpha.com vom 14.02.2020

Momo: Cheap By Any Metric - Günstig nach jeder Metrik / Kennzahl

https://seekingalpha.com/article/4324265-momo-cheap-metric

Hier habe ich einige ausgewählte Kernaussagen übersetzt, aber im Originalartikel geht die Analyse viel tiefer und es sind viele Abbildungen und andere Vergleiche zur Erläuterung dort vorhanden.

MOMO ist ein schnell wachsendes, chinesisches Technologieunternehmen mit einem gigantischen adressierbaren Markt, der wie eine Wertaktientabelle bewertet wird.

MOMO ist billig im Vergleich zu anderen Dating App/Site-Firmen und anderen chinesischen Social-Media-Unternehmen.

Momo Inc. (MOMO) ist ein chinesisches Unternehmen für soziale Medien/Technologie, das sein Geld hauptsächlich durch die Dating-Apps Momo und Tantan (genannt das chinesische Tinder) verdient.

Vergleich mit der Match-Group (die die Dating-Plattformen Tinder, Match, PlentyOfFish, OurTime, OKCupid, Hinge u.a. besitzt): Beide haben ein extrem gutes Wachstum und machen eine Menge Gewinn, doch Momo's Aktien sind in den letzten 3 Jahren ziemlich gleichbleibend geblieben, während Match weiter nach oben kletterte.

Zu Momo: Ich dachte mir, dass ein wachstumsstarkes, chinesisches Technologieunternehmen in einem Bereich mit viel Raum für Wachstum, das mit einem so niedrigen KGV-Multiple handelt, sicherlich noch keinen Gewinn erzielt oder Bilanzprobleme hat oder beides. Was ich jedoch vorfand, war eine profitable Aktie, mit zukünftigen Schätzungen für weiteres Wachstum, mit einer starken Bilanz, aber immer noch wie eine Value-Aktie mit einem EV/EBITDA von 10,3 und einem Forward EV/EBITDA von 7,2 handelnd.

Wie Sie sehen können, lag die EPS-Schätzung für 2019 bei ~$2,80, bevor die Schätzungen auf das laufende Jahr 2020 verschoben wurden. Mit den Schätzungen für 2020 und 2021 von 3,35 bzw. 3,85 Dollar sind das fast 20% bzw. 15% Wachstumsschätzungen. Selbst unter Verwendung des erwarteten KGV von ~12x für 2019 und der niedrigeren Wachstumsrate von 15% ergibt das immer noch ein sehr attraktives PEG von 0,8.

Das größte Risiko, das ich für den Besitz von MOMO sehe, ist, dass es in Tencent einen enormen, gut finanzierten Konkurrenten hat. Es ist nie ideal, sich mit einem so gigantischen Unternehmen mit tiefen Taschen zu messen, aber Momo hat einen schönen Vorsprung beim Bekanntheitsgrad von Apps.

Schlussfolgerung

Wie die meisten Märkte in China hat der Markt für Dating-Apps langfristig das Potenzial, um ein Vielfaches größer zu sein als die Vereinigten Staaten. Wenn Momo einfach weiter so wächst wie bisher, gibt es Platz für Momo und Tencent auf dem Markt. Momo kann weiterhin seinen First-Mover-Vorteil nutzen, um weiter zu wachsen und die Gewinne zu steigern. Sie handeln bereits wie ein Value-Unternehmen, so dass das Risiko, dass sie allein durch die Bewertung fallen, minimal ist. Ich müsste eine Wachstumsumkehr sehen, um in dieser Hinsicht besorgt zu sein.

Ende des Auszuges aus https://seekingalpha.com/article/4324265-momo-cheap-metric. Weiteres siehe dort.


 

18.02.20 14:14
2

7 Postings, 177 Tage Nachdenker 2030Anleger setzen auf die V-Formation bei Momo

Anleger setzen auf die V-Formation bei Momo
Zitat aus dem Artikel: ?Corona-Virus: Die V-Kurve bei chinesischen Aktien?, handelszeitung, Schweiz
?Niemand weiss, wie lange der Corona-Virus noch wüten wird und ein Impfstoff wird erst für Mitte 2021 erwartet. Börsianer aber scheinen sich mit dem Schicksal bereits abzufinden und denken an die V-Form. Da werden Unternehmen, die in den ersten Corona-Tagen am stärksten gefallen sind als V-Form-Gewinner interessant.
Nach dem Ausbruch von Corona und den ersten Schockwellen an den Börsen Chinas richtig abgeschmiert ist die chinesische Social Network-Plattform Momo (ISIN: US60879B1070). In den ersten beiden Corona-Wochen ging es mit der Aktie um 25 Prozent nach unten. Mit einem geschätzten 10er-KGV ist die Social-Aktie aber nicht einmal halb so hoch bewertet wie eine Facebook und kostet in Relation nur ein Viertel von Twitter. Eine V-förmige Erholungsrallye verspricht bei Momo Kursgewinne von 30 Prozent und mehr. Und zwar schnell.? (Ende des Zitats)
https://www.handelszeitung.ch/geld/...v-kurve-bei-chinesischen-aktien
Details und weiteres zu Alibaba, Baidu, Tencent usw. siehe dort.
 

19.02.20 07:36

3745 Postings, 1003 Tage KörnigDiese Aktie macht mir das leben echt schwer!

Erst sieht alles ganz gut aus und dann wird wieder abverkauft. Total nervig, wie bei so vielen China Aktien. Okay das Virus wird sich bei einigen Aktien in den nächsten Quartalen bemerkbar machen. Allerdings ist das ja kein Dauerzustand und Momo sollte meiner Meinung sogar profitieren können, da viele Menschen zu Hause sind.  

19.02.20 12:53

526 Postings, 1018 Tage insysIch hoffe immer noch darauf

dass der Spruch: "je länger die Seitwärtsphase desto stärker der Ausbruch" hier irgendwann auch zutrifft, und wenn dann bitte nach Norden. Mfg  

21.02.20 08:03

3745 Postings, 1003 Tage KörnigJa, das hoffe ich auch und bleibe mit einer großen

Summe investiert. Leider recht stark im Minus;(  

21.02.20 12:23

178 Postings, 754 Tage Blanes90der Ausbruch wird kommen

und hinterher werden viele wieder trauern, dass sie nicht vorher eingestiegen sind. Man muss dabei sein bevor der Zug abfährt. In letzter Zeit hatte ich aber vermutlich mehr Glück als Verstand. Sowohl bei Bayer als auch bei BMS wirklich gute EK'S erwischt (große Anteile am Depotwert) und jetzt mit Momo die nächste Aktie ausfindig gemacht.

Bei Momo habe ich nach ein wenig Recherche (als Laie) auch ein gutes Gefühl. Bin mit einer ordentlichen Stückzahl mit einem EK von 27,90 Euro. Ich bin jetzt in der Seitwärtsphase dabei, bevor es los geht. Natürlich unglücklich für alle, die langfristig seit Anfang 2017 eingestiegen sind, denn von dort aus hat sich nicht viel getan.

Luckin Coffee hat es kürzlich mit dem Ausbruch vorgemacht als Starbuchs Klon. Jetzt wird es Zeit für unsere Momo.
 

21.02.20 16:04

43 Postings, 1298 Tage SvOvAber im Moment ganz sicher nicht. Vielmehr bricht

wohl alles nach unten weg. Gewinnwarnung Apple usw, da wird im Moment wohl fast gar nichts laufen.
Und eine Datingapp erst recht nicht, so lange dass noch alles unklar ist bei den Chinesen. In ein paar Wochen oder Monaten, kann Momo bestimmt durchstarten aber im Momen. Naja  

22.02.20 14:26
1

7 Postings, 177 Tage Nachdenker 2030Fundamentaldaten; Prognosen; Überlegungen zu Momo

Seit 2017 hat sich der Momo-Aktienkurs, mit gewissen Schwankungen, nur seitwärts bewegt, was ich nicht verstehe, denn alle Kennzahlen sind in den letzten Jahren immer (ausschließlich) besser geworden.

