€uro / U$D Chart ! Long Einstieg ?

Seite 7 von 7
neuester Beitrag: 25.04.21 11:13
eröffnet am: 14.01.04 12:24 von: r4lle Anzahl Beiträge: 170
neuester Beitrag: 25.04.21 11:13 von: Leahkanha Leser gesamt: 23851
davon Heute: 20
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |
 

30.01.04 13:09

11 Postings, 7465 Tage Klaus Mao@fugi:

Hi, ich bin neu hier, habe aber trotzdem eine ( rhetorische? ) Frage:

Trotz eines rasanten Euroverfall bleibt der Yen fest. Wieso?

Die einzig sinnvolle Erklärung scheint mir: Die Asiaten verkaufen jetzt Ihre Dollarbestände!
Und weil Sie das machen krieg ich die Muffensausen. Auf jedenfall ist da was großes am Kochen. Und was da rauskommt schmeckt wahrscheinlich keinem

Klaus M.
 

30.01.04 13:14

1633 Postings, 7667 Tage fugiHi Klaus Mao,

wir haben es ja nicht mit einem Euro-Verfall zu tun, sondern eher mit einem Wiedererstarken des Dollars (gegenüber anderen Währugen hat der € praktisch nicht verloren); die Interventionen der japan. Notenbank sind teilweise täglich mitzuverfolgen; wenn die Japaner jetzt schon ihre Dollarbestände abverkaufen würden, machen sie massiven Verlust - und das kann ich mir nicht vorstellen; bislang werden nur Dollars gekauft und nicht verkauft  

30.01.04 13:33

11 Postings, 7465 Tage Klaus Maofugi: Kennst Du das schon?

TOKYO, Jan 30 (Reuters) - Japan spent a record 7.1545 trillion yen in currency intervention in January -- equivalent to $67.56 billion at Friday's rate -- to stem the yen's rise against the dollar, Finance Ministry data showed.

That total, which covers the period between December 27 and January 28, compares with the previous monthly record of 4.4573 trillion yen last September. The Japanese authorities spent an annual record of 20 trillion in 2003.

The MOF also said it sold 5.014 trillion yen of foreign bonds to the Bank of Japan to raise intervention funds through a repo deal, under which it would buy the paper back at a later date.

Despite the heavy intervention this month, the dollar fell to a three-year low of 105.45 yen on Tuesday on speculation that Japan may row back on its efforts to hold its currency down to avoid criticism at a Group of Seven meeting next week. ($1=105.88 Yen)

http://www.forbes.com/home_europe/newswire/2004/01/30/rtr1235598.html



 

30.01.04 13:36

1633 Postings, 7667 Tage fugisupergut, @Klaus Mao

find ich toll, wenn wir hier Infos sammeln, davon profitieren wir alle; weiter so!  

30.01.04 17:02

1151 Postings, 8748 Tage f8169@alle

wenn mann sich den Chart genauer anguckt, stellt mann fest das auf dem derzeitigen niveau eine Kreuzunterstüzung aus dem kurzfristigen und langfristigen(seit nov. 2002) Aufwärtstrend ist!
Das ist der Grund warum ich jetzt erste Callpositionen aufbaue!


ciao f8169  

30.01.04 17:13

79561 Postings, 9002 Tage KickyEuro bleibt unter Druck bis G7-Treffen

http://www.stock-world.de/analysen/view.m?news_id=769732
Die Kursentwicklung der letzten Tage hat gezeigt, dass vermutlich bis zum G7-Treffen in gut einer Woche der Euro unter Druck bleiben dürfte. Allerdings sollten sich ebenso die starken Tagesschwankungen fortsetzen, die auch auf ein relativ geringes Handelsvolumen zurückzuführen sind.

Derzeit ist davon auszugehen, dass die Abwärtsbewegung andauert. Insbesondere nachdem die Marke von 1,24 USD unterschritten wurde, hat sich der Wechselkurs weiteres Abwärtspotenzial eröffnet. Zwar befinden sich im Bereich 1,2330/1,2350 USD erneut starke Unterstützungen, aber auch ein weiteres Abrutschen bis auf 1,2200/1,2150 USD ist nicht ausgeschlossen. Spätestens hier dürfte der Euro aber wieder auf massives Kaufinteresse stoßen.
http://www.stock-world.de/analysen/view.m?news_id=770892

Der Wechselkurs Euro/US-Dollar ist derzeit geprägt von heftigen Schwankungen. Gründe für die hohe Volatilität sind die Verunsicherung der Marktteilnehmer über die weitere Kursentwicklung sowie geringe Umsätze. Beides ist zurückzuführen auf das am 7./8. Februar bevorstehende Treffen der Finanzminister der G7. Nachdem sich verschiedene Notenbanker über die Euro-Stärke besorgt zeigten – unter anderem äußerte sich EZB-Chef Trichet mehrfach zu diesem Thema – wartet man gespannt, was auf dem G7-Treffen zum Thema „Devisenmarkt“ beschlossen wird. Da sich kaum jemand vor diesem wichtigen Treffen langfristig positionieren will, dürften auch die kommende Woche von starken Kursschwankungen geprägt sein.


Insgesamt dominiert aber derzeit der Abwärtsdruck in EUR/USD, was sich auch an der Reaktion auf die Erläuterungen der US-Notenbank (Fed) nach ihrem Treffen am 28. Januar zeigte. Innerhalb einer Stunde sackte der Wechselkurs um zwei Cents ab, nur weil die Fed den Wortlaut ihrer Erklärung änderte. So wurde die Formulierung, die Zinsen sollen für einen „beträchtlichen Zeitraum“ konstant gehalten werden, gestrichen zugunsten des Satzes: Die Fed „könne geduldig abwarten, um ihre Zinspolitik zu ändern“.


Inzwischen testet der Wechselkurs den Unterstützungsbereich bei 1,23/1,24 US-Dollar. Diese Marke hielt bereits die Korrektur Mitte Januar auf. Kein Wunder also, dass ein mit +4,0 Prozent etwas schwächer als erwartet ausgefallenes BIP-Wachstum in den USA im vierten Quartal (erwartet: +5,0 Prozent) am Freitag Mittag erneut für Dollar-Verkäufe genutzt wurde. Allerdings stellen sich EUR/USD nun bei 1,2550 und bei 1,2650 USD starke Widerstände entgegen, die eine stärkere Aufwärtsbewegung aufhalten sollten. In den nächsten Tagen und Wochen ist daher mit einem weiteren Abgleiten von EUR/USD bis zu Kursen von 1,22/1,2150 USD zu rechnen. Spätestens hier dürften aber erneut langfristig orientierte Anleger Long-Positionen in diesem Wechselkurs aufbauen.

 

02.02.04 10:36

9261 Postings, 8222 Tage sbrokermal was feines :-) eur/usd ew & adx analyse + macd



gruß, s.broker  

06.02.04 10:19

1151 Postings, 8748 Tage f8169wann kommt hier Bewegung rein?

Meiner Meinung nach dürfte es nächste Woche losgehen!

ciao f8169  

06.02.04 11:42

6164 Postings, 7695 Tage alberto@f8169 yep, nach dem G7-Treffen ab Montag o. T.

06.02.04 19:19

1151 Postings, 8748 Tage f8169hm, hat ja keine 3Stunden gedauert*gg*! o. T.

18.02.04 08:06

1524 Postings, 8730 Tage HerreroEUR-USD über 1,29 !!!

f8169 - wir sollten uns so langsam Kleidung mit größeren Taschen kaufen,
damit das ganze Geld noch reinpaßt.  

19.02.04 09:11

1151 Postings, 8748 Tage f8169@herrero

danke, wer soll denn bei so einer Meldung denken das du verkaufst?

ciao f8169  

20.02.04 09:29

1151 Postings, 8748 Tage f8169@alle

Heute ist der Tag um Euro und Goldcalls ins Depot zu nehmen!
Wer noch nicht dabei ist, sollte heute bei kursen um 1,26 und 406 einsteigen!
Ist meine persönliche Meinung.
Aber denkt dran, jeder ist für sich selbst verantwortlich!!!

ciao f8169  

20.02.04 13:21

1524 Postings, 8730 Tage Herrero@ f8169

Ich finde es nur merkwürdig, daß die letzten Abwärtsbewegungen ziemlich zeitgleich zwischen 7 und 9 Uhr stattfanden.
Das gibt mir zu denken.  

20.02.04 15:06

1151 Postings, 8748 Tage f8169so, also mal wieder niemand interessiert!

Na gut, aber sagt nicht ich hätte euch nicht darauf hingewiesen!
Max. noch 2Stunden dann zieht der Euro wieder an,
Favorisiertes Kurzziel bis Handelsende 1,275.

ciao f8169  

20.02.04 16:32

10212 Postings, 7675 Tage r4lle1,258

@f8, noch nicht Handelsende aber schon das Ziel erreicht!  ;-)

 

greetz

 

20.02.04 16:37

1151 Postings, 8748 Tage f8169tja, Zielzonen erreicht oder sogar unterschritten!

Beim Gold sind wir tiefer gefallen als gedacht!
Euro hat auch die Marke von 1,26 erreicht!
Scheint so als würde jemand den Euro durch Goldverkäufe unter Druck bringen.
Bin mal gespannt wies jetzt weiter geht!

ciao f8169  

20.02.04 16:45

1151 Postings, 8748 Tage f8169wow, kaum zu glauben...

aber da wird doch tatsächlich versucht die 400 beim Gold und die 1,25 beim Euro auszunocken.
Auch die 4100 im Dax scheinen auf der Wunschliste zu stehen.
Naja, dann mal los!
Ich bleibe weiter long!
Vieleicht stocke ich meine Positionen sogar noch mal auf, schau mir das ganze mal genaue an!


ciao f8169  

20.02.04 18:32

1151 Postings, 8748 Tage f8169so, Gold und Dax sind erledigt!

Fehlt nur noch der Euro!
Put Put Put *g*

ciao f8169  

21.02.04 13:56

1151 Postings, 8748 Tage f8169so, nun ist Schluss mit lustig!

Euch der Euro wurde im späten amerikanischen Handel unter 1,25 gedrückt!
Werd mir übers We mal die charts etwas genauer anschauen!
Denke aber, das war der Startschuß zur nächsten größeren Aufwärtsbewegung!

Schaun wir mal.

@r4lle vieleicht kannst du ja nochmal einen aktuellen Chart reinstellen, das klappt bei mir leider nicht. Danke


ciao f8169  

Seite: 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |
 
   Antwort einfügen - nach oben