finanzen.net

Aurelius

Seite 1 von 626
neuester Beitrag: 06.04.20 13:17
eröffnet am: 18.09.06 20:23 von: dagoduck Anzahl Beiträge: 15632
neuester Beitrag: 06.04.20 13:17 von: topinvestor21 Leser gesamt: 4449726
davon Heute: 1869
bewertet mit 31 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
624 | 625 | 626 | 626   

18.09.06 20:23
31

540 Postings, 7074 Tage dagoduckAurelius

hat schon ne gute performance hingelegt  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
624 | 625 | 626 | 626   
15606 Postings ausgeblendet.

04.04.20 15:09

4242 Postings, 4981 Tage brokersteveAvigan ... Titel gegen corona ...wow ...meldung

Von heute.....

Das könnte am Montag einen massiven Kursanstieg auslösen.

Forscher und Pharmakonzerne suchen im Kampf gegen das Corona-Virus  mit Hochdruck nach einem Impfstoff. Ebenso viel Energie wird darauf verwendet, Heilmittel zu finden. Dabei scheint es in Japan ein wirksames Medikament zu geben: das antivirale Grippemittel Avigan. Ein Problem: Bislang ist es nur in Japan zugelassen.
Avigan verhindert, dass sich Grippeviren im Körper ausbreiten, wie die ?Frankfurter Allgemeine Zeitung? (FAZ) berichtet. Das Medikament ist in Japan zumindest begrenzt zugelassen.
Dank der virendämmenden Wirkung setzten die chinesischen Behörden Avigan in der Millionenmetropole Wuhan massenhaft ein. Laut der chinesischen Regierung gibt es positive klinische Studien.
Mit dem Corona-Ticker auf dem Laufenden bleiben: Coronavirus-Ausbruch im News-Ticker - 72.893 Infizierte in Deutschland - Sechs Wochen altes Baby stirbt in den USA




Advertisement
Bundesgesundheitsministerium geht in Japan auf Einkaufstour für Avigan
Das schürt Hoffnungen im Bundesgesundheitsministerium. Deutschland kauft derzeit Millionen Packungen von Avigan, wie die FAZ unter Berufung auf Jens Spahns Ministerium berichtet. Das Mittel soll zur Behandlung schwerwiegender Verläufe von Covid-19 eingesetzt werden.
Neben Avigan kaufe der Bund die Medikamente Kaletra sowie Foipan, außerdem chloroquin- und hydroxychloroquinhaltige Arzneimittel.
?Die beschafften Arzneimittel werden über Apotheken von Universitätskliniken sowie Apotheken der Behandlungszentren für die stationäre Versorgung betroffener Patientinnen und Patienten verteilt?, sagte ein Ministeriumssprecher dem Blatt. Bei der Verteilung arbeitet das Gesundheitsministerium mit der Bundeswehr zusammen.
Auch andere Länder erwerben das Mittel, etwa Tschechien und Indonesien. Japan führt gerade umfangreiche Tests durch, um die Wirksamkeit von Avigan im Kampf gegen Corona zu ergründen. Vorsorglich hat Japans Regierung zwei Millionen Packungen von Avigan eingelagert.
Virologe Drosten hält Grippemittel Avigan für ?vielversprechend?
Christian Drosten von der Berliner Charité, Berater der Bundesregierung, hält den in Avignan enthaltenen Wirkstoff für ?vielversprechend?, so die FAZ.
In den stark von Corona befallenen italienischen Provinzen Venetien und Lombardei liefen gerade Patiententests. Danach hilft Avigan, die Lungenfieber-Symptome von Patienten deutlich zu reduzieren.  

04.04.20 15:17
4

15 Postings, 67 Tage Faultier2018"Wird man ja wohl noch sagen dürfen"

Darf man. Alles, auch negativ. Man muss aber mit Widerspruch rechnen, vor allem wenn man die Sachebene durch unzulässige Verkürzungen, wie auch hier, verlässt.

Die Verschuldung habe sich also von 1,6 Mrd. auf 2,1 Mrd. erhöht? Klar, steht ja am Anfang des GB, wozu also weiterlesen? Weil es vielleicht Erklärung für die mysteriöse Schuldenvermehrung geliefert hätte.

GB S. 81 + 203, ca. 385 Mio. langfristige neue Verbindlichkeiten aus Leasingverhältnissen gem. der neuen IFRS 16-Vorschrift, 78 Mio. kurzfristige Verbindlichkeiten.
Die Finanzverbindlichkeiten sind insgesamt von  ca. 489 Mio auf ca. 490 Mio angestiegen (GB S. 201).