Ich habe mir mal die Mühe gemacht, einige Kennzahlen zu Momo zusammenzustellen, die ich auf finanzen.net gefunden habe (weitere Details siehe dort), um dies genauer zu prüfen.

Momo A: Unternehmenskennzahlen (in USD)
Ergebnis je Aktie (unverwässert, nach Steuern) -0,10 (2012); -0,24 (2013); -1,94 (2014); 0,08 (2015); 0,76 (2016); 1,63 (2017); 2,09 (2018)
KGV (Jahresendkurs) - (2012); - (2013); - (2014); 200,25 (2015); 24,23 (2016); 15,06 (2017); 11,36 (2018)
Umsatzerlöse 0,00 (2012); 3,13 (2013); 44,69 (2014); 133,92 (2015); 551,99 (2016); 1.322,74 (2017); 2.026,36 (2018)
Ergebnis nach Steuer -2,84 (2012); -7,98 (2013); -25,38 (2014); 13,69 (2015); 144,96 (2016); 319,65 (2017); 425,54 (2018)
Eigenkapital -7 (2012); -23 (2013); 440 (2014); 468 (2015); 634 (2016); 1.038 (2017); 1.606 (2018)

Ich stelle fest, dass die relevanten Werte sich Jahr für Jahr deutlich verbessern. Vergleicht man die Wachstumsraten mit dem KGV, so ist unverständlich, warum der Aktienkurs sich nicht um den Faktor 2 bis 3 erhöht. Ein KGV von 34 oder 35 (Verdreifachung des Kurses) wäre für einen Wachstumswert, der derart schnell wächst, durchaus üblich. Eher mehr, da ich sonst keine Wachstumswerte kenne, die so schnell wachsen und dennoch (zusätzlich) Gewinn machen, der ebenfalls deutlich wächst.

Falls jemand weitere Unternehmen kennt, bei denen dies so ist: Für Tipps wäre ich dankbar. Ich suche eigentlich immer Werte, die ein hohes Wachstum, eine gute Gewinnsituation und gleichzeitig eine günstige Bewertung haben.

Nach der Betrachtung der aktuellen Unternehmenskennzahlen von Momo habe ich mir die Schätzungen auf finanzen.net angesehen (zu Details siehe dort) und die Kennzahlen ausgewählt, die meines Erachtens besonders relevant sind.

Schätzungen zu Momo A (Geschäftsjahresende: 31. Dezember)
Umsatzerlöse in Mio. 16.917,94 CNY (2019e); 19.994,62 CNY (2020e); 22.701,52 CNY (2021e); 25.202,94 CNY (2022e)
Ergebnis/Aktie 15,96 CNY (2019e); 21,22 CNY (2020e); 24,74 CNY (2021e); 29,70 CNY (2022e)
Gewinn in Mio. 2.894,32 CNY (2019e); 4.578,37 CNY (2020e); 5.365,19 CNY (2021e); 6.206,84 CNY (2022e)
Gewinn (vor Steuern) in Mio. 3.787,86 CNY (2019e); 5.421,06 CNY (2020e); 6.413,65 CNY (2021e); 6.423,30 CNY (2022e)
Buchwert/Aktie - (2019e); 85,14 CNY (2020e); 115,43 CNY (2021e); 150,01 CNY (2022e)
Eigenkapital in Mio. - (2019e); 20.544,15 CNY (2020e); 27.907,23 CNY (2021e); 34.071,10 CNY (2022e)

Diese Werte sind dort leider in CNY und nicht in USD angegeben.
Umrechnungskurse von heute, 22.02.2020, Chinesischer Renminbi Yuan - Dollar:
1 CNY = 0,1423 USD
1 USD = 7,0272 CNY

Auch bei diesen Kennzahlen sieht man durchgehend ein erhebliches Wachstum. Nicht nur die Umsatzerlöse wachsen deutlich, sondern auch das Ergebnis pro Aktie. Ebenso wächst das Eigenkapital weiter an. Das bedeutet, der Wert des Unternehmens erhöht sind erheblich. Auch erkennbar am Buchwert pro Aktie. Bitte beachten, dass dies Prognosen bzw. Schätzungen sind. Wie bei anderen Aktien auch.

Soweit meine Zusammenstellung und meine Überlegungen dazu. Alle Bearbeitungen mit Sorgfalt. Alle Daten ohne Gewähr, zumal ich diese nicht überprüfen kann. Dies ist keine Kaufempfehlung. Jeder möge selbst entscheiden.

Mich würde schon interessieren, welche Gründe es dafür gibt, dass Momo sich seit 2017 im Wesentlichen nur seitwärts bewegt, während Unternehmen, die wesentlich langsamer wachsen und dabei auch häufig noch Verluste erwirtschaften, deutlich höher bewertet werden.
Momo wird auch vom Eigenkapital und von der Gewinnentwicklung her immer wertvoller, aber es bildet sich nicht oder noch nicht in den Börsenkursen ab.

Nun könnte man sagen, dass dies so ist, weil es sich um eine chinesische Aktie handelt. Kann sein. Aber andererseits bieten gerade chinesische Aktien aufgrund der Bevölkerungszahl in China und der wirtschaftlichen Entwicklung gute Wachstumschancen, zumal der chinesische Internet-Markt für Wettbewerber aus dem Ausland abgeschottet ist. Hinzu kommt, dass Momo schon eine gute Marktstellung erreicht hat (First Mover Advantage).

Auch das Segment ?Internet? scheint mir gut zu sein. Meine Meinung zu den Auswirkungen des Corona-Virus habe ich noch nicht geändert. Wenn die Menschen in China, die mir leid tun, den ganzen Tag oder vornehmlich in ihrer Wohnung verbringen müssen, um draußen nicht angesteckt zu werden. Was sollen sie denn tun? Das wird schnell langweilig. Also werden sie u.a. auch verstärkt Zeit für das Internet und für soziale Netzwerke verwenden. Davon profitiert meine Erachtens Momo sowohl kurzfristig als auch mittelfristig, da neue Kunden bzw. Kundengruppen dazukommen.

Auch wenn der Börsenkurs von Momo zur Zeit recht stark schwankt und sich seitlich bewegt, rechne ich damit, dass er bald stark steigt, denn der Aktienwert wird sich dem Wert des Unternehmens annähern. Wann das genau der Fall ist, kann ich natürlich nicht sagen. Vielleicht dann, wenn das Unternehmen stärker in den Fokus der öffentlichen Wahrnehmung rückt. Oder wenn sich Börsen-Kommentatoren stärker mit Momo befassen.

Selbst kleinere Schwankungen in der Entwicklung des Unternehmens wären verkraftbar (z.B. kurzfristig negative Auswirkungen, falls diese sich doch ergeben), da der langfristige Trend der Unternehmensentwicklung in allen Kenngrößen deutlich nach oben zeigt. Dann müsste man halt einfach warten. ?Time is on my side?. Solange ein Unternehmen immer wertvoller wird (Umsätze steigen deutlich, Gewinne steigen deutlich, Eigenkapital steigt deutlich) bin ich gerne an einem Unternehmen, hier: Momo) beteiligt. Der Rest wird sich ergeben. Soweit mein derzeitiger Stand.

Ich wünsche einen schönen Tag und gute Anlageentscheidungen.
 

Seite: 1 | ... | 10 | 11 | 12 |
| 14 | 15 | 16 | ... | 17   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Apple Inc.865985
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
BayerBAY001
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Lufthansa AG823212
NikolaA2P4A9
Deutsche Telekom AG555750
Plug Power Inc.A1JA81