K+S wird unterschätzt

Seite 2113 von 2177
neuester Beitrag: 03.08.21 22:34
eröffnet am: 28.01.14 12:31 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 54421
neuester Beitrag: 03.08.21 22:34 von: Barracuda7 Leser gesamt: 8537085
davon Heute: 1778
bewertet mit 40 Sternen

Seite: 1 | ... | 2111 | 2112 |
| 2114 | 2115 | ... | 2177   

12.06.21 22:42

3304 Postings, 1975 Tage AndtecAnd123

Der Preis in Brasilien betrug voletzte Woche 395 USD  vgl.https://www.ariva.de/forum/...rschaetzt-494807?page=2108#jumppos52719
Europa wird schon nachziehen.  

12.06.21 22:54
1

3304 Postings, 1975 Tage AndtecAsien nur 17%

Der Umsatz in Asien ist genauso groß wie im hochpreisigen Nordamerika und Brasilien zusammen, wo fast 400 USD/t gezahlt werden. Mengenmäßig muss man dafür nach Asien 40% mehr liefern, um den Umsatz von Brasilien und Nordamerika zusamnen zu erhalten. Europa ist aber der Schlüssel für K+S.  
Angehängte Grafik:
screenshot_20210612-224934_adobe_acrobat.jpg (verkleinert auf 47%) vergrößern
screenshot_20210612-224934_adobe_acrobat.jpg

13.06.21 09:07

553 Postings, 962 Tage kaohneesK+S

5% Umsatz Nordamerika find ich sehr schwach. Bethune vor der Haustüre müssten doch auch nur sehr überschaubare Lieferkosten zu Buche schlagen. Warum kann man hier nicht punkten, oder will man nicht ?? Verkauft man doch lieber nach Südamerika und reicht die Bethune Kapazität aktuell nicht aus. Wo liegt aktuell der Preis bei Bethune, um kostendeckend zu produzieren ??  

13.06.21 10:40
1

4688 Postings, 1757 Tage And123Deal mit NTR und MOS

K+S keine Chance in NAR  

13.06.21 11:57
2

526 Postings, 1006 Tage hugo1973Weder Brüssel noch Washington

werden es vagen Belaruskali vom Netz zu nehmen. Belaruskali ist extrem wichtig für die Welternährung und damit für die internationale Sicherheitslage besonders in Südamerika. Die Welt hat z.Zt. andere Probleme als Belarus. In Belarus bleibt es bei ein paar Showtänzen, mehr nicht.  

13.06.21 12:11

4688 Postings, 1757 Tage And123Glaube das leider auch

:/  

13.06.21 16:46
2

3304 Postings, 1975 Tage AndtecWir werden sehen

Die derzeitigen Sanktionen sind noch ein Witz. Wenn man die EU ernst nehmen will, dann muss sie nachlegen. Die jetztigen Kalikosten machen z.B. nur 4% des gesamten Maispreises aus und werden die Sicherung der Welternährung kaum belasten  
Angehängte Grafik:
screenshot_20210613-152421_adobe_acrobat.jpg (verkleinert auf 48%) vergrößern
screenshot_20210613-152421_adobe_acrobat.jpg

13.06.21 22:43

4688 Postings, 1757 Tage And123G7

Gibts vom Gipfel ein paar Beschlüsse die der Branche helfen könnte?  

13.06.21 22:48

4688 Postings, 1757 Tage And123Preiskurve

Für Europa im Juni Kompendium ist TRAURIG!  

14.06.21 07:48

4688 Postings, 1757 Tage And123Preiskurve EU

Gibt es das NEWS oder nur die Folie aus dem Junk Kompendium?  

14.06.21 07:53
1

36 Postings, 3215 Tage robomannCommerzbank erhöht !Kursziel

Commerzbank stuft K+S von Hold auf Buy hoch und erhöht das Kursziel von ?10 auf ?15 / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

14.06.21 08:04

4688 Postings, 1757 Tage And123Bäm

 

14.06.21 08:23
1

3304 Postings, 1975 Tage AndtecKalipreise

Europa braucht es ein wenig länger, aber die Kalipreise werden schon Brasilien und den USA folgen. Dem Superzyklus kann sich Euro auch nicht entziehen: https://app.handelsblatt.com/politik/...rossen-gewinner/27268004.html  

14.06.21 09:03
1

224 Postings, 3814 Tage nordlicht71Commerzbank etc.

Ah, gut zu wissen. Also wird das Kursziel bei einem Stand von 17 Euro dann auf 20 erhöht  ;-)
Im Ernst: Ist doch fast immer so, dass die Analysen irgendwann der Realität angepasst werden (müssen). Wie es konkret mit K+S weitergeht, weiß aber auch die Commerzbank nicht.  

14.06.21 09:12

1906 Postings, 1284 Tage timtom1011Lach über 12,5 euro

Das freut mich aber
Und wo sind jetzt die Börsen Spezialisten
K&S null Euro und zum mir sagten ich wäre  ein  Träumer
 

14.06.21 10:18
5

1406 Postings, 3004 Tage conteauch wenn ich selber

den Kurs der Aktie bezogen auf die nahe Zukunft durchaus perspektivisch ansehe, aber mE ist für leute, die eine Aktie auch länger halten wollen, kein Grund für Entwarnung gegeben. Fakt ist, und mE ist das der vergleichsweise beste und verlässlichste Indikator für die Qualität eines Wertes, das Rating hat sich bis dato nicht um einen nodge verbessert. Weiterhin verdächtig nahe bei C und die Ratingagenturen haben deutlich mehr insight in die Gesellschaft als die Finanzanalysten, die ja häufig Kursbewegungen nur nachziehen.

Persönlich fürchte ich, dass die gestiegenen Kalisalze dazu führen könnten, dass das katastrophale Kostenmanagement der Gesellschaft wieter schludrig betrieben wird und der nächste Absturz der Kalipreise, der irgendwann auch wieder kommen wird, dann tatsächlich den von barra befürchteten Kollaps bedingen könnte. In Sachen Entsorgung hört man aktuell so gut wie gar nichts, auch nicht gerade beruhigend.

ME kann irgendwas bei behtune auch nicht so recht Sinn machen. Also angeblich hat man ja nun die gewünschte Qualität, die Porduktion ist eingespiet, man hat angeblich die supertoll niedrigen Porduktionskosten, Nordamerika und Brasilien boomt, aber davon profitgieren die peers fett, aber ks so gut wie gar nicht. Versteh auch gar nicht, warum so wenig in genau diesen boomenden Raum geht. Statt dessen exportiert man dahin, wo die Preise niedrig sind. macht super viel Sinn und erklärt zumindestens, warum die peers Gewinne machen, schon letztes Jahr und Dividenden ausschütten ,die so wunderbar besser positionierte ks - Eigendarstellung- mit hervorragend liefernden und leistenden Managern aber letztes Jahr Rekordverluste eingefahren hat und vor sich her hofft, irgendwann mal einen positiven free cash flow erwirtschaften zu können.

noch ein Wort zu Brasilien und Weissrussland. Also dies sind ja in beiden Fällen externe Faktoren, die beide sicher eher positiv auf ks wirken. Dennoch, und das sollte man bei den extrem haussierenden Kalipreisen in Brasilien auch sehen. Wir sprechen permanent über Klimaschutz und teilweise gibt es ja die verrrücktesten Vorschläge auch in Europa, wie das Klima gerettet werde soll. Aber die Preise kali in Brasilien sind deswegen so exorbitant hoch, weil es eine unglaublich hohe Nachfrage gibt und die kommt von der völlig verantwortlosen Abholzung des Amazonas  in Rekorgeschwindigkeit für Vieh und Agrarwirtschaft. Also für diejenigen, die die brasilienpreise immer frohlockend vermelden, auch daran denken, dass der Preis , den letztlich alle in der Welt dafür jetzt, und später, unendlich viel höher sein wird.

Beim Thema Sanktionen Weissrussland haben ja fritzfasson und andtec scchon interessantes geschrieben. Persönlich denke ich, dass Sanktionen letzten bei totalitären Staaten politisch wenig bringen, wenn ich wohl auch selber als Politiker welche verhängen würde, allerdings aus der politischen Ohnmacht heraus, dass man letztlich hilflos sehen muss, was an Menschenrechtsverletzung und Diktatur in Staaten erfolgt, die militärische Supermächte sind. Und abgesehen von politischer Ohnmaacht gibts ja auch noch wirtschaftliche Interessen des wEstens. Also so richtig beeindruckt wird Herr Lukaschenko sicher nicht sein, egal was da an Sanktonen verhängt wird und letztlich ist er ja auch der sicheren Unterstützung seines lupenreinen Demokratenfreundes in Moskau sicher.
Immerhin aus ks - Sicht kann man wohl erwarten, dass das ganze dazu führen wird, dass Weissrussland Kal wohl teurer anbieten muss und das wäre ja letztlich sogar auch im Interesse von Moskau, sprich Uralkali-positiv.

last but not least und das fande ich gut, dass das and123 noch mal herausgehoben habe. Wir sprechen hier im Forum ja ständig von stark steigenden Kalirpeisen , aber davon ist ja auf dem wichtistten Markt für ks wenig angekommen. Und da würde ich andtec widersprechen. Es wird mE auch weiterhin unterpropotional bei uns ankommen, wir holzen unsere Wälder ja nicht ab, um zusätzliche Agrarmöglichkeiten zu bekommen, ich bin da kein Experte, aber ich denke, es spricht kaum etwas dafür, dass die Agrarflächen im besten Fall stabil bleiben in Europa. Gut, scheint so, als ob die Bauern aktuell mehr verdienen, mithin auch mehr für Kali ausgeben können, aber Szenarien a la Brasilien mehr als unwahrscheinlich.

Also mein Resümee wäre, spekulativ vielleicht noch einiges drinnen, charttechnisch sieht es ja auc h gut aus, aber fundamental Vorsicht geboten
   

14.06.21 16:40
6

3304 Postings, 1975 Tage AndtecHammerpreise :-)

In den USA und Brasilien 443? bzw. 440?. Asien steht bei 306 USD. Endlich!!!!!!!  
Angehängte Grafik:
20210614_163627.jpg (verkleinert auf 43%) vergrößern
20210614_163627.jpg

14.06.21 16:44

3304 Postings, 1975 Tage AndtecProzentualer Kalipreisanstieg

Verteuerung in Asien um 7% und in Brasilien und den USA um mehr als 10% innerhalb einer Woche.  

14.06.21 17:27

4688 Postings, 1757 Tage And123Europa 230?

?


 

14.06.21 17:53

3304 Postings, 1975 Tage AndtecAnd123

306$ sind 252 Euro - so viel wird in Asien für MOP bezahlt. Normalerweise waren Preise in Europa immer  mindestens so hoch wie in Asien, daher denke ich, dass auch in Europa auch 250 Euro verlangt werden. Die Kurve im Kompendium für Juni deutete für SOP im Juni zuletzt eine höhere Steigung als für MOP.  Man muss bedenken, dass die Produktionskosten für MOP und SOP zusammen pro Tonne etwa 200 Euro betragen. Die Marge steigt Woche für Woche.  

14.06.21 21:09

4688 Postings, 1757 Tage And123Zeitverzögert um 3 Monate?

 

14.06.21 22:11

1623 Postings, 628 Tage Barracuda7Kommen doch keine Sanktionen - hm Andtec?

ich schließe mich hier Traveltracker an: Wie kann man nur heiss drauf sein oder glauben die EU verteuert die Lebensmittelpreise für Indien und Co? Um 500? im Depot zu verdienen? Passt nicht zu eurem Image ...

Mittwoch wird interessant. FED - Sitzung und die Reaktion der Rohstoffmärkte.

Denke die FED tritt auf die QE Bremse. Wenn sie das nicht machen, rennen die Indizes weiter hoch. Warum ist das gefährlich? Weil niemand zu 100% sagen kann, ob die Inflation wirklich vom Tisch ist. Angenommen sie wäre es nicht, die Indizes laufen hoch und die FED muss eingreifen. Dann gibt's ein regelrechtes Blutbad. Daher lieber auf die Bremse. Aber wir werden sehen ...

Pro/Contra Rohstoffpreise
Weiter steigende Rohstoffpreise sind eine Wette auf eine aufziehende Inflation. Allenfalls eine Beimischung fürs Depot und sicherlich nicht über Engagement via Minenkonzerne.  

14.06.21 22:27

1623 Postings, 628 Tage Barracuda7Bremse treten

heisst übrigens: Laut darüber nachdenken und sehen was passiert.  

14.06.21 22:52
1

4688 Postings, 1757 Tage And123Barracuda

Die Moral Apostel steht dir nicht. Als ob dich das kümmert.

Hier gehts um den Schutz der Demokratie und die Souveränität von Europa ? also bissl größer denken bitte

;-)))))  

14.06.21 22:59

1623 Postings, 628 Tage Barracuda7And123

Naja. Ich nehme es nicht den armen Indern mit Badelatschen. Das wäre selbst mir zu übel.

Diese ganzen Sanktionsmärchen, die hier heruntergebetet wurden, waren nicht mehr als Enten. War sowieso klar. Von Anfang an.

 

Seite: 1 | ... | 2111 | 2112 |
| 2114 | 2115 | ... | 2177   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln