Krieg in der Ukraine

Seite 1 von 217
neuester Beitrag: 29.05.22 11:21
eröffnet am: 11.03.22 21:45 von: LachenderHa. Anzahl Beiträge: 5412
neuester Beitrag: 29.05.22 11:21 von: Bitboy Leser gesamt: 401333
davon Heute: 2670
bewertet mit 18 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
215 | 216 | 217 | 217   

11.03.22 21:45
18

2089 Postings, 170 Tage LachenderHansKrieg in der Ukraine

Hier geht es ausschließlich um den Krieg in der Ukraine. Corona, angebliche Biowaffen aus der Ukraine, Syrien, Irak etc. spielen hier keine Rolle.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
215 | 216 | 217 | 217   
5386 Postings ausgeblendet.

28.05.22 18:27
2

25060 Postings, 7693 Tage Tony Ford15:23 Bitboy ... Widerstände in Russland ...

wahrscheinlich hast du Recht, dass die Widerstände vom Regime niedergeschlagen werden.
Andererseits ist Russland ein sehr großes, das flächenmäßig größte Land, so dass es dem Regime schwerfallen wird, sich mehrende Widerstände niederzuschlagen.

U.a. gibt es Beispielsweise im Osten Russlands Regionalpolitiker, welche das Regime öffentlich kritisieren und demonstrieren und eben nicht vom Regime bislang keine nennenswerten Repressionen erfahren mussten, schlichtweg der Arm des Kremls nicht bis in jede Ecke Russlands reicht.

Deshalb hatte ich vor einiger Zeit geschrieben, dass der Plan, der Schaffung eines russischen Großreichs am Ende sogar zum Gegenteil führen könnte, d.h. das scheinbar geeinte Russland zerfällt.
Vor allem der Osten des Landes scheint zu weit weg vom Kreml und der Osten Russlands ohnehin sich als andere Russen sehen als im Westen. Spätestens wenn der Kreml nur noch die Hand aufhält und selbst keinerlei Beitrag zur Lösung heimischer Probleme beiträgt, womöglich noch die Väter und Söhne ins Kriegsgebiet verschleppt, könnte ich mir gut vorstellen, dass der Unmut der eh unzufriedenen Russen im Osten, derartig wächst, dass man sich vom Westen Russlands lieber abkapseln möchte.

Man muss bedenken, um ein solch großes Land wie Russland mit harter Hand regieren zu können, braucht es eine Unmenge an Beamten, die sich der Staat erstmal leisten muss können.
Es wäre nicht das erste Mal, dass ein Großreich an seiner Größe scheitert.  

28.05.22 18:40
4

25060 Postings, 7693 Tage Tony Fordweiterer Indiz wie groß der Mangel ...

in Russland ist, zeigen die großangelegten Plünderungen Russlands in der Ukraine.

Egal ob Getreide, Landmaschinen oder Metalle, Russlands scheint einen derartig großen Mangel zu haben, dass es die Ukraine plündert, wie einst die damalige DDR.

Das zeigt die große Misswirtschaft der letzten Jahrzehnte und bestätigt letztendlich, dass Russland das BIP von vor 10 Jahren nicht mehr Ansatzweise hat erreichen können.

Das zeigt sich auch im Krieg, der für Russland äußerst schwach verläuft, einem Russland, welches selbst vom Westen so stark eingeschätzt wurde, dass es die Ukraine binnen weniger Wochen überrollen und die Macht übernehmen kann. Doch selbst der Westen hat Russland in seiner Stärke deutlich überschätzt, denn es zeigt sich, dass Russland nicht nur wirtschaftlich, sondern auch technologisch und entwicklungstechnisch hinterher hinkt und es sich bereits an ein paar findigen Ukrainern die Zähne ausbeißt.

Russland versucht seit nun seit mehr als 4 Wochen die Region um Sjewjerdonezk einzunehmen und kommt trotz Konzentrierung seiner Truppen auf diese Region nur im Schneckentempo voran.
Will man bis Kiew vordringen, so würde es in diesem Tempo wohl mehrere Jahre dauern.
Und das gegen eine Ukraine, welche nach wie vor militärisch zahlenmäßig deutlich unterlegen ist.  

28.05.22 18:44
4

2089 Postings, 170 Tage LachenderHans@Tony

 
Angehängte Grafik:
ft1yylzwuamnm-n.jpeg (verkleinert auf 79%) vergrößern
ft1yylzwuamnm-n.jpeg

28.05.22 18:44
2

24705 Postings, 7887 Tage modBekanntlich

sammeln Geheimdienste brisante Infos
über Politiker.
Was weiss der russische Geheimdienst,
um einem Spitzenpolitiker "Angst" einzufloessen?
-----------
Salus populi suprema lex esto

28.05.22 18:45
4

25060 Postings, 7693 Tage Tony FordRusslands Scheinangebot wegen Getreideexporte...

ist schon ziemlich makaber. Russland beschuldigt den Westen, durch die Sanktionen die Auslieferungen von Getreide zu verhindern.

Die Realität ist eine Andere, denn es sind russische Kriegsschiffe, welche den Export verhindern.
Es sind russische Bomben, welche die Gleisanlagen oder Depots zerstören, russische Bomben welche auf Felder der Bauern niederregnen und die Ernte damit unbrauchbar machen.

Es zeigt einmal mehr, dass Putin das Menschenleben keinen Wert besitzt und nur die Ideologie eines Großreichs von Bedeutung ist, so wie es in einem lupenreinen Faschismus der Fall ist.  

28.05.22 18:50
3

10465 Postings, 7936 Tage major18:45

Für mich kommt dieses "Angebot" einer Erpressung gleich.  

28.05.22 18:57
3

2089 Postings, 170 Tage LachenderHansDie faschistischen Elemente in Putins Ideologie

Faschistischer Autokrat

Auf der Suche nach den Motiven für Putins Krieg tritt immer stärker sein ideologischer Hintergrund ins Blickfeld. Jason Stanley bezeichnet Putin als «faschistischen Autokraten» und «anerkannten Anführer der weltweiten extremen Rechten». Die Washington Post etwa bringt es bereits im Titel auf den Punkt: «Die globale Rechte hat Putin verherrlicht. Der Angriff auf die Ukraine bringt viele Politiker in Bedrängnis». Aber auch christliche Nationalisten in der ganzen Welt verehren Putin, wie der Guardian aufzeigt. Die Erzählung vom «dekadenten Westen», wo traditionelle Werte wie Familie, Vaterlandsverehrung, Männlichkeitskult bedroht seien, wird auch von Kyrill I. geteilt, dem Patriarchen von Moskau und Vorsteher der Russisch-Orthodoxen Kirche. Er verstieg sich in einer Predigt vom 6. März 2022 gar zur Aussage, Putin wolle die Ukraine vor Gay-Pride-Paraden schützen; die Gegner Russlands sind für ihn «Kräfte des Bösen».

aus: https://www.infosperber.ch/politik/...n-elemente-in-putins-ideologie/  

28.05.22 19:13
2

25060 Postings, 7693 Tage Tony Ford18:57 Indizien eines rechten Faschismus ...

... zunehmende Feindlichkeit gegenüber Homosexualität
... Anti-Feminismus
... Z-Symbol
... öffentlich gepflegte gute Beziehungen zu den Nachtwölfen, einer rechtsnationalistischen ziemlich kriminellen Motorrad/-Rockergruppe
... faschistisches Vokabular bei öffentlichen Auftritten
... drakonische Strafen gegen Jeden, der dem Führer Putin widerspricht, Stichwort Spezialoperation vs. Krieg
... Presse/Meinungsfreiheit nahezu komplett abgeschafft, das Regime definiert die Medienlandschaft
... Menschenleben ist nix wert, man nimmt eine hohe Zahl an Opfern in Kauf , statt dass man die eigenen Ziele kleiner wählt und eine hohe Zahl an eigenen Opfern verhindert  

28.05.22 19:13
1

36794 Postings, 5467 Tage börsenfurz1Putin warnt Deutschland und Frankreich !



https://www.welt.de/politik/ausland/...ieferungen-an-die-Ukraine.html

Putin warnt Deutschland und Frankreich vor weiteren Waffenlieferungen an die Ukraine

Der russische Präsident Wladimir Putin hat Deutschland und Frankreich am Samstag vor weiteren Waffenlieferungen an die Ukraine gewarnt. In einem Telefongespräch mit Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) und dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron sagte der Kreml-Chef nach russischen Angaben, weitere Waffenlieferungen seien ?gefährlich?. Dadurch bestehe das Risiko, dass sich in der Ukraine ?die Situation weiter destabilisiert und die humanitäre Krise verschärft?.

Das Telefongespräch dauerte nach Angaben der Bundesregierung 80 Minuten und ging von Scholz und Macron aus. Dabei hätten der Bundeskanzler und der französische Präsident ?auf einen sofortigen Waffenstillstand und einen Rückzug der russischen Truppen? gedrängt.

Zudem riefen sie nach Angaben von Regierungssprecher Steffen Hebestreit den russischen Präsidenten zu ?ernsthaften direkten Verhandlungen? mit dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj und einer diplomatischen Lösung des Konflikts auf. Putin betonte laut Kreml die Bereitschaft Moskaus, die ?durch die Schuld Kiews? eingefrorenen Verhandlungen über eine Lösung des Konflikts wieder aufzunehmen.

LESEN SIE AUCH
Ein M270-Raketenwerfer startet eine Rakete
WAFFENLIEFERUNGEN
300 Kilometer Reichweite ? Mehrfachraketenwerfer verschaffen Ukraine neue Fähigkeiten
Ausführlich sei es bei den Telefonat auch um die Lebensmittelsicherheit in der Welt gegangen, teilte der Kreml mit. Der Westen, darunter Deutschland und Frankreich, fordert von Russland, die Blockade der ukrainischen Häfen im Schwarzen Meer zu beenden, damit das Land wieder Weizen exportieren könne.

Putin machte einmal mehr die ?fehlerhafte Wirtschafts- und Finanzpolitik der westlichen Staaten? sowie die ?antirussischen Sanktionen? für die Probleme verantwortlich. Die Bundesregierung weist stets darauf hin, dass es keine Sanktionen gegen Lebensmittel gebe. Die Ukraine hat Russland Erpressung vorgeworfen, den Kampf gegen den Hunger in der Welt mit der Sanktionsfrage zu verbinden.
vor weiteren Waffenlieferungen an die Ukraine

Der russische Präsident Wladimir Putin hat Deutschland und Frankreich am Samstag vor weiteren Waffenlieferungen an die Ukraine gewarnt. In einem Telefongespräch mit Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) und dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron sagte der Kreml-Chef nach russischen Angaben, weitere Waffenlieferungen seien ?gefährlich?. Dadurch bestehe das Risiko, dass sich in der Ukraine ?die Situation weiter destabilisiert und die humanitäre Krise verschärft?.

Das Telefongespräch dauerte nach Angaben der Bundesregierung 80 Minuten und ging von Scholz und Macron aus. Dabei hätten der Bundeskanzler und der französische Präsident ?auf einen sofortigen Waffenstillstand und einen Rückzug der russischen Truppen? gedrängt.

Zudem riefen sie nach Angaben von Regierungssprecher Steffen Hebestreit den russischen Präsidenten zu ?ernsthaften direkten Verhandlungen? mit dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj und einer diplomatischen Lösung des Konflikts auf. Putin betonte laut Kreml die Bereitschaft Moskaus, die ?durch die Schuld Kiews? eingefrorenen Verhandlungen über eine Lösung des Konflikts wieder aufzunehmen.

LESEN SIE AUCH
Ein M270-Raketenwerfer startet eine Rakete
WAFFENLIEFERUNGEN
300 Kilometer Reichweite ? Mehrfachraketenwerfer verschaffen Ukraine neue Fähigkeiten
Ausführlich sei es bei den Telefonat auch um die Lebensmittelsicherheit in der Welt gegangen, teilte der Kreml mit. Der Westen, darunter Deutschland und Frankreich, fordert von Russland, die Blockade der ukrainischen Häfen im Schwarzen Meer zu beenden, damit das Land wieder Weizen exportieren könne.

Putin machte einmal mehr die ?fehlerhafte Wirtschafts- und Finanzpolitik der westlichen Staaten? sowie die ?antirussischen Sanktionen? für die Probleme verantwortlich. Die Bundesregierung weist stets darauf hin, dass es keine Sanktionen gegen Lebensmittel gebe. Die Ukraine hat Russland Erpressung vorgeworfen, den Kampf gegen den Hunger in der Welt mit der Sanktionsfrage zu verbinden.  

28.05.22 21:30

36794 Postings, 5467 Tage börsenfurz1Selenski

https://www.handelsblatt.com/politik/...lt-zurueckholen/27982126.html

Flüchtlinge aus Lyssytschansk berichten von schwerem Beschuss ? Selenski: Können nicht gesamtes Staatsgebiet mit Gewalt zurückholen

28.05.22 22:13
1

10259 Postings, 6712 Tage sue.vi.

Scoop: Diskussionen hinter den Kulissen legen keine expliziten geografischen Beschränkungen für den
Gebrauch von Waffen fest, die an ukrainische Streitkräfte geliefert werden.

WASHINGTON, 26. Mai (Reuters) - Während die Vereinigten Staaten und ihre Verbündeten die Ukraine mit immer ausgefeilteren Waffen versorgen, hat Washington mit Kiew Diskussionen über die Gefahr der Eskalation geführt, wenn es tief im Inneren Russlands zuschlägt, sagen US-amerikanische und diplomatische Beamte gegenüber Reuters.

Exclusive: U.S. and Ukraine discuss danger of escalation as new arms extend Kyiv's reach
https://www.reuters.com/world/europe/...xtend-kyivs-reach-2022-05-26/  

28.05.22 22:37

2089 Postings, 170 Tage LachenderHansgeografischen Beschränkungen

Die Mehrfachraketenwerfer können mit unterschiedlicher Munition geladen werden. Zwar bestünde die Möglichkeit, auch Raketen mit einer Reichweite von mehr als 320 km mitzuliefern, aber ob die USA das wirklich tun werden, würde ich derzeit bezweifeln. Dass die Ukrainer durchaus in der Lage sind, Russlands Hinterland anzugreifen, haben sie allerdings schon mehrfach beweisen. Das wäre an sich nichts Neues.  

28.05.22 22:52
1

2089 Postings, 170 Tage LachenderHansWeitreichende Waffen

https://www.rferl.org/a/...itzers-denmark-united-states/31872812.html

Dänemark und die USA schicken Kiew Harpoon-Raketen und Haubitzen, sagt der ukrainische Verteidigungsminister
Der ukrainische Verteidigungsminister Oleksiy Reznikov sagte, dass Harpoon Land-Schiff-Raketen zusammen mit ukrainischen Neptun-Raketen zur Verteidigung des ukrainischen Schwarzen Meeres, einschließlich des südlichen Hafens von Odesa, eingesetzt werden. (Dateifoto)
Der ukrainische Verteidigungsminister Oleksiy Reznikov sagte, dass Harpoon Land-Schiff-Raketen zusammen mit ukrainischen Neptun-Raketen eingesetzt werden, um das ukrainische Schwarze Meer, einschließlich des südlichen Hafens von Odesa, zu verteidigen. (Dateifoto)

Die Ukraine hat damit begonnen, Harpoon-Schiffsabwehrraketen aus Dänemark und Panzerhaubitzen aus den Vereinigten Staaten zu erhalten, sagte der ukrainische Verteidigungsminister Oleksiy Reznikov am 28. Mai.

"Die Küstenverteidigung unseres Landes wird nicht nur durch Harpoon-Raketen gestärkt - sie werden auch von ausgebildeten ukrainischen Teams eingesetzt", schrieb Reznikov auf seiner Facebook-Seite.

Er sagte, dass Harpoon Land-Schiff-Raketen zusammen mit ukrainischen Neptun-Raketen zur Verteidigung des ukrainischen Schwarzen Meeres, einschließlich des südlichen Hafens von Odesa, eingesetzt werden sollen.

Die Harpoon ist eine Allwetter-Anti-Schiffsrakete, die mit einem aktiven Radar ausgestattet ist und knapp über dem Wasser fliegt, um der Verteidigung zu entgehen. Sie kann von Schiffen, U-Booten, Flugzeugen oder Küstenbatterien aus abgeschossen werden.

Russland hat die ukrainischen Häfen blockiert, was den wichtigen Getreideexport behindert, und seine Schwarzmeerflotte für Raketenangriffe auf ukrainische Städte eingesetzt.

Reznikov sagte, dass die Ukraine auch eine Reihe schwerer Artilleriegeschütze erhalten hat, darunter modifizierte Panzerhaubitzen des Typs M109 aus US-amerikanischer Produktion, die es dem ukrainischen Militär ermöglichen, Ziele aus größerer Entfernung zu treffen.

Die Ukraine hat erklärt, dass sie sich die Lieferung von M270-Langstreckenraketenwerfern (MLRS) aus US-Produktion sichern möchte, um ihre Verteidigung im Osten zu verstärken, wo Russland eine immer aggressivere Offensive mit wahllosem Artilleriebeschuss durchführt, die große Schäden verursacht und Hunderte von Zivilisten getötet hat.  

28.05.22 22:53

2089 Postings, 170 Tage LachenderHansLink das dritte mal

Ukraine has started receiving Harpoon anti-ship missiles from Denmark and self-propelled howitzers from the United States, Ukrainian Defense Minister Oleksiy Reznikov said on May 28.
 

28.05.22 23:04
2

2089 Postings, 170 Tage LachenderHansScholz

Die Bundesregierung hat ihre militärische Unterstützung der Ukraine in den vergangenen neun Wochen offenbar auf ein Minimum reduziert. Bisher lehnte es Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) mit Verweis auf Abstimmungen mit Nato-Verbündeten ab, deutsche Kampf- und Schützenpanzer zu liefern. Aber wie aus Dokumenten hervorgeht, die WELT AM SONNTAG vorliegen, lieferte Deutschland seit Ende März auch kaum mehr nennenswerte leichte Waffen.
Die Bundesregierung soll auch Bitten aus Kiew um leichtere Waffen nicht erfüllt haben. Entsprechende Listen liegen WELT AM SONNTAG vor. Zudem dürften die angekündigten Gepard-Panzer erst später bereitstehen. Allerdings aus einem anderen Grund, als Berlin offiziell sagt.
 

28.05.22 23:23

10259 Postings, 6712 Tage sue.vi..

Was wird die Ukraine aus dem Leihgeschäft bekommen?
What will Ukraine take from the lend-lease?
https://news.yahoo.com/ukraine-lend-lease-075700645.html

.........     Der Lend-Lease Act ist schon einmal verabschiedet worden. Dies geschah im März 1941.
..... die aggressiven Handlungen Deutschlands und Japans bedrohten eindeutig  amerikanische Interessen.  .............
Die Lend-Lease-Hilfe für die Sowjetunion, die im Oktober 1941 begann, war von größter Bedeutung.
...............................
              Nach der Verabschiedung des Lend-Lease-Gesetzes wird die Ukraine viel mehr und leistungsfähigere Waffen erhalten....................Der Sieg der ukrainischen Armee mit leistungsstarken westlichen Waffen wird der Ukraine nicht nur zum Überleben, sondern auch zum Sieg verhelfen.

 

29.05.22 00:02

10259 Postings, 6712 Tage sue.vi.

US preparing to approve advanced long-range rocket system for Ukraine as Russian TV host warns of crossing a 'red line'
https://edition.cnn.com/2022/05/26/politics/...kraine-mlrs/index.html




 

29.05.22 08:41
1

36794 Postings, 5467 Tage börsenfurz1Es läuft für Putin

https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/...er-putin-18065442.html

Krieg in der Ukraine : Militärexperte über Putins Donbass-Offensive: ?Es läuft für ihn?

er russische Präsident Wladimir Putin sieht nach Einschätzung des Politologen und Militärexperten Carlo Masala derzeit keinen Grund zu Verhandlungen mit der Ukraine. Putin werde erst dann ernsthaft zu verhandeln beginnen, wenn er befürchten müsse, durch eine Fortführung des Krieges mehr zu verlieren als zu gewinnen, sagte Masala, Professor für Internationale Politik an der Universität der Bundeswehr in München, der Deutschen Presse-Agentur. Genau das aber sei derzeit nicht der Fall. ?Es läuft für ihn. Von daher gibt es überhaupt keinen Anreiz, sich in diese Verhandlungen hineinzubegeben.?

Die jüngsten militärischen Erfolge der russischen Streitkräfte im Donbass in der Ostukraine lassen sich nach Masalas Einschätzung auf zwei Ursachen zurückführen: Erstens fehle es den Ukrainern an schweren Waffen. Zweitens hätten die Russen ihre Strategie erfolgreich geändert. ?Im Gegensatz zum bisherigen Kriegsverlauf gehen sie nicht mehr an breiten Abschnitten der Front vor, sondern ziehen ihre Truppen zusammen, um an kleinen Stücken der Front voranzukommen. Dadurch haben sie derzeit eine personelle Überlegenheit.?
Selenskyj fordert Einstufung Russlands als Terrorstaat

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat Russland eine Politik des Terrors vorgeworfen. ?Ich werde die Welt immer wieder daran erinnern, dass Russland endlich offiziell als Terrorstaat, als Förderer des Terrorismus, anerkannt werden muss?, sagte Selenskyj in einer Videoansprache. Er wolle sich zu Wochenbeginn an die Teilnehmer des EU-Sondergipfels in Brüssel wenden und auch darüber sprechen.

?Über den Terror, der heute tatsächlich die einzige Form des Handelns des russischen Staates gegen Europa geworden ist?, sagte der Präsident. ?Terror auf dem Gebiet der Ukraine. Terror auf dem Energiemarkt in Europa, nicht nur in unserem Land. Terror auf dem Lebensmittelmarkt, und zwar weltweit. Und welcher Terror wird als nächstes kommen?? Nur gemeinsam könnten die Europäer die Politik eines solchen Staates stoppen, betonte er.
Ukraine: Brauchen Mehrfachraketenwerfer mit hoher Reichweite

Selenskyj-Berater Mychajlo Podoljak forderte den Westen zur Lieferung moderner Mehrfachraketenwerfer mit hoher Reichweite auf. ?Wenn der Westen wirklich den Sieg der Ukraine will, ist es vielleicht Zeit, uns MLRS zu geben??, fragte er auf Twitter. MLRS sind in den USA hergestellte Artilleriesysteme. ?Es ist schwer zu kämpfen, wenn man aus einer Entfernung von 70 Kilometern angegriffen wird und nichts hat, womit man sich wehren kann?, meinte Podoljak. Die US-Regierung zieht einem Medienbericht zufolge in Erwägung, Mehrfachraketenwerfer in die Ukraine zu schicken.

Präsidentenberater Olexij Arestowitsch sprach sich für Lieferungen von Raketen vom Typ Harpoon aus, mit denen Schiffe angegriffen werden können. Damit könnte die Ukraine die russische Blockade der Seehäfen durchbrechen, wurde Arestowitsch von der Agentur Unian zitiert.
Ukraine: Russland-Sanktionen nicht ursächlich für Nahrungsmittelkrise

Die Ukraine widersprach Russland erneut mit Nachdruck, dass westliche Strafmaßnahmen gegen Moskau der Grund für die aktuelle mangelnde Lebensmittelsicherheit in der Welt seien. ?Sanktionen gegen Russland haben nichts mit der sich abzeichnenden globalen Nahrungsmittelkrise zu tun?, teilte Außenminister Dmytro Kuleba per Twitter mit. ?Der einzige Grund für Engpässe, steigende Preise und drohenden Hunger ist, dass das russische Militär 22 Millionen Tonnen ukrainischer Lebensmittelexporte in unseren Seehäfen physisch blockiert?, betonte Kuleba. Der Westen müsse Russland zum Ende der Blockade bringen.

29.05.22 08:58

36794 Postings, 5467 Tage börsenfurz1Es wird wohl bald ein Bauernopfer geben....

29.05.22 10:03
1

9382 Postings, 4779 Tage MulticultiWas ist mit

unserer Aussentussi Baerbock,sie tönte auch mit Megawaffenlieferungen.Und nix kommt
Bei Regierungserklärung von Scholz hatte Merz schon recht-Was spielt diese Regierung für
ein fasches Spiel-war seine berechtigte Frage bzw.Anklage.Ich hoffe er nimmt sich diese  mal
richtig vor als Opposition muss er das  

29.05.22 11:06
1

2089 Postings, 170 Tage LachenderHans@Multiculti

Ich bin mir sicher, das Bearbock mehr tun würde, wenn sie könnte. Die SPD bremst hier.
Und nochmals: Am meisten stört mich, dass Deutschland keine klare Haltung einnimmt und Reden und Handeln auseinanderlaufen. So verspielen wir viel Vertrauen.  

29.05.22 11:21

1732 Postings, 1812 Tage Bitboyscholz fliegt nach afrika...

schickt frauen des bundestags nach kiew ...  gibt waffenlieferungen zusagen und hält diese nicht.  man - O - man, was hab ich da gewählt ?   shit   dabei fand ich anfangs damals den schröder supi und was daraus geworden ist...  ich sag es euch nicht.   spd eine einzige immer neue entteuschung.  was bringt scholz seine beteuerung ( wie schlimm der krieg ist ) und zusagen und dann alles nur heiße luft.   so langsam bin ich mit der spd durch.

die leute hoffen an der front im glauben, das deutschland zu sein wort steht.  da ist richtig etwas faul ( scholz ...  gabriel ... schröder  alles SPD  )  und ich denke, was für wissen hat putin über unsere politiker ?  

unglaublich    

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
215 | 216 | 217 | 217   
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: ablasshndler, Black Pope, clever und reich, der boardaufpasser, Hunting_ MS-13, Lionell, Malsomalso2022, Nightwashy, Rubensrembrandt, Stockpicker2022
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln