finanzen.net

S+T AG - neuer TecDAX Kandidat?

Seite 1 von 266
neuester Beitrag: 02.04.20 09:49
eröffnet am: 31.05.13 20:25 von: Klei Anzahl Beiträge: 6626
neuester Beitrag: 02.04.20 09:49 von: matze91 Leser gesamt: 1692761
davon Heute: 14
bewertet mit 24 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
264 | 265 | 266 | 266   

31.05.13 20:25
24

4716 Postings, 6227 Tage KleiS+T AG - neuer TecDAX Kandidat?

Scheinbar hat der Ex-Chef der Kontron AG - Hannes Niederhauser - ein neues Baby gefunden:

Die S+T AG - wurde auf die ehemalige "Gericom AG" alias "Quanmax AG" verschmolzen.

Im Zuge dieser Maßnahme äußerte sich der neue Firmenlenker des Gesellschaft - Hannes Niederhauser -, dass dieser sich das daraus entstandene Unternehmen gut im TecDAX vorstellen könne.

Es muss noch einiges an Marktkapitalisierung und Bösenumsätzen zulegen aber die Unternehmenszahlen sprechen für sich.

Also - nur eine Frage der Zeit, bis die Masse diese Aktie entdeckt und fiar bewertet?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
264 | 265 | 266 | 266   
6600 Postings ausgeblendet.

04.03.20 16:43

1337 Postings, 1535 Tage Werner01Danke Max40

06.03.20 09:27

1337 Postings, 1535 Tage Werner01Bin mal gespannt ob da gestern

schon Aktien zurückgekauft wurden. Falls ja, hat das den Corona bedingten Verkaufsdruck nicht wirklich gemildert. Wenn nicht gekauft wurde, werden wohl noch tiefere Kurse erwartet. Oder Die Direktive ist, erst mal abzuwarten wie sich die Corona Auswirkungen überall materialisieren.

 

08.03.20 00:50

111 Postings, 872 Tage Nimmersatt78xKlei

------------------------
Will damit sagen, dass die 22 schon bald eine Untergrenze und Kursabsicherung sein wird!

Wieso ich so denke?

Es ist ja noch immer der ein oder andere HF mit Leerverkaufpositionen vertreten... allen voran Ennismore und Fosse Capital.
------------------------

LOOOOOL  

08.03.20 16:25

7276 Postings, 4064 Tage Dicki1Mal schauen wie es morgen aussieht.

10.03.20 15:05
1

4716 Postings, 6227 Tage KleiS&T AG - Aktienrückkäufe

Datum                  Stückzahl   Kurs      Volumen in Euro
04-Mar-2020 15.000 20,389727 305.845,91
05-Mar-2020 11.616 19,937874 231.598,34
06-Mar-2020 19.787 18,979047 375.538,40

Quelle:

https://www.pressetext.com/news/1583773200759  

11.03.20 10:32
Mich würde echt mal interessieren, in wie weit sich die Corona Krise auf S&T auswirkt. Ich habe heute in der Welt ein Interview mit dem IG Metall Chef gelesen, dass die Produktion in China (zumindest bei Zulieferern in der Metall Industrie) fast wieder bei 100% ist. Dort gehen die Neuinfektionen rasant zurück. Warum man dann in Deutschland von 50-60 Mio. (60-70% der Bevölkerung) infizierten bis zum Sommer spricht, erschließt sich mir nicht so ganz. Sollte diese Prognose eintreffen, ist es egal welche Zahlen S&T liefert. Dann bricht hier das öffentliche Leben zusammen und es braucht sich keiner mehr Hoffnung auf Kurse über 20? zu machen. Dann wären das im Moment super Verkaufskurse. Da nützt auch kein ARP mehr. Habe im Moment echt keine Anlagestrategie. Überlege ernsthaft, zumindest mit der Hälfte raus zu gehen. Auch wenn?s jetzt weh tut. Wie beurteilt ihr die Situation?  

11.03.20 12:36
1

27 Postings, 719 Tage Max40 0Aktuelle Lage

Ich werde das aussitzen und bei Möglichkeit noch weiter aufstocken.
Auf längere Sicht wird sich das bestimmt auszahlen ;)
Die nächsten Tage und Wochen können bestimmt schmerzhaft sein beim Blick ins Depot.
Den perfekten Einstieg finden tut man ja eh nicht und irgendwann wird sich die Panik und die Übertreibung nach unten auch wieder auflösen.
Das ist aber nur meine persönliche Sicht der Situation. Keine Handlungsempfehlung.  

19.03.20 15:38
4

27 Postings, 719 Tage Max40 0Neue Analystenmeldung von H&A

25.03.20 17:31
4

833 Postings, 1699 Tage matze91Prognose 2020 ausgesetzt

PTA-Adhoc: S&T AG: S&T zieht Prognose für 2020 zurück, bestätigt mittelfristiges Ziel im Rahmen der "Agenda 2023"
Veröffentlichung von Insiderinformationen gemäß Artikel 17 MAR

Linz (pta030/25.03.2020/16:40) - Die globale Ausbreitung des SARS-CoV-2 Virus und seine unmittelbaren Auswirkungen betreffen weltweit die Gesellschaft und Wirtschaft. Somit lässt sich die weitere Entwicklung des Geschäftsverlaufes der S&T Gruppe für das laufende Geschäftsjahr derzeit nicht hinreichend genau prognostizieren. Daher kann die S&T AG, die am 22. Jänner 2020 veröffentlichte Umsatz- und EBITDA-Guidance im Moment nicht aufrechterhalten. Eine entsprechend belastbare neue Guidance für das Geschäftsjahr 2020 ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht seriös möglich. Die S&T AG plant, nach dem Vorliegen der Zahlen für das erste Quartal 2020, welches bisher gemäß dem ursprünglichen Plan verlaufen ist, und nach der Neuevaluierung der aktuellen Situation, eine neue Guidance zu veröffentlichen. Die S&T AG hält nach wie vor an ihren Zielen für 2023 von EUR 2 Mrd. Umsatz bei EUR 220 Mio. EBITDA fest.

Im Moment gilt unser besonderes Augenmerk der Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie von deren Familien. Gleichzeitig betreiben wir auch kritische Infrastrukturen und liefern wichtige Produkte, beispielsweise im Medizintechnikbereich, weswegen wir bestrebt sind, den Geschäftsbetrieb soweit und solange wie möglich uneingeschränkt fortzuführen, um unseren Kunden auch in dieser Phase ein verlässlicher Partner zu sein. Die S&T Gruppe setzt ferner sämtliche verfügbaren Instrumente ein, um die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie so weit wie möglich zu minimieren.

Der Geschäftsbericht der S&T AG für das Geschäftsjahr 2019 wird wie geplant am 26. März 2020 veröffentlicht.

Über die S&T AG Der Technologiekonzern S&T AG (www.snt.at, ISIN AT0000A0E9W5, WKN A0X9EJ, SANT) ist mit rund 4.900 Mitarbeitern und Niederlassungen in 32 Ländern weltweit präsent. Als Systemhaus ist das im TecDAX® und SDAX® an der Deutschen Börse gelistete Unternehmen einer der führenden Anbieter von IT-Dienstleistungen und Lösungen in Zentral- und Osteuropa. 2016 ist S&T bei der Kontron AG - einem Weltmarktführer im Bereich Embedded Computer - eingestiegen und zählt nach dieser Transaktion mit einem weiter gewachsenen Portfolio an Eigentechnologien in den Bereichen Appliances, Cloud Security, Software und Smart Energy zu den international führenden Anbietern von Industrie-4.0- bzw. Internet-of-Things-Technologie.

Linz, 25. März 2020

(Ende)  

26.03.20 07:24

2890 Postings, 3744 Tage JulietteNeuntes Rekordjahr in Folge

- Umsatzwachstum von 13?% auf EUR 1.122,9 Mio. (Vj.: EUR 990,9 Mio.)
- Überproportionaler EBITDA-Anstieg um 23?% auf EUR 111,7 Mio. (Vj.: EUR 90,5 Mio.)
- Signifikante Verbesserung des operativen Cashflows auf EUR 83,4 Mio. (Vj.: EUR 35,5 Mio.)
- Rekord Cash Bestand von EUR 312,3 Mio. (Vj.: EUR 171,8 Mio.)
- Fortsetzung der Dividendenpolitik: weiterer Anstieg für 2019 auf 19 Cent (Vj.: 16 Cent) geplant

Komplett hier:
https://www.pressetext.com/news/20200326005  

26.03.20 07:47

27 Postings, 719 Tage Max40 0Geschäftsbericht für 2019

26.03.20 09:17
2

12221 Postings, 3295 Tage crunch timeAuch S&T hat keine Glaskugel für die Zukunft

Wie zu erwarten war, ist auch S&T weiterhin stark abhängig von den Entwicklungen auf der Welt. Daher revidiert man eben die bisher gemachte Aussage zu 2020.  Zielangaben die weit über ein laufendes Jahr hinausgehen, sind  zu einem guten Teil auch stets PR , da man ja in der Regel schon kaum 12 Monate im Voraus abschätzen kann (wie man jetzt wieder sieht). Daher kann S&T gerne "Ziele" für 2023 oder auch für 2050 oder 2100 weiter bestätigen, es ist ohne zuviel Gewicht, da man 1.) nicht abschätzen kann was bis dahin auf der Welt und rund um das Unternehmen noch passieren wird und b.) ein großer Teil dieses 23er Ziels lediglich dadurch erreicht werden kann, daß ein überdimensionalen Zukauf oder mehrere mittlere Zukäufe nötig wären. Es sagt also NICHTS aus was von dem "Ziel" umsatzmäßig !organisch! erreicht werden soll. Man könnte also jetzt z.B. bis 2023  eher wachstumsarm bleiben und macht dann einfach einen  großen Zukauf in 2 Jahren und schon hätte man 2 Mrd. Umsatz. Oder man modifiziert z.B. einfach Anfang 2022 diese "Zielsetzung" weiter in die Zukunft. Und was ist mit 2021? Was mit 2022? Dafür ist man ja offensichtlich gegenwärtig unfähig Prognosen zu machen, aber 2023 kennt man natürlich schon genauer? Daher immer eine gewisse Vorsicht beibehalten, wenn Vorstände zuviel über Prognosen / Ziele reden in weiter zeitlicher Entfernungen. Denn dazu gehört immer eine lange Liste von Kleingedrucktem, wo steht was alles noch bis dahin idealerweise passieren müßte, um es zu erreichen). Leider ist die Welt nicht immer durchgehend ideal. Entsprechend werden wir bis 2023 noch viele Prognoseanpassungen bei S&T erleben. Bleibt zu hoffen, daß die Dellen auf dem Weg dahin nicht zu lange und zu tief sein werden und der Markt viel negative Erwartungen schon eingepreist hat.  
Angehängte Grafik:
your-plan-vs-reality-photo_-755x532.png (verkleinert auf 67%) vergrößern
your-plan-vs-reality-photo_-755x532.png

26.03.20 09:52

3889 Postings, 3879 Tage Versucher1... ' meine mit dem 'witzig' die Bildchen ... :-);

26.03.20 20:52

833 Postings, 1699 Tage matze91Chef kauft wieder zu

Herr DI Hannes Niederhauser
b) Kauf
c) Preis(e) Volumen
16,6926 EUR 103.911,435 EUR
Datum des Geschäfts 26.03.2020
Xetra Frankfurt / Kauf von 6.225 Stück Aktien der S&T AG
(Ende)
 

27.03.20 17:00
1

1645 Postings, 4607 Tage rotsWas für eine Verarschung hier

Ein Spitzenunternehmen und dann letzter Platz.....-10%  

29.03.20 15:32

166 Postings, 1959 Tage McFarlaneNa ja,

am Tag vorher gingen die Aktien mit 10% durch die Decke. Evtl. hat auch die am Freitag veröffentlichte Warburg-Studie einige Träumer auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt, die z.B. das EPS von 0,75 in 19 auf 0,63 in 20  fallen sehen, was ja in der derzeitigen Situation und nach Aufhebung der Prognose durch S&T zu erwarten war. So hat man jedenfalls schon mal eine Richtschnur für die Prognose von S&T bei der Vorlage der Q1-Zahlen.  

29.03.20 15:56

166 Postings, 1959 Tage McFarlane...fallen sieht...

30.03.20 10:20
2

27 Postings, 719 Tage Max40 0Neue Analyse von Pareto

31.03.20 10:01
1

96 Postings, 1548 Tage OhdriusAktienrückkaufe KW13

Nach den Käufen der letzen Woche sind noch 669.529 Stück übrig.

Quelle:
https://www.pressetext.com/news/1583773200759  
Angehängte Grafik:
s_t_weekly_stockbuybacks.png
s_t_weekly_stockbuybacks.png

31.03.20 12:29
2

4716 Postings, 6227 Tage KleiEnnismore hat letzte Woche ganz leicht die LV Posi

tion reduziert

Ennismore Fund Management Limited S&T AG AT0000A0E9W5 1,08 % 2020-03-24
Ennismore Fund Management Limited S&T AG AT0000A0E9W5 1,12 % 2019-11-11
Ennismore Fund Management Limited S&T AG AT0000A0E9W5 1,02 % 2019-11-07
Ennismore Fund Management Limited S&T AG AT0000A0E9W5 0,94 % 2019-06-26
Ennismore Fund Management Limited S&T AG AT0000A0E9W5 0,80 % 2019-06-20
Ennismore Fund Management Limited S&T AG AT0000A0E9W5 0,72 % 2019-06-19
Ennismore Fund Management Limited S&T AG AT0000A0E9W5 0,61 % 2019-06-18
Ennismore Fund Management Limited S&T AG AT0000A0E9W5 0,54 % 2019-06-05  

01.04.20 19:47

27 Postings, 719 Tage Max40 0Neue Präsentation ist online

02.04.20 08:32

27 Postings, 719 Tage Max40 0JEFFERIES MIT 'BUY' - ZIEL 26 EUR

02.04.20 09:49

833 Postings, 1699 Tage matze91S&T hilft...

Wie S&T rund um Homeoffice, Teams und VPN hilft

https://email.t-online.de/...1596743852995810&method=showReadmail
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
264 | 265 | 266 | 266   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
TeslaA1CX3T
Airbus SE (ex EADS)938914
Amazon906866
Allianz840400
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
BASFBASF11
BayerBAY001