Deutsche Konsum Reit

Seite 1 von 7
neuester Beitrag: 15.09.21 00:10
eröffnet am: 17.02.17 17:44 von: llbudel Anzahl Beiträge: 155
neuester Beitrag: 15.09.21 00:10 von: Knuth Leser gesamt: 44446
davon Heute: 23
bewertet mit 4 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7   

17.02.17 17:44
4

133 Postings, 4403 Tage llbudelDeutsche Konsum Reit

Hallo

Ich will hier einen neuen Thread anlegen, mit einer meiner Meinung nach sehr interessanten Aktien (habe deswegen auch investiert).
Die Deutsche Konsum Reit ist ein Bestandshalter von Einzelshandelsimmobilien mit Schwerpunkt in kleinen und mittleren Orten.
Interessant aus meiner Sicht ist, dass die Vorstände/ Aufsichtsrat stark in der Aktie investiert sind und bei der letzten Kapitalerhöhung auch vollständig gezeichnet haben. Weiterhin ist der Vorstand ein "alter Bekannter" - Rolf Elgelti ehemals TAG Vorstand.
Freue mich auf rege Diskussionen
llbudel
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7   
129 Postings ausgeblendet.

05.07.21 13:38
1

133 Postings, 4403 Tage llbudelDa lag ich doch richtig:)

06.07.21 18:50
2

445 Postings, 921 Tage Pleitegeier 99Hi Llbudel

Es ist aber kein Kauf, sondern Verkauf!

Sutter hat auch letzten August ausgecasht, bevor die Aktie ins Dauertief gerutscht ist. Dass es nach dem Statement im Vorwort zum Halbjahresbericht bzgl. des Aktienkurses nun überhaupt Insiderverkäufe am Markt gibt halte ich für einen Schlag ins Gesicht der Aktionäre.

Kann natürlich bedeuten dass das PF-Recycling im Sommer enttäuschend ausfällt aber kann auch einfach ganz individuelle Gründe haben. Das Jahrestief bei 15€ wackelt aber schon ganz ordentlich finde ich.  

06.07.21 19:38

133 Postings, 4403 Tage llbudelStimmt - habe ich übersehen

Echt traurig . Trotzdem bin ich guter Dinge - Elgeti kauft fleißig zu und die Immobilienpreise sind eher steigend als fallend. Insgesamt eigentlich ein defensives Invest?.  

07.07.21 13:16
1

456 Postings, 326 Tage Knuthschon enttäuschend

Ich bin hier und bei Deutsche Industrie dabei. Dachte mal schön defensiv. Dass es dann so defensiv wird..

Na ja, ich warte weiter. Bin von Elegeti überzeugt. Irgendwann passiert hier schon was.
 

15.07.21 22:59

5205 Postings, 1416 Tage KörnigNun bleibt mal etwas locker! Die Aktie

Ist im Vergleich zu den anderen Jahren massiv billig von der Bewertung her meine ich. Das ist halt keine Kurs Rakete. Diese Aktie kann aber toll für ein passives Einkommen sorgen auf lange Sicht. Ich kaufe unter 15 ? nach. Werde morgen die Order rein stellen  

16.07.21 12:59
1

5205 Postings, 1416 Tage KörnigSo wer kein Bock mehr hat seine

Aktien zu behalten, der darf mir gerne welche verkaufen! Ich nehme 95 Aktien zu 14,85 ?/Stück. Falls ihr nur noch unzufrieden seit, ist das mein Angebot  

17.07.21 17:43

5205 Postings, 1416 Tage KörnigHabe meine 95 Aktien bekommen

Und danke euch schon mal im Voraus! Ich habe jetzt 210 Aktien und werde dafür im nächsten Jahr voraussichtlich eine Dividende von 105 ? erhalten. Das ist für den März ein Anfang. Würde gerne am Ende 500 ? Dividende bekommen. Muss aber nicht alles von dieser Aktie kommen!
Hier werde ich maximal weitere 190 Aktien kaufen und dann lange laufen lassen  

19.07.21 22:47

5205 Postings, 1416 Tage KörnigIch kann mir vorstellen, dass einige

Investoren erstmal ein besseres Ergebnis wie in 2019 sehen wollen. 2020 war das Ergebnis nun mal rückläufig und ich denke wenn es in 2021 wieder auf Kurs ist, geht der Kurs wieder nach oben. Ich persönlich werde ab 13,80 nochmal nachkaufen, falls wir da tatsächlich nochmal hin kommen  

20.07.21 11:12
2

445 Postings, 921 Tage Pleitegeier 99Die 15 ist durch

@Körnig: Wobei das Jahresergebnis hier rein auf der Portfoliobewertung basiert, also wie stark die relativ günstig erworbenen Immos hier vom Gutachter aufgewertet werden. 2020 gab es Nullrunde deswegen auch deutlich weniger Nettogewinn. Aussagekräftiger finde ich Kennzahlen wie Mieterlöse und FFO woran man sieht wie viel Cash ergo Dividende erlöst werden wird.

Durch den Rücksetzer am Gesamtmarkt gestern gings bis auf 14,50€ runter gestern. Auch wenn ich selbst investiert hoffe ich mittlerweile fast dass die Aktie mal so richtig abgeschossen wird auf 12-13€, nicht um nachzukaufen aber dass die Gesellschaft selbst erkennt dass hier offensichtlich etwas falsch läuft in Bezug auf Kapitalmarktkommunikation angesichts der operativen Erfolge und einen Aktienrückkauf durchzieht.  

20.07.21 14:50

5205 Postings, 1416 Tage KörnigPleitegeier

Ja, mist hast Recht! Der FFO ist ausschlaggebend für ein Reit. Ich ermittelt das wenn ich es schaffe gleich heute abend. Nachkaufen würde ich selber schon, aber auch erst deutlich tiefer  

05.08.21 22:39

445 Postings, 921 Tage Pleitegeier 99Junge Junge

Mal schauen wann wir die 14 „knacken“ aber bei der Kursdynamik und operativem Stillstand kanns eigentlich nicht lange dauern.

Ich könnte mich schwarzärgern dass ich mich vor einem Jahr statt der Defama (+30%) damals für die DKR (-10%) entschieden hatte.  

06.08.21 10:38
1

456 Postings, 326 Tage KnuthKatastrophe

Also vor einem Jahr hätte man wohl überall investieren können und wäre jetzt 50% im plus und nicht 10% im Minus. Ich will mich nicht beschweren, bin ja breit aufgestellt. Aber langsam nervt das hier.





 

10.08.21 21:26

44 Postings, 580 Tage FunnyGalso bei dem Preis

fangen meine Finger langsam an zu zittern, so ein Schnäppchen sieht man selten  

12.08.21 17:59

445 Postings, 921 Tage Pleitegeier 99Gewinnwarnung

Jetzt ist die Katze aus dem Sack - FFO wird niedriger ausfallen als prognostiziert mit 40-41 mio statt 42-45 mio.

Portfoliobewertung aber eigtl recht erfreulich mit immerhin +65 mio. Verwässertes EpS nach 9 Monaten dadurch mit 1,60€ schon sehr stark und wir liegen bei nem KGV von 9! Was denkt ihr gibts nun an Dividende nächstes Jahr? Den Markt scheint nichts anderes zu interessieren als die Divrendite von Jahr zu Jahr. Ich denke 50Ct sind drin was leider immer noch unter den 55Ct liegt die für letztes Jahr prognostiziert wurden aber das erlahmte Wachstum gibt leider nicht mehr her. Positive News könnten höchstens noch durch Veräußerungen kommen aber nachdem da nach der Ankündigung im letzten Call nichts kam würde ich nicht drauf wetten.

https://www.deutsche-konsum.de/fileadmin/content/...M_2020_2021_d.pdf

 

13.08.21 23:32
2

1 Posting, 39 Tage 91niVFFO nicht Gewinn

Gewinn ist bei einem Reit nicht aussagekräftig. Er wird z.B. massiv durch die Aufwertung der Immobilien beeinflusst. Interessant ist doch der Cashflow aus dem operativen Geschäft, sprich die Mieten. Die finden sich in den FFO wieder und liegen für die ersten 3 Monate bei 0,87 cent.

Zudem ist es auch nicht sonderlich schlimm, dass die FFO von 42-45 auf 40-41 gesenkt wurden. Die Run-Rate zum Ende des Geschäftsjahres wurde stabil belassen und das ist für die langfristige Sicht entscheident. Sprich, man ist immernoch der Ansicht, dass man zum Ende des Geschäftsjahres seine Ziele (käufe und zusätzlichen Mieterlöse) erreicht. Die FFO wurde laut Elgeti nicht erreicht, weil vorallem die Behörden aufgrund von Corona länger benötigen (verzögerung des Nutzen- Lastenwechsels) und dadurch divese Mieten von verschienden neuen Immobilien erst einige Monate später bei der DKR ankamen.

BTW: rechnet man die FFO je Aktien einfach mal hoch und unterstellt eine für einen REIT normale Auszahlung von 70-80% sieht es schon nett aus.

Bei den aktuellen FFO wären es 1,16? je Aktie pro Jahr. Bei 70% Ausschüttung wären es 0,81? und bei 80% 0,92?. Klar es gibt 2025 durch die Wandelanleihe noch eine Verwässerung, aber die FFO je Aktie werden bis dahin auch noch weiter steigen. Um die Rechnung aber nicht zu kompliziert zu machen und einfach mal um aufzuzeigen, was schon jetzt an Dividende durchaus möglich wäre.

Ich bleibe hier langfristig bullish, auch wenn der Kurs dies seit einiger Zeit nicht wiedergibt. Man muss halt nur echt gedult mitbringen (5+ Jahre ist mein Anlagehorizont). Keine Kaufempfehlung - das muss halt jeder selber mit sich ausmachen :).

 

27.08.21 20:52

456 Postings, 326 Tage KnuthAktionärsbrief verkauft

https://www.youtube.com/watch?v=Zsi9uohbsko

Dem gesagten kann man nicht groß widersprechen. Ich bin leider nicht im plus, deshalb halte ich weiter.


 

31.08.21 11:13
1

456 Postings, 326 Tage Knuthmal etwas positives

https://www.deraktionaer.de/artikel/immobilien/...ieden-20236483.html

"Sollte es aber an der Börse ungemütlich werden, dann dürfte die Stunde der DKR-Aktie schlagen."

Na hoffen wir mal, dass dann wenigstens das stimmt.  

01.09.21 17:29
1

445 Postings, 921 Tage Pleitegeier 99Danke für den Link Knuth

„In Zeiten wie diesen hat es die DKR schwer, deutlich besser als der Gesamtmarkt abzuschneiden.“

Da musste ich dann doch kurz lachen angesichts des Horrorcharts hier im Jahresvergleich mit Dax, Defama oder FCR Immobilien. Denke auch die Aktie hier fängt sich wieder aber nach drei verfehlten Prognosen in Folge (letzte beiden Jahre bzgl. Dividende) kann ich die Fondsmanager absolut verstehen die sich das nicht weiter antun wollen. Auf mehrere Jahre gesehen ist man ja immerhin trotzdem noch gut gefahren.

Zum Vergleich hab ich mal die Aktienkurs/FFO Run rates Multiples zum Jahresende rausgepickt mit Defama. Der Abschlag ist schon krass wenn man zusätzlich bedenkt dass hier der Gewinn am Ende nicht versteuert werden muss, dafür kommt 2025 natürlich nochmal eine gewisse Verwässerung durch die Wandelanleihen hinzu die ich aber durch weitere KEs bis dahin für nicht allzu dramatisch halte.

Defama: 24€ /1,80€ = 13,3
DKR: 14,3€ /(49 mio FFO/35 mio Aktien) = 10,2


@91Niv:
70-80% Ausschüttungsquote vom FFO werden wir hier eher nicht sehen fürchte ich, du musst bedenken dass man auch fortlaufend Modernisierungen/Umbauten durchführt um die Immos attraktiv zu machen für neue Mieter. Als Richtwert kann man gut den HGB Gewinn nehmen der immer so 40-50% vom FFO beträgt je nach Ausnutzung von Wahlrechten. Aus dem letzten HGB Abschluss:

„Insgesamt wurde ein HGB-Ergebnis von 13,9 Mio. erzielt. Auf dieser Basis wird der Vorstand der Hauptversammlung einen Dividendenvorschlag von 0,40 je Aktie unterbreiten.“

https://www.deutsche-konsum.de/fileadmin/content/...2019_2020_HGB.pdf  

02.09.21 09:34

64 Postings, 550 Tage Nobody62Knuth: Aktionärsbrief verkauft

Das hört sich nicht besonders gut an. im Unterschied zu Dir habe ich das Glück, im Plus zu sein - und angesichts von "nur" 3,8 % Dividendenrendite auf meinen Einstiegskurs überlege ich ernsthaft, auszusteigen. Der Vergleich hinkt zwar etwas, aber der Dax hat in einem Jahr soviel gewonnen, wie Konsum Reit verloren hat. Zudem gibts genug attraktive Konkurrenzaktien...  

02.09.21 09:46
2

64 Postings, 550 Tage Nobody62Knuth: mal was positives

Sorry, aber viel Gehaltvolles bietet der Artikel nicht.

Und was soll toll an einer Situation sein, bei der der Gesamtmarkt schwächelt? Mag ja sein, dass Konsum Reit dann relativ wenig fällt, aber das hilft angesichts des dann existierenden Verlusts in einem Gesamtdepot nun überhaupt nichts! Bestenfalls kann man nachkaufen.

Zudem hat der Autor, ein Herr Bergmann, auf derselben Seite einen link zu seinem vorherigen Artikel "Aktie hat deutliches Aufwärtspotential". Das war im Mai - und seitdem ist es bestenfalls beim Potential geblieben.
Auch Elgetis zitierte Aussage zum Problem der Illiquidität erscheint mir unlogisch. Diese soll verantwortlich für die Kursschwäche sein? Es ist doch im Gegenteil so, dass gerade in in einem engen Markt der Kurs stark steigen würde, WENN die Aktie Grund zum Kaufen böte. Anscheinend interessiert sich aber - anschd. begründet - keiner für den Wert - und deshalb steigt auch nichts.

Hier muss man wohl leider hardcore Konsum-Reit-Fan mit sehr viel Geduld sein, fürchte ich...  

07.09.21 10:47
1

456 Postings, 326 Tage Knuthjetzt unter 14

Auf YT gibt es von Echtgeld.TV ein 48 Minuten Interview mit Elegetti.  Etwa ein 1 Jahr alt.
https://www.youtube.com/watch?v=eYZ5ug6my6I
Das hatte ich mir damals angeschaut, als ich hier einstieg. Denn man denkt, da kann man nix falsch machen, wenn man dem Mann sein Geld anvertraut..

Ich sitze das hier nun aus. Auch wenn es unter 13 geht.
 

14.09.21 20:14

456 Postings, 326 Tage Knuthheute unter 13

Einfach U N F A S S B A R.

Wo hätte man überall schön das Geld von hier woanders anlegen können.

Und mit riskanten start-up Buden mal 20% im Minus - gerne!
Aber nicht mit einem Supermarkt REIT in einem anderthalbjährigen Bullenmarkt.

 

14.09.21 20:20

456 Postings, 326 Tage KnuthWas sagt denn hier die Charttechnik?

14.09.21 22:39

445 Postings, 921 Tage Pleitegeier 99Sehr sehr zufrieden

https://www.deraktionaer.de/artikel/immobilien/...ieden-20236483.html

Elgeti selbst ist scheinbar zufrieden trotz der Gewinnwarnung neulich… Ich kann ihn auch verstehen, die Gesellschaft kann schließlich nichts dafür dass die Behörden sich bei Ankaufsprozessen aufgrund von Covid zieren. Trotzdem könnte man schon auch in irgendeiner Form mal den Aktionären was hinhalten um sie im Boot zu halten. Aktienrückkauf, das wiederholt versprochene PF-Recycling, Updates zum Zweitlisting, Dividenprognose, etc. Nur Versprechungen reichen nicht und iwann verlieren die Fonds hier dann halt die Geduld und der Kursverlauf ist nunmal die Quittung. Wäre in meinen Augen vermeidbar aber Elgeti wird schon wissen was er tut. Hoffe nur die nächste KE gibts jetzt nicht zu aktuellen Kursen, die liegen jetzt nämlich sogar NAV was einfach pervers ist weil jeder weiß dass die DKR höher veräußern könnte als derzeite Buchwerte. Wir stehen sogar tiefer als im Corona-Crash, insofern wirklich miserabler Shareholder Value leider :(

Bin kein Charttechniker aber die schreit vermutlich gerade „Nehmt die Beine in die Hand und lauft!“  

15.09.21 00:10

456 Postings, 326 Tage Knuth@Pleitegeier

Gute Zusammenfassung.

Bei 12 und tiefer sehe ich mich, glaube ich,  genötigt nachzukaufen. Auch wenn ich hier schon leicht überinvestiert bin.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln