Umsetzbarkeit des Energiewandels

Seite 1 von 23
neuester Beitrag: 29.09.22 12:41
eröffnet am: 04.10.20 05:28 von: leslie007 Anzahl Beiträge: 557
neuester Beitrag: 29.09.22 12:41 von: JohnLaw Leser gesamt: 195048
davon Heute: 120
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
21 | 22 | 23 | 23   

04.10.20 05:28
2

878 Postings, 4534 Tage leslie007Umsetzbarkeit des Energiewandels

und Zukunftsfähigkeit der Erneuerbaren soll hier in Hinblick auf Energiesicherheit Europas diskutiert werden. Man will auf saubere Verbrennungsmotoren und fossile Energie verzichten... Verbraucher und Industrie werden durch unsinnige Abgasnormen, Sanktionen gegen Energieimporte  und Subventionen für Elektromobilität erpresst - obwohl oder weil der Zubau von Wind- und Solarkraft zum Erliegen gekommen ist. Durch Auslaufen der Förderung durch die EEG-Umlage werden im nächsten Jahr tausende Windkrafträder stillgelegt und die Entsorgung der Rotorblätter aus Glasfaserverbundstoffen ist ungelöst. Warum werden derzeit umweltfreundliche und kostengünstige Alternativen wie Erdgas zum Atom- und Kohleausstieg trotz versiegender eigener Ressourcen hinter geopolitische Interessen gestellt? Und wie soll der Transport und Speicherung von zukunftsfähigen Wasserstoff ohne Gazproms Piplinenetz umgesetzt werden?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
21 | 22 | 23 | 23   
531 Postings ausgeblendet.

29.05.22 09:23

1497 Postings, 168 Tage EisbergorderLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.06.22 20:44
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Unseriöse Quellenangabe

 

 

29.05.22 16:42
3

2215 Postings, 1325 Tage Fredo75Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 25.06.22 10:49
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - fehlende Quellenangabe

 

 

29.05.22 16:58

975 Postings, 154 Tage winnner1meinst du den link gerryy

29.05.22 21:38
1

160 Postings, 5767 Tage geroneuDesinformationen

In der psychologischen Kriegsführung, die uns erklärt, wir sollen Öl nicht mehr aus Russland, sondern lieber von den Saudis, die gerade mit unseren Waffen im Jemen Krieg führen, importieren, spielt angeblich das Tavistock Institute aus England eine große Rolle.  

09.06.22 15:31

1497 Postings, 168 Tage EisbergorderDeutschland: installierte Windenergieanlagen

Deutschland: installierte Windenergieanlagen Jan.-Mai 2022
https://www.querschuesse.de/...ierte-windenergieanlagen-jan-mai-2022/  

09.06.22 22:38
1

1497 Postings, 168 Tage Eisbergorder"Flasche leer"

Die Deutschen hamstern jetzt Gas ? und die Flaschen werden schon knapp
https://www.welt.de/wirtschaft/plus239246901/...hen-werden-knapp.html
 

09.06.22 23:07
1

1497 Postings, 168 Tage EisbergorderKolonialherren wollen "Platz an der Sonne"

Erdgas aus Afrika: Deutschland will uns eine fossile Infrastruktur aufdrücken. Verzweifelt sucht Europa nach Alternativen zum russischen Gas. Nun sollen ausgerechnet afrikanische Staaten einspringen. Das kann nicht gut gehen.
https://www.zeit.de/wirtschaft/2022-06/...erbare-energien-klimaschutz
"Blutige Kohle" aus Kolumbien soll Deutschland helfen
https://www.n-tv.de/wirtschaft/...schland-helfen-article23359978.html
FAO: Food Price Index Mai 2022: Wie die The Food and Agriculture Organization (FAO) berichtete, stiegen die weltweiten Nahrungsmittelpreise im Mai 2022 um +22,8% zum Vorjahresmonat. Im Vergleich zum Vormonat gab es den zweiten Monat in Folge einen leichten Rückgang bei den Preisen.
https://www.querschuesse.de/fao-food-price-index-mai-2022/
Italien sichert sich Gaslieferungen aus Afrika: Aus moralischen Gründen will Italien »bald« kein russisches Gas mehr kaufen. Dafür hat das Land sich unter anderem mit Angola und der Republik Kongo auf mehr Lieferungen geeinigt.
https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/...3f-a338-fc048a587ea3
Aufflammende Kämpfe im Kongo: Rückkehr der Kriegsstimmung. Bis zu 72.000 neue Vertriebene in nur einer Woche meldet das UN-Koordinierungsbüro OCHA ? in ganz Nord-Kivu gibt es bereits über 1,8 Millionen Binnenflüchtlinge. 7000 Kongolesen seien ins Nachbarland Uganda geflohen
https://taz.de/Aufflammende-Kaempfe-im-Kongo/!5857464/
Warum das Embargo gegen russische Kohle in Südamerika Menschenleben bedroht
https://www.rnd.de/politik/...enleben-XNSRAQYXSRFPHD6EKLYFI3G2QY.html
Erst Gas aus Katar, jetzt Kohle aus Kolumbien: Die Suche nach Alternativen zu russischen Energiequellen stellt die Bundesregierung erneut vor ein Dilemma. Im Zeichen der Kohle kommt es dort zu Umweltschäden und Menschenrechtsverletzungen.
https://www.stern.de/politik/ausland/...ie-ist--blutig--31901222.html
Shell Nigeria
https://www.amnesty.ch/de/themen/...chenrechte/fallbeispiele/nigeria#
 

11.06.22 22:22
1

1497 Postings, 168 Tage EisbergorderUS Öl- und Gasindustrie hat Methanproblem

Die US-Öl- und Gasindustrie hat ein Methanproblem: Ein neuer Bericht zeigt, dass US-amerikanische Öl- und Gasunternehmen Methanlecks zu wenig melden.
https://science.house.gov/imo/media/doc/...ort_seeing_ch4_clearly.pdf  

15.06.22 18:15
1

1497 Postings, 168 Tage EisbergorderEuropa auf dem Weg in die Katastrophe!?

Europa auf dem Weg in die Katastrophe!?

Das europäische Stromversorgungssystem befindet sich in einem fundamentalen Umbau. Viele Schritte passieren gleichzeitig, aber oftmals nicht abgestimmt. Ein System ist jedoch mehr als die Summe seiner Einzelteile. Daher steigt mit dieser Vorgangsweise die Gefahr von Großstörungen bis hin zu einem europaweiten Ausfall. Die Folge wäre nicht nur ein großflächiger Stromausfall, sondern dieser würde in eine unfassbare Versorgungskrise führen, auf die weder die Menschen noch Unternehmen noch der Staat vorbereitet sind. Dieser Beitrag beleuchtet die umfassenden Umbrüche im Stromversorgungssystem, die möglichen Folgen eines Blackouts sowie grundlegende Vorsorgemaßnahmen.

https://www.saurugg.net/wp-content/uploads/2022/...update-04-2022.pdf  

17.06.22 22:23
1

1497 Postings, 168 Tage EisbergorderFlare gas bitcoin mining

Gazpromneft, the third-largest oil producer in Russia, is partnering with Swiss-based bitcoin mining company BitRiver to mine bitcoin with excess resources. Russian gas giant Gazpromneft aims to reduce its carbon footprint by providing its flare gas for Bitcoin mining. The third largest oil producer in Russia, Gazpromneft, is partnering with Swiss-based bitcoin mining firm BitRiver to build out mining operations located at oil fields according to a memorandum from the St. Petersburg International Economic Forum.
https://t.co/tUlAkSpME0
 

21.06.22 16:36
2

1497 Postings, 168 Tage EisbergorderUS-LNG:Die Energiewende ist endgültig gescheitert!

"Der Karlsruher Energieversorger EnBW will ab 2026 jährlich 1,5 Millionen Tonnen Flüssiggas (LNG) aus den USA beziehen. Der Energiekonzern und das Unternehmen Venture Global LNG aus Arlington im US-Bundesstaat Virginia informierten über den Abschluss von Lieferverträgen mit einer Laufzeit von 20 Jahren." https://www.boersennews.de/nachrichten/artikel/...le-sichern/3731356/

Gas Export Spotlight: Venture Global Calcasieu Pass - Facility Accidents
https://labucketbrigade.org/wp-content/uploads/...potlight-Report.pdf
Global Energy Monitoring US LNG Industrie Report: CARBON CAPTURE AND STORAGE AT LNG EXPORT TERMINALS WOULD ADDRESS ONLY A SMALL FRACTION OF THIS FUEL?S EMISSIONS
https://globalenergymonitor.org/wp-content/...arbon_Capture_Plans.pdf
LNG export facilities use prodigious amounts of energy to supercool natural gas to enable it to be loaded onto tankers. For example, Venture Global?s LNG terminals at Calcasieu Pass and Plaquemines annual greenhouse gas emissions would be 12 million tons of CO? equivalent, according to permitting data gathered by the Environmental Integrity Project. Based on data from the Environmental Protection Agency, the emissions from these two LNG terminals would be equivalent to that of 2.6 million typical cars. Venture Global announced that it would capture and store only half a million tons of CO? annually from these terminals?less than 5% of the emissions from the terminals.
https://globalenergymonitor.org/wp-content/...arbon_Capture_Plans.pdf
https://environmentalintegrity.org/
Environmental concerns about Venture Global LNG
https://www.kplctv.com/2022/06/16/...ncerns-about-venture-global-lng/
About 350 of these projects have been built over the last decade and are permitted to release up to 131,089,983 tons of greenhouse gases per year. An additional 285 projects have not yet been constructed, but have the potential to release an additional 195,742,205 tons of greenhouse gases per year.
https://oilandgaswatch.org/
FERC/EIS ? 0286F: FINAL ENVIRONMENTAL IMPACT STATEMENT - Venture Global Plaquemines LNG and Gator Express Pipeline Project: The final EIS assesses the potential environmental effects of the construction and operation of the Plaquemines LNG and Gator Express Pipeline Project in accordance with the requirements of the National Environmental Policy Act (NEPA). The FERC staff concludes that approval of the proposed project, with the mitigation measures recommended in the EIS, would have some adverse environmental impacts.
https://www.ferc.gov/sites/default/files/2020-05/05-03-19-FEIS.pdf
Die US-Öl- und Gasindustrie hat ein Methanproblem: Ein neuer Bericht zeigt, dass US-amerikanische Öl- und Gasunternehmen Methanlecks zu wenig melden.
https://science.house.gov/imo/media/doc/...ort_seeing_ch4_clearly.pdf  

23.06.22 10:06
2

1497 Postings, 168 Tage EisbergorderUS Öl- und Gasindustrie hat Methanproblem

Reuters: Neue Untersuchungen zeigen, dass sich die Lecks in US-Gaspipelines nicht verbessert haben: Über 2.600 gefährliche Lecks in Gaspipelines in den Vereinigten Staaten verursachten Schäden in Höhe von mehr als 4 Milliarden US-Dollar und Notdienste, töteten 122 Menschen und setzten 26,6 Milliarden Kubikfuß Brennstoff als Methan oder Kohlendioxid frei. Das geht aus einem am Donnerstag veröffentlichten Bericht hervor. Im Durchschnitt wird der Bundesregierung alle 40 Stunden ein größeres neues Gasleck gemeldet.
https://www.nasdaq.com/articles/...s-pipeline-leaks-have-not-improved  

23.06.22 22:50
1

1497 Postings, 168 Tage EisbergorderLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.06.22 20:45
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Unseriöse Quellenangabe

 

 

24.06.22 21:28
2

1497 Postings, 168 Tage EisbergorderDéjà-vu: Das Prokon-Märchen

> https://www.ariva.de/forum/...nergiewandels-571634?page=21#jumppos533

Déjà-vu  Das Prokon-Märchen: Und wenn sie nicht gestorben sind, investieren sie noch heute...Warum fielen Anleger auf Windkraft-Wunder rein?
https://www.n-tv.de/wirtschaft/...rokon-Maerchen-article12116346.html

Und heute haben wir schon wieder einen Märchenbuchautor der uns märchenhafte Wetten auf die Windkraft und ein Energie-Wendewunder verspricht, während die Realität ganz anders aussieht: Windenergie Insolvenzwelle nimmt jetzt richtig Wind auf. Europäische Hersteller kämpfen mit Verlusten. In Rostock schließt mit Nordex-Rotorblattwerk das letzte Werk für Rotorblätter.
https://www.zeit.de/wirtschaft/2022-06/...e-branche-oekostrom-rostock  

25.06.22 08:44
4

1497 Postings, 168 Tage EisbergorderMachen sie mit: #Anstinken-gegen-Russland

Wenn sie diese neue Regeln befolgen, dann klappt es auch mit der Energiewende. Jetzt heißt es anstinken gegen Russland  #heute-schon-geduscht
https://www.youtube.com/watch?v=rlnONc9PfBM
Wir werden dann in den Wintermonaten die Außentemperatur atomar im Kampf gegen Russland so erhitzen, dass sie auch im Winter kalt Duschen können und damit Energie sparen können! Wir erleben bereits jetzt schon eine beispielloses Wirtschaftswunder im Vergleich zu Russland.  Für nur 9 Euro können sie jetzt das Leben in VOLLEN ZÜGEN genießen! Das ist der Beweiß, die Inflation geht zurück!
https://www.youtube.com/watch?v=VvFJYIepdUc
Oder bleiben sie einfach zu Hause im Homeoffice und sparen sie Gas für ihren Arbeitgeber
https://www.finanznachrichten.de/...ce-vorgabe-zum-gas-sparen-003.htm
Machen auch SIE mit, beim #Anstinken-gegen-Russland und bleiben sie zu Hause wie Julian Assange. Das spart Gas und es gibt  dafür auch neue Bonusprogramme. Assange bekommt jetzt dafür neue schwedische Gardinen vom #BigBrotherIsWatchingYou Bonusprogramm geschenkt.
https://www.finanznachrichten.de/...l-gas-kampagne-mit-promis-003.htm

Machen also Sie mit bei #heute-nicht-geduscht #anstinken-gegen-Russland. Herzlichen Dank, das Wahrheitsministerium
https://twitter.com/hashtag/habeckmussweg?f=live  

25.06.22 08:55
1

1497 Postings, 168 Tage EisbergorderLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.06.22 20:43
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Unseriöse Quellenangabe

 

 

25.06.22 09:21
1

1497 Postings, 168 Tage EisbergorderLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.06.22 20:43
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Unseriöse Quellenangabe

 

 

28.06.22 20:09
2

1497 Postings, 168 Tage EisbergorderUSA-EU Statement European Energy Security

> https://www.ariva.de/forum/...nergiewandels-571634?page=21#jumppos546

USA-EU Statement European Energy Security
https://pbs.twimg.com/media/FWQOCZyXkAI12NO?format=jpg&name=medium
Was macht eigentlich unser Cowboy aus Texas der immer ganz scharf gegen die NS2 geschossen hat?
Na, was wohl Geschäfte.  "Sincerely, Ted Cruz"  ;-)
https://pbs.twimg.com/media/...6eX0AMJJdH?format=jpg&name=900x900
https://pbs.twimg.com/media/...6eXgAEILDq?format=jpg&name=900x900
Ein kurzer Abriss:
Im November 2020 bestätigte das französische Energieunternehmen Engie, das sich teilweise im Besitz der französischen Regierung befindet, dass es die Verhandlungen mit NextDecade über einen potenziellen 20-Jahres-Vertrag über 7 Milliarden US-Dollar zum Kauf von LNG vom geplanten Exportterminal Rio Grande abgebrochen hat. Es wird angenommen, dass die Entscheidung von Engie von Bedenken der französischen Regierung hinsichtlich der hohen Methanemissionen im Zusammenhang mit dem Gas beeinflusst wurde, das NextDecade aus texanischen Ölfeldern wie dem Perm-Becken für den Export nach Übersee beziehen würde. Lorette Philippot von Friends of the Earth France kommentierte die Bestätigung von Engie, das Geschäft nicht fortzusetzen, wie folgt: ?Die Ablehnung dieses Vertrags durch die Regierung und Engie ist eine neue ausdrückliche Anerkennung der klimatischen, ökologischen und sozialen Verwüstungen von Schiefer Gas".
...
Im Mai 2022 gab NextDecade den Abschluss eines 15-jährigen Kaufvertrags mit dem französischen Unternehmen Engie über 1,75 mtpa LNG bekannt. Das LNG würde aus den ersten beiden Zügen von Rio Grande (10,8 mtpa) stammen, für die NextDecade voraussichtlich in der zweiten Hälfte des Jahres 2022 einen FID durchführen wird, wobei der kommerzielle Betrieb 2026 beginnen soll. Rebekah Hinojosa, Vertreterin der Golfküstenkampagne des Sierra Club, kommentierte den Deal: ?Die Situation hat sich in den zwei Jahren, in denen Engie den Deal mit NextDecade gekündigt hatte, nicht geändert: Fracking ist immer noch klimaschädlich, und wenn Rio Grande LNG es ist Es wäre der größte Emittent giftiger Verschmutzungen, die die öffentliche Gesundheit und die Umwelt in der Region Rio Grande Valley bedrohen. Die Pläne von NextDecade zur Kohlenstoffabscheidung und -bindung sind ein Betrug, der die schädliche Verschmutzung von Rio Grande LNG nicht verringern wird und nichts zur Verringerung des Treibhauseffekts beiträgt Gasemissionen, wenn das Gas gefrackt, produziert, nach Übersee exportiert und verbrannt wird.Durch die Wiederbelebung ihres Vertrags mit Rio Grande LNG arbeitet Engie gegen Frankreichs Klimainitiativen und vergiftet gleichzeitig unsere Gemeinde in Südtexas
https://www.gem.wiki/Rio_Grande_LNG_Terminal

Aktuelle Markttrends - Reflexionen (Folie 11)
? Idiosynkratische und strukturelle Probleme kamen 2021 zusammen, was zu unhaltbar hohen Gaspreisen führte
? Strukturelle Energieprobleme in Europa und Asien durch zu geringe Investitionen in Infrastruktur und Energieversorgung
? Gaspreis-Forwards gehen optimistisch von einer strukturellen Korrektur der aktuellen Preistreiber bis 2026 aus
? Angebots-/Nachfrage-Fundamentaldaten deuten darauf hin, dass der Nachfragedruck auf absehbare Zeit anhalten wird
https://nextdecade.gcs-web.com/static-files/...4a99-b89e-dd70344bac4e  

29.06.22 20:16
3

1497 Postings, 168 Tage EisbergorderDer Unmut wächst zu Wut

05.08.22 18:05
3

1497 Postings, 168 Tage Eisbergorder10 Billionen Euro Investitionen nötig

Laut Goldman Sachs Research wird Erdgas in den nächsten 20 Jahren ein wichtiger Bestandteil der europäischen Energieversorgung sein. Laut dem Carbonomics-Rahmenwerk von Goldman Sachs wird Europa bis 2050 Investitionen in Höhe von 10 Billionen Euro erfordern, um seine Energieinfrastruktur umzugestalten. Das sind jährlich rund 350 Milliarden Euro.
https://www.goldmansachs.com/insights/pages/...et-zero-emissions.html

 

13.09.22 15:04

1497 Postings, 168 Tage EisbergorderDeutschlands Abhängigkeit vom klimaschädlichen LNG

Langfristige Verträge: Gaskrise zwingt Deutschland in LNG-Abhängigkeit
https://www.capital.de/wirtschaft-politik/...aengigkeit-32718870.html
Deutschland stürzt sich von einer Abhängigkeit in die nächste:  Laut Bloomberg haben Energieversorger von der Uniper SE bis zur RWE AG langfristige Verträge mit Flüssiggaslieferanten, insbesondere in den USA, abgeschlossen, und es werden weitere Verträge erwartet. Bisher hatten die Versorger vor den 15- bis 20-jährigen Verträgen zurückgeschreckt, weil sie die Bindung an eine Energiequelle scheuten, die Treibhausgase ausstößt. Das flüssige Gas (LNG) mit hohem Fracking-Anteil ist laut Greenpeace über sechsmal klimaschädlicher als beispielsweise Pipeline-Gas. Aufgrund der fehlenden Alternativen stürzt man sich jetzt doch in die nächste Abhängigkeit.
https://finanzmarktwelt.de/...r-abhaengigkeit-in-die-naechste-245439/  

29.09.22 12:41
1

231 Postings, 41 Tage JohnLawDeutschland: installierte Windkraftanlagen

Deutschland: installierte Windkraftanlagen Jan.-Aug. 2022: Ein kleines Zwischenupdate. Wie immer man zur Energiewende und deren Machbarkeit steht, Fakt ist Deutschland versagt bei der Umsetzung kläglich, was einen schwerwiegenden Malus darstellt, wo man jetzt auch ohne verfügbare billige fossile Energien auskommen muss.
https://www.querschuesse.de/...llierte-windkraftanlagen-jan-aug-2022/  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
21 | 22 | 23 | 23   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln