finanzen.net

Paion: Daten / Fakten / Nachrichten / Meinungen

Seite 1 von 106
neuester Beitrag: 22.11.19 23:40
eröffnet am: 08.12.16 20:02 von: Kassiopeia Anzahl Beiträge: 2631
neuester Beitrag: 22.11.19 23:40 von: flavirufa Leser gesamt: 511530
davon Heute: 57
bewertet mit 16 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
104 | 105 | 106 | 106   

08.12.16 20:02
16

1805 Postings, 1475 Tage KassiopeiaPaion: Daten / Fakten / Nachrichten / Meinungen

Liebe Investierte , Nichtinvestierte und Interessierte in und an Paion

Ein Forum dient dazu sich gegenseitig zu informieren, sachlich, auch kontrovers,  zu diskutieren und sich dadurch gegenseitig zu helfen.
Der Thread

?Paion, eine Fledermaus lernt wieder fliegen?

hat o.g. Ziele immer mehr verloren, bis so gut wie keine sachlichen Informationen mehr zu lesen waren. Die wenigen sachlichen Beiträge konnte man in der Flut der Mitteilungen teilweise überlesen. USER mit guten Beiträgen, haben aus Frust das Forum verlassen, deren Beiträge ?mir? fehlen. Das finde ich mehr als schade !

Durch diesen Thread möchte ich den Versuch eines Neuanfanges wagen um wieder einen sachlichen informativen Meinungsaustausch in Gang zu bringen.
Freuen würde ich mich, wenn manche ehemaligen Schreiber ?reaktiviert? würden


Ich möchte dass hier folgende Regeln beachtet werden:

- respektvoller Umgang miteinander, auch bei unterschiedlichen Meinungen.

- Dasselbe gilt gegenüber Dritten (Bsp. Vorstand als Lügner bezeichnen). Was ich jemanden nicht direkt in das Gesicht sagen kann, gehört auch nicht anonym im Forum gepostet

- Beleidigungen und Anfeindungen gehören nicht in das Forum. (wer nicht anders kann ? Bordmail)

- Selbstdarsteller sollen sich an anderer Stelle produzieren, nicht hier !

Leider hat die Erfahrung gezeigt, dass solche elementaren Dinge für manche USER explizit genannt werden müssen.

Dies ist ein Angebot an alle, sich hier konstruktiv einzubringen und vom Forum zu profitieren.
Ob der Versuch gelingt und das Angebot angenommen wird, wird die Zukunft zeigen

Viele Grüße an alle Leser und Schreiber hier im Forum, und allen Investierten (Long oder Short)
viel Erfolg bei Euren Invests


Kassiopeia  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
104 | 105 | 106 | 106   
2605 Postings ausgeblendet.

20.11.19 20:29
3

618 Postings, 3959 Tage butschiPaion

> Ab der ersten Zulassung wird das Kurshalten wesentlich schwieriger.
Bei EPI wurde davon auch vor dem Übernahmeangebot phantasiert.
Wo steht man jetzt ? 2/3 drunter.

Paion mus einfach liefern! Dann kommt auch der Kurs.

Mit liefern meine ich keine KE sonder Umsätze, Zulassungen oder Partnern mit Upfront und Milestones.

Schade war die große KE ohne Partner. Leider nicht bei fast 5 verkauft sondern nur bei 3,2xx. Aber jetzt sind wir fast nochmal 40% drunter! Das wäre eine teure finale KE gewesen.

Schade was mit Paion passiert ist nach Ono-Ausstieg. Aktuell ist 50%/50% Chance. Wenn es die Zulassung gibt bin ich gespannt, wie schnell und mit wieviel Power die Produktion und Vermarktung in USA startet und was das im Kurs gibt.

Falls Paion nochmal ne Runde drehen muss, weil Studiendaten fehlen (Geronto, Pediatrisch, Subpopulation,...) dann gehts auch auf 1 runter.  

21.11.19 09:25

729 Postings, 2202 Tage sam 55moin

habe mir gerade noch mal ein paar gegönnt ,- und ab ins Körbchen.......:):):)  

21.11.19 11:52

729 Postings, 2202 Tage sam 55Moin

Mal eine technische Frage.
Was passiert eigentlich wenn demnächst der Kurs von Paion explodieren sollte weil eine News reingeflattert ist und wir dann Charttechnisch auf 2,60 Landen  Wandelt dann y. Immer noch Oder wie geht es dann weiter kann mir jemand helfen das zu erklären  

21.11.19 12:11

1513 Postings, 1304 Tage Hulkster@Sam


Frag doch den IR Gott, der wird Dich sicher aufklären.


 

21.11.19 12:29

2868 Postings, 3728 Tage JoeUpsam, steht alles in der News vom 30.8.2019

"Gemäß der Vereinbarung ist Yorkville bis Juni 2022 verpflichtet, Wandelanleihen mit einem Gesamtnennbetrag von bis zu EUR 15 Mio. zu einem Ausgabepreis von 95 % des Nominalbetrags zu zeichnen. PAION kann nach eigenem Ermessen unter bestimmten Bedingungen die jeweils nächste Tranche Wandelanleihen an Yorkville ausgeben, sobald 75 % der vorherigen Tranche gewandelt sind.

Die unbesicherten Wandelanleihen haben jeweils eine Laufzeit von 15 Monaten und sind während der Laufzeit durch den Inhaber der Wandelanleihen in PAION-Aktien wandelbar. Gegen Zahlung einer Gebühr kann PAION die Laufzeit der Wandelanleihen um bis zu 24 Monate verlängern."
-----------
“Haß gleicht einer Krankheit, wo man vorne herausgibt,
was eigentlich hinten weg sollte"  Goethe

21.11.19 14:46
1

2868 Postings, 3728 Tage JoeUpEhmann hält an Kursziel fest

http://www.aktiencheck.de/exklusiv/...eantragt_Aktienanalyse-10606589
-----------
“Haß gleicht einer Krankheit, wo man vorne herausgibt,
was eigentlich hinten weg sollte"  Goethe

21.11.19 15:13

945 Postings, 1024 Tage KalleZJoe

er sieht das Kurziel richtig.
Für den Übernehmer : bei 5 gebe ich ab !!!!!

Joe, sorry aber es ist  zu offensichtlich. Der Übernahmepreis wird durch YV gedeckelt ........
 

21.11.19 15:20

2868 Postings, 3728 Tage JoeUpKalle

YV deckelt für sich. Je günstiger YV  wandeln kann, desto mehr Profit!
-----------
“Haß gleicht einer Krankheit, wo man vorne herausgibt,
was eigentlich hinten weg sollte"  Goethe

21.11.19 15:33
1

945 Postings, 1024 Tage KalleZJoe

es hat einen Grund warum sie den YV geholt haben.
Sie hätten auch normale Anleihen ausgeben können.
Nach der EU Finanzierung und den Aussichten auf jeden Fall.
YV wird sicher seinen Schnitt machen - aber auch zu große Anstiege verhindern.
Ich spreche hier von > 4 ( was eingentlich jetzt schon sein müsste ).
Sorry , das war in letzter Zeit zu oft bei Paion. Zu oft !! Das merkt doch jeder  ....
Evt. haben auch Wolfi und Friends ihren Schnitt dabei gemacht.

Ich sage Übernahme in 2020 !!  

21.11.19 15:54
2

2214 Postings, 3407 Tage nuujPaion mit P

wie Puffreis.Zulassungsantrag verpufft. YV bestimmt den Kurs. Sie haben genug gewandelte, um weiter günstig wandeln zu können. Es ist einfach so, dass durch die Nullzinspolitik zuviel Geld vorhanden ist und dieses Geld dann entsprechend angelegt wird. YV weiss das genau einzusetzen. Das Spiel ist am Anfang recht leicht für Sie. Mit dem Lauf der Zeit (Zulassungen) können sie das Spiel nicht so lukrativ weiter betreiben. Der Gewinn wird dann schmäler für sie. Paion hat ein Lehrbuch geschrieben mit dem Titel "So sollte man es nicht machen". Es sieht so aus, als wolle man Paion meisbietend verhökern. Da fehlen klare Konzepte, was die Vermarktung angeht.
Als Longi halte ich die shares bis auf Weiteres.Am Ende (2022) wird man abrechnen.  

21.11.19 17:50

729 Postings, 2202 Tage sam 55kalle

das wirkt zu konstruiert warum übernahme- warum soll Paion das zu lassen ? die sind gerade dabei Leute zu rekrutieren für d. vertrieb ....das würde ich dann doch nicht mehr machen wenn ich weiß das verkauft wird oder ????  

21.11.19 18:04

2085 Postings, 3298 Tage busi25#sam

sehe ich auch so......und ebenso wären dann wohl diese 15 Mio. mit YV doch nicht notwendig. Oder ?  

21.11.19 18:10

2868 Postings, 3728 Tage JoeUp#2613 - bestimmt nicht

wenn Paion bei 5 ? steht, dann siehst du auch Aussichten auf 7,50 ? oder 10 ? !
Wir werden Dich also noch lange ertragen müssen  :-)  ;-)  :-)  ;-))
-----------
“Haß gleicht einer Krankheit, wo man vorne herausgibt,
was eigentlich hinten weg sollte"  Goethe

21.11.19 19:04
2

1241 Postings, 952 Tage Horscht BörseKinder Kinder

über die Übernahme entscheiden bei angebotsvorlage ausschließlich die Aktionäre, nicht Paion.

Für ein anderes Szenario ist kein Raum, da durch die sehr gute Finanzpolitik des Vorstands - incl. Der wandelanleihenausgabe - absolut genug Geld in der Kasse ist.

Alles und einzig was wichtig ist, das das Produkt in Ruhe und Sorgfalt nun zu Zulassungen und dann zur Vermarktung gebracht wird.

Kein Aktionär nimmt dann 5 ? wenn bei einer Milliarde Umsatz jährlich locker 12- 15 ? je Aktie Reingewinn zu verdienen sind in zehn Jahren.

1 Milliarde x 10% Gewinn x 10 Jahre = 1 Milliarde / rund 75 Mio Aktien = 13,3 ?.

Also setzt euch, in 6-8 Monaten ist das Thema durch.  

21.11.19 20:12
1

945 Postings, 1024 Tage KalleZalles klar

also keine Übernahme , da ihr ja nicht abgebt unter 12-15 .
Ist mir sehr recht.
Ich vertraue Euch mal.
Aber wenn es sogar bei der ersten Zulassung wieder nur 5 Cent hochgeht, dann vertraue ich Euch nicht mehr ;-)))).

 

21.11.19 21:34

2214 Postings, 3407 Tage nuujMal eine Kursangabe

https://www.4investors.de/nachrichten/...?sektion=stock&ID=138025

wenn auch derzeit nicht so absehbar. Die Kursziele halte ich im Prinzip schon machbar. Im Moment ist wegen YV  da etwas zuviel Unruhe.  

22.11.19 13:29
3

2214 Postings, 3407 Tage nuujGut gemacht

So macht man billige Einstiegskurse:
Emissionspreis (?) Anzahl ausgegebener
Wandelschuldverschreibungen 20. November 2019     1,91
Wandelschuldverschreibungen 13. November 2019     1,92
Wandelschuldverschreibungen 07. November 2019     1,93
Wandelschuldverschreibungen 04. Oktober 2019          2,09
Wandelschuldverschreibungen 25. September 2019    2,15
Wenn YV verkauen will, dann will er Gewinn machen; ergo wird er versuchen, erst ab 2,16  zu verkaufen. Also wird YV durch Beeinflussung von Wandlung versuchen, immer unter dem Kurs von 2,15 zu wandeln. Seine 5% (ich sage dazu Skonto) wird er auch nicht vermindern wollen. Da YV einen Verkauf über die Börse machen muss, senkt er sich selbst den Verkaufskurs. Also wird er mit kleinen Mengen verkaufen, wenn überhaupt. Die sind so ausgepufft, dass sie ihren Schnitt machen werden. Ich frage mich immer noch. Wie ist es möglich, in der heutigen Zeit mit Niedrigzinsen so etwas einzugehen?  Vielleicht hat da auch Cosmo mit seinen fast 10 % Einfluss ausgeübt, die Geldgeber  in USA einzubinden, damit ihr Remimazolam (Lizenz) dort für die Kurzsedierung gut angenommen wird. Da blickt man nicht durch.  

22.11.19 15:28

2868 Postings, 3728 Tage JoeUpNachschlag

hat denn YV mehr Futter gebraucht, um den Kurs unten zu halten?
Oder warum jetzt schon wieder gewandelt. Oder erwarten sie höhere
Kurse und wappnen sich dafür bereits?

-----------
“Haß gleicht einer Krankheit, wo man vorne herausgibt,
was eigentlich hinten weg sollte"  Goethe
Angehängte Grafik:
wandelanleihe_paion.jpg (verkleinert auf 55%) vergrößern
wandelanleihe_paion.jpg

22.11.19 20:10

705 Postings, 3771 Tage Nero.@Joe ,

Nach den positiven News wollte YV bestimmt Nummer sicher gehen falls der Kurs hoch schießt.
Immerhin ist YV auch im Boot und möchte nicht mit höheren Kursen Wandeln.  

22.11.19 20:51

190 Postings, 348 Tage flavirufaThe Lancet November 23, 2019

Anaesthetic depth and complications after major surgery: an international,
randomised controlled Trial
Prof Timothy G Short, MD  Douglas Campbell, BM  Prof Christopher Frampton, PhD
Prof Matthew T V Chan, PhD  Prof Paul S Myles, DSc  Prof Tomás B Corcoran, MD et al.
Published:October 20, 2019DOI:https://doi.org/10.1016/S0140-6736(19)32315-3
https://www.thelancet.com/journals/lancet/article/...n_jbs_etoc_email

Zusammenfassung
Hintergrund
In Beobachtungsstudien konnte ein Zusammenhang zwischen zunehmender Narkosetiefe und vermindertem postoperativen Überleben nachgewiesen werden; es fehlen jedoch Hinweise auf randomisierte kontrollierte Studien. Unser Ziel war es, die gesamte 1-Jahres-Mortalität bei älteren Patienten mit größeren Operationen zu vergleichen, die zufällig einer leichten oder tiefen Vollnarkose zugeordnet wurden.
Methoden
In einer internationalen Studie rekrutierten wir Patienten aus 73 Zentren in sieben Ländern, die 60 Jahre und älter waren, eine signifikante Komorbidität aufwiesen, eine Operation mit einer erwarteten Dauer von mehr als 2 Stunden und einen erwarteten Krankenhausaufenthalt von mindestens 2 Tagen hatten. Patienten, die nach einer größeren Operation ein erhöhtes Komplikationsrisiko hatten, haben wir nach dem Zufallsprinzip eine leichte Vollnarkose (Bispektralindex[BIS] Ziel 50) oder eine tiefe Vollnarkose (BIS Ziel 35) zugewiesen. Die Anästhesisten nominierten auch einen geeigneten Bereich für den mittleren arteriellen Druck für jeden Patienten während der Operation. Die Patienten wurden unmittelbar vor der Operation nach dem Zufallsprinzip in permutierten Blöcken nach Region zugeordnet, wobei der Patient und die Assessoren zur Gruppenzuordnung maskiert wurden. Das Hauptergebnis war eine einjährige Gesamtmortalität. Die Studie ist beim Australian New Zealand Clinical Trials Registry, ACTRN12612612000632897, registriert und wird nicht mehr abgeholt.
Ergebnisse
Die Patienten wurden zwischen dem 19. Dezember 2012 und dem 12. Dezember 2017 eingeschrieben. Von den 18 026 Patienten, die als förderfähig eingestuft wurden, wurden 6644 eingeschrieben, zufällig der Behandlung oder Kontrolle zugeordnet und bildeten die Intention-to-Treat-Population (3316 in der BIS 50-Gruppe und 3328 in der BIS 35-Gruppe). Der Median des BIS betrug 47-2 (IQR 43-7 bis 50-5) in der BIS 50-Gruppe und 38-8 (36-3 bis 42-4) in der BIS 35-Gruppe. Der mittlere arterielle Druck war 3-5 mm Hg (4%) höher (Median 84-5[IQR 78-0 bis 91-3] bzw. 81-0[75-4 bis 87-6] und der Einsatz von flüchtigen Anästhetika war 0-26 minimale alveoläre Konzentration (30%) niedriger (0-62[0-52 bis 0-73] bzw. 0-88[0-74 bis 1-04]) im BIS 50 als in der BIS 35 Gruppe. Die 1-jährige Mortalität betrug 6-5% (212 Patienten) in der BIS 50-Gruppe und 7-2% (238 Patienten) in der BIS 35-Gruppe (Hazard Ratio 0-88, 95% CI 0-73 bis 1-07, absolute Risikoreduktion 0-8%, 95% CI -0-5 bis 2-0). Nebenwirkungen der Stufe 3 traten bei 954 (29%) Patienten in der BIS 50-Gruppe und 909 (27%) Patienten in der BIS 35-Gruppe auf; und Nebenwirkungen der Stufe 4 bei 265 (8%) bzw. 259 (8%) Patienten. Die am häufigsten berichteten Nebenwirkungen waren Infektionen, Gefäßerkrankungen, Herzerkrankungen und Neoplasmen.
Interpretation
Bei Patienten mit erhöhtem Komplikationsrisiko nach einer größeren Operation war die leichte Vollnarkose nicht mit einer niedrigeren 1-jährigen Mortalität verbunden als die tiefe Vollnarkose. Unsere Studie definiert einen breiten Bereich der Narkosetiefe, über den die Anästhesie sicher durchgeführt werden kann, wenn flüchtige Anästhesiekonzentrationen mit einem verarbeiteten elektroenzephalografischen Monitor titriert werden.
Finanzierung
Health Research Council of New Zealand; National Health and Medical Research Council, Australien; Research Grant Council of Hong Kong; National Institute for Health and Research, Großbritannien; und National Institutes of Health, USA

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator  

22.11.19 21:39

945 Postings, 1024 Tage KalleZnuuj

YV passt einfach nicht. Wozu den Kurs halten.
Paion war doch klar das sowas passiert. Die sind doch nicht blöd.
Meiner Meinung nach wird von Paion versucht, die Aktie so schlecht wie möglich darzustellen.
Warum ?!  

22.11.19 21:58
2

190 Postings, 348 Tage flavirufaChina

Chinas Arzneimittelmarkt
Vom Nachmacher zum Innovator
München - 31.08.2018
https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/...acher-zum-innovator

Die Zeiten, in denen China Produkte aus aller Welt ungeachtet eines bestehenden Patentschutzes nachmachte, gehen offenbar allmählich zu Ende. Zunehmend entwickelt das riesige Land aus eigener Kraft innovative Produkte ? auch in der Pharmaindustrie. Chinaexperten prophezeien dem ostasiatischen Staat in diesem Sektor ein goldenes Innovationszeitalter ? und zunehmende Konkurrenz für westliche und damit auch europäische Arzneimittelhersteller.
China strebt in vielen wirtschaftlichen Bereichen eine Führungsrolle an, das gilt auch für den Pharmasektor. In keinem Land werden mehr Arzneimittel produziert und verbraucht, in keinem fließt mehr Geld in neue Produktionsstandorte. Dabei hatten die Chinesen bislang vor allem den Ruf, gut im Nachahmen von Arzneimitteln zu sein und vor allem billige Generika auf den Markt zu werfen. Für seine mangelnde Achtung vor geistigen Eigentumsrechten ist der Staat immer wieder stark kritisiert worden.
Das ändert sich gerade. Zunehmend kommen innovative Arzneimittel aus China, auch die Pharmaforschung verschiebt sich verstärkt nach China und Asien. Der Anteil Chinas an international angemeldeten Patenten im Bereich Pharma und Chemie ist von 2015 auf 2016 von unter 2 auf fast 10 Prozent gestiegen. Bereits seit einigen Jahren kommen die meisten wissenschaftlichen Publikationen zu diesen Themen aus China.
Vor allem 2017 hat China einen großen Schritt voran getan und begonnen, einen systematischen Schutzmechanismus aufzubauen, mit dem die Rechte und Interessen von Patentinhabern wirksam gewahrt werden sollen. Gleichzeitig will das Land damit seine eigene Innovationskraft stärken. Nach Angaben des Wirtschaftsdienstes CNBC hat Präsident Xi Jinping persönlich den Pharmasektor als einen zentralen Wachstumstreiber identifiziert, in dem der Fokus künftig auf Innovationen sowie eigener Forschung und Entwicklung liegen soll.
Weltweit zweitgrößter Pharmamarkt
Nach einem Bericht des Magazin Nikkei Asian Review hat der chinesische Pharmamarkt aktuell ein Volumen von mehr als 120 Milliarden Dollar und ist damit der weltweit zweitgrößte nach den USA. China importiere jährlich Arzneimittel von mehr als 55 Milliarden Dollar. Angesicht der auch in China zunehmend älter werdenden Bevölkerung dürften diese Zahlen weiter steigen.
Jin Zhang, Projekt- und Kundenbetreuer bei dem US-Biotechunternehmen Lake Pharma, hat mehrere Schlüsselbereiche ausgemacht, die die neue Stärke der chinesischen Pharmaindustrie prägen. In einem Beitrag für das Branchenmedium Pharmaceutical Executive weist er darauf hin, dass aufgrund des stetig steigenden Bedarfs an Gesundheitsprodukten, einer zunehmend innovationsfreundlichen Politik und ausreichend Kapital die chinesische Pharmaindustrie vor einem goldenen Zeitalter der Innovation und Entwicklung stehen könnte.  

22.11.19 22:19

2214 Postings, 3407 Tage nuuj@kalle

ich habe das Gefühl, dass du die shares so liebst, dass du sie unbedingt übergeben willst.  Ich sehe das Ende offen. Die letzten 2 Wandlungskurse waren identisch. Charttechnisch könnte man sagen; es könnte ein Boden sein. YV ist inzwischen ja auch Aktionär von Paion. Und was will normalerweise ein Aktionär. Wenns geht, eine Dividende oder zumindest steigende Kurse und immer einen günstigen Einstiegskurs. Schaut man sich in der Aktienwelt (z.B. DAX) um, dann wird man lesen können, dass die Gewinnerwartungen zurzeit zurückgehen. Bei Paion liegen in naher Zukunft, wenn denn alles glatt läuft, Gewinne. YV mag zwar eine gewisse Zeit den Kurs beeinflussen können, aber irgendwann wollen sie von den Gewinnen (Kurssteigerung) profitieren. Die Investoren in USA sind da aus ganz anderem Holz.
Ich frage mich allerdings, warum hat Paion das mit YV gemacht. Söhngen ließ mal in einer HV durchblicken, dass er da immer bezügliche Angebot aus USA hatte. Er wollte sie aber nie in Anspruch nehmen. Warum jetzt? Bei einem ausscheidenden Chef tanzen schon mal die Mäuse auf dem Tisch. Eventl. war das auch eine Bedingung des neues CEO´s. Wer weiss das schon? YV ist ein unnötiger Kropf.
Eine Redewendung: Und erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. So denke ich meist darüber.  

22.11.19 22:25

729 Postings, 2202 Tage sam 55fla

und trotzdem müsse wir 12 bis 33 Monate auf unserem Ergebnis aus China warten .....mächtig lang...  

22.11.19 23:40

190 Postings, 348 Tage flavirufasam 55

Gesetzentwurf
China will Zulassungen ausländischer Arzneimittel beschleunigen
Peking - 31.03.2017
https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/...ittel-beschleunigen  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
104 | 105 | 106 | 106   
   Antwort einfügen - nach oben

  6 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Brendan4, elbarado, Bigtwin, schattenquelle, hammerbuy, ROI100

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
Aurora Cannabis IncA12GS7
Ballard Power Inc.A0RENB
Microsoft Corp.870747
EVOTEC SE566480
Apple Inc.865985
Amazon906866
BASFBASF11
thyssenkrupp AG750000
Allianz840400
CommerzbankCBK100