Bayer AG

Seite 1 von 938
neuester Beitrag: 18.05.24 17:52
eröffnet am: 17.10.08 12:35 von: toni.maccaro. Anzahl Beiträge: 23430
neuester Beitrag: 18.05.24 17:52 von: Henri72 Leser gesamt: 7494507
davon Heute: 2524
bewertet mit 17 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
936 | 937 | 938 | 938   

17.10.08 12:35
17

1932 Postings, 5798 Tage toni.maccaroniBayer AG

Ideen zum Titel aus Tonis Bastelkiste...




ps. bisherige posting unter http://www.ariva.de/Bayer_t241289#bottom  
Angehängte Grafik:
chartfromufs.png (verkleinert auf 66%) vergrößern
chartfromufs.png
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
936 | 937 | 938 | 938   
23404 Postings ausgeblendet.

16.05.24 12:06
1

589 Postings, 898 Tage draxSchrottpresse

an und Bayer rein. Viel mehr Möglichkeiten wird es nicht geben.  

16.05.24 12:20

190 Postings, 73 Tage GlaskügelchenYiehaa, Friteuse an...

und Fett und Pommes rein!

Ich liebe Bayer, und selbst das drumherum der Aktionäre macht Laune. :)
Schon wieder fast 1 Euro zurück von Hoch. Zocker-Bayer schlägt wieder zu!

Munter bleiben!

https://www.welt.de/finanzen/boerse/...nbarometer-schlaegt-Bayer.html
Bayer-Aktie: Kurs schwächelt - Börsenbarometer schlägt Bayer
Die Aktie liegt gegenwärtig 47,29 Prozent unter ihrem 52-Wochen-Hoch, das bei 54,73 Euro lag.  

16.05.24 15:35
1

589 Postings, 898 Tage drax26€ nächstes Ziel

mehr ist dieser Müllhaufen nicht wert.  

16.05.24 16:04

190 Postings, 73 Tage GlaskügelchenNa, 26€ glaub ich nicht...

...aber innerhalb von zwei Tagen schon wieder 2€ runter klappt vielleicht gleich noch.

Wer will noch mal, wer hat noch nicht? Noch eine Rundeeeeeeee...

https://www.finanznachrichten.de/...ersuch-droht-zu-scheitern-498.htm
Bayer: Vorsicht, der Ausbruchsversuch droht zu scheitern
Die am Dienstag von Bayer vorgelegte Quartalsbilanz zeigte ein gemischtes Bild: Der Umsatz fiel stärker als erwartet, dafür aber lag der Gewinn über den Prognosen. Die Bullen versuchten Letzteres zur Basis eines Ausbruchs zu machen ... aber sie drohen zu scheitern.  

17.05.24 07:40
1

6063 Postings, 6908 Tage thefan1Wichtiger Erfolg

Bayer: "Ergebnisse aus den zulassungsrelevanten Phase-III-Studien OASIS 1 und 2 zeigen, dass Elinzanetant die Häufigkeit und Schwere von vasomotorischen Symptomen (VMS, auch bekannt als Hitzewallungen) im Zusammenhang mit den Wechseljahren signifikant im Vergleich zum Placebo reduziert. Zusätzlich erreichte Elinzanetant alle wichtigen sekundären Endpunkte und zeigte eine statistisch signifikante Verringerung der Häufigkeit von vasomotorischen Symptomen in Woche 1 sowie eine Verbesserung von Schlafstörungen und Lebensqualität in den Wechseljahren im Vergleich zum Placebo.

https://stock3.com/news/live
-----------
Sparbuch Schlüchtern Long !

17.05.24 09:43

4768 Postings, 2915 Tage Trader-123muss nur der Kurs mal mitgehen

weiterhin rumdümpeln unter 30 nicht weit weg vom Mehrjahrestief.
Impulse weiter Fehlanzeige hier.  

17.05.24 10:05

147 Postings, 68 Tage NobleSpeculatorBayer Aktie gefragt

Bayer-Aktie gefragt - Wechseljahre-Medikament im Fokus

https://de.tradingview.com/news/reuters.com,2024:newsml_L8N3HK1OD:0/  

17.05.24 10:05

190 Postings, 73 Tage GlaskügelchenSchade, 29,07 nicht genutzt...

Wenn vorher zwei Tage lang mal die Kurse deutlich höher waren, tue ich mich mit dem Verkauf darunter am Anfang immer schwer. Na, da groove ich mich wieder rein.

Ich wünsche allen Anteilseignern eines Pharmaunternehmens nachher ein krankfreies Wochenende!

https://www.deraktionaer.de/artikel/...termin-vormerken-20357729.html
Heute, 07:31
Bayer: Termin vormerken!

Munter bleiben!  

17.05.24 10:48

4768 Postings, 2915 Tage Trader-123gibt doch viel bessere Werte zu traden

Bayer schwankt doch gar nicht so stark....
Da musst doch schon Hebel 15+ gehen, damit sich das lohnt.

Fakt ist, so richtig viel Folgekäufer gibt es nicht.  

17.05.24 11:19
1

1886 Postings, 3239 Tage lordslowhand"Wechseljahr"-Medikament wird kein Burner!

Der "Markt" hierfür ist einerseits groß, da die Beschwerden weit verbreitet und z.T. lang anhaltend sein können.
Andererseits ist die Vielfalt von hormonellen und besonders pflanzlichen Wirkstoffen wirklich groß, die sich den Markt eben teilen. Und hier gilt nicht der Grundsatz "the winner takes it all", da die GKV nicht zuständig ist und somit ständig wechselnde Marktbedingungen (Werbung, Preis, Verdienstspanne der Apotheken) für die Selbstzahlerinnen herrschen.
Übrigens ist Bayer bzgl. der Wirkstoffklasse nicht die erste Firma, ein anderer Neurokinin-Rezeptor-Antagonist befindet sich bereist seit einem Jahr auf dem US-Markt - und ist auch kein blockbuster geworden!

https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/...nd-schlafstoerungen

 

17.05.24 11:29

190 Postings, 73 Tage Glaskügelchen@Trader-123

Naja, ich bin halt im November rein, als es am 20.11. so schön abrutschte auf 34. Dachte, wie wohl 1-2 weitere Anleger :), es gibt schnellen, wenn auch kleinen, Rebound.
Also bleibe ich, weil ich eigentlich auf eine langsame Erholung setze. Aber zwischendurch trade ich, baue damit mein Minus seit November stetig ab.
Ich mag es, dass es ein DAX-Unternehmen ist. Gefühlte Sicherheit MUHAHA Trotzdem habe ich die stetigen Schwankungen, welche mir durchaus reichen, aber wie ein Uhrwerk hier laufen, schätzen gelernt.

 

17.05.24 11:31

4768 Postings, 2915 Tage Trader-123naja hoch geht hier erstmal weiter wenig

wenn mal kurz ein Anstieg erfolgt, dauert es max 1-2h bis der wieder weg ist.
Hier muss mehr vom Management kommen...  

17.05.24 11:43

190 Postings, 73 Tage Glaskügelchen@Trader-123

Noch ergänzend:
Um schadfrei wieder rausgehen zu können, hätte ich im November noch ca. 34 Euro erreichen müssen. Durch das ständige Umschichten muss ich nun "nur noch" ca. 31,50 Euro treffen. Vielleicht noch immer zu viel für die nächsten 6-36 Monate, aber ich arbeite mich ja evtl. weiter runter.
 

17.05.24 11:52

1267 Postings, 3383 Tage jake001@Glaskügelchen

Ach, gut das mal zu hören, dass du overall auch im Minus bist. Ich hatte mich schon gewundert, dass deine positive Stimmung beim Traden in den letzten Monaten dich nicht selbst schon zum Millionär gemacht hat. Scheinbar waren dir ja Trades mit delta 3% durchaus genug, um in Euphorie auszubrechen und da gehe ich mal davon aus, dass du nicht mit 300 € Einsatz spielst.
Dennoch, Gewinn sei dir gegönnt.
Ich hab für mich jetzt mal  

17.05.24 12:13

190 Postings, 73 Tage GlaskügelchenNein, bitte nichts ändern

Nein, das Management soll es schön so lassen. 1-2h die Anstiege sind super, und Bayer schafft sogar manchmal zwei pro Tag. Besser geht für mich kaum. Ja nicht daran rütteln. :) Lieber noch stärkere Ausschläge und 3x am Tag!

Jetzt wäre rauf wieder schön... but hey, es kommt wie es kommt...

Wenn erstmal die Dividenzahlungen wieder steigen, kommen auch diese Anleger wieder zurück:
"Auf Dividenden fokussierte Investoren dürften sich nun von Bayer-Aktien trennen. Gleiches gilt für Fonds, die in dividendenstarke Titel investieren."
https://www.boerse-frankfurt.de/nachrichten/...4f3c-a657-346675d8b418
Oh, dauert ja noch paar Jahre.

Aber wenn erstmal die Zerschlagung kommt:
"UBS-Analyst Jo Walton hält eine Aufspaltung des Konzerns weiterhin für wahrscheinlich. Allerdings dürfe dieser Prozess nach seiner Einschätzung mehr als zwei Jahre dauern."
Oh, dauert ja noch paar Jahre.

Wenigstens hab ich meine Schwankungen:
"Für die Aktien ging es im frühen Handel bei deutlichen Schwankungen zuletzt nach oben."
https://www.finanzen.ch/nachrichten/aktien/...als-erwartet-1033374301
Ah, die sind schon jetzt. :)  

17.05.24 12:29

190 Postings, 73 Tage Glaskügelchen@jake001

Nein, wirklich nicht Millionär, und ja, im Minus.

(Hatte mal mein Depot hier gepostet, wurde gelöscht) Bin gerade mit 3636 Stück, was für eine schöne Zahl, investiert. Und ja, mir reichen sogar 1% Delta. Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. :)
Es macht mir ja sogar Spaß, sonst würde ich diesen Mist nicht machen. Aber ich könnte natürlich auch einfach nur über mein Schicksal jammern, davon gibt es ja haufenweise. Nur dann müßte ich noch immer 34€ erreichen. Oder ich werde aktiv und schaffe es deutlich früher meinen Einsatz in Bayer wieder zu erreichen. Deswegen freue ich mich über die ganzen Schwankungen. Wenn ich es in den nächsten 6 Monaten so wiederholen könnte, würden mir dann sogar schon 29€ reichen. "Wenn"
Haus ist abbezahlt, in 4 Jahren kommt die erste betriebliche Rente im Abruf. Da daddel ich halt neben Garten und Haushalt hier rum. Ohne großen Erfolg, wie es scheint, aber mit viel Freude! :)

Kann man Beschäftigung mit Aktien als Hobby bezeichnen oder eher weniger?
https://www.gutefrage.net/frage/...hobby-bezeichnen-oder-eher-weniger

Bei privaten Anlegern und Tradern ist Bayer nach dem Kurssturz die beliebteste Aktie.
https://stock3.com/news/bayer-und-es-geht-doch-noch-tiefer-13669768  

17.05.24 14:28
1

1267 Postings, 3383 Tage jake001Danke @ Glaskügelchen

Dann kann ich das zumindest mal für mich einordnen, dass das für dich Hobby ist.
Dein Bayer-Einsatz ist ja grösser als meine private Altersvorsorge. Aber es sei dir am Ende eines Arbeitslebens gegönnt.
Ich hab das timing im market nicht, das ist nicht mein Casino. Ich halte Bayer mit *nachguck* 67% Verlust tag heute als Mahnung, dass man auch irgendwann die Handbremse ziehen sollte, wenn es um Rechtsstreitigkeiten in USA geht. Eigentlich sogar als Mahnung niemals in die USA auszuwandern.  

17.05.24 15:10

190 Postings, 73 Tage GlaskügelchenBeim Auswandern...

...muß man aber abwägen. Evtl. trinkst Du bei MCD einen Kaffee, verbrennst Dir die Zunge und kannst 37 Phantastillionen bekommen, weil die Warnung nicht in Deinem Dialekt auf dem Becher stand. :)

Und die 67% Minus sind nach "Noble" bestimmt nächste Woche wieder im Plus...

Nun mal ernsthaft, ich wünsche Dir viel Glück bei der Entwicklung mit und ohne Aktion. Das Leben ist schön, wir haben ja auch nur diese eine Runde!
Oder mehrere, je nachdem an was Du so glaubst.    

17.05.24 15:49

4768 Postings, 2915 Tage Trader-123spätestens Nachmittags immer wieder rot

in der Hinsicht, sehr starker Performance!  

17.05.24 15:59

190 Postings, 73 Tage Glaskügelchenund wunderbar...

...vorhersehbar.

Heute leider deutlich zu früh wieder rein. Da war mehr drin.

Aber hat auch seinen Vorteil, wenn es weiter fallen würde auf 27,50. Dann kann man sich besser das Jahreshoch merken, einfach verdoppeln. :)

 

17.05.24 18:01
1

4768 Postings, 2915 Tage Trader-123Wieder ganz schwache Woche

Soviel zu über 30 …
Investoren weiter gesucht :)  

17.05.24 22:21

743 Postings, 3197 Tage Henri72@Glaskügelchen Bayer ist frustrierend

Ja, Bayer wird frustrierend. Habe meine Aktien auch sehr günstig aufgestockt, aber bin dennoch etwas im Minus. Habe auch die Hoffnung das sich das Unternehmen wieder erholt, wieder wie BASF gut in die Spur kommt. Sicher bin ich mir nicht. Mit allen anderen Aktien deftig im Plus, außer Bayer. Mal sehen was geht, ich hätte schon verkauft, wenn die Märkte nicht so hoch ständen. Viele andere Aktien sind ja mächtig überbewertet, das sind Aktien mit solch Erholungspotential wie Bayer ja mit fast weniger Risiko als Aktien wie Apple, IBM,... Insofern werde ich noch etwas warten.
Aber deutschen Unternehmen droht Ungemach angesichts solcher Regierungen(Bund/Länder) wie aktuell. Auch sind Unternehmen wie Evonik oder Thyssenkrupp eine stete Warnung, was deutschen Aktiengesellschaften in NRW passieren kann. Die Unternehmen sind ja nicht mal mehr im Sinne der Aktionäre geführt. Ich hoffe das Bayer von so etwas ausgenommen bleibt.  
 

18.05.24 09:26

9048 Postings, 6360 Tage TykoSchöne Pfingsten

werden wohl noch einige Pfingsten kommen bis das meine Aktien eventuell doch noch grün werden.
Das die Dividende nun auch praktisch wegfällt müßte zumindest dem Konzern helfen ...auch wenn es bitter ist für die Aktienhalter, die neben dem Risiko auch den Inflationsverlust bezahlen.
Hab immer noch etwas Hoffnung ,wenn auch nur gering den EK in 10 Jahren wiederzusehen.
Fehler war es in jedem Fall zu investieren .
:-((
-----------
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitionen abzüglich negativer Investitionen

18.05.24 09:39

589 Postings, 898 Tage draxHoffentlich

kommt es nicht noch schlimmer. den Bayer Konzern traue ich alles zu. zumindestens alles negative.  

18.05.24 17:52

743 Postings, 3197 Tage Henri72@Tyko Chancen EK

EK, bin nicht sicher was Du meinst? Wenn Du Eigenkapital meinst, dann ist Bayer Kurs nicht weit weg. Zeiten wo Bayer 50 €/Aktien Eigenkapital hatte sind längst vorbei. Ich brauche zum Glück keinen so hohen Kurs um wieder ins Plus zu kommen, kaufe ja auch bei günstigen Kursen monatlich zu. Ob ich Bayer halte oder nicht, bewerte ich aber nicht ob ich im Plus bei den Aktien bin, sondern nach den Chancen. Wenn Bayer sich nicht findet, weiter Jahre orientierungslos rumwerkelt und sich am Aktienmarkt bessere Chancen bieten, dann werde ich irgendwann verkaufen.
Was zu geschehen hat, ist der Rausschmiss von Winkeljohann. Der Typ ist lange dabei und hat m. E. nichts Positives bisher bewirkt. Dann muss Bayer wieder in die Spur zu einem zuverlässigen Gewinn zurückfinden. Da hat Bayer mächtige Hebel, wer ca. 50 Mrd. umsetzt, muss auch mind. 5 Mrd. Gewinn machen. Klar das die Klagen nach wie vor auf Bayer lasten.
Ob der neue Vorstandvorsitzende die richtigen Hebel bewegt, werden wir sehen. Er hat in seiner früheren Laufbahn nicht nur richtige Entscheidungen getroffen. Die Lockerung der Führungsstruktur von Bayer scheint mir aber richtig. Das kann nicht schaden, Bayer war unter W. Baumann enorm starr.
Also vorerst halte ich Bayer.
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
936 | 937 | 938 | 938   
   Antwort einfügen - nach oben