Ist eben alles relativ...  

04.04.20 15:53

10 Postings, 3 Tage topinvestor21@Faultier

Na sag mal, du hast aber Rechenkünste...Nur Finanzverbindlichkeiten (gegenüber Banken) sind bei dir echte Schulden, oder was? Den Rest kann man getrost unter den Tisch fallen lassen, oder wie? Klar, Verbindlichkeiten z.B. aus Lieferungen braucht man ja nicht zu bezahlen, oder? Die anderen Gläubiger, wie Leasingfirmen, Finanzamt und andere Vertragspartner, werden ihre Forderungen sicher nicht fällig stellen, die Waren und Dienstleitungen bekommt man ja geschenkt! Übrigens, steht auf S. 81 GB: Summe kurzfristige Verbindlichkeiten, d.h. kleiner 12 Monate, betragen 1,4 Mrd EUR (Vorjahr 1,1 Mrd EUR). Da binn ich ja mal gespannt, wie man das so kurzfristig bezahlen will....  

04.04.20 16:04

10 Postings, 3 Tage topinvestor21@Faultier

Übrigens, ist dir eigentlich klar, dass Leasingfirmen sich nicht über ihr Eigenkapital, sondern hauptsächlich über Darlehen und Kredite bei Banken finanzieren?  D.h. wenn die ihre Forderungen von z.B. von Aurelius nicht bekommen, dann sind die ziemlich schnell Pleite...ähnlich dürfte es sich auch bei einigen Lieferanten verhalten...die sind ganz bestimmt nicht gewillt Aurelius gegenüber Forderungen zu stunden...tja, da schließt sich der Kreis....rechne doch nochmal nach!  

04.04.20 16:30
10

15 Postings, 67 Tage Faultier2018@"topinvestor"

Wo ist dein Punkt? Ich habe nicht gesagt, dass Finanzverbindlichkeiten die einzig "richtigen" Schulden sind, sondern nur im Vergleich gezeigt, dass sich die Verbindlichkeiten bzw. deren Steigerung sich fast ausschließlich auf einen bestimmten Bereich konzentrieren. Und diese Verbindlichkeiten sind nicht neu im letzten Jahr entstanden, sondern werden lediglich voll bilanziert, wogegen es zuvor weitreichende Wahlrechte gab.

Du argumentierst eben nicht differenziert, sondern haust pauschal etwas raus. Jetzt eben das Bild, Aurelius müsse nächstes Jahr 1,4 Mrd. kurzfristige Verbindlichkeiten irgendwie "bezahlen". Das ist ganz abstrahiert richtig, aber eben im Detail dann doch mit vielen "aber" versehen:

1. Die kurzfristigen Verbindlichkeiten beinhalten z.B. die Position "Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen". Gesunken von 536 Mio auf 470 Mio. Verbindlichkeiten, die die Tochterunternehmen haben, also keineswegs Geld, das von der Mutter irgendwie aufgebracht werden muss, da sonst alles pleite geht, vielmehr ganz normaler Geschäftsbetrieb. Man hat shcließlich auch noch Forderungen aus Lieferung und Leistungen über 406 Mio.
2. Verbindlichkeiten aus Leasing: Siehe oben, bestanden vorher auch, werden jetzt aber bilanziert. Auch hier handelt es sich um normale Betriebskosten, die von den Töchtern zu stemmen sind (OD, SIlvan, Rivus als Top3).
3. Bleibt bei den großen Veränderungen zum Vorjahr die dritte Position, Finanzverbindlichkeiten. Zunahme ca. 127 Mio. 101 Mio. alleine, weil dieses Jahr die Wandelanleihe fällig ist, die von langfristig zu kurzfristig gewandert ist. Jetzt nicht die große Überraschung, wenn man ab und an ins Forum gesehen hat.

Kurzum: Du pickst hier einzelne Zahlen ohne Kontext heraus, und versuchst daran deutlich zu machen, dass die Schulden bei Aurelius explodiert seien und man am Rand des Abgrunds steht. Meinen Argumenten wird dann mit Polemisierung begegnet. Ich bin mir daher nicht sicher, ob hier wirklich Interesse an einem Sachaustausch besteht, oder ob nicht "Stimmungsmache" eher die zugrundeliegende Agenda ist.

Die größte Gefahr besteht für Aurelius in einer sich verschärfenden Schieflage von OD. Diese Gefahr ist im GB klar benannt und spielt seltsamerweise bei der Argumentation der hier anwesenden Kritiker keinerlei Rolle, aber dafür müsste man ja auch diese vielen Wörter lesen (und verstehen), das wäre dann mehr Arbeit, als mal kurz eine Zahl zu nehmen und sie aus dem Kontext zu reisen (warum soll sowas auch Subjekten wie Ontake und Gotham vorbehalten sein?).
 

04.04.20 17:31

10 Postings, 3 Tage topinvestor21Löschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 06.04.20 09:39
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Quellenangabe fehlt

 

 

04.04.20 19:28

515 Postings, 516 Tage Capricornotopinvestor

Aus Sicht Januar 2020 magst du recht haben, damals war eine Aktie Hanseyachts auch noch mehr als 6 Euro wert, Aurelius wollte damals seine Beteiligung HY Stückweise auflösen. Inzwischen hat HY seine Prognose zurück genommen: https://www.ariva.de/news/...-aktiengesellschaft-aufgrund-der-8288813
die Aktie ist um die 2,50? zu haben. Das gibt wohl nicht das große Geld.  

04.04.20 22:35

575 Postings, 4436 Tage oranje2008topinvestor21:

Du solltest mal differenzieren zwischen Finanzschulden und Working Capital!
 

05.04.20 11:03

4242 Postings, 4981 Tage brokersteve@ Faultier....guter Beitrag

05.04.20 13:01
1

10 Postings, 3 Tage topinvestor21Investmentstrategie

Die derzeitige Siutuation ist doch folgende:
Ein wirtschaftlicher Orkan mit Namen CORONA zieht auf, der schlimme Verwüstungen anrichten wird!

Wo parke ich mein Geld? In einer Festung mit soliden Finanzen, die dem Sturm standhalten kann oder in einem Kartenhaus Namens Aurelius, wo schon vorher der Wind durchgepfiffen hat?  

05.04.20 13:47
1

669 Postings, 880 Tage Teebeutel_Dann wäre die Frage

Was du hier dann noch suchst? Möchtest du uns alle nur warnen? Edel von dir.  

05.04.20 13:59

360 Postings, 1246 Tage Nudossi73schauen wir mal

Was bringen eigentlich die ganzen Zahlen.....wenn wir eh nicht wissen was und wie lange noch.
Fest steht das es die nächste zeit düster wird. Und ob danach alles so wieder läuft wie davor glaube ich ehrlich gesagt nicht. Der Kurs von Aure war im Jahre 2009 so um die 3 Euro....
und ich denke da werden wir auch wieder landen....  

05.04.20 15:00
1

10 Postings, 3 Tage topinvestor21@teebeutel

Nein, ich finde es nur ärgerlich, dass Dirk Markus mit seinen windigen Geschichten die Leute seit Jahren an der Nase herumführt und sich selbst hunderte Millionen eingeschoben hat...es klingt zwar etwas drastisch, aber ich halten den Mann für einen "Verbrecher"...er hat das Gleiche ja schon mal mit Arques Industries durchgezogen.....außerdem finde ich es unmöglich, dass kritische Kommentare, wie in anderen Foren auch, seit Jahr und Tag gelöscht werden.
Ich möchte dir auch nicht verheimlichen, dass ich in den letzten Jahren ziemlich hohe Short-Positionen aufgebaut habe, was mich ehrlich gesagt schon etwas Nerven gekostet hat. Wie Du Dir sicher vorstellen kannst hat sich meine Geduld aber mittlerweile mehr als ausgezahlt.  

05.04.20 17:51

12 Postings, 6 Tage Bernd17Das wird ein heißer Sommer und Herbst

Die HV von Aurelius findet am 18. Juni 2020 statt (Quelle: Aurelius, Website, Finanzkalender), außer es käme etwas dazwischen. Das ist ein wesentlicher Termin, da dann die Bilanz 2019 durch die Eigner der Firma, die Aktionäre, abgesegnet werden soll.
Die Wandelanleihe in Höhe von 166.300.000 EUR wird spätestens am 1.12.2020 fällig (Quelle: Aurelius, Website, Pressemitteilungen). Das ist die 2. Benchmark, da sich dann herausstellen wird, ob Aurelius Kohle oder Kredit hat.

Der Zeitraum Juni bis Dezember wird sehr interessant. Es stellt sich die Frage, ob Aurelius bis zum 1.12.20 durchhält und ob sie dann die Anleihe zurückbezahlen können.
Es gäbe natürlich auch noch andere Möglichkeiten, aus der Klemme herauszukommen.
In der Zeit bis zum Advent bleibt der Kurs der Aktie in jedem Fall interessant, gilt es doch sowohl Gotham zu widerlegen, die einen Kurs von seinerzeit 8,56 für den wahren Wert hielten, und dann Ontake, die den fairen Wert bei 0,04 Euro je Aktie sehen. (Quellen: div. z.B. Finanzmagazin)

Man muß den Dirk Markus nicht unbedingt als " " bezeichnen, wie topinvestor das tut, man braucht nur zuschauen, was so in nächster Zeit passiert.
Der realistischen Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Meine Wette gilt: Aurelius wird noch vor Jahresende seinen Exit verkünden. Ich wette 1 Kasten Kapuziner Hefe-Weissbier in der Bügelflasche. Womit ich den spaßigen Ernst der Lage demonstriere.  

05.04.20 20:42
2

20 Postings, 151 Tage Junger RentnerAurelius, ein Elend

Bei Aurelius werden wieder Beteiligungen gesucht, von den Altaktionären hat man ja viele vergrault!
Soviel Dumme gibt es nicht mehr!

Mit fixen, variablen und Co-Investment-Unterbeteiligung kommt CEO Dirk Markus bei Aurelius 2019 auf über 25 Millionen Einkommen. Siehe Seite 241 des Geschäftsberichtes!

Wenn er etwas Charakter hätte, würde er jetzt in Aurelius direkt investieren um den Kurs zu stabilisieren und nicht in Wandelanleihen.

Die Pensionsverpflichtungen an ausgeschiedene Vorstandsmitglieder sind auch extrem erhöht worden auf knapp 30 Millionen Euro (vorher waren sie minimal). Warum sind sie um fast 10fach höher als 2018?
Und das bei einem Aurelius Konzernergebnis von 18,3 Milliionen Euro, Beratungskosten extrem hoch über 80,7 Mio. Finanzergebnis:  -34,7 Mio Euro.  EBIT -110 Millionen.

Tolles Ergebnis!
Die Aktionäre sollen bei dem unendlichen Kursabsturz keine Dividende bekommen und das bei angeblich zweitbestem Ergebnis der Firmengeschichte.

Im Internet habe ich eine Lotus Investment Management Ltd. gefunden, die Dirk Markus in London gehört.
Kann es sein, daß Dirk Markus sich nach England absetzt und ab HV gar kein Geschäftsführer mehr ist, da die Ausage über das angeblich gute Geschäftsergebnis von einem seiner Vorstandskollegen getätigt wurde?Mir würde hierzu ein gutes deutsches Sprichwort einfallen!  

05.04.20 20:57
2

575 Postings, 4436 Tage oranje2008@ topinvestor21:

Egal, was man von Aurelius oder Dirk Markus hält, ich finde es ziemlich ärgerlich, wenn so haltlose Anschuldigungen, wie von dir, in den Raum gestellt werden!

1) "Dirk Markus mit seinen windigen Geschichten die Leute seit Jahren an der Nase herumführt und sich selbst hunderte Millionen eingeschoben hat"
Von welchen windigen Geschichten redest du? Bitte konkretisiere!

2) "...es klingt zwar etwas drastisch, aber ich halten den Mann für einen "Verbrecher"..."
Das ist ohne Konkretisierung nicht nachvollziehbar und haltlos.

3) "er hat das Gleiche ja schon mal mit Arques Industries durchgezogen....."
Nein, hat er nicht. Statt irgendwelchen Anschuldigungen ohne Prüfung zu folgen, solltest du dich mal mit Details auseinandersetzen!

4) "außerdem finde ich es unmöglich, dass kritische Kommentare, wie in anderen Foren auch, seit Jahr und Tag gelöscht werden."
Finde es unmöglich, wenn dies ohne Grund passiert, aber bei solchen haltlosen Anschuldigungen solltest du dich nicht wundern.

5) "Ich möchte dir auch nicht verheimlichen, dass ich in den letzten Jahren ziemlich hohe Short-Positionen aufgebaut habe, was mich ehrlich gesagt schon etwas Nerven gekostet hat. Wie Du Dir sicher vorstellen kannst hat sich meine Geduld aber mittlerweile mehr als ausgezahlt."
Wenn ich ehrlich bin: Das glaube ich nicht. Intuition. Wenn es aber wahr ist: Glückwunsch. Aber: Interessiert keinen, denn du schreibst nichts über den Hintergrund (warum, wieso, weshalb, wie geshorted, glattgestellt?)  

05.04.20 22:21
1

10 Postings, 3 Tage topinvestor21Investmentstrategie II

Es geht in der derzeitigen Krise nicht mehr um potentielle Champions oder ähnliches, sondern darum, welche Unternehmen die ganze Misere überhaupt überleben werden!
Aurelius wird wohl eher nicht zu den Überlebenden gehören....  

05.04.20 23:46
2

4683 Postings, 4662 Tage ObeliskMan muss auch nicht

zu schwarz sehen, die Wahrheit liegt oft in der Mitte. Fakt ist aber, dass das ganze Geschäftsmodell von aurelius ohne exits nicht funktioniert. Die sind in der nächsten Zeit zu guten Preisen kaum möglich. Die EK-Quote ist innerhalb eines Jahres von 24,9% auf 16,8% gesunken. Der cashflow aus lfd. Geschäftstätigkeit hat sich von Mio - 50 auf Mio -76,1 verschlechtert. Diese Zahlen dürften auf Grund von Umsatzrückgängen bei den meisten Beteiligungen in 2020 deutlich schlechter werden. Zudem fließt viel cash durch die Rückzahlung der WA ab. Office Depot scheint zu wackeln. Die stehen allein für ca. den halben Konzernumsatz. Würde mal nicht ausschliessen, dass aurelius, sollte die Rezession wie von mir erwartet länger dauern, irgendwann Notverkäufe durchführen muss. Den Kapitalmarkt werden sie nicht nochmal anzapfen können.
Wie es mit aurelius weitergeht, hängt davon ab, wie schnell sich die Wirtschaft erholt, oder auch nicht.

 

06.04.20 07:59

3931 Postings, 7088 Tage Nobody IIDie Frage für mich

ist, ist der Sale von Solidus schon cashwirksam ? Wird das eventuell "abgezahlt" ? Waren ja schließlich Werte um die 300 Mio ?, wovon 100 Mio  auf den Gewinn durchgerauscht sind.
Und hat schon mal jemand gesehen, was aus der Bilanz dafür rausgeht (Assets, Verbindlichkeiten, ?) ?

-----------
Gruß
Nobody II

06.04.20 08:04
1

82 Postings, 673 Tage tpoint75Aurelius

geht jetzt schön auf Einkaufstour. Jetzt werden viele Unternehmen zu Spottpreisen auf den Markt geworfen und billige Kredite für die Finanzierung bekommt man von der BaFin hinterhergeworfen..  

06.04.20 09:08
2

988 Postings, 2195 Tage OGfoxeinkaufstour

vor allem kauft aurelius sich auch selber zu einem "Spottpreis".

Letzte Woche wurden 110.550 Aktien aus dem Markt genommen.

https://aureliusinvest.de/site/assets/files/4190/..._03_04_2020_d.pdf

Kommt gut durch die Woche.  

06.04.20 11:23
1

943 Postings, 799 Tage timtom1011Past doch alles Aurelius kauft billig

Aktien besser als ne dive  

06.04.20 11:55

10 Postings, 3 Tage topinvestor21@ogfox

Wenn sich ein Unternehmen selbst kaufen kann, ist das in der Regel kein gutes Zeichen...daraus auf eine Unterbewertung zu schließen ist ziemlich naiv...  

06.04.20 13:09

111 Postings, 698 Tage DuratschkaMit ganz wenig Gehirn....

wüsste man, wo der Kurs ohne das ARP stünde..... Nämlich da wo er hingehört....Aber es gibt ja auch User, die tatsächlich glauben der Kurs wäre wegen Corona auf 11 Euro runter... Was ein Zufall , dass genau in dem Moment alle Beteiligten sofort bereitstanden um saftig Steuern zu sparen ;)  

06.04.20 13:17

10 Postings, 3 Tage topinvestor21@duratschka

Lass mich raten....der Kurs wäre bei 0 EUR?  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
624 | 625 | 626 | 626   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Scout24 AGA12DM8
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
Amazon906866
Apple Inc.865985
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Airbus SE (ex EADS)938914
Allianz840400
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
BASFBASF11