Biontech & MRNA: Revolution in der Pharmaindustrie

Seite 1 von 725
neuester Beitrag: 06.12.21 00:22
eröffnet am: 25.11.20 12:01 von: 51Mio Anzahl Beiträge: 18124
neuester Beitrag: 06.12.21 00:22 von: Einauge Leser gesamt: 3448462
davon Heute: 1518
bewertet mit 57 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
723 | 724 | 725 | 725   

25.11.20 12:01
57

3965 Postings, 3555 Tage 51MioBiontech & MRNA: Revolution in der Pharmaindustrie

Ich öffne diesen Thread, um über das Unternehmen Biontech, die MRNA Technologie im Kontext der Pharmaindustrie zu diskutieren. Bitte keine täglichen Tradingerfolge, keine Einzeiler a la Kurs fällt oder steigt heute. Das kann jeder selber sehen.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
723 | 724 | 725 | 725   
18098 Postings ausgeblendet.

04.12.21 23:31
3

153 Postings, 969 Tage der Portfolio_Threa.kleiner Tipp

Ich würde von den Impfstoffherstellern insgesamt die Finger lassen. Mein Beitrag oben zu dem Thema wurde "wegen unseriöser Quellen" gelöscht. Deshalb hier einfach mal die Originalquelle der indischen Anwaltskanzlei:

https://indianbarassociation.in/...awalla-filed-in-indias-high-court/

da scheint also doch was dran zu sein...

 

05.12.21 00:12
1

785 Postings, 415 Tage Guthrieder Portfolio_Thread #18100 *danke für den link*

Schön, dass ich deinen Post noch lese, bevor er spätestens morgen von den BNTX-Fans wieder gelöscht wird wegen angeblich "unseriöser Quellen", etc.
In diesem Thread  tummeln sich aussschliesslich Leute, die keine kritische Meinung zum BNTX-Impfstoff zulassen!  

05.12.21 01:21
6

834 Postings, 494 Tage detwin@Guthrie

Hier eine juristische Anklage in Indien gegen Bill Gates wegen eines vielleicht zu übertriebenen Versprechens bezüglich AstraZeneca zu erwähnen ist in Ordnung und auch keine Themaverfehlung.

Aber die Schlussfolgerung von Portfolio_Thread...
> Ich würde von den Impfstoffherstellern insgesamt die Finger lassen.

Wirklich? Sind wir hier in der Clown-Schule?

Aus meiner Sicht ist das einzig interessante daran, dass in Indien evtl. Stimmung gegen westliche Pharma-Konzerne gemacht wird, weil Indien selbst eine große Pharma-Industrie hat, was einen Interessenskonflikt bedeuten kann.

Der größte Impfstoffhersteller war in Indien:
https://www.stuttgarter-zeitung.de/...989-4aff-b296-8ce918dea550.html

Aber vielleicht ist es auch einfach so, dass lächerliche Anklagen in Indien nicht unbedingt einfach so abgewiesen werden, so wie in den USA.
 

 

05.12.21 09:59

461 Postings, 376 Tage wolf1611@Denker - Alu-Wirkverstärker

Über Al im Körper hatte ich vor 1 Jahr mal in Wikipedia nachgelesen, als eine Freundin das böse Al in Deos verteufelt hatte. Aus dem Studium wusste ich lediglich, dass Blei durch die Haut aufgenommen wird, bei Al ist dieser Effekt verschwindend gering.

Einige Absätze weiter steht die physiologische Wirkung von Al
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/...ium#Aluminium_im_menschlichen_Körper  

05.12.21 10:07
4

4453 Postings, 1604 Tage NagartierBiontech

Bill Gates hat auch schon vor Monaten gemerkt das der Weg
aus der Pandemie nur über mRNA Impfstoffe geht.

"Für die nächste Pandemie werden wir in Indien gigantische mRNA-Fabriken haben " bla bla bla bla........

Die Stiftung ist sehr stolz darauf, dass wir im Frühjahr 2020
300 Millionen US-Dollar an Serum (Institute of India) erhalten haben.
Jetzt wünschten wir uns, wir hätten noch mehr, aber in den
kommenden Monaten werden die Zahlen deutlich steigen.
Novavax wird ins Spiel kommen. Wir werden Johnson & Johnson haben.
Wir werden herausfinden, was man mit dem Booster machen kann.

Wird dies funktionieren, um auf die nächste Pandemie vorbereitet zu sein,
und wird es über die Pandemievorsorge hinaus Vorteile haben ?
Die Antwort ist absolut ja. Die mRNA Plattform arbeiten wir mit dem
deutschen Unternehmen BioNtech zusammen, um einen HIV-Impfstoff
mit ihrer mRNA-Technologie herzustellen. Wir haben einen Malaria-Impfstoff.
Wir glauben dass wir einen sehr kostengünstigen Grippeimpfstoff entwickeln
und das weltweite Grippeniveau drastisch senken können.

https://timesofindia.indiatimes.com/world/...articleshow/86223792.cms

Da hat der gute Bill auch viel Geld in die Herstellung von Vektor-und Totimpfstoff gesteckt.
Das Geld hätte er wohl gerne wieder indem er den Indern erzählt das dieser Impfstoff gut ist
aber andere Impfstoffe (mRNA) bald die Märkte erobern.
Ich hatte mir vor 20 Jahren auch noch einen Trabant bestellt. :-))
Was er aber nicht sagt ist das die Produktionskosten bei mRNA kaum eine Rolle spielen.
300 Mitarbeiter in Marburg stellen 1 Mrd. Dosen Impfstoff her und im nächsten Jahr noch mehr.
Bei mRNA und vor allem bei diesem CEO geht es um Qualität und Zuverlässigkeit.

Loooooooooooonnnnnnnnnngggggggggg










 

05.12.21 10:11
1

461 Postings, 376 Tage wolf1611@Denker - Alu-Wirkverstärker - Korrektur

CpG 1918 ist falsch - Korrekt ist CpG 1018  

05.12.21 10:27
10

3260 Postings, 2601 Tage SanjoGuthrie und der Portfolio

Ist schon sehr eigentümlich mit was sie sich in dieser Pandemie beschäftigen um Impffirmen die Hunderttausenden von Menschen bereits das Leben gerettet haben zu diskreditieren. Erinnert uns doch etwas an die Argumente der Schwurbler die gegen die Impfung sind, die sich einzelne Belege aus dem Internet ziehen und diese dann celebrieren als ob sie die Quintessenz der Pandemie wären. An der Stelle der Hersteller die dort verklagt werden würde ich jede Produktionszelle dort schließen und die wirtschaftlichen Kontakte einfrieren. Vielleicht klopft dann mal jemand an die Tür dieser ominösen Anwaltskanzlei. Ihnen fällt nichts mehr ein oder? Da bin ich mal gespannt wie man das beweisen und erklären will dass mal ein Mensch an einer Impfung gestorben ist und mehr als eine Millionen dafür am Leben geblieben sind. Das würde das Rechtssystem da absurdum führen. Vielleicht in Indien mag sein, ab das war’s dann mit der indischen Globalisierung. In spätestens drei Monaten haben wir eine MRNA Impfstoffanpassung lt Sahin und Moderna und dann kam sich Indien hinten anstellen bis sie ihre Totimpstoffe produziert haben mit einer Wirksamkeit von ca. 40-80 je nach Alter!
https://www.impfen-info.de/fileadmin/...amkeit_der_Grippeimpfung.pdf,
denn mehr wird’s einfach nicht siehe Influenza-Impfung. Bleibt nur eine Menge an Impfverstärkern zuzukippen und schauen was raus kommt und wo gegen man dann vielleicht klagen kann in Indien.  Einfach aufwachen und sich frei machen von alten Zwängen, Kollegen . Ein neues Zeitalter der Impftechnik hat begonnen. Solange es kein antivirales Penicillin gibt ist das unsere einzige Rettung und vor allem für die Schwachen in unserer Gesellschaft.
Die Luft wird extrem dünn hier für Leute die glauben das war’s mit Corona und Impfungen. Das ist unsere medizinische Empfehlung und keine Handelsempfehlung.
PS vielleicht schreibt mal jemand der Lust hat eine Stellungnahme an die Jugend der SPD denn die glauben tatsächlich  immernoch man könnte MRNA einfach mal so kopieren. 😅
Long

 

05.12.21 10:54
9

3260 Postings, 2601 Tage SanjoEine Empfehlung

Sollte sich jemand von Ihnen tatsächlich mit Menschen beschäftigen die von einer Impfung nicht überzeugt sind empfehlen wir folgendes Vorgehen.
Fragen sie den Menschen ob er zustimmt das in kurzer Zeit jeder! entweder geimpft, genesen oder gestorben ist. Sollte er glauben das stimmt nicht beenden sie an dieser Stelle das Gespräch und wünschen sie ihm viel Erfolg in seiner privaten Zelle, denn wenn er sich unter Menschen begibt wird er sich über kurz oder lang infizieren mit was auch immer Delta, Omikron etc.
Sollte er aber dem geimpft, genesen oder gestorben zustimmen was die Meisten tun dürften, stellen sie einfach die möglichen  Nebenwirkungen der Impfung den möglichen Schädigungen des Organismus durch den Virus und der Wahrscheinlichkeit deren Auftretens gegenüber. Wer dann noch nicht einsieht sich impfen zu lassen wird es nicht tun egal was und wie sie es zu erklären versuchen . Jede weitere Minute ist dann hier vergeudete Zeit und wir beenden damit unsere Aufklärungspflicht und widmen unsere Zeit einem anderen Menschen/Patienten.
Glauben sie mir brauchen sie nicht, alles andere führt zu kreisenden und nichtsnutzige Diskussionen.


 

05.12.21 11:00

4453 Postings, 1604 Tage NagartierLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 05.12.21 11:44
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

05.12.21 11:13
2

4453 Postings, 1604 Tage NagartierImpfstoff

Australien plant, die Produktion von AstraZeneca-Impfstoffen einzustellen –
aber wie wird sich das auf unsere Nachbarn auswirken?

Bundesgesundheitsminister Greg Hunt bestätigte heute Morgen, dass die Regierung
ihren Vertrag mit CSL nicht über die 51 Millionen Dosen hinaus verlängern werde,
die das Unternehmen bereits zugesagt hatte.

https://www.abc.net.au/news/2021-10-14/...-csl-astra-zeneca/100539494



Australien erweitert Impfhilfeprogramm und schließt mRNA-Dosen für den Indopazifik ein

Hilfs- und humanitäre Gruppen haben die Regierung aufgefordert, großzügiger zu sein,
und der Kommandant der COVID-Taskforce, Generalleutnant John Frewen, hat dem
ABC mitgeteilt, dass es Spielraum gibt, mehr zu tun.

Im Moment schickt Australien nur AstraZeneca-Dosen nach Übersee, wobei Pfizer und
Moderna als Primärimpfstoff für die inländische Einführung reserviert sind.

„Wir arbeiten seit einigen Monaten sehr eng mit dem Ministerium für auswärtige Angelegenheiten
und Handel zusammen, um überschüssige AstraZeneca-Impfstoffe in den
Indopazifik zu transportieren.

"Wir arbeiten jetzt auch daran, überschüssige mRNA über die gleichen Kanäle nach
außen transportieren zu können, um unseren Freunden und Partnern zu helfen."

Herr Frewen sagte, 7,2 Millionen Dosen seien bereits an andere Nationen gespendet worden,
davon gingen fast 3,5 Millionen nach Indonesien und etwa 1 Million nach Fidschi.

Es wird davon ausgegangen, dass Australien bis Mitte 2022 20 Millionen Impfstoffe spenden
wird, die bis Anfang 2023 auf bis zu 40 Millionen steigen werden.

https://www.abc.net.au/news/2021-11-17/...am-pfizer-moderna/100625650

 

05.12.21 11:53
3

809 Postings, 666 Tage Nachdenker 2030Biontech -Wettbewerber: Valneva: Bedenkl. Kritik

Meinung: Als Biontech-Aktionär (erheblich übergewichtet) beobachte ich ständig die Wettbewerber, um die zukünftige Wettbewerbssituation einzuschätzen und ggf. zu diversifizieren. Valneva kommt dazu - aus meiner Sicht - derzeit nicht in Frage. Begründung:

Bedenkliche Kritik an den Studien von Valneva und der Zuverlässigkeit bzw. Aussagekraft zur Wirksamkeit und zu den Nebenwirkungen.
Totimpfstoffe Teil 2: Valneva. Gesamtes Video (ziemlich lang, ca. 43 Minuten, Florian Schilling): https://www.youtube.com/watch?v=mjxvS5hzpXo&t=4s

Zusammenfassung ab: https://youtu.be/mjxvS5hzpXo?t=2159 (Vorteile und Nachteile von Valneva).

Meinung: Ich kann als Nicht-Mediziner nicht beurteilen, ob alle Argumente und Schlussfolgerungen zur Beurteilung von Valneva berechtigt sind. Dennoch ist es meines Erachtens bei Entscheidungen für eine Aktieninvestition wichtig, sich immer mehrere Seiten anzuhören. Manche Kritikpunkte sind meines Erachtens plausibel. Bei anderen Kritikpunkten könnte es sein, dass der Autor möglicherweise zu skeptisch ist. Die einzelnen Argumente müsste man ggf. genauer prüfen. Ich würde persönlich, keine Handlungsempfehlung, auf dieser Basis und auf Basis meiner bisherigen Recherchen nicht in Valneva investieren, denn es könnte ja sein, dass einige der dort vorgetragenen Kritikpunkte zutreffend sind. Bis hierhin: Meine persönliche Meinung. Keine Empfehlung. Möge jeder selbst recherchieren, überlegen und entscheiden.
 

05.12.21 12:16
2

4453 Postings, 1604 Tage NagartierBiontech

Australien erweitert Impfhilfeprogramm und schließt mRNA-Dosen für den Indopazifik ein.

Die Bundesregierung wird ihr Impfstoffspendenprogramm um Pfizer- und Moderna-Dosen
erweitern, wobei der Schwerpunkt auf der Indopazifik-Region und Nationen liegt,
die dringend Dosen benötigen.

Aber es gibt jetzt einen Überschuss an mRNA-Impfstoffen in Australien, und da mehr als
80 Prozent der Nation doppelt dosiert wurden, ist die Bundesregierung zuversichtlich, in den
kommenden Monaten mit dem Export von Pfizer beginnen zu können und gleichzeitig
allen eine Impfung zu gewährleisten.

Die Regierung ist auch bestrebt, die Art von Skandal zu vermeiden, die diese Woche in Großbritannien
gemeldet wurde, bei der 600.000 Impfstoffe abgelaufen sind und weggeworfen wurden, anstatt an
bedürftige Länder geschickt zu werden.

"Wir hatten mit AstraZeneca seit einiger Zeit gute Gelegenheiten und denken, dass wir zunehmend
auch mit mRNA-Impfstoffen gute Chancen haben werden", sagte Generalleutnant Frewen.

„Wir arbeiten seit einigen Monaten sehr eng mit dem Ministerium für auswärtige Angelegenheiten
und Handel zusammen, um überschüssige AstraZeneca-Impfstoffe in den Indopazifik zu transportieren.


https://www.abc.net.au/news/2021-11-17/...am-pfizer-moderna/100625650
 

05.12.21 12:22
3

3260 Postings, 2601 Tage SanjoNachdenker 2030

Ich finde es interessant womit sie sich hier auseinander setzten. Dieses You Tube Video über die Totimpfstoffe ist mikrobiologisch fundiert gut gemacht und für den Interessenten gut verständlich. Die Quintessenz ist doch  auch hier klar vermittelt. Die gepriesenen Totimpfstoffe müssen sich erst beweisen insb  bei älteren Menschen und wenn diese Informationen in der Presse breitgetreten werden, wie wenig Erfahrungen wir damit haben, dann hat sich die Totimpfstoff Euphorie mit Valneva und Novavax schnell erledigt.
Schönen Sonntag noch  

05.12.21 12:32
2

4453 Postings, 1604 Tage NagartierAllgemeinwissen zu Impfstoffen.

Weniger wirksam gegen Varianten?

Denn jede Zelle präsentiert auf ihrer Oberfläche Proteinfragmente für das Immunsystem
– quasi als Spiegel dessen, was in ihrem Inneren vorgeht. Vermehren sich dort Viren, erkennen
spezifische zytotoxische T-Zellen das und töten die befallene Zelle. Eine Impfung kann die Bildung
jener T-Killerzellen und entsprechender Gedächtniszellen initiieren – sofern der Impfstoff eben in
Körperzellen hineinkommt. Vektor- und mRNA-Impfstoffe schaffen das.

»Mit den proteinbasierten Impfstoffen stimuliert man dagegen die zytotoxischen T-Zellen kaum und
stattdessen vor allem die Antikörperantwort«, sagt Christian Münz. »Das macht es leichter für das
Virus, gegen diese Impfstoffe resistent zu werden, weil die Immunantwort nicht so breit aufgestellt
ist.« Das erklärt womöglich auch die Ergebnisse einer Phase-III-Studie in Südafrika. Dort lag die
Effektivität des Novavax-Impfstoffs gegenüber symptomatischen Sars-CoV-2-Infektionen nur noch bei
50 Prozent – womöglich, weil dort schon die Beta-Variante von Sars-CoV-2 dominierte, die den
neutralisierenden Antikörpern von allen Varianten am besten entgeht.

https://www.spektrum.de/news/...nzien-wirkverstaerker-novavax/1932373

 

05.12.21 13:29
2

4453 Postings, 1604 Tage NagartierBiontech

CORONA-PANDEMIE

Corona-Impfung: Biontech kann in 100 Tagen Omikron-Upgrade durchführen

04.12.2021

Die Variante Omikron des Corona-Virus wird laut Experten die vierte Welle der Pandemie
weiter anfachen. Biontech arbeitet bereits am Gegenmittel.

Frankfurt – Die vierte Corona-Welle hat das Land noch immer fest im Griff. Das Robert-Koch-Institut
(RKI) meldet erneut einen Anstieg der Sieben-Tage-Inzidenz. Nun äußert sich der Impfstoff-Hersteller
Biontech zu einer Anpassung seines Mittels an die neue Virus-Variante Omikron.

Biontechs Geschäftsführer Ugur Sahin teilte der Nachrichtenagentur Reuters am Freitag (03.12.2021)
n einer Konferenz mit, dass die nächsten Wochen entscheidend für sein Unternehmen werden: Wie
dringend ein Upgrade des bisherigen Impfstoffes notwendig ist, kommt darauf an,
wie gut die bisherige Impfung gegen Omikron wirkt.

Corona-Update: Biontech kann innerhalb von 100 Tagen Omikron-Version von Impfstoff liefern
Die für diese Analyse notwendigen Daten werden derzeit noch erhoben. Ein auf die neuesten
Virus-Varianten abgestimmter Impfstoff könne prinzipiell aber innerhalb von 100 Tagen fertiggestellt
werden, so Sahin gegenüber Reuters weiter. Die Vorbereitungen darauf würden bereits laufen.

Er sei außerdem nicht verwundert, dass ein neuer Corona-Impfstoff nötig werden könnte. Damit
sei im Prinzip zu rechnen gewesen. Allerdings sei er von der Schnelligkeit, mit der eine solch starke
Mutation aufgetreten ist und die ein Upgrade des Impfstoffes notwendig mache, erstaunt.

Corona-Variante Omikron: Früher als gedacht entstanden

„Ich hatte damit gerechnet, es käme erst innerhalb des nächsten Jahres – und jetzt ist es schon bei uns“,
so Sahin. Diese Virus-Mutationen machen es seiner Ansicht nach wahrscheinlich, dass eine jährliche
Impfung gegen das Corona-Virus zur Norm werde.

Generell sei jedoch davon auszugehen, dass eine Impfung mit dem bisherigen Impfstoff nach wie vor
sinnvoll sei. Selbst wenn die Wirkung gegen die Omikron-Variante verringert sein sollte, so würde der
Impfstoff jedoch mit aller Wahrscheinlichkeit trotzdem für einen milderen Krankheitsverlauf sorgen.
Biontech/Pfizer produzierten gemeinsam einen der ersten Corona-Impfstoffe, der mittlerweile über
zwei Milliarden Mal verimpft wurde.

https://www.fr.de/panorama/...rade-biontech-pfizer-news-91158442.html  

05.12.21 13:50

61 Postings, 633 Tage Surfer87Wo ist eigentlich Eintracht67??

150 niemals
Dieses Jahr :)  

05.12.21 14:22
2

21432 Postings, 7326 Tage lehna#06 Naja Sanjo

Trotzdem allem muss aufgepasst werden, dass dies kein reiner Hurra Thread wird, ansonsten geht die Objektivität flöten.
Denn bin überzeugt, 99 % der Schreiber hier können mit mRNA nix anfangen- ich gehör auch dazu.
Da aber die allermeisten Wissenschaftler mRNA als Ausweg aus der Seuche sehn, halt ich das für sehr kompetent.
Biontech mit ihrem angehäuften Fachwissen dürfte weiter ein Gewinner an den Märkten bleiben.
Ob der Rest wieder mal abkackt wie im Frühjahr 2020 ist noch unklar.
Solche Talfahrten sind aber durchaus möglich, wenn Omikron als schlimmer Aggressor die Intensivstadionen weiter füllt.
Das weiss aber aktuell noch niemand...



 

05.12.21 14:51
3

549 Postings, 196 Tage Meikel 1 2 3NASDAQ-100...Aufnahme im Dezember...?!

im Dezember gibt es eine jährliche Neuausrichtung und Neueinstufung

...der Index wird nur einmal im Jahr im Dezember neu gewichtet,
wenn die NASDAQ ihre Komponenten überprüft,
sie mit denen vergleicht, die nicht im Index enthalten sind,
alle zugelassenen Unternehmen neu bewertet
und die entsprechenden Anpassungen vornimmt.

Es gibt zwei Tools, mit denen die NASDAQ die Marktwerte
von Unternehmen für die jährliche Überprüfung ermittelt:

1.    Aktienkurse ab dem letzten Handelstag im Oktober.
2.   Öffentlich angekündigte Aktiensummen zum letzten Handelstag im November.

Es heist nur allgemein im "Dezember"...

Am 21. Dezember 2020 traten diese sechs Unternehmen dem Index bei:
American Electric Power,
Atlassian, Marvell Technology Group,
Match Group, Okta und Peloton Interactive.
Quelle: https://www.nasdaq.com/press-release/...e-nasdaq-100-index-2020-12-11

BioNTech ist im NASDAQ-Q50
Bereits 2006 erstellte die NASDAQ einen ?Farm Team? -Index,
den NASDAQ Q-50, der die nächsten fünfzig Aktien darstellt,

die in die NASDAQ-100 aufgenommen werden sollen.

Im NASDAQ-100 wäre BNTX unter den ersten 40

Der Bekanntgabezeitpunkt war in den letzten Jahren unterschiedlich:

2020 am 11. Dezember
2019 am 13. Dezember
2018 am 14.Dezember
2017 am 08.Dezember
2016 am 09.Dezember
2015 am 11.Dezember

Quelle:
https://wiki.edu.vn/wiki19/2021/01/02/nasdaq-100-wikipedia/

https://www.onvista.de/index/top-flop/...formance=INTRADAY&page=4

 

05.12.21 15:25
2

549 Postings, 196 Tage Meikel 1 2 3@Hurra-Forum

sollte das in der Tat nicht werden,...

es sollten  und werden aber auch alle Fakten vorgetragen...
Anscheinend ist es aber so , das die Fakten regelmäßig in der
Vergangenheit für BioNTech gesprochen haben...

Hier sollen und werden keine "EINZEILER" vorgetragen..
sollen keine persönlichen Angriffe erfolgen und
das ist auch so und soll auch so bleiben...

gegen unvollständige Teildarstellungen, FAKE News,...
absichtliche Verrzerrung von Sachverhalten sollte aber
angegangen werden...

hier wird medizinisch, betriebswirtschaftlich, politisch...(na ja..)
Marketing und persönliche Meinung zusammengetragen...
aus vielen Blickwinkeln...

finde ich gut,..
hab ja auch schon täglich getradet,...
auch diese Meinungen sollte man gelten lassen,..
jeder darf täglich Geld verdienen und verlieren dürfen...
die Stimmung ist halt meist etwas gereizter,...

letztlich zählt was auf dem Konto steht...

Folgerung:
Indem wir hier Informationen aus vielen Blickwinkeln zusammentragen,
achten wir auf unser Investment !  

da ich schon sehr viel gelesen und erlebt habe...
unvermeidlich für mich:
mein Ältestenrat....Warren Buffet voran:
...warum alle Erfahrungen selbst machen...
BESSER ist es auf die Erfahrungen anderer zu hören !

FAZIT:
1. Die wichtigsten Regeln: ?Regel Nr. 1: ?Verliere nie Geld?, Regel Nr. 2: ?Vergiss nie Regel Nr. 1?

Die Zeit ist der Freund toller Unternehmen und ist der Feind der mittelmäßigen.
Das Risiko streuen müssen nur Investoren, die nicht wissen was sie tun
Diversifizieren ist ein Schutz gegen Unwissen. Es macht wenig Sinn für diejenigen, die Bescheid wissen.

Kaufe nie eine Aktie, wenn du nicht damit leben kannst, dass sich der Kurs halbiert.
Kaufe nur etwas, das du auch gerne behalten willst, wenn die Börse für zehn Jahre schließt.

Kaufe eine Aktie, wenn du dir wünscht, dass dir das Unternehmen gehört
- nicht wenn du dir wünscht, dass die Aktie steigt.

Unsere bevorzugte Haltezeit ist: für immer.

oder Kostolany
Aktien kaufen und Baldrian trinken, wenn Sie wieder aufwachen, haben Sie Geld verdient.
An der Börse sind 2 mal 2 niemals 4, sondern 5 minus 1. Man muss nur die Nerven haben, das minus 1 auszuhalten.

Wichtige Regeln von Kosto:
Ein Anleger muss für Kostolany drei Voraussetzungen erfüllen, um eine überlegte Geldanlage tätigen zu können:

Zeit, um über Gelddinge nachdenken zu können;
eine eigene Meinung, um selbstständig handeln zu können und nicht einfach den Herden von Anlegern nachzulaufen oder blind die Empfehlungen von Anlageberatern zu befolgen;

eine gewisse Distanz zu Banken und Gurus, da diese oft recht eigennützig Ratschläge geben.
Börsengurus empfehlen oft genau die Aktien, die sie selbst zu einem günstigen Kurs loswerden wollen.

Kosto zu Anlegern
Ein guter Anleger kauft Aktien und hält sie über Jahrzehnte, z.B. für die Altersvorsorge. Zwischenzeitliche Kursschwankungen interessieren ihn nicht, auch stärkere Einbrüche sitzt er aus.

Kosto zu Spekulanten
Im Gegensatz zum Anleger interessieren den Spekulanten alle Nachrichten.
Er verfolgt verschiedene Informationskategorien: Geld- und Kreditpolitik, Zinssatz, Konjunkturentwicklung, die internationale Lage, Handelsbilanzen, Geschäftsberichte etc.
Er hat eine Strategie, die er mit den täglichen Ereignissen abgleicht und versucht, von den Entwicklungen zu profitieren.

Aber er lebe gefährlich, so Kostolany, und müsse wie ein Krokodil mit offenen Augen schlafen.
Denn die Spekulation sei eine gefährliche Seefahrt zwischen Vermögen und pleite.

Albert Einstein
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.

FAZIT:
bei BioNTech etwas Phantasie mitbringen,
Geduld und Zeit....

schönen Sonntag  

05.12.21 16:11
3

3260 Postings, 2601 Tage SanjoLehna

Seinen sie unbesorgt, sollte ich was negatives Wahrnehmen oder Unstimmigkeiten erkennen werde ich diese hier mit ihnen teilen. Wir haben zwar Kontakt zu Biontech ( Studienprotokolle/ Herstellungsprozesse) sind dieser Firma aber nicht verpflichtet. Investiert zu sein, solange alles so läuft wie geplant, ist ein nettes Zubrot.


 

05.12.21 19:01
5

1390 Postings, 2228 Tage JohnnyWalkerUSA FDA plant sehr schnelle mRNA Omikron Zulassung

Vorteil Biontech/Moderna, FDA überlegt sehr schnelle Zulassung von mRNA Adaptionen:


"Walensky: FDA may streamline jab approval

Centers for Disease Control and Prevention (CDC) Director Rochelle Walensky said on Sunday that the Food and Drug Administration (FDA) is considering streamlining the authorization of any Omicron-specific vaccine.

Speaking to the ABC, Walensky confirmed that the FDA was "already in conversations about streamlining the authorization of this, of an Omicron-specific vaccine, partially because much of the vaccine is actually exactly the same and really, it would just be that mRNA code that would have to change."

Vaccine producers were quick to announce they were testing effectiveness against Omicron once news of the variant broke, with Pfizer/BioNTech stating an aim to respond to any variant within six weeks of discovery. Novavax has also announced an Omicron-specific vaccine set to be ready in January 2022."



http://www.breakingthenews.net/news/details/56874464  

05.12.21 20:54

125 Postings, 3008 Tage SpiegelbildXDhttp://www.breakingthenews.net/news/details/568744

Die Direktorin des Centers for Disease Control and Prevention (CDC), Rochelle Walensky, sagte am Sonntag, dass die Food and Drug Administration (FDA) erwägt, die Zulassung jedes Omicron-spezifischen Impfstoffs zu rationalisieren.

Im Gespräch mit dem ABC bestätigte Walensky, dass die FDA "bereits in Gesprächen über die Straffung der Zulassung dieses Omicron-spezifischen Impfstoffs war, teilweise weil ein Großteil des Impfstoffs tatsächlich genau derselbe ist und es wirklich nur dieser mRNA-Code wäre". das müsste sich ändern."

Impfstoffhersteller waren schnell zu verkünden , sie prüften Wirksamkeit gegen Omicron einmal Nachricht von der Variante brach, mit Pfizer / BioNTech Angabe ein Ziel zu reagieren auf jede Variante innerhalb von sechs Wochen nach Entdeckung. Novavax hat außerdem angekündigt, dass ein Omicron-spezifisches Impfstoffset im Januar 2022 fertig sein soll.  

05.12.21 21:25
3

1029 Postings, 544 Tage FashTheRoadIndien + Booster + Pfizer/Biontech ??

"Die Regierung ist einen Schritt zurückgetreten von ihrer Beharrlichkeit, keine Booster-Covid-19-Schüsse
zuzulassen, indem sie erklärt hat, dass Wissenschaftler einen letzten Anruf darüber machen können, ob
sie benötigt werden oder nicht. Und nun ist eine zentrale Frage, ob es der Regierung gelingen wird, einen
Deal mit Pfizer zu schließen, der sich aufgrund seiner Wirksamkeit zum weltweit größten Hersteller des
begehrtesten Impfstoffs entwickelt hat."


"Pfizer-Impfstoff gefragt"

"Angesichts der Besorgnis, dass die Omicron-Variante zu einer weiteren verheerenden Covid-19-Welle führen
könnte, möchte die Regierung möglicherweise einen Deal mit Pfizer vorantreiben, dessen Impfstoff weltweit
sehr gefragt ist, sowie mit Moderna. Premierminister Narendra Modi geht jetzt in die zweite Hälfte seiner
fünfjährigen Amtszeit und wird sicherstellen wollen, dass er die Pandemie erfolgreich bewältigt, während er
sich auf die nächsten Wahlen im Jahr 2024 vorbereitet."


https://www.telegraphindia.com/india/...next-big-decision/cid/1841978
 

05.12.21 23:11

692 Postings, 346 Tage Denker1979Morgen

geht?s dann nach Norden.

Am Nikolaustag, das passt.  

06.12.21 00:22

104 Postings, 95 Tage EinaugeNasdaq

#Meikel
Es wurde immer am 2. Freitag im Dezember bekannt gegeben. Nach dem 3. Freitag wurde es dann umgesetzt.
Dies Jahr fällt der 2. Freitag auf den 10.12.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
723 | 724 | 725 | 725   
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: 0815trader33, albino, Bilderberg, Dr. Green, eintracht67, Harald aus Stuttgart, Lao-Tse, Lichtefichte, Olt Zimmermann
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln