finanzen.net

Lufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

Seite 1 von 1906
neuester Beitrag: 21.10.20 04:21
eröffnet am: 18.04.12 19:02 von: sir_rolando Anzahl Beiträge: 47650
neuester Beitrag: 21.10.20 04:21 von: kbvler Leser gesamt: 7111625
davon Heute: 953
bewertet mit 63 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1904 | 1905 | 1906 | 1906   

18.04.12 19:02
63

1204 Postings, 3645 Tage sir_rolandoLufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

Ich dachte mir langsam wirds Zeit für einen neuen Thread wo einerseits Chart-Diskussionen nicht erwünscht sind (es gibt ja bereits ein Eigenen) und andererseits auf die Zukunfts-Chancen der LH näher eingegangen werden soll.

Ich sehe im Moment folgende Risken:

* weltweiter wirtschaftlicher Abschwung
* möglicherweise dramatische Ölpreissteigerung Richtung 150$ (obwohl es im Moment eher umgekehrt aussieht)
* AUA-Umstrukturierung
* diverse Streiks
* EU-co2-Steuer mit gefahr, daß China&Co europäische Luftlinien mit Strafzöllen belegen
* Vielleicht kommt wieder ein Vulkanausbruch mit Flugverboten usw.....


...und andererseits große Chancen, da:

* die Aktie nahe des absoluten Tiefstkurs notiert
* weit unter Buchwert
* Verlustbringer wie BMI oder Jade (Cargo) verkauft/geschlossen wurden
* die Umstruktierung der AUA/Germangwings im vollen Gange ist
* bereits ein neues 1,5Milliarden Sparprogramm veröffentlicht wurde
* Konkurrenten wie AirBerlin oder AirFrance straucheln und massiv Flüge kürzen
* der eindeutige Trend zur besseren Auslastung voranschreitet
* niedrigere Dividende bedeutet gleichzeitig Einsparungen im dreistelligen Millionenbereich
* mit dem neuen CEO Franz jetzt ein Profi am Steuer ist, der es auch bei der Swiss eindrucksvoll geschafft hat den Turnaround zu erzielen
* sinkender Ölpreis (ist ja nicht nur Risiko sondern auch Chance) - bei erwarteten Kerosinaufwände in 2012 von >7milliarden Euro zählt jedes Prozent


persönliches Fazit: ich erwarte mir spätestens in 2014 eine Gewinnrentabilität von mindestens 3% -> bei 30miliarden Umsatz wären das 900-1000mio. was weiters einen Gewinn/Aktie von ca. 2? bedeutet -> bei einem fairen 10er KGV würde das einen Kurs von 20? bedeuten...  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1904 | 1905 | 1906 | 1906   
47624 Postings ausgeblendet.

20.10.20 20:07

4349 Postings, 4183 Tage kbvler1,3 MRD Verlust

WO Steht das bei Lufthansa auf der Homepage?

Warum kommt so eine Meldung nach 14 UHR zur deutschen Börsenzeit?

ISt Lufthansa kein deutsches Unternehmen mehr?


Für mich Marktmanipulation.

FÜr was gibt es einen offiziellen FInanzkalender und Q3 Termin, wenn dieser nicht eingehalten wird  

20.10.20 20:10

13891 Postings, 4867 Tage Romeo237Völlig bekloppt

20.10.20 20:30

4349 Postings, 4183 Tage kbvlerfalsche Infos

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...-dritten-quartal-9411648

aus reuters:

"erklärte die Lufthansa weiter. Deutschland, Österreich, Belgien und die Schweiz leisten der Airline-Gruppe zusammen neun Milliarden Euro Finanzhilfe,"

Falsch es sind 11 Milliarden - 9 allein von Deutschland

Ungereimtheit:

"Ende September beliefen sich die liquiden Mittel auf 10,1 Milliarden Euro, wie die Lufthansa weiter mitteilte. Dabei seien von den neun Milliarden Euro Staatshilfen 2,7 Milliarden Euro abgerufen worden. Die Nettokreditverschuldung schwoll auf 8,9 Milliarden Euro von 6,7 Milliarden Euro Ende 2019 an. Vollständige Zahlen veröffentlicht die Lufthansa am 5. November."

Wenn 3,2 Mrd an Ticketerstattungen stattgefunden haben - als Erfolg - sprich Kundengelder runter - ist das schlecht möglich.

Nettokreditverschuldung schwoll nur 2,2 Mrd an - kann sein trotzt 2,7 Mrd Staatsgelder weil die 300 MIo AKtien keine Schulden sind und 1 MRD Stille Einlage als Eigenkapital gebucht wurden




 

20.10.20 20:43

4349 Postings, 4183 Tage kbvlerfalsche Infos 2

https://www.aerotelegraph.com/...hs-milliarden-staatshilfe-verfuegung

"Es gibt aber auch positive Nachrichten. «Der Konzern ist in der Lage, auch weiteren Belastungen der Corona-Pandemie standzuhalten», erklärt Lufthansa. Ende September habe man noch flüssige Mittel von 10,1  Milliarden Euro besessen.

Im Betrag enthalten seien noch nicht abgerufene neun Milliarden Euro aus den Staatshilfepakten Deutschlands, der Schweiz, Österreichs und Belgiens. «Hieraus stehen noch 6,3 Milliarden Euro zur Verfügung», so Lufthansa. 2,7 Milliarden hat der Konzern also bereits abgerufen."

1. 11 MRd Staatshilfe minus 2,7 abgerufenen sind 8,3 MRD also können keine 9 MRD Staatshilfen noch frei sein.
2. WO sollen 10,1 MRD FLÜSSIGE MITTEL herkommen, wenn die Staatshilfen nicht dabei sind (OHNE DIE noch 9 MRD Staatshilfe)

GIbt keine INfos das LH für Milliarden leaseback gemacht hat oder neue Bankschulden oder Bonds in Milliardenhöhe

ALso woher sollen noch 19, 1 MRD FLüssige MIttel bitte herkommen?

 

20.10.20 21:01

4349 Postings, 4183 Tage kbvlerbin gespannt auf 5 NOV

wie SPohr das hingemeisselt hat in der Buchhaltung.

Im Juli /August schon mal Steuergutschriften von 3-500 Mio geholt die in Q3 verbucht sind das das mit Cashflow und liquide Mittel passt.

ALle gelieferten Flugzeuge in Q3 wurden demnach anscheinend geleast.

Kundengelder auch nicht richtig ausbezahlt, weil 30.06.2020 = 4,5 MRD Minus 2 MRD Rückerstattung sind 2,5 MRd und was ist mit den ganzen Kundengeldern die LH in Q3 erhalten hat und wo FLüge gestrichen wurden oder in Q4 nicht stattfinden?

Und die Hauptfrage

WARUM HEUTE NACH DEM MITTAG DIESE AD HOC???

und komischerweise steigt die LH AKtie schon weit vorher.  

20.10.20 21:07
1

4349 Postings, 4183 Tage kbvlerQ3 Zahlen ad hoc

aber die Verkehrszahlen kann man nicht veröffentlichen

https://investor-relations.lufthansagroup.com/de/...rkehrszahlen.html

Finanzkalender - für was - da hätten ja alle die gleichen Chancen.

Das riecht mal wieder nach nicht nachweisbaren Insiderhandel, als wenn einige am letzten WOchenend davon wussten und sich MOntag mal schnell eingedeckt haben  

20.10.20 21:23

4520 Postings, 5719 Tage 123456a@kbvler

Sowas geht gar nicht. Was nimmt sich dieser User raus?

Das riecht mal wieder nach nicht nachweisbaren Insiderhandel, als wenn einige am letzten WOchenend davon wussten und sich MOntag mal schnell eingedeckt haben  

20.10.20 21:49

4349 Postings, 4183 Tage kbvler12345

Dann sag mir mal, warum es einen Finanzkalender gibt?

Was war gestern oder heute besonderes vorgefallen, das eine Ad hoc Nachricht Sinn macht?

WO ist der Unterschied heute ad hoc oder 5 Nov, wie geplant die Zahlen zu geben?

Warum gibt es keine Q3 Verkehrzahlen die überfällig sind, aber ad hoc Finanzzahlen zu früh?


Dann Kannst du mir sicherlich auch den Passus in der ad hoc erklären:

"Ende September standen dem Konzern liquide Mittel in Höhe von 10,1 Mrd. Euro zur Verfügung. Darin enthalten sind noch nicht abgerufene Mittel aus den Stabilisierungspakten im Gesamtumfang von 9 Mrd. Euro aus Deutschland, der Schweiz, Österreich und Belgien. Hieraus stehen noch 6,3 Mrd. Euro zur Verfügung."

" nicht abgerufene.........von 9 Mrd....:" WO sind die NEUEN offiziellen Hilfen? Nach ALTEN Infos sind es 11 MRD rund je nach CHF-Euro Umrechnungskurs - das macht aber keine 700 Mio EUro Unterschied.

und Fakt ist, das LH 2,7 Mrd abgerufen hat von rund 11 MRD.......rund 11 MRD sind keine 11,7 MRD!!!!  

20.10.20 21:55

4520 Postings, 5719 Tage 123456a@kbvler

Du lehnst Dich sehr weit aus dem Fenster mit Deiner Unterstellung!
Und ich habe es Dir schon schon einmal gesagt. Wenn es Dich "wirklich" interessiert, dann schreibe an die IR und teile uns Dein Ergebnis mit.
 

20.10.20 22:02

4349 Postings, 4183 Tage kbvlerBelege Stabi Pakts

Deutschland 9 MRd - allgemein bekannt ( 5,7 MRD Stille EInlagen, 300 Mio AKtien und 3 Mrd KFW Kredite)

Schweiz = 1, 5 MRD CHF = 1,4 MRD Euro oder 1,2 Mrd Euro je nach Quelle

https://www.airliners.de/swiss-staatshilfe-lufthansa-tochter/56971

Belgien = 290 Mio Euro

https://de.reuters.com/article/...ich-austrian-airlines-idDEKBN23F26L

Österreich = 450 Mio

9 MRD+290 Mio+450 Mio sind 9,74 MRd euro + 1,5 MRD CHF  ERGIBT NIE 11,7 MRD Euro  

20.10.20 22:06

4349 Postings, 4183 Tage kbvler12345

anstelle von Fenstern zu sprechen - erkläre mir die Zahlen!

Wir reden hier nicht von EVENTUELLEN hochgerechneten Zahlen sondern von LH veröffentlichten Zahlen also Fakten.

WO passen die LH Fakten rechnerisch zusammen?

LH Meldungen:

Fakt 1: 2,7 MRD Staatshilfe in Anspruch genommen
Fakt 2: noch 9 MRD an Staatshilfen verfügbar
Fakt 3: Alle Staatshilfen zusammen für LH Group sind rund 11 MRD und keine 11,7 MRD.

 

20.10.20 22:11

4349 Postings, 4183 Tage kbvler12345

Vermutung nicht Fakt!

dann sage mir mal WARUM Heute Adhoc?

Warum nicht morgens vor Börsenbeginn, wie es bei deutschen Unternehmen HANDELSÜBLICH ist?

Warum nach 14 UHr also 8 Uhr NEw York time?

und Verkehrszahlen sind bis heute nicht veröfffentlicht, die immter vor dem 15. des Folgemonats eines QUartals kamen - heute ist der 20.

Dan darf man keine Vermutung äussern?  

20.10.20 22:12

5263 Postings, 872 Tage BobbyTHohje

hier geht's wieder ab  

20.10.20 22:19

4349 Postings, 4183 Tage kbvlerHabe noch eine Vermutung

weil fast alle Airlines die letzten Tage ohne gute News hoch sind..........

Ergo GROsse und keine Kleinanleger

PFizer oder andere Pharma bekommt die nächsten 7 Werktage - rechtzeitig vor den Wahlen die Genehmigung für Impfstoff

https://www.ft.com/content/96614ecd-c854-4582-a1a6-76c050c5c847

EMERGENY US Apporval!!!  das ist Aushebelung der alten Zulassung Phase III bei Medikamentenzulassung

https://www.fda.gov/...d-policy-framework/emergency-use-authorization  

20.10.20 22:26

4520 Postings, 5719 Tage 123456a@kbvler

Du kapierst noch nicht mal im Ansatz die Tragweite, wenn man Insiderhandel unterstellst. Aber in einem anonymen Forum, kann man sich ja alles erlauben.
Du kommst immer wieder hier mit Fragen, die Dir hier keiner beantworten kann. Aber Du machst das mit voller Absicht. Wenn Du wirkliches Interesse hast, dann wende Dich an die IR. Aber dazu hast Du ja keinen Bock. Lieber wiederholt die Verschwörungstheorien verbreitet.  

20.10.20 22:48

4349 Postings, 4183 Tage kbvler12345

hier hast du noch jemand - die SOnttagszeitung - die kannst du auch an die IR verweisen, weil du zu faul bist deinen eigenen Kopf mal anzusprengen wo der "fehlbetrag" herkommt.

https://www.airliners.de/swiss-staatshilfen/57870

Nebenbei teile ich NICHT die Vermutung aus dem Artikel , das Swiss dieses Jahr noch Geld braucht und weitere Staatshilfe beantragt  

20.10.20 22:52

1022 Postings, 209 Tage Gearman12345

Du hast die Möglichkeit, die Du vermutlich auch nutzt, Deine Bedenken den Moderatoren mitzuteilen.
Mein Eindruck ist, Du hast keine Antworten auf die Fragen von kbvler und möchtest keine Diskussion darüber hier im Forum. Du bist einer von vielen hier, andere interessieren sich für die Zahlen, Argumente und Fakten von kbvler.
LH verbrennt monatlich 550 Mio ?, die Staatshilfe und KUG sind endlich. Wo sind innovative Ansätze bei LH für neue Geschäftsmodelle? Es wird nicht mehr so ein Business Modell wie vorher geben, mit dem die Gewinne von 2019 generiert werden können.  

20.10.20 23:05

4520 Postings, 5719 Tage 123456a@Gearman

Und Du kümmerst Dich wieder um mich.
Aber als Pressesprecher gibst Du ne gute Figur ab.
Und zu den Zahlen und Verschwörungstheorien des Users kbvler nur so viel.
Da ich Aktionär der Lufthansa bin, hole ich mir Infos aus erster Hand, wenn ich Sie benötige.
Da Ihr zwei scheinbar dazu nicht in der Lage seid, würde ich an Eurer Stelle eher mit Pennystock Aktien handeln. Siehe kbvler und NAS.
Und nunBlende mich einfach aus, oder suchst Du bewusst Streit.
 

20.10.20 23:55

251 Postings, 118 Tage hartgeldinvestorWitzig

ewig nicht mehr hier gewesen, es sind aber eigentlich immer die selben die hier diskutieren. Nochmal zur errinerung: Ryanair schließt nach Stuttgart, und Hahn auch Düsseldorf komplett:

https://reisetopia.de/news/ryanair-schliesst-basis-dusseldorf/

Keine Reduktion, nee die sind weg. Dann gibt's von da eben nur mehr Flüge von Lufthansa. Innerdeutsch kann man eh nur noch mit Lufthansa fliegen seitdem easyjet weg ist. Innereuropäisch wirds auch immer weniger. Kein Preiskampf, da die Konkurrenz einfach verschwindet. Mittelfristig entstehen auf vielen Flugverbindungen Monopole. Die Nachfrage ist massiv gefallen, das Angebot der Konkurrenz aber auch. Das muss einem immer klar sein. Und ne Basis schließt sich um einiges schneller als sie aich wieder öffnet. Bis die Tage.  

20.10.20 23:57

251 Postings, 118 Tage hartgeldinvestorDie Slots von LH

will wohl auch keiner mehr. Gut so.  

21.10.20 00:13

1022 Postings, 209 Tage Gearman12345

Deine Unterstellungen führen ins Leere (?ich sei Pressesprecher?, ?soll mich um Pennystock-Aktien kümmern? usw.).
Lass uns auf sachlicher Ebene hier im Forum über unsere Lufthansa diskutieren. Wenn es Dich nicht interessiert, dann ist es ok. Aber lass Deine Versuche anderen vorzuschreiben, wie sie sich verhalten sollen.
Wenn LH unvollständige Zahlen herausgibt, dann finde ich es super, wenn jemand selbst die Zahlen herleitet. JEDER kann eine Unternehmensbewertung machen und fast jeder wird zu anderen Ergebnissen kommen.
Das macht Arbeit und führt zu Diskussionen, warum wer welchen Ansatz gewählt hat. Ich finde das spannend und bin neugierig auf interessante Gedanken. Zensur und ein Nachplappern von LH-statements teile ich nicht.  

21.10.20 00:25

1022 Postings, 209 Tage GearmanMonopol

?Mittelfris­tig entstehen auf vielen Flugverbin­dungen Monopole.?
MMn werden die Kartellbehörden solche Monopole sehr genau prüfen und ggf. beenden. Für LH wird also kein großer Vorteil erwachsen.  

21.10.20 04:18

4349 Postings, 4183 Tage kbvlerGearman

hergeleitete Zahlen mache ich oft.

ABER DIESMAL SPRECHEN WIR  N I C H T  VON HERGELEITETEN ZAHLEN.


ZAHLEN VON LH!!!

Adam Riese sind 11 MRD Staatshilfen - 9 MRD sollen übrig sein WIE??? wenn man 2,7 MRd schon erhalten hat?

Geht nur wenn ein Staat weitere rund 700 MIo gegeben hat - nur diese Meldung gibt es nicht

Selbst wenn WIen die 150 Mio als nicht rückzahlbar schon deklariert hat laut deren Staatshilfebdeingungen - fehlen immer noch rund 550 MIo  

21.10.20 04:21

4349 Postings, 4183 Tage kbvlerHartgeldinvestor

slots und Schliessungen von Basen machen im MOment keinen Unterschied, weil die Regelung über slots ausgesetzt ist.

Wird diese Regelung nicht weiter ausgesetzt - dann wird es interessant - weil wer die slots nicht mehr bedinet verliert sie und dann können "Monopolstrecken" entstehen.

Das Ryan Stuttgart schliesst - LH hat Friedrichshafen eingestellt....was solls  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1904 | 1905 | 1906 | 1906   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTechA2PSR2
TeslaA1CX3T
BYD Co. Ltd.A0M4W9
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Amazon906866
BayerBAY001
Lufthansa AG823212
CureVacA2P71U
Daimler AG710000
Ballard Power Inc.A0RENB
Plug Power Inc.A1JA81
XiaomiA2JNY1
JinkoSolar Holdings Co Ltd Sponsored Amercian Deposit Receipt Repr 2 ShsA0Q87R
NIOA2N4PB