Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Seite 1 von 1448
neuester Beitrag: 17.04.21 10:11
eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukun. Anzahl Beiträge: 36198
neuester Beitrag: 17.04.21 10:11 von: Xenon_X Leser gesamt: 4301046
davon Heute: 2397
bewertet mit 38 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1446 | 1447 | 1448 | 1448   

07.09.17 11:26
38

10219 Postings, 1726 Tage SchöneZukunftTesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Tesla hat mit den Modellen S3X gezeigt, dass sie phantastische und wettbewerbsfähige Autos bauen können. Zu S3X kommt bald das Y und dann weitere Modelle wie ein Pick-Up-Truck und der neue Roadster.

Aber Tesla ist inzwischen auch in anderen Bereichen aktiv. In kürze soll das Konzept für einen Sattelschlepper vorgestellt werden. Die Produktion für Solarziegeln soll noch dieses Jahr hoch gefahren werden und die Powerwall 2 erreicht allmählich eine breite Verfügbarkeit in den Märkten. Batteriespeicher zur Stabilisierung der Stromnetze spielen eine immer größere Rolle.

Inzwischen ist klar, dass den erneuerbaren Energien die Zukunft gehört, schon alleine weil sie inzwischen billiger geworden sind als herkömmliche Energieträger. Insofern passt eigentlich alles zusammen und es sieht so aus als ob Tesla der Technologiekonzern der Zukunft wird.

Neben Tesla gibt es eigentlich nur noch einen Hersteller, der ähnlich aufgestellt ist, den chinesischen Hersteller BYD.

Doch Tesla mach noch keinen Gewinn, hat große Schulden angehäuft und hat inzwischen eine Marktkapitalisierung erreicht die höher ist als z.B. die von Ford oder GM, die wesentlich mehr produzieren. Viele zweifeln daran, dass Tesla es schafft seine Pläne umzusetzen, daher gehen viele von einer Blase aus.

Darüber möchte ich hier diskutieren. Dabei sollten der Unterschied zwischen Fakten und Meinungen respektiert werden. Beleidigungen werden weder gegenüber Aktien-Käufern noch gegen Tesla-Bären geduldet. Bezeichnungen wie Naivlinge, Lemminge, dumme Kleinanleger, Sekten-Jünger etc. bitte ich zu unterlassen.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1446 | 1447 | 1448 | 1448   
36172 Postings ausgeblendet.

15.04.21 21:39
1

646 Postings, 309 Tage Micha01Keine Ahnung von was Morgan Stanley

Da berechnet. Ich habe einen bekannten Autoversicherer genommen. Und den Umsatz und Gewinn auf 100Mio Fahrzeuge hochgerechnet. Wieso sollte Tesla eine vielfache Marge in der Autoversicherung erzielen können?

Wenn du meinst das Auto versichern eine Cashcow ist mit Burggraben und ohne Wettbewerb mit hoher Marge dann kannst du jetzt schon in hunderte investieren. Da musst du nicht warten, das Tesla erst was anbietet.

Irgendwas machen alle anderen dann falsch:( Allein ne Allianz, wenn ich dein Bsp nehme braucht für lächerliche 90Mrd MK und 9Mrd Gewinn ne Bilanzsumme von ner Billionen... hätten sie lieber nur in Autoversicherungen gemacht... Auch die ganzen anderen Herstellereigenen Versicherungen (ja die gibt es bereits) müssen seit Jahren was falsch machen... vielleicht sollten Investmentberater von Morgan mal vorbeikommen und erklären wie als Bsp. Tesla damit irgendwann MRD Gewinne macht.  

15.04.21 22:17
3

309 Postings, 2403 Tage JimRakete@Micha

Nun ja, vielleicht hat sich Morgan Stanley ja tatsächlich geirrt und falsche Zahlen veröffentlicht ;-) Evtl. mal eine Email schreiben und nachfragen.
Vielleicht hat dort ja jmd Zeit und Lust dir Morgan Stanleys valuation zu erläutern. Ich hätte da eine Idee wie die drauf gekommen sind und habs tatsächlich durch nen spreadsheet gejagt mit akt. Daten und pers. predictions in sales/growth/18% marge/pen. rate + das selbe in grün nochmal für service. Ergebnis für 2030 hat selbst mich erstaunt...

Deine o.g. Rechnung ergibt übrigens pro versichertem Auto $1,53 Gewinn.
(Zitat: Wenn Tesla mal 100 Mio Fahrzeuge versichert und wir einfach hochrechnen = 153Mio Gewinn.)

Zitat:
"Wenn du meinst das Auto versichern eine Cashcow ist mit Burggraben und ohne Wettbewerb mit hoher Marge dann kannst du jetzt schon in hunderte investieren. Da musst du nicht warten, das Tesla erst was anbietet.

Tesla Ins. ist m.M. nach ein Burggraben ohne Konkurenz, deshalb habe ich Morgan Stanley insurance pen. rate auch persönlich knapp verdoppelt auf 33% und damit kalkuliert. Mit der Meinung bin auch übrigens nicht ganz alleine:
"Für andere Versicherungsgesellschaften wären solch detaillierte Fahrdaten wohl der heilige Gral."
https://efahrer.chip.de/news/...st-elon-musks-autoversicherung_104639

In diesem Sinne schönen abend noch

 

15.04.21 22:18
2

Clubmitglied, 3515 Postings, 1974 Tage Winti Elite BTesla wird im Versicherungsmarkt durchstarten.

Tesla hat von jedem Tesla Fahrer die Daten.  Ist es ein aggressiver oder ein gemütlicher Fahrer, je nach dem kann Tesla die Prämien anpassen.

Für den Kunden wird es auch billiger da Tesla andere Einkaufspreise auf eventuell beschädigte Teile verrechnen kann.

Keiner wird einen Tesla günstiger Versichern können ausser Tesla selber.

Den die Daten sind Gold wert.

Tesla spielt eben in einer ganz anderen Liga.  

15.04.21 23:31
1

2306 Postings, 1125 Tage Streuen"Irgendwas machen alle anderen dann falsch"

Verflixt, er hat's gemerkt.  

15.04.21 23:40
1

2306 Postings, 1125 Tage StreuenDaimler

Ob die jetzt langsam aufwachen? Hoffnung muss man immer haben, aber man braucht schon sehr viel Geduld. Gut dass ich weder Daimler-Aktien habe noch in Stuttgart wohne:
"Wenn man dieses Momentum in die Zukunft projiziere, "dann kann es durchaus sein, dass die Planungsgrundlagen, die wir bisher gehabt haben, vielleicht zu konservativ sind, dass es schneller gehen kann, dass es mehr sein kann". Nach aktuellem Stand peilt Daimler in seiner Pkw-Sparte bis 2030 einen Absatzanteil elektrifizierter Autos von mehr als 50 Prozent an - darunter fallen sowohl rein elektrische Autos als auch Hybride. "

50% inklusive Hybride bis 2030. Das ist einfach unterirdisch verantwortungslos gegenüber den Aktionären und dem Standort. Eine gigantische Fehlplanung die den Konzern noch teuer zu stehen kommen wird.

https://www.dw.com/de/...A4sentiert-elektro-luxuswagen-eqs/a-57218387  

15.04.21 23:50

441 Postings, 633 Tage Maxlfwinti Versicherungen

Du hast es nicht begriffen!!!!!
Eine Versicherung die alle Daten von dir hat!!
Unglaublich!
Denk  doch  mal  nach! Bevor du etwas schreibst!  

15.04.21 23:50
2

646 Postings, 309 Tage Micha01Ok Tesla macht erst die weltweite

Automobilindustrie und nebenbei die Versicherungswirtschaft platt.

@Jim korrekt - die Margen sind dünn (harternWetttbewerb), es geht nur über Volumen, Sieh dir die Bilanzsummen an. Nimm Bundesanzeiger und sieh dir Autoversicherer an.

@Winti genau das wird richtig Geld bringen, man muss noch günstiger anbieten (Wettbewerb unterbieten)... um nur die eigenen Modelle (keine anderen Autos) zu versichern, voll die tollen Skaleneffekte... und Tesla wird dann sicherlich die Teile zum Selbstkostenpreis weiterreichen, die viel günstiger sind als von anderen Herstellern oder Zulieferern. Das macht auch immer die Kosten und nicht etwa die Arbeitszeit... am besten solltest du in Highprofit Organisationen wie ATU investieren, die haben auch tolle Einkaufspreise aufgrund Ihrer Grösse und Kundenzugang.

@streuen ja wird hart wenn Tesla erst mal die Versicherungswirtschaft und Service/Werkstattnetz zu ner Goldgrube macht. Bin schon am überlegen Allianz zu verkaufen  

16.04.21 00:34

2306 Postings, 1125 Tage StreuenMicha01

Ich würde dir raten Allianz zu halten. So hast du wenigstens etwas solides im Depot. Zu Wachstums- und Zukunftsaktien scheinst du ja nicht so den Zugang zu haben.  

16.04.21 09:10
1

Clubmitglied, 3515 Postings, 1974 Tage Winti Elite BMaxlf

Lebst du noch in der Höhle oder hast du auch schon ein Handy.
Falls du über ein solches Gerät verfügst, haben sie schon lange alle deine Daten.

Wohne in deiner Höhle und träume weiter !


 

16.04.21 09:10
1

646 Postings, 309 Tage Micha01@streuen

korrekt habe leider keine Zukunftsaktien und nur alte "Dinos" im Depot - die leider nur knapp 5MRD Gewinn im Quartal machen:(
https://www.heise.de/news/...?wt_mc=rss.red.ho.ho.rdf.beitrag.beitrag

Habe ja hier öfters erfahren die "Dinos" gehen bald pleite btw. hat dir auch der EQS gefallen?  

16.04.21 10:46
4

441 Postings, 633 Tage MaxlfLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 17.04.21 11:28
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 

16.04.21 10:58

441 Postings, 633 Tage MaxlfWinti Höhle2

Oder meinst Du,  dass meine KFZ Versicherung (Ober-Hannoversche Allgemeine) meine Handydaten hat, und daraus  ein Fahr- und Serviceprofil erstellen kann!  

16.04.21 12:54
1

498 Postings, 5088 Tage ikaruzAlso die Reichweitenangaben beim EQS sind schon

verdächtig, Effizienz liegt ja deutlich über den anderen EQ Modellen. Mit 107,8 kWh netto Batterie soll eine WLTP-Reichweite von bis zu 770km erreicht werden. Das ist ne Effizienz die bisher nur Lucid mit seinem Air unterboten hat (zumindest wird das von Lucid so beworben), die schaffen 832 Kilometern EPA-Reichweite mit 113 kWh. Mal gespannt was beim EQS im EPA Rating rauskommt, man glaubt den Deutschen einfach nix mehr und WLTP ist ja Selbstzertifizierung, EPA ist über eine unabhängige Organisation.  

16.04.21 14:07

646 Postings, 309 Tage Micha01Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 17.04.21 11:28
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - unbelegte Aussage

 

 

16.04.21 15:52
3

498 Postings, 5088 Tage ikaruz@Micha01

Tesla ist nicht durch zu geringe EPA Werte aufgefallen, EPA ist wie geschrieben eine Zertifizierung durch eine unabhängige Organisation und dadurch die Benchmarkgröße, während WLTP immer mit Vorsicht zu genießen ist durch die Selbstzertifizierung. Rob Mauer hatte btw. vor einigen Wochen den Edmund's Chefredakteur dazu interviewt, sieht man recht gut was das für ein unrepräsentativer Clowntest war, den die da bei Edmund's durchgeführt hatten: https://www.youtube.com/watch?v=rb1toreNTrU

Aber zurück zum EQS, für so eine Reichweite braucht man ne verdammt gute Batterie, CW Wert und Motor hin oder her, also keine 08/15 Standardbatterie, sondern eine mit ähnlich hoher Energiedichte wie der von Lucid und höherer wie der von Tesla.

Daimler fertigt seit Neuestem seine high performance Batteriesysteme (für EQS und EQE) in Stuttgart-Hedelfingen, wenn der EQS auch im EPA Rating liefern sollte was versprochen wird, wäre das eines der leistungsfähigsten Batteriesysteme der Welt. Mal gespannt ob das so passt.  

16.04.21 15:59

646 Postings, 309 Tage Micha01nicht nur Edmunds

EV Range Test Results

Vehicle

Price

Real Range (Miles)

EPA Range (Miles)

Difference

Efficiency (mi/kWh)

2021 Porsche
Taycan RWD

$85,470*

293

225

+30.0%

3.49

2019 Tesla

Model 3 AWD

$47,990

290

322


-10.0%

4.25

2020 Porsche
Taycan 4S

$103,800*

278

203

+36.9%

3.32

2020 Tesla
Model Y AWD

$49,990

276

316


-12.7%

3.85

2020 Hyundai
Kona EV

$37,190

238

258

-7.8%

3.9

2021 Volkswagen

ID.4 First Edition

$43,995

234

250

-6.4%

3.0

2020 Chevrolet

Bolt EV

$36,620

226

259

-12.7%

3.4

2020 Nissan
LEAF SL +

$43,900

190

215

-11.6%

3.4

2019 Audi  
e-tron

$74,800

188

204

-7.9%

2.3

2020 Hyundai

Ioniq EV

$33,045

171

170

+0.6%

4.5

2019 BMW

i3s BEV

$47,650

141

153

-7.8%

3.6

2020 BMW

i3s REx

$51,500

126

126

0.0%


3.5

2020 MINI 
Cooper SE

$29,990

108

110

-1.8%

3.7

2015 Chevy 
Spark EV

$25,995

63

82

-23.2%

3.5

2018 smart 

Electric Drive

$28,750

51

57

-10.5%

3.4

https://insideevs.com/reviews/443791/ev-range-test-results/

was wirklich interessiert sind Realworld Tests und nicht EPA/WLTP


 

16.04.21 16:41
3

498 Postings, 5088 Tage ikaruz@Mich01

Stimme ich nicht zu, da Nutzungsszenarien ja komplett unterschiedlich sind und dramatische Auswirkungen auf die Reichweite haben kann man ohnehin nie für jeden anwendbaren Realworld Use Case Ergebnisse bekommen. Zudem sind Realworld Tests schwerer vergleichbar da sich die Testbedingungen stark verändern von Test zu Test.

Finde EPA schon recht nützlich, sind immer die gleichen Tests für jedes Fahrzeug unabhängig und vergleichbar und natürlich weicht das Ergebnis dann am Ende von der eigentlichen Nutzung ab. Das gute ist aber wenn man z.B. nen Zoe fährt mit 200km EPA range und für seine jeweilige Nutzung 25% weniger bei rumkommen, kann man pi mal Daumen davon ausgehen, dass man wenn man auf nen EQS wechselt mit 700km EPA range auch ca. 20% weniger erwarten kann.

Fehlt mir eigentlich nur eine Angabe zur Temperaturempfindlichkeit, damit man den saisonalen Verlust noch einschätzen kann.  

16.04.21 17:49
1

10219 Postings, 1726 Tage SchöneZukunft@ikaruz: Also die Reichweitenangaben beim EQS

Der mit Abstand wichtigste Parameter für die Reichweite außerhalb der Stadt ist schlicht und einfach der Luftwiderstand.

Und da hat Mercedes diesmal wohl einiges richtig gemacht.  

16.04.21 17:53
2

10219 Postings, 1726 Tage SchöneZukunft"Real World" Verbräuche

Das was über die Messungen von Edmund ausgesagt wird ist zu 90% einfach nur Müll. Wenn ich den Akku nicht voll mache dann ist das einfach kein fairer Vergleich.

Und wenn ich eine Reiselimousine gegen einen Kleinwagen im Stadtverkehr antreten lasse dann ist die Aussagekraft auch nicht so dolle.

Bei den "Real World" Verbräuchen kommt es eben sehr stark auf die Nutzung an. Teslas sind bis jetzt mit Abstand die besten Elektro-Autos auf der Langstrecke. Damit werden sie auch deutliche mehr auf Schnellstraßen bewegt als andere Elektroautos was wiederum zu einer Verzerrung der Verbräuche führt.  

16.04.21 17:56
2

10219 Postings, 1726 Tage SchöneZukunftSchummelvorwurf wegen der Reichweite

Ist einfach nur unseriös bis gelogen. Telsas erreichen sowohl im Testzyklus als auch auf der Straße hervorragende Reichweiten.

Wenn man vom Zyklus abweicht und ganz andere Messszenarien nutzt, dann ist es normal dass die Messungen anders ausfallen. Das hat mit Schummeln nichts zu tun.

Wenn ich ein fossiles Auto habe erwarte ich im Winter im Stadtverkehr auch nicht die selbe Reichweite wie im Sommer auf der Landstraße.  

16.04.21 17:58
1

10219 Postings, 1726 Tage SchöneZukunftReichweite - was ist wichtig

Die Reichweite im Stadtverkehr ist schlichtweg für die allermeisten Fahrer nicht wichtig. Wer legt schon am Tag 500 km in der Stadt zurück?

Ich weiß nicht ob es Unwissenheit oder böser Wille ist der zu diesen ganzen blödsinnigen Aussagen führt. Ich denke die Quelle ist letzteres, die Verbreitung ersteres.  

16.04.21 22:07

2306 Postings, 1125 Tage StreuenMicha01

Bisher macht der EQS einen Hammer guten Eindruck. Kennt man schon Preise?  

17.04.21 08:37

498 Postings, 5088 Tage ikaruzPreise werden erst später bekannt gegeben

Man rechnet aber mit einer rund 100k ? teuren Basisversion mit ner 90kWh Batterie, also fast das doppelte was ein Lucid Air kostet.

SpaceX hat den Zuschlag für die erste bemannte Mondlandung seit dem Apollo Programm bekommen, würde mich nicht wundern wenn Musk selbst mit hochfliegt und sich Kindheitstraum erfüllt.

https://www.tagesschau.de/ausland/amerika/nasa-spacex-101.html  

17.04.21 10:11

2959 Postings, 2020 Tage Xenon_XWas meint ihr

könnten nächste Woche Gewinnmitnahmen den Kurs stagnieren lassen?. Ist ja immerhin einige Wochen gut gelaufen.  

17.04.21 10:11

2959 Postings, 2020 Tage Xenon_XFokus auf VW

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1446 | 1447 | 1448 | 1448   
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: spirolino, Flaschengeist, Harald aus Stuttgart, Volkszorn, Weltenbummler

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln