Bayer AG

Seite 1 von 757
neuester Beitrag: 28.09.22 15:51
eröffnet am: 17.10.08 12:35 von: toni.maccaro. Anzahl Beiträge: 18901
neuester Beitrag: 28.09.22 15:51 von: ewigeroptimi. Leser gesamt: 4791211
davon Heute: 215
bewertet mit 16 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
755 | 756 | 757 | 757   

17.10.08 12:35
16

1932 Postings, 5200 Tage toni.maccaroniBayer AG

Ideen zum Titel aus Tonis Bastelkiste...




ps. bisherige posting unter http://www.ariva.de/Bayer_t241289#bottom  
Angehängte Grafik:
chartfromufs.png (verkleinert auf 66%) vergrößern
chartfromufs.png
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
755 | 756 | 757 | 757   
18875 Postings ausgeblendet.

24.09.22 10:18

615 Postings, 1934 Tage Gonzo14Moin !

Ich lese  euren " Kleinkrieg " immer passiv mit . Aber warum vergeudest Du Deine Energie auf Werte wie Bayer?

Wo ist denn Dein fair Value ?

Gruss

Gonzo  

24.09.22 11:00

740 Postings, 5912 Tage Schwarzer Montag@Redbulli

Da bist du mal wieder schlecht informiert, auch im dritten Quartal werden wieder gute Gewinne erwartet, denn nicht nur die Zinsen sind gestiegen. Mein Gott beschäftige dich dich mal wenigstens mit einer Aktie, bevor du soviel dummes Zeug laberst.
-----------
Wer Lehrgeld zahlt wird nicht reich aber weise!

26.09.22 09:11

2575 Postings, 4200 Tage Redbulli200und weiter abwärts geht es, sehr geil. hahahaha

Bayer scheint auf dem Weg nach Süden keine Grenze zu kennen.
Wo sind denn nun alle Träumer mit KZ von mehr als 90 ? hin? hahahahaha  

26.09.22 09:15

2575 Postings, 4200 Tage Redbulli200Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 27.09.22 11:29
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

26.09.22 10:06

2575 Postings, 4200 Tage Redbulli200Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 27.09.22 11:30
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

26.09.22 13:43

1332 Postings, 732 Tage BalkonienATL

Das wäre aber noch ein weiter Weg bis 10,28 aus 2003......  

26.09.22 15:54
1

76 Postings, 4937 Tage nobby_lHAHAHA

Ah, der Komiker mit dem HAHAHAHA-Syndrom - gibt es da nicht etwas von xyx?  

26.09.22 16:28

2575 Postings, 4200 Tage Redbulli200Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 27.09.22 11:30
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

26.09.22 19:59

63 Postings, 1618 Tage OfmhektorBayer hält sich besser als BASF

Ist Bayer weniger abhängig von Öl und Gas wie BASF ? Zumindest bekommt Bayer weniger Gegenwind habe ich den Eindruck.
Oder hat Bayer durch den Agra teil sogar eine bessere Position als BASF da die kleiner in dem Bereich sind?
 

26.09.22 22:42

2575 Postings, 4200 Tage Redbulli200Morgen dann hoffentlich Richtung 46,50?

? und wenn es gut läuft unter 45? ins Wochenende?.hahahaha  

26.09.22 23:16

1332 Postings, 732 Tage BalkonienBulli

ATL war 10,28,glaubst du wirklich wir kommen in den Bereich?
Unter 44 ? kauf ich massiv nach!  

27.09.22 08:52
2

893 Postings, 3321 Tage ArmasarMal was Objektives...

Bayer ist im jetzigen Marktumfeld einer der interessanteren Titel, da Pharmawerte in Hochzinsphasen besser als der Gesamtmarkt laufen. Aber momentan ist ein Doppeltop abgearbeitet. Es ist jederzeit eine Snap-Back-Rallye bis zum EMA20 bei 52,0x möglich, durchaus schon heute, mehr aber kaum. Für einen Neueinsteig lohnt sich das CRV noch nicht. Ein logisches Ende des Abwärtstrends wäre ca. 45 weil da wegen des Vorjahrestiefs definitiv Käufer reinkommen werden. Bei den meisten Dax-Schwergewichten muss man auf den Bruch von Widerständen warten, da die seit Monaten nicht rausgenommen werden. Doch bei Bayer könnte sich bottom fishing durchaus lohnen, nur eben jetzt noch nicht.  
Angehängte Grafik:
objectchart.gif
objectchart.gif

27.09.22 10:05

1332 Postings, 732 Tage BalkonienDanke Armasar

Bestärkt mich in meinerAnsicht.
 

27.09.22 16:44

2 Postings, 2 Tage Lenny_LemmingNeueinstieg ja/nein

Ich denke man muss das Unternehmen zum jetzigen Zeitpunkt betrachten und die Vergangenheit ausblenden.
Dass die Monsanto Übernahme in der Form eine fatale Fehlentscheidung war das ist ja jetzt hinlänglichbekannt.
Dennoch scheint das operative Geschäft aktuell zu laufen. Der Pharmabereich hat erst wichtige Hürden bei der Zulassung neuer Blockbuster genommen und das Crop Science Geschäft läuft Besser denn je.
Der Knackpunkt ist hier wohl nach wie vor die Verbindlichkeiten durch Rechtsstreitigkeiten, aber ich sehe es mal so:
ca. 11 Mrd. sind als Rückstellung für die Beilegung von ca. 3/4 der Fälle bereits verbucht und für die Restlichen Fälle wurde eine Rückstellung von ca. 4 Mrd. gebildet. Was die PCB Klage anbelangt sind letztes Quartal noch einmal 700 Mio. an Rückstellungen gebildet worden und es bleibt abzuwarten ob vor Gericht wirklich immer im Sinne der Kläger entschieden wird da ja erst kürzlich mehrere Klagen im Glyphosatprozess zu Gunsten von Bayer entschieden wurden. Heißt für mich dass hier noch weitere 4,7 Mrd. im Raum stehen die als Schadenssumme fällig werden können. Das sollte im Schnitt dem Free Cashflow pro Jahr entsprechen auf die nächsten Jahre. Und selbst wenn es 1 bis 2 Mrd. mehr werden hat das Unternehmen ausreichend Liquidität um die Sache dann gröbstens beizulegen. Nach Vorne blickend denke ich also dass das Chance/Risiko Verhältis stimmt. Pharma und Chemie sind halt Brangen mit hohem Klagerisiko. Das kann bei jedem Anderen Unternehmen auch passieren. Das schlimmste sollte hier doch eigentlich eingepreist sein. Ich denke man kann da mal dran nippen
 

27.09.22 18:20

41 Postings, 1298 Tage benucciGas Bayer/Basf

Ofmhektor : Bayer hält sich besser als BASF       #18885
26.09.22 19:59
Ist Bayer weniger abhängig von Öl und Gas wie BASF ? Zumindest bekommt Bayer weniger Gegenwind habe ich den Eindruck.
Oder hat Bayer durch den Agra teil sogar eine bessere Position als BASF da die kleiner in dem Bereich sind?

Wesentlich weniger abhängig, grob Basf verbraucht 14 mal mehr Gas wie Bayer. Zudem ist Bayers Produktion wesentlich schlanker und der Haupgasfresser in Usa wo wohl US Fracking Gas gekauft direkt vor Ort wird und sicherlich langfristige Verträge vom Preis her am laufen sind. Basf hat einen massiven Gasklotz an einem Ort in Ludwigshafen. Faszinierend sich das Stammwerk mal auf Satellit google Earth anzuschauen dann wird dir das Ausmaß bei Basf bewusst, Bayer hat weit kleinere wohl gepflegte effizient laufende Operationen im Vergleich, deshalb der Drop bei Basf sehr realistisch.  

27.09.22 18:38

41 Postings, 1298 Tage benucciManagemenet

Ich bezweifle übrigends , dass die Übernahme eine so krasse Fehlentscheidung war. Ich finde langfristig das Handeln absolut richtig .Hier meine Argumente:
Der Aktienmarkt fährt voll auf hohe Gewinne und hohe Cash Flows ab, dies war ja der Fall bei Bayer vor der Übernahme und deshalb auch angemessen ein hohes teures Invest zu tätigen Bayer war fähig dazu. Man hat einen hohen Preis bezahlt richtig und Leute die bei 90 drin waren sind enttäuscht, aber was wäre Bayer ohne die Übernahme nun und mit Covestro zum Beispiel. in der aktuellen Hochzinsphase und Kriegssituation ist Bayer Gold wert, dass wird sich noch zeigen die Jahre und wurde schon deutlich als Bayer bester 2022 Dax Wert war.  Nun hat man mit Saatgut, Medikamenten und Biotechnologie nur Produkte die im Trend sind. Man ist konträr zu den anderen Dax Titeln, weil man nun prozentual viel in Usa und Latein ist. Man bedenke Bayer hätte nichts gemacht, dann wäre Cropscience recht bieder, Amerikanische Produzenten hätten wohl auch jetzt in der Krise den Rang abgelaufen, man hätte Covestro, dann würde der Kurs stark droppen da pure Chemie hoher Gasverbrauch. Also gleicht sich das ziemlich aus. jeder der bei Kursen um die 40 bis 60 drin ist hat ein ziemlich gutes Invest, weil Bayer sich von Grund auf neu aufgestellt hat und es funktioniert wie man an den Ergebnissen sehen kann.  

27.09.22 22:42

2575 Postings, 4200 Tage Redbulli200Ja, das Management hat alles absolut richtig gemac

Bayer ist nun komplett 47 Mrd. wert, und hat 60 Mrd. Doller nur für Monsanto bezahlt. Na wen das nicht ein perfekter Deal war, unter Berücksichtigung der noch angefallenen Mrd. Abschreibungen?..na wenn das nicht ein ganz klarer Kauf ist?..hahahaha  

27.09.22 23:22

41 Postings, 1298 Tage benucciIrrelevant

@bulli Nur weil die Marketcap im Moment den Wert hat heisst das gar nichts. Mal ist die Market Cap so mal so absolut irrelevant. vllt ist die Marketcap ja bei 10 Milliarden nächstes Jahr oder bei 200 Milliarden, who cares? Hauptsache das Business läuft.  

28.09.22 09:17

2575 Postings, 4200 Tage Redbulli200Sehr geil wie Bayer abgeht, habe erst Ende der

Woche mit 45? gerechnet, aber könnte ja noch schneller gehen. Hahahaha
Soviel zu den Kurszielen von über 90?, na immerhin hat Bayer 50% schon erreicht, und ein Minus von 30% in den letzten 3 Monaten hingelegt?.Bravo, hahahaha
Welche Durchhalteparolen kommen jetzt? Hahahaha
 

28.09.22 09:32

740 Postings, 5912 Tage Schwarzer MontagEs kommen keine

Durchhalteparolen - ganz entspannt zurücklehnen, die Talfahrt aussitzen und natürlich nachkaufen. So sollte man mit Aktien handeln.  
-----------
Wer Lehrgeld zahlt wird nicht reich aber weise!

28.09.22 10:03

2575 Postings, 4200 Tage Redbulli200Genau, immer schön nachkaufen auf dem Weg

nach unten?..hahahaha vielleicht steht Bayer ja in 5 Jahren mal wieder bei 62??..hahahaha
 

28.09.22 10:24

5 Postings, 78 Tage DAXStoxxRedbulli

Ich bin ja ein wenig fasziniert von unserem Orakel. Gott Sei Dank bin ich am Freitag, zwar mit etwas Verlust, raus. Und Du hast ja dummerweise sogar Recht. Mich würde aber nun interessieren, ob Du nun grundsätzlich ein Schlechtredner von BAYER bist und den Wert bei 1 ? immer noch totreden würdest, oder ob da zur Abwechslung auch mal ein nach Möglichkeit sogar fundierte Fachanalyse kommen würde. Die würde mich mal interessieren, wo Du Tiefs siehst und warum. Ich persönlich glaube aktuell an Kurse um die 44,-?  

28.09.22 12:16

682 Postings, 535 Tage Gonzo 52DAXStoxx

Das haben vor dir schon andere versucht. Sieh es einfach so - wo nichts drin ist, kann auch nichts rauskommen. Am besten ignorieren den Typen, der ist im Hamsterrad und kommt da auch nicht raus, weil ihm selbst dieses Wissen fehlt.  

28.09.22 12:27
1

2 Postings, 2 Tage Lenny_LemmingKommentar BENUCCI

Interessante Sichtweise bezüglich der Übernahme. Habe ich so noch gar nicht betrachtet. Da hast du sicherlich einen Punkt. Ich denke zwar trotzdem dass man viel zu viel bezahlt hat aber das ist Vergangenheit und vorbei. Tatsächlich ist der Geschäftsbereich Agrar einer der am Besten laufenden in diesem Umfeld und auch die Trennung von Covestro war sicher kein Fehler das wäre jetzt ein echter Klotz am Bein.
Was die Marketcap. anbelangt finde ich egal ist das nicht unbedingt. Als Investor ist man schon enttäuscht wenn sich der Wert des Investments negativ entwickelt.
Aber es bringt nichts auf vergangenem herumzureiten. Wer auf Verlusten sitzt muss sich fragen ob ich als Investor zum jetzigen Kurs noch an das Unternehmen glaube oder nicht. Der Einstandskurs ist dabei egal. Das ist nicht mehr zu ändern. Ich muss mich fragen ob das Unternehmen zu dem jetzigen Kurs als Invest noch zu halten ist oder ist es hoffnungslos, dann sollte ich einen Strich drunter machen und den Verlust realisieren.
Ich persönlich denke dass das Chance/Risiko Verhältnis inzwischen stimmt die Rechtsrisiken besser einzuordnen sind, der Free Cashflow stimmt, und wenn man sich den DAX mal anschaut, da läuft doch garnichts mehr... da hält sich eine Bayer noch recht gut. Und sie haben das was der Markt will. Starkes Geschäft im Dollar Raum, defensiv und reale Cashflows. Ich bleibe dabei. Das kann man sich mal anschauen.  

28.09.22 15:51

1258 Postings, 1694 Tage ewigeroptimistIch würde Lenny_Lemmi

mit den geäußerten Thesen Recht geben mit einer Einschränkung.
Er/Sie hat natürlich Recht das man sich fragen sollte, wo das Unternehmen der eigenen Ansicht nach mittelfristig steht. Wenn man dann an ein Unternehmen glaubt, sollte man investiert bleiben - mit einer Einschränkung.
Die wenigsten der Investierten haben beliebig viel Geld zum investieren.
Es stellt sich also die Frage ob man nicht mit Verlust verkaufen sollte auch wenn man an das Unternehmen glaubt, einfach deswegen weil man in einem anderen Invest größere Chancen sieht was man ansonsten auslassen müsste weil einem das nötige Kleingeld fehlt.

Ich wünsche jedenfalls allen Investierten viel Erfolg.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
755 | 756 | 757 | 757   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln