Pfizer - zu Unrecht im Keller

Seite 1 von 159
neuester Beitrag: 04.03.21 20:17
eröffnet am: 21.10.04 12:39 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 3954
neuester Beitrag: 04.03.21 20:17 von: PfizerFAN Leser gesamt: 464884
davon Heute: 1539
bewertet mit 28 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
157 | 158 | 159 | 159   

21.10.04 12:39
28

67079 Postings, 6146 Tage Anti LemmingPfizer - zu Unrecht im Keller

Pfizer (PFE, NYSE) ist der weltgrößte Pharmakonzern und vertreibt u. a. Viagra. Standfest war die Aktie trotzdem nicht. Mit 28,30 USD "hängt" sie z. Z. auf einem Zwei-Jahres-Tief. Anfang des Jahres stand sie noch bei 38 USD. Grund für den Einbruch sind Probleme beim Konkurrenten Merck & Co (MRK, NYSE). Merck musste kürzlich sein Schmerzmittel Vioxx vom Markt nehmen, weil es Herzinfarktspatienten potenziell gefährdet. MRK hatte mir Vioxx 2,5 Mrd. USD Umsatz, die Merck-Aktie fiel um 25 %. Eine Vergleichsstudie, veröffentlicht in einer med. Fachzeitschrift, ergab, dass Vioxx eine 50 % höhere Mortalitätsrate hat als ein vergleichbares Produkt von Pfizer, Celebrex. Nun fürchtet Wall Street, das auch Pfizer sein Schmerzmittel Celebrex vom Markt nehmen muss. Die Studie indes zeigt das Gegenteil: Celebrex ist weit ungefährlicher als Vioxx. Die Ängste sind daher unbegründet.

Gestern hat PFE gute Zahlen vorgelegt (siehe Meldung unten). Einige Analysten geben der Aktie ein Kursziel von 42 USD. Das ist 50 % höher als der jetzige Kurs. Das KGV für 2005 liegt bei 12, die Dividenden-Rendite bei 2,7 %.

Fazit: Bei Pfizer sollte mindestens eine technische Erholung in die tiefen 30er drin sein.

--------------------------------------------------

21.10.2004 11:21:
Pfizer: Strong Buy

Die Analysten von SEB bewerten in ihrer aktuellen Studie die Aktie des amerikanischen Pharmakonzerns Pfizer (Nachrichten) mit "Strong Buy". Das Kursziel liegt bei 42 Dollar.

Der weltgrößte Pharmakonzern habe in den ersten neun Monaten 2004 sowohl Umsatz als auch Ergebnis gesteigert. Im dritten Quartal hätten die Erlöse mit 3,34 Mrd. Dollar rund 4 Prozent über dem entsprechenden Vorjahreszeitraum gelegen und die durchschnittlichen Markterwartungen nicht erfüllen können. Der Gewinn habe jedoch um 15 Prozent auf 0,55 Dollar/Aktie oder 4,16 Mrd. Dollar zugelegt, womit die Schätzungen der Marktteilnehmer übertroffen worden seien. Für das Gesamtjahr habe Pfizer das bisherige Ergebnisziel von 2,12 bis 2,14 Dollar/Aktie bestätigt, habe aber darauf hingewiesen, dass in Folge der stärker gewordenen Konkurrenz durch Nachahmerprodukte die Umsatz- und Ergebnisdynamik insgesamt nachlassen werde.

(KOMMENTAR: Bei Pfizer laufen nächstes Jahr sechs Patente aus, es gibt aber 12 neue Medikamente in der Zulassungs-Pipeline.)

Die weiteren Perspektiven seien somit etwas eingetrübt, würden aber keinesfalls die Bewertung der Pfizer-Aktie mit gegenwärtig dem weniger als 12-fachen der erwarteten Gewinne für 2005 rechtfertigen. Hinzu komme, dass eine nachlassende Wachstumsdynamik in der weltweiten Pharmaindustrie sich bereits seit einigen Monaten ablesen lasse.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
157 | 158 | 159 | 159   
3928 Postings ausgeblendet.

02.03.21 17:54

2856 Postings, 343 Tage 0815trader33wenn die Aktie hochgeht geht das in der Regel

schnell ... sieht man am Chart .. Frage nur wann dann....  

02.03.21 20:45

15 Postings, 20 Tage AscescendarHabe gekauft

Tolles führendes Tech Unternehmen mit guter Dividende und potentiell weiteren guten Impfstoffen aber im Keller, verstehe ich nicht darum habe ich mal gekauft. Weiter runter kann das kaum mehr gehen. Ist meiner Meinung nach eine Tech Zukunftinvestition mit guter Rendite.  

02.03.21 21:09

15 Postings, 20 Tage AscescendarMeinung

Denke der Sturz liegt am Impfstoff von J&J und generell am NASDAQ Chart in den letzten Tagen, so what? Dreht sich langfristig nicht alles um Corona und der NASDAQ steigt auch wieder.  

02.03.21 23:02

2856 Postings, 343 Tage 0815trader33"was nicht steigen will... fällt unweigerlich"

Guter  Spruch heute im BNTXForum von StrikerXXX gelesen.

Hoffe die $PFE will jetzt steigen !  

03.03.21 14:28

2856 Postings, 343 Tage 0815trader33Wo wird Pfizer in 1 Jahr stehen?

Wo wird Pfizer in 1 Jahr stehen?
Das Unternehmen wird an vielen Fronten Konkurrenz bekommen, bevor das Jahr 2022 kommt.

Jason Hawthorne
(TMFjbonefish)
Mar 2, 2021 at 8:11AM
Diejenigen, die die Schlagzeilen über Pfizer (NYSE:PFE) im letzten Jahr verfolgt haben, haben vielleicht gedacht, dass es 2020 nur um die Entwicklung eines Impfstoffs für COVID-19 geht. Für die Gesellschaft im Allgemeinen war es das auch. Für das Unternehmen jedoch ging es im Jahr 2020 um Transformation. Das Management hofft, Pfizer wieder als wissenschaftlichen Wegbereiter zu etablieren, nachdem es sich von langsam wachsenden Geschäftsbereichen getrennt hat. Nächstes Jahr um diese Zeit sollten wir wissen, ob sich der Schritt auszahlt oder ob der Wettbewerb den Versuch des 172 Jahre alten Pharmariesen, das Wachstum anzukurbeln, bremst.

Das neue Pfizer
In den letzten zehn Jahren hat sich das Unternehmen zu einem, wie es sagt, reinen Wissenschafts- und Innovationsunternehmen gewandelt. Nach dem Deal mit GlaxoSmithKline im August 2019 zur Gründung eines Joint Ventures im Bereich Consumer Health und dem Deal im November 2020 zur Zusammenlegung der patentfreien Sparte Upjohn mit Mylan zur Gründung von Viatris kann sich das Management nun endlich voll und ganz dem Biopharmaziegeschäft widmen. Die Einheit ist erstaunlich gut diversifiziert, wobei kein einzelnes Segment mehr als etwa ein Viertel des Umsatzes ausmacht, wie die kürzlich veröffentlichten Ergebnisse für das Gesamtjahr 2020 zeigen.

Segment Umsatz 2020 Prozent des Umsatzes Jährliches Wachstum
Innere Medizin $9 Mrd. 22% 3%
Onkologie $10,9 Mrd. 26% 21%
Krankenhaus $8 Mrd. 19% 3%
Impfstoffe $6,6 Mrd. 16% 2%
Entzündungen & Immunologie $4,6 Mrd. 11% (3%)
Seltene Krankheiten $2,9 Mrd. 7% 29%
Gesamt $41,9 Mrd. 100% 8%
DATENQUELLE: PFIZER. JJ = VON JAHR ZU JAHR.

Als größtes Segment ist die Onkologie der wichtigste Wachstumstreiber für das Unternehmen. Das Brustkrebsmedikament Ibrance ist dort der Verkaufsschlager und sein Umsatz stieg 2020 um 9% gegenüber dem Vorjahr. Mit einem Umsatz von 5,4 Mrd. $ war es das zweitumsatzstärkste Medikament des Unternehmens insgesamt. Weitere kleinere Umsatzträger in diesem Segment waren Xtandi und Inlyta, Medikamente gegen Prostatakrebs bzw. Nierenkrebs. Außerhalb der Onkologie wuchsen die Blockbuster-Medikamente gegen Arthritis, Herzinsuffizienz und Blutgerinnsel alle mindestens genauso schnell wie Ibrance.

Das ist eine beeindruckende Diversifizierung über ein Portfolio von Medikamenten für viele verschiedene Krankheiten. Der größte Erfolg des Jahres 2020 war natürlich die Entwicklung und Markteinführung von Comirnaty, dem COVID-19-Impfstoff, der mit dem Partner BioNTech (NASDAQ:BNTX) entwickelt wurde.

Eine Fertigungsstraße für pharmazeutische Pillen.
IMAGE SOURCE: GETTY IMAGES.

Eine Schar von Konkurrenten
Um diese Art von Wachstum aufrechtzuerhalten, muss sich Pfizer an fast allen Fronten gegen die Konkurrenz wehren. Bisher hat sich das Unternehmen im Kampf gegen COVID-19 die Bühne mit Moderna geteilt. Das könnte sich jedoch schnell ändern, da der Ein-Dosis-Impfstoff von Johnson & Johnson jetzt für den Notfalleinsatz zugelassen ist. Und es gibt einen weiteren Konkurrenten, der nicht weit entfernt ist. Dieser Impfstoff von Novavax erfordert zwei Injektionen, verwendet aber keinen genetischen Verabreichungsmechanismus und hat keine besonderen Lagerungsanforderungen. Mit dem Aufkommen dieser Alternativen könnte der Marktanteil des Unternehmens schnell schrumpfen.

In der Onkologie hat eine klinische Studie, die die Fähigkeit von Ibrance untersuchte, das Wiederauftreten von Brustkrebs bei Frauen nach einer Behandlung im Frühstadium zu verhindern, ihr Ziel nicht erreicht. Das öffnet die Tür für das konkurrierende Medikament Verzenio von Eli Lilly (NYSE:LLY), das in einer eigenen Studie das Rezidivrisiko senken konnte.

Im Bereich Entzündungen und Immunologie zeigte sich, dass Patienten, die das Arthritis-Medikament Xeljanz einnahmen, ein höheres Risiko für Herzkomplikationen und Krebs hatten als Patienten, die andere entzündungshemmende Medikamente einnahmen. Das Problem liegt möglicherweise nicht an dem Medikament selbst. Stattdessen ist die gesamte Klasse der JAK-Inhibitoren - Medikamente, die ein Enzym blockieren, das die Immunreaktion reguliert - in den Fokus der Aufmerksamkeit gerückt. Das sollte den Anlegern Sorgen über die Dauerhaftigkeit der 2,4 Milliarden Dollar machen, die Xeljanz im letzten Jahr eingenommen hat. Konkurrierende Medikamente wie Humira von Abbvie (NYSE:ABBV), das im vergangenen Jahr fast 20 Milliarden Dollar Umsatz generierte, und Enbrel von Amgen (NASDAQ:AMGN), das 1,3 Milliarden Dollar einbrachte, verfolgen einen anderen Ansatz bei der Behandlung von Entzündungskrankheiten.

Das umsatzstärkste Medikament von Pfizer ist der Pneumokokken-Impfstoff Prevnar, der im vergangenen Jahr $5,85 Milliarden einbrachte. Er war vor COVID-19 der umsatzstärkste Impfstoff der Welt und könnte ebenfalls in Gefahr sein. Pfizer und Merck (NYSE:MRK) haben beide einen verbesserten Pneumokokken-Impfstoff für Erwachsene entwickelt, über den die US-Gesundheitsbehörde FDA im Sommer entscheiden soll. Allerdings machen Erwachsene nur 20% des Prevnar-Umsatzes aus - und Mercks neuer Kandidat soll bis November Ergebnisse über seine Wirkung bei Kindern vorweisen, ein Jahr früher als der von Pfizer. Dieser Vorsprung könnte die Umsätze mit Prevnar mindestens ein Jahr lang beeinträchtigen, oder sogar noch länger, wenn die Ärzte bei der Behandlung mit Merck bleiben, sobald sie sie einsetzen.
Nächstes Jahr um diese Zeit
In einem Jahr werden die Investoren viel mehr Informationen über die Wachstumsaussichten von Pfizer haben. Die Prevnar-Verkäufe könnten unter Beschuss geraten, die COVID-19-Impfstoffverkäufe könnten auf Auffrischungsimpfungen beschränkt sein, und einige der Blockbuster-Medikamente des Unternehmens könnten ersetzt worden sein. Das Management hat für dieses Jahr einen Umsatz von 59,4 bis 61,4 Mrd. $ prognostiziert, dank 15 Mrd. $ aus COVID-19-Impfstoffverkäufen, aber diese Risiken könnten das von CEO Albert Bourla versprochene jährliche Umsatzwachstum von mindestens 6% nach diesem Jahr untergraben.

Dennoch ist Pfizer dabei, sich zu wehren. Das Unternehmen erforscht derzeit eine dritte Impfung in der Hoffnung, dass sie den Schutz verlängert, und entwickelt eine Version des Impfstoffs, die auf die südafrikanische Variante abzielt. Auch die jüngsten Markteinführungen von Biosimilars sollten das Onkologiesegment stärken und einen Teil der Lücke füllen, die durch die Unfähigkeit von Ibrance, über metastasierenden Brustkrebs hinaus zu expandieren, entstanden ist. Diese Biosimilars generierten im vergangenen Jahr einen Umsatz von 866 Mio. $, ein Plus von 203% im Vergleich zum Vorjahr.

2021 wird das erste Jahr sein, in dem Pfizer in der neuen Form operiert. Trotz der Risiken verfügt das Unternehmen über ein breites Portfolio an Medikamenten und gut laufende neue Produkte im wichtigen Segment Onkologie. Investoren, die Stabilität suchen, sollten sich die Aktie ins Depot legen. Bislang hat das Unternehmen trotz einiger Rückschläge die Risiken im Griff, und die nächsten 12 Monate sollten viel Klarheit über die langfristigen Aussichten bringen.  

03.03.21 18:33

28 Postings, 9 Tage PfizerFAN27,80 hält

Ich hoffe und denke mal, dass die Trendwende nun eingeleitet ist - 28,21 EUR gerade......  

03.03.21 19:08

2856 Postings, 343 Tage 0815trader33Analyzing Pfizer's Unusual Options Activity

Shares of Pfizer (NYSE:PFE) saw some unusual options activity on Wednesday. Following the unusual option alert, the stock price moved up to $33.73. ...
Analyzing Pfizer's Unusual Options Activity
Benzinga Insights , Benzinga Staff Writer   FOLLOW
March 03, 2021 10:47am   2 min read   Comments


Shares of Pfizer (NYSE:PFE) saw some unusual options activity on Wednesday. Following the unusual option alert, the stock price moved up to $33.73.

Sentiment: BULLISH
Option Type: SWEEP
Trade Type: CALL
Expiration Date: 2021-06-18
Strike Price: $40.00
Volume: 7057
Open Interest: 28783  

03.03.21 19:28

85 Postings, 380 Tage TommiHHDie Techaktien gehen runter und PFE hoch

TOLL!  

03.03.21 20:48

2856 Postings, 343 Tage 0815trader33Down 9% in 2021, is Now a Good Time to Scoop Up

Down 9% in 2021, is Now a Good Time to Scoop Up Pfizer Stock?
https://stocknews.com/news/pfe-down-9-in-2021-is-now-a-good-time-to/

Minus 9% im Jahr 2021, ist jetzt ein guter Zeitpunkt, die Pfizer-Aktie zu kaufen?
NYSE: PFE | Pfizer, Inc.  Nachrichten, Bewertungen und Charts
PFE - Pfizer (PFE) steht mit seinem von der FDA zugelassenen Impfstoff COVID-19 an vorderster Front im Kampf gegen die Krankheit. Trotz des jüngsten Rückgangs der Aktie aufgrund des zunehmenden Wettbewerbs und der relativ unscheinbaren Quartalsergebnisse halten wir es für klug, jetzt auf PFE zu setzen, da das Unternehmen mit einem Abschlag zu seinen Konkurrenten gehandelt wird. Außerdem ist zu erwarten, dass PFE in den kommenden Monaten aufgrund der wachsenden Nachfrage nach seinen Produkten deutlich zulegen wird.

Manisha ChatterjeeVon Manisha Chatterjee
3. März 2021
 

Die Aktie von Pfizer, Inc. (PFE - Get Rating) hat in diesem Jahr bisher 9% verloren, weil die Investoren bessere Finanzergebnisse von diesem etablierten biopharmazeutischen Unternehmen für das zuletzt berichtete Quartal (zum 31. Dezember 2020) erwartet hatten. Außerdem nimmt der Wettbewerb an der Coronavirus-Impfstoff-Front zu; der Einzeldosis-Impfstoff von Johnson & Johnson (JNJ) ist kürzlich der dritte COVID-19-Impfstoff, der die FDA-Notfallzulassung (EUA) erhalten hat.

Wir glauben jedoch, dass der Kursrückgang einen guten Einstiegspunkt für PFE bietet, da das Unternehmen aufgrund seines breiten Portfolios an COVID- und Nicht-COVID-Produkten und seiner zahlreichen strategischen Akquisitionen im Laufe der Jahre ein starker Akteur ist. In der Tat hat die Aktie in den letzten drei Jahren um 11,8% zugelegt.

Darüber hinaus wird erwartet, dass PFE enorme Umsätze mit seinem COVID-19-Impfstoff generieren wird, da regelmäßige Auffrischungsimpfungen notwendig sein könnten, um die Immunität gegen das Virus zu erhalten.

Hier sind die Faktoren, die unserer Meinung nach die Performance von PFE in naher Zukunft beeinflussen könnten:

Steigende Nachfrage nach dem COVID-19-Impfstoff

Seitdem im November 2020 bekannt gegeben wurde, dass der mRNA-basierte COVID-19-Impfstoffkandidat von PFE und BIONTECH SE (BNTX), COMIRNATY (auch BNT162b2 genannt), zu mehr als 95% gegen COVID-19 wirksam ist, haben die Unternehmen ihre Impfstoffproduktion hochgefahren, um die Nachfrage nach dem Impfstoff schneller zu befriedigen.


Nachdem sie die EUA von der FDA erhalten hatten, gaben die Unternehmen bekannt, dass sie eine zweite Vereinbarung mit der US-Regierung zur Lieferung von weiteren 100 Millionen Dosen unterzeichnet haben. Am 17. Februar 2021 gaben die Unternehmen außerdem eine Vereinbarung mit der Europäischen Kommission (EC) über die Lieferung von weiteren 200 Millionen Dosen COMIRNATY bekannt.

Breites Portfolio von Nicht-COVID-19-Produkten

PFE und EMD Serono, das biopharmazeutische Unternehmen der Merck KGaA (MKKGY), gaben im Januar 2021 bekannt, dass die Europäische Kommission (EC) Bavencio als Monotherapie für die Erstlinien-Erhaltungstherapie von erwachsenen Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Urothelkarzinom, die nach einer platinbasierten Chemotherapie progressionsfrei sind, zugelassen hat.

Ebenfalls im letzten Monat genehmigte die FDA den ergänzenden Biologics License Application für PANZYGA von PFE, das zur Behandlung von erwachsenen Patienten mit einer seltenen neurologischen Erkrankung der peripheren Nerven, der chronisch entzündlichen demyelinisierenden Polyneuropathie (CIDP), eingesetzt wird. Die FDA genehmigte auch XALKORI, die erste Biomarker-gesteuerte Therapie für rezidivierte oder refraktäre ALCL bei jungen Menschen.

Diskontierte Bewertung

In Bezug auf den Non-GAAP-Forward-Kurs/Gewinn wird PFE derzeit mit 10,05x gehandelt, 58,5% niedriger als der Branchendurchschnitt von 24,23x. In Bezug auf den Forward Enterprise Value/Umsatz liegt die Aktie mit 3,90x um 50,1% unter dem Branchendurchschnitt von 7,81x. Der Terminkurs/Umsatz der Aktie von 3,03x ist ebenfalls niedriger als der Branchendurchschnitt von 8,48x.

Günstige Analystenschätzungen

Analysten erwarten, dass der Umsatz des Unternehmens für das laufende Quartal, das am 31. März 2021 endet, um 12,7% und für das Quartal, das am 30. Juni 2021 endet, um 31,2% steigen wird. Der Gewinn pro Aktie wird voraussichtlich um 11,5% für das am 30. Juni 2021 endende Quartal, um 48,6% im Geschäftsjahr 2021 und um 10,6% pro Jahr in den nächsten fünf Jahren wachsen.

Wall Street-Analysten erwarten, dass die Aktie in naher Zukunft einen Wert von 41,09 $ erreichen wird, was ein potenzielles Aufwärtspotenzial von fast 22% bedeutet.

POWR-Ratings sind vielversprechend

PFE hat ein Gesamtrating von B, was in unserem POWR-Rating-System einem "Buy" entspricht. Die POWR-Ratings werden durch die Berücksichtigung von 118 verschiedenen Faktoren berechnet, wobei jeder Faktor optimal gewichtet wird.

Unser firmeneigenes Ratingsystem bewertet jede Aktie auch anhand von acht verschiedenen Kategorien. Unter diesen Kategorien hat PFE die Note B für "Value", was mit den im Vergleich zur Branche niedrigen Bewertungskennzahlen der Aktie übereinstimmt.

Die Aktie hat auch eine B-Note für Qualität. Dies steht im Einklang mit der Bruttogewinnmarge der Aktie von 79,5% im Vergleich zum Branchendurchschnitt von 56,9% in den letzten 12 Monaten.

Klicken Sie hier, um auch die Bewertungen von PFE für Wachstum, Momentum, Stabilität und Sentiment einzusehen.

PFE ist auf Platz #27 von 240 Aktien in der Branche Medizin - Pharmazeutika.

Es gibt mehrere andere Aktien mit Top-Bewertung in der gleichen Branche. Klicken Sie hier, um sie aufzurufen.

Unterm Strich
Die PFE-Aktie ist seit Jahresbeginn um 9% und im letzten Jahr um 4,2% gesunken, weil die Konkurrenz an der Coronavirus-Impfstofffront zunimmt. Aber PFE ist keineswegs eine Aktie, die man ignorieren sollte. Wir sind sogar der Meinung, dass die diskontierte Bewertung der Aktie einen guten Einstiegspunkt für Investoren bietet, die vom langfristigen Wachstum des Unternehmens profitieren wollen.  

03.03.21 21:30
1

4829 Postings, 1568 Tage dome89Big Pharma könnte

durchaus von Inflationären Umfeld profitieren.  Medikamente werden gebraucht. Preiserhöhungen weitergegeben etc.. Firma Roche Merck auch eine Pfizer.  

03.03.21 21:38
1

2856 Postings, 343 Tage 0815trader33Wechsel zu Pfizer

Scrrenshot Tabelle heute Impfstoffhersteller Kurse alle rot bis auf Pfizer  
Angehängte Grafik:
pfe_zu_2021-03-03_21-35-33.png (verkleinert auf 44%) vergrößern
pfe_zu_2021-03-03_21-35-33.png

04.03.21 07:06
1

2856 Postings, 343 Tage 0815trader33FDA Zulassung

The U.S. Food and Drug Administration (FDA) approved Pfizer Inc.?s (NYSE: PFE) supplemental New Drug Application (sNDA) for LORBRENA® (lorlatinib), ex
 

04.03.21 09:22

280 Postings, 693 Tage tobi71Pfizer hält sich gut

Starker Kursverlauf gestern.

Jetzt etwas Geduld aufbringen. Wir stehen recht bald wieder über 30?. Spätestens im April. Und dann geht es peu a peu Richtung 40?.

Mein Tipp: Schön geduldig bleiben. Pfizer ist ein gutes Investment auf diesem Niveau.  

04.03.21 15:43

280 Postings, 693 Tage tobi71Sieht gut aus, Leute ;-)

Hoffentlich heute über 29?....  

04.03.21 15:53
1

28 Postings, 9 Tage PfizerFAN27,80 hält

Ja, der erste Euro ist aufgeholt :)

Jetzt nur noch 11 Euro rauf!!! :)  

04.03.21 15:57

280 Postings, 693 Tage tobi71Bleib geduldig PfizerFAN

... das wird werde... Immer schön mit hochfahren... viel Erfolg!  

04.03.21 15:57

28 Postings, 9 Tage PfizerFAN27,80 hält

29 bäääääämmmmm  

04.03.21 16:00

28 Postings, 9 Tage PfizerFAN27,80 hält

@tobi: JA, war Spass, ich halte sowieso bis 36/37 Euro plus......  

04.03.21 16:18

280 Postings, 693 Tage tobi71@PfizerFAN

Mein Kursziel lautet 35?.  

04.03.21 17:31

311 Postings, 3220 Tage oroaskanDividendenwert

Für mich ist  Pfizer ein Dividendenwert mit einer Kurszone zwischen 32 und 38 $. Eigentlich ist er mehr wert, gerade durch die Synergie mit Biontech.  Aber 4 % Dividende bei geringen Kursrisiko sind okay.  

04.03.21 19:27

2856 Postings, 343 Tage 0815trader33FED Powell hatte gesprochen

Märkte fallen  

04.03.21 19:31

28 Postings, 9 Tage PfizerFAN27,80 hält

Was wurde von der FED berichtet?  

04.03.21 20:03

28 Postings, 9 Tage PfizerFAN27,80 hält

Schade jedenfalls, waren so gut unterwegs.... jetzt wieder alles beim alten :(  

04.03.21 20:15

435 Postings, 1577 Tage bertelHabt ihr ernsthaft daran geglaubt...

auf diesen faulen Zauber bin ich vor einigen Wochen auch mal reingefallen. Seitdem beobachte ich diese denkwürdige Aktie ganz genau und muss feststellen es hat sich nichts verändert. Und was die Divi angeht...da gibt es weit bessere Aktien.  

04.03.21 20:17

28 Postings, 9 Tage PfizerFAN27,80 hält

Naja, es gehen ja alle US Aktien grad down, daher passt das schon.....  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
157 | 158 | 159 | 159   
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Coronaa, Drattle, deuteronomium, gnomon, HansiSalami, Schatteneminenz, Shenandoah, Weltenbummler

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln