AMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!?

Seite 1 von 991
neuester Beitrag: 17.10.21 11:37
eröffnet am: 19.03.21 15:15 von: The Uncecso. Anzahl Beiträge: 24764
neuester Beitrag: 17.10.21 11:37 von: Bullish_Hope Leser gesamt: 4419431
davon Heute: 8565
bewertet mit 92 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
989 | 990 | 991 | 991   

19.03.21 15:15
92

72 Postings, 212 Tage The UncecsorerAMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!?



Dieser Thread soll in erster Linie zum offenen und freien Meinungsaustausch über die AMC Entertainment Holdings AG und auch zur Unterstützung der Bewegung unserer amerikanischen Freunde dienen.    
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
989 | 990 | 991 | 991   
24738 Postings ausgeblendet.

15.10.21 22:39

9855 Postings, 4940 Tage RichyBerliniceberg

Nur zur Info, die News ist 3 Tage alt und wurde hier auch diskutiert
 

15.10.21 23:02
2

50 Postings, 128 Tage THEOTTM@ AMC Theatres

Ich hoffe, dass ich nicht erneut danebenliege! Auf seekingalpha.com wurde heute folgender Artikel zu AMC veröffentlicht:

„AMC Theatres (NYSE:AMC) gibt den Start eines Open-Caption-Programms in 101 Märkten der USA bekannt.
Im Rahmen dieses Programms können die Gäste an 240 AMC-Standorten in mehr als 100 US-Märkten ausgewählte Vorführungen im Open-Caption-Format sehen.
"Die ersten Reaktionen der Verbraucher waren sehr positiv, und wir rechnen mit einer starken Nachfrage und einem wachsenden Bekanntheitsgrad von Open-Caption-Showtimes bei AMC", sagte Chief Content Officer Elizabeth Frank.“

https://seekingalpha.com/news/...eatres-launches-open-caption-program
 

15.10.21 23:20

1220 Postings, 495 Tage Flo2389Ist das Real?

Das mit einstellen des Handels im
Darkpool? Gibts da mittlerweile was belastbares?  

15.10.21 23:23
2

58 Postings, 145 Tage Zauberhakl71@THEOTTM

Wie RichyBerlin schon richtig geschrieben hat, ist das Thema Iceberg Research hier schon öfters behandelt worden und auch die Info von vor 3 Tagen ist nichts Neues.

Meine Meinung dazu: Iceberg Research ist eine absolute Lachplatte und kann kein Mensch ernst nehmen. Beispielsweise gibt es so gut wie keine Infos zu dem Unternehmen und gerade einmal eine Website gibt es dazu. Aber keinerlei Impressum oder sonstige Angaben zur Unternehmensgroesse oder Assets. Kommt mir eher wie eine 1-Mann-Bude oder ein schlechter Marketing-Gag. Noch ein Beispiel gefällig: sie behaupten von sich bei AMC shorth gegangen zu sein, aber mit wie viel Stück und welchen angeblichen Gewinn haben sie damit erzielt? Einzig eine Prozent-Angabe des angeblichen Gewinns wird angegeben.

Genauso gut könnte ich selbst auch bei AMC mit 100 Stück Short gehen (einen Teufel werde ich tun, ist nur ein Beispiel). Und wenn ich dann bspw. eine 3-wöchige Schwächephase bei AMC gehabt hätte und der Kurs wäre um $5 nach unten gegangen, mich dann mit meinen wenigen Stück billig einkaufen und mich nachher meines Gewinns rühmen. Also, ich will damit sagen: es kommt einmal auf den Betrag bzw. die Menge an und zum zweiten brauche ich verdammtes Glück beim Timing, sonst gehe ich als Shortseller einfach hops. Soviel zu dem Thema.  

16.10.21 03:35
9

1949 Postings, 398 Tage The_Uncecsorer@ Flo(h) & @ MHMsport

Leider muss ich euch enttäuschen und mitteilen, dass das Schriftstück, auf welches sich DonnahueGeorge bezieht von ihm falsch gewertet wird bzw. wurde. Das von ihm zitierte Schriftstück der NYSE sagt nichts anderes aus als das die Regeln zur Handelsaussetzung vereinheitlicht auf alle amerikanischen Börsen ausgedehnt werden soll und es enthält überhaupt keinerlei Bezug zu einem Dark Pool oder ähnliches. Wenn überhaupt dann könnte man zwischen den Zeilen einen Bezug zu Dark Pools folgender Äußerung in dem Schriftstück entnehmen: ?and its affiliate exchanges?. Denn welche ?verbundenen Börsen? damit genau gemeint sind, lässt das Schriftstück leider offen.

Was besagt das von DonnahueGeorge zitierte Dokument genau?

Die NYSE möchte, wie bereits erwähnt, die Möglichkeit die amerikanischen Börsen für maximal 2 Tage auszusetzen auf alle amerikanischen Börsen erweitern bzw. standardisieren. Die Entscheidung, die amerikanischen Börsen für bis zu 2 Tage auszusetzen darf allein der CEO der NYSE treffen bzw. sein Stellvertreter. Sollen die amerikanischen Börsen länger als 2 Tage ausgesetzt werden, muss dies dann der Verwaltungsrat beschließen und liegt somit nicht mehr im Machtbereich des CEOs der NYSE bzw. dessen Stellvertreter. Mit dieser Notfallregelung sollen die Anleger geschützt werden.

Gab es solch eine Bevollmächtigung schon vorher?

Ja. Es soll den Aktienmarkt z. B. vor ?Angriffen? auf diesen schützen. Ein solcher ?Angriff auf den Aktienmarkt? wäre z. B. ein erfolgreicher Hackerangriff, ein Terroranschlag wie z. B. der 11.09.2001, ein Bürgerkrieg oder ähnlich denkbare Szenarien, sprich etwas was zu einer Panik an den Aktienmärkten führen kann. Sollte der CEO der NYSE seiner Meinung nach so etwas stattfinden, so kann dieser bis zu 2 Tage lang den gesamten Aktienmarkt zum Schutz der Anleger ?pausieren. Wie bereits erwähnt, ist dies aber nur eine Notfallregelung.

Gab es so etwas schon mal?

Ich möchte jetzt hierfür nicht meine Hand ins Feuer legen, da ich zu dieser Zeit meine ?börsenfreie? Zeit hatte, aber ich mag mich daran erinnern, dass das letzte Mal bei den Terroranschlägen vom 11.09.2001 davon Gebrauch gemacht wurde.

Erfolgt diese ?Änderung? wegen AMC & Co., weil z. B. ein Crash erwartet wird?

Nein, da mit dieser Notfallregelung der gesamte amerikanische Aktienmarkt ausgesetzt werden würde und nicht nur eine einzelne Aktie oder einzelne Aktien. Würde wegen AMC & Co. davon Gebrauch gemacht werden, was in der Theorie denkbar wäre, denn eine Gefahr für den Aktienmarkt bzw. Anleger ist ja ein sehr dehnbarer Begriff, würden die Aktienmärkte dann wohl in 2 Tagen viel stärker noch crashen, da dann die Aufmerksamkeit um ein vielfaches höher wäre. Denn solch eine Handelsaussetzung würde weltweit höchste Aufmerksamkeit erregen.

Und die SEC muss auch niemanden ?fragen? ob sie einen oder die Dark Pools schließen. Die NYSE hingegen muss die SEC sehr wohl bezüglich der Änderung fragen und hat es, wie man dem Schreiben der NYSE entnehmen kann, bereits getan und die Zustimmung der SEC erhalten. Anschließend hat die NYSE am 13.10.2021 dieses Schreiben zur Diskussionsgrundlage auf deren Website öffentlich gemacht und jeder der denkt was dazu sagen zu wollen, kann dies zu der in dem Schreiben genannten Stelle tun.

Diese Änderung wird auch erst frühestens in 30 Tagen nach der Veröffentlichung des Schreibens, welches am 13.10.2021 erfolgt ist, gültig. Bis dahin kann wie gesagt jeder seinen Beitrag dazu einbringen wer denkt dies tun zu müssen.

Mit anderen Worten, eigentlich ist dieses Schreiben nicht der Rede wert, da es eine solche Notfallbevollmächtigung schon bereits früher gab und die Änderung besteht lediglich darin dies auf alle amerikanischen und angeschlossenen Börsen zu vereinheitlichen. Mehr sagt dieses Dokument leider nicht aus und leider hat hier DonnahueGeorge wieder einmal nur ?warme Luft? verbreitet, so sehr ich DonnahueGeorge für seinen ehrenwerten Einsatz und seine Veröffentlichungen auch schätze.

Hoffentlich erfahren wir bald von ihm ob die Beklagtenseite auf seine Klageschrift geantwortet hat, so wie vom Gericht angeordnet. Denn falls nicht, dann steigen die Chancen von DonnahueGeorge erheblich an den Prozess zu gewinnen.

Um es noch einmal kurz in einem Satz zusammenzufassen: Es gibt zum derzeitigen Zeitpunkt keine Erkenntnis darüber, dass die SEC oder die NYSE plant irgendwelche Dark Pools zu ?pausieren? und die NYSE hätte dazu sowieso keine Bevollmächtigung sondern ausschließlich die SEC, die Justiz oder das Finanzministerium. Auch steht dieses Schreiben in keinem Zusammenhang zu dem Prozess von DonnahueGeorge und die geplante Regeländerung wird auch frühestens in knapp 30 Tagen erst wenn überhaupt gültig.

Wen es interessiert, hier ist das genannte Schriftstück der NYSE: https://www.nyse.com/publicdocs/nyse/markets/nyse/...)%2034-93309.pdf

@ Mmmmak

Stimmt, die Wortwahl in dem von mir zitierten Artikel von Marketwatch war wie immer ziemlich gewöhnungsbedürftig, aber mittlerweile fällt es einem schon gar nicht mehr auf, weil man es ja mittlerweile schon gewohnt ist. Mir ging es aber auch eher um den Inhalt des Artikels und weniger um die Wortwahl und damit du dich gleich ein weiteres Mal ?aufregen? kannst ;-), hier ein weiterer Artikel vom gleichen Autor:

https://www.marketwatch.com/story/...ay-11634331949?mod=mw_quote_news

In Deutsch (übersetzt mit Google):

https://www-marketwatch-com.translate.goog/story/...amp;_x_tr_pto=nui

Dieser Text enthält jetzt zwar nicht allzu viel Information, aber zeigt, dass wir hier, zumindest in unserem Thread, nicht so viel anders ticken als unsere amerikanischen Ape Freunde.

Abschließend bin ich mit dieser Woche sehr zufrieden und am Freitag lief es doch deutlich besser als gestern noch befürchtet und dies trotz relativ geringem Volumen im Vergleich zum Donnerstag. Auch der MaxPain wurde diesmal deutlich geschlagen, welcher sich im Vergleich zur Mitte dieser Woche zum Schluss hin auch noch einmal um einen Dollar (von 38$ auf 39$) erhöht hatte. Mit einem Wochenplus von knapp 10% und einem Kurs von über 40$ feiern wir seit längerem mal wieder eine sehr erfolgreiche grüne Woche und wie sehr sich unsere ?Freunde? darüber geärgert haben konnte man im AH schön beobachten, als sie dort mit relativ geringerem Volumen wieder einmal den Kurs ?gedrückt? haben, etwas was ihnen scheinbar im regulären Handel nicht (mehr) möglich war, obwohl sie es den ganzen Tag über probiert hatten.

So sieht halt mittlerweile die ?Stärke? unserer ?Freunde? aus und diese können diese wohl nur noch zeigen wenn wir es zulassen. Oder wie würde unser Silberrücken dazu sagen? ?#chockeonthat?.

Wie immer lediglich meine ganz persönliche Meinung zu dieser Thematik hier.  

16.10.21 07:57
4

1086 Postings, 865 Tage Lino8888@ T_U, Floh, MHM und all- Ich glaube das hier

2 Dinge miteinander vermischt wurden.
Das Schriftstück (Rule 7.13) hat nichts mit der Klage zu tun die Donnahue George eingereicht hat.
Es sind wie ich es verstanden habe 2 unterschiedliche und voneinander zu trennende Vorgänge.

https://twitter.com/DonnahueGeorge/status/1449021129675444248
Hier hinterfragt er lediglich ob es Zufall ist, das es im gleichen Zeitraum passiert das die Börsen quasi ?vereinheitlicht? werden sollen.

Ich meine irgendwo als Antwort von Ihm gelesen zu haben, das die  Beklagtenseite auf seine Klageschrift fristgerecht am 14.10. geantwortet hat und es jetzt dem Richter obliegt.


Nur meine Meinung/Erinnerung an das gelesene- sollte ich mich täuschen, bitte ich um Korrektur  

16.10.21 08:05

1086 Postings, 865 Tage Lino8888@T_U

du hast aber natürlich recht- in dem Post bezieht er sich auf die Rule 7.13- die nichts mit der Schließung der DarkPools zu tun hat, sondern mit dem von dir beschriebenen Szenario.
Die Vereinheitlichung der Börsen und diese dann für 2 Tage quasi schließen/pausieren zu lassen.
Und das ganze dann aber auf der Käufer und Verkäufer Seite- solche Eskapaden wie im Januar mit Gamestop können dadurch nicht passieren.

 

16.10.21 08:14
9

1086 Postings, 865 Tage Lino8888Hier noch der Hinweis bezüglich der Antwort

https://twitter.com/donnahuegeorge/status/1448993875113218051?s=21
The defendants responded but the judge has not made a decision I?m in the process of writing my reply at this moment and will submit it to the courts today or Monday We are moving in the right direction We will get a fair and transparent market for all retail investors @se.Gov

Mit Deepl.com übersetzt
Die Beklagten haben geantwortet, aber der Richter hat noch keine Entscheidung getroffen Ich bin gerade dabei, meine Antwort zu verfassen, und werde sie heute oder am Montag dem Gericht vorlegen Wir bewegen uns in die richtige Richtung Wir werden einen fairen und transparenten Markt für alle Kleinanleger schaffen @se.Gov  

16.10.21 11:48
1

3665 Postings, 1558 Tage Bullish_HopeThe_Uncecsorer

Hatte es ebenso noch in Erinnerung-die Schließung der Börse für 4 Handelstage.

https://de.wikipedia.org/wiki/New_York_Stock_Exchange

Aufgrund der Terroranschläge in New York war die Börse zwischen dem 11. und 14. September 2001 für vier Handelstage geschlossen, da der gesamte Finanzdistrikt evakuiert wurde. Durch die Anschläge verloren fast alle Unternehmen, Händler und Banken in Manhattan Mitarbeiter oder Geschäftsfreunde. Nach Wiedereröffnung am Montag, den 17. September 2001, brachen die Kurse um 7,13 Prozent ein.  

16.10.21 13:29
4

47 Postings, 253 Tage killingZOEwer morgen in die Kirche geht:

Vater Profit,
der Du bist im Aktienindex.
Geheiligt werde Dein Name.
Dein Reichtum komme,
Deine Prognosen geschehen.
Wie an der Börse,
so in meiner Börse.
Unseren täglichen Kurs gib uns heute
Und vergib uns unsere Schulden.
Wie auch wir vergeben unseren Schuldigern, niemals.
Und führe uns stets in Versuchung,
und erlöse uns von dem bösen Finanzamt.
Denn Dein ist der Reichtum, und die Dividende, und die Herrlichkeit,
bis zur nächsten Krise.
Scheiss auf die
Armen!


Fand ich ganz witzig, Quelle: Christoph Fritz bei #OlafsKlub 2019.  

16.10.21 13:31
1

50 Postings, 128 Tage THEOTTM@Webull

Auf Reddit und Stocktwits wird eine Handelsbeschränkung von GME, AMC und KOSS Aktien auf Webull thematisiert. Der CEO von WB äußerte sich hierzu wie folgt:

„Webull CEO sagt: Vorübergehende Handelsbeschränkungen sind nicht unsere Entscheidung": Jemand hat WEBULL angewiesen, den Handel einzuschränken! JETZT MÜSSEN WIR HERAUSFINDEN, WELCHE CLEARING-FIRMA WEBULL ANGEWIESEN HAT, DEN HANDEL EINZUSTELLEN. KOMMT SCHON, AFFEN, LASST ES UNS HERAUSFINDEN, DAMIT WIR ES MIT GRETCHEN HOWARS KOMMENTAREN ZU DEN DURCHGESICKERTEN DOKUMENTEN IN VERBINDUNG BRINGEN KÖNNEN!!!“

(Übersetzung mit DeepL)

Quelle: https://www.reddit.com/r/amcstock/comments/px5ttv/...ng_restrictions/

PS: Gretchen Howard ist Chief Operating Officer bei Robinhood.  

16.10.21 13:50
2

917 Postings, 170 Tage MmmmakWortwahl


@TU
Der Ton macht ja bekanntlich die Musik. Und er bestimmt eben auch die Perspektive - also die Art, wie Inhalte aufgenommen werden. Das eine lässt sich vom anderen meist nicht trennen.

Wenn wir von folgenden Fakten ausgehen:

Broker betrügen Anleger, in dem sie das Geld für Aktien kassieren, diese aber am Markt nicht besorgen.

Dann kann man mMn allein mit der Wortwahl dafür sorgen, dass die Fakten sich sogar bis ins Gegenteilige interpretieren lassen.

Perspektive A
Von Regulierungsbehörden alleingelassene Privatanleger decken mit einem Depotwechsel betrügerische Praktiken von Brokern auf.

Perspektive B
Kleinanleger-Mob mit Mistgabeln ausgestattet sucht in seiner Wut nach einer Gelegenheit, Brokern die Ereignisse des Januars heimzuzahlen.

Wie du siehst dient meine ?Empörung? :) also lediglich dazu sich auch nach Monaten nicht daran zu gewöhnen und ihnen diese Wort-Manipulation durchgehen zu lassen.

Ich Übrigen bin ich mir sehr sicher, dass du es genauso siehst :)


Nur meine persönliche Meinung und keine Handelsempfehlung!  

16.10.21 14:29
1

917 Postings, 170 Tage Mmmmak@THEOTTM

Webull benutzt Apex als Clearingstelle.

Apex gehört Peak6 Investments LLC (aus Chicago :) ) und es gibt eine Verbindung zwischen Apex, Fircadel und robbinghood...

In den Kommentaren des von dir geposteten Reddit-Beitrags schreibt jemand noch, dass Apex mit Northern Star investor Copr. II zusammengegangen ist und Fricadel scheinbar mit einem großen Anteil  Investor von Northern Star ist.

Im übrigen hatte ich am 14.07. schon etwas zu Apex gepostet und warum man sie meiden sollte:

https://www.ariva.de/forum/...0-todamoon-574432?page=695#jumppos17391


Nur meien persönliche Meinung und keine Handlungsanweisung!  

16.10.21 16:01

41 Postings, 151 Tage Legacy21Rule SR-NYSE-2021-60

Grüße euch. Steinigt mich bitte nicht wenn diese Rule schon ins Forum geschafft hat. Habe die letzte Woche grob überlesen und auf den ersten Blick nicht gefunden.


Was haltet ihr von der Regel?

Die quasi dafür sorgen kann, dass für das ?öffentliche Interesse? ein Handelsstop aufgerufen werden kann. Der für Tage anhalten kann.

Dieser wird wohl vom CEO/Chairman der jeweiligen Excange ausgerufen und kann global den Handel, der von ihnen getradeten Aktien aussetzten lassen.

https://www.reddit.com/r/Superstonk/comments/...p&utm_name=iossmf

Finde ich nicht so prall, vor allem der Zeitpunkt ist merkwürdig. Da sie quasi kommt wenn die ?Pfandhausregel? auch in Kraft tritt.


Liebe Grüße  

16.10.21 16:48
2

72 Postings, 142 Tage ApesLikeThisOh man

das ist seit Wochen das erste Mal gewesen am Freitag das mein Depot durchweg Grün war. Bei bis zu 70% Minus bei einzelnen Werten hat das zwar wenig Aussagekraft...aber immerhin. Was mir ein wenig Sorge bereitet ist der starke Bitcoin. Da bieten sich wieder einige Möglichkeiten für die Shorts Kapital rauszuziehen und gegen AMC und GME zu werfen. Was besagt eine Börsenregel? "Werfe kein Gutes Geld dem schlechten hinterher!" Das machen die Profis aber schon geraume Zeit. Ich kann leider nicht mit fundiertem Wissen aufwarten, habe meine wenigen Kenntnisse fast komplett aus diesem Forum gezogen, aber ich habe schon oft rein intuitiv auf das richtige Pferd gesetzt...und auch schon öfters auf das falsche^^. Aber hier, bei AMC, bin ich der festen Überzeugung das wir noch viel Spaß haben werden.

Der letzte Rasenschnitt ist vollzogen.
Gruß aus Dortmund  

16.10.21 16:52

72 Postings, 142 Tage ApesLikeThisSorry...stimmt nicht

Xiaomi hat natürlich standesgemäß Minus gemacht. Bei 3 ? will ich da wieder raus. Nur kommen die wohl nie mehr^^.

Jetzt aber....schönes Wochenende.  

16.10.21 21:37
2

50 Postings, 128 Tage THEOTTM@yAdam Aron

Unser „Silberrücken“ Adam Aron hat heute auf Twitter Folgendes gepostet:

„As we’re one big family, I share with you 2 of the 7 most terrifying minutes of my entire life. CEO of Vail, in 2007 I conducted the incredible New York Philharmonic to an audience of 1800 people. Then, only the second amateur ever to do so. So much better I stick to my day job!“

Übersetzung (DeepL):

„Da wir eine große Familie sind, teile ich mit Ihnen 2 der 7 schrecklichsten Minuten meines gesamten Lebens. Im Jahr 2007 dirigierte ich als CEO von Vail die unglaubliche New Yorker Philharmonie vor 1800 Zuhörern. Damals war ich erst der zweite Amateur, der dies je getan hat. Es ist so viel besser, wenn ich bei meinem Tagesjob bleibe!“

Quelle: https://twitter.com/ceoadam/status/1449428641444683782?s=21

Was immer er uns damit sagen wollte! 😉
 

16.10.21 23:26
1

158 Postings, 166 Tage schulle86Matt Kohrs & Marc Cohodes

https://youtu.be/Jf64f-QURTc

Ein Ex Hedgefond Manager plaudert aus dem Nähkästchen. Ein super interessantes Interview  

16.10.21 23:59

50 Postings, 128 Tage THEOTTMCitadel vs SEC

17.10.21 00:29
2

50 Postings, 128 Tage THEOTTMCitadel vs SEC

Auf risingcandle.com wird die Klage von Citadel gegen die Einführung eines neues Aktientyps namens D-Limit thematisiert. Ich meine, dies war auch hier bereits Gegenstand der Diskussion.

MMn ist der Beitrag jedoch sehr informativ und eine gerichtliche Niederlage könnte ggf. erhebliche Auswirkungen auf unsere „Freunde“ haben (warum sonst sollte KG sonst klagen).

Der Artikel ist ziemlich ausführlich, so dass ich nur einen Teil in Übersetzung einstelle (DeepL), damit der Grundsachverhalt ersichtlich ist. Zudem sind dort Dokumente hinterlegt, die ich nicht zum Übersetzen kopieren kann:

„Für den 25. Oktober 2021 ist eine Anhörung zwischen der klagenden Citadel LLC und der US Securities and Exchange Commission (SEC) vor dem United States Court of Appeals for the District of Columbia Circuit angesetzt.

Dieser Fall wurde von Citadel Securities eingereicht, die die SEC wegen der Einführung eines neuen Aktienauftragstyps namens D-Limit verklagt haben. Dieser soll Händlern eine Möglichkeit bieten, Aktien an der IEX zu kaufen und zu verkaufen und sie gleichzeitig vor volatilen/manipulativen Kursbewegungen zu schützen.

Aus dem der Öffentlichkeit zugänglichen Gerichtsdokument geht hervor, dass die SEC der Ansicht ist, dass Market Maker wie Citadel Securities gegenüber anderen Marktteilnehmern unfaire Vorteile genießen

Was passiert, wenn Sie einen Kauf-/Verkaufsauftrag erteilen?

In den Vereinigten Staaten gibt es sechzehn öffentliche Börsen, und die IEX (eine der Börsen) wurde 2012 gegründet (und ging 2016 an die Börse), um die Risiken des Hochgeschwindigkeitshandels zu mindern.

Wenn ein Anleger einen Auftrag zum Kauf oder Verkauf einer Aktie erteilt, haben seine Makler verschiedene Möglichkeiten der Weiterleitung. Sie können Aufträge an eine von mindestens 16 öffentlichen Börsen, den so genannten "lit"-Börsen, weiterleiten, da diese am transparentesten und am stärksten reguliert sind.

Jede dieser Börsen zeigt öffentlich die aktuellen Kauf- und Verkaufskurse für Wertpapiere an und sendet diese Informationen an einen Daten-Feed, der auf nichtdiskriminierender Basis öffentlich zugänglich ist. Anhand dieser Kursdaten wird ermittelt, was als aktuelles "national bestes Gebot" und national bestes Angebot (zusammenfassend als "national bestes Gebot/Angebot" bezeichnet) für eine bestimmte Aktie gilt.

Hochfrequenzhandelsunternehmen können Aufträge gegen ihre eigenen Bestände ausführen, d. h. die Aufträge internalisieren oder sie an einen Dark Pool oder eine Börse weiterleiten. Makler wie "Robinhood" können sich aber auch dafür entscheiden, Aufträge an eine von mindestens sieben Hochfrequenzhandelsfirmen, die auch als "Internalisierer" bezeichnet werden, wie Citadel, weiterzuleiten. Internalisierer unterliegen vergleichsweise wenig Regulierung.

Makler können Aufträge auch an eines von über 30 "alternativen Handelssystemen" senden, die als "ATS" oder "Dark Pool" bezeichnet werden. Dark Pools sind, wie der Name schon sagt, weniger transparent als öffentliche, beleuchtete Börsen. Ihre Kurse sind nicht öffentlich zugänglich, und sie tragen nicht zu den öffentlichen Daten bei, aus denen das beste nationale Geld-/Briefangebot hervorgeht. Dark Pools sind für Anleger oder Händler attraktiv, die befürchten, dass andere Händler - insbesondere Hochfrequenzhandelsfirmen - ihre Aufträge zu niedrigen Preisen an den regulären Börsen "abgreifen" könnten.

Dies könnte der Grund dafür sein, dass bei Wertpapieren wie AMC Entertainment (AMC) und GameStop (GME) mehr als 60 % des täglichen Handels in Dark Pools abgewickelt werden.“

https://risingcandle.com/business/...tober-25th-all-you-need-to-know/

 

17.10.21 10:52

3665 Postings, 1558 Tage Bullish_HopeTheOTTM#24757 A.A.

Was Adam uns sagen wollte?

Das es ihm als Dirigent besser gelingt die 4 Mio. Apes ggü. den 100 Musikern im Takt zu hodln ;-)  

17.10.21 10:58

Clubmitglied, 5790 Postings, 6166 Tage 10MioEuroshort interest dürfte aktuell bei ca 28% liegen

wenn man davon ausgeht dass es vor 12 handelstagen bei knapp 20% lag...sind 45.33 mio offene shorts dazu gekommen...bzw.8,8%

 

17.10.21 11:22

Clubmitglied, 5790 Postings, 6166 Tage 10MioEurowas die sache besonders spannend macht

ist, dass wir am freitag mit einem 20-tege-hoch aus dem handel raus sind . in meinen augen eine sehr explosive kombination...was aber nicht heissen soll dass sie nicht weiter angeheizt werden kann, wenn sich die beiden  trends weiter fortsetzen.
je höher der druck um so größer  die explosion...
die einfachste regel für den squeeze  

17.10.21 11:37

3665 Postings, 1558 Tage Bullish_HopeOrtex per 30.9.

https://www.ortex.com/symbol/NYSE/AMC/short_interest

Per 30. September Veröffentlicht 11. Okt 91,04 m 17.80% vom FreeFloat



 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
989 | 990 | 991 | 991   
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Buddy999, Dirty Jack, katzenbeissser, Moonwalker07, nick_halden, ProBoy, Stadtaffe80, tate7777777, Weltenbummler, Winti Elite B
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